UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Meyer Burger Technology AG nach Fusion mit 3S

Seite 1 von 135
neuester Beitrag: 25.10.20 11:31
eröffnet am: 19.01.10 11:52 von: Palaimon Anzahl Beiträge: 3375
neuester Beitrag: 25.10.20 11:31 von: setb2609 Leser gesamt: 927087
davon Heute: 476
bewertet mit 29 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
133 | 134 | 135 | 135  Weiter  

5925 Postings, 4628 Tage PalaimonMeyer Burger Technology AG nach Fusion mit 3S

 
  
    
29
19.01.10 11:52
Da am 18. Januar 2010 die Fusion mit der 3S Industries und der damit einhergehende Aktiensplit 1:10 vollzogen und außerdem eine neue WKN zugeteilt wurde (WKN: A0YJZX ISIN: CH0108503795), muss ein neuer Thread her.

Nach 4 Jahren Anteilseigner der 3S, die gerade in der letzten Zeit große Freude bereitet hat, hoffe ich auf einen weiterhin so positiven Verlauf meiner neuen Aktie.

Kurs heute

Realtimekurs MEYER BURGER
Kurs ? Zeit Volumen
      Geld     18,76            11:46:04§250 Stk.
     Brief     19,14            11:46:04§250 Stk.
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon
Angehängte Grafik:
meyer_burger.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
meyer_burger.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
133 | 134 | 135 | 135  Weiter  
3349 Postings ausgeblendet.

7228 Postings, 3948 Tage paioneervorausgesetzt...

 
  
    
18.10.20 13:06
die frage ist ernst gemeint, wäre es spannend zu erfahren, wer hier (immer) von 20-30% überlegenheit in der moduleffizienz gesprochen hat.

ich würde mich da schon eher an die fakten halten und das tut, so wie ich das bisher in diesem forum mitbekommen habe, eigentlich jeder...

https://www.meyerburger.com/fileadmin/user_upload/...Sept-2020-DE.pdf - seite 18...
 

117 Postings, 658 Tage Der_grüne_Hund...

 
  
    
18.10.20 18:32
...Aber deutlich höhere Wirkungsgrade als das mit heutigen PERC-Produkten möglich ist, die nur mittlere Modulwirkungsgrade in der Größenordnung von 20 Prozent im kommerziellen Maßstab erreichen. Durch die zusätzlich höheren Energieerträge unserer Technologie werden wir Module produzieren, die etwa 20 Prozent mehr Energie auf der gleichen Fläche produzieren als herkömmliche Module aus Asien. Später wollen wir damit auch in den Markt für Großanlagen...

Quelle: https://www.pv-magazine.de/2020/09/25/...r-den-eigenen-erfolg-nutzen/

Ich will das gar nicht kritisieren, ich möchte es bloß verstehen.  

411 Postings, 3520 Tage kaufladen@ der_grüne_hund

 
  
    
1
18.10.20 23:39
Die 20-30% sind auf den Gesamtertrag berechnet, nicht auf den Wirkungsgrad. Die Moduleffizienz ist bei Direktlichteinstrahlung zwar nur wenige % besser (absolut ca. 2%, relativ sind das aber immerhin schon ca. 8%). Die große Stärke ist aber der deutlich erhöhte Ertrag bei Streulicht und flachen Winkeln und höherer Wärmestabilität des Wirkungsgrades. Da kommen dann über den Tag bz. das Jahr einige % zusammen. So jedenfalls mein Verständnis.
Letztlich ist der Gesamtertrag auch viel entscheidender als der Wirkungsgrad und die Streulichteffizienz ist für Sebstverbraucher ein sehr kritischer Wert. Das Fischige: der Gesamtertrag ist schlechter zu normen und zu vergleichen als das senkrechte Aufbrezeln von 5500K Licht (d.h. Wirkungsgradtest).  

84 Postings, 314 Tage ohneerfahrungModule von Meyer Burger

 
  
    
19.10.20 12:18
Hab ich was verpasst?

Weiss der Herr Sven Ullrich als  Redakteur für Solarenergie bei dem Fachmagazin Erneuerbare Energien was, was wir nicht wissen?
Zitat: "Darin sind 11.000 bifaciale Module von Meyer Burger installiert, die zusammen 4,1 Megawatt leisten. "

Link: https://www.erneuerbareenergien.de/...nkrecht-stehenden-solarpark-ein
 

166 Postings, 387 Tage Kubaner78Solar 2.0 / Fahrzeuge 2.0 / Welt 2.0

 
  
    
20.10.20 09:39
https://www.pv-magazine.de/2020/10/19/...rttemberg-fordert-eigene-...

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/...gie-windkraft-erneuerbare-...

https://www.spiegel.de/wirtschaft/...maier-deutsche-firmen-sollen-...

Wir unterschätzen wohl alle den politischen Frontwechsel. Auch die Breite Masse denkt langsam um. Aus dem Werk der Individualisten entsteht nun der Strukturwandel.  

166 Postings, 387 Tage Kubaner78Link Tagesschau

 
  
    
1
20.10.20 09:41

612 Postings, 1961 Tage oli25World Energy Outlook

 
  
    
20.10.20 12:09
Passend zum Thema.
Wie Corona den Energiemarkt  neu ordnet.
Interessanter Artikel.
Zeigt wie groß das Potential für EE in Zukunft sein dürfte.
https://app.handelsblatt.com/unternehmen/energie/...zow9cfWGwjZvs-ap5  

854 Postings, 2468 Tage Mr. GantzerDeutsche

 
  
    
1
20.10.20 20:27
Solarindustrie wiederbeleben? Bin dabei. Habe etwas DD betrieben und mich hier auch durchgelesen. Jedoch habe ich noch Zweifel. Was waren eure wichtigsten Argumente für eine Investition?  

84 Postings, 314 Tage ohneerfahrungda sollte doch was "gehen" für Meyer Burger

 
  
    
21.10.20 10:21
Bundesbank - Trotz Corona 2020 Rekordemission von grünen Anleihen möglich
09:47
Frankfurt, 21. Okt (Reuters) - Die Bundesbank hält in diesem Jahr trotz der Corona-Krise einen Rekordwert bei der Emission "grüner Anleihen" für möglich. Zwar sei die Ausgabe neuer Titel im ersten Halbjahr hinter den Vorjahreswerten zurückgeblieben, sagte Bundesbank-Vorstand Sabine Mauderer am Mittwoch auf einer virtuellen Konferenz zur Versicherungswirtschaft. "Und dennoch: Wenn das dynamische Momentum des bisherigen zweiten Halbjahres anhält, dann übertreffen die Emissionen grüner Anleihen in diesem Jahr die Rekordmarke von etwa 220 Milliarden Dollar aus dem Jahr 2019," fügte sie hinzu.

Der grüne Markt werde schnell erwachsen werden, sagte Mauderer, die im Vorstand der Bundesbank unter anderem für das Ressort Märkte zuständig ist und damit für die konkrete Umsetzung der Geldpolitik. "Und Europa ist Vorreiter", ergänzte sie. Laut Bundesbank liegt der Anteil Europas am weltweit ausstehenden Volumen grüner Anleihen derzeit bei über 50 Prozent. Frankreich, Deutschland und die Niederlande seien bei den Anleihe-Emissionen die aktivsten Länder in der EU. Der Euro liege bei den Emissionswährungen grüner Anleihen mit knapp unter 50 Prozent weltweit an der Spitze.

(Reporter: Frank Siebelt; redigiert von Sabine Ehrhardt. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 030 2201 33711 (für Politik und Konjunktur) oder 030 2201 33702 (für Unternehmen und Märkte)  

854 Postings, 2468 Tage Mr. Gantzernicht

 
  
    
21.10.20 11:41
handelbar bei der ing diba. schade.  

1081 Postings, 2204 Tage Quovadis777Arbeiten mit Hochdruck an Fremdkapitalfinanzierung

 
  
    
2
21.10.20 11:59

7 Postings, 1191 Tage H2Power@ Mr. Gantzer

 
  
    
21.10.20 12:16

Nicht ganz richtig, im Direkthandel werden Preise gestellt und auch gehandelt, sofern Angebot und Nachfrage vorhanden sind. Meist steht nur 1 Stk als Platzhalter drin.

Kommt auf einen Versuch an.

Ich hatte im Juli neben der KE damit meine Posi abgerundet.
Alternativ hatte ich mir schon früher ein Zertifikat zu 1,3? zugelegt, das es in sich hat.  

Bisher bin ich gut damit gefahren.

https://www.ariva.de/zertifikate/MC451H und

https://www.ariva.de/zertifikate/MC8V9S
alternativ.

Kannst ja selber prüfen was für Dich in Frage kommt.


H2P cool

 

854 Postings, 2468 Tage Mr. GantzerDanke

 
  
    
21.10.20 15:21
für den Verweis. Aktien wären für mich besser..  

854 Postings, 2468 Tage Mr. GantzerInterview CEO Gunter Erfurt von Meyer Burger

 
  
    
2
21.10.20 19:58

410 Postings, 678 Tage dx30dxalter

 
  
    
21.10.20 20:47
was geht gerade nachbörslich bei MB ab? stehen bei 0,30  

565 Postings, 537 Tage VestlandREC Solar mit voller Produktion in Norwegen

 
  
    
1
22.10.20 18:23
REC Solar hat ein Produkt und einen Prozess, der einzigartig ist und der nicht so einfach zu kopieren ist. Das Produkt hat einen um 96 Prozent geringeren CO2-Fußabdruck als alle anderen.

Wir freuen uns darauf, mit 30 neuen Kollegen in der Fabrik von Rec Solar auf Herøya die volle Produktion aufzunehmen.
https://www.heroya-industripark.no/aktuelt/...ars-fabrikk-paa-heroeya  

14 Postings, 3 Tage FinanzenHaseBin hier auch investiert

 
  
    
22.10.20 20:54
...haben ja anscheinend sehr gute Technologie und werden von Deutschen Staat finanziert. Mal sehen ob die Fabrik auch wirklich laufen wird, fertig gebaut ist sie 2021 im Q3 oder?  

7228 Postings, 3948 Tage paioneernews...

 
  
    
23.10.20 07:01
Meyer Burger und CSEM verlängern Zusammenarbeit für die gemeinsame Entwicklung von neuartigen Solarzellen und -modulen Der langjährige Forschungspartner CSEM…
 

166 Postings, 387 Tage Kubaner78was die Solarindustrie in Europa wirklich braucht

 
  
    
1
23.10.20 09:38
Von einer konfusen Gesetzeslage und was die Solarindustrie wirklich braucht.

https://www.welt.de/sonderthemen/article218367778/...ialzuendung.html  

166 Postings, 387 Tage Kubaner78Meyer Burger und CSEM setzen Zusammenarbeit fort

 
  
    
23.10.20 10:41
@paioneer

Die heutige Presseaussendung stellt für mich jetzt nicht unbedingt eine Neuigkeit dar, dürfte aber vielleicht für den einen oder anderen Anleger unbekannt gewesen sein. Vielleicht gilt es noch zu erwähnen, dass aus der Sicht von MBT keine Abhängigkeit besteht. Das Equipment für die Forschung/diese Zusammenarbeit stammt ausschliesslich von MBT.  

784 Postings, 609 Tage setb2609MBTN /CSEM

 
  
    
23.10.20 12:10
aus meiner Sicht sind die wichtigen Informationen in dieser Meldung :

- CSEM ist (weiterhin) Partner von MBTN - zuvor spielte Enel hier ja auch eine nicht ganz unwichtige Rolle - sprich : Wie auch immer sich die Sache mit Enel weiterentwickelt - Kontinuität für die Entwicklungsarbeit bzgl. IBC mit MBTN

- Bestätigung dass man hier auf 26+% Zellwirkungsgrad (das ist imho Voraussetzung für 24% Modulwirkungsgrad, die in der Meldung genannt werden) abzielt ...

- Implizit würde ich meinen, dass damit auch eine etwaige Forschungsförderung ggf. für die nächsten 3(!) Jahre im Sack ist - und in 3 Jahren dürften laut MBTNs Pipeline die IBC Zellen dann - schon relativ optimiert in Serie sein (ich würde auf Basis der Pipeline 2023 als Serienstart sehen ...)

... insofern ist das wirklich eine wichtige Meldung ...

... was mich jetzt noch freuen würde, wäre eine Meldung wie man mit Enel weiter macht (und dass es da einen Fahrplan bis 2024 auf 3.x GW gibt  bei  dem MBT die Zellen liefert - letztes just my wishful thinking ;))  

166 Postings, 387 Tage Kubaner78Solarstrom vs kleinen Wasserkraftwerken

 
  
    
24.10.20 21:30
Ein Betrug für jeden Stromkonsumenten in der Schweiz.  
Angehängte Grafik:
20201024_212721_(5).jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
20201024_212721_(5).jpg

784 Postings, 609 Tage setb2609schweiz - österreich

 
  
    
1
25.10.20 11:31
die schweiz könnte sich einfach an beispiel am "armen" Nachbarn - Österreich - nehmen - der ca. 10GW - also ca. 1GW/anno bis 20230 installieren will ...

https://elektro.at/2020/09/11/...iner-million-daecher-in-oesterreich/

... Östereich hat ebenfalls ein relativ gut ausgebaute Wasserkraft - ca. 60% des Strombedarfs -(inklusive Pumpspeicherkraftwerken) - 10% kommen aus Wind - ja auch das geht - wenn man es richtig macht wie im Burgenland - und 11TWh aus Solar würden annähernd 20% des Strombedarfs abdecken ...

Wenn man das lokal bezieht und es gibt in Österreich ja nun eine Modulfertigung mit 1GW - dann würde allein das MBT in der Schweiz ja auf Jahre hinaus ein sichere Absatzbasis für Phase 1 bieten - nicht das dass gewollt ist - aber man muss das mal  in die richtige Perspektive rücken ...

... am Ende kommt der "Burner" eh am 3.11.2020 - denn wenn Biden gewinnt dann reden wir von 50+GW/anno an Zubau in den USA (alleine) - anstelle von 10+GW/anno - alleine das würde quasi den von MBT adresssierten Markt von 45GW verdoppeln !

... der Nachschlag wäre dann die Bundestagswahl im September 2021 in D - wo mit einer Schwarz-Grünen Koalition zu rechnen ist, bei der innerhalb kürzester Zeit bis 2022 dann wohl anstelle von 5GW Ausbaukorridor min 10GW auf dem Plan stehen sollten und sicher noch die ein oder andere positive Anpassung im EEG erfolgen sollte - das ist wichtig´aus meiner Sicht - weil D einer der "Heimatmärkte" von MBT ist, in dem sie einen vergleichsweise hohen Marktanteil erreichen könnten - wenn das "nur" 10-20% sein sollten - dann sind das jedoch auch 1-2GW - direkt aus dem Lager  und der Modulproduktion in Freiberg lieferbar ...
Wenn D hier anzieht - dann denke ich auch, dass man sehr schnell zu europäischen Nachzugseffekten in F (und E/I) kommt  ...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
133 | 134 | 135 | 135  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben