UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

BP Group

Seite 1 von 332
neuester Beitrag: 27.10.20 13:55
eröffnet am: 15.10.08 12:18 von: B.Helios Anzahl Beiträge: 8277
neuester Beitrag: 27.10.20 13:55 von: TillyI Leser gesamt: 1617074
davon Heute: 3465
bewertet mit 49 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
330 | 331 | 332 | 332  Weiter  

858 Postings, 4397 Tage B.HeliosBP Group

 
  
    
49
15.10.08 12:18
BP im Überblick
Die wesentlichen Tätigkeitsbereiche der BP Group sind Exploration und Produktion von Rohöl und Erdgas, Verarbeitung und Vertrieb, Lieferung und Transport sowie Herstellung und Vertrieb von Mineralölprodukten. Zudem investiert BP im neuen Geschäftsbereich BP Alternative Energy in erneuerbare Energieformen.
Die Organisationsform der BP Group spiegelt die Vielfalt ihrer Tätigkeit wider.

Das Unternehmen ist in zwei Hauptgeschäftsbereiche untergliedert: Exploration & Produktion und Verarbeitung & Vertrieb. Zudem engagiert sich das Unternehmen im neu gegründeten Geschäftsbereich BP Alternative Energy um erneuerbare und CO2-ärmere Energien.

BP arbeitet in vier Regionen ? Europa, Nord- und Südamerika, Australasien, Afrika ? und über 100 Ländern. Die Aktivitäten in den Regionen werden von einer Reihe von Schlüsselfunktionen innerhalb der BP unterstützt.
Zahlen, Daten, Fakten
Umsatzerlöse1 $284 Mrd. (Jahr 2007)
Ergebnis zu Wiederbeschaffungskosten2 $17,3 Mrd. (Jahr 2007)
Anzahl der Mitarbeiter 97.600 (Stand: 12/2007)
Anzahl der Aktionäre mehr als 1,2 Mio. (Stand: 12/2007)
Reserven 17,8 Mrd. Barrel Öl- und Gas-Äquivalent
Tankstellen 24 100
Exloration Aktiv in 29 Ländern
Raffinerien 17

www.deutschebp.de  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
330 | 331 | 332 | 332  Weiter  
8251 Postings ausgeblendet.

18 Postings, 6 Tage bullish2021morefamily

 
  
    
1
26.10.20 21:18
Bitte beim Tippen die Rechtschreibhilfe benutzen. Da bekommt man wirklich Schwierigkeiten bei dem Geschreibsel. Danke!  

18 Postings, 6 Tage bullish2021@morefamily

 
  
    
26.10.20 21:20
Was heisst das? "Einfahc mich aus dem Speil lassen und gut , sonstz muss ich leider reagieren ." Ist eine Drohung, oder?
Eigentlich sollten die Moderatoren Dich hier mal s_p_e_r_r_e_n.
 

2534 Postings, 353 Tage Aktiensammler12Morefamily,

 
  
    
1
26.10.20 22:17
ich frage mich, wieso Du hier überhaupt investiert warst...

Man überlegt sich doch vorher was gekauft wird oder?
Eine Ölfirma kann in solchen Zeiten turbulent sein also warum bist Du so verblüfft?
Die Ölfirmen gehen runter und irgendwann wieder hoch ausser wir satteln allesamt auf Elektro um oder fahren Kutsche...  

114 Postings, 4279 Tage Ankess@bullish2021

 
  
    
26.10.20 22:18
Es gibt eine Ignoretaste. Ein Segen...
 

83 Postings, 27 Tage Bayern-88BP Q3 Zahlen

 
  
    
27.10.20 07:33
In nicht mal 30 Minuten werden die Zahlen eröffnet! Im Konsens ist ein leichter Verlust von 0,014 Euro pro Aktie.  

83 Postings, 27 Tage Bayern-88BP Q3 Zahlen

 
  
    
2
27.10.20 08:06
Für mich erstmal das wichtigste, die Dividende wird beibehalten mit 5,25 Cent pro Aktie auf Dollar Basis  

83 Postings, 27 Tage Bayern-88Bp Verlust

 
  
    
2
27.10.20 08:08
Insgesamt 0,5 Milliarden US-Dollar und verglichen mit dem 16,8 Milliarden US-Dollar im Vorquartal positiv zu sehen.  

83 Postings, 27 Tage Bayern-88Dividende

 
  
    
2
27.10.20 08:39
Die Finanzierung der Dividende bleibt oberste Priorität. Dürfte damit auch weiter gesichert sein! Genau deshalb bin ich ja eingestiegen, um eine schöne Dividende zu kassieren und gleichzeitig über die nächsten Jahre einen schönen Kapitalzuwachs zu generieren. Das dürfte nach der Corona Krise mit den höheren Ölpreise mit Gewinnanstieg kein Kunststück für das Unternehmen sein.  

1962 Postings, 420 Tage BioTradeBP

 
  
    
2
27.10.20 08:40
Die Dividende ist schon ordentlich. Überlege nochmal aufzustocken.  

83 Postings, 27 Tage Bayern-88Zahlen BP für Q3 2020

 
  
    
1
27.10.20 08:44
Bp zahlt weiterhin 5, 25 Dollar Pro Aktie und ist auch Priorität, diese beizubehalten.

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...nzern-bp-faehrt-verlust  

1932 Postings, 2157 Tage EtelsenPredatorBayern-88

 
  
    
2
27.10.20 09:12
Mit einer Divi von 5,25 Dollar im Quartal käme ich zurecht.... Würde da nicht meckern....  

1962 Postings, 420 Tage BioTradeBP

 
  
    
27.10.20 09:26
Nachgekauft. Da kann man einfach nicht widerstehen. Jetzt erstmal ein paar Jahre liegen lassen  

405 Postings, 713 Tage SteinigoBin mal gespannt wann das

 
  
    
27.10.20 09:35
Thema Wasserstoff bei BP wieder aufkommt und der Wind sich ganz schnell wieder dreht  

83 Postings, 27 Tage Bayern-88Bp Zahlen für Umfeld okay!

 
  
    
27.10.20 10:06

304 Postings, 4347 Tage anon99Hurrikan

 
  
    
27.10.20 10:53
?Zeta? bremst BP aus - Aktie desaströs

Die diesjährige Hurrikan-Saison weist jede Menge Stürme auf. ?Zeta? nimmt dabei Kurs auf den Golf von Mexiko und damit auch auf mehrere Ölbohrplattformen des britischen BP-Konzerns. Der reagiert.

Die Hurrikan-Saison ist in vollem Gang ? und BP spürt bereits die Auswirkungen: Der Mineralöl- und Energie-Konzern hat wegen des Tropensturms ?Zeta? mit der Evakuierung von vier Offshore-Ölplattformen im Golf von Mexiko begonnen.

?Mit Vorhersagen, dass sich der Sturm in den nächsten Tagen über den zentralen und/oder nordöstlichen Golf von Mexiko ausbreiten wird, sichern wir die Plattformen Atlantis, Mad Dog, Na Kika und Thunder Horse und ziehen die Mitarbeiter ab?, teilte das Unternehmen mit.

?Zeta? ist bereits der 27. benannte Sturm der diesjährigen Atlantik-Hurrikansaison. Er wird sich den Angaben zufolge voraussichtlich zu einem Hurrikan entwickeln. Dem National Hurricane Center der USA zufolge sollte ?Zeta? nach dem Erreichen der mexikanischen Halbinsel Yucatan Kurs Richtung Golf von Mexiko nehmen.  

1130 Postings, 2399 Tage OGfoxdas wichtigte an den zahlen

 
  
    
27.10.20 11:37

ist nicht, dass die Dividende gehalten werden kann.

Es ist auch nicht der Verlust den man im dritten Q ausweisen muss.

Es ist auch nicht der Fakt, dass man nachdem alles mögliche rausgerechnet wurde man eig ein paar mio's gewinn gemacht hat.

Sondern, dass die Ölnachfrage wieder anzieht und der Ausgangspunkt davon Asien ist. Während man wirtschaftszahlen die gerade von China gemeldet werden sehr misstrauisch betrachten muss haben die Zahlen von BP eine hohe Glaubwürdigkeit. Dieses Anziehen der Nachfrage ist nicht nur ein gutes Zeichen für unsere Diversen Ölaktien, sondern für das ganze Aktiendepot allgemein. Es bedeutet nichts anderes als das sich die Wirtschaft zunehmend erholt.

Persönlich bin ich gespannt, ob dieser Puntk auch nochmal von Shell bei den q 3 Zahlen bestätigt wird. Dann würde ich eventuell schon mal die ein oder andere zusätzliche Position bei zyklischen Unternehmen eingehen.
-----------------
Mein aktuelles Depot im Überblick.

 

227 Postings, 628 Tage QwerleserBP Zahlenwerk

 
  
    
1
27.10.20 12:30
Nachdem in Q2 reingepackt wurde was nur geht, wobei der Q Verlust mit Sonderanschreibungen satte 16,8 MRD UD $ betrug wurde in Q3 ein Verlust von "nur" 450 Mio US$ erwirtschaftet.
Macht in Q2 und Q3 zusammen schlappe  -17,25MRD US$.

Der Ausblick ist unklar geblieben, klar keiner weis wie Q4 sich tatsächlich entwickelt.

Dividende wird aus der Substanz, besser gesagt mit Schulden gezahlt, als gesund empfinde ich das nicht.

Bleibt zu hoffen das die positiven Entwicklungen in Asien sich verstärken und nicht auf Asien beschränkt bleiben.
In Anbetracht der Nachrichtenlage bleibe ich da skeptisch.
Scheinbar auch andere Anleger, denn der kleine Kursanstieg von heute morgen ist bereits wieder verpufft.
Ich meine weiterhin, dass wir die 2,00 EUR  in den nächsten Wochen von unten sehen werden.  

956 Postings, 1234 Tage HansiSalamiHab BP auf der Watch.

 
  
    
27.10.20 12:34
Duerfte aber vermutlich die schwächste der grossen ölfirmen sein.
Rechne mit Trump Sieg im Zuge dessen vermute ich einen schoenen Sprung nach oben. Insbesondere der US Firmen wie chevron exxon valero usw  

174 Postings, 142 Tage TillyIWann lernen die Leute das hier endlich mal..

 
  
    
1
27.10.20 12:51
Abschreibungen sind keine operativen Verluste. Wie es der Unternehmung aktuell geht, sagt der (Free) Cash Flow viel mehr als die Abschreibungen. Dies sind Eigenkapitalkorrekturen, die zwar bilanztechnisch wirksam werden und als Verluste geltend gemacht werden. Und im übrigen die Steuerlast senken.

Einfaches (bewusst etwas vereinfacht) Beispiel:

Ich kaufe ein Asset für 2 Mio Euro. So buche ich das i die Bilanz. Ich bezahle aus dem Gewinn. Der ist 3 Mio. . Zwei Jahre später, die 2 Mio ? sind also längs weg, sinkt der Ölpreis und ich verdiene nur 0,5 Mio ?. Zudem kommt der Wirtschaftsprüfer und sagt mir: Dein Asset ist bei den Preisen nur noch 1 Mio ? wert. ich muss es abschreiben und mache einen Verlust von 0,5 Mio ? in der Bilanz. Aber:  Ich habe operativ 0,5 Mio ? eingenommen, also positive Kapitalzuflüsse, kann mein Mitarbeiter, meine Investitionen und meine Kredite bedienen. Und meine Dividende zahlen. Soweit ich das Überblicke ist genau dieser Cash Flow höher als die Dividende, also von wegen Substanz.


by the way 1: Steigen die Preise stark und dauerhaft, kann, ggf. muss (wenn WPs das vorgeben) eine Wertberichtigung nach oben erfolgen. Dann steigt der bilanzielle Gewinn um 1 Mio, obwohl die Unternehmung in dem Beispiel weiter nur 2 Mio operativ verdient.


by the way 2: BP ist ebenso abhängig vom Gas als vom Öl. Und die Gaspreise steigen und steigen und steigen.  

Clubmitglied, 12761 Postings, 7601 Tage Lalapobin in BP

 
  
    
2
27.10.20 12:54
..und kaufe zu .....gerne um / unter 2 .....aber ..brauch ich mich nicht drauf verlassen :-)))

Klar ...auf dem Papier würde Trumpsieg die Öler hochholen ....aber ich hoffe das Biden gewinnt ..nochmal 4 Jahre diesen Komiker zu ertragen , wenn gleich seine Wirtschaftspolitik alles andere als schlecht war , aber weltpol . ist der Mann eine Zumutung ..genauso wie Corona ...nur hat er 4 Jahre zum Verschwinden dann gebraucht ....:-))

Biden wird natürlich nicht die Öler platt machen ..im Gegenteil ..er wird Sie in die Pflicht nehmen eines ökolog. Energieumbaus ...auf lange Sicht ..unterstützt von massiven Subventionen ....unter"m Strich werden die Öler steigen ...vielleicht sogar nachhaltiger dann als unter dem unberechenbaren Trump ....eine E-Wende geht nur mit den E-Playern ..nicht gegen diese ...wer soll es den machen ..wer hat die Logistik und die Netzwerke ..weltweit ..auf verschiedenen E-Säulen .... daher BP...RDS..Total ..Exxon ..usw ..ohne die wird es nicht geht ..gegen Sie schon gar nicht ...

Sell Fear ..Buy Fact /Hope...

...wenn in der Postcoronazeit die Energienachfrage explodiert von diesem Winzniveau ..wird man mE den Kursen nachweinen ...:-)))

Wie immer halt ....wer die Antizyklik liebt , mit offenem Zeitfenster und jederzeitiger Justierungsmöglichkeit ...sitzt in der ersten Reihe ....

Aber gerne hier noch weitere Schnäppchen für"s Longkörbchen ....rette sich wer kann :-)))

 

513 Postings, 179 Tage DaxHHEs dauert ein

 
  
    
27.10.20 12:55
wenig bis sich die beschlossen Sparmaßnahmen auch bemerkbar machen. Desweiteren ist BP an der Gaspipeline in Aserbaidschan beteiligt welche ab Mitte November erstmalig Gas nach Europa liefern kann.  

83 Postings, 27 Tage Bayern-88Bei BP sollte man auch Zeit mitbringen:

 
  
    
1
27.10.20 13:14
Das Gute ist, dass man bis dahin mit der vierteljährliche Dividende Einnahmen von aktuell über 8% einnimmt! Das Aktienrückkaufprogramm sollte dann starten und den Kurs zusätzlich Antrieb verleihen:




(Reuters) - BP BP.L könnte im vierten Quartal nächsten Jahres oder Anfang 2022 mit dem Rückkauf von Aktien beginnen, wenn der Ölpreis LCOc1 zwischen 45 und 50 USD pro Barrel liegt, sagte Finanzvorstand Murray Auchincloss am Dienstag.

BP hat angekündigt, Rückkäufe zu tätigen, sobald die Nettoverschuldung von derzeit 40,4 Mrd. USD auf 35 Mrd. USD gesunken ist.
 

83 Postings, 27 Tage Bayern-88Nachreichung Quellennachweis

 
  
    
1
27.10.20 13:16

174 Postings, 142 Tage TillyIca 5000

 
  
    
27.10.20 13:55
Windkraftanlagen müsste man nur in Deutschland bauen, um die deutschen H2 Ziele mit grünem Wasserstoff zu erfüllen. Wir bauen pro Jahr nicht mal 500 und nehmen z.z. sogar mehr vom Netz. An Erdgas zu H2 wird man gar nicht vorbei kommen und wer außer den Majors hat das Geld und die Projektexpertise Investitionen in dieser Größenordnung zu planen. NEL ASA?

Das Ende des Ölzeitalters ist gekommen. Es rückt näher, aber das ist etwas früh für den Abgesang. Und das Vorzeigebeispiel Orsted hieß neulich noch DONG, macht immer noch in fossilen und ist länderspezifisch vorneweg, ja, zeigt aber allen, wie der weg geht. Die haben auch ein paar Jahre mit nicht so schöner Bilanz hinter sich.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
330 | 331 | 332 | 332  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben