UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Zulieferer für Asiatische Autoindustrie

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 01.04.11 16:54
eröffnet am: 14.11.09 09:30 von: tali Anzahl Beiträge: 60
neuester Beitrag: 01.04.11 16:54 von: Leo4stocks Leser gesamt: 9872
davon Heute: 3
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück
| 2 | 3 Weiter  

33 Postings, 4099 Tage taliZulieferer für Asiatische Autoindustrie

 
  
    
1
14.11.09 09:30

Hallo zusammen, Wonder Aoto Technology ist ein großer Zulieferer für die gesamte Autoindustrie Asiens.

Mehr als 70% oder rund 500 Mrd. EUR der Wertschöpfung in der globalen Autoindustrie werden mittlerweile in den Fabrikhallen der Automobilzulieferer erbracht. Daher sollten Anleger angesichts der hohen Chancen auf dem Elektroautomarkt Chinas nicht nur auf die medienbekannten Pioniere unter den Automarken schauen sondern auch frühere Bereiche der Wertschöpfungskette in den Blick nehmen.

Wonder Auto hat hier sehr früh den Markt für Elektroautos erkannt und sich rechtzeitig positioniert. Zu den Kunden gehören die Topplayer der asiatischen Autoindustrie, auch BYD gehört dazu.

Wäre schön wenn sich jemand für Wonder intressiert und das enorme Potential für seine Anlageentscheidung nutzt.

Schönen Tag noch

 

255 Postings, 4707 Tage ScatloverWATG

 
  
    
16.11.09 14:47
Bei Wonder Auto Technology handelt es sich nicht nur um einen führenden Zulieferer, sondern demnächst auch um einen Hersteller von Elektroautos!
Das JV zwischen der Tochter Jinzhou Wonder Motor Co. und dem südkoreanischen Konzern CT&T, hat einen kleinen Wagen mit einer Reichweite von etwa 110km entwickelt.
Demnächst beginnt der Verkauf und der Wagen wird mit einem Preis von unter 4000? konkurrenzlos billig sein!
Außerdem folgt auch noch die Massenproduktion von Elektromotoren und Elektro-Getrieben, wodurch Wonder Auto Technology vorraussichtlich der größte Zulieferbetrieb für die chinesische Elektroauto-Industrie sein wird.  

33 Postings, 4099 Tage taliEinstieg

 
  
    
16.11.09 16:12

Habe gerade ein Kauflimit reingesetzt und schau mal was geht.

 

 

33 Postings, 4099 Tage tali..

 
  
    
1
17.11.09 20:06

Mehr als 60% oder rund 450 Mrd. EUR der Wertschöpfung in der globalen Autoindustrie werden mittlerweile in den Fabrikhallen derAutomobilzulieferer erbracht.  So hat z.B. der chinesische Automobilzulieferbetrieb Wonder AutoTechnology als einer der ersten seiner Branche weltweit das hohe Potential von Elektroautos erkannt. BYD und VW gehören zu den Kunden Das an der NASDAQ gelistete Unternehmen ist der zweitgrößte Hersteller von Anlassern und Lichtmaschinen in China und beliefert unter anderem die Marken Dongan, Weifang, Dongfeng sowie chinesische Tochtergesellschaften von Hyundai, Mitsubishi und VW. Einer der wichtigsten Kunden ist der Elektroauto-Pionier BYD Auto Co. Erst vor 2 Wochen erhielt Wonder Auto Technology einen Auftrag zur Entwicklung von Lichtmaschinen für die erfolgreiche F3/F3R -Sedan-Serie von BYD Auto. Seit 2007 baut Wonder Auto Technology über die Tochter Jinzhou Motor eine Zulieferfirma für die chinesische Elektroauto-Industrie auf. Unter anderem entsteht eine der größten Produktionsstädten für Elektromotoren und Elektroantriebe (Kapazität:400.000) weltweit. Wichtigster Auftraggeber ist bisher das südkoreanische Unternehmen CT&T. Es orderte im Herbst 2008 für die Jahre 2010-2013 Elektro-Motoren und anderes Zubehör im Wert 330 Mio. USD.Teil der Kooperation mit CT&T ist auch die Gründung einer Jointventure Tochter, die CT&Ts Flaggschiff-Auto „e-ZONE“ für den chinesischen Markt produziert und in China die exklusiven Verkaufsrechte für das elektrisch betriebene Zweisitzer-Auto erhält. Der „e-ZONE“ kann mit einer Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h sicher nicht mit dem e6-Modell (160km/h) der Pioniermarke BYD mithalten, aber das Auto scheint wie geschaffen für den chinesischen Stadtverkehr. Das Mini-Auto ist in etwa so groß wie ein Mercedes Smart und kann mit einer Batterieladung 110 km weit fahren. Vor allem ist es aber günstig: nur 40,000 Yuan bzw. 3954 EUR soll das Auto kosten. In 5 Jahren soll die Produktionskapazität von zuerst 50.000 (Ende 2009) auf bis zu 200.000 Stück erweitert werden. Auch ohne die gerade erst in die Produktion gehende Elektroautosparte kann Wonder Auto Technology überzeugen. Während die Autobranche weltweit in einer Krise steckt konnte das Unternehmen die Ergebniserwartungen der Analysten 5 Quartale in Folge schlagen. Im Jahr 2008 wurde der Umsatz um 38.3% auf 141,2 Mio. USD gesteigert und der Nettogewinn um 30,3% auf 18,9 Mio. USD erhöht. Zuletzt konnte für das zweite Quartal von 2009 ein Umsatzwachstum von 35,4% auf 49,7 Mio. USD und ein Bruttogewinnwachstum von 28,4% auf 12,2 Mio. USD gemeldet werden. Der Nettogewinn stieg im Jahresvergleich allerdings nur um 2% auf 5,4 Mio. USD, da die operativen Ausgaben um 74,4% auf 4,7 Mio. USD gestiegen sind. Immerhin lag das Unternehmen damit aber leicht über der eigenen Erwartung und der Analystenschätzung. Für 2010 wird sowohl beim Umsatz als auch beim Nettogewinn ein Wachstum von knapp 25% erwartet.

Fazit: Genau das richtige für mein Depot, gehe mal davon aus daß wir hier noch einiges erwarten dürfen sollte der Gesamtmarkt mitspielen.

 

255 Postings, 4707 Tage ScatloverEinstieg

 
  
    
23.11.09 16:23
Und, bist Du eingestiegen?
Zu welchem Kurs?  

33 Postings, 4099 Tage taliJa,

 
  
    
1
23.11.09 16:52

zu 7,87Euronen. Hoffe daß die breite Anlegermasse endlich mal auf die Möglichkeiten die Wonder zweifelsohne bietet aufmerksam wird und den Kurs Richtung Norden führt.

Da die Automobilhersteller in immer größeren Umfang Baugruppen von Zulieferern fertigen lassen, wird hier auch die Wertschöpfung hingesourcet. In den westlichen Märkten sind die Zulieferer jedoch an die Grenzen der Wirtschaftlichkeit gebracht worden, weil in den "guten" Zeiten durch den Preisdruck aus Osteuropa oder China kein finanzielles Polster angelegt werden konnte. Das sich dieses in der Finanzkriese nun rächt, sieht man an den Pleitiers wie Paragon, Karmann, Edscha, Parat um nur einige zu nennen.

Die Zukunft der Zuliefererindustrie liegt daher immer mehr in den neuen Märkten. Und der größte Markt ist zweifelsohne China. Hier gibt es noch reichlich Wachstumspotential nach oben.

Und was liegt näher als in Zulieferer vor Ort zu investieren. Man muss diese nur kennen. Ein Wert den ich gefunden habe ist die Wonder Auto. Dieser Zulieferer entwickelt neben Stoßdämpfer auch Lichtmaschinen und Anlasser. Lichtmaschinen und Anlasser werden unter anderem an BYD geliefert.
Ausserdem
besteht seit kurzem eine Beteiligung an einen Hersteller für Elektronische Fahrzeuge ("AEV is a manufacturer of pure electric vehicles, who has rolled out several models of electric cars. AEV's products include electric sedans, taxis, minivans, pick-ups, freight cars, tourist coaches, golf carts and bikes, etc.")http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2009-08/14671747-wonder-auto-signs-agreement-to-set-foot-in-alternative-energy-vehicle-realm-008.htm

Die Marktkapitalisierung von 400 Mio$ ist aktuell sicher angemessen. Wenn man sich die letzten Zahlen anschaut:

-- Sales revenue increased 35.4% year-over-year to $49.7 million;
--
Export increased 26.6% year-over-year to $6.5 million.
-- Net
income increased 2.1% year-over-year to $5.4 million;
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2009-08/14587873-wonder-auto-reports-its-second-quarter-2009-financial-results-008.htm

-- Umsatz 200 Mio$ -> KUV 2
--
Gewinn 21,5 Mio$ -> KGV < 20

langfristig sollte es aber bei den Wachstumszahlen stetig Bergaufgehen.
Die Q3-Zahlen sind seit kurzem draußen:
Highlights:
-- $59.0
million sales revenue for the third quarter of 2009, an increase
-- $6.5 million net income, or $0.24 per
share on a basic and diluted
basis, for the third quarter of 2009, an increase of 2.4% from the same
period of last year;
http://finance.yahoo.com/news/Wonder-Auto-Reports-Its-Third-prnews-4017322322.html?x=0&.v=8

Somit nach den Kursrücksetzer noch besser bewertet. Bei einer Marktkapitalisierung von aktuell 320 Mio$ und den weiterhin gültigen dicken Daumen:
Umsatz 240 Mio$ -> KUV 1,3
Gewinn 26 Mio$ -> KGV 12

Quelle: War zu faul alles selber zu recherchieren, die Einschätzung stammt von einem User auf Spekunauten.de

Bin aber voll von der Aktie und ihrem Potential überzeugt.

T.

 

255 Postings, 4707 Tage ScatloverAufmerksamkeit

 
  
    
23.11.09 22:46
Aufmerksamkeit wird mit der Zeit schon kommen! Der e-Zone wird z.B. als Polizeiauto in China eingesetzt und auch nach Japan, Kanada, USA und in die Vereinigten Arabischen Emirate sind bereits Autos verkauft worden. Allein Kalifornien hat 4000 Fahrzeuge für den Einsatz bei Polizei- und Ordnungsbehörden bestellt.
London hat für die Olympischen Spiele 2012 schon für den Einsatz als Shuttlefahrzeuge angefragt und auf Fiji werden sie Touristen befördern.  

33 Postings, 4099 Tage taliWird langsam

 
  
    
01.12.09 13:53

Zeit, daß Wonder jetzt in die Gänge kommt, wo doch alle Autoaktien aus China durch die Decke gehn.

 

 

255 Postings, 4707 Tage ScatloverWeit über 7% im Plus

 
  
    
1
01.12.09 16:03
Ist doch schon mal ein Anfang!  

255 Postings, 4707 Tage ScatloverChina: Autoabsatz zieht um 98 Prozent an

 
  
    
08.12.09 14:57

33 Postings, 4099 Tage taliSüdwärts

 
  
    
18.12.09 11:01

Wie gehts denn weiter bei Wonder? Fällt sie noch weiter, oder kommt jetzt mal ein kleiner Sprung nach oben.

Konnte keine Infos finden die den Kurs so runter gehen lassen.

 

 

255 Postings, 4707 Tage ScatloverWATG

 
  
    
20.12.09 21:45
Ich habe auch nichts gefunden.
Meine Autoaktien aus China hatten am Freitag fast alle rote Vorzeichen.
Vielleicht Gewinnmitnahmen zum Jahresende? Die haben ja immerhin alle dreistellig zugelegt!  

33 Postings, 4099 Tage taliWiederstand

 
  
    
1
31.12.09 15:23

bei ca. 8 E sollte auf jeden Fall halten, ist auch shön nach oben wieder abgeprallt.

Fundamental nichts neues, nun sollte es mit dem Gesamtmarkt in den nächsten Handelstagen idealerweise wieder steigende Kurse geben. Aber Vorsicht: der Kurs wird in den USA gemacht wo er die letzten 2 Wochen nach der Übertreibung nach oben wieder deutlich zurückkam.

Hoffe aber darauf , daß es jetzt nach oben geht. Bin immer noch gut ein paar % von meinem Einstiegskurs von 7,89 entfernt und werde erstmal das ganze von der Seitenlinie beobachten.

 

255 Postings, 4707 Tage ScatloverPioneer to the Auto Industry

 
  
    
2
05.01.10 14:36
"Pioneer to the Auto Industry, Wonder Auto's Electric Motor to be Installed in Electrical Taxis

JINZHOU CITY, China, Jan. 4 /PRNewswire-Asia-FirstCall/ -- Wonder Auto Technology, Inc. (Nasdaq: WATG) ("Wonder Auto" or the "Company"), a leading manufacturer of automotive electric parts, suspension products and engine components in China, today announced that one of its major customers, WEV (Wonder Electric Vehicle Ltd) has obtained 100 AEV licenses for its electric taxis from the local government, which is planning to increase the number of licenses accordingly in the following years. Wonder Auto's electric motor will be installed in these taxis, which include more than 10 different models of 2-seat and 4-seat vehicles. This is not only a sign of adopting electronic cars as taxis for the first time globally, but also a remarkable moment for WATG that our electric motors' quality and techniques satisfy the driving systems of electric vehicles. Additionally, our motors will become another strong growth driver to our total sales revenue in the future.

WEV, an electric vehicle manufacturer, supported by the local government, is a major customer of Wonder Motor, a subsidiary of Wonder Auto. The motors, including driving motors, breaking assistant motors, engine cooling system motors, power steering motors and air-conditioning motors (to be adopted later), are designed, developed and manufactured by Wonder Motor. As far back as 2007, WATG started to develop key auto parts applied to both pure electric and hybrid vehicles; and we achieved remarkable accomplishments in 2009.

Chairman and CEO of Wonder Auto Mr. Zhao Qingjie said, "After 5 to 10 years, automobiles will be transformed from fuel powered to electric powered, from mild hybrid to heavy hybrid, and finally to pure electric powered. Wonder Auto will optimize its product portfolio and maximize its resources in order to focus on the global auto market in the future." Mr. Zhao continues, "The electric taxi programme will bring Wonder Auto an unprecedented opportunity, which allows Wonder Auto's electric motors to be tested in the hardest working environment. Within this programme, we will get helpful implementation data of our products directly, which are essential materials to optimize our products and perfect our technology. With these, Wonder Auto will take a leading position to its competitors, and be prepared for when demand increases. All of those auxiliary motors, such as air-conditioning motors, power steering motors, breaking motors and engine cooling motors, will not only be used on electric cars, but also can be used on fuel powered vehicles and all kinds of hybrid vehicles. These motors can provide engines with higher fuel efficiency and longer product lifecycle.""

http://finance.yahoo.com/news/...prnews-4147414600.html?x=0&.v=43  

255 Postings, 4707 Tage ScatloverWonder Auto buys stake in safety systems maker

 
  
    
1
20.01.10 12:12
"Wonder Auto buys stake in safety systems maker
Wonder Auto purchases stake in auto safety systems producer; US shares spike

NEW YORK (AP) -- Chinese auto parts maker Wonder Auto Technology Inc. said Tuesday it bought a majority stake in the company that owns Jinheng Automotive Safety Technology Holdings Ltd., expanding its presence in the automotive safety and electronic systems market.

Jinheng Automotive is controlled by Applaud Group Ltd. Wonder Auto said it now owns a 21 percent stake in Applaud following the transaction.

U.S.-traded shares of Wonder Auto rose 70 cents, or 5.6 percent, to $13.21 in afternoon trading after the announcement.

Wonder Auto, headquartered in Jinzhou City, also said the acquisition will allow it greater access to Jinheng Automotive's technology."

http://finance.yahoo.com/news/...-in-apf-3790507685.html?x=0&.v=1  

33 Postings, 4099 Tage taliKurssturz

 
  
    
1
27.01.10 08:11

War ja ein heftiger Kursturz die vergangenen Tage. Woran lags, an dem nicht veröffentlichen Kaufpreis der letzten Übernahme oder was könnte sonst der Grund sein?

Charttechnisch siehts ganz beschissen aus, 200 Tagelinie voll durchbrochen und weiter abwärts fallend.

Werde jetzt aber nicht panisch alles verkaufen, sondern einfach die nächsten News und Zahlen abwarten.

Danach sieht man weiter

 

65 Postings, 4101 Tage grendelmal wieder die Jungferninseln (BVI)...

 
  
    
1
28.01.10 00:08
Im 8K filing für die US Börsenaufsicht SEC am 20. Januar 2010 zu finden auf

http://biz.yahoo.com/e/100120/watg8-k.html

scheint folgender Sachverhalt beschrieben zu sein:

Applaud Group Limited ist eine BVI Gesellschaft mit 52.2% Anteil an Jinheng Automotive Safety Technology Holdings Limited ("Jinheng Holdings"). Die auf den BVI ansäßige 100%-ige Wonder Auto Tochtergesellschaft namens Wonder Auto Limited ("Wonder BVI") erwirbt den Novophalt-Anteil von 20.90% an der Applaud Group Limited ("Applaud") für HK $62,915,086. Gleichzeitig erwirbt die 100%-ige Wonder Auto Tochtergesellschaft auf den BVIs namens Yearcity Limited ("Yearcity") von der Wonder Employee Capital Limited ("WECL"), eine BVI-Gesellschaft die dem Wonder Auto CEO Mr. Zhao gehört, für HK $52,534,671.80 den Anteil von 17.46% an Applaud. Damit hält Wonder Auto insgesamt 38.36% an Applaud und durchgerechnet 20% an Jinheng Holdings. Dieser Spaß kostet Wonder Auto HK $ 115,45 Mio. Die Akquisitionssumme ist zu sehen im Zusammenhang mit der Marketcap von Wonder Auto (umgerechnet) in HKD 2.2 Mrd, also ca. 5%. Der schlechte Beigeschmack an der Transaktion scheint daraus herzurühren, dass der Wonder Auto CEO, Mr. Zhao, sein eigenes BVI-Vehicle namens WECL verwendet hat, um im Vorfeld Applaud Anteile zu sammeln, und dann an unsere Nasdaq-gelistete WATG weiterzuverkaufen. Klingt schlitzohrig und eventuell nach Geldverbrennung! So scheint's jedenfalls der Markt zu sehen. Immerhin hat die amerikanische Investment-Boutique Oppenheim Inc. 2 Tage später die Aktie auf ihr Radar genommen und positiv analysiert. Hoffentlich kommen bald die erhoften Synergien und die versprochenen Elektro-Autos für die überfüllten und verschmutzten Millionenstädte Asiens... Dann geht's auch wieder mit dem Kurs nach Norden.

Gruss, Grendel  

255 Postings, 4707 Tage ScatloverMan man man,

 
  
    
10.02.10 21:56
was war das eine Rasur!
Hab lange gesucht, was der Auslöser sein könnte, der mich fast ausgestoppt hätte.
Es ließ sich jedoch nichts konkretes finden!
Jim Cramer rief zum Verkauf von WATG auf.
http://www.cnbc.com/id/34864067/site/14081545?
Interessanterweise waren zu diesem Zeitpunkt ungewöhnlich viele short! Am Tag darauf begann der Abwärtstrend.
Andere meinen es wäre die Sorge um eine Chinablase, aber die allein, würde den starken Verfall wohl nicht erklären. WATG und CAAS hatten mit die größten Verluste, da waren andere chinesische Autoaktien deutlich stabiler.
Die Angst um China und Europa, schickte die Märkte ebenfalls abwärts.
Manche finden, die Übernahme sei nicht positiv aufgenommen worden. Dies würde aber den ebenfalls starken Verfall von CAAS nicht erklären.
Die Antwort dürfte wohl eine Mischung aus allen Punkten sein oder hat jemand noch andere Gründe oder Infos gefunden?  

255 Postings, 4707 Tage ScatloverChinese Auto Sales Could Explode Further In 2010

 
  
    
10.02.10 22:18
"An official from China's Ministry of Commerce said double-digit auto sales growth is possible this year.

After exploding higher by 46% to 13.6 million in 2009, a Chinese Ministry of Commerce official said double-digit auto sales growth "shouldn't be difficult" this year. According to Reuters, General Motors plans to capitalize on the flourishing Chinese market with a new manufacturing facility after selling a record 1.83 million vehicles there last year. Ford (NYSE: F - News) said sales at its Chinese joint venture surged by 128% year-over-year.

Many investors are looking to parts manufacturers as a way to capitalize on growth in China's automotive sector. As a whole, the Chinese Auto Parts Stocks Index rocketed higher in 2009 with individual stocks adding gains of more than 500%.

In January, CNBC stock picking guru Jim Cramer dissented, making bearish remarks on China Automotive Systems (NASDAQ: CAAS - News), Wonder Auto Technology (NASDAQ: WATG - News), and China Yuchai International (NYSE: CYD - News), noting that the Chinese firms simply can't keep up with their American peers. He noted that stimulus-driven sales were the result of "artificial" and presumably unsustainable demand.

Wonder Auto and body panel firm Tongxin International (NASDAQ: TXIC - News) have both sold off by more than -10% over the last month. Meanwhile, SORL Auto Parts (NASDAQ: SORL - News) has surged by 18% for the period after the company said it expects export sales to grow by 30% in 2010.

As of this writing, the Chinese Auto Parts Stocks Index is one of the three worst-performing tickerspy China Indexes over the last week."

http://finance.yahoo.com/news/...d-indie-3649282999.html?x=0&.v=1  

255 Postings, 4707 Tage ScatloverIn den USA bei $9,60 geschlossen

 
  
    
1
10.02.10 22:45
Morgen, am 11. Februar, sollen die Zahlen für 2009 veröffentlicht werden.
Hoffentlich werden auch Verkaufszahlen des Elektroautos bekanntgegeben.
Der Ausblick dürfte weiterhin gut sein - allein im Januar stieg der Autoabsatz in China um 84% ggü. dem,  allerdings schwachen, Januar 2009.

http://www.chinacartimes.com/2010/02/06/january-car-sales-up-84/  

255 Postings, 4707 Tage ScatloverWonder Auto Reports Its Record Fourth Quarter

 
  
    
1
11.02.10 13:17
"Wonder Auto Reports Its Record Fourth Quarter and Full Year 2009 Financial Results

JINZHOU CITY, China, Feb. 11 /PRNewswire-Asia-FirstCall/ -- Wonder Auto Technology, Inc. (Nasdaq: WATG) ("Wonder Auto" or the "Company"), a leading supplier of automotive electric parts, suspension products and engine components in China, today announced its financial results for the fourth quarter and full year ended December 31, 2009.

   Operational Highlights for Year 2009:
   -- Established a foundation for capacity expansion and strategic
      acquisition through recent financing of approx $70 million;
   -- Sales revenue increased 49.5% year-over-year to a record $211.0 million;
   -- Gross profit rose 41.0% year-over-year to $51.4 million;
   -- Net income attributable to Wonder Auto increased 20.9% year-over-year
      to $22.9 million;
   -- Non-GAAP EPS* was $ 0.86 for the full year 2009, compared with Non-GAAP
      EPS $0.73 in 2008.



   *[Notes]:
                                For the year ended     For the year ended
                                December 31, 2009      December 31, 2008

   GAAP EPS                           $0.82                  $0.70
   Stock-based compensation           $0.04                  $0.03
   Non-GAAP EPS                       $0.86                  $0.73


Mr. Zhao, CEO and Chairman of Wonder Auto commented, "Although we have experienced economic downturn, China's auto popularization was still improving. In 2009, Wonder Auto has successfully captured the dramatic development of China's auto market and our sales revenue increased nearly 50% year over year. Our management team is quite optimistic to Wonder Auto's rapid growth in both market share and capitalization in the following years, especially with the recent financing from the stock market last November."

Business outlook

For the first quarter of 2010, sales revenue is expected to be approximately $58.0 million.

   Growth drivers
   -- China economy growth, as GDP growth rate was 8.7% in 2009
   -- The purchasing desire from Chinese car buyers had been activated
   -- Stimulus programs from Chinese government for Chinese auto industry,
      such as purchase tax reduction, cars to the countryside program,
      subsidy for trade-in cars.

Selected Financial Results for the Full Year Ended December 31, 2009

Sales revenue in 2009 rose to a record high of $211.0 million, which was a 49.5% increase from $141.2 million in 2008. Revenue from alternators and starters increased $27.8 million, and the sales of rod and shaft products contributed $21.2 million and engine valves valve tappets contributed $46.6 million to revenue. The increase was mainly attributable to the growing market demand for our cost effective and high quality products.

In 2009, gross profit increased 41.0% to a record of $51.4 million from a gross profit of $36.4 million in 2008. Gross margin was 24.3% in 2009 compared with 25.8% for the year 2008. The decreased gross margin was due to the changes of product portfolio, when the majority of our products sold for mid- to small-sized engine vehicles. And this category of products has relatively low gross margin.

Operating expenses for 2009 increased $10.4 million, to $23.6 million from $13.3 million of 2008. The increase was primarily due to the new non-cash stock-based compensation, which was $1.2 million, and from the operating expenses of Jinan Worldwide, which was $7.1 million for the year 2009 compared to $1.4 million in the last quarter of 2008.

The increased administrative expenses were primarily due to administrative expenses of the newly acquired subsidiaries, higher expenses on legal, audit, and due diligence work for acquisitions, maintenance fees as a Nasdaq-listed company. In addition, a non-cash stock-based compensation of $1.2 million was incurred from the newly launched stock option plan. The increase of research and development costs is primarily attributable to the research and development of new and existing products, especially for alternative energy vehicle parts. As a percentage of revenue, research and development expenses increased 83.7% year-over-year from $1.6 million, or 1.2% of sales revenue, in 2008, to $3.0 million, or 1.4% of sales revenue, in 2009. Selling expenses increased to $7.8 million compared with $4.1 million in 2008. The increased selling expenses were mainly caused by the newly acquired subsidiaries.

Income before income taxes and non-controlling interests increased $3.5 million, or 15.0%, to $27.1 million in 2009 from $23.5 million in 2008. Income before income taxes and non-controlling interests as a percentage of revenue was 12.8% in 2009.

Net income attributable to Wonder Auto increased $3.9 million, or 20.9%, to $22.9 million in 2009 from $18.9 million in 2008. The Non-GAAP net income increased $4.4 million, or 22.5%, to $24.0 million in 2009 from $19.6 million in 2008. Non-GAAP EPS was $0.86 in 2009, without considering the non-cash stock-based compensation of $1.2 million incurred from the stock option plan.

As of December 31, 2009, Wonder Auto had $82.4 million in cash and cash equivalents and restricted cash of $15.8 million, a current ratio of 1.7-to-1, working capital of $97.8 million, and $20.9 million long-term bank loan. Total Wonder Auto Stockholders' equity increased to $192.7 million. As of December 31, 2009, the value of property, plant and equipment rose to $73.8 million from $69.1 million as of December 31, 2008.

Events overview

On November 2009, Wonder Auto closed a follow-on offering of 6.9 million shares of common stock at a public offering price of $10.75 per share.

On October 30, 2009, Wonder Auto's subsidiaries Jinzhou Wonder Motor Co., Ltd. and Jinzhou Halla Electrical Equipment Co., Ltd. have entered into framework agreements with Jinzhou Wonder Alternative Energy Vehicle Technology Co., Ltd., for the supply of electric motors to Jinzhou AEV for use in its electric and alternative energy vehicles. The Company expects the aggregate value of the agreements to be approximately US$6.13 million.

On September 28, 2009, Wonder Auto's subsidiary Jinzhou Halla entered into a joint development agreement with Shenzhen BYD Auto Company Limited ("Shenzhen BYD") to design and develop alternator prototypes for Shenzhen BYD's F3/F3R sedan models, which have engine sizes between 1.3 liters and 1.5 liters, and were among the top ten best-selling models in China in the first nine months in 2009.

On September 22, 2009, Wonder Auto's subsidiary Jinzhou Wanyou Mechanical Parts Co., Ltd. acquired Friend Birch Limited. By the acquisition, Jinzhou Wanyou expanded its capacity to meet increasing customer demand.

On July 3, 2009, our subsidiary, Jingzhou Halla closed the acquisition of 100% ownership of Yearcity Limited. As a result of our acquisition of Jinan Worldwide, we have become one of the largest engine valves and tappets manufacturers in China.

In April 2009, Mr. Xiaoyu Zhang and Mr. Xianzhang Wang were appointed to be the Company's new independent directors. The Company values the two outstanding experts as tremendous assets for the company as they will be of immense benefit to the company attributable to their background. Mr. Xiaoyu Zhang is the president of the Society of Automotive Engineers of China and the vice president of China Machinery Industry Federation. Mr. Xianzhang Wang is the president of the Insurance Association of China and vice president of China Insurance Academy.

In February 2009, the Company won the bid to supply starters to Dongfeng Automotive Co., Ltd with prototype deliveries for road testing to be commenced in 2009. The expected revenue under this agreement will be approximately $20 million during the period of 2011 to 2015 progressively."

http://finance.yahoo.com/news/...rnews-1987781863.html?x=0&.v=101  

255 Postings, 4707 Tage ScatloverMin. 10000Yuan Förderung für Elektroauto

 
  
    
11.03.10 12:19
Privatpersonen erhalten in ausgewählten Städten Chinas, 50000 bis 60000Yuan (etwa 5000-6000?) Subvention, mindestens jedoch 10000Yuan.

http://www.zwilla-research.com/2010/03/...forderung-elektroautos.html  

255 Postings, 4707 Tage ScatloverWondering About WATG?: China Watch

 
  
    
24.03.10 14:01

255 Postings, 4707 Tage ScatloverChinas Automarkt inzwischen der größte der Welt

 
  
    
26.03.10 16:04
"Chinas Automarkt inzwischen der größte der Welt


Wieder einmal steht China kurz davor, sich eine Zukunftstechnologie unter den Nagel zu reißen, die für das globale Fortkommen unabdingbar ist.

Anleger, die erfolgreich sein wollen, tun gut daran, auf Zukunftstechnologien zu setzen. In Zukunftsbranchen locken hohe Wachstumsraten und weit überdurchschnittliche Renditen. Eine der Sektoren, die derzeit besonders hoch gehandelt werden, ist die Elektromobilität. Einer Studie der Boston Consulting Group zufolge könnte bereits 2020 jedes vierte verkaufte Auto ein Elektrofahrzeug sein.

Möglicherweise entsteht hier also demnächst ein riesiger Zukunftsmarkt, der zahllosen Unternehmen gewaltige Wachstumschancen bietet ? allerdings nicht bei uns im Westen, sondern wieder einmal zuerst im fernen China. Der erste Grund liegt darin, dass Chinas Automarkt inzwischen der größte der Welt ist - und die Autohersteller die Aussicht auf große Stückzahlen brauchen, bevor sie die teure Entwicklung eines serienreifen Modells anpacken. Zweitens verfügt China über die meisten Großstädte mit mehr als fünf Millionen Menschen, in denen die Vorteile von Elektroautos besonders zum Tragen kommen. Drittens: China fördert die Anschaffung eines Elektrofahrzeugs bereits heute mit über 6000 Euro, was künftig genügen sollte, um die Mehrkosten für den Käufer zu decken. In Deutschland dagegen ist von Subventionen oder sonstigen vergleichbaren Förderoffensiven weit und breit nichts zu sehen.

Dementsprechend versuchen auch die deutschen Hersteller jetzt erst einmal in China ihr Glück. Volkswagen kündigte letzte Woche an, in spätenstens drei Jahren das erste Elektroauto in Serie herzustellen. Das Fahrzeug wird in China für den chinesischen Markt produziert, und überwiegend von chinesischen Zulieferern bestückt. Zwei Wochen vorher erklärte bereits Daimler, mit dem chinesischen Hersteller BYD ein Venture zum Bau von Elektroautos zu gründen. Die Stuttgarter haben dabei sicherlich den riesigen chinesischen Markt, aber auch durchaus die dort schon vorhandenen Technologien im Auge.

Wieder einmal steht China kurz davor, sich eine jener Zukunftstechnologien unter den Nagel zu reißen, die für das globale Fortkommen unabdingbar sind. Das Reich der Mitte lockt mit einem riesigen Markt und enormen Subventionen. Im Gegenzug wächst es Zug um Zug zur Hightech-Nation heran, die in vielen künftigen Wachstumsbranchen eine Führungsrolle beansprucht. Hinzu kommt die Entstehung moderner Industrien und hochwertiger Arbeitsplätze, die sich die westlichen Länder eigentlich für sich selbst erträumt hätten. Exemplarisch für diese Entwicklung ist nicht nur der komplette produzierende Sektor, in dem chinesische Hersteller immer hochwertigere und komplexere Arbeitsschritte übernehmen, sondern auch Zukunftstechnologien wie die Solarzellenproduktion, in der das Land bereits zum weltgrößten Anbieter aufgestiegen ist. Auch in der Elektromobilität wird die Entwicklung demnächst ähnlich verlaufen. China wird sich hier um jeden Preis ein großes Stück vom Kuchen sichern."

http://www.china-observer.de/100326-143151/...j8pps75ig3stknvakbdf0t3  

Seite: Zurück
| 2 | 3 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben