UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen?

Seite 414 von 425
neuester Beitrag: 25.11.20 09:04
eröffnet am: 14.03.08 10:56 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 10612
neuester Beitrag: 25.11.20 09:04 von: Libuda Leser gesamt: 1496331
davon Heute: 129
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 412 | 413 |
| 415 | 416 | ... | 425  Weiter  

53369 Postings, 5812 Tage Libudazu 10325: Das führt in der Folge zu kleineren

 
  
    
27.09.20 10:09
Rechnungssummen und in der weiteren Folge zu kleineren Beträgen, die zu finanzieren sind.  

53369 Postings, 5812 Tage LibudaWie hell ist hell?

 
  
    
27.09.20 17:34

Nach Corona-Schock hellt sich Stimmung der Immobilienfinanzierer deutlich auf

14.09.2020: Die Stimmung unter den deutschen Immobilienfinanzierern erlebt im dritten Quartal eine deutliche Aufhellung und steigt erheblich. Der Barometerwert klettert von -15,24 Punkten im zweiten Quartal 2020 auf -7,97 Punkte im dritten Quartal 2020. Damit zeigt sich eine starke Erholung: Die Corona-Krise und ihre Folgen hatten zuvor zu einer signifikanten Verschlechterung bei allen wichtigen Parametern geführt. Das ist das zentrale Ergebnis des neuen BF.Quartalsbarometers, das durch die bulwiengesa im Auftrag der BF.direkt AG erstellt wird. Ausschlaggebend für das verbesserte Stimmungsbild ist unter anderem die allgemeine Einschätzung der Lage am Finanzierungsmarkt. 60 Prozent der Befragten schätzen die Lage als restriktiver ein. Im Vorquartal waren es noch 80 Prozent.

Auch die Entwicklung des Neugeschäfts wird leicht positiver wahrgenommen. Nur noch rund 33 Prozent der Institute erwarten ein abnehmendes Neugeschäft, im Vorquartal waren es noch 58 Prozent. Fast die Hälfte (44 Prozent) rechnen mit stagnierenden Bedingungen. Ein weiterer wichtiger Faktor, der sich maßgeblich verbessert hat, sind die Refinanzierungskosten. Ein Drittel erwarten sinkende Refinanzierungsaufschläge. Dagegen gehen nur noch 18,5 Prozent der Befragten von steigenden Refinanzierungsaufschlägen aus. Zum Vergleich: Im Vorquartal waren es noch 83 Prozent. Knapp die Hälfte geht von stagnierenden Liquiditätskosten aus (48 Prozent). Beim Neugeschäft ist erstmals die Risikominimierung als wichtigster Punkt mit 20,9 Prozent angegeben worden. Die Generierung von Neukunden spielt mit 9,1 Prozent dagegen eine deutlich geringere Rolle als im Durchschnitt der vergangenen BF.Quartalsbarometer.

https://www.immobilien-aktuell-magazin.de/topics/...mmobilienbranche/
 

53369 Postings, 5812 Tage LibudaAus 10327 folgt aber auch:

 
  
    
28.09.20 07:57
Wenn  33 Prozent der Institute  ein abnehmendes Neugeschäft erwarten und 44 Prozent mit stagnierenden Bedingungen rechnet, gehen nur 23 Prozent von besseren Bedingungen aus.  

53369 Postings, 5812 Tage LibudaKreditnachfrage seit Ende 17 erstmals abnehmend

 
  
    
28.09.20 08:23
Banken verschärfen Kreditrichtlinien

Wenn Kaufsuchende aufgrund von Kurzarbeit oder Jobverlust Ihre Finanzstärke in der Zukunft schwinden sehen, werden sie vorsichtiger. Und so geht es auch den Banken, die neben höheren Eigenkapitalanforderungen noch etwas genauer hinschauen, welche Kreditsummen sie für eine Immobilie locker machen. Selbst die Deutsche Bundesbank hat dies bei den quartalsweisen Umfragen bei deutschen Banken zum Kreditgeschäft im Juli festgestellt: Die befragten Banken verschärfen ihre internen Kreditrichtlinien in allen Bereichen, auch bei den Wohnungsbaukrediten: ?Der Anteil der abgelehnten Kreditanträge stieg infolge der gestrafften Kreditvergabemaßstäbe und auch wegen einer verschlechterten Bonität der Antragsteller infolge der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie in allen Kreditsegmenten deutlich an.? Das führte letztlich sogar dazu, dass die Nachfrage nach Wohnungsbaukrediten seit Ende 2017 erstmals zurückging.

https://www.immobilienscout24.de/baufinanzierung/...ilienkredite.html
 

2142 Postings, 1251 Tage Man of HonorLöschung

 
  
    
28.09.20 12:46

Moderation
Zeitpunkt: 28.09.20 14:24
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Marktmanipulation vermutet

 

 

2142 Postings, 1251 Tage Man of HonorLöschung

 
  
    
28.09.20 12:47

Moderation
Zeitpunkt: 28.09.20 14:25
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Marktmanipulation vermutet

 

 

2142 Postings, 1251 Tage Man of HonorWer hier nicht investiert (ist) ...

 
  
    
28.09.20 13:04
ist kein "guter" Börsianer!!

Meine Meinung!  

2142 Postings, 1251 Tage Man of HonorLöschung

 
  
    
28.09.20 13:09

Moderation
Zeitpunkt: 28.09.20 14:20
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Marktmanipulation vermutet

 

 

53369 Postings, 5812 Tage LibudaPolster im Hochbau schrumpfen

 
  
    
30.09.20 18:25
18.09.2020 - 05:04

Baugewerbe zur Auftragslage

Polster im Hochbau schrumpfen

Nach 3,7 Monaten im Juli wird nur noch eine Auftragsreichweite von 3,5 Monaten gemeldet. Im Vorjahr lag dieser Wert noch bei mehr als vier Monaten. Zwischenzeitlich seien mehr Aufträge abgearbeitet worden, als neue hinzugekommen sind.

https://allgemeinebauzeitung.de/abz/...-hochbau-schrumpfen-40416.html
 

2142 Postings, 1251 Tage Man of HonorLöschung

 
  
    
01.10.20 16:57

Moderation
Zeitpunkt: 02.10.20 20:53
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

2142 Postings, 1251 Tage Man of HonorLöschung

 
  
    
01.10.20 16:58

Moderation
Zeitpunkt: 02.10.20 20:54
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

2142 Postings, 1251 Tage Man of HonorLöschung

 
  
    
01.10.20 17:03

Moderation
Zeitpunkt: 03.10.20 20:14
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

2142 Postings, 1251 Tage Man of HonorLöschung

 
  
    
01.10.20 17:32

Moderation
Zeitpunkt: 03.10.20 20:15
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

7463 Postings, 5438 Tage 2teSpitzeEs gibt ja diese fast schon historische Anekdote

 
  
    
01.10.20 17:44
über Stan Libuda:

Zum Kirchentag in den 60er oder 70er Jahren waren in Gelsenkirchen Plakate mit dem Slogan "An Gott kommt keiner vorbei" ausgehängt. Da hat irgendein S04 Fan darunter geschrieben: Doch einer, Stan Libuda.

Auf die Jetztzeit bezogen könnte man sagen: An Hypoport kommt keiner vorbei. Doch einer, Libuda.  

2142 Postings, 1251 Tage Man of HonorLöschung

 
  
    
01.10.20 18:07

Moderation
Zeitpunkt: 03.10.20 20:17
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

2142 Postings, 1251 Tage Man of HonorLöschung

 
  
    
02.10.20 09:32

Moderation
Zeitpunkt: 03.10.20 20:22
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

2142 Postings, 1251 Tage Man of HonorLöschung

 
  
    
02.10.20 10:06

Moderation
Zeitpunkt: 03.10.20 20:23
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

2142 Postings, 1251 Tage Man of HonorLöschung

 
  
    
02.10.20 11:14

Moderation
Zeitpunkt: 04.10.20 18:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

2142 Postings, 1251 Tage Man of HonorLöschung

 
  
    
02.10.20 11:21

Moderation
Zeitpunkt: 03.10.20 20:23
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

722 Postings, 1946 Tage RisikoklasseLibuda = Man of Honor

 
  
    
2
02.10.20 14:59
Anders kann ich mir nicht erklären, was der so raushaut. Sollte von den Moderatoren mal gecheckt werden, und ergebnisunabhängig dann Dauersperre für beide.  

340 Postings, 2836 Tage snug_hoodieMan of Honor

 
  
    
2
02.10.20 15:11
Ist hier jetzt der nächste wahnsinnige dabei? Mir soll's recht sein, aber ich muss Dich vorwarnen, wenn Du in die Fußstapfen deines Großvaters treten möchtest,  musst Du hier konstant gute 5-6 Jahre fast täglich den gleichen Sermon vom KGV absondern. Oder von mir aus auch deine von feinem Humor zeugende, sarkastische Art die Aktie zu "pushen".

Will sagen: es ist keine leichte Aufgabe.

Kennenlernen würde ich Euch beide gerne einmal.

Grüße von
Fattigauer Pils - HYP gekauft bei grotesk hohem KGV zum Kurs von 60 Euro. Manchmal muss man einfach sein Hirn ausschalten und dann sein Hirn einschalten.

 

53369 Postings, 5812 Tage LibudaMomentan werden meines Erachtens alle

 
  
    
02.10.20 17:29
fundamentalen Aspekte von technischen Aspekten (z.B. können das nicht gedeckte Lieferverpflichtungen) in den Hintergrund gedrängt.

Was passiert aber, wenn diese Überlagerung, die meines Erachtens nicht ewig dauern wird, nicht mehr existiert?  

53369 Postings, 5812 Tage Libudazu 10347

 
  
    
02.10.20 17:31
Lehrmaterial aus der Realität gab es da ja in der Vergangenheit genug.  

53369 Postings, 5812 Tage Libudazu 10347

 
  
    
02.10.20 19:28
Wer einen Call auf Hypoport emittiert, geht die Verpflichtung ein,  Aktien von Hypoport zu liefern. Dies ist kein Problem, wenn er entsprechend dieser Verpflichtung Aktien in seinem Bestand hat oder die Pflicht der Lieferung an einen Dritten weitergereicht hat.

Hat der Call-Emittent seine Verpflichtungen zur Lieferung nicht durch einen Bestand an Aktien abgedeckt oder einen Dritten weitergereicht, entsteht eine Offene Position. Das ist ein Risiko, aber der Call-Emittent glaubt, dass er sich später rechtzeitig günstiger eindecken kann oder bei einem Knock-Out-Schein eventuell die Lieferverpflichtung durch einen Knock Out wegfällt.

Offene Positionen  können aber auch bei einem Dritten entstehen, der die Lieferrisiken von Call-Emittenten übernommen hat.

Werden die Offenen Positionen aber im Verhältnis zu den gehandelten Positionen sehr hoch und die Aktienbesitzer riechen den Braten, bekommen die Akteure mit den Offenen Positionen kalte Füße und wollen ihre Risiken durch den Kauf von Aktien verkleinern, während die den Braten riechenden Aktienbesitzer nicht verkaufen, weil sie durch diese Konstellation auf steigende Kurse setzen.

Steigen aufgrund dieser Konstellation die Kurse, werden die Füße der Akteure mit den Offenen Positionen aber noch kälter und sie wollen jetzt unbedingt eindecken, während bei den Aktienbesitzern wenig Verkaufsneigung besteht, steigen die Kurse weiter.

Aber jetzt die entscheidende Frage an Euch: Kann sich das - unabhängig von den Fundamentals der Aktie - ewig vorsetzen?  

2681 Postings, 4165 Tage ExcessCash# 10347/8 ewig muss gar nicht.

 
  
    
1
02.10.20 20:42

Seite: Zurück 1 | ... | 412 | 413 |
| 415 | 416 | ... | 425  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: unratgeber, irgendwie