UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 14.008 -1,3%  MDAX 29.101 -0,9%  Dow 31.490 -3,6%  Nasdaq 11.928 -5,1%  Gold 1.817 0,1%  TecDAX 3.042 -2,2%  EStoxx50 3.691 -1,4%  Nikkei 26.911 0,9%  Dollar 1,0465 -0,8%  Öl 109,3 -3,2% 

KGV 3,6 - Lang&Schwarz ab heute handelbar

Seite 348 von 364
neuester Beitrag: 28.04.22 09:08
eröffnet am: 28.09.06 09:38 von: Triade Anzahl Beiträge: 9099
neuester Beitrag: 28.04.22 09:08 von: Raymond_Ja. Leser gesamt: 2198221
davon Heute: 5
bewertet mit 50 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 346 | 347 |
| 349 | 350 | ... | 364  Weiter  

4889 Postings, 4516 Tage JulietteDas wird nicht der Fall sein,

 
  
    
1
17.11.21 22:50
da der Gesetzgeber Ende 2011 den Cum cum und Cum ex den Riegel vorgeschoben hat und seitdem solche "Geschäfte" nicht mehr möglich sind  

4889 Postings, 4516 Tage JulietteTrade Republic-Kunden handeln

 
  
    
6
18.11.21 08:06
im Schnitt zu besseren Kursen:

"....Der Handel bei Trade Republic findet über die LS Exchange an der Börse Hamburg statt. Der Handel ist öffentlich und wird unabhängig von der Börse und ihrer Handelsüberwachungsstelle (HÜST) überprüft. Dabei sind die Kurse durch die Börsenregularien an die Referenzmärkte, in Deutschland häufig XETRA, gebunden.

Ein Forscher-Team der WHU durch Prof. Lutz Johanning und des Danish Finance Institute durch Prof. Steffen Meyer hat im Auftrag von Trade Republic über zwei Millionen Transaktionen untersucht. Die Ergebnisse der Studie geben einen umfassenden Einblick in die Handelsqualität.

In ihrer Studie zeigen die Wissenschaftler auf, dass Trade Republic Kunden von sowohl niedrigen impliziten Kosten, also einer besseren Kursqualität, als auch geringeren expliziten Kosten profitieren. Bei der Analyse der impliziten Kosten stellten sie fest, dass diese bei einem erheblichen Anteil der Trades geringer sind als auf dem Referenzmarkt. Durch die engeren Spreads am Haupthandelsplatz bei Trade Republic, der Börse Hamburg, ermittelten sie einen hypothetischen Preisvorteil von durchschnittlich 52 Cent pro 1.000 Euro Order. Der Spread ist im Schnitt um knapp 43 Prozent besser als auf dem Referenzmarkt XETRA. Damit haben Kunden von Trade Republic allein durch bessere Kurse in den vergangenen zwölf Monaten hochgerechnet mehr als 6 Millionen Euro gespart...."

https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...erenzmarkt/?newsID=1488199  

263 Postings, 946 Tage DerGepardWenn ich heute

 
  
    
18.11.21 09:05
Nochmal über die HV nachdenke, muss ich sagen, dass ich ehrlich gesagt etwas enttäuscht über den Vorstand bin. Ich hätte mir gewünscht, dass man sich einfach mal für den entstandenen Schaden entschuldigt - unabhängig davon, ob man der Überzeugung ist, dass dieser selbst verschuldet wurde oder nicht. Wenn ich zu spät komme mit der Bahn, Verspätung hat, entschuldige ich mich auch dafür.
Mir fehlte da einfach die Demut... Ist nur meine Meinung.
PS: Sind wir heute Ex Dividende? Kurs zeigt sich erfreulich, wenn es so wäre  

4889 Postings, 4516 Tage JulietteJa, der Kurs ist heute ex-Divi

 
  
    
1
18.11.21 09:13

273 Postings, 3051 Tage RoboterotzeDividende

 
  
    
18.11.21 11:21
Weiß einer wann die Auszahlung ist ?  

4889 Postings, 4516 Tage Juliette3 Tage nach der HV

 
  
    
18.11.21 11:51

592 Postings, 4637 Tage urlauber26Antwort der IR

 
  
    
3
18.11.21 11:53
wegen meine Frage, ob die Steuer- und Zinsberechnung für 2008/2009 i.H.v. 14 Mio. dem entspricht, was man für 2008/2009 zurückgestellt hat.  

------------------
Sehr geehrter Herr XXX,

vielen Dank für Ihre Anfrage.


Sachverhalt und Sachstand wurden pflichtgemäß ad hoc gemeldet. Wir bitten um Verständnis, dass die Lang & Schwarz Aktiengesellschaft aufgrund ihrer Börsennotierung nicht selektiv informieren darf und dass zu Einzelheiten wegen des Steuergeheimnisses und aus Rücksicht auf das Ermittlungsverfahren und auf betroffene Dritte nicht Stellung genommen werden kann.
-------------------

--> das war zu erwarten, immerhin hat die IR-Abteilung schnell geantwortet.  

4889 Postings, 4516 Tage JulietteDividende

 
  
    
4
18.11.21 11:56
Tag der Hauptversammlung : Dividendenanpruch ensteht
Banktag 1: Aktienkurs wird ex-Dividende gehandelt
Banktag 2: Record-Date - Banken ermitteln die dividendenberechtigten Aktien
Banktag 3: Zahltag - Dividende wird an die Aktionäre ausgezahlt

Also ist Montag Zahltag  

3 Postings, 3378 Tage godmodetrader_888@Juliette

 
  
    
1
18.11.21 14:00
zu deiner Studie passt die TradeRepublik Werbe-Mail von heute

"Hallo....

bei Trade Republic sind wir überzeugt, dass jeder Mensch einen einfachen, sicheren und freien Zugang zur Börse haben sollte. Deshalb haben wir eine Bank aufgebaut, die auf neuer Technologie basiert, damit Du Geld sparst.

Forscher der WHU - Otto Beisheim School of Management und der SDU - University of Southern Denmark and Danish Finance Institute haben nun eine Studie zur Qualität der Kurse von Aktien und ETFs bei Trade Republic veröffentlicht. Dabei konnten sie unsere Daten frei untersuchen.

Hier kommen die Ergebnisse:

Du handelst bei Trade Republic zu einem Spread, der im Schnitt 43% besser (!) ist als auf dem Referenzmarkt XETRA.

Damit sparst Du durchschnittlich 52 Cent bei einer 1.000 € Order, verglichen mit der gleichen Transaktion auf XETRA.

Hochgerechnet auf die letzten zwölf Monate haben unsere Kunden somit über 6 Millionen Euro durch bessere Kurse verglichen mit dem Referenzmarkt gespart.

Hinzu kommen die vielen Millionen Euro, die durch den provisionsfreien Handel gespart wurden.

Aktien und ETFs handelst Du bei Trade Republic an der LS Exchange über die Börse Hamburg, die öffentlich überwacht wird. Alle Kurse sind dadurch an den Referenzmarkt XETRA gebunden. Die Forscher zeigen nun, dass Du in einer Vielzahl der Fälle sogar bessere Kurse gestellt bekommst als auf XETRA. Die Kostenvorteile durch neue Technologie und Innovation geben wir direkt an Dich weiter.

Trade Republic ist eine neue Bank, die transparent und offen ist. Daher werden wir unsere anonymisierten Daten nun öfter mit unabhängigen Forschern teilen. Wir wollen eine klare und kritische Stimme für Dich, den Anleger und Sparer, sein!"  

3 Postings, 3378 Tage godmodetrader_888Wikifolio

 
  
    
1
18.11.21 14:10
Lt. Hauptversammlung sind ca. 700.000.000 EUR in Wikifolios.... wir laufen hier also auf ein Volumen von bald 1 Milliarde zu.

Ebenso wurde erwähnt, dass L&S davon profitiert wenn

a) wikifolios gekauft und verkauft werden
b) innerhalb der Plattform Wikifolio.com Aktien virtuell getradet werden (von den Cash-Wikis)

Punkt b) ist meine persönliche Story, warum ich L&S-Aktien halte.

Hat jemand Infos dazu, was L&S

a) an der Umschichtung innerhalb von virtuellen Wikis verdient
b) gibt es irgendwelche Infos von Wikifolio über die Trade-Aktivität von Wikifolios. Sprich wieviel % der Aktien werden im Durchschnitt pro Jahr gedreht... also eine Statistik über Portfolio-Umschichtungen.

Vielen Dank!





 

2179 Postings, 5981 Tage muppets158Hallo HaZwei und Juliette

 
  
    
2
18.11.21 20:30
# 8668
mit dem KSt-Bescheid von gestern werden die Kap-ESt-Anrechnungen von 2008 und 2009 rückgängig gemacht. Das sind also genau die cum-Ex Klamotten, die im August berichtet wurden. Letztlich wurden bestimmte Beträge nicht mehr als KapESt angerechnet, so dass eine entsprechende Nachzahlung rauskommt.

Was mir nicht klar ist, warum zwischen der Steuer (9,6 Mio) und dem Zins (4,4 Mio.) nur ein Verhältnis von 46% und somit 92 Monate sind wenn man 0,5% pro Monat ansetzt. Für die Zeit vom 01.04.2011 (zinsbeginn für 2009) bis heute sind es 127 Monate, für 2008 sogar 139 Monate. Da komme ich noch nicht mit klar. Vielleicht fragt einer mal die IR deswegen an. Ich habe aktuell keine Zeit dafür..

Juliette # 8676
"da der Gesetzgeber Ende 2011 den Cum cum und Cum ex den Riegel vorgeschoben hat und seitdem solche "Geschäfte" nicht mehr möglich sind " also neben cum ex und cum cum gibt es leider vermutlich noch weitere Sachen (never change a running system). Es wurden Lücken durch den Gesetzgeber geschlossen, ob alle Lücken bleibt abzuwarten. Ich habe da Zweifel, ob dies wirklich 100% gelungen ist. Gemunkelt wird, dass es trotzdem noch Lücken gibt. Allein der Beweis dafür wurde noch nicht geführt. Wobei sich letzteres nicht auf die LuS, sondern auf das ganze System bezieht.

In Sachen LuS gehe ich für die Zeit ab 2012 von wesentlich geringen Risiken aus, nciht von keinen Risiken. Wir werden sehen, wann da durch die Finanzverwaltung was passiert. Aktuell ist cum ex aufrollen angesagt.

Zum Thema warum 2007 nicht, aber 2008 und 2009. Das wurde im August doch von der Firma gesagt. Die Sachverhalte sind unterschiedlich. Evtl. wurden die Sachverhalte anders gebucht oder es gab einen Softwarewechsel. Tatsache ist, dass 9,6 Mio. weniger sind als die Hochrechnung von 14 Mio Dividendenerträge brutto für 2008 und 27 Mio Bruttoerträgen 2009. Ich hatte Ende August das Risiko bei 10,8 Mio. gesehen. Nun sind es 9,6 Mio und somit ca 10% weniger. Allerdings kam ich damals auf 61 Mio., die auch kolportiert wurde, von denen jedoch nur 45 Mio. zurückgestellt wurden. Das bleibt also noch spannend.  

636 Postings, 2381 Tage schrmp1978...

 
  
    
3
18.11.21 22:06
irgendwann sollte man die 45 -61 Mio Steuerschaden abschreiben (mehr wird es ja wohl nicht werden)  und sich mal wieder auf das operative Geschäft konzentrieren.

Handelsumsätze sind top ...

https://docs.google.com/spreadsheets/d/...NNqiAJ5iXCt74GpE/edit#gid=0  

636 Postings, 2381 Tage schrmp1978Lockdown etc ...

 
  
    
1
19.11.21 19:12
... schaut so aus als wenn sich das Q1 wiederholt.

Mal abwarten für wieviel Umsätze die ganzen Neobroker Kunden bei der LSX sorgen. Kundenzahlen der Neobroker dürften sich seit dem Q1 ja vermutlich locker verdoppert haben.

Nur meine Meinung ...  

10809 Postings, 4642 Tage Raymond_James@SCHRMP: die fleißarbeit über die 'Handelsumsätze'

 
  
    
19.11.21 21:36

... ist sinnlose mühe und lohnt sich nicht mal bei einem investment von 1 mio

börse "lebt" von der ungewissheit und buchhalter haben selten glück

 

636 Postings, 2381 Tage schrmp1978@raymond_james

 
  
    
3
19.11.21 21:44
Poste du einfach weiter links und deine Copy & Paste Artikel  

10809 Postings, 4642 Tage Raymond_James''Umschichtung innerhalb von virtuellen Wikis''

 
  
    
19.11.21 23:10

@GODMODETRADER_888:

wem gehören eigentlich die wertpapierbestände in den "virtuellen Portfolios" der "wikifolio-Trader", die ja die "basiswerte" der wikifolio-indexzertifikate sind?

- jedenfalls nicht den "wikifolio-Tradern",
- auch nicht den inhabern der jeweiligen wikifolio-indexzertifikate, ja nur schuldverschreibungen der L&S AG sind
- und auch nicht der Financial Technologies AG, der herausgeberin der website www.wikifolio.com

die "basiswerte" gehören der L&S AG, der emittentin ("Emissionshaus") der wikifolio-indexzertifikate

L&S AG verdient auch an der wanderung eines "basiswerts" von einem wikifolio zu einem anderen, m.a.w.: L&S verdient an der umschichtung der  e i g e n e n  "basiswerte" innerhalb der wikifolio-plattform, und zwar zweimal (verkauf und ankauf)

 

10809 Postings, 4642 Tage Raymond_James''Trade-Aktivität von Wikifolios''

 
  
    
20.11.21 00:37

@GODMODETRADER: 

die "Statistik über Portfolio-Umschichtungen" hat /kennt nur L&S

die handelsaktivität mancher "wikifolio-Trader" ist zum teil grauenhaft hoch, auch und vor allem bei einzelnen größeren wikifolos; diesen merkt man an, dass ein dampfer schwerer zu bewegen ist als ein schnellboot

der L&S soll's recht sein, dass manche "Trader" vor ehrgeiz zu qualmen scheinen - kein wunder (fleiß frist hirn, kostet ja nicht den job) und kennzeichnend für den unterschied zwischen professionellen portfoliomanagern und solchen im nebenjob ohne ausbildung und berufserfahrung 

die wikifolio-geschichte ist ein running gag der L&S und war für mich ein einstiegsmotiv in die aktie

 

2619 Postings, 4830 Tage niovsHier ein Artikel der Süddeutschen

 
  
    
20.11.21 08:30
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/trade-republic-kosten-1.5468028

Es ist fast zu befürchten das da echt wieder was vom Staat kommt, was ausser Lobbyisten niemand haben will und schlecht für den kleinen Mann ist.
Schon wirklich traurig mittlerweile.  

10809 Postings, 4642 Tage Raymond_James''ca. 700.000.000 EUR in Wikifolios''?

 
  
    
20.11.21 09:47

@GODMODETRADER_888:

L&S AG hielt zum 31.12.2020 im umlaufvermögen einen wertpapierbestand iHv 677,4mio ("Aktien, Fonds, ETPs, OS und ZT", die auch die "zur Absicherung der verkauften Zertifikate gehaltenen wertpapierbestände" enthalten), siehe geschäftsbericht 2020, seite 17 li. sp. und re. sp. mitte (gegenüber dem vorjahr [2019: 316,4mio] ist dieser wertpapierbestand um 114% gestiegen 

wie kann es sein, dass davon allein 700mio auf wikifolio-wertpapierbestände entfallen (wie du von der HV berichtest)? 
sind die "ca. 700.000.000 EUR in Wikifolios" die wertpapierbestände vom november 2021? (das wäre wieder ein gewaltiger zuwachs)

 

10809 Postings, 4642 Tage Raymond_JamesUmlaufvermögen der L&S AG

 
  
    
20.11.21 10:31

1648 Postings, 4431 Tage Thebat-FanErgänzung

 
  
    
21.11.21 09:48

Ich persönlich bin trotzdem davon überzeugt, dass sich der außerbörsliche Handel weiter durchsetzen wird. Trotzdem stelle ich mir die Frage, wie LuS und TR zukünftig miteinander abrechnen wollen bzw. welchen Lösungsansatz man für das Problem finden wird.
 

2619 Postings, 4830 Tage niovsda kann man nur noch den Kopf schuetteln

 
  
    
3
21.11.21 11:07
Soll den Verbraucher schuetzen, macht es aber einfach nur teurer fuer ihn.

Lobbyismus at it's best  

843 Postings, 659 Tage moneymakerzzzalles am Freitag schon auf WO

 
  
    
1
21.11.21 11:34
durchdiskutiert worden. inkl. video der sdk. mehr muss man zu dem thema nicht wissen. wenn hätte es freitag die kaufkurse gegeben...  

156 Postings, 188 Tage DerWeltenbummlerPayment for Order Flow - immer langsam!

 
  
    
21.11.21 18:58
Der gepostete Artikel zum PFOF ist bereits überholt, da sich Trade-Republic-Chef Christian Hecker in diesem Artikel vom 19. November dazu äussert! (wurde bereits vom User "niovs" gepostet)

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/trade-republic-kosten-1.5468028

Er glaubt nicht, dass das letzte Wort der EU-Kommission zum PFOF bereits gesprochen ist (momentan ist das ja sowieso nur erst einmal ein Entwurf). Da kann sich noch viel ändern!

Und selbst wenn es am Ende so kommen sollte, sieht er Trade Republic gut aufgestellt.


 

Seite: Zurück 1 | ... | 346 | 347 |
| 349 | 350 | ... | 364  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben