UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Kaufempfehlung Catalis

Seite 5 von 120
neuester Beitrag: 04.11.13 14:30
eröffnet am: 24.02.06 12:09 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 2998
neuester Beitrag: 04.11.13 14:30 von: Kuli77 Leser gesamt: 288898
davon Heute: 9
bewertet mit 29 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 120  Weiter  

314 Postings, 6124 Tage hobbybrokerdiverse Unternehmensverknüpfungen,

 
  
    
11.05.06 07:16
stelle mir so langsam die Frage, welche Auswirkungen die personellen Verbindungen zwischen Catalis, Navigaror, Lintec und auch Nanoventure auf die zum Teil heftigen Kursausschläge dieser Werte haben. Werden vieleicht Meldungen positive wie negative passend plaziert um Umschichtungen in der Besitzstruktur vorzunehmen?
Bin gespannt auf eure Meinungen
in diesem Sinne,
good trade
hobbybroker    

102824 Postings, 7804 Tage KatjuschaGehört zwar nicht hierher, aber wegen tomneckers

 
  
    
11.05.06 13:56
Fragen bezüglich Aktienoptionen ist mir gerade bei Biotest ne interessante Meldung aufgefallen. Wenn es also bei Catalis in den Jahren 2002 bis 2004 auch so etwas gegeben hat, scheint das ganz und gar kein Einzelfall zu sein. Auch Kleinanleger sollten sich also die Einladungen zu hauptversammlungen ganz genau durchlesen und entsprechend reagieren, wenn ihnen etwas nicht passt.


-------



Biotest bringt das Blut von Aktionären in Wallung

Aktienoptionsprogramme sind höchst umstritten. Die Manager des Frankfurter Pharma-Unternehmens Biotest wollen mehr Geld und stoßen dabei auf Widerstand der Anteilseigner.

VON MARIO MÜLLER


Normalerweise beschäftigt sich die Firma Biotest mit Diagnose und Therapie "rund um das menschliche Blut". Gelegentlich bringt das Frankfurter Pharma-Unternehmen aber auch das Blut in Wallung, wie jetzt bei Peter Sem und anderen Anteilseignern. Grund der Erregung ist ein vom Biotest-Vorstand geplantes Aktienoptionsprogramm, das Kritiker wie Sem als "reine Selbstbedienung" durch das Management geißeln. Deshalb wollen sie das Vorhaben auf der morgigen Hauptversammlung zu Fall bringen.

Moralischen Auftrieb für ihr Anliegen dürfte der Opposition bei Biotest ein aktuelles Ereignis in München geben. Dort lehnten die Aktionäre der Immobilienbank Hypo Real Estate (HRE) am Montag überraschend ein Vergütungsprogramm für die Führungsspitze ab und fuhren damit der Verwaltung erfolgreich in die Parade.

Noch sind derartige Aktionen die Ausnahme. Zwar gelten viele Aktienoptionsprogramme nach wie vor als mangelhaft, wenn nicht gar als überflüssig oder schädlich. Gleichwohl regt sich unter den Aktionären nur selten Widerstand, kann das Management seine Pläne meist durchsetzen.


Bei Biotest kommt die "Verwaltung" möglicherweise nicht so einfach durch. Neben Anteilseigner Sem will auch die Schutzgemeinschaft für Kapitalanleger (SdK) gegen die Ausgabe von Aktienoptionen in der vorgesehenen Form stimmen. Das Management sei frech, weil es sich allzu leicht zu bereichern versuche, und dumm, weil es glaube, dass dies nicht auffalle, meint SdK-Sprecher Wolfgang Kirn. Und Sem ist einfach nur "traurig", weil er als langjähriger Aktionär eigentlich "viel von Biotest hält".

Lasche Kriterien

Was den Franken fuchst, sind die viel zu geringen Hürden, die sich das Biotest-Management auf dem Weg zur Kasse genehmigen lassen will. Ein Optionsprogramm solle als Anreiz dienen, einen "Mehrwert" zu schaffen, heißt es in Sems Gegenantrag zur Hauptversammlung. Die von der Unternehmensführung vorgeschlagenen Bedingungen seien aber bereits jetzt übertroffen und "daher keine zusätzliche Motivation".

Tatsächlich wählte die Unternehmensführung für das Programm äußerst lasche Kriterien. Der Ausübungspreis der Optionen - das ist der Betrag, den die Begünstigten später beim Kauf der Aktien tatsächlich zahlen müssen - wurde auf 2,56 Euro festgelegt. Wieviel Optionen, also Anrechte zum Erwerb von Anteilscheinen, jeder erhält, hängt zum einen vom Aktienkurs, zum anderen vom Gewinn, genauer vom Ertrag vor Zinsen und Steuern (Ebit), ab. Dabei wurde als unterste Hürde ein Kursgewinn von zehn Prozent gegenüber dem Stand Ende 2005 - damals wurde die Vorzugasaktie für 22,30 Euro gehandelt - und eine Ebit-Marge von 8,5 Prozent festgelegt. Da beide Marken bereits "geknackt" sind, ist das Management schon jetzt "im Geld" und würde selbst dann noch profitieren, wenn nur eines der beiden Kriterien erfüllt ist.

Gleichwohl hält die Biotest-Spitze den Gegenantrag Sems für "unbegründet" und schlägt vor, diesem "nicht zu folgen". Das Optionsprogramm sei erforderlich, um Leistungsträger an die Firma zu binden und Anreize zu setzen, die der "Maximierung des Aktionärsvermögens" dienten.

So ähnlich lesen sich auch die Begründungen anderer Firmen. Doch oft kann von Leistungsanreizen keine Rede sein. "So profitieren viele Manager auch dann, wenn der Aktienkurs ihres Unternehmens kaum vorankommt" oder die Konkurrenz "besser abschneidet", meint Jens Wilhelm von der Investmentgesellschaft Union, die Aktienoptionsprogramme unter die Lupe nimmt.

Wie zahlreiche Beispiele vor allem aus den USA, aber auch der Bundesrepublik zeigen, dienen die ausgefeilten Vergütungssysteme häufig schlicht der Bereicherung auf Kosten der Aktionäre. Für den Schweizer Ökonomen Bruno Frey setzen sie zu dem falsche Anreize, weil sie Leistung nur noch auf Geld reduzieren und die innere Motivation untergraben. Frey fordert deshalb, Manager wie Bürokraten zu bezahlen, also mit einem Festgehalt.

http://www.fr-online.de/in_und_ausland/wirtschaft/aktuell/?cnt=878918  

102824 Postings, 7804 Tage KatjuschaUnd die Biotest-Aktionäre habens geschafft. ;)

 
  
    
1
11.05.06 16:23
Na geht doch!



11.05.2006

Corporate-Mitteilung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Biotest AG: Aktienoptionsprogramm findet nicht die erforderliche Mehrheit

bei Vorzugsaktionären


Dreieich / Frankfurt am Main, 11. Mai 2006. Die Hauptversammlung der

Biotest AG, Dreieich, hat heute bei einer Präsenz von 83,46% mit großer

Mehrheit (94,64 %) der Schaffung eines bedingten Kapitals in Höhe von 0,98

Mio. Euro zur Sicherung von Bezugsrechten aus dem Aktienoptionsprogramm des

Unternehmens zugestimmt. Auf der anschließenden Versammlung der

Vorzugsaktionäre fand der Tagesordnungspunkt jedoch bei einer Präsenz von

30,53 % nicht die erforderliche Dreiviertel-Mehrheit. Damit kann der

Long-Term-Incentive-Plan von Biotest nicht wie vorgesehen umgesetzt werden.

Im Rahmen dieses Programms sollten mehr als 50 Führungskräfte des

Unternehmens Gelegenheit erhalten, sich als Vorzugsaktionäre an der Biotest

AG zu beteiligen. Biotest wollte damit zusätzliche Leistungsanreize

schaffen und seine Attraktivität als Arbeitgeber steigern. Nach der

Ablehnung des Programms wird kurzfristig ein neues Programm erarbeitet.


Die übrigen Beschlussvorlagen der Verwaltung wurden bei wenigen

Gegenstimmen angenommen. Hierzu zählt auch die Ermächtigung zum Rückkauf

eigener Aktien sowie deren anschließende Veräußerung oder Einziehung. Die

Dividende wurde von 0,11 Euro je Stamm- und Vorzugsaktie auf 0,12 Euro je

Stamm- und auf 0,18 Euro je Vorzugsaktie angehoben. Damit steigt die

Ausschüttungssumme um 77 % auf 1,56 Mio. Euro.

Über Biotest

Die Biotest AG, Dreieich, ist ein forschendes und produzierendes Pharma-,

Biotherapeutika- und Diagnostikunternehmen, das sich auf die

Anwendungsgebiete Immunologie und Hämatologie spezialisiert hat. Im

Geschäftsbereich Pharma entwickelt Biotest auf Basis menschlichen

Blutplasmas Immunglobuline, Gerin-nungsfaktoren und Albumine, die bei

Erkrankungen des Immunsystems oder der blutbildenden Systeme zum Einsatz

kommen. Darüber hinaus treibt Biotest die klinische Entwicklung von

monoklonalen Antikörpern, unter anderem in den Indikationen Rheuma und

Blutkrebs, voran. Der Geschäftsbereich Diagnostik umfasst Reagenzien und

Systeme der Serologie und Mikrobiologie, die beispielsweise bei

Bluttransfusionen verwendet werden. Biotest beschäftigt weltweit rund 1.100

Mitarbeiter. Die Aktien der Biotest AG sind im Prime Standard notiert.

Biotest AG: Dr. Michael Ramroth, Telefon: +49 (0)6103 801-338

Telefax: +49 (0)6103 801-347, E-Mail: michael.ramroth@biotest.de

Biotest AG, Landsteinerstr. 5, D-63303 Dreieich, www.biotest.de

WKN, ISIN Stammaktie: 522720, DE0005227201

WKN, ISIN Vorzugsaktie: 522723, DE0005227235

Notiert: Prime Standard/Amtlicher Handel

Frankfurt, Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart

DGAP 11.05.2006

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Emittent: Biotest AG

Landsteinerstr. 5

63303 Dreieich Deutschland

Telefon: +49 - 6103 / 801 - 0

Fax: +49 - 6103 / 801 - 150

Email: mail@biotest.de

WWW: www.biotest.de

ISIN: DE0005227201, DE0005227235

WKN: 522720, 522723

Indizes:

Börsen: Amtlicher Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in

Berlin-Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service
 

17 Postings, 5576 Tage FremdeDas ist aber Shity Environment!

 
  
    
12.05.06 18:49
Wieder 1,27. Unverstaendlich!  

102824 Postings, 7804 Tage KatjuschaNoch unverständlicher ist der Xetra-SK

 
  
    
12.05.06 19:14
Lustig. Um 15.xx Uhr der letzte Kurs 1,20, aber seitdem gibts größere Kauforders zwischen 1,20 und 1,25. Da wollte wohl schon jemand die nächste Tauschaktion für Montag vorbereiten.

Ich werde Montag ein Abstauberlimit setzen.  

17 Postings, 5576 Tage FremdeDie Aktien von kleiner AGs

 
  
    
14.05.06 17:16
wie Catalis sind ja manipulationsanfaelliger. Das soll man einfach in Kauf nehmen und den Geduld haben.  

40149 Postings, 5605 Tage biergottscheint wieder bissl

 
  
    
16.05.06 13:54
schwung rein zu komm. immerhin schon mal wieder bei 1,30. und das OB sieht auch ganz manierlich aus!

           1,45       5.000  
           1,44       1.000  
           1,40       4.200  
           1,39       1.000  
           1,38       5.100  
           1,37       600  
           1,35       4.000  
           1,34       1.154  
           1,33       5.000  
           1,32       2.550  
 
Quelle: [URL]http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/XAE.aspx[/URL]  
 
2.600        1,28    
4.060        1,27    
6.650        1,26    
4.000        1,25    
1.000        1,24    
4.000        1,21    
5.125        1,15    
8.500        1,11    
 
Summe Aktien im Kauf    Verhältnis    Summe Aktien im Verkauf
35.935                   1:0,82          29.604
 

102824 Postings, 7804 Tage KatjuschaJepp, da werden einige Pakete aus dem Ask in Ffm

 
  
    
1
17.05.06 12:32
gekauft. Wenn das so weitergeht, kriegen wir einen schönen Doppelboden und mittelfristig vielleicht ne W-Formation. Sieht gut aus.  

6268 Postings, 5829 Tage FundamentalWer hat denn je daran gezweifelt ?!

 
  
    
17.05.06 12:41
:-)))

So long - rock on !  

17 Postings, 5576 Tage Fremdemeine erste Cats-Aktien

 
  
    
17.05.06 13:05
hatte ich noch im Herbst 2004 gekauft-damals war der Kurs um 0,80Eur. Um 1,10 war ich raus, zu 1Eur wieder rein-1,15 raus-usw.-das war reine Spekulation. Einmal hatte ich sondern mit Verlust per SL verkauft). Aber jetzt denke ich bin ich mindestens bis Jahresende mitdabei-wenn die Fundamentale Daten sich verbessern werden, denke noch länger.  

216 Postings, 6040 Tage siksthausEin Artikel die alle überzeugen wird das

 
  
    
21.05.06 12:24
Catalis Zukunftspotenzial hat. Nachzulesen unter http://www.catalisgroup.com/de/media/etc/...el_deraktionaere_2106.pdf Artikel von letzter Ausgabe Si  

1302 Postings, 5868 Tage HerrmannInteressanter Bericht über Catalis

 
  
    
21.05.06 12:34
Hallo Siksthaus, vielen Dank für den Link zu interessanten Zahlen über Catalis. Die positive Auflistung bestätigt noch einmal das große Potential dieser kleinen, aber feinen Firma. Ich bin nun mal gespannt, wann das auch andere Anleger mitbekommen, denn der Kurs dümpelt ja nun schon lange seitwärts.  

40149 Postings, 5605 Tage biergottcatalis

 
  
    
22.05.06 16:05
hat grad das jahrestief bei 1,16 bestätigt! wär doch eins super doppelboden!!

hoffentlich...  

314 Postings, 6124 Tage hobbybrokerCatalis, Navigator und Nanoventure

 
  
    
24.05.06 10:08
Verfolgt vieleicht noch jemand von euch, neben Catalis auch die Entwicklung von Navigator (spin off von Catalis)? Ich finde die Entwicklung sehr interssant und vielversprechend, bin übrigens durch den "spin off" in beiden Werten drin und habe auch die WA gezeichnet. Würde mich freuen auch mal andere Meinungen dazu zu lesen.
In diesem Sinne
good trade  

40149 Postings, 5605 Tage biergottprost!

 
  
    
24.05.06 10:11
bei navigator war ich noch net dabei. aber die WA hab ich auch gezeichnet, sehr nettes nebenbei-geschäft, auch wenns net die riesen-posi ist.  

1302 Postings, 5702 Tage AktienwolfKGV 6

 
  
    
24.05.06 10:49
Nach meinem gestrigen Telefonat mit dem Vorstand wurden die WA noch nicht voll gezeichnet. Selbst wenn, dann hättte (Gewinn vom 1. Quartal hochgerechnet)Navigator ein verwässertes KGV von 6 für 2006.

Da hab ich doch glatt zugebissen.  

102824 Postings, 7804 Tage KatjuschaAktienwolf, rechnest du mir das mal vor!

 
  
    
24.05.06 15:57
Also wenn ich das Q1-Ergebnis hochrechne, komme ich auf ein deutlich zweistelliges KGV. Wenn ich allerdings von 3,0 Mio ? Überschuss ausgehe (Mitte der Vorstandsprognose), komme ich auf ein KGV von 9 (ohne Wandlung) und 10,5 (mit Wandlung).  

1302 Postings, 5702 Tage Aktienwolf@Katjuscha

 
  
    
24.05.06 16:18
Die Marktkapitalisierung bei 31.455.600 Aktien x 0,30 aktueller Preis ist 9.436680 Marktkapitalisierung : 3 Mio Nettogewinn = KGV 3.
Der Gewinn des ersten Quartals war Netto 0,8 Mio (davon ca. 1/3 Exit-Erlöse)

Habe heute mit Dr. Pfingsten telefoniert, der mir den anvisierten Nettogewinn noch einmal bestätigt hat.

Sollte ich irgendwie falsch liegen bitte ich um Info.

Im Voraus schon besten Dank.

Aktienwolf  

102824 Postings, 7804 Tage KatjuschaSorry, ich hab nicht mitgekriegt, dass ihr von

 
  
    
24.05.06 16:34
Navigator sprecht. Hab mich schon gewundert.  

1302 Postings, 5702 Tage Aktienwolf@ Katjuscha

 
  
    
24.05.06 16:44
bin allerdings auch mit 8 % in Catalis gewichtet.
Außerdem habe ich , für "Fundamental" heute eine Risikoinvestment, Arques gekauft.
Ich konnte einfach nicht widerstehen.


Im übrigen vielen Dank für Deine fundamental voll guten Beiträgen, Katjuscha.

Aktienwolf



 

314 Postings, 6124 Tage hobbybrokerCatalis, Navigator und Nanoventure

 
  
    
26.05.06 12:29
Bin auch nicht so dick bei Navigator drin, nur wenn es sich so entwickelt wie ich erwarte, dann wird daraus auch ein nettes Sümmchen :-). Werde nach jetzigem Stand wohl auch noch etwas nachlegen, aber erst im Juni (Ex-Wandelanleihe).
Ansonsten sieht es ja heute nach einem ruhigen Nachfeiertagshandel aus, insbesondere bei unserem "Liebling!!??" Catalis passiert nicht viel.
in diesem sinne
good trade
hobbybroker    

40149 Postings, 5605 Tage biergottam freitag wurde an

 
  
    
28.05.06 15:17
der börse berlin-bremen 1,25 für die wandelanleihe (WKN a0ggbz) bezahlt, mehr als den ganzen tag net für die aktie selbst... wohl wirklich net mehr lang bis zur wandlung!

Berlin-Bremen 1,25 -  +0,10  +8,70%  26.05.06    

40149 Postings, 5605 Tage biergottHV???

 
  
    
30.05.06 11:06
Auf der homepage und bei börse online steht als HV-termin nur mai. nu s der ja bald rum. weiß jemand was genaueres???  

314 Postings, 6124 Tage hobbybrokerdie Homepage

 
  
    
30.05.06 12:25
sagt auch nichts anderes, aber die ist ja leider auch nicht immer aktuell.
 

102824 Postings, 7804 Tage KatjuschaJa, die IR-Arbeit ist, ums gelinde auszudrücken,

 
  
    
30.05.06 12:32
beschissen!!!

Das müssten sich die ganzen Kritiker der IR bei IBS mal anschauen. Was hier los wäre ...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 120  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben