UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Fresenius heißt Europa Willkommen.

Seite 1 von 107
neuester Beitrag: 07.06.21 16:12
eröffnet am: 04.12.06 12:43 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 2659
neuester Beitrag: 07.06.21 16:12 von: stanley Leser gesamt: 744231
davon Heute: 401
bewertet mit 13 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
105 | 106 | 107 | 107  Weiter  

17100 Postings, 5811 Tage Peddy78Fresenius heißt Europa Willkommen.

 
  
    
13
04.12.06 12:43
News - 04.12.06 12:39
Fresenius-Aktionäre stimmen Aktiensplit und Umwandlung in Europa AG zu

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktionäre des Medizintechnikkonzern und Klinikbetreiber Fresenius  haben nahezu einstimmig einer Umwandlung des Unternehmens in eine europäische Gesellschaft zugestimmt. Gleichzeitig unterstützten die Aktionäre den geplanten Aktiensplit, bei dem sich die Aktienzahl verdreifachen soll. 'Mit der Europäischen Gesellschaft (SE) ermöglicht die Europäische Union seit Jahresende 2004 die Gründung von Aktiengesellschaften in den Mitgliedsländern als multinationale Rechtsform', sagte Unternehmenschef Ulf Schneider am Montag während einer außerordentlichen Hautversammlung in Frankfurt. Der Versicherer Allianz  hat seine Umwandlung in eine SE bereits im Oktober dieses Jahres abgeschlossen.

Die Umwandlung in eine europäische Gesellschaft trage der internationalen Ausrichtung des Fresenius-Geschäfts Rechnung. Gleichzeitig erlaube die neue Gesellschaftsform eine Vertretung der europäischen Mitarbeiter im Fresenius-Aufsichtsrat. Die im MDAX  notierte Gesellschaft erwartet, dass die Umstellung der Fresenius AG-Aktien auf SE-Aktien im dritten Quartal 2007 erfolgen. Insgesamt hatte Fresenius Kosten für die Umwandlung von rund drei Millionen Euro veranschlagt. Die Fresenius-Aktie verlor bis zum Mittag 1,12 Prozent auf 149,60 Euro.

KEINE ÄNDERUNG FÜR FRESENIUS DURCH UMWANDLUNG

Nach Ausführungen von Fresenius-Chef Schneider wirke sich die geplante Umwandlung von einer Aktiengesellschaft in eine Europäische Gesellschaft nicht auf die Unternehmensstruktur und die Leitungsorganisation aus. Der Unternehmenssitz bleibe unverändert in Deutschland, sagte Schneider. Des Weiteren habe die Umwandlung weder die Auflösung der Gesellschaft noch die Gründung einer neuen juristischen Person zur Folge.

Der Aufsichtsrat bleibe weiter paritätisch und unverändert mit zwölf Mitgliedern besetzt. Ohne die vorgeschlagene Umwandlung wäre Fresenius verpflichtet, den Aufsichtsrat wegen der gestiegenen Zahl deutscher Mitarbeiter auf 20 Mitglieder zu vergrößern. Die neue Rechtsform der SE ermöglicht es Unternehmen, die europaweiten Geschäfte in einer Holding zusammenzufassen, statt wie bisher für jedes Land rechtlich eigenständige Landesgesellschaften haben zu müssen. Vor der Eintragung als Fresenius SE muss nun vor allem noch ein europäischer Betriebsrat gegründet werden.

AKTIENSPLIT

'Die deutliche Kurserhöhung hat dazu geführt, dass es sich bei der Fresenius-Aktie um einen der schwersten Werte im HDAX handelt', sagte Schneider. Es gebe lediglich zwei Unternehmen, die höhere Kurse als Fresenius verzeichneten. Der geplante Aktiensplit soll den Handel in Fresenius-Aktien fördern und die Aktien auch für breite Anlegerkreise noch attraktiver machen, sagte er. Die Kurse der Stamm- und Vorzugsaktien haben sich seit Ende 2004 etwa verdoppelt. Das Grundkapital der Fresenius AG beträgt den Unternehmensangaben zufolge derzeit 131,5 Millionen Euro. Es ist eingeteilt in jeweils 25.688.455 Stück Stamm- und Vorzugsaktien.

Durch Umwandlung von Kapitalrücklagen soll das Grundkapital zunächst auf 154,1 Millionen Euro erhöht und anschließend jeweils die Hälfte in Stamm- und Vorzugsaktien neu eingeteilt werden. Der anteilige Betrag am Grundkapital wird ein Euro je Aktie betragen. Der Aktiensplit soll nach dem Eintrag in das Handelsregister im ersten Quartal 2007 erfolgen./ne/ck

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Allianz SE vink.Namens-Aktien o.N. 144,58 -0,42% XETRA
FRESENIUS AG Inhaber-Stammaktien o.N. 142,00 -1,39% XETRA
FRESENIUS AG VORZUGSAKTIEN O.ST. O.N. 148,46 -1,88% XETRA
MDAX Performance-Index 8.785,58 -0,26% XETRA
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
105 | 106 | 107 | 107  Weiter  
2633 Postings ausgeblendet.

624 Postings, 2000 Tage ExxprofiDurch den Widerstand bei 40,50 mit WoSchlusskurs

 
  
    
3
30.04.21 19:46

Vor fünf Wochen schrieb ich hier, dass deutlich höhere Kurse m. E. nur möglich sind, wenn der Covid-Malus wegfällt. Daran hat sich leider noch nichts geändert. Aber es gab jetzt insb. in der letzten Woche interessierte Gruppen, die den Kurs höher sehen wollen. Mit dem Break heute - am besten am kommenden Montag noch einmal bestätigt - wäre der Kurs frei bis ca. 46. FRE ist die schlechteste Position in meinem Portfolio und ich würde mich sehr über eine Neubewertung in den kommenden Monaten freuen. Wobei 46 dann auch nur ein Zwischenziel wäre. smile


 
Angehängte Grafik:
fresenius_se___co.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
fresenius_se___co.png

740 Postings, 236 Tage pennystockfinderUm 09:00 Uhr

 
  
    
1
05.05.21 09:54

wurden 33.345 Stk. gehandelt, entspricht 1,36 Mio. Euro!

Respekt!!!money mouth

 

740 Postings, 236 Tage pennystockfinderWeiß

 
  
    
05.05.21 09:55
da jemand vielleicht mehr???!!!  

1918 Postings, 1245 Tage iudexnoncalculatsolide Ergebnisse im ersten Quartal

 
  
    
2
06.05.21 07:10

199 Postings, 1928 Tage MakemoneyraketeSolides Zahlenwerk

 
  
    
06.05.21 08:55
Fresenius ist auf einem guten Weg, an alte Stärke anzuknüpfen. Operativ sieht es zumindest gut aus. Das wird sich hoffentlich bald auch in der Aktie widerspiegeln, die ja bereits ganz ordentlich performed hat in den letzten Wochen!  

199 Postings, 1928 Tage MakemoneyraketePositiver Analystenkommentar

 
  
    
12.05.21 11:38
Die NordLB hat das Kursziel für Fresenius SE von 40 auf 52 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Im Krisenumfeld habe der Medizinkonzern im ersten Quartal eine robuste Entwicklung gezeigt, schrieb Analyst Holger Fechner in einer am Dienstag vorliegenden Studie.  

4971 Postings, 1670 Tage dome89So schön ruhig

 
  
    
1
12.05.21 15:42
kein einziger Basher die bei 34 Euro Kurse um 25 ausrufen. Wo die Aktie einfach der günstigste wert im dax war. Dividende gibts auch bald gute 2,5 Prozent :).  

624 Postings, 2000 Tage ExxprofiDZ Bank hebt fairen Wert an

 
  
    
3
12.05.21 16:02
Buy Empfehlung mit Kursziel 53,5 nach 47,6.

Quelle: Guidants  

199 Postings, 1928 Tage MakemoneyraketeFresenius-CEO im Interview

 
  
    
5
14.05.21 10:34
Aus dem Interview mit Euro am Sonntag:

Das Management analysiere gegenwärtig Optionen, die die Struktur des diversifizierten Gesundheitskonzerns vereinfachen und zu einem höheren Börsenwert führen könnten. Teil der Analyse, so Sturm, sei die Frage, "ob Kursgewinne, die sich möglicherweise bei einer Abspaltung einstellen, auch nachhaltig sind". Die Unterbewertung der Aktie, so der Fresenius-Chef, sei Auslöser der Überlegungen.  

199 Postings, 1928 Tage MakemoneyraketeWerte sollen gehoben werden

 
  
    
20.05.21 12:47
Das Management von Fresenius plant nun offensichtlich konkret, Fresenius aufzuspalten, um Werte für Aktionäre zu heben.

Die Nachricht dürfte sehr gut an der Börse ankommen und zeigt, dass die Aktie massiv unterbewertet zu sein scheint.

https://www.manager-magazin.de/...2b99d9c-0002-0001-0000-000177568795  

31 Postings, 27 Tage MissSunshineInteressant

 
  
    
20.05.21 12:49
Vielen dank für die Info, das wusste ich nicht. Man lernt aber  nie aus..  

917 Postings, 1767 Tage StrohimKopp@makemoney: Aufspaltung

 
  
    
20.05.21 12:57
Vielen Dank für den Hinweis. Der Bericht des MM deckt keine neuen Tatsachen auf. Das war m.E. schon bekannt.

es ist aber immer wieder spannend, wie Anleger auf die scheinbar neune Nachrichten immer wieder anspringen und in Euphorie verfallen.

Mir soll's recht sein. Habe mehr als genug davon im Depot.  

966 Postings, 3742 Tage pekuniaSpannend

 
  
    
20.05.21 13:23
Morgen ist Hauptversammlung.....  

45 Postings, 4632 Tage AktienhuepferJo nix neues....

 
  
    
20.05.21 13:44
In dem Text steht das gleiche wie schon die ganze Zeit bekannt ist....

Über eine Abspaltung von Kabi wird diskutiert aber statt findet diese nur wenn der Aktienkurs nicht steigt.

Eine Spekulation auf die Abspaltung ist somit ein sich selbst verhindernder Prozess... da ein steigender Aktuenkurs zu einer Nichtdurchführung der Abspaltung führt.

Aber logisch denken können Börsianer nunmal nicht...  

4971 Postings, 1670 Tage dome89läuft Fresenius und Adva machen echt Freude

 
  
    
20.05.21 13:51
Und sind beide immer noch nicht teuer.  

199 Postings, 1928 Tage Makemoneyrakete@strohimkopp

 
  
    
1
20.05.21 14:13
Im Grunde gebe ich dir Recht. Eigentlich hätte die Aktie schon letzte Woche massiv anspringen müssen, als sich der CEO erstmals in einem Interview bzgl. Aufspaltung und Werte freisetzen geäußert hatte. Ich hatte in diesem Forum (siehe oben) darüber berichtet.

Allerdings ist es so, dass sich dieses Vorhaben mit dem heutigen Bericht des Manager Magazins nun konkretisiert hat, da die Stiftung, die meines Wissens nach mehr als 26% an Fresenius hält, aktiv daran mitarbeitet. Insofern sind die Chancen für eine erfolgreiche Aufspaltung deutlich gestiegen und damit auch die Wahrscheinlichkeit, dass die Werte tatsächlich gehoben werden. Das sollte im Aktienkurs dann auch entsprechende Berücksichtigung finden und das ist heute ganz offensichtlich der Fall.

Außerdem ist es so, dass mit dem heutigen Bericht die mediale Aufmerksamkeit für Fresenius noch einmal massiv angestiegen ist. Auf vielen Finanzkanälen wird darüber berichtet. Investoren werden auf die Aktie aufmerksam und stellen fest, dass die Aktie - unabhängig von den heutigen News - trotz der Widerstandsfähigkeit des operativen Geschäfts während der Pandemie relativ zum Gesamtmarkt über die letzten 2 Jahre deutlich underperformed hat. Für viele, die nun auf die Aktie aufmerksam werden, scheint die Aktie massiv unterbewertet zu sein (ich persönlich teile diese Auffassung).
Auch über diese Diskrepanz zwischen operativer Widerstandsfähigkeit und schwacher Performance der Aktie hatte ich in vergangenen Forumsbeiträgen geschrieben.

Des Weiteren scheint das Momentum, das über die letzten Wochen aufgebaut worden ist, ganz klar für die Fresenius-Aktie zu sprechen, inklusive Hochstufungen der Aktie durch diverse Analysten. Positives Momentum ist gerade in der heutigen, schnelllebigen Aktienlandschaft ein nicht zu unterschätzender Faktor.

Wenn man das alles zusammen nimmt, kann ich mir gut vorstellen, dass die Aktie auch weiterhin gut performen wird - trotz der Tatsache, dass die Aufspaltungs-News bereits draußen sind. Potenzial ist jedenfalls genug vorhanden und der positive Newsflow in den vergangenen Wochen ist bemerkenswert.

Alle Angaben natürlich ohne Gewähr!

Ich jedenfalls bleibe mit einer großen Gewichtung von Fresenius in meinem Portfolio weiterhin dabei und setze darauf, dass die Werte, die in dem Unternehmen schlummern, früher oder später umfassend gehoben werden.
Das Management scheint es ganz ähnlich zu sehen und leitet nun offensichtlich aktiv Schritte in diese Richtung ein, was ich als Aktionär ausdrücklich begrüße.  

624 Postings, 2000 Tage ExxprofiEs werden noch Wünsche erhört (Post#2635)

 
  
    
3
20.05.21 16:10
Der Monatschart ist auch schön aufschlußreich. Die große inverse S - K  - S würde über ca. 52 übersprungen. Damit könnte auch der Abwärtstrend aus 2017 Geschichte werden. Rein rechnerisch eröffnet sich dann Kurspotenzial in der Länge der Formation (24,5/52,50) = 28 plus 52 = 80, entspricht dem All-time-high aus 2017. Ach, Träumen darf man doch, oder? Aber auch einen langen Atem haben. Die Aufspaltungspläne helfen dann, sozusagen der Turbolader.
 
Angehängte Grafik:
fresenius_se___co.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
fresenius_se___co.png

624 Postings, 2000 Tage ExxprofiKeine Abspaltung/Verkauf der FMC Anteile

 
  
    
1
21.05.21 17:27
Die Absage des VV auf der JHV zu den Aufspaltungsgerüchten führte heute bisher nicht zu einem deutlichen Rückgang. FRE hat weiterhin Kurssteigerungspotenzial, zumal StSt den Wachstumsplan 2023 bekräftigte. Die weitere Strategie heißt Optimieren -> Wachsen -> Beschleunigen. Größere Zukäufe verbieten sich derzeit, da die Verschuldungskennziffer mit 3,5 am oberen Rand läge.

Alles gut so weit.  

26 Postings, 29 Tage DiamondHandsLöschung

 
  
    
22.05.21 15:59

Moderation
Zeitpunkt: 23.05.21 13:20
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Werbung

 

 

23 Postings, 96 Tage free21...

 
  
    
23.05.21 07:59
Börse ist nun mal keine Einbahnstraße, Trend hin oder her!  

109 Postings, 957 Tage stefano_dotcomfre .... **

 
  
    
1
25.05.21 17:15
es ist und bleibt ein Rohrkrepierer .... 0 Phantasie ... mangelhafte Kommunikation ...

wir sind bald wieder unter 40  

3719 Postings, 2723 Tage centsucherDa war doch was!

 
  
    
25.05.21 19:12

Gut die Hälfte des Abschlags geht jedoch auf die Dividendenausschüttung in Höhe von 0,88 Euro je Aktie zurück. Um diesen bereinigt fällt das heutige Minus also nicht ganz so stark aus.

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...0231108.html?feed=ariva

Ist nun mal so! Wer ne Divi haben will muss auch mit einem Abschlag rechnen!


 

45 Postings, 4632 Tage Aktienhuepfer@stefano_docto....

 
  
    
1
26.05.21 08:50
erzähl das mal meinem Depot ;)

 

3861 Postings, 5143 Tage xoxosTechnisch angeschlagen

 
  
    
2
01.06.21 15:51
Die Aktie schaffte es nicht auf Anhieb den Widerstand bei 46 zu knacken. Dies war auch unwahrscheinlich, weil die Aktie den Dividendenabschlag zu verkraften hatte.  Nunmehr gibt es ein MACD-Verkaufssignal und die Unterstützung bei 44 wackelt. Sollte die fallen könnte der Kurs nochmal auf 40 fallen. Spätestens dann würde ich wieder kaufen. Ich hatte mit der Spekulation um die Zerschlagung bei 46 verkauft, freue mich aber, dass die Zerschlagung nicht kommt. Weil ich FMC für ein Core-Investment von Fresenius halte. Dort liegen die Wurzeln des Unternehmens und diesen Zweig sollte man nicht verkaufen weil es vorübergehend hier nicht so läuft. Das wird schon wieder. Ich bin also froh, dass die Zerschlagung nicht kommt und denke, dass die Aktie langfristig wieder Richtung alte Höhen steigen kann. Wir haben eine sichere Dividende, stabile Gewinne trotz Corona mit Aussicht auf Wachstum. Obwohl die Gewinne seit der Finanzkrise um 200% gestiegen sind, hat die Aktie fast die Hälfte des Werts verloren. Der DAX markiert neue All Time Highs obwohl die Gewinne des DAX im letzten Jahrzehnt fast überhaupt nicht gestiegen sind. Fresenius ist aus der Mode gekommen und mit der  Ablehnung der Zerschlagung geht das Geld, das nur noch dem kurzfristigen Momentum folgt und nur den schnellen Profit machen will, wieder raus. Soll mir recht sein, wenn ich nochmal günstiger reinkomme.  

364 Postings, 5638 Tage stanleysah nach einer

 
  
    
1
07.06.21 16:12
klassischen sks aus.

Von wegen - ich denke die Angelsachsen kaufen wieder.
xoxos nannte die Gründe.
Einfach ein gutes Unternehmen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
105 | 106 | 107 | 107  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben