UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

ALGII-Empfänger oder Menschenwürde ?

Seite 2 von 3
neuester Beitrag: 17.02.10 11:16
eröffnet am: 12.02.10 16:20 von: Tarvis Anzahl Beiträge: 61
neuester Beitrag: 17.02.10 11:16 von: Tarvis Leser gesamt: 3741
davon Heute: 0
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 |
| 3 Weiter  

16755 Postings, 7042 Tage ThomastradamusIch sage nicht, dass der Sachverhalt an sich nicht

 
  
    
12.02.10 17:34
realistisch ist.
-----------
Nicht der Mensch ist die Krone der Schöpfung, sondern die Natur.

3309 Postings, 4564 Tage kirmet24@23 nein tu ich nicht

 
  
    
12.02.10 17:37
Das Prinzip einer Versicherung sollte eigentlich klar sein. Eine Versicherung ist kein Sparplan, sondern eine Versicherung für einen bestimmten Eintrittsfall (außer natürlich eine kapitalbildende Lebensversicherung, aber dass ist ein ein Sonderfall)
-----------
GOLD Peak, der Höhepunkt der Goldproduktion, wird voraussichtlich um das Jahr 2050 erreicht werden. Die jährliche Produktion dürfte sich dann auf grob geschätzt 10.000 Tonnen pro Jahr belaufen.

8195 Postings, 4454 Tage thai09Wer in einem System Leistungstraeger ist/war,

 
  
    
3
12.02.10 17:40
ist dazu verurteilt Produktiver zu bleiben,
Leistungsbezieher haben sich da den Vorteil der langfristigen
nicht Werte erschaffenden unproduktiven Nutzlosigkeit
hart erarbeitet. ...deshalb haben die es leichter , dies zu bleiben)))
(Alkoholiker,Droegeler im Metadonprogramm,
mutwillig verschuldete geschiedene Alleinerzieherinnen,
phrasenblubbernde Politbeamte...)

Schoenes WE  

2396 Postings, 4481 Tage TarvisZur Aufklärung bis 55Jahre 450 Tage Bezugsdauer

 
  
    
2
12.02.10 17:46
lieber Kirmet da hast Du was falsch verstanden.ALG I ist kein Überbrückunsgeld und auch nicht mit der Hausratversicherung vergleichbar........Die Bezugsdauer beträgt bis 55 max12 Monate und wurde um 3 Monate auf +15+ Monate erhöht.Die Höhe 60% vom Netto.Die RV wird pauschal bezahlt....ALso entsteht Dir noch zusätzlich eine Rentenlücke.Nach 15 Monaten gehst Du zum Jobcenter und bekommst 795? inklusive Miete.Der Antrag wird aber erst bearbeitet wenn Du weniger als 8700 ? Selbstbehalt hast ausgelegt auf 58 Lebensjahre.
Übrigens musst Du in der Zeit in der Du den Selbstbehalt aufbrauchst deine Rentenbeiträge und KV selber bezahlen.........Soviel zu Überbrückung  

6254 Postings, 4852 Tage aktienbärdeshalb kirmet24

 
  
    
1
12.02.10 17:47
ist es ja auch keine Vers., die man privatwirtschaftlich regelt,
sondern eine gesetzliche Sozialvers. unter staatlicher Regie.

2 Paar Schuhe, natürlich nicht für Wirtschaftsliberale.
Die haben nämlich ein einfaches Weltbild, in dem der Sozialstaatsgedanke
kaum Raum hat.

Der Mensch wird dort so gesehen wie eine Ware, mit Marktmechanismen
und Preisen.
Hauptsache, man selbst als Wasserträger, einem selbst geht es sehr gut.  

3309 Postings, 4564 Tage kirmet24@1

 
  
    
12.02.10 17:47
du willst ja offensichtlich darauf hinaus, dass du mehr bekommen willst, an andere, die in der gleichen Situation sind, wie du. Und zwar auf Grund der Tatsache, dass du länger einen festen Arbeitsplatz gehabt hast, als andere.
Was dieser Unterschied mit "Menschenwürde" zu tun hat, ist mir weiterhin schleierhaft. Scheinbar lässt sich Menschenwürde ja in Euro bemessen?
Wieviel Euro ist diese deine "Menschenwürde" wert? Ich interpretiere dein Posting so, dass du 18 Monate ein ganz gutes ALG 1 bekommen hast, so dass die Abstufung dich jetzt schon einschränkt. Was hast du denn in der Zeit so gemacht? Und wie siehst du deine weitere berufliche Zukunft? Wenn es nur ein Warten auf die Rente ist, dann wäre auch von ihrem Sinn her die Arbeitslosenversicherung 1 nicht das richtige, da es sich bei ihr nicht um eine reine Vorruhestandsalimentierung auf Kosten der anderen Beitragszahler handelt!  
-----------
GOLD Peak, der Höhepunkt der Goldproduktion, wird voraussichtlich um das Jahr 2050 erreicht werden. Die jährliche Produktion dürfte sich dann auf grob geschätzt 10.000 Tonnen pro Jahr belaufen.

3309 Postings, 4564 Tage kirmet24tarvis

 
  
    
12.02.10 17:55
29: die ALV ist nur für einen Zeitraum von 15 Monaten gemacht. Der Gedanke hinter der ALV ist es, den Menschen bei Arbeitslosigkeit zu helfen und zu verhindern, dass sie in ein soziales Loch fallen. Das ist nach derzeitiger Lage für 15 Monate in deinem Fall vorgesehen. Es geht aber nicht darum, länger als 15 Monate ein Einkommen von 60% des alten Gehalts zu bezahlen. Daher ist ab diesem Zeitpunkt das ALG 1 nicht mehr relevant und wird durch das ALG2 ersetzt. Über die Höhe des Schonvermögens kann man gerne streiten, nicht aber über die prinziepielle Aufgabe der ALV.


30, ob privat oder staatlich geregelt, das Prinzip der Versicherung ist trotzdem immer gleich! Es wird bezahlt im Schadensfall oder Eintrittsfall. Die Versicherung ist deshalb staatlich, weil der Gesetzgeber es vor 100 Jahren als sinnvoll erachtet hat für alle!
-----------
GOLD Peak, der Höhepunkt der Goldproduktion, wird voraussichtlich um das Jahr 2050 erreicht werden. Die jährliche Produktion dürfte sich dann auf grob geschätzt 10.000 Tonnen pro Jahr belaufen.

35553 Postings, 4922 Tage börsenfurz1Travis

 
  
    
2
12.02.10 17:58
Sorry aber du musst ja auf hohem Fuss gelebt haben wenn du bereits nach 18 Monaten ALG 1 in ALG 2 rutscht!

Nach  über 30 Arbeitsjahren!

Nun gut das geht mich nichts an!

Aber da ist das dann ein böser Absturtz!

69017 Postings, 6235 Tage BarCodeMan sollte m.E.

 
  
    
2
12.02.10 17:58
schon einen Unterschied machen, wenn jemand jahrelang sozialversicherungspflichtig beschäftigt war.
Die ALV sollte beinhalten, dass man als Versicherungsleistung  nach abrutschen auf Hartz4 im ersten Jahr 5 Euro/Monat  pro Jahr der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung, im 2. Jahr 4 Euro, im 3. Jahr 3 Euro... zusätzlich zu den Hartzbezügen ausbezahlt bekommt.

Wenn jemand 37 Jahre beschäftigt war, bekommt er also im ersten Jahr 185 Euro mehr als der, der nie gearbeitet hat...
Das ist nicht die Welt, aber immerhin ein Unterschied.

Wie gesagt: beitragsbezahlt und als Versicherungsleistung. Würde den haushalt der Arbeitsagentur zwar belasten, aber das sollte drin sein...
-----------
Ich darf "vermuten, schlussfolgern und ...  unterstellen", sofern die Wortwahl eine persönliche Meinungsäußerung erkennen lässt.
Laut einer Jurawebsite. (Link gelöscht wegen Werbung.)

3309 Postings, 4564 Tage kirmet24@29.2

 
  
    
1
12.02.10 18:02
auf deinen Fall gemünzt: Der Gesetzgeber wollte dir einen Anreiz schaffen, dich nach einer neuen Beschäftigung innert der 15 Monate umzusehen. Hättest du die Perspektive, auf Grund der bisherigen Beiträge 36 Monate o.ä. beziehen zu können. Damit hättest du einen stärkeren Anreiz, als im jetztigen Fall, dich in deiner "Arbeitslosigkeit" einzurichten. Über diesen langen Zeitraum würdest du vollkommen unvermittelbar werden und dann die restliche Zeit immer noch mit ALG2 bis zur Rente überstehen müssen.

Ist für dich ungünstiger, als die früheren Regeln, aber der Gedanke des Gesetzgebers war es, deinen Anreiz zu vergrößern, wieder eine reguläre Beschäftigung aufzunehmen, bevor du zum nicht vermittelbaren alten Dauerarbeitslosen wirst.
Wie groß deine Chancen sind, kann ich nicht beurteilen, aber den Sinn des verkürzten ALG1 kann ich schon verstehen und finde es auch vertretbar und nicht gegen die Menschenwürde. (die hat mehr mit Meinungsfreiheit, Rechtsschutz, körperliche Unversehrtheit zu tun. Nicht so sehr mit materiellen Gütern oder mit ein paar Euro mehr)
In diesem Sinne viel Erfolg und ein schönes Leben noch, ich hoffe mal, dass du die Kurve kriegst.  
-----------
GOLD Peak, der Höhepunkt der Goldproduktion, wird voraussichtlich um das Jahr 2050 erreicht werden. Die jährliche Produktion dürfte sich dann auf grob geschätzt 10.000 Tonnen pro Jahr belaufen.

8195 Postings, 4454 Tage thai09deshalb bekommen Banker, Aufsichtsraete etc

 
  
    
5
12.02.10 18:10
bei Total-Versagen Millionen-Entschaedigungen...
----da sie nicht mehr vermittelbar sind !  

2396 Postings, 4481 Tage Tarvis@Kirmet

 
  
    
3
12.02.10 18:11
wie ich schon schrieb Bezugsdauer 450 Tage. Mir scheint Du hast den Sinn von ALG I nicht verstanden.MIt Beginn des Beruflebens zahlst Du einen Teil in die ALV (Pflicht)der Arbeitgeber ebenso. Dies war ursprünglich gedacht um Arbeitnehmern falls sie den Job verlieren die Existenz zu sichern. Sonst wäre ja die ALV überflüssig und jeder könnte sich selbst versichern (siehe Selbstständige und Freiberufler)Als Angestellter mit mittlerem Einkommen in normalen sozialen Umfeld ist natürlich die Umstellung von 60% Netto macht schon mindestens 1/3 weniger aus
auf Hartz IV ein enormer Absturz..Natürlich ist es einfacher nie gearbeitet zu haben und nichts zu besitzen und dann HARTZ IV zu beantragen das ist dann für den Betreffenden eine klare Steigerung. Resume:
Arbeite nicht besitze nichts und beantrage HARTZ IV Steigerung und bequem .
Arbeite und spare etwas fürs Leben werde arbeitslos und beantrage HARTZ IV sozialer Abstieg .Verlust von allem wofür Du gearbeitet hast. Wenn das gerecht ist???  

2396 Postings, 4481 Tage Tarvis@Barcode die Regelsätze unterscheiden sich

 
  
    
3
12.02.10 18:14
bei extremem Unterschied zusätzlich 160 ? im ersten Jahr und 60 ? im 2ten dann nichts mehr.  

25551 Postings, 7137 Tage Depothalbiererich würde festlegen, daß jeder bestimmen

 
  
    
12.02.10 18:19
kann, wieviel alv er zahlen möchte und gleichzeitig höchstgrenzen festlegen.

und die auszahlung auch auf max 1000 ?/monat.

denn wo ist der anreiz für jemanden, der über 6000 verdient hat und arbeitslos dann immer noch 3600?/monat bekommt, sich schnell einen neuen job zu suchen.
-----------
gott, vergib uns unsere schuld, unsere gläubiger weigern sich!

jetzt erst recht!! CO2 und spaß dabei !!

"politiker sind nicht an weisungen gebunden, wohl aber an überweisungen"

24972 Postings, 4955 Tage zockerlillyman kann über alg II

 
  
    
16
12.02.10 18:20
diskutieren bis zum umfallen.....es muss sich hier definitiv was in diesem land ändern. es kann nicht sein, dass man mit vierzig oder fünfzig für einen neuen job zu alt ist und es geht nicht, dass man von berufsanfängern (alter je nach ausbildung oder studium) eine erfahrung fordert, die man sich minimal in fünf bis zehn jahren (zahlreiche fortbildungskurse, weiterbildungen) aneignen kann. in deutschland wird gejammert, wie viel fachpersonal in andere länder auswandert.....wir haben fachpersonal, motivierte berufsanfänger sowie erfahrene leute, die bereits über jahrzehntelange erfahrung in ihrem beruf verfügen und echt was drauf haben.
das ist es, was mich an posting #1 erschreckt! diese leute werden mit füßen getreten, rausgeschmissen und haben kaum eine chance in den arbeitsalltag zurückzukehren- eine ungerechtigkeit, die wirklich zum himmel stinkt! unsere gesellschaft wird immer egoistischer und das wird solange weitergehen, bis das ganze kippt. irgendwann reichts mal! bewußt wird seit einiger zeit dafür gesorgt, dass die leute gegeneinander aufgewiegelt werden...sei es nun ein arno dübel, der klischees über hartz IV- empfänger bedient, steuersünder oder verdistreiker.....alles läßt sich manipulieren und es ist so einfach sich von den politikern und medien dermaßen beeinflussen zu lassen, weil man darauf verzichtet, seinen eigenen gedankenapparat anzuschmeissen und darüber nachzudenken, was hier eigentlich alles nicht stimmt.  

2396 Postings, 4481 Tage Tarvis@all bis 55 Jahre 450 Tage Bezugsdauer 60% Netto

 
  
    
3
12.02.10 18:25
dann HartzIV Regelsatz 359 ? plus 395 Miete+70 ? Heizkosten. Befristeter Zuschlag für 1. Jahr 160 Euro dann 60? dann 0?. Also werdet bloß nicht arbeitslos..Ich drück euch die Daumen das ihr nicht auch mal arbeitslos werdetund an altrömischer Dekadenz leidet.(Zitat Westerwelle)


Gruß
Tarvis  

2396 Postings, 4481 Tage Tarvis@lilly Superposting hat Tiefgang

 
  
    
1
12.02.10 18:34

14716 Postings, 4434 Tage Karlchen_VDie Arbeitslosenversicherung ist eben zutiefst

 
  
    
12.02.10 18:45
ungerecht. Ist tatsächlich so, dass diejenigen, die lange eingezahlt haben, in den Hintern gekniffen sind. Früher gab es nach Arbeitslosengeld Arbeitslosenhilfe - war aber auch ne Sozialleistung und nicht viel Kohle.

Aber was will man machen? Die Kohle nach der Dauer der Einzahlungen richten? Wär gerecht. Dann braucht man aber die Versicherung nicht mehr - könnte jeder selbst vorsorgen. Aber dann würden die in den Hintern gekniffen, die immer wieder arbeitslos werden. Kann man sich auch überlegen.

Oder man macht es wie bei der Kraftfahrzeugversicherung nach der Schadenshäufigkeit. Dann würden Angestellte im öffentlichen Dienst fast nichts bezahlen - Saisonkräfte könnten die Beiträge überhaupt nicht aufbringen.  

1948 Postings, 6989 Tage JudasIch darf euch sagen,

 
  
    
4
12.02.10 19:00
wir haben nur ein Problem: Wir können nicht unterscheiden wer arbeiten will und wer nicht arbeiten will.
Könnten wir es, bekämen die einen Hartz IV und die anderen das frühere Arbeitlosengeld.
Erhöhen wir das AG II werden die einen noch weniger arbeiten wollen  und die anderen auch besser gestellt.
Wenn du mal 40 bist geht es schon los,die halten dich schon für alt.
Ich darf euch sagen, ich kenne jemanden der ist 45 und hat 350 Bewerbungen geschrieben und keine Zusage.
Jetzt hat er einen  400 Euro Job für 6,10 Euro die Stunde und zwei weitere Jobs für 9 Euro die Stunde, zahlt seine Krankenkasse selber und hat mit Wohngeld 900 Euro abzüglich der 140 Krankenkasse abzüglich 400 euro Wohnung warm.
Er ist halt schon 45...und hat ein abgeschlossenes Studium....  

13436 Postings, 7471 Tage blindfishähh, shortkiller, zu #24...

 
  
    
12.02.10 19:11
was wird das!? aufforderung zum betrug!? bist du nicht einer derjenigen, die ständig auf die angeblich so faulen und bescheissenden hartz4-ler schimpfen...!? ich frage mich gerade, wie du so in der realität agierst - und ob du wirklich steine werfen solltest...!?
-----------
Jegliche Beschädigungen sind vom Hersteller gewollt und stellen keinen Mangel dar!

2396 Postings, 4481 Tage Tarvis@Blindfish???????

 
  
    
12.02.10 19:20
sorry was für Betrug????und wen meinst Du???


Grüße
Tarvis  

25551 Postings, 7137 Tage Depothalbiererin den letzten 3 jahren habe ich mich

 
  
    
1
12.02.10 19:34
vollkommen an diese gesellschaft angepaßt und ich habe überhaupt keine probleme mehr damit, zu bescheißen.

denn: der ehrliche ist der dumme.

und wer will schon dumm sein !!??
-----------
gott, vergib uns unsere schuld, unsere gläubiger weigern sich!

jetzt erst recht!! CO2 und spaß dabei !!

"politiker sind nicht an weisungen gebunden, wohl aber an überweisungen"

2396 Postings, 4481 Tage Tarvisstimme Dir vollkommen zu.

 
  
    
1
15.02.10 10:24
Du wirst ja richtiggehend gezwungen den Staat zu betrügen . Im Verwandtschafts und Freundeskreis hat man mich sogar dazu ermutigt. Nur da ich immer ehrlich war fällt mir das schwer so zu denken.Aber was bleibt mir von meinem mühsam ersparten übrig nach 38 Jahren Berufstätigkei.????Nichts und dann HARTZ IV...
Die neue 50er Generation sollte wohl eher heißen 50minus  anstatt 50Plus.


Grüße
Tarvis  

25551 Postings, 7137 Tage Depothalbiererwat soll ich erst sagen? ich krieg garantiert

 
  
    
2
15.02.10 10:26
ne mini oder gar keine rente, weil die oberen 10000 demnächst alles verzocken und innerhalb der nächsten 15 jahre wirds ne fette inflation geben.

-----------
gott, vergib uns unsere schuld, unsere gläubiger weigern sich!

jetzt erst recht!! CO2 und spaß dabei !!

"politiker sind nicht an weisungen gebunden, wohl aber an überweisungen"

2396 Postings, 4481 Tage Tarvis@Depot nicht nur die oberen sondern auch

 
  
    
1
15.02.10 16:53
die Regierung. Milliarden fließen nach Berlin für die Prunkbauten Museen und Mahnmale der neuen Reichshauptstadt . Millionen für Partys am Brandenburger Tor. Zudem haben wir immer noch den 2ten Regierungssitz in Bonn . Kostet jährlich zusätzlich 10 Mio Euro. Durch Sreuerbetrug fehlen zusätzlich ca. 137 Milliarden und den Hoteliers wird dank FDP und Westerwelle die Steuer auf 7%gesenkt. Und dann kommt Herr W aus B. mit seien Scheinargumenten und will ne Generaldebatte und wahrscheinlich die HARTZ IV Sätze absenken.  Einfach nur verlogen und paradox.  Anstatt mal bei sich selbst zu sparen sparen sie lieber bei den Bedürftigen.  Das ist ALTRÖMISCH DEKADENT wie in den früheren Herrschafthäusern.

Gruß
Tarvis  

Seite: Zurück 1 |
| 3 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben