UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Crash an den Börsen !

Seite 7 von 9
neuester Beitrag: 27.05.08 18:43
eröffnet am: 26.07.07 20:12 von: Byblos Anzahl Beiträge: 217
neuester Beitrag: 27.05.08 18:43 von: Raymen Leser gesamt: 34152
davon Heute: 2
bewertet mit 17 Sternen

Seite: Zurück 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 Weiter  

41 Postings, 5437 Tage funny120143. mein tip 7000 bis mai...

 
  
    
1
05.08.07 15:05
wenn gold bis 2000 geht, war es wenigstens ne gute entscheidung vor 5 wochen gold zu kaufen.

aber im ernst. bis zur 200 TG Linie sollte es schon gehen.

selbst bei 6400 ist der Aufwärtstrend noch intakt.

wie schnell das dann geht, ist ne andere frage.

im moment(die letzten 2 wochen) sind mir noch zu viele bullish, kaufen zu schnell nach und geben damit noch ein gutes potential weiter fallender kurse an.

so einen "richtigen" sell off haben wir ja noch nicht gesehen.

die 7100 sollten schnell erreicht werden und dann mal sehen.

ich freu mich auf die vola  

170 Postings, 4936 Tage AggermannCrash ??

 
  
    
05.08.07 19:55
Nur mal zum Nachdenken : Der Dax hat auf Wochenbasis 0,21 % und der Dow
0,63 % verloren. Möglicherweise wird es morgen einen spürbaren Abschlag
geben aber jetzt schon von einem Crash zu sprechen halte ich für reine Panikmache.  

4151 Postings, 4962 Tage Shenandoahwochenbasis rechnereien machen keinen sinn

 
  
    
05.08.07 20:25
denn man den gesamtkontext sehen. dax verlor prozentual viel mehr als der dow und hat erst seit dieser woche weniger absolute minuspunkte als der dow.

insofern wird hier nur ueberzogene minusperformance abgebaut. crash wird nicht kommen. eher kommt ein rebound, der ueberfaellig ist.  

4560 Postings, 7662 Tage Sitting BullDie große Frage ist

 
  
    
3
07.08.07 14:04
und bleibt: Kommt der Crash jetzt schon, oder erst, nachdem wir einen Rebound hingelegt haben. Das Sinnvollste ist wohl, abzuwarten.  

7765 Postings, 5432 Tage polo10Sitting Bull

 
  
    
07.08.07 14:07
So ist es. Ich sitze auf ´ner menge Cash und warte mal ab.

Ansonsten bin ich in Anleihen drin.

Gruss  

4560 Postings, 7662 Tage Sitting BullOK, die Daten

 
  
    
07.08.07 14:32
waren wohl schlecht. Es geht massiv abwärts.  

5465 Postings, 4930 Tage bull2000Abwarten ist gut und cash auch,

 
  
    
07.08.07 14:41
aber wie lange? Auch ich denke, wir sollten die 200T Linie (ca. 7060) vorher testen, aber irgendwann wird man ja unabhängig davon auch wieder in ausgesuchte Werte investieren müssen, denn an der Börse lebt man vom Handeln und nicht vom Warten. Und den optimalen Zeitpunkt erwischt sowieso kaum einer. Ich mache es als daher so, dass ich für ausgesuchte Werte einen für mich attraktiven Preis festlege, bis zu dem ich kaufen möchte und tue dies dann auch unabhängig davon wie der Gesamtmarkt sich weiterentwickeln könnte, denn das ist ohnehin reine Spekulation. So füllt sich mein Depot langsam wieder, gleichzeitig werden bei einer Fortsetzung der Korrektur oder Seitwärtsbewegung vorhandene Positionen teilweise ausgestoppt und so wieder cash freigesetzt, welches evtl. später bei noch günstigeren Kursen reinvestiert wird. Diese permanente Umschichtung bei gleichzeitig abnehmenden Cash-Bestand ist relativ aufwendig, dürfte sich aber auszahlen, wenn die Märkte auf breiter Front  wieder ansteigen.    

4560 Postings, 7662 Tage Sitting BullInflationsgefahr

 
  
    
07.08.07 14:45
US: Produktivität und Arbeitskosten enttäuschen
Datum 07.08.2007 - Uhrzeit 14:41 (© BörseGo GmbH 2007, Autor: Huber Christoph, Redakteur, © GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de/)

New York (BoerseGo.de) - Laut dem US-Arbeitsministerium ist in den USA im zweiten Quartal 2007 die Produktivität um annualisiert 1,8 Prozent gestiegen. Damit wurden die von Bloomberg erhobenen Prognosen über einen Zuwachs von 2 Prozent verfehlt.

Die Produktivität des ersten Quartals wurde von ursprünglich plus 1 Prozent auf plus 0,7 Prozent nach unten revidiert.

Die Arbeitskosten, ein wichtiger Messfaktor zur Inflation, legten im zweiten Quartal um 2,1 Prozent zu. Hier lagen die Prognosen bei einem Plus von 1,8 Prozent. Für das erste Quartal erfolgte eine Aufwärtsrevidierung von ursprünglich 1,8 auf 3 Prozent.

Auf Jahressicht stiegen im zweiten Quartal Produktivität und Arbeitskosten um 0,6 Prozent bzw 4,5 Prozent. Dabei kletterten die Arbeitskosten mit dem schnellsten Tempo seit dem dritten Quartal 2000.  

19139 Postings, 5099 Tage RPM1974@Bull2000

 
  
    
07.08.07 14:50
Handeln ist immer gut.
Man muss auch mal mehr als 100% Cash haben.
Solange es volatil ist und sogar wenn einige Aktien geradeaus laufen kann man Geld verdienen.
Es lebe long and short und alle anderen Derivate.  

5465 Postings, 4930 Tage bull2000@rpm

 
  
    
1
07.08.07 15:00
Mein beschriebener Ansatz ist eher mittelfristig zu sehen, das schließt gelegentliche Trading-Chancen natürlich nicht aus. Aber "mehr als 100% Cash"? Erklär mir, wie das geht, und ich schlage Dich für den Nobelpreis vor.....  

21339 Postings, 5414 Tage JorgosImmer das gleiche Spiel:

 
  
    
07.08.07 15:05
Zunächst zeigt sich der DAX sehr robust, um dann Richtung ERöffnung USA in die Knie zu gehen. Wenn das so weiter geht, kann man mit der Strategie: Morgens einen DAX-PUT kaufen und abends verkaufen, viel Geld verdienen.  

4560 Postings, 7662 Tage Sitting Bullalso wenn wir uns auch bis

 
  
    
07.08.07 15:06
22 Uhr unter 7500 halten, ist das ein schönes Short-Signal.  

5465 Postings, 4930 Tage bull2000@jorgos

 
  
    
07.08.07 15:29
Das ist aber leider nur reine Theorie: Denn erstens kommt es oft auch anders und zweitens selbst wenn nicht, hielte diese Strategie bei dieser Nervosität im Markt kaum einer durch: Entweder wirst Du vorzeitig ausgestoppt, oder Du erleidest einen Herzinfarkt. Wenn dann sind nur sehr kurzfristige Engagements möglich, aber auch dafür darf man in diesem Umfeld keine Nerven haben.  

692 Postings, 6316 Tage BarbarossaDax hin oder her

 
  
    
2
07.08.07 15:29
ich finde es immer amüsant,wie die ganzen "Chartisten" es versuchen beim DAX irgendwelche Unterstützungen zu finden,der DAX macht nur das nach, was der DOW macht,und da sind die ganzen Unterstützungen sowas von scheißegal,eigentlich muss man sich nur den DOW beobachten,der DAX wird ja mehr oder weniger das gleiche machen!  

6979 Postings, 7462 Tage ByblosTipp für nächste Woche

 
  
    
1
11.08.07 08:30
ariva.de

Tja, die Luft ist raus, der Rebound verrissen und jetzt kann es zügig weiter Richtung Süden gehen. Man sieht, wie nervös die Anleger in den USA sind.

Wenn jetzt noch die Richtige Meldung kommt, oder bei den Haaren herbeigezogen wird, dann schmieißen sie alle ihre Stücke.

Ich würde gerne mal den Dow 500 - 600 Punkte an einem Tag unter rauschen sehen.
Bei uns wäre dann die Hölle los, zumindest für diejenigen, die noch investiert sind.

Da alles seine Zeit braucht, werde ich weiter auf der Lauer liegen.

Darum ist mein Tipp für nächste Woche - extrem bullisch sein !  

13586 Postings, 5256 Tage gogolich gebe Barbarrosa recht

 
  
    
1
11.08.07 09:34
_für diejenigen die es nicht glauben, sollten sich einmal die Dax bewegungen anschauen wenn die amis Feiertage haben, wie ein zielloses etwas läuft er umher und alle möglichen kommentare flattern umher,
deshalb glaube ich auch unser freund der dax wird wie der dow weiter abgeben, wobei beim dow auch wunschdenken da ist, da ich einige aktien auf dem schirm habe wo ich gern einsteigen würde, warum also die panik nicht ausnutzen??

__________________________________________________
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten  

14 Postings, 4865 Tage markymark07Löschung

 
  
    
11.08.07 10:24

Moderation
Zeitpunkt: 11.08.07 17:42
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

75 Postings, 4870 Tage nina_bull_bearDAX

 
  
    
11.08.07 10:40

auf Tauchstadion  - gut oder schlecht ? was sagt ihr dazu ?

ich bin zurzeit eher bearisch eingestellt, höre aber gerne wenn ich mich täusche

 

 

337 Postings, 5664 Tage hot_stockbullish auf zeit

 
  
    
11.08.07 10:56
nach der rückkehr zu den tiefständen dieser korrektur in den letzten tagen sollten sich in der kommenden woche die bullen wieder etwas mehr durchsetzen können.

zur zeit sieht die lage an den weltbörsen sehr zerfahren aus und eine beruigung lässt wohl noch einige monate auf sich warten.

aber die macht der hedgefonds und big player, die noch groß investiert sind und mit den futures spekulieren ist ungebrochen. schon alleine deshalb wird es nächste woche vorerst wieder aufwärts gehen. der widerstand wird wohl wieder die magische 7600 punkte marke sein. ein ausbruch über diese linie hinaus auf schlussstandbasis wird wohl erst eine kurze beruhigung nach sich ziehen. andernfalls wird es ein hin- und herschaukeln zwischen 7600 und 7000 punkten geben bevor sich die börsen entgültig entscheiden, in welche richtung es weitergeht.

meine eigene meinung:
mitte bis ende oktober haben wir alles überstanden...  

217 Postings, 5412 Tage neubinDAX

 
  
    
1
11.08.07 10:59
ich denke, dass in spätestens 4-Wochen kein Hahn mehr danach kräht ob in USA irgend eine Privatbank den Bach runtergeht oder irgend ein Fond geschlossen wird. Jetzt ist erstmal Panik angesagt und es geht rauf und runter. Wirtschaftlich stehen die meisten Unternehmen doch gut da, und das wird sich früher oder später wieder durchsetzen.
Nur meine Meinung....  

75 Postings, 4870 Tage nina_bull_bearBullen wollen wieder frei laufen

 
  
    
11.08.07 11:10

Nach meinen informationen dauert ein bullenmarkt circa. 10 jahre  , zwei mal

eine verdoppelung und dann ÜBERHITZUNG!

doch ich glaube auch das es nach meinen beobachtungen eher grosse korrekt. ist

Und die amis mit ihrer immokrise anstecken das zuzeit mehr verkaufe stattfinden.

 

 

4560 Postings, 7662 Tage Sitting BullDurch die

 
  
    
11.08.07 11:47
Dollarspritzen haben starke Hände im Dow wieder mal eine schöne Trendumkehrformation "basteln" können. Ich rechne mit einer kompletten Verarschung in der nächsten Woche. D.h. ich sehe erst einmal steigende Kurse, um die Bären platt zu machen.

Schlechte Stimmung ist ja irgendwie nicht erwünscht.  

1186 Postings, 5168 Tage ledzephi marky..

 
  
    
1
11.08.07 14:13
wenn Du Dein Geld verbrennen willst, dann kauf Frick...
Ist das nicht das Gleiche...M.F. - RSR - KD - ...?! Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass M.F. rausgeschmissenes Geld war! Man muss halt sein Lehrgeld zahlen.
Wenn Du was wissen willst, musst Du hier in den Foren lesen und Du erfährst und lernst  mehr, als dieses aufgeblasene blablabla...! Und diese soganannten, selbstherrlichen Gurus können über den Markt auch nichts besseres erzählen. Aber immer so verblumt schildern, dass sie doch rechthaben... (und die Nachtigall trappst...)
Was den Markt anbelangt, einfach im Augenblick vorsichtig sein und mehr Cash halten, und dann bei Kaufkursen wieder einsteigen, bzw. verbilligen. Den besten Zeitpunkt schafft man eh nie.                                                                          Baer Staerns Finanzchef bezeichnete die Turbulenzen an den Märkten als noch schlimmer, als die Internetblase von 2000. Aber so arg sehen das viele nicht. Die Meinungen sind verschieden. Also einfach auf der Hut sein und sich absichern.

mfg  

1306 Postings, 5419 Tage felli808.....

 
  
    
1
11.08.07 14:30
ich will ja nicht arrogant klingen,aber manche sollten erstmal einen Grundkurs in Makroökonomie und Mikroökonmie machen ,bewor sie hier irgendwelchen Mist schreiben. Das ist ja nicht zum aushalten! Wer sich ein bissel mit realtiver Geldnachfrage auskennt ,wird schnell erkennen das es sich nicht um eine kleine Sache handelt.
Wenn die Blase der Housing Markets crashed wird mehr Geld als je zuvor verbrannt! Nur will das keiner sehen. Es sind zuviele Banken investiert,die Auswirkung auf die wirtschaftliche Entwicklung der USA wird weite Kreise ziehen. In Amerika wird gerade viel Geld verbrannt und wer denn DOW die letzte Woche mal beobachtet hat wird sehen was sich da abspielt. Klar ist auch immer ein wenig Panik dabei aber man sollte mal realistisch bleiben. Die Geldmassen die letzte Woche bewegt wurden sind einfach wahnnsinn!!!!!

schönes we  

217 Postings, 5412 Tage neubinja genau richtig erkannt,

 
  
    
11.08.07 19:29
es werden Geldmassen bewegt also käufe und verkäufe getätigt. Und GERADE in Paniksituationen entsprechend mehr, dass macht letztendlich die bewegten Geldmassen aus. Geld wird also nicht ´´verbrannt´´ es wechselt nur noch häufiger den Besitzer.
Und z.Z. sehe ich nicht nur ´´éin wenig Panik´´ sonder ausschließlich Panik und das ist in der Tat der Wahnsinn aber nicht ungewöhnlich.

auch schönes we
 

Seite: Zurück 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben