UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

IVU TRAFFIC TECHNOLOGIES AG controls the city

Seite 98 von 105
neuester Beitrag: 22.05.20 21:59
eröffnet am: 17.02.12 11:51 von: Hornissen Anzahl Beiträge: 2601
neuester Beitrag: 22.05.20 21:59 von: Porter70 Leser gesamt: 628353
davon Heute: 38
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 95 | 96 | 97 |
| 99 | 100 | 101 | ... | 105  Weiter  

9823 Postings, 4404 Tage Raymond_James#2425 - du kannst hier vieles durchkauen ...

 
  
    
23.01.16 20:15

... ich lese es nicht, sondern halte mich an das offizielle zahlenwerk (caution concerning forward looking statements !)

 

103351 Postings, 7863 Tage Katjuschawas bringt dir offizielles Zahlenwerk zum Stichtag

 
  
    
3
23.01.16 20:35
Ende September zum FreeCashflow, wie du es in #2423 machst, wenn IVU stark saisonal wirtschaftet?

Du fragst ernsthaft was an -0,23 ? FCF nach 9 Monaten günstig ist. Sowas nenn ich absichtliches Posten von Halbwahrheiten, wenn du ganz genau weißt, dass allein in Q4 etwa ein FCF von 0,45-0,50 ? zu erwarten ist.  

9823 Postings, 4404 Tage Raymond_James#2427 - 'ttm' nicht verstanden ?

 
  
    
1
25.01.16 08:04

"-0,23 € FCF nach 9 Monaten" behauptet niemand, "trailing twelve months (TTM)" bedeutet: nach 12 monaten (siehe oben #2423), also einschl. des Q4 (2014) !

 

103351 Postings, 7863 Tage KatjuschaDann erkläre wie du auf -0,23 ? kommst!

 
  
    
1
25.01.16 09:15

14797 Postings, 5874 Tage ScansoftEs bringt doch nichts,

 
  
    
5
25.01.16 09:44
dauernd auf den Typen einzugehen. Es macht m.E. am meisten Sinn in den anderen Thread zu wechseln.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

1993 Postings, 4329 Tage GegenAnlegerBetru.kritische hinweise zu ivu

 
  
    
25.01.16 10:59
sind nicht erwünscht ...

 

103351 Postings, 7863 Tage KatjuschaKritische Hinweise sind mehr als gewünscht

 
  
    
2
25.01.16 11:30
Nur kommen von dir oder Raymond keine kritischen Hinweise, sondern man arbeitet mit falschen Zahlen oder sucht sich Zahlen raus, die nicht ansatzweise das komplette Bild vermitteln.  

103351 Postings, 7863 Tage KatjuschaDie Fakten zum FreeCashflow

 
  
    
2
25.01.16 11:56
der Jahre 2012 bis 2014

4,6 Mio ; 5,4 Mio ; 4,0

Quelle: Finanzberichte IVU


Und aller Voraussicht nach dürfte das auch 2015 wieder in einem ähnlichen Bereich gewesen sein.  

1010 Postings, 2856 Tage Heisenberg2000Sobald sich der Kurs wieder erholt,

 
  
    
1
25.01.16 12:02
verschwinden diese Trolle auch wieder und ziehen weiter.  

103351 Postings, 7863 Tage KatjuschaEV/FCF etwa bei 10-11 fürs laufende Jahr

 
  
    
1
25.01.16 12:10
Ich kenne außer Ecotel keine weitere deutsche Aktie mit so einem EV/FCF, wenn man den durchschnittlichen FCF von 3-5 Jahren zugrunde legt, und nicht wie es andere User machen von nur einem Jahr oder gar Quartale hochrechnen.  

1993 Postings, 4329 Tage GegenAnlegerBetru.letzter insider kauf zu 2,76

 
  
    
25.01.16 12:18
2014

die herde zahlte mehr  

103351 Postings, 7863 Tage Katjuschalol - es gibt etliche Aktien hierzulande, die sich

 
  
    
25.01.16 12:24
nach dem letzten Insiderkauf ver5facht haben.

Bist du jetzt unter die Pusher gegangen? :)  

9823 Postings, 4404 Tage Raymond_James#2429 - berechnung

 
  
    
1
25.01.16 12:35

IVU Traffic Technologies AG Free Cash Flow for the trailing twelve months (TTM) ended in Sep. 2015 was €0.924M (Dec. 2014 ) + €-0.931M (Mar. 2015 ) + €-4.783M (Jun. 2015 ) + 0.763 (Sep. 2015 ) = €-4.03M = €-0,227 je aktie 

 

125 Postings, 4105 Tage stadimichaWenn man die IVU-Berichte gelesen hat, braucht man

 
  
    
6
25.01.16 13:06
doch diese Yahoo Finance Portal-Kennzahlen nicht, v.a. wenn man weiss, dass IVU die letzten Jahre starke Cashflows erzielt hat, die Umsätze dieses Jahr wieder gestiegen sind und darüber hinaus wieder neue internationale Aufträge gewonnen werden konnten.

Warum sollen hier jetzt Yahoo-Kennzahlen besprochen werden, wenn wir doch die IVU-Zahlen haben? Hier meine 5 cents zu den Q4-Zahlen:


Was nicht in Q4 kommt, rutscht eben ins nächste Quartal.  
Angehängte Grafik:
capture.jpg (verkleinert auf 43%) vergrößern
capture.jpg

103351 Postings, 7863 Tage KatjuschaRaymond, du kannst doch nicht ernsthaft

 
  
    
1
25.01.16 13:32
4 Quartale übers Jahr hinweg analysieren, ohne jegliche Analyse der Bilanzdaten oder längerfristiger Cashflows.

Entweder du schaust dir mehrere 4 Quartals Zeiträume an, also möglichst 3-5 12MonatsZeiträume, oder du nimmst halt gleich 3-5 Kalenderjahre. Aber sich 4 Quartale von Q4/14-Q3/15 rauszusuchen, das kann doch nicht ernsthaft dein Argument sein.  

103351 Postings, 7863 Tage Katjuschaokay stadtmicha ist mir etwas zu optimistisch was

 
  
    
1
25.01.16 14:29
den OCF in Q4 angeht, aber 8 Mio kann man da sicherlich erwarten, und damit 4 Mio FCF im Gesamtjahr. Wenn nicht, wie stadtmicha schon schrieb, verschiebt sich vielleicht was in Q1, falls da irgendein Projekt/Forderungen halt ein paar Tage später abgerechnet wird.  

1993 Postings, 4329 Tage GegenAnlegerBetru.der ausblick für 2016

 
  
    
3
25.01.16 21:05
dürfte spannend werden - das könnte noch sehr bitter für unsere lemminge werden  

103351 Postings, 7863 Tage Katjuschaecht witzig

 
  
    
1
25.01.16 21:23
wenn ein Thema abgehandelt ist, kommt GegenAnlegerBetrug mit der nächsten Geschichte. Köstlich!  

1993 Postings, 4329 Tage GegenAnlegerBetru.von wegen konjukturunabhängig

 
  
    
25.01.16 22:15
googelt mal ivu und gewinnwarnung  

125 Postings, 4105 Tage stadimichaWen mich einzelne Aktien nicht vom Stuhl hauen,

 
  
    
1
25.01.16 22:16
dann lass ich die Finger davon. Muss jeder selber wissen. Anderen um jeden Preis ihr Investment schlecht reden ist dagegen schon erbärmlich.

Ich gehe von dem aus, was das Management schon mehrere Jahre sagt: bei gutem Marktumfeld weitere Steigerung der wesentlichen Kennzahlen auch 2016.
Es gibt ja bei IVU nicht gerade viel IR-Arbeit, so viel zu lesen wäre es also gar nicht. Aber es stimmt schon: das Haar in der Suppe muss man anderswo suchen.

 

103351 Postings, 7863 Tage KatjuschaGAB

 
  
    
5
25.01.16 23:28
Die Gewinnwarnung 2004 lag nicht an der Konjunktur, sondern an den Folgen der völlig verfehlten Strategie des damaligen Vorstands in den Jahren 1999-2002. Damals war man typisch für Unternehmen des NeuenMarktes viel zu aggressiv gewachsen, hatte sich deshalb gewaltige Luft in die Bilanz geholt und starke Überkapazitäten aufgebaut. Das führte 2003 und 2004 zu gewaltigen Abschreibungen und durch die ungesunde Kostenstruktur zu Verlusten. Man muss sich ja nur mal das Bruttoergebnis pro Mitarbeiter anschauen.
Später hat man daraus gelernt, gerade weil man 2004 kurz vor der Insolvenz stand. Das betont der Vorstand auch auf jeder Hauptversammlung. Deshalb hat man auch in der Konjunktur- und Finanzkrise 2008 und 2009 noch gute Gewinne und positive Cashflows erwirtschaftet. Wenn man sich die heutige Kostenstruktur anschaut, sieht man, dass IVU wohl nur dann in die Verlustzone rutschen würde, wenn der Umsatz um 40-45% auf unter 30 Mio ? einbrechen würde. Und selbst dann kann man bei ein paar einfachen Maßnahmen noch Gewinne machen, wie man 2006/07 gesehen hat als man bei Umsätzen um 30 Mio ? noch Gewinne machte.
Man hat heute nur 6 Mio mehr Personalkosten als 2004, und das bei einem fast doppelt so hohen Umsatz. Zudem hat man heute viel höhere wiederkehrende Umsätze, insbesondere in Deutschland. Damals war man auch im Ausland völlig übertrieben gewachsen und muste beispielsweise in Frankreich die Tochter schließen und die MA entlassen. Heute wächst man viel vernünftiger, und baut im Ausland nicht sinnlos irgendwelche Tochtergesellschaften auf oder kauft dort überteuert zu. Die letzten Jahre war es immer so, dass man nur dort 2-3 Mitarbeiter einstellt wo man gerade in Auftragsausschreibungen involviert ist, und sich dort sofort zurückzieht wo man den Markt abgegrast hat und eher keine Neuaufträge erwartet. Zur Zeit ist man viel schlanker aufgestellt als vor 12-15 Jahren. Und die Bilanzdaten sehen komplett anders aus. Damals war man verschuldet mit sehr geringem EK, das auch noch durch die NeuerMarkt Luftbuchungen anfällig war. Heutzutage hat IVU hingegen eine fette Nettocashposition, wenig Risiken hinsichtlich Abschreibungen und keinerlei Schulden. Dazu eine wesentlich schlankere Kostenstruktur. Die Welt müsste schon komplett den Bach runtergehen, damit IVU mal Verluste oder gar negative operative CF macht. Aber dann hätten wir ganz andere Probleme als darüber zu diskutieren wie es mit IVU weitergeht. Von einer normalen Konjunktur-Baisse würde IVU durch den hohen Cashbestand eher profitieren, da andere Unternehmen viel eher in existenzielle Probleme kommen würden und IVU eher als Übernehmer des Tafelsilbers gegenüber der Konkurrenz auftreten könnte.  

9823 Postings, 4404 Tage Raymond_James#2446 - 'Von einer normalen Konjunktur-Baisse ...

 
  
    
26.01.16 10:51

... würde IVU durch den hohen Cashbestand eher profitieren ..."

für diese behauptung besitzt du nicht genügend branchenkenntnis; ich staune immer wieder über die naivität und schöngeisterei mancher anlegerforen

 

40174 Postings, 5664 Tage biergottThreadende!

 
  
    
4
26.01.16 10:59
So, Kraft meines Amtes wird dieses Forum geschlossen.

weiter gehts hier:

http://www.ariva.de/forum/IVU-sachlich-und-konstruktiv-514518

Durch Angie ist hier ne sinnvolle Moderation gewährleistet.

Skol!  

103351 Postings, 7863 Tage KatjuschaRaymond, ich werd ab jetzt im von biergott

 
  
    
8
26.01.16 11:28
verlinkten Thread weiterschreiben. Du kannst dich gerne hier weiter austoben, zusammen mit GAB.

Die Diskussion bringt nichts, da du jetzt offenbar nicht mehr weiter weißt und deswegen mich hier persönlich angehen musst ("naiv" etc.). Was soll an dem Argument zudem verkehrt sein, dass eine starke Bilanz in schlechten Zeiten nicht nur Sicherheit sondern auch Übernahmemöglichkeiten bietet? Zudem bei einem Unternehmen wie IVU, das sogar 2008 und 2009 Gewinne und positive Cashflows machte, wo andere Unternehmen teilweise sehr stark in die Verlustzine gerieten.

Abgesehen davon musst du gerade mit Naivität kommen. Das ist echt der Witz des Jahrzehnts, wenn ich mir deine naiven Postings der vergangenen 2-3 Jahre anschaue, bei all den Aktien, die du zum kauf empfohlen hast und die in haussierende Aktienmärkten um 50% und mehr abgeschmiert sind. Und da red ich nicht nur von den ganzen Chinaböllern, die du noch in der Endphase (als alle anderen User bereits den ganzen Mist der Chinawerte in D durchschaut hatten) zum Kauf empfohlen hast, weil deine ach so tollen cash earnings und Buchwerte dir das sagten. Nein, ich rede auch von diversen deutschen Unternehmen, die du in grenzenloser Naivität anhand vergangenheitsbezogner Daten aus yahoo.finance und anderen standartisierten Finanzportalen empfohlen hast. Als ein Beispiel von vielen sei Euromicron erwähnt. Buchwert, cashearning, mit was du nicht alles an Argumenten bei solchen Unternehmen vorgebracht hast, obwohl jedem anderen user irgendwie klar war, dass die Buchwerte und die Geschäftsaussichten mies sind. Ich hab ja auch ab und zu meine Fehlschläge dabei, aber in dieser prozentualen Häufigkeit wie du das schaffst, das ist schon echt einmalig in deutschen Aktienforen. So viel zum Thema Naivität. Ab jetzt überlass ich dir hier das Feld und werde im anderen Thread eine Diskussion führen, die inklusive kritischen Kommentaren zur Aktie hoffentlich sachlich geführt wird.  

9823 Postings, 4404 Tage Raymond_James#2449 - '2008 und 2009' (?)

 
  
    
2
26.01.16 12:20

wie wär`s mit dem Shiller P/E Ratio (the average of the inflation adjusted earnings of a company over the past 10 years) ?

 

Seite: Zurück 1 | ... | 95 | 96 | 97 |
| 99 | 100 | 101 | ... | 105  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben