UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.186 0,5%  MDAX 27.153 0,8%  Dow 31.438 -0,2%  Nasdaq 12.008 -0,8%  Gold 1.828 0,3%  TecDAX 2.959 1,3%  EStoxx50 3.539 0,2%  Nikkei 27.049 0,7%  Dollar 1,0584 0,0%  Öl 117,1 1,3% 

TEPCO: Zerfall eines Atomkonzerns

Seite 13 von 21
neuester Beitrag: 28.04.18 10:34
eröffnet am: 29.03.11 19:21 von: Happy End Anzahl Beiträge: 509
neuester Beitrag: 28.04.18 10:34 von: s.wonder Leser gesamt: 146688
davon Heute: 9
bewertet mit 14 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... | 21  Weiter  

893 Postings, 4065 Tage SilverTimwieder ziemlich düster.

 
  
    
23.05.11 07:04

Schwer zu verstehen, was dort passiert.

Durchaus positive Nachrichten und trotzdem geht die Aktie weiter auf Tiefflug.

 

 

63 Postings, 4767 Tage nepomukfan@silver tim

 
  
    
23.05.11 08:04

Vielleicht deswegen: 
 

Tokio (Reuters) - Neue Sorgen wegen der Schuldenkrise in Europa haben die Aktienkurse in Tokio am Montag auf Talfahrt geschickt.

     

Der Nikkei-Index der 225 führenden Werte gab im frühen Handel 1,3  Prozent auf 9479 Punkte ab. Beim breiter gefassten Topix-Index betrug  das Minus 1,1 Prozent auf 818 Zähler. Die Ratingagentur Fitch senkte am  Freitag ihre Bewertung für das hoch verschuldete Griechenland um drei  Stufen. Anleihen des Landes werden damit als höchst spekulativ bewertet.

     

Im Interesse der Anleger standen erneut Papiere des  Energieversorgers Tokyo Electric Power (Tepco), in dessen Atomanlage  Fukushima I noch immer kein Ende der Katastrophe absehbar ist. Unter  anderem wegen der Abschreibung von Reaktoren verbuchte Tepco im Ende  März zu Ende gegangenen Geschäftsjahr einen Verlust von umgerechnet 10,8  Milliarden Euro. Die Aktien gaben um 7,3 Prozent nach.

 

2156 Postings, 5170 Tage Private BrokerJeder, der nach dem Unglück...

 
  
    
12
23.05.11 14:45
...Japan in Tepco eingestiegen ist, hat im gewissen Sinne "terra incognita" betreten, es gibt schlicht keinen Vergleichsfall einer börsennotierten Firma hierzu. Daher sind jegliche Aussagen bzw. Vermutungen bzüglich dem Fortbestand / der weiteren Entwicklung von Tepco, ganz gleich ob pro oder contra, (hoch) spekulativ, inclusive der Einschätzung meiner Wenigkeit...
Also abwarten...  

 ...ich persönlich habe nur einen Fehler gemacht, nämlich im Freundeskreis anklingen zu lassen, daß ich investiert bin...     ...seitdem stelle ich fest, daß mir teils jegliche positive Charaktereigenschaften aberkannt werden...    ...sehr schade...     ...war aber bei BP seinerzeit auch schon so der Fall...      ...dat is' halt Doppelmoral, in meinem Freundeskreis sind Apple- Produkte weit verbreitet, unter welchen Bedingungen die Teile bei Foxconn zusammengebaut werden - dat passt schon, obwohl dort die Arbeitsbedingungen der Arbeiter so "gut" sind, daß die Unternehmensführung eigens Netze um die Fabrikdächer gespannt hat um Suizide zu verhindern, sprich: die Arbeitsbedingungen systematisch & gezielt auf lausigen Level gehalten werden...      ...aber einem Börsianer der in Firmen investiert, welche durch einen Unfall bzw. einer Naturkatastrope in Schieflage geraten sind, als "Charakterlos" bzw. mit Tiernamen oder der Bezeichnung von Körperteilen zu versehen...   Ja, ja...     ...dat passiert, wenn gar nicht oder nur zu kurz gedacht wird...    

Sorry, ich musste dat mal loswerden...

MfG PB  

3554 Postings, 4472 Tage Fred vom JupiterWarum?

 
  
    
4
23.05.11 18:15
Warum begreift hier niemand, dass Tepco mindestens während einer Dekade (!) nicht aus eigener Kraft existieren kann? Es wird keine Ausschüttungen geben, keine Gewinne, keine Aussicht auf kurz- oder mittelfristige Besserung. Allenfalls langfristig, was aber sehr spekulativ wäre.

Natürlich wird Tepco nicht völlig verschwinden. Da gibt es ja ganz andere Beispiele: Der Bremer Vulkan ging 1996 in Konkurs, wurde aber noch 10 Jahre an der Börse gehandelt und noch 2005 wurden wilde Spekulationen betrieben, ob der Kurs durch die Decke gehen könnte. Holzmann ist auch immerhin noch ca. 11 Cent wert (naja, waren ja in der Spitze auch nur etwas über 500 Euro..)

Wer heute Tepco handelt, sollte sich des Risikos des Totalverlusts bewusst sein. Mag sein, dass es kurze und unvorhersehbare Spitzen im Kursverlauf gibt, im Grunde kann da aber nur noch Fantasie gehandelt werden und nicht Substanz. Ich finde LS0YCK z. B. ganz spannend. Da sind die Aussichten etwas besser.  

723 Postings, 6469 Tage marathonläufer@silver tim

 
  
    
1
24.05.11 09:45
deine Einschätzung mit 8-10 hälst du ja selber mittlerweile für zu hoch,aber warum sollen dein 6-7 ? realistisch sein?
Es macht kein Sinn 100% Steigerung vom Einstiegskurs bei gefallenen Aktien als realistisch zu sehen,nur weil man investiert ist.
Ich befürchte auch,das du zu schnell nachkaufst,in Abstand von 10% ,das kann teuer werden.
Du glaubst ja an die Bude,aber halt deinen Kopf klar,verrenne dich nicht in Wunschdenken.
Es gibt so viele Unternehmen ,bei den das Umfeld besser ist,und die trotzdem nur verlieren.  

1287 Postings, 4618 Tage snoopy1607sollte

 
  
    
1
24.05.11 12:54
auch jeder für sich selber entscheiden, ob er kauft oder nicht. Wer kauft sollte auch nur Geld einsetzen auf das er verzichten könnte, aber bei der MK, die wir gerade haben, ist die "angenommene" Verstaatlichung schon lange eingepresst... Kaufen und liegen lassen, BP hat sich auch wieder erholt. Ob das nun eine Charakter-Frage ist, ob man solche Aktien kauft, ist doch egal, wir sind hier um Geld zu verdienen.  

63 Postings, 4767 Tage nepomukfanAbwarten und Geldverdienen...

 
  
    
4
24.05.11 15:10

heißt meine Devise. Ich bin vor ca. zwei Wochen mit 6500 € zu einem Kurs von 3,90 € eingestiegen. Prinzipiell bin ich auch der Auffassung nur soviel an der Börse zu setzen, dass bei einem Totalverlust die Welt nicht untergeht. Das wichtigste an der Börse ist, dass man kaufen muss wenn die Kurse im Keller sind und dass man nicht nervös wird und etwas Zeit mitbringt. Tepco ist momentan im Keller. Ist nur die Frage ob der Boden erreicht ist. 

Letztes Jahr bin ich 3 Wochen nach der Ölpest im Golf von Mexiko bei BP rein. Die waren ähnlich unterbewertet wie jetzt Tepco. Nun ja, die Entscheidung damals war genau richtig. Ich bin mir zu 90% sicher, dass Tepco erstens nicht verstaatlicht wird und zweitens dass Sie langfristig (1-1,5 Jahre Anlagezeit) mindestens 100 - 200% an Boden gut machen werden. Ich persönlich hab die 10 € Marke als Ausstieg gewählt. Trotz meiner positiven EInschätzung hab ich mich natürlich gedanklich auch auf einen total Verlust vorbereitet. Prinzipiell bin ich der Meinung, dass man sich vor einer Invest. immer Fragen sollte ob man mit dem Risiko eines Totalverlustes leben kann.

So und nun wie oben erwähnt Abwarten und Geldverdienen! 

Grüße aus Bayern

 

41 Postings, 4204 Tage ScorpionseunBoden?

 
  
    
25.05.11 13:03
also langsam könnte es wieder anzeichen geben für einen anstieg ...  

3554 Postings, 4472 Tage Fred vom JupiterKO-Schein

 
  
    
26.05.11 08:00
von L&S Strike 5 Euro steht schon bei 2,80...  

4429 Postings, 6938 Tage falke65es geht los...

 
  
    
2
26.05.11 10:41
aber  nach  oben...   bald  5,0?...                        kz   über  10,0?  

61 Postings, 4100 Tage EdokeeRating

 
  
    
27.05.11 11:51
Ratingagentur Fitch stuft Ausblick für Japan herunter

   LONDON/TOKIO (dpa-AFX) - Die Ratingagentur Fitch hat die künftige Kreditwürdigkeit Japans angezweifelt. Fitch senkte den Ausblick für die langfristige Beurteilung von "stabil" auf "negativ", wie die Ratingagentur am Freitag mitteilte. Grund sei die steigende Schuldenlast Japans. Das Land kämpft derzeit mit den Folgen der verheerenden Erdbebenkatastrophe vom 11. März. Japan müsse "eine stärkere Konsolidierungsstrategie bei den öffentlichen Haushalten durchführen", sagte Fitch-Experte Andrew Colquhoun. Die Bonität Japans werde allerdings weiterhin mit der Note "AA" bewertet.



   Die Staatsverschuldung Japans habe Ende 2010 bei 210 Prozent des Bruttoinlandsproduktes gelegen, hieß es weiter in der Stellungnahme. Das sei der mit Abstand höchste Wert aller Länder, die von der Agentur Fitch bewertet werden. Allerdings verfüge das Land über die zweitgrößten Devisenreserven der Welt. Zuletzt hatte auch die Ratingagentur Standard & Poor's im April den Ausblick für die Bonität Japans von "stabil" auf "negativ" heruntergestuft./MNI/jkr/bgf  

893 Postings, 4065 Tage SilverTimzum Verzweifeln...

 
  
    
2
29.05.11 22:43

solangsam komme ich echt ins Überlegen ob es vielleicht besser wäre TECPO zu verkaufen.

Wenn man die Nachrichten vom Wochenende schon wieder hört, Kühlung ausgefallen, Rating für Japan herabgesetzt (schon am Freitag). Klar brauch man langen Atem, das war klar bei TEPCO, aber ich hänge mit 4000Stk. drinne (EKP 3,77) und im Moment ist noch die Chance mit -26% rauszukommen...wenn der Kurs erstmal auf 2,50 oder weniger gefallen ist, dann macht es keinen Sinn mehr zu verkaufen...

Das Prinzip Hoffnung sollte man an der Börse nicht gelten lassen, den man setzt jeden Tag aufs neue auf die Aktie, egal wie weit man im Minus oder Plus ist. Und nach den Nachrichten vom Wochenende, sehe ich Tepco kurfristig (1-2 Monate) nicht über 4€...

Ich hoffe das ich mich Irre...

Leider hab ich den Fehler gemacht mir Tepco bei comdirect ins Depot zulegen, und somit nicht direkt an der TSE handeln und reagieren kann. Bin sehr gespannt was der Kurs heute 2:00 bringt...

Tippe allerdings auf  - 5~7%. Hoffentlich kommt es anders, aber wie gesagt Hoffnunf hat an der Börse nichts verloren^^...

Also wenn heute im Xetra Orderbuch 4000Stk. rot auftauchen sind das meine^^...

 

1539 Postings, 4715 Tage Jeff K.@Silver Tim

 
  
    
1
30.05.11 10:42
Du darfst Deine Hoffnung auf Kurserholung nicht auf eine Aktie setzen, deren Kurswert so stark gefährdet ist, das ein weiteres, durchaus enormes abkippen des Kurses eher wahrscheinlich ist.
Nachrichten lesen, dann bist Du informiert, warum das so ist.

Dein Risiko nach unten ist ungemein höher, als nun zu verkaufen und ich einen aussichtsreicheren Wert zu gehen, um Dein Verluste möglichst zu kompensieren.

Nur meine Meinung, keine Empfehlung!
Ich würde noch lange nicht in diese Aktie gehen, weder Kurz-, noch Mittel, noch Langfristig.
Erst muss das Problem erledigt sein und Aussichten auf Erfolg bestehen.
Davon sind wir aber Lichtjahre entfernt.  

723 Postings, 6469 Tage marathonläuferjeff/silver

 
  
    
1
30.05.11 13:40
ob man in diesen Wert investieren muss,da habe ich auch meine Zweifel.
Allerdings verstehe ich Sivler Tim nicht warum er jetzt verkaufen will.
Es sind in den letzten Tagen keine neuen Nachrichten gekommen,die man nicht vorher schon wuste.
Wenn man vor 2 Wochen die Aktie für attraktiv gehalten hat,obwohl man mit großen Entschädigungszahlungen rechnen muste,warum soll man sie jetzt verkaufen?
Ich glaube das Silver ein Zocker mit zittrigen Händen ist.Wenn er an das Unternehmen glauben würde ,dann würden die jetzigen Kursausschläge ihn zwar ärgern aber nicht beunruhigen.

Man braucht auch ein wenig trotz und scheiß-egal Mentalität ,beim Aktienkauf sonst wird man irre.
Ich zum Beispiel habe Nokia und Monsanto,da geht es auch hoch und runter,mir egal,entweder die gehen tot,oder in 20 Jahren haben die sich vervielfacht, ich plane sehr langfristig.

Hin und her macht Tasche leer  

1539 Postings, 4715 Tage Jeff K.@maranthonläufer

 
  
    
30.05.11 14:02
Ich sehe das eben so, dass ich eher keine gute, höchst wahrscheinlich (Taifun!, Kernschmelze!, erneutes Beben!, Zunami!, Enschädigungszahlungen!, keine Gewinnerzielung!, Frage möglicher Verstaatlichung, bzw. Inanspruchnahme von Staatshilfen, etc!) schlechte Nachrichten sehe.
Börse ist Psychologie, da wirst Du mir zustimmen.
Von daher sehe ich durchaus viel, viel Kursfantasie, aber eben nach unten.

Andere Aktien, sind eben von diesen sehr speziellen Risiken nicht, kaum, oder weniger betroffen und so wäre der Ausgleich seiner Verluste wahrscheinlicher, als erneute Verluste.

Dein letzter Satz "Hin und her macht Taschen leer!" mag zum Teil stimmen, zumal wenn man ziellos investiert.
Als Kurztrader lebe ich aber davon recht gut.

Gruss an alle Nicht! - und Investierten!  

11 Postings, 4087 Tage VolrathAbwarten! Dat wird schon

 
  
    
30.05.11 14:11

2 Postings, 4063 Tage Ufnuk2Boden gefunden....

 
  
    
30.05.11 17:10

Wenn man bedenkt das es am Wochenende mal wieder nur schlechte Nachrichten gab und der Kurs von Tepco trotzdem in Japan mit 1,55% Plus geschlossen hat, könnte man meinen der Boden ist gefunden!?!

Leider scheinen die aber in Japan kaum Fortschritte zu machen und positive Nachrichten erwarte ich erst mitte Juni. Allerdings geht da auch die Taifun Saison wohl richtig los....

Bin hin und her gerissen nachzukaufen. Allerdings habe ich auch schon ein paar im Depot die definitiv drinn bleiben. Bedenkt wie schnell es wieder hochging auf 4,60€ (1 Woche). Es fehlen leider nur (noch) die Fortschritte die wir ja schliesslich auch den Japanern wünschen und nicht nur Tepco.

Könnte mir 5-6€ bis Jahresende vorstellen, oder aber auch 1-2€....

Gruss Ufnuk

 

2553 Postings, 4439 Tage ArchonCharttechnisch

 
  
    
3
30.05.11 17:36
hält die 2,7! Ich gehe nun von einem Up-Move ähnlich wie im April aus...

Nur meine Meinung, macht euch euer eigenes Bild ;)  
Angehängte Grafik:
chart_quarter_tokyoelectricpower.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_quarter_tokyoelectricpower.png

1539 Postings, 4715 Tage Jeff K.@Archon

 
  
    
30.05.11 17:46
Kann man die Charttechnik bei dem Desasterwert überhaupt anwenden?

Habe eben N24 geschaut.
Fukoschima mit Erdrutschen, Überschwemmungen und Taifunstürmen, nebst Wasserfällen an Regen!  

2553 Postings, 4439 Tage ArchonBuy on bad news, sell on good news

 
  
    
30.05.11 17:58
http://www.zinsen-berechnen.de/boersenweisheiten/...-on-good-news.php

Viele handeln nach charttechnischen Signalen!

Wer berichtet überhaupt noch darüber, außer N24...

Wird von den Leuten hingenommen als: Ist nunmal passiert, kann man jetzt auch nicht mehr ändern!

Könnte hier auch noch eine Diskussion anfangen warum Atomstrom nicht durch regenerative Energien ersetzbar ist, sondern erst ab Kern-Fusion, aber dazu gibt es andere Threads...  

26626 Postings, 5291 Tage brunnetaStromriese Tepco hat nur noch Schrottwert

 
  
    
1
30.05.11 18:00
Die Hiobsbotschaften für den japanischen Stromkonzern Tepco nehmen kein Ende. Der Betreiber des Atomkraftwerks Fukushima hat einen schwarzen Brief der Ratingagentur Standard and Poor's erhalten.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/...ert/4236230.html
-----------
Nur meine Meinung, keine Kauf-/ Verkaufsempfehlung !
?Es hört doch nur jeder, was er versteht.?

63 Postings, 4767 Tage nepomukfanWieder keine guten Nachrichten

 
  
    
1
30.05.11 18:01
S&P stuft Tepco auf Ramschstatus herab

Herabstufung um fünf Stufen auf "B+" - die Wahrscheinlichkeit, dass der Großkonzern Schul­den abschreiben muss, ist gestiegen

Tokio - Weiterer Rückschlag für den japanischen Betreiber des havarierten Atomkraftwerks Fukushima: Die Ratingagentur Standard and Poor's senkte die langfristige Kreditwürdigkeit von Tokyo Electric Power (Tepco) auf Ramschstatus und schürte neue Sorgen vor einem finanziellen Ruin des Unternehmens. S&P begründete die Herabstufung um fünf Stufen auf "B+" mit der gestiegenen Wahrscheinlichkeit, dass der japanische Großkonzern Schulden abschreiben muss, um die Opfer der Atomkatastrophe entschädigen zu können. Tepco ist einer der aktivsten Anleiheemittenten in Japan. Vor allem Finanzinstitutionen halten Anteile an dem Unternehmen.
Japans Regierung hatte sich Mitte des Monats auf eine gigantische Finanzspritze für Tepco verständigt. Geplant ist ein Sonderfonds über 43 Mrd. Euro. Die Genehmigung durch das Parlament steht allerdings noch aus.
Die Tepco-Atomanlage in der Provinz Fukushima steht seit dem Beben im März still. In mehreren Reaktoren kam es zu einer Kernschmelze, ein weites Gebiet wurde zur Sperrzone erklärt. Etwa 80.000 Anrainer mussten evakuiert werden. Laut S&P ist noch unklar, wie hoch die Entschädigungszahlungen ausfallen werden. (APA/Reuters)

 

 

2 Postings, 4063 Tage Ufnuk2Sieht für morgen...

 
  
    
30.05.11 20:27

wieder scheisse aus. Die schlechten Nachrichten reissen einfach nicht ab.

Wenn mans genau bedenkt war die Einstufung ja eigentlich eh klar, denkt ja wohl keiner hier ein sicheres Invest zu haben...

Mal sehn in wie weit das Rating schon im Kurs mit drinn ist.

 

2553 Postings, 4439 Tage ArchonJetzt

 
  
    
30.05.11 22:31
ist die 2,7 ja nach unten durchbrochen worden, dass heißt dann wohl doch nichts Gutes! In dem Fall nehm ich meinen Up-Move zurück und mach nen Down draus...

Weiterhin Meine Meinung, keine Handelsaufforderung!  

125 Postings, 4374 Tage motleyheadZustand des Kernkraftwerks am 27.05.2011

 
  
    
31.05.11 09:51

Zustand des Kernkraftwerks in Fukushima I (Dai-ichi) am 27. Mai 2011 um 05:00 Uhr (MESZ)

http://fukushima.grs.de/sites/default/files/Status_KKW_Fukushima_Daiichi_27_05_2011_0500.pdf

 

 

Seite: Zurück 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... | 21  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben