UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Eldorado Gold

Seite 12 von 16
neuester Beitrag: 22.01.21 13:53
eröffnet am: 01.04.06 16:56 von: lancerevo7 Anzahl Beiträge: 384
neuester Beitrag: 22.01.21 13:53 von: LeRenard Leser gesamt: 169294
davon Heute: 34
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 9 | 10 | 11 |
| 13 | 14 | 15 | ... | 16  Weiter  

74 Postings, 1468 Tage Muecke63Goldpreis

 
  
    
12.06.18 10:34
Ich sehe das prinzipiell ähnlich und spätestens wenn die Börsenrallye nachlässt wird Gold weiter anziehen.
Was mir hier aber im Magen liegt, sind die strukturellen Probleme von Eldorado.
Irgendwie kommen da keine oder zuwenig News / gute News.  

179 Postings, 1360 Tage PolicapBohrergenisse

 
  
    
21.06.18 13:37
http://www.stockhouse.com/news/press-releases/...d-development-update new mineralized zones C8, C9, and C10 at Triangle, with intercepts as high as 2.8 metres at 125.45 g/t Au (C6 secondary splay) and 1.8 metres at 873.96 g/t Au (C8 secondary splay). These new zones are not included in the 2017 resource estimate. Intercepts of 3.4 metres at 7.47 g/t Au and 4.3 metres at 7.68 g/t Au at C7 at Triangle, representing stepouts of 100 metres and 150 metres, respectively, from nearest previous intercepts. A stepout intercept of 3.5 metres at 27.62 g/t Au at the Parallel deposit, 125 metres downdip from nearest previous intercepts. Stepout drilling has linked the mineralized shear zones with historically mined zones at nearby Lamaque and Plug 5 deposits.

Ein lohnendes Investment in den nächsten Jahren? | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...jahren#neuster_beitrag  

589 Postings, 1194 Tage Midas13Unser Wert

 
  
    
1
27.06.18 18:11
hat wohl gerade neben dem Griechenland- auch noch den Erdogan- und Goldkurs-Blues.  

6837 Postings, 1321 Tage VassagoEGO 0,99$

 
  
    
30.06.18 14:42

778 Postings, 2886 Tage K1-Sportauf EGO ELO

 
  
    
11.07.18 13:59
Kirkland Lakes Yee schließt sich Eldorado als Finanzchef an

http://www.miningweekly.com/article/kirkland-lakes-yee-joins-eldorado-as-finance-chief-2018-07-11

Chart Kirkland Lake Gold


 

776 Postings, 1950 Tage stksat|228891975Second Quarter Financial and Operating Results

 
  
    
27.07.18 00:21
Eldorado Gold Reports 2018 Second Quarter Financial and Operating Results
TSX: ELD   NYSE: EGO    
VANCOUVER, July 26, 2018 /CNW/ - Eldorado Gold Corporation, ("Eldorado" or "the Company") today reports the Company's financial and operational results for the second quarter ended June 30, 2018.
Highlights from the Quarter and Subsequent Period 1  
         •§Gold production of 99,105 ounces, including 3,134 ounces of pre-commercial production from Lamaque
         •§Full year production guidance increased to 330,000-340,000 ounces of gold from 290,000-330,000 ounces of gold due to expected higher production at Kisladag
         •§Key permitting milestones achieved, including confirmation that construction of a mill at Kisladag could proceed under the existing Environmental Impact Assessment (EIA) and receipt of the mining concession at Tocantinzinho
         •§Cash generated from operating activities was $36.7 million; cash generated from operating activities before changes in non-cash working capital was $23.5 million
         •§The Company held $429.8 million in cash, cash equivalents and term deposits, and had $250.0 million in undrawn lines of credit at the end of the quarter
         •§Gold revenues from continuing operations of $121.3 million on sales of 94,224 ounces of gold at an average realized gold price of $1,287 per ounce
         •§Loss attributable to shareholders was $24.4 million ($0.03 per share) primarily due to several significant non-cash charges that are further described in the review of quarterly results below
         •§Adjusted net earnings of ($1.8) million ($0.00 per share)
         •§Cash operating costs averaged $587 per ounce, all-in sustaining cash costs averaged $934 per ounce
"This was an excellent quarter for us.  Production was strong, driven by better-than-expected ounces from the heap leach pad at Kisladag," said George Burns, Eldorado's President and Chief Executive Officer. "We achieved lower costs at Olympias, reflecting mill and filter press optimizations.  With production and costs continuing to trend positively, we have increased full-year guidance to 330,000-340,000 ounces of gold at $580-$630 per ounce.  Development continues ahead of schedule at Lamaque and we are on track to complete the feasibility study for a mill at Kisladag in the third quarter of this year."
"Our cash position remains solid and in light of the positive performance in the first half of 2018, we continue to refine our views on capital and potential funding requirements to meet the medium to long-term needs of the organization and re-establish annual production of 600,000 ounces per year by 2021."
 

6837 Postings, 1321 Tage VassagoEGO 1,05$

 
  
    
27.07.18 11:02

Eldorado Gold meldet Ergebnisse für Q2/18 und hebt die Prognose an

"Full year production guidance increased to330,000-340,000 ounces of gold from 290,000-330,000 ounces of gold due to expected higher production at Kisladag"

https://www.eldoradogold.com/news-and-media/...g-Results/default.aspx


 

74 Postings, 1468 Tage Muecke63EGO macht mir Kummer

 
  
    
1
17.08.18 10:04

Mein Depot ist schön grün bis auf mein 2008 Debakel mit der Deutschen Bank die knallrot im Depot liegt, sowie Eldorado Gold, bei denen ich massiv verloren haben. (EK 1,87€) 

Das griechische Damokles Schwert schwebt immernoch und seit Monaten kommen keine relevanten Nachrichten mehr zu Hellas Gold und was eventuelle Forstschritte angeht. Diesen Monat enden ja die Griechenlandhilfen und somit wäre Tsipras auf die Investorengelder und die Arbeitsplätze dringend angewiesen, doch kommt einfach nichts. 

Positive News für Griechenland würden den Kurse sicher deutlich über 1 € heben, vielleicht sogar direkt bis 1,20€. 


Der aktuelle türkische Lira Verfall und die US Sanktionen machen sich ebenfalls negativ bemerkbar. Kisladag geht ja fast schon in Richtung Sorgenkind. 

Ist hier eine Besserung zu erwarten? Vielleicht. Aktuell sieht es so aus, als ob sich die Lira wieder erholt, was aber über die politischen Unruhen zwischen US und Türkei nicht viel aussagt. 

Und dann bleibt natürlich noch der aktuell schwache Goldpreis. Der wird wieder hochgehen, spätestens wenn es wieder kracht. Die Frage ist hierbei einfach nur, ob Eldorado solange durchhält. 

Im direkten Vergleich zu anderen Minenunternehmen schneidet unsere Eldorado sehr schwach ab. 

Andererseits sind in jedem Fall auch Chancen vorhanden. Das Unternehmen an sich ist nicht krank, sondern profitabel und ist eigentlich nur ein Opfer der politischen Wirren der letzten Jahre. 

Von daher kann man die niedrigen Kurse aktuell auch als Einstiegskurse sehen. 

Ob ich nachkaufen werde weiss ich noch nicht. Wenn ich in anderen Bereichen entsprechend große Gewinne mache, kann ich mir aber tatsächlich vorstellen in "das fallende Messer" zu greifen. 

So oder so bleibe ich hier erstmal long drin. 


Wie sieht es bei Euch aus? Wie sind Eure Ansichten zu EGO und eure strategische Ausrichtung für diese Aktie? 






 

179 Postings, 1360 Tage PolicapEgo

 
  
    
19.08.18 11:07
Also ich bleibe auch weiter long,mein ek liegt bei 1,14€,sehe es so ähnlich wie du es beschrieben hast mit Griechenland usw..ego hat meines erachten auch gute Projekte am laufen.denke sobald Griechenland sich positiv entwickelt oder gold wieder anzieht sehen wir ganz andere kurse!
 

74 Postings, 1468 Tage Muecke63Film

 
  
    
1
19.08.18 17:56
Wer es nicht mitbekommen hat, die ARD hatte vor ein paar Tagen eine Doku über
EGO in Griechenland
https://www.daserste.de/information/...eos/weltspiegel-video-322.html  

589 Postings, 1194 Tage Midas13Film

 
  
    
3
21.08.18 09:57
Danke Mücke für den Link. Habe mir das Machwerk gestern mal reingezogen. Was für ein primitiver, tendenziöser Bericht. Auf der einen Seite böser böser Goldproduzent Hellas Gold, der im Übertagebau gerade eine Mine erschließt und - Überraschung - dafür die Erdkruste aufreißt. Und dann der gute gute Magnesitproduzent - der das gleiche schon seit 3 Generationen tut und am Ende seines Produktionszykluses wie beim Braunkohlebergbau ein Loch mit Wasser volllaufen läßt, sprich See vor einem Felsabriß anlegt und ein paar Olivenbäumchen pflanzt, nach dem er eine Felswüste geschaffen hat. Fünf bis sechs Ökoterroristen wird eine epische Plattform geboten. Gegendarstellungsmöglichkeiten seitens Hellas Gold? Denkste. Immerhin wurden in der Bevölkerung auch Befürworter der Mine gefunden. Schade um meine GEZ Gebühren.

Immerhin lehrreich: seit der Antike wird auf Chalkidike Bergbaubetrieben!!! Achja, und das Goldvorkommen auf dem Hellas Gold sitzen soll,
wird auf einen aktuellen Wert von ca. 15 Mrd. USD geschätzt. Der Staat vergibt die Lizenzen für den Abbau und kassiert über den Umsatz mit.
Welcher Staat würde auf Dauer die Hebung dieses Vermögens unterbinden? Mir fallen da nur zwei Beispiele ein: Venezuela und Griechenland.
Zumindest bei letzterem kann die linksextreme Regierung bald Geschichte sein.

Grüße
Midas13  

6837 Postings, 1321 Tage VassagoEGO 0,87$ (+6%)

 
  
    
18.09.18 11:25

Eldorado Gold verklagt Griechenland auf 750 Mio. ?  "Schadensersatz"

https://greece.greekreporter.com/2018/09/18/...ages-from-greek-state/

 

589 Postings, 1194 Tage Midas13Wurde aber auch Zeit.

 
  
    
1
18.09.18 12:32
Zumindest kann es nicht schaden, den Druck auf diese Irren aufrecht zu halten.  

206 Postings, 5492 Tage LucullusMarktreaktion enttäuscht!

 
  
    
19.09.18 09:23
Bei der News hätte ich eigentlich mit einer anderen Marktreaktion gerechnet!  

74 Postings, 1468 Tage Muecke63Klage

 
  
    
1
19.09.18 15:24
Auch wenn die Klage Erfolg haben sollte bin ich als Anleger nicht glücklich.

Ein paar gute News im Bereich Kisladag oder Aufnahme der Vollarbeit in Griechenland wären mir da 100x lieber.
Ich behalte meine EGO zum einen als Krisenabsicherung und zum anderen weil ich glaube/hoffe, dass die irgendwann mal wieder Gas geben.  

774 Postings, 4797 Tage noxxWelche Klage?

 
  
    
20.09.18 19:25
Es gibt keine Klage. Da hat Eldorado nur einen Brief mit Forderungen versandt. Aber es kommt Bewegung rein. Ist m.E. positiv zu werten.  

13148 Postings, 7690 Tage LalapoPrinzip

 
  
    
21.09.18 08:43

589 Postings, 1194 Tage Midas13Immerhin gib es sie noch, die Hoffnung

 
  
    
21.09.18 10:41

1760 Postings, 4238 Tage holzauge999Mal sehen was wird

 
  
    
1
17.10.18 23:02
Hier mal neen Link zu einem eventuellen konservativen rechten popopolistischen neoliberalen usw. Machtwechsel in Griechenland,ich weiß gar nicht wann da Wahlen sind aber Integra macht 2019 auf !!

http://www.ekathimerini.com/233718/article/...tments-if-he-becomes-pm

Gruss Holzi PS: Kommt Zeit kommt Rat oder kommt Zeit steigt der Goldpreis oder kommt Zeit kommen Wahlen und ein neuer Politiker nur in der BRD bleibt es immer IM ERIKA. grins
-----------
Neues Motto: Weg vom Öl das ist Zukunft !!

589 Postings, 1194 Tage Midas13Danke für den Link

 
  
    
22.10.18 12:23
Dann hoffen wir mal, das endlich der konservative Machtwechsel stattfinden wird.  

6837 Postings, 1321 Tage VassagoEGO 0,82$ (-5%)

 
  
    
26.10.18 12:10

Eldorado Gold meldet Ergebnisse für Q3/18

Highlights from the Quarter and Subsequent Period   1   

  • Board approval to advance the Mill Project at Kisladag: The feasibility study was completed and on October 25th the Board of Directors approved advancement of the mill project.

    Highlights of the project include:


    • Estimated capital investment of $520 million (including $384 million for the mill, $75 million for pre-stripping, and $61 million in contingency and growth allowance).
    • Estimated after-tax project net present value (NPV) of $392 million at a 5% discount rate, after-tax internal rate of return (IRR) of 20.4% and payback period of 3.9 years, all at an assumed gold price of $1,300.
    • Proven and Probable reserves materially the same as outlined in the National Instrument 43-101 ("NI 43-101") Pre-Feasibility Study filed in March 2018, of 3.0 million ounces at 0.81 g/t Au, accounting for depletion over the first four months of 2018, support a nine year mine life with average annual production of 270,000 ounces of gold at an all in sustaining cost ("AISC") of $793 per ounce.

  • Production ahead of plan and 2018 guidance revised higher: Quarterly gold production of 84,783 ounces, including 13,430 ounces from Lamaque pre-commercial production (Q3 2017: 70,053).
    • 2018 guidance further increased to 345,000-350,000 ounces. Cash operating costs are forecast at $600 - 650 per ounce sold.
    • Guidance for Kisladag increased to 160,000-170,000 ounces, at a cash operating cost of $650 - 700 per ounce sold, including $300 per ounce sold of non-cash inventory changes.
    • Guidance for Olympias reduced to 45,000-50,000 ounces, at a cash operating cost of $600 - 700 per ounce sold.

  • Steady revenues from continuing operations: Total revenue from continuing operations during the third quarter was $81.1 million (Q3 2017: $95.4 million). Gold revenue from continuing operations was $76.0 million (Q3 2017: $84.4 million) on sales of 64,589 ounces of gold at an average realized gold price of $1,177 per ounce (Q3 2017: 65,439 ounces at $1,290 per ounce).

  • Continued strong financial liquidity: At quarter-end, the Company reported total liquidity of $635 million, consisting of $385 million in cash, cash equivalents and term deposits, and $250 million in undrawn lines of credit.

  • Positive quarterly cash flow: Net cash provided by operating activities of continuing operations was $23.2 million in the third quarter of 2018 (Q3 2017: $7.0 million net cash used by operating activities of continuing operations).

  • Key permitting milestones achieved: The Certificate of Authorization ("CofA") for the operation of the Sigma Mill at Lamaque was received during the quarter.

  • Updated asset profile: As a result of the completion of the feasibility study and the Board approval to advance the Kisladag Mill Project, a review of the useful life of the Kisladag heap leach assets resulted in an impairment charge of $117.6 million ($94.1 million net of deferred income tax recovery) recognized during the third quarter.

  • Net Loss attributable to shareholders: In the third quarter of 2018, net loss attributable to shareholders of the Company from continuing operations was $128.0 million ($0.16 per share) compared to a loss attributable to shareholders of the Company from continuing operations of $4.2 million ($0.01 per share) in the third quarter of 2017. Adjusted net loss in the third quarter of 2018 was $21.9 million, or ($0.03 per share) (Q3 2017: Adjusted net earnings of $1.3 million, or $0.00 per share), primarily as result of excluding the impact of the Kisladag heap leach asset impairment noted above, in addition to other non-cash charges related to unrealized losses on deferred tax assets as a result of continuing currency devaluation in Turkey.

https://www.eldoradogold.com/news-and-media/...Advance-Kisladag-Mill/


 

6837 Postings, 1321 Tage VassagoEGO 0,77$ (-6%) neues 52 Wochen-Tief!

 
  
    
26.10.18 16:48
Die Quartalszahlen kommen nicht gut an der Börse an.  

39 Postings, 1301 Tage johann50wahnsinn

 
  
    
1
26.10.18 19:32
....da ist alleine das Equipment mehr Wert, als es der Kurs zur Zeit hergibt.  

58 Postings, 947 Tage RaketentechnikerBin gespannt

 
  
    
27.10.18 08:55
Ob das Freitag Ausverkauf mit Bodenbildung war....  

59 Postings, 7533 Tage SepplmeierDie Erfahrung mit Eldorado sagt leider nein.....

 
  
    
1
27.10.18 11:45
aber sollte der Goldpreis sich stabilisieren ist das Abwärtsrisiko zunächst überschaubar. Aber wie soll sich der Aktienkurs bei weiteren 2 Jahren ohne Produktionszuwachs entwickeln. Warum sollte man Eldorado kaufen?

Wir werden es sehen, aber das Vorgehen des  Managements kann ich nicht mehr nachvollziehen. Wenn man auf die Mühle in Kisladag verzichten würde, hätte Eldorado nächstes Jahr 500.000 Unzen Produktion , würden einen deutlichen Gewinn einfahren und wären nur gering verschuldet. Unter den Bedingungen könnte man sich um eine vernünftige Finanzierung für die zukünftigen Projekte kümmern. Der Aktienkurs stände auch bei deutlich über 1.00 $ und es würden sich auch weitere Aktionäre finden.

So bleibt ein total überbezahltes und unfähiges Management. In 2020 600 Millionen Schulden!!! Und die letzte Hoffnung Griechenland!!! Wie will Eldorado sich hier weiterentwickeln, ohne seine Assets zu verkaufen? Für mich ist der einzige Grund, dass es bereits einen Käufer gibt, der darauf wartet, dass auf Kosten der derzeitigen Aktionäre die Qualität der derzeitigen Assets erhöht wird, und es dann zu einer preiswerten Übernahme mit Aktientausch kommt. (sh Integra). Der Käufer kann sich dann die Rosinen herauspicken und die langjährigen Aktionäre bleiben auf ihren Verlusten sitzen.

Schaut euch doch die aktuelle Präsentation und die Aussagen der Führungskräfte an. Lauter Lücken in der Berichterstattung, unklare Aussagen. Bei uns machen die Auszubildenden bessere Präsentationen als diese hochdekorierten Möchtegernführungskräfte.

Fazit Eldorado ist für mich nur noch ein Zock mit extrem hohem Risiko.  

Seite: Zurück 1 | ... | 9 | 10 | 11 |
| 13 | 14 | 15 | ... | 16  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben