UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 11607
neuester Beitrag: 24.10.20 17:45
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 290159
neuester Beitrag: 24.10.20 17:45 von: Mamba Leser gesamt: 21815557
davon Heute: 9481
bewertet mit 356 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11605 | 11606 | 11607 | 11607  Weiter  

5866 Postings, 4728 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    
356
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11605 | 11606 | 11607 | 11607  Weiter  
290133 Postings ausgeblendet.

35 Postings, 28 Tage SandviperDie EZB

 
  
    
10
24.10.20 10:19
in den Fußstapfen der Reichsbank :
20.10.2020  |
Europas Notenbank gleicht derzeit einem unter Hochdruck stehenden Kraftwerk, bei dem drei wichtige Sicherheitssysteme gleichzeitig ausgefallen sind. Diese These stellte der Ökonom Prof. Thorsten Polleit während eines Vortrags auf.
Die Europäische Zentralbank (EZB), meinte er, wandle damit auf den Spuren der Deutschen Reichsbank, die unter ihrem Präsidenten Rudolf Havenstein jene brutale Hyperinflation zu verantworten hatte, die Millionen Menschen ins wirtschaftliche Elend trieb und die damit letztlich zu Hitlers Aufstieg beitrug.
Die aktuelle Geldpolitik der EZB hiermit zu vergleichen, scheint auf den ersten Blick absurd. Doch die ersten Zweifel an der Vergleichbarkeit lichten sich, wenn man sich mit einer zeitgenössischen Feststellung des österreichischen Ökonomen Ludwig von Mises beschäftigt, der im Jahr 1923, wenige Wochen vor dem Inflationsausbruch, schrieb:
„Wir sehen, daß eine Regierung sich immer dann genötigt sieht, zu inflationistischen Maßnahmen zu greifen, wenn sie den Weg der Anleihebegebung nicht zu betreten vermag und den der Besteuerung nicht zu betreten wagt.“ Man könne die Inflationierung, schrieb von Mises weiter, "als ein Werkzeug antidemokratischer Politik bezeichnen, da sie durch Irreführung der öffentlichen Meinung einem Regierungssystem, das bei offener Darlegung der Dinge keine Aussicht auf die Billigung durch das Volk hätte, den Fortbestand ermöglicht“.
Um genau dies zu verhindern, so Polleit, haben die Väter des Euro drei vermeintlich starke "Sicherungen“ eingebaut. Der EZB ist eine direkte Finanzierung der Mitgliedsstaaten und den Staaten selbst eine übermäßige Verschuldung untersagt (Maastricht-Vertrag).
Und drittens sollte die Unabhängigkeit der Zentralbank von den Staaten wie in Stein gemeißelt scheinen und wirken. Doch längst diktieren nicht mehr diese vertraglichen Abmachungen die aktuelle EZB-Politik, sondern mehr und mehr die finanzielle Lage der meistens überschuldeten Euro-Länder.
Der Vertrag von Maastricht scheint nur noch ein Fetzen Papier zu sein, die Schuldenobergrenze wirke wie ein Relikt aus dem vergangenen Jahrhundert. Und längst finanziert die EZB Euro-Mitgliedsstaaten als wäre dies das Natürlichste auf der Welt. Die zunächst viel gerühmte "Unabhängigkeit“ der EZB ist laut Polleit einem "normativen Druck des Faktischen“ gewichen, die Sicherheitssysteme sind außer Kraft gesetzt.
Quelle: Goldseiten de  

35 Postings, 28 Tage SandviperDas Vertrauen

 
  
    
8
24.10.20 11:45
der breiten Bevölkerungen in das ungedeckte Geld ist immer noch groß. Es gelingt den Zentralbanken - mit Unterstützung der HauptstromÖkonomen -, die Menschen über die inflationäre Natur des ungedeckten Geldes zu täuschen; sie glauben zu machen, die Zentralbanken würden die Preisinflation "bekämpfen" - obwohl sie in Wahrheit Preisinflation verursachen. Die Zentralbanken und ihre akademischen Hexenmeister sind sogar erfolgreich darin, den Menschen zwei Prozent Inflation als "Preisstabilität" zu verkaufen - obwohl das doch einer Zerstörung der Kaufkraft des Geldes gleichkommt.
Ökonomisch gesehen ist die Ausweitung der Geldmenge das, was man als "Inflation" bezeichnen muss. Wer das begreift, der weiß, dass die Inflation bereits in vollem Gange ist: In den USA wächst die Geldmenge M1 derzeit mit 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr, M2 mit 24 Prozent. Im Euro-Raum geht M1 um 13,5 Prozent in die Höhe, M3 um 10,2 Prozent. Ein gewaltiger "Geldmengenüberhang" hat sich bereits aufgebaut - weil ja die Produktionsleistung der Volkswirtschaften stark vermindert ist. Er wird sehr wahrscheinlich schon bald in steigender Konsumgüter- und/ oder Vermögenspreisinflation zutage treten.
Kreditkrisen lassen sich zwar durch das Ausweiten der Geldmengen verhindern. Doch der Preis, den die breite Bevölkerung dafür zahlen muss, ist gewaltig: Früher oder später klopft die Währungskrise an die Tür. Die politisch verheimlichte Wahrheit lautet: Die westliche Welt zerstört ihr Geld, und damit zerstört sie sich nicht nur wirtschaftlich, sondern vor allem auch moralisch. Doch leider will das kaum jemand wahrhaben in Zeiten der marxistisch-hysterischen Politikvergötterung.   aus Goldseiten  

19890 Postings, 2518 Tage GalearisSchwarzwälder richtig

 
  
    
3
24.10.20 12:53
wir wissen ncht, wie sie es machen. Nur, ich will vom Gold noch was haben , brauche es für nen Neustart oder um was werthaltiges zum Leben zu haben .Es vergraben  und vertsteclen zu müssen und etwa 30 Jahre wie bisher warten, bis Handelserlaubnis wieder bestand, nützt mir und vielen anderen, die aus Sicherheitsgründen sich so was zugelegt haben , nichts   !  . Was sollen wir den Erben hinterlassen , wir selber bekommen doch kaum Rente, die schei...sich um uns doch heute  meistens auch nichts mehr. Das war früher , weit früher meine ich anders, man hat sich um Ältere gekümmert , im Rahmen des Familienverbands.   Dan wurde weitervererbt, meist auch bei Gemubnschaften  it Streitereien. Der, der den kleinsten Anteil hatte, schrie am Lautesten, um was zu "Ergattern " Ich musste mir mein Geld auch hart erarbeiten und erkämpfen. Nur meine realistische Meinung.  

14785 Postings, 2801 Tage NikeJoe@Qasar: ; #117: Covid-Verschwörungstheorien?

 
  
    
6
24.10.20 12:56
Also das beweist ja, dass die heutige verbreitete EINZIGE Meinung der Regierungen eher eine VT ist.

Diese Virus ist KEIN Killervirus. Bisher starben in der Pandemie von den "vermutlich" Infizierten "nur" 0,23% (aktuelle Daten der WHO https://t.co/4dRoJF4MiK?amp=1). Waren also die Maßnahmen erfolgreich, oder wäre es ohne dieses Maßnehmen ziemlich ähnlich gelaufen? Ich vermute es wäre ähnlich gelaufen, das zeigt auch Schweden. Aber wir wissen es nicht genau. Die Folgen all dieser Maßnahmen auf einer anderen Ebene (gesellschaftlich, wirtschaftlich) sind jedoch verheerend, das wissen wir von Anfang an.

Die Folgen der Maßnahmen konnte man NUR deshalb runterspielen, weil man BILLIGES Geld drucken und verteilen konnte. Doch die Folge des Gelddruckens wird die katastrophalen späteren Folgen der Maßnahmen noch verstärken... das ist was man nicht sieht, NOCH nicht sieht (Bastiat).

Die autoritären politischen Strukturen könnte man wieder lockern, ABER die strukturellen Schäden in der Wirtschaft, die angerichtet wurden, kann man nicht mehr rückgängig machen! Das ist der hohe Preis der Angst vor einem angeblichen (unbewiesen) Killer-Virus, der vielen noch nicht bekannt ist...


 

14365 Postings, 2933 Tage silverfreakyBeim Geld müsst ihr unterscheiden.

 
  
    
5
24.10.20 13:40
Es gibt Kreditgeld und Giralgeld.Das Geld das die EZB erzeugt ist reines Luftgeld.Es steht kein Realwert dagegen.
Es muss aber auch noch beachtet werden, ob dieses neugeschaffene Geld in die Realwirtschaft kommt.
Die Deckung des Kurzarbeitergeldes, was ja Arbeitslose sind, ist so ein Geld das in die Realwirtschaft kommt ohne Gegenwert.Grande Katastrophe.
Gleichzeitig schrumpft aber auch noch die Wirtschaft und der Konsum.Das wirkt dem entgegen.Allerdings Bleiben die Fixkosten.Fetter Staat,Renten, u.s.w.
Geht das jetzt zeitlich weiter muss mit immer weniger Firmen dieser fette Staat versorgt werden.Wie soll das gehen?  

8402 Postings, 3573 Tage farfarawayKönig Markus in der Bredouille

 
  
    
3
24.10.20 14:48
aus der PAZ:##

Es ist nicht einfach, die Wünsche von Politikern zu deuten, die einerseits alles tun, um Panik zu schüren, um nur einen Satz später schon wieder Sorglosigkeit zu predigen. Was wollen die denn nun?

Das ist relativ einfach zu beantworten. Es ist das, was Politiker immer wollen: eine gute Figur machen. Markus Söder ist um seine Figur besonders bemüht. Daher will er in Sachen Corona rasch viele Kompetenzen von den Ländern auf den Bund übertragen. Für ihn könnte diese Corona-Sache nämlich noch gefährlich werden.

Söders Sorge dreht sich um einen etwas irritierenden Umstand. Der Freistaat des schneidigen Ministerpräsidenten weist so ziemlich die miesesten Corona-Testdaten in Deutschland aus. Der Mann, der den starken Macher markiert und mit steilen Ratschlägen oder strengen Ermahnungen ganz Deutschland beeindrucken will, sitzt also im Glashaus. Eine heikle Sache, über welche die geneigten Medien derzeit noch milde hinwegblicken. Das könnte sich aber ändern, und dann?"

Quelle:

paz.de/artikel/haertetest-a1696.html

Noch das Letzte: "Gute Frage. Aber wen kümmert das? Denn ist es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode. Eine Methode, die stramm durchgehalten wird. Etwa bei den Corona-Maßnahmen, wie die Experten um Glaeske aufdecken: Wenn die Maßnahmen nichts bringen, verschärfen wir sie eben. So halten wir es auf allen Politikfeldern. Wenn die Einwanderung auf dem Felde der Integration immer offensichtlicher scheitert, lautet die Forderung: mehr Einwanderung! Wenn die Energiewende schiefgeht: mehr Energiewende! Und seitdem klar wurde, dass der Euro eine Missgeburt wurde, sind sich alle Herrschenden einig, was zu tun ist: mehr Macht für die EZB und mehr Geld für die Rettung des Euro!"

Noch Fragen Kienzle

 

19890 Postings, 2518 Tage Galearisja Kienzle hat Fragen

 
  
    
24.10.20 14:56
kann Schn öda Kandesbrunzler werden ?
Im Prinzip ja, aber eher unwahrscheinlich, denn bisher sind alle jenseits des Weisswurschtäquators gescheitert, obvwohl er ja sogar oberhalb des Äquators herstammt....demnach besteht ein Chance.  

12466 Postings, 3296 Tage julian goldSandviper, vergiss Inflation.

 
  
    
24.10.20 15:05
Vergiss sie einfach. Das schlimmste im Moment ist es zu glauben dass das Geld an Wert verliert.
Menschen die jetzt vor der Arbeitslosigkeit stehen, denen das Geld nicht mehr reicht, warum auch immer, für diese Menschen wird Geld auf einen Schlag wertiger.

Vorsicht allen denen es so noch ! nicht geht.
Genau so rutscht man in die Falle.
Den Druck den das bedeutet kann keiner nachvollziehen der es nicht selbst erlebt.
Hier stellt die eigene gute Situation oder eben die bewusste Lüge um Geschäft zu erhalten eine böse Falle dar.
Und genau dies zu begreifen ist im Moment der Schlüssel dies für sich selbst hoffentlich noch zu verhindern.
Obwohl die Weichen da bei den meisten wohl schon gestellt sind.  

12466 Postings, 3296 Tage julian goldDas Geld welches da angeblich " inflationär "

 
  
    
24.10.20 15:08
ausgegeben wird hat einen Zusatz.
Der heißt Verpflichtung.
Und wer die nicht einhalten kann ist am Arsch.
Ganz einfach.  

12466 Postings, 3296 Tage julian goldZusatz,

 
  
    
1
24.10.20 15:12
Am Ende besonders wenn das Fundament endgültig weg bricht.
Vielleicht erleben wir gerade genau das.

Und da steht man mit unbelastetem Vermögen besser da als mit Schulden sprich, lieber verliert Geld im Sack an Wert als Geld welches man nicht hat und es doch braucht.  

12466 Postings, 3296 Tage julian goldForce, was für ein Schwachsinn da teilweise geglau

 
  
    
24.10.20 15:21
wird, um Himmels Willen. Und sich in etwas hinein verrennen, alles das gibt es in diesen Köpfen nicht.
Glaube mir mal, ich bin auch nicht von allem überzeugt was so geschieht. Und ich sehe auch wohin das führen könnte. Könnte, wohlgemerkt.
So ein Blödsinn aber zu unterstellen dass das jemand will, nur der Profit zählt oder alle unterdrückt werden sollen oder sonst einen Mist. Absoluter Quatsch.
Aber ich habe andere Erklärungen dafür und lasse doch offen ob es tatsächlich so ist.
Andere wissen es ! Und was für einen Müll. Wer da nicht Krankheit oder Bösartigkeit vermutet und diesen Mist für bare Münze hält ist schlicht nicht ganz dicht im Oberstübchen. Sorry.
 

19890 Postings, 2518 Tage GalearisVorbereitung auf 2. Zuschliesser ?

 
  
    
2
24.10.20 15:46
absichtlich auf Deutsch geschrieben, denn ich hasse das Wort Logg daun.
Nochmal schnell zum Friseur gehen, vor der Trump Wahl ?
Quelle: dasgelbeforum.net
Link: https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=542938
 

14365 Postings, 2933 Tage silverfreakyNatürlich ist Corona ein orchestrierter Akt.

 
  
    
6
24.10.20 15:48
Nur kranke Politikergehirne können so was erfinden.
Es ist die Ausrede um die Vermögensumverteilung durchs Geldsystem aufrecht zu erhalten, nachdem Reset.
Für Geld und Macht machen gewisse Kreaturen Alles.  

12466 Postings, 3296 Tage julian goldAch silverfr.

 
  
    
24.10.20 17:09
Bist du nicht in der Lage zu erkennen das diesmal wirklich jeder betroffen ist ?
Das es sich so entwickelt  ?
Ich weiß nicht, das kleine begrenzte denken bringst du nicht aus den Leuten raus.
Mir ist schon klar das klein nicht zu groß passt. Es passt einfach nicht.
Es gibt keinen Neuanfang, kann es gar nicht.
Das ist jetzt zu erschließen und zu begreifen.  

19890 Postings, 2518 Tage GalearisJulian würdest du dich zur Sicherheit

 
  
    
24.10.20 17:22
impf`n lass`n  ? Wenn`s soweit ist ?  

12466 Postings, 3296 Tage julian goldIch denke schon.

 
  
    
24.10.20 17:30
Schon um andere nicht zu gefährden falls man danach doch noch irgendwie erkranken kann.
Ich selbst habe 0 % Angst davor, erkenne die Gefahr aber an.  

12466 Postings, 3296 Tage julian goldHoffentlich gibts bald ne Impfung die auch

 
  
    
24.10.20 17:32
wirkt.

Ich erwarte allerdings was ganz ganz anderes.
 

526 Postings, 25 Tage GoldHamerDie systematische Vergiftung der Verbraucher

 
  
    
1
24.10.20 17:33
Apfelanbau in Südtirol: Konflikt um Pestizide eskaliert

Dokumente aus einer der größten Apfel-Anbauregionen zeigen, wann die Landwirte Chemie eingesetzt haben. Umweltaktivisten können nun darauf zugreifen - verheerend für das Image der Südtiroler Äpfel.

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/...elanbau-suedtirol-1.5087759

Kann Spritzmittelrückstände, im Obst, bestens riechen, im Sport, reduziert das Chemieobst, den Energiefluss im Organismus.

Pestizide: Rückstände in konventionellem Obst: https://www.gabot.de/ansicht/...e-in-konventionellem-obst-386821.html

Verbraucherzentrale Bremen: Pestizide in Obst und Gemüse: Was ist drin? Wieviel? Wie meiden?
https://www.mein-allergie-portal.com/...iel-wie-meiden/all-pages.html  

894 Postings, 737 Tage MambaGenau ,

 
  
    
1
24.10.20 17:34
ein echter  Dödel lässt sich jeden Drägg injizieren wenn´s ein POlitheini sagt .  

894 Postings, 737 Tage Mambabrave

 
  
    
24.10.20 17:35
Sklaven . So ist´s gut  

526 Postings, 25 Tage GoldHamerDie Corona Impfungen können auch zur Lethargie und

 
  
    
1
24.10.20 17:37
Apathie führen, ein Schelm, wer Böses dabei denkt.  

12466 Postings, 3296 Tage julian goldGeldentwertung...

 
  
    
24.10.20 17:40
Wenn Flüge nicht mehr gehen, Restaurants, Bars pleite, Geschäfte geschlossen und sonstwas einbricht dann ist das ne Geldentwertung ganz anderer Art. Wer nix kaufen kann hat auch kein Geld von Wert. Weil dessen Fundament, eben die Wirtschaft die dem Geld den Wert erst geben kann, an vorderster Front versagt. Und dahinter natürlich auch alles gehebelte.
Soviel zum Reset...  

12466 Postings, 3296 Tage julian goldHabe ich alles schon vor Jahren geschrieben.

 
  
    
24.10.20 17:41
Was folgte, dummes Gequatsche, im besten Fall.  

526 Postings, 25 Tage GoldHamerMenschen mit Lethargie und Apathie laufen auf -

 
  
    
1
24.10.20 17:41
keiner Demo mit, die sitzen alle brav zu Hause und schauen Wände und Decken an....  

894 Postings, 737 Tage MambaDas obrigkeitshörige

 
  
    
1
24.10.20 17:45
Stimmvieh ,frisst sogar seinen eigenen Drägg , wenn die Sesselfurzer und ihre Propaganda-Medien sagen dass es gegen den Covidl helfen tut . LEMMINGE .  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11605 | 11606 | 11607 | 11607  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben