UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Die Auferstehung von GM

Seite 8 von 31
neuester Beitrag: 11.06.09 16:16
eröffnet am: 27.03.09 09:56 von: HotSalsa Anzahl Beiträge: 752
neuester Beitrag: 11.06.09 16:16 von: serkan52 Leser gesamt: 68339
davon Heute: 2
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 31  Weiter  

5638 Postings, 4499 Tage garrisonmorgen GM- shareholders...

 
  
    
30.05.09 09:23
Opel ist gerettet, Rüsselsheim feiert, das Geld - 1,5 Milliarde deutsche Steuergelder gehört "teilweise" GM, das Europa-Geschäft von GM wird (wurde) von Magna übernommen - "Geheimgespräche zwischen Magna und GM laufen auf Hochtouren"! GM bleibt dazu noch mit 35 Prozent an der neuen Opel-Gesellschaft beteiligt (ein hochprofitables Geschäft). Damit ist die Zukunft von GM gesichert.:)  Na also, das alles klingt viel versprechend und auch sehr positiv.

Short interesting in May - GM

Short Percent of Float 19.37 %

Das lässt mich optimistisch nach vorne blicken... :)

Viel Erfolg uns allen und ein schönes und erholsames Wochenende

g  

5638 Postings, 4499 Tage garrisonGM droht, plant oder steht vor Insolvenz....

 
  
    
30.05.09 09:28
das bedeutet aber noch nicht, dass GM diesen Weg gehen muß!!!!!


schaun mer mal :)

ciao  

12227 Postings, 7264 Tage TigerVielleicht gibt es keine Insolvenz von GM

 
  
    
1
30.05.09 09:41
GM bleibt dazu noch mit 35 Prozent an der neuen Opel-Gesellschaft beteiligt (ein hochprofitables Geschäft). Damit ist die Zukunft von GM gesichert.:  

5638 Postings, 4499 Tage garrisonGM wird überleben...

 
  
    
30.05.09 09:44

26553 Postings, 5008 Tage brunnetaRettungskonzept für Opel steht Magna steigt ein

 
  
    
30.05.09 09:59
Die 25.000 Opel-Beschäftigten in Deutschland können erst einmal aufatmen. Das Rettungskonzept für den Autobauer steht. Magna soll als Investor einsteigen. Damit ist auch der Weg frei für einen Überbrückungskredit. Die Reaktionen waren überwiegend positiv. Nur einer war bis zuletzt für Insolvenz.

http://www.morgenpost.de/wirtschaft/...el_steht_Magna_steigt_ein.html
-----------
Keine Kauf Empfehlung!!
Das Warten ist die grausamste Vermengung von Hoffnung und Verzweiflung, durch die eine Seele gefoltert werden kann.
Devise: "Kaufen, wenn alle anderen verkaufen"

275 Postings, 4778 Tage Nusshatte ja bereits schonmal ne schöne chartanalyse..

 
  
    
30.05.09 10:00
...gemacht aba diesem mach ichs net nochmal

Nur kurz laut trent kanal haben wir gestern die unterste marke erreicht das heißt wir befinden uns an der unterstützunglinie wo wir meistens stark abprallen, also wer noch nicht gekauft hatt sollte dies machen!!! noch vor Montag/Dienstag  

390 Postings, 4524 Tage susi58brunneta

 
  
    
30.05.09 10:01
du schreibs nur von opel -opel ist geretet und so  kann nicht mehr lesen schreib mal news über GM  

390 Postings, 4524 Tage susi58NUSS

 
  
    
30.05.09 10:02
HABEN DIE BÖRSEN NICHT ZU WO SOLLEN DIE DENN KAUFEN  

390 Postings, 4524 Tage susi58MUSS

 
  
    
30.05.09 10:21
MANN DA ANGEMELDET SEIN BIN BEI ING-DIBIA  

26553 Postings, 5008 Tage brunneta@susi58: anscheint liest du keine Nachrichten

 
  
    
2
30.05.09 10:24
Es gibt noch keine offizielle Entscheidung über GM.
Ist alles noch im Laufen.
Aber ich kann mit dir wetten, dass GM auch benötigtes Geld bekommt, keine Insolvenz!!
-----------
Keine Kauf Empfehlung!!
Das Warten ist die grausamste Vermengung von Hoffnung und Verzweiflung, durch die eine Seele gefoltert werden kann.
Devise: "Kaufen, wenn alle anderen verkaufen"

5638 Postings, 4499 Tage garrisontradecenter....

 
  
    
30.05.09 10:27

390 Postings, 4524 Tage susi58brunneta

 
  
    
30.05.09 10:31
hab nichst anders gesagt bin selber auch dabei .meine frage war warum du seit gestern immer über opel schreibs opel ist geret et und. und und das ist für uns unintriessant und nachrichten lese ich schon wenn mann mit börse handelt muss mann nachrichten lesen  

26553 Postings, 5008 Tage brunneta@susi58: das ist nicht unintriessant...

 
  
    
2
30.05.09 10:37
Meiste Ersatzteile oder sagen wir 73% werden in USA und der Rest in EUROPA und ASIEN hergestellt.
GM hat Opel mit Ersatzteilen beliefert, GM hat die Verträge mit Zulieferer abgeschlossen.
Es heißt: ?wenn GM wirklich pleitegeht, wird?s dem Opel wieder schlecht  gehen.?
-----------
Keine Kauf Empfehlung!!
Das Warten ist die grausamste Vermengung von Hoffnung und Verzweiflung, durch die eine Seele gefoltert werden kann.
Devise: "Kaufen, wenn alle anderen verkaufen"

5638 Postings, 4499 Tage garrison#145

 
  
    
30.05.09 10:39
Steve,

deine Vorwürfe nicht stimmen:

Wienerberger ca. + 100 %
VoestAlpine ca.    +   60 %
Zumtobel     ca.    +   70 %
Erste Group ca.     + 100%
Vivacon        ca.     0,0% tendenz steigend.....
Singulus       ca.     0,0% tendenz steigend....
Raiffeisen International...ca. 100%
Telekom Austria.......... ca. 0,0%   tendenz steigend....Potenzial nach oben
Deutz     ca. + 100%


GM....bin überzeugt wird auch kräftig steigen, natürlich ohne Gewähr und Garantie!!!!

et...etc....etc....  

275 Postings, 4778 Tage Nussfür den handel am Wochenende...

 
  
    
30.05.09 10:45
....das geht nur wenn deine Bank auch Dirkethandel unterstützt z.b Mo-FR bis 22 uhr und auch am Wochenende... Da würd ich sagen...falsche Bank.. ^^  

390 Postings, 4524 Tage susi58nuss

 
  
    
30.05.09 10:54
ich kann bei direkhandel kaufen mo-fr 8-22uhr aber wochenende nicht , bin eben rein gegangen steht kein handel  

5638 Postings, 4499 Tage garrisonchapter 11...

 
  
    
30.05.09 11:57
WENN, dann gehen wir leider leer aus...

Hier wird bis zur letzten Sekunde gepokert...  

1067 Postings, 4506 Tage -STEVE-Beitrag 178

 
  
    
2
30.05.09 12:09
das ist ja der beste Witz den ich seit Wochen gelesen habe.....

Nachbörsliche Kurse, damit beziehe ich mich immer auf die Heimatbörse, in dem Fall USA.

Und um es nochmals klar zu machen, hier ein kleines Zitat der letzten Meldung in der Opel als gerettet gemeldet wird/wurde.....

"und nicht von einer Insolvenz des Mutterkonzerns mitgerissen werden, deren Verkündung durch US-Präsident Barack Obama am Pfingstmontag erwartet wird."

Da wird es keine andere Nachricht geben, denn der Staat wird nicht weitere Milliarden verbrennen. Und warum wohl wurde Opel nun ausgegliedert, wenn eine Rettung noch möglich wäre, gibt man nicht ein Sahnestück aus den Händen, aber klar alle die auf Rettung GM gesetzt haben, wollen scheinbar nicht alles klar sehen, wie es denn nun ist und kommen wird.

Schade um das Geld, das nun verbrannt wurde, hättet Ihr das mal lieber an Kinderheime gespendet.....  

14270 Postings, 5543 Tage gogolnur eine kleine Frage

 
  
    
1
30.05.09 12:45
warum wundert sich eigentlich keiner das der ;;FACH;; Minister dagegen war und alle anderen mit JA zum Angebot geantwortet haben ??
das ist genauso als wenn beim vereiterten Zahn der Zahnklempner nein sagt und ich für ein JA allen Augenärzten einen Besuch abstatte
Warum will wohl Magna erst in drei Monaten bekannt geben wie viele Stellen in Deutschland abgebaut werden ??
HIER LÄUFT EIN KUHHANDEL auf dem Rücken der Opelleute ab
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

53970 Postings, 5701 Tage RadelfanWarum wird eigentlich bei den Stellenstreichungen

 
  
    
30.05.09 14:12
nur auf DEUTSCHLAND geguckt? Opel ist mittlerweile die amerikanische Zweigstelle von GM in EUROPA, deren Wurzeln zwar mal in Deutschland lagen, aber seit sehr langer Zeit doch wohl vollständig von GM (= USA) kontrolliert wird.
Man sollte nicht übersehen, dass Opel Produktionsstätten auch noch in anderen Ländern der EU hat; wenn die deutsche Finanzhilfe letztendlich von Brüssel (EU) abgesegnet wird, dann kommen auch die Arbeitsplätze der anderen europäischen Standorte aufs Tapet und dann wird auch hier noch so mancher "sichere" Arbeitsplatz wegfallen!  

5638 Postings, 4499 Tage garrisonich kann die deutschen...

 
  
    
30.05.09 15:15
ehrlich gesagt nicht verstehen. Viele denken, sie befinden sich im Komunismus (Sozialismus) und Arbeitsplätze sind ihnen gesichert, keine Kündigungen, Planwirtschaft läuft perfekt..usw.
So wie mir bekannt ist, leben wir im Kapitalismus und haben funktionierende freie Marktwirtschaft, die unsere Wohlstand und (leider nicht ganz, aber immer hin...) soziale Gerechtigkeit sichert. Auch die Wirtschaftkrisen sind ein Teil unserer Wirtschaft - Damit bereinigt sich der Markt um irgendwann mal gesunder zu wachsen.
Das heißt, momentan ist wichtig das Opel gerettet ist, weiter exisitieren und produzieren darf. Erfreulicheweise sind die Autobestellungen enorm groß.

Kurz gesagt: Wenn die Nachfrage und Produktion boomt, Arbeitplätze sind gesichert, kommt die Wirtschaftsflaute, die Arbeitsplätze werden abgebaut, ALSO eine ganz normale Wirtschaftspolitik. Kein Opelaner, wenn Arbeit verliert, wird nicht auf der Straße landen, denn Deutschland hat gute und sichere Sozialpolitik, DESHALB bitte liebe Deutschen nicht jammern!!!!!

Gruß an Alle  

5638 Postings, 4499 Tage garrisonchapter 11? ...

 
  
    
30.05.09 17:50
Posted by:  storm12     Date:  Saturday, May 30, 2009 11:45:16 AM
In reply to: None Post # of 3380  [Send a link via email]
chapter 11. Why? I think that GM becomes a profitable company again. GM bought European business by Magna and would have 35 percent of the company. Opel Insignia is car of the year 2009. (100000 orders for the Insignia)!!!! Russia has enormous growth potential, so Opel...

Chapter 11? NO, In my opinion GM have a great future!!!!  

26553 Postings, 5008 Tage brunnetaGM rast auf Insolvenz zu??

 
  
    
30.05.09 17:53
Beim Opel-Mutterkonzern General Motors (GM)   sind alle Weichen für eine Insolvenz gestellt. GM-Chef Fritz Henderson kündigte an, er werde sich am Montag in New York öffentlich äußern. Es wird erwartet, dass dann auch US-Präsident Barack Obama die "Blitz-Insolvenz" offiziell bekanntgeben wird.

Die Einigung mit Opel sowie die Zustimmung der mächtigen Autogewerkschaft UAW zu drastischen Einschnitten dürften eine Insolvenz erleichtern, hieß es am Samstag. Die Staatshilfen für GM werden insgesamt auf rund 50 Milliarden Dollar veranschlagt.

UNSICHERHEIT

Wie die "Washington Post" berichtete, geht das US- Finanzministerium davon aus, einen großen Betrag dieser Hilfen innerhalb der nächsten fünf Jahren vom "neuen GM" wiederzubekommen. Allerdings gibt es auch kritische Stimmen, die die Risiken betonen. "Es ist eine große Unsicherheit, ob das Unternehmen gut laufen wird. Der potenziell größte Verlierer ist unglücklicherweise der US- Steuerzahler", sagte Prof. Edward Altmann (New York) der Finanzagentur Bloomberg. Die GM-Aktie gab am Freitag in New York um ein Drittel nach und fiel auf unter einen Dollar.

Unterdessen signalisierte auch das Weiße Haus, dass es eine Insolvenz ins Auge als letzte Überlebenschance für das Traditionsunternehmen ins Auge fasst. Das Beispiel des Autobauers Chrysler - der vor einem Monat in die Insolvenz ging - "ist ein hoffnungsvolles Beispiel für General Motors", sagte der Regierungssprecher Robert Gibbs am Freitag. Er sehe "ermutigende Zeichen" für GM.

EINSCHNITTE

Zugleich stimmten auch die Arbeitnehmer Einschnitten zu, die eine Insolvenz erleichtern. Die Zugeständnisse der Gewerkschaft UAW bedeuten für GM jährliche Einsparungen in Milliardenhöhe. Zugleich sieht die Vereinbarung vor, dass die Gewerkschaft einen Anteil von 17,5 Prozent an GM erhalten soll. Die Arbeitnehmer hätten "notwendige und schmerzliche Opfer gebracht", meinte der Gewerkschaftsvorsitzende Ron Gettelfinger. "Diese Vereinbarung gibt GM eine Chance zu überleben."

Das gerichtliche Gläubigerschutz-Verfahren wäre das größte seiner Art in der US-Geschichte. Die Dauer hängt von den zehntausenden Gläubigern ab, denen der größte US-Autobauer 27 Milliarden Dollar schuldet. Sie haben nach einem verbesserten Angebot nun bis diesen Samstagabend (17.00 Uhr Ortszeit/23.00 MESZ) Zeit, dem Rettungsplan zuzustimmen. Unklar ist allerdings, wann der Ausgang dieser Verhandlungen bekanntgegeben wird./pm/DP/sk
-----------
Keine Kauf Empfehlung!!
Das Warten ist die grausamste Vermengung von Hoffnung und Verzweiflung, durch die eine Seele gefoltert werden kann.
Devise: "Kaufen, wenn alle anderen verkaufen"

26553 Postings, 5008 Tage brunnetader Mann hinter Opel ist Wladimir Putin

 
  
    
30.05.09 17:57
Der russische Staat wird zum größten Gesellschafter bei Opel. Ohne Premier Putin läuft nichts in Rüsselsheim. Hier wirkt eine neue Internationale: die der Staatskapitalisten.

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/911/470460/text/
-----------
Keine Kauf Empfehlung!!
Das Warten ist die grausamste Vermengung von Hoffnung und Verzweiflung, durch die eine Seele gefoltert werden kann.
Devise: "Kaufen, wenn alle anderen verkaufen"

Seite: Zurück 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 31  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben