UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Der USA Bären-Thread

Seite 1 von 5992
neuester Beitrag: 19.10.20 21:14
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 149796
neuester Beitrag: 19.10.20 21:14 von: NikeJoe Leser gesamt: 17400971
davon Heute: 5612
bewertet mit 458 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5990 | 5991 | 5992 | 5992  Weiter  

64113 Postings, 6010 Tage Anti LemmingDer USA Bären-Thread

 
  
    
458
20.02.07 18:45
Dies ist ein Thread für mittelfristig orientierte Bären (keine Daytrader), die im Laufe dieses Jahres mit einem stärkeren Rückgang der US-Indizes rechnen - u. a. auf Grund folgender Fundamental-Faktoren:





1.  Zunehmende Probleme im US-Housing-Markt wegen Überkapazitäten, fallender Preise,
    rückläufiger Verkaufszahlen und fauler Hypotheken, vor allem im Subprime-Sektor

2.  Auf Grund dessen mögliche Banken-, Junkbond- und/oder Hedgefonds-Krise
    (HSBC warnte bereits)

3.  Überschuldung der USA im Inland (negative Sparquote, Haushaltsdefizit)
    und im Ausland (Handelsdefizit)

4.  Möglicher weiterer Wertverlust des Dollars zum Euro (zurzeit bereits über 1,30)

5.  Anziehende Inflation wegen Überschuldung und unkontrollierten Geldmengenwachstums

6.  Weitere Zinserhöhungen der Fed zur Inflationsbekämpfung

7.  Rückgang des US-Konsumentenvertrauens und weniger Konsum wegen der
    Liquiditätsrückgänge und drückender Housing-Schulden

8.  Rückabwicklung von Yen-Carry-Trades, weil Japan die Zinsen erhöht
    -> Ende der "globalen Hyperliquidität"

9.  Probleme im Irak, wachsende Kriegsgefahr in Iran/Nahost, Ölpreis-Anstieg

10. Terrorgefahr

11. Überbewertung der US-Aktien (das DOW-JONES KGV für 2006 liegt bei 24,25,
    das des SP-500 bei 19)

12. Aktien-Hausse der letzten vier Jahre verlief ohne nennenswerte Korrekturen
    (untypisch)





Dieser Thread soll meinen inzwischen leider teilweise gelöschten Doomsday-Bären-Thread ersetzen. Außerdem möchte ich in diesem Eingangsposting deutlich machen, dass der Fokus auf USA liegt (der DAX spielt nur am Rande eine Rolle, da die wirtschaftliche Lage hier zu Lande besser ist).

Ich wünsch mir in diesem Thread eine faire, offene und vor allem sachliche Diskussion, möglichst wenig persönliche Querelen, Beleidigungen und sinnlose Hahnenkämpfe. Wer notorisch stört und Unfrieden stiftet oder rassistische Sprüche ablässt, kommt auf die Ignore-Liste (was weitere Postings hier verhindert).
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5990 | 5991 | 5992 | 5992  Weiter  
149770 Postings ausgeblendet.

6914 Postings, 1150 Tage Shlomo SilbersteinKlopapier

 
  
    
1
19.10.20 11:41
wird bei Nässe nicht schimmelig. Schau mal in deine feuchte Unterhose.  

6914 Postings, 1150 Tage Shlomo SilbersteinChina wächst 5 %, was kümmert die Börse

 
  
    
1
19.10.20 11:43
Merkwürdig, wo doch alle Absatzmärkte der Chinesen weggebrochen sind und immernoch am Boden liegen.

Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast - Mao Tse-tung  

64113 Postings, 6010 Tage Anti LemmingChartvergleich: SP-500 heute und 1987

 
  
    
2
19.10.20 11:51
Nur zur Unterhaltung als bärische Kaffeesatzlese.

Wenn der US-Stimulus kommt (Pelosi fordert Einigung binnen 24 Std.), gehen die Ami-Börsen inkl. Dax und Co. erst mal hoch. Und solange der Stimulus "im Raum steht", gehen die Börsen - in dessen Erwartung - auch nicht runter.-

HInzu kommt das relativ starke China-BIP-Wachstum von 4,9 % (# 770) das länger als nur für einen Tag für gute Börsen-Stimmung sorgen sollte.

Corona-Ängste verblassen vorerst vor diesem Hintergrund. Die US-Börsen richten sich ohnehin nur nach dem Covid-Geschehen in USA, was seuchenmäßig sonstwo passiert (z. B. in Indien, Brasilien, Russland), interessiert die Amis nicht wirklich. Die Seuche wütet in USA auf hohem Niveau, aber die Anstiege sind dort weniger dramatisch.

-------------------

Aus den genannten Gründen dürfte es, anders als im Kaffeesatz-Chart unten, erst mal neue ATHs geben in USA, ehe ein Absacker (wenn überhaupt noch vor Weihnachten) kommt. Der Stimulus würde ja auch die Konsumentenkassen füllen (bereits letzte Woche waren die Retail-Verkaufszahlen in USA überraschend positiv. Es ist daher zu erwarten, dass die Amis am Black Friday von der Stütze wie blöd neue iPhones kaufen. Und ab Frühjahr sorgen an den Börsen die "unmittelbar bevorstehende" Einführung neuer Impstoffe für Anstiegs-Hype.

Bären haben mMn vorerst wenig zu lachen.  
Angehängte Grafik:
hc_3460.jpg (verkleinert auf 61%) vergrößern
hc_3460.jpg

64251 Postings, 7662 Tage KickyaktuellerJahreschart zu Nio Asa

 
  
    
19.10.20 11:57
https://www.ariva.de/chart/images/...CD~R100~w940x420~VCandleStick~W1

sowohl JP Morgan als auch Citigroup haben Kursziel angehoben auf 30 wegen der guten Auftragslage s.ariva news
man sollte schon sehr vorsichtig sein hier im Bärenthread, da kommen ausser den Witzchen von AL auch noch Fakenews von Shlomo  

64251 Postings, 7662 Tage KickyÖlmarkt Outlook

 
  
    
1
19.10.20 12:04
"The oil market continues to heal from the COVID-19-induced demand shock. Demand is currently down about 6 million bbl/d, largely driven by a reduction in global jet fuel demand as well as regional weak spots for gasoline/diesel (predominantly in North America). While 99.9 per cent of the market?s attention is on demand loss, it is transient. What the market is totally missing is the impact on supply growth going forward. Already, the global oil industry was underinvesting in new production which is required to both satisfy demand growth and offset declines. Looking forward, we believe the era of U.S. shale growth is largely over (Occidental yesterday said U.S. supply will never again hit 13 million bbl/d); this is a watershed event for the energy market as the U.S. was responsible for 100 per centof non-OPEC supply growth over the past five years. Additionally, over five years of insufficient investment in new offshore projects and the final harvesting of projects that were sanctioned back when oil was $90 will result in flat/declining global offshore production.

In the nearer term, the IEA is guiding for stock draws of 4.1 million bbl/d in Q4; if proven accurate, this will completely eliminate the inventory builds from earlier this year as well as eliminate almost all offshore storage resulting in a balanced market. The market is simply too pessimistic about the outlook for oil and worries around peak demand will ultimately lead to peak supply due to insufficient investment (global supermajors investing more in renewables) and the depletion of economic U.S. shale reserves.

We remain bullish and still think oil could rally close to $50/bbl by year-end
https://www.bnnbloomberg.ca/...tall-s-top-picks-oct-16-2020-1.1509274
 

64251 Postings, 7662 Tage KickyAktien steigen trotz fehlendem Stimulus

 
  
    
19.10.20 12:13
weil Retail Sales und Consumer Sentiment  steigen
Stocks rose after gauges of American retail sales and consumer sentiment topped estimates, while traders awaited news on a fresh round of stimulus measures. The dollar fell.

The S&P 500 rebounded from a three-day slide and was poised for its longest weekly advance since late August. Boeing Co. led gains in the Dow Jones Industrial Average as Europe?s regulator said the 737 Max plane may return to the region?s skies by year-end. Pfizer Inc. rallied after saying it could seek emergency-use authorization for its COVID-19 vaccine in the U.S. by late November if the shot is shown to be effective. ....
U.S. retail sales rose in September at the fastest pace in three months, while consumer sentiment ticked up in early October on an improved economic outlook -- though confidence remained well below pre-pandemic. Meanwhile, manufacturing production unexpectedly declined last month.......
https://www.bnnbloomberg.ca/...surprise-amid-stimulus-limbo-1.1508872  

64113 Postings, 6010 Tage Anti LemmingAktien steigen WEGEN fehlendem Stimulus

 
  
    
2
19.10.20 13:20
weil die Bären Angst haben, am Stimulus-Tag (wann immer er kommen mag) auf dem falschen Fuß erwischt zu werden.  

2062 Postings, 5284 Tage hello_againToilettenpapier und Wasserstoff

 
  
    
5
19.10.20 14:21
Da hier gerade das Thema Toilettenpapier diskutiert wird...

Mein persönlicher Spezialbörsenindikator zeigt einen Ausbruch an.
In der Angehängten Grafik seht ihr die Suchhäufigkeit des Begriffs "Toilettenpapier" auf google. 100% wurde im März erreicht. Die letzten Monate schwankte er bei 2% der Häufigkeit aus März.
Letzte Woche hat sich die Suchhäufigkeit im Vergleich zu den Vorwochen vervierfacht. Noch besser zusehen in der 90-Tage Ansicht. Deshalb bin ich seit Freitagabend mit etwas Spielgeld short auf Dax :)

Link dazu
https://trends.google.de/trends/explore?q=toilettenpapier&geo=DE

Zum Thema Wasserstoff
Ich denke, dass hier viel drumherum diskutiert wird, letztendlich haben Shlomo und SEEE teilweise recht. Deshalb ein paar Punkte von mir.

- Deutschland ist das einzige Land, was den Fehler H2 macht.
Nein. Dazu empfehle ich in Europa z.B. aktuelle Berichte aus der Schweiz (coop und H2). Aus globaler Sicht schaut nach den Wasserstoffstrategien z.B. Australiens, China, UAE,... Strategien sind das eine, Umsetzung das andere. Deshalb schaut z.B. auch nach den Zulassungs- und Produktionszahlen von H2-Bussen in China oder Südkorea. Von niedrigem Niveau (da Massenproduktion kürzlich erst begonnen) stark steigend.

- Praxistests gibt es keine, weil die Massenproduktion in Deutschland erst beginnt. Fährt sich wie ein E-LKW, nur die Energie wird anders gespeichert. Mir liegen mehrere unterschriftsreife Angebote für Brennstoffzellen-LKWs vor, die Bundesregierung unterstützt fleißig mit Euros und es wird kommen. Obwohl die Physik dagegen spricht?

- Die Physik spricht nur bedingt dagegen. @Shlomo, richtig ist, dass der -elektrische- Wirkungsgrad nur 30-40% beträgt. H2 Projekte lohnen sich dann, wenn bei der Elektrolyse die Abwärme in ein Wärmenetz integriert werden kann. Das steigert den Gesamtwirkungsgrad. Oder H2 wird aus Faulgasen gewonnen (Biogas, Abfall, Abwasser). Dort fällt das Methanhaltige Gas sowieso an. Kohlenstoff wird abgetrennt und H2 kann für Fahrzeuge verwendet werden. Direktnutzung des Biogas wäre möglich nur wollen wir keine Verbrenner mehr in den Städten und kohlenstoff kann sich nicht zielgerichtet Abtrennen und Speichernlassen, wie beim Biogas.

- H2 hat durch seine Energiedichte seine Vorteile bei langen Strecken und hohen Gewichten. Deshalb wird es sich dort durchsetzen. Im städtischen Bereich ist klar die Batterie vorne. Bei LKWs mit Batterien müssen mehrere Tonnen für den Lithium LKW berücksichtigt werden, was auf die Ladungskapazität geht. Zusätzlich ist für Batterie LKWs eine hohe elektrische Ladeleistung notwendig. Bei hohen Ladeströmen würde es immer noch mehrere Stunden dauern, bis der LKW voll ist

- Energetisch Irsinn.. Seit wann geht es nur um Wirkungsgrade? Ein Unternehmer entscheidet nach mehreren Gesichtspunkten. Wenn bei einer Gesamtkostenbetrachtung H2 günstiger ist, entscheidet er sich dafür, auch wenn der elektrische Wirkungsgrad nur ein drittel des Wirkungsgrades der Batterie ist. Das beinhaltet auch die Standzeit, die es bei Batterien gibt oder den Verlust der Transportkapazität.

- Der Tank muss auch nicht permanent gekühlt werden. Es gibt bei H2 drei wesentlich Ansätze zur Speicherung. Die Speicherung in Metallgittern lasse ich mal außen vor.
Flüssigspeicherung vor allem beim Transport großer Mengen per Tankwagen. Dort muss stark gekühlt werden und H2 verflüchtigt sich langsam. Deshalb nur kurzzeitige Speicherung und für Transport. In Fahrzeugen werden Druckspeicher mit 350 oder 700bar verwendet. Diese Standards würde ich als fest ansehen. Denke nicht, dass sich kurzfristig höhere Drücke (mit Vor- und Nachteilen) kurzfristig durchsetzen werden. Diese sind dicht, dort geht nichts verloren.
Und die Speicherung im Erd-Gasnetz. Dazu empfehle ich die Ausarbeitung des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages WD8 ? 3000 ? 066/19. H2 im Netz kann relativ kurzfristig 10% unseres importierten Erdgases ohne Umwandlung ersetzen. Mittelfristig ist mehr drin. H2 ist damit ein idealer Energiespeicher, weil die Infrastruktur in weiten Teilen schon vorhanden ist.

- Jeder der im Schulunterricht das Knallgasexperiment gemacht hat, weiß wie gefährlich H2 ist
Ja, mit Einschränkungen. Im Unterricht muss H2 mit einem übergestülptem Becherglas aufgefangen werden, da H2 extrem leicht und flüchtig ist. Das heißt, an der frischen Luft können sich keine (im Gegensatz zu Propan, Butan oder Benzinen) explosionsfähige Gemische bilden, da H2 sofort verflüchtigt.
Bei einer möglichen Leckage wird H2 ausströmen. Aufgrund der niedrigen Zündenergie wird es sich beim Ausströmen von selbst entzünden (Zündenergie durch das knallen einer Tür reicht aus). Der hohe Druck im Tank sorgt für eine Jetflamme, die wenige Sekunden (bzw 1 Minute) je nach Tankfüllung in eine Richtung brennt. Die Flamme ist bei Tageslicht unsichtbar.
Die niedrige Strahlungswärme der Flamme führt dazu, dass die Umgebung nicht erhitzt wird und sich umliegende Teile nicht/nur schwer entzünden. Auch brennt die Jetflamme nur in einer Richtung und nicht überall hin oder ?fließt weg?, wie bei Flüssigkraftstoffen. Wenn ein Lithium Akku brennt, dann brennt er ziemlich lange. Bei H2 Bränden ist der Spuk ziemlich schnell vorbei. Wahrscheinlich eher, als die Feuerwehr eintrifft.

- NEL und Nikola schmieren an der Börse ab. Dass Nikola ein "gehypter Hype" ist, ist klar. Mehrere Mrd Börsenwert mit einem gekauften Design, paar klugen Sprüchen, einer netten Idee, ohne Prototyp.
Bei NEL ist die Sache differenzierter. H2-Tankstellen in Deutschland werden auch ohne NEL gebaut. Im Vergleich zu 2019 hat sich NEL (starkschwankend) vervierfacht. Also auch ein Hype, jedoch (mMn) mit etwas mehr Fundament.


 
Angehängte Grafik:
toilettenpapier_google_trend.png (verkleinert auf 44%) vergrößern
toilettenpapier_google_trend.png

6914 Postings, 1150 Tage Shlomo Silbersteinklopapier-short

 
  
    
19.10.20 14:34
ich denke wie al, dass corona keine grosse rolle mehr spielt weil es keine lockdowns mehr geben wird. wichtig sind alleine die stimmuli und da gilt: je mehr corona desto mehr stimulus.  

6587 Postings, 4877 Tage relaxed#149779

 
  
    
1
19.10.20 14:39
Das Argument Wirkungsgrad wird überbewertet. Bei der Photosynthese ist der Wirkungsgrad noch bescheidener und sie hat sich weltweit zur See und an Land durchgesetzt.
-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

343 Postings, 2714 Tage tarantelloFehler H2

 
  
    
2
19.10.20 14:48
Ich persönlich glaube nicht an die Effektivität einer Wasserstoff-Infrastruktur. Dabei sehe ich das Problem nicht unbedingt im Wirkungsgrad, sondern eher im hohen Aufwand, der für die Speicherung betrieben werden muss.

Wenn man die vorhandene Gas-Infrastruktur als Argument verwendet, macht die Methanisierung viel mehr Sinn, da dem Gasnetz nur in beschränktem Umfang H2 zugesetzt werden kann (meines Wissens < 10%). Bei der Methanisierung wäre H2 nur ein Zwischenprodukt.

Bevor die Strategie eines langfristigen Wasserstoffplans zu greifen beginnt, also in einem Zeitraum von 10+ Jahren, werden Fortschritte bei den Batterien die Bedingungen nachhaltig zu Gunsten der Akkus verschieben. Da ist physikalisch noch sehr viel Luft, während der Wirkungsgrad bei der Herstellung und Kompression von H2 sich bereits in der Nähe des physikalisch Machbaren befindet.

Ich halte Power to Gas (P2G) für einen wichtigen Bestandteil der Dekarbonisierung, aber wenn ich auf ein Pferd setzen müsste, dann wäre es nicht H2, sondern CH4.  

9648 Postings, 4318 Tage EidgenosseWirkungsgrad?

 
  
    
19.10.20 15:05
Ein Fehler ist das wir meinen ein Auto müsse 2 Tonnen schwer sein sonst sei es kein richtiges Auto.
Der SUV lässt grüssen. Ein Auto das nur 600 Kg wiegt bräuchte viel weniger Energie sowohl zum laden wie auch zum fahren. Kleinerer Akku, kleinerer Motor, weniger Ressourcenverbrauch, usw.
Dahin muss die Forschung gehen.  

6914 Postings, 1150 Tage Shlomo Silbersteindas stimmt nicht eidi

 
  
    
1
19.10.20 15:12
stichwort rekupation.  

9648 Postings, 4318 Tage EidgenosseAlso braucht ein LKW weniger Energie

 
  
    
1
19.10.20 15:45
weil er mehr Gewicht zum rekuperieren hat?

Ein dreifaches "witzig" für diese Aussage.  

704 Postings, 852 Tage birkensaft#780

 
  
    
19.10.20 16:55
Auch ohne Lockdowns dürfte es einen Effekt geben, da sich viele Leute einigeln dürften, sofern man die Welle rollen lässt. Das heißt weiterhin keine Konjunkturerholung und Stimulus bringt nur etwas, wenn er an den richtigen Stellen ankommt. Das Thema ist noch nicht durch, denke ich.  

704 Postings, 852 Tage birkensaft#782

 
  
    
19.10.20 16:59
H2 ergibt nicht viel Sinn für die Breite Masse, für Cargo und Schifffahrt(!) brauch es allerdings keine so stark ausgebaute Infrastruktur, da sehe ich eher Potenzial.  

6587 Postings, 4877 Tage relaxedBei diesen Wirkungsgrad-Betrachtungen

 
  
    
3
19.10.20 17:28
wird gerne unterschlagen, dass man mit der Wärme durchaus etwas anfangen kann, gerade im Winter.  Ein großer Nachteil von Batterie-E-Autos. Elektrische Energie zu Wärme verohmen ist eine Schande.
-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

6914 Postings, 1150 Tage Shlomo Silbersteinwitzig eidi

 
  
    
2
19.10.20 17:54
google mal Rekupation und berücksichtige den Trägheitsbegriff sowie die Tatsache, dass man Bremsenergie in elektrische Energie umwandeln kann und diese wieder in Beschleunigungsenergie. Dann erkennt auch der dümmste Schweizer, dass ein (durch viel Akku bedingtes) hohes Gewicht kein Nachteil ist, sondern eher sogar ein großer Vorteil.  

9648 Postings, 4318 Tage EidgenosseEin siebenfaches witzig für Shlomo

 
  
    
1
19.10.20 18:08

9648 Postings, 4318 Tage EidgenosseShlomo nach deiner These

 
  
    
19.10.20 18:12
könnte man ein Perpetuum Mobile basteln.
Gibts aber leider nicht.  

6914 Postings, 1150 Tage Shlomo SilbersteinIch hab keinen Bock

 
  
    
1
19.10.20 18:41
mit physikalischen Analphabeten zu diskutieren. Gruß an die sieben Zwerge hinter den sieben Bergen.  

9648 Postings, 4318 Tage EidgenosseDu kannst nicht mehr Energie

 
  
    
1
19.10.20 19:19
aus einem System rausholen als das du reinsteckst. Logisch gibt ein schweres Auto mehr Bremsenergie ab als ein leichtes, dafür brauchst du auch mehr zum beschleunigen.

Aber geh doch zu VW und sag denen sie sollen doch Bleibatterien verwenden das gäbe dann viel mehr Rekuperationsenergie.  

6914 Postings, 1150 Tage Shlomo SilbersteinWar ich neulich sogar bei VW

 
  
    
19.10.20 19:27
gibt's natürlich nur im Hybird, die haben alle Rekupation, aber der ist mir zu teuer. Hab ihn sogar probegafahren, war aber nicht begeistert. Hab mich dann für einen SUV-Verbrenner entschieden und nicht VW.  

14775 Postings, 2796 Tage NikeJoeIst das das Ende der Zyklen?

 
  
    
19.10.20 21:02

14775 Postings, 2796 Tage NikeJoeWelche Energieumformung setzt sich durch?

 
  
    
3
19.10.20 21:14
Wenn man an die Marktwirtschaft glaubt (im Gegensatz zur Planwirtschaft, zum Sozialismus) dann geht es nicht um DIE LÖSUNG (Green Deal und all dieser Schmarren) , sondern dann ist es stets ein "Wettbewerb" der verschiedenen Alternativen.

Außerdem ist es mehr ein evolutionärer Prozess als ein revolutionärer. Hält man sich nicht daran, werden enorme Ressourcen, die bereits eingesetzt wurden, völlig sinnlos vernichtet.

Jede Art der Energienutzung durch uns Menschen hat Vorteile, Nachteile und einen Preis! Es gibt nicht DIE eierlegende Wollmilchsau, so wie es die grünen Planwirtschaftler immer erklären wollen!

Wir werden vermutlich erst in vielen Jahren erkennen, was wir heute suboptimal gemacht hatten. Aber das ist okay, so lange es nicht zu viel Schmarren war. Wenn wer meint, dann ist es vielleicht zu spät, dann ist er IMO ein ängstlicher Depp und hat einfach zu wenig Lebenserfahrung. Es ist niemals zu spät.

Der Weg ist das Ziel!



 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5990 | 5991 | 5992 | 5992  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Drattle, Kowalski100, Nutzlos, POWWOW, Romeo237, Shenandoah, SzeneAlternativ, Vanille65, W Chamäleon