UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

AT&S ist sehr unterbewertet!

Seite 10 von 147
neuester Beitrag: 30.11.20 21:33
eröffnet am: 22.08.07 17:00 von: adriano25 Anzahl Beiträge: 3669
neuester Beitrag: 30.11.20 21:33 von: Raymond_Ja. Leser gesamt: 1177411
davon Heute: 241
bewertet mit 16 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 147  Weiter  

4068 Postings, 4117 Tage Versucher1Bin erstmal raus. Lege Abstauber bei 7,4x EUR

 
  
    
24.01.14 09:43

3 Postings, 2505 Tage stksat|228625844Erste Group hebt AT&S von 9,20 auf 10,90 Euro

 
  
    
1
24.01.14 12:56

669 Postings, 6314 Tage kaguehier etwas detaillierter die Erste Research

 
  
    
24.01.14 14:21

120 Postings, 3791 Tage clubmanSell on good news ..

 
  
    
1
24.01.14 16:58
Die aktuelle Korrektur ist keine große Überraschung .. die alte Börsenweisheit kommt hier wieder zum Tragen. Außerdem war die Aktie schon stark überkauft. Der steile Anstieg von 7,45 auf 8,35 wurde jetzt fast bilderbuchmäßig um 50 % auf 7,9x korrigiert, wodurch ein Großteil der heißen Luft abgelassen wurde.
Nichts desto trotz ist AT&S für mich derzeit der attraktivste Titel an der (generell unterbewerteten) Wiener Börse. Aus meiner Sicht sind hier sowohl die Charttechnik als auch die Fundamentaldaten sehr erfolgversprechend. Die Analystenhäuser kommen nach Q3 kaum mit der Erhöhung der Kursziele nach.
Natürlich kann die Aktie im Zuge einer globalen Korrektur noch etwas nachgeben .. was mich allerdings eher wundern würde. Die dreijährige Konsolidierungsphase, die mit ein wenig Phantasie einem Rounding Bottom gleicht, könnte demnächst vorbei sein und wieder zweistellige Kurse ermöglichen ..  
Angehängte Grafik:
ats_dreijahreschart.jpg (verkleinert auf 52%) vergrößern
ats_dreijahreschart.jpg

120 Postings, 3791 Tage clubmanSchwache Schlussauktion ..

 
  
    
24.01.14 17:41
So, habe die schwache Schlussauktion in Wien genutzt, um bei 7,85 nochmals kräftig aufzustocken ..  

1404 Postings, 2765 Tage fertigerfertigerSuper rebound heute!!

 
  
    
27.01.14 13:19

669 Postings, 6314 Tage kagueAT&S leitet Gewinnsprung ein

 
  
    
1
19.02.14 10:18
Der börsennotierte steirische Leiterplattenhersteller AT&S hat seinen operativen Ertrag in den ersten drei Quartalen 2013/14 dank guter Werksauslastung verdoppelt.

http://wirtschaftsblatt.at/home/boerse/wien/...=/home/boerse/index.do  

2322 Postings, 3952 Tage TamakoschyInterview AT&S: Autos sind fahrende Smartphones

 
  
    
1
19.02.14 18:38

8514 Postings, 4108 Tage Raymond_Jameszweijahres-rückblick: bewegte aktie

 
  
    
26.02.14 10:00
 
Angehängte Grafik:
at_schart.gif
at_schart.gif

6667 Postings, 5202 Tage VermeerAber die Vorausschau!

 
  
    
1
26.02.14 14:56
Die stimmt einen sehr hoffnungsvoll, rein charttechnisch:

ariva.de

Strenggenommen müsste man das Überschreiten der 10 abwarten, aber der starke Antritt in jüngster Zeit spricht für sich.  

8514 Postings, 4108 Tage Raymond_JamesKGV 2013/2014e unter 10, KCV unter 3 !

 
  
    
06.03.14 18:27
lt. Bloomberg liegt die gewinnschätzung für 2013/2014 jetzt bei ?0,95
(Est. EPS (EUR) (03/2014) 0.9540, http://www.bloomberg.com/quote/ATS:AV )

das kurs-cash-flow-verhältnis (KCV) 2013/2014e schätzen analysten auf sensationelle 2,5 (s. unten) !

letzter analysten-konsensus (5 analysten):
in M ?
Fiscal Period March 2011 2012 2013 2014
Sales 488 514 542 579
Operating income (EBITDA) 95,9 103 102 119
Operating profit (EBIT) 46,5 42,1 30,9 47,0
Pre-Tax Profit (EBT) 43,3 32,3 16,1 35,7
Net income 35,2 26,6 14,1 29,9
EPS (?) 1,50 1,14 0,60 0,89
Cash Flow per Share (?) 3,03 3,73 3,07 3,55 (KCV: kurs ?8,86/cash flow/aktie ?3,55 = 2,5)
Dividend per Share (?) 0,36 0,32 0,20 0,21
Book Value Per Share (?) 9,84 -,-- 13,4 12,3  

100624 Postings, 7567 Tage KatjuschaRaymond, das basiert aber auf einer niedrigen

 
  
    
10.03.14 14:15
Aktienanzahl.

Beschäftigst du dich eigentlich noch mit den Zahlen der Unternehmen? In letzter Zeit häufen sich bei dir solche Anfängerfehler. Nix für ungut.

Das KCV von 2,5 halte ich für fragwürdig. Würd mich mal interessieren wie die darauf kommen. Nach meinen Berechnungen dürfte es eher bei 5,0 liegen.  

8514 Postings, 4108 Tage Raymond_James#237 - maßgebend aktienzahl der jeweiligen periode

 
  
    
10.03.14 23:44
gewichteter durchschnitt der umlaufenden aktien und gewinn/aktie:

 Q1-Q3 (01.04.-31.12.2013): 29,251mio aktien; gewinn/aktie ?1,04 (verwässert) [Quelle: Quartalsbericht 3. Quartal 2013/14]
 Q4 (01.2014-31.03.2014): 38,85mio aktien; gewinn/aktie: ?0,22 (verwässert) [= schätzung in anlehnung an Q3]
 gesamt: gewinn/aktie 2013/2014e: ?1,26 (verwässert)

(Raymond_James, wallstreet-online.de vom 23.01.14, Beitrag Nr.4233)  

8514 Postings, 4108 Tage Raymond_James#237 - KCV 2013/2014e 2,32 (bei kurs ?8,50)

 
  
    
11.03.14 00:22
cash earnings 2013/2014e:
Q1-Q3: ?87,084mio
http://www.ats.net/wp-content/uploads/2014/01/...rence-Call230114.pdf
plus Q4: ?29,028mio (hochgerechnet/schätzung)
= ?116,112mio
geteilt durch 31,651mio aktien***
= ?3,67/aktie
ergibt KCV von 2,32 (bezogen auf den kurs ?8,50 vom 10.03.2014)

*** aktienzahl gewichtet: 3(1.-3.Quartal) x 29,251mio aktien + 1(4.Quartal) x 38,85mio = 126,603mio aktien
geteilt durch 4(Quartale)
= 31,651mio aktien  

100624 Postings, 7567 Tage Katjuschagenau das meine ich ja Raymond

 
  
    
11.03.14 00:39
Für 2013/14 ist die gewichtete Aktienanzahl massgeblich, und deshalb hat das EPS bzw. KGV nicht viel zu sagen. Erste Group sagt ja nicht ohne Grund, dass man für 2014/15 nur ein EPS von 0,77 ? erwartet. Ich bin bisher von 0,85 ? ausgegangen.

Man sollte zudem nicht vergessen, dass Q3 schlechter war als die Vorquartale. Das lag vor allem an deutlich höheren Vertriebskosten.
Auch bei den Abschreibungen muss man mal abwarten wie das im kommenden Geschäftsjahr aussieht.

116 Mio ? OCF sind ebenfalls erstens auf Grundlage von 31,65 Mio Aktien und zweitens wohl eher ne Ausnahme. Im kommenden Jahr kann man mit einem Ebitda von etwa 120 Mio ? Ebitda ausgehen. Da wären dann 116 Mio ? schon eher das Maximum. Zudem sollte man bei AT&S die sehr hohen Investitionen bedenken. Der Free Cashflow ist im Vergleich zu den meisten anderen Unternehmen gemessen am OCF sehr niedrig, weshalb sich das niedrige KCV stark relativiert. Nach EV/FCF ist AT&S eher hoch bewertet.  

8514 Postings, 4108 Tage Raymond_James#240 - 2013/14e vs. 2014/2015e

 
  
    
11.03.14 08:20
von 2014/2015e war bisher nicht die rede

für 2014/2015e (31,651mio aktien) erwarten analysten einen cash flow je aktie von ?2,56 (KCV 2014/2015e dann 3,3)
 

100624 Postings, 7567 Tage Katjuschadarauf kommts doch aber an

 
  
    
11.03.14 10:38
Man kann ja schlecht wie du von sensationalel günstiger Aktienkennzahlen reden, wenn die veraltet sind und nicht mehr der näheren Zukunft entsprechen.
Das Geschäftsjahr 2014/15 beginnt in 3 Wochen. Deshalb sollte man sich entsprechend mit diesem Geschäftsjahr beschäftigen und rausbekommen, wie die Umsätze, Gewinne und Cashflows in diesem Geschäftsjahr sein dürften.

Das KCV von 3,3 könnte schon eher hinkommen. Hat aber aufgrund der hohen Investitionen nicht die große Aussagekraft. Nettoverschuldung sollte man zusätzlich berücksichtigen.  

8514 Postings, 4108 Tage Raymond_James#242 - 2014/2015e

 
  
    
1
11.03.14 10:49
was ich für die zukunft (2014/2015e) erwarte, behalte ich für mich
anlageentscheidungen an der börse sind sog. entscheidungen unter ungewissheit (googeln!), denen man nicht mit prognosen oder "kurszielen" beikommt
 

100624 Postings, 7567 Tage Katjuschaerstens

 
  
    
11.03.14 11:02
gehst bei 2014/15 eher um die Gegenwart.

zweitens könnt ich deine Meinung durchaus folgen und akzeptieren, wenn du in deinem ersten Posting das Wort "sensationell" weggelassen hättest. Das sollte nämlich eine klare Unterbewertung suggerieren. Und das find ich eben dann fragwürdig, wenn man nur Zahlen reinstellt, diese aber erstens veraltet sind, und man sie zweitens nicht näher erklärt.

Ich halte AT&S auch für eine interessante Aktie, aber hier gibt es halt einige Dinge, die man im Gegensatz zu den meisten anderen Aktien stärker beachten muss. Das liegt einerseits an den überproportional hohen Abschreibungen, was das KGV deutlich erhöht. Jetzt kann man sagen, aber das hat ja keine Einfluss auf den operativen Cashflow. Das ist richtig, aber zweitens gibt es halt beim Cashflow die Besonderheit der sehr hohen Investitionsquote. Dadurch ist der FreeCashflow eher gering. Eine Bewerzungsanalyse fällt entsprechend schwerer. Dazu kommen die höheren Kosten, was in Q3/13 bereits die operative Marge deutlich verringert hat.

Fazit: Man sollte also aufpassen, aus den Zahlen pro Aktie von 2013/14, die du hier ständig ohne Kommentar postest, irgendetwas abzuleiten geschweige hochzurechnen!  

8514 Postings, 4108 Tage Raymond_James#244 - '2014/15 eher die Gegenwart' ?

 
  
    
11.03.14 13:13

zeitmaschinen sind ein beliebtes thema der science-fiction ... und der börsen cool

 

100624 Postings, 7567 Tage Katjuschaoh Mann, dir ist schon klar, dass das

 
  
    
11.03.14 13:20
GJ 2014/15 in drei Wochen beginnt. Oder?

Willst du mir erzählen deine Betrachtung des GJ 2013/14 wäre sinnvoller, nur weil es erst in drei Wochen abläuft?

nun bleib mal auf dem Teppich!  

8514 Postings, 4108 Tage Raymond_James#246 - die kurse macht der markt ...

 
  
    
11.03.14 15:34
... den ich daher genau beobachte

aktienprognosen in internetforen (wie hier zu 2014/2015) interessieren vielleicht einzelne user, aber nicht den markt; daher widerstehe ich der versuchung, mich als prophet aufzuspielen  

100624 Postings, 7567 Tage Katjuschawo hab ich denn ne Kursprognose gemacht?

 
  
    
11.03.14 15:47
Ich guck mir lediglich die Fakten der letzten Quartale an, nicht wei du nur auf jahresbasis.

Nur durch die einzelnen Quartale und die kürzlich veränderten Fakten kann ich eine gute Prognose fürs jetzt in Kürze beginnende Geschäftsjahr erstellen. Nur das macht ja auch Sinn.

Was das Mit Prohpet zu tun haben soll, musst du mir mal erklären! Das sind die Grundlagen der Unternehmensanalyse. Und früher fand ich dich dabei mal sehr gut. Seit 1-2 Jahren hast du aber nichts besseres mehr zu tun als in alle möglichen Threads die Zahlen reinzukopieren, die du auf irgendwelchen Portalen findest. Wieso machst du dir eigentlich nicht mehr die Arbeit zur eigenen Detailanalyse?  

8514 Postings, 4108 Tage Raymond_James#248 - zahlen/schätzungen ...

 
  
    
11.03.14 16:46
... von analysten sind marktrelevant (auch wenn nicht immer just-in-time); entscheidend ist, was der markt aus ihnen macht

welche zahlen du selbst verwendest, dir "strickst" oder prognostizierst, interessiert vielleicht die internet-community, aber nicht den markt  

100624 Postings, 7567 Tage Katjuschahab ich das behauptet?

 
  
    
11.03.14 16:53
Entscheidend für die Kursentwicklung ist aber auch nicht was Analysten für das fast abgelaufene Jahr schätzen, sondern was sie für die kommenden Jahre scätzen und was der Markt daraus macht. Noch viel entscheidender ist aber, was das Unternehmen auch wirklich verdient. Das kann oftmals weit von Analystenprognosen abweichen. Und genau das versuch ich möglichst frühzeitig zu analysieren.
Entscheidend ist nämlich auch, einen gewissen Vorsprung zu haben. Analystenerwartungen kann der Markt frühzeitig googeln oder man guckt als Anleger halt in die Forenthreads und schaut nach was Raymond James mal wieder reinkopiert hat. Da stellt sich die Frage, was es bringen soll, wenn der Markt frühzeitig die selben Infomrationen bekommt.  

Seite: Zurück 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 147  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben