UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

BP Group

Seite 1 von 330
neuester Beitrag: 24.10.20 23:19
eröffnet am: 15.10.08 12:18 von: B.Helios Anzahl Beiträge: 8234
neuester Beitrag: 24.10.20 23:19 von: krahwirt Leser gesamt: 1610026
davon Heute: 87
bewertet mit 49 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
328 | 329 | 330 | 330  Weiter  

858 Postings, 4395 Tage B.HeliosBP Group

 
  
    
49
15.10.08 12:18
BP im Überblick
Die wesentlichen Tätigkeitsbereiche der BP Group sind Exploration und Produktion von Rohöl und Erdgas, Verarbeitung und Vertrieb, Lieferung und Transport sowie Herstellung und Vertrieb von Mineralölprodukten. Zudem investiert BP im neuen Geschäftsbereich BP Alternative Energy in erneuerbare Energieformen.
Die Organisationsform der BP Group spiegelt die Vielfalt ihrer Tätigkeit wider.

Das Unternehmen ist in zwei Hauptgeschäftsbereiche untergliedert: Exploration & Produktion und Verarbeitung & Vertrieb. Zudem engagiert sich das Unternehmen im neu gegründeten Geschäftsbereich BP Alternative Energy um erneuerbare und CO2-ärmere Energien.

BP arbeitet in vier Regionen ? Europa, Nord- und Südamerika, Australasien, Afrika ? und über 100 Ländern. Die Aktivitäten in den Regionen werden von einer Reihe von Schlüsselfunktionen innerhalb der BP unterstützt.
Zahlen, Daten, Fakten
Umsatzerlöse1 $284 Mrd. (Jahr 2007)
Ergebnis zu Wiederbeschaffungskosten2 $17,3 Mrd. (Jahr 2007)
Anzahl der Mitarbeiter 97.600 (Stand: 12/2007)
Anzahl der Aktionäre mehr als 1,2 Mio. (Stand: 12/2007)
Reserven 17,8 Mrd. Barrel Öl- und Gas-Äquivalent
Tankstellen 24 100
Exloration Aktiv in 29 Ländern
Raffinerien 17

www.deutschebp.de  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
328 | 329 | 330 | 330  Weiter  
8208 Postings ausgeblendet.

41 Postings, 157 Tage Honsel1964@BioTrade

 
  
    
22.10.20 14:26
Das es seit Millionen von Jahren Klimaschwankungen gibt und die Arktis mal grün war, alles unbestritten, polverschiebung und andere natürliche Phänomene haben zu solchen Ergebnissen geführt, auch Eiszeiten gab es schon, hat aber nun rein gar nichts mit der katastrophalen Erderwärmung der letzten 100 Jahre zu tun, da sprechen wir von tausenden Jahren der Entwicklung.
Auf der anderen Seite erleben wir gerade eine Hysterie in Bezug auf  Öl und z.Bsp. Verbrennungsmotoren.
Für eine komplette Umstellung auf e Autos fehlt nicht nur die Infrastruktur der Netzbetreiber, auch die für den Batteriebau benötigten Kapazitäten einer solchen Umstellung existieren schlicht nicht, zumal die Ökobilanz eines e Autos schlechter ist, als die eines hochmodernen Diesels.
Wasserstoffantriebe dagegen werden sich durchsetzen, allerdings wird die Ölförderung und der Verbrauch garantiert nicht in den nächsten Jahren eingestellt.dafür verdienen zu viele an dem Rohstoff und da geht es auch bald wieder aufwärts. Vor gar nicht sooo langer Zeit wurden mal rekordpreise für Öl erzielt, da brach auch sofort Panik aus und der Weltuntergang wurde beschworen.
Wer langfristig in Bp investiert, macht nach meiner Meinung mit diesen jetzigen Kursen ein solides Geschäft, für kurzfristige Spekulationen dagegen ist der Wert nicht empfehlenswert.
Wann die Kurse wieder nach oben gehen, steht und fällt mit dem Ende der Corona-Krise und der Erholung der Weltwirtschaft,ob nun in 6 Monaten oder 2 Jahren, ich investiere mittels sparplan weiter Monat für Monat.
Allen hier ein glückliches Händchen und bloß keine Panik, alte Bergweisheit: was runter geht, geht auch wieder rauf


 

1955 Postings, 418 Tage BioTradeBP

 
  
    
1
22.10.20 14:39
Was ist so schlimm an der Klimaerwärmung? Alles unbegründete Schreckensszenarien ....
Neue Studie zeigen: Der Klimawandel bringt auch Vorteile. Er lässt Wälder wachsen und Wüsten ergrünen.
 

861 Postings, 6567 Tage FeedbackDer

 
  
    
1
22.10.20 15:05
Klimawandel ist für den Planeten selbst nicht schlimm.
Wie heißt es ?so schön?: Die Erde interessieren keine steigenden Meeresspiegel? Holland aber schon.

Da ist durchaus was wahres dran. Die Erde interessiert nicht ob die Arktis grün oder weiß ist. Manche Arten sterben vielleicht aus. Kommen wieder neue dazu aber wenn sich mal 100-200 oder 300 Mio. Klimaflüchtlinge auf dem Weg machen, weil sie überschwemmt werden oder im Sommer Temperaturen von über 50 nicht haben möchten, dann schauen wir mal, ob uns der Klimawandel nicht hätte früher interessieren sollen ;-).

 

6024 Postings, 2994 Tage EnvisionWär

 
  
    
22.10.20 15:16
halt nicht so toll hier in Deutschland das trockene Klima wie im "Inneren" von Australien zu haben, ansonsten sind erdgeschichtlich Warmzeiten sicher besser als Eiszeiten gewesen, aber das waren auch ganz anderen Zeiten von der Besiedelung, Ressourcenbedarf und selbst Lage der Kontinente her.  

854 Postings, 2468 Tage Mr. GantzerAlles unbegründete Schreckensszenarien

 
  
    
22.10.20 16:55
denn unsere Nachfahren( wenn man denn welche hat) müssen sich mit einem 10 bis 50m höheren Meeresspiegel abfinden.  

527 Postings, 3887 Tage Odima@Gantzer

 
  
    
22.10.20 17:10
Ziemlich ungenau...ich schätze über einen Zeitraum von 3 Generationen ( 70 bis 80 Jahre ) einen Anstieg um mind. 40 bis 70 Meter....  

527 Postings, 3887 Tage OdimaGrönland dann eisfrei!!

 
  
    
22.10.20 17:11

591 Postings, 1273 Tage torres1möglicher Ölfeldverkauf durch BP

 
  
    
1
22.10.20 17:28

1955 Postings, 418 Tage BioTradeBP

 
  
    
1
22.10.20 17:54
Grönland war früher mal grün, müssten daher ja langst ausgestorben sein. Vor 1000 Jahren war es wärmer als heute .... sowas aber auch. Die Menschheit scheint aber immer weiter zu verblöden dank links-grünem Hirnschmalz ...
Trotz Treibhauseffekt war es auf der Erde vor 1000 Jahren wärmer als heute, belegt eine neue Studie
 

854 Postings, 2468 Tage Mr. GantzerOdima

 
  
    
22.10.20 18:19
war auch ironisch gemeint, für die, welche den Klimawandel relativieren wollen.
Aber falls du es genauer wissen möchtest:
"Wenn sich die Erwärmung bei 3 °C gegenüber dem vorindustriellen Wert stabilisiert, wird eine Meeresspiegelerhöhung bis zum Jahr 2300 um 2,5 bis 5,1 m prognostiziert. Davon würden 0,4 bis 0,9 m durch die thermische Ausdehnung, 0,2 bis 0,4 m durch das Abschmelzen von Gebirgsgletschern, 0,9 bis 1,8 m durch das Abschmelzen der Gletscher Grönlands und 1 bis 2 m durch das Schmelzen der Gletscher der Westantarktis beigetragen.
Ein vollständiges Abschmelzen des Grönländischen Eisschildes würde den Meeresspiegel um etwa 7,3 m anheben."
Quelle Wiki.  

854 Postings, 2468 Tage Mr. GantzerNachtrag

 
  
    
22.10.20 18:28
würde alles Eis auf der Erde schmelzen, hätten wir einen Meeresspiegel von 66Meter über heute. Soviel zu genau.
https://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/...-Meter-steigen-wuerde.html
btw das letzte mal als die Erde 400ppm C02 hatte (v. 3Mio Jahren),lag der Meeresspiegel 20m höher.
 

403 Postings, 719 Tage longterm valueTrauriges Forum

 
  
    
5
22.10.20 18:38
erst haben wir einen der bzgl Corona die Weisheit mit Löffeln gefressen hat.

Und jetzt kommt noch einer hinterher der bzgl. Klima alles besser weiss.

...

Aber das beruhigende daran... genau wie bei Corona die Bevölkerung in der Breite die Dringlichkeit versteht wird Sie das auch beim Klimawandel tun.

Leider ist die Zeitskala der Änderungen beim Klima so langsam, dass es vielleicht zu spät sein wird bis genug Leute es verstehen. Und damit die Politik dann handelt.
Aber auf lange Sicht wird das kommen.

...

Und nein, ich bin weder grüner Wähler, noch Elektroauto Fanboy.
Bin begeisterter Verbrennermotor Fahrer (Diesel) und vor Corona auch Vielflieger.
Trotzdem verschließe ich nicht die Augen vor dem was da auf uns, bzw. die nächste Generation zukommt.

 

527 Postings, 3887 Tage Odimadanke für die Info

 
  
    
22.10.20 18:38

1955 Postings, 418 Tage BioTradeBP

 
  
    
1
22.10.20 21:35
Was hat Corona jetzt mit dem Klimawandel Quark zu tun? Direkt beleidigt? Ich beziehe mich nur auf seriöse wisschenaftliche Untersuchungen ...  heute wird man nur vom links-grünen Staatsfunk verblödet ...  aber back to BP.    Ölwerte ziehen langsam an. Hoffentlich jetzt mal zu einer größeren Gegenbewegung. Längst überfällig  

114 Postings, 69 Tage BlackqopGegenbewegung

 
  
    
22.10.20 21:51
Wie gestern beschrieben...

Heute kam das longkillerloch dann der Anstieg... wahrscheinlich diesesmal bis 12,50 und dann wieder runter?  

2526 Postings, 351 Tage Aktiensammler1212,50

 
  
    
3
23.10.20 04:32
wäre ein Traum...

Wo würde dann Shell erst stehen?  

218 Postings, 626 Tage QwerleserGuten Morgen aus Mannheim

 
  
    
2
23.10.20 07:26
Eigentlich sollte jedem klar sein, dass wenn auch nur eine relative Wahrscheinlichkeit im Zusammenhang mit menschlichen Energieverbrauch und Klimaerwärmung besteht, dass dann der Verbrauch eingeschränkt werden muß.

Ich bin Aktionär bei BP und sowohl Auto- als auch Motoradfahrer und bis auf dieses Jahr oft per Flugzeug unterwegs.
Ich bin kein Grüner, kein Vorbild in Bezug auf ökologisches Verhalten und halte dennoch einen Zusammenhang für Wahrscheinlich.

Ich habe Kinder und diese das Recht auf einem bewohnbaren Planeten Ihre Familie gründen zu können und der Kinder und Kindeskinder  ebenfalls.
Ich sehe somit keinen anderen Weg als weg von Öl und Gas.

Was nicht heißt. dass es kurzfristig umgesetzt wird bzw. ab nächstes Jahr (bei abklingenden Coronafieber der Wirtschaft) der Verbrauch nicht wieder enorm anziehen wird.

Deshalb bin ich bei BP investiert und sehe mittelfristig wieder Chancen auf Gewinne und steigende Kurse.  

3592 Postings, 904 Tage walter.euckenda halt ich mit, qwerleser

 
  
    
3
23.10.20 09:15
und ich hingegen bin ein (liberaler) grüner schon seit vielen jahrzehnten. und jetzt auch aktionär bei bp....

weil ich überzeugt bin, dass nicht verbote die welt retten werden sondern der technologische fortschritt. und bp hat diesen weg jetzt beschritten.  

12 Postings, 4 Tage bullish2021Angst!

 
  
    
23.10.20 09:17
Zitat:

"Ungewissheit führt zu Angst. Ungewissheit kann im schlimmsten Fall bis zur totalen Entscheidungs- und Handlungsunfähigkeit führen. Man konzentriert sich nur noch auf das, was man nicht weiß und kommt am Ende keinen einzigen Schritt weiter. Hat die Angst erst einmal die Kontrolle übernommen, ist es schwer, diese zurückzuerlangen."

Zurück zur BP - geht weiter Richtung Norden - 9:15h 2,30 EUR // dito RDS 10,35

Schön, sich gestern nochmal -hier und da- zu Tiefspreisen etwas in die Tasche gelegt zu haben.



 

4 Postings, 6 Tage krahwirt_1ich vermute mit 12,50

 
  
    
1
23.10.20 11:28
war doch wohl die Uhrzeit gemeint.

BP sollte mehr kommunizieren, was es an konkreten Plänen in nachhaltige Enrgien unternehmen will. Nur dass schafft Vertrauen in den Wert BP  

114 Postings, 69 Tage BlackqopVerwechselt

 
  
    
23.10.20 11:44
Da habe ich wohl den Bp Thread mit Shell verwechselt.

 

218 Postings, 626 Tage Qwerleser@ walter.eucken:

 
  
    
1
23.10.20 17:54
Meiner Meinung nach geht der Weg, weg von den fossilen hin zu ökologischen Energien sowohl bei energieintensiven Industrien als auch im Verkehrsbereich nur über Großkonzerne wie z.B. Shell, BP Total etc.. Die haben die Transport- , Speicher- und Verteilstandorte bereits in petto.
Was fehlt ist die Umsetzung der Erzeugung und der entsprechenden Verbraucher.
Das braucht Zeit und jede Menge Finanzkraft.

Ich fürchte allerdings, dass der Menschheit die Zeit davon läuft, da der Klimawandel sich schneller entwickelt als prognostiziert.  

500 Postings, 1448 Tage Nudossi73Na aber...

 
  
    
23.10.20 19:48
BP ist auf den aktuellen Niveau sehr billig...für langfristige Investoren....ein Schnäppchen ...
mit unglaublichen fast 9 % Rendite...  

8 Postings, 36 Tage Whynot150Klimawandel

 
  
    
1
23.10.20 19:55
Das Klima wandelt sich immer ... früher nannte man das Warmzeit :-)
In der Menschheitsgeschichte waren Warmzeiten immer Blütezeiten ... in Kaltzeiten übrigens Hungersnöte und viele Tote ..
und ... Warmzeiten und Kaltzeiten wechseln sich ab ... allerdings nicht jährlich und auch nicht wenn deutsche Links Grüne Gutmenschen meinen das CO2 zu reduzieren:-)))  

1463 Postings, 3588 Tage krahwirt@Nudossi73, vorausgesetzt, uns bleibt

 
  
    
24.10.20 23:19
die reduzierte Divi noch erhalten.  Ansonsten kannst Du Dein Rechenbeispiel beerdigen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
328 | 329 | 330 | 330  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben