UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Kaufempfehlung Catalis

Seite 2 von 120
neuester Beitrag: 04.11.13 14:30
eröffnet am: 24.02.06 12:09 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 2998
neuester Beitrag: 04.11.13 14:30 von: Kuli77 Leser gesamt: 276139
davon Heute: 14
bewertet mit 29 Sternen

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 120  Weiter  

100628 Postings, 7568 Tage KatjuschaJetzt wirds spannend. Charttechnisch gesehen eine

 
  
    
22.03.06 16:37
vorentscheidende Phase.

Kurs genau am kurzfristigen Aufwärtstrend und nur noch knapp über der 200-Tage-Linie, die auch in Kürze von der 38-TageLinie nach oben durchschnitten wird. Grundsätzlich sieht das extrem bullish aus, aber wenns unter 1,4 geht, eher ziemlich bearish.


       ariva.de
       

100628 Postings, 7568 Tage KatjuschaAufwärtstrend interessanter Weise auf 38erDs

 
  
    
23.03.06 20:28
Normal müsste in de nächsten 2 Wochen ne Entscheidung her, obs nochmal unter 1,4 geht oder obs relativ schnell au 1,75 geht.

 
Angehängte Grafik:
catalis6.GIF (verkleinert auf 85%) vergrößern
catalis6.GIF

100628 Postings, 7568 Tage KatjuschaWäre aber auch nicht weiter wild, wenns etwa

 
  
    
23.03.06 20:29
3-4 Monate seitwärts gehen würde. langfristiger Trend wird erst im Sommer bei 1,50 angelangt sein.

 
Angehängte Grafik:
catalis4j.GIF (verkleinert auf 85%) vergrößern
catalis4j.GIF

40022 Postings, 5369 Tage biergottprost@kat

 
  
    
31.03.06 13:34
was meinst du, aufgrund der extrem überverkauften situation nochmal nachlegen? auch die umsätze sind extrem ausgedünnt. Liegen auch genau auf der 200er. darf halt nur nicht drunter gehen...  
Angehängte Grafik:
catalis.gif
catalis.gif

100628 Postings, 7568 Tage KatjuschaSchwer zu sagen

 
  
    
31.03.06 14:20
Für steigende Kurse sprechen die überverkauften Indikatoren und die gleitenden Durchschnitte. Für seitwärts bis abwärts gerichtete Kurse spricht der gebrochenen kurzfristige Aufwärtstrend, wobei der mehr seitwärts raus gelaufen ist.

Zusasmmengefasst würde ich noch ne weitere Seitwärtsbewegung um die 1,50 erwarten. Nach den nächsten Quartalszahlen (isz ja nicht mehr weit) müsste es aber wieder rauf gehen.



@alle,

mal ne Frage zur Wandelanleihe.

Wird die eigentlich gehandelt? Ich mein, kann man die kaufen? Ich kenne zwar die WKN, aber nen Kurs find ich nicht. Kann da jemand helfen?

Thx!  

40022 Postings, 5369 Tage biergottWandelanleihe

 
  
    
31.03.06 14:32
aktuell 1,25 Euro. ist handelbar. in meinem depot stehts mit drin. habs aber auch schon bei finanztreff gesehen gehabt glaub ich.

PROST  

100628 Postings, 7568 Tage KatjuschaIst ja faktisch ein Discountzertifikat

 
  
    
31.03.06 14:38
nur mit dem Unterschied, dass hier noch nicht klar ist, wann gewandelt wird.

Dazu mal die FactSheets:

 
Angehängte Grafik:
catalis-wandelanleihe.GIF (verkleinert auf 92%) vergrößern
catalis-wandelanleihe.GIF

40022 Postings, 5369 Tage biergottso isses!

 
  
    
1
31.03.06 14:45
preis wird sich tendentiell dem catalis-kurs nähern im laufe der zeit. keine schlechte idee, kat! kann man nachlegen! nur der handel is sehr dünn, logisch. so 1-2 geschäfte (glaub über frankfurt) sind schon viel was ich so bis jetzt gesehen hab.

Prost  

100628 Postings, 7568 Tage KatjuschaDer Discount ist aber auch angemessen

 
  
    
31.03.06 15:44
Immerhin weiß man ja nicht, wann man das Ding wandeln kann.Da es relativ wenige Langfristanleger gibt, die bis 2008 ne Aktie halten, machen knapp 20 Cents Unterschied schon Sinn. Wird sich aber Stück für Stück angleichen. Wenns beispielsweise auf der HV schon Andeutungen gibt, dass bereits dieses Jahr die Option des Vorstand gezogen wird, und in Kürze gewandelt wird, dann gehts sehr schnell bei der Wandelanleihe rauf. Vielleicht ist das sogar die Erklärung, wieso der Kurs derzeit immer in dieser Range zwischen 1,45 und 1,55 gehalten wird.


"Ich mache nicht nur leere Versprechungen. Ich halte mich auch daran."

Edmund Stoiber

 

2076 Postings, 5463 Tage KaktusJonesCatalis - wohin geht die Reise??

 
  
    
04.04.06 12:06
Was meint ihr - fällt Catalis wieder under 1,3 Euro??

Fundamental sieht es ja nicht schlecht aus - starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn und mit einem KGV von ca. 13 auf basis 2006 (die Spanne beim Gewinn im Ausblick auf 2006 ist ziemlich groß) is Catalis auch noch günstig bewertet.
Aber das Orderbuch sieht auf jeden Fall nicht so richtig gut aus und auch von der Charttechnik her gefällt mir Catalis zur Zeit gar nicht. Mittlerweile wurden die 38-, die 100- und die 200-Tagelinie von oben nach unten durchbrochen.

Stück    Geld  Kurs Brief     Stück  
           1,56       15.000  
           1,55       12.903  
           1,51       2.500  
           1,50       1.500  
           1,49       1.120  
           1,48       1.200  
           1,47       1.308  
           1,45       23.802  
           1,44       10.000  
           1,43       1.770  
 
Quelle: [URL]http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/XAE.aspx[/URL]  
 
2.000        1,38    
2.400        1,37    
2.300        1,36    
400        1,35    
15.000        1,33    
4.500        1,32    
258        1,31    
199.999        0,001  

Was sollen eigentlich die 199999 zu 0,001 Euro??

Gruß
Kaktus
 

6268 Postings, 5593 Tage Fundamental@Kaktus

 
  
    
04.04.06 12:14
Meine Einstellung zu Orderbuch und Chartverlauf muss ich glaube nicht mehr erwähnen ...

Hätte da aber - aus Erfahrung - nen klasse Tipp: Leg` Dich einfach schlafen, und wenn Du irgendwann von einem lauten Knall aufwachst, dann siehst Du die 2 vor dem Komma an !

P.S.:
Bei der EBIT-Spanne nimm` die Obergrenze und pack nochmal 0,5 Mio. drauf :-)


So long - rock on !  

100628 Postings, 7568 Tage Katjuscha@Kaktus-Jones, mittlerweile glaube ich, dass der

 
  
    
04.04.06 14:51
Kursverlauf etwas mit der Wandelanleihe zu tun hat. Vielleicht nimmt ja der Vorstand seine Option wahr und wandelt bereits nach der HV 2005.

Nur wird das mittelfristig egal sein, weil wir ja schon mehrmals vorgerechnet haben, dass auch bei 27 Mio Aktien das KGV06 bei etwa 12 liegen dürfte. Ohne Wandlung wohl bei 10. Und das bei dem Wachstum und der sehr soliden Bilanzdaten.

Charttechnisch seihst aber wirklich nicht so gut aus. Wäre eine Aktie für meinen Thread "Negative Charttechnik schafft günstige Kurse". Vielleicht gibts ja einen Doppelboden bei 1,22 und wir dürfen alle nochmal kräftig bei 1,22-1,25 nachkaufen. Würd ich gar nicht so schlecht finden.  

100628 Postings, 7568 Tage Katjuscha@Kaktus-Jones, mittlerweile glaube ich, dass der

 
  
    
04.04.06 14:52
Kursverlauf etwas mit der Wandelanleihe zu tun hat. Vielleicht nimmt ja der Vorstand seine Option wahr und wandelt bereits nach der HV 2005.

Nur wird das mittelfristig egal sein, weil wir ja schon mehrmals vorgerechnet haben, dass auch bei 27 Mio Aktien das KGV06 bei etwa 12 liegen dürfte. Ohne Wandlung wohl bei 10. Und das bei dem Wachstum und der sehr soliden Bilanzdaten.

Charttechnisch seihst aber wirklich nicht so gut aus. Wäre eine Aktie für meinen Thread "Negative Charttechnik schafft günstige Kurse". Vielleicht gibts ja einen Doppelboden bei 1,22 und wir dürfen alle nochmal kräftig bei 1,22-1,25 nachkaufen. Würd ich gar nicht so schlecht finden.  

100628 Postings, 7568 Tage KatjuschaWobei, so schlecht siehts charttechnisch noch

 
  
    
04.04.06 15:18
gar nicht aus. Man ist zwar leicht unter die gleitenden Durchschnitte gefallen, aber nicht besonders signifikant, und bei 1,38-1,40 gibts noch ne gute horizontale Unterstützung. Erst wenn die signifikant gerbochen wird, wirds wohl auf 1,25 runtergehen. Noch besteht aber ne gute Chance, dass hier nur verunsichert werden soll (SL auslösen), und der Kurs sich zumindest über 1,38 hält. Letztlich werden wohl die Q1-Zahlen und die Hauptversammlung darüber entscheiden wo der Kurs mittelfristig hingeht.


       ariva.de
       

100628 Postings, 7568 Tage KatjuschaUnd plötzlich ne riesige Order im Bid

 
  
    
04.04.06 15:53
Sieht wirklich danach aus als wär das ne Aktion gewesen, um ein paar Anleger rauszuspülen. Mal sehen was da jetzt wieder über den Tisch geht. Würde mich nicht wundern, wenn die Order bedient wird.  

6268 Postings, 5593 Tage FundamentalAch ja,

 
  
    
04.04.06 16:15
Katjuscha mit seiner Charttechnik und seinem Orderbuch nu wieder ...

Werde mal ne Statistik einführen, wie oft Deine Prognosen bzgl. dieser
beiden Punkte auch tatsächlich eintreten / nicht eintreten. Befürchte,
dass die nicht wirklich gut aussehen wird  :-((

So long - rock on !  

100628 Postings, 7568 Tage KatjuschaJa ja, wir wissen ja alle, dass deine Prognosen

 
  
    
04.04.06 16:31
immer eintreten.

Langsam geht mir dein selbstgefälliger gescgreibsel echt auf den Senkel. In deinen Threads jedes Mal "hab ichs nicht gesagt", "wer hats euch gesagt". Ist mir echt zublöd darauf noch weiter eunzugehen. Aber hast schon recht, deine fundamentalen Aussagen zu Deag, Net AG etc. haben ja alle voll ins Schwarze getroffen.

Wenn du irgendein Problem mit mir hast, dann sag mir das in normaler Art und Weise. was du hier seit Wochen abziehst, weil ich mehr Steren bekomme und andere Nebensächlickeiten, geht auf keine Kuhhaut.

Akzeptiere endlich mal, dass es auch andere Anlagestrategien gibt, als nur deine Langfrist-Fundamental-Strategie. Mich überraschen deine ständigen Spitzen gegen mich auch deshalb, weil wir eigentlich sehr ähnliche Strategien haben. Also was soll das ständig?  

100628 Postings, 7568 Tage KatjuschaIm Übrigen bin ich auf deine Statistik zu meinen

 
  
    
04.04.06 16:39
Aussagen sehr gespannt, denn die dürften zu mindestens 80% stimmen. Nur weil du Charttechnik nicht kapierst, und dich ständig wunderst, wieso deine Catalis und VEM nach Verkaufssignalen abschmiert, musst du nicht meine Analysen angreifen. Bisher sind sowhl die Aufwärtstrend bei Catalis, IBS, Nemetschek als auch Biotest etc. intakt. Und bei H&W war der Bruch mein Ausstiegssignal, was sich auch bestätigt hat.

Was willst du eigentlich?

Bin auf die Statistik echt gespannt.  

6268 Postings, 5593 Tage FundamentalNa ja, wenn Du

 
  
    
04.04.06 16:45
ehrlich bist, müsste Dich folgendes stutzig machen:

14.52 Ortszeit
Charttechnische Prognose: 1,22 - 1,25
Charttechnisches Signal: Doppelboden

15.18 Ortszeit
Charttechnische Prognose: 1,38 - 1,40
Charttechnisches Signal: horizontale Unterstützung

Das sind im Mittel 12,5% Unterschied innerhalb von
exakt 26 Minuten. Sorry, aber mich erinnern diese
"Spekulationen" an meinen Kaffeesatz von heute Morgen ...  

2076 Postings, 5463 Tage KaktusJonesCharttechnik oder Fundamentalanalyse??

 
  
    
1
04.04.06 16:56
Also ich glaube nicht, daß man sich nur auf eine dieser "Analysemethoden" versteifen sollte.

Ich selbst suche mir meine "Schätzchen", in die ich investieren will, in erster Linie auf Grund fundamentaler Daten heraus. Wenn ich einen Wert gefunden habe, den ich fundamental interessant finde, dann nehme ich jedoch gerne die Charttechnik zur Hilfe, um einen guten Einstieg oder später einen guten Ausstieg zu erwischen. Natürlich ist das auch keine Garantie, daß man immer den besten Einstieg erwischt und manchmal läuft einem auch der Kurs davon, weil man zu lange gewartet hat, aber gerade weil sich so viele Anleger auf Charttechnische Signale verlassen ist dieses meiner Meinung nach eine gute Methode, um einen guten Einstiegskurs zu erwischen.

Ich lege mir z.B. sogut wie nie einen Wert in's Depot, von dem ich nicht auch fundamental überzeugt bin. Wenn aber die Charttechnik sehr schlecht aussieht, dann sehe ich mir den Wert lieber nochmal etwas genauer an selbst wenn fundamental alles super aussieht. Meist lohnt es sich solange zu warten, bis es auch charttechnisch wieder besser aussieht. Das ist zumindest meine Erfahrung.

Auf Charttechnik alleine werde ich aber sicher nie verlassen. :) Dafür habe ich auch viel zu wenig Ahnung davon. Aber es gibt ja viele User, die einem diese Art der Analyse abnehmen :):) -  und ein bischen davon verstehe ich nach all den Jahren auch davon.

@Katjuscha
Also meiner Meinung nach ist die 200-Tage-Linie schon signifikant durchbrochen worden. Bei Kursen unter 1,3 Euro kann ich aber auf jeden Fall nicht mehr Nein zu Catalis sagen. :) Allerdings müßte ich dann ein paar meiner IBS-Schätzchen verkaufen und das will ich eigentlichn noch nicht. Ich persöhnlich hätte nichts dagegen, wenn es noch eine Weile seitwärts bei Catalis läuft. :)

@Fundamental
Bitte nimm mir das jetzt nicht übel. :)

Gruß
Kaktus



 

100628 Postings, 7568 Tage KatjuschaIch sag ja, du hast den Sinn von Chartanalyse

 
  
    
1
04.04.06 17:03
nicht verstanden.

Dabei gehst nicht daraum, etwas 100%ig vorherzusagen, sondern um Möglichkeiten aufzuzeigen. Ich hab nie geschrieben, dass die Aktie auf 1,22-1,25 fallen wird, sondern lediglich, dass sie bei Bruch der Unterstützung und einem signifikanten Unterschreiten der gleitenden Durchschnitte dorthin fallen dürfte. Es bedarf nunmal bestimmter Signale, um ein Szenario abzuleiten. Wenn ich zum Beispiel bei den ganzen genannten Aufwärtstrends (IBS, Biotest, Carthago etc.) diesen Aufwärtstrend graphisch darstelle und dadurch ein bestimmtes Kursziel ableite, will ich damit ja nicht sagen, dass dieses Kursziel auch eintrifft, sondern dass der Kurs das Kursziel erreichen wird, wenn man in diesem Aufwärtstrend verbleibt. Und solange der Trend intakt ist, braucht man nicht verkaufen. Sollte der Trend gebrochen werden, ist das urspüngliche Kursziel zumindest für einige Zeit auf Eis gelegt, wie derzeit bei H&W gut zu beoabchten. Kurz-bis mittelfristig orientierte Anleger steigen bei Verkaufssignalen aus. Für Langfristanleger ist das unerheblich. Dennoch poste ich das, also akzeptiere es!

Genauso ist es bei Catalis. Hier gibts einen übergeordneten Aufwärtstrend, aber der mittelfristige Aufwärtstrend wurde schon vor ein paar Monaten gebrochen. Merkwürdigerweise (für dich) geht der Kurs seitdem seitwärts bis leicht abwärts, und erstmals seit Jahren wurde auch die 200-Tage-Linie unterschritten. Das bedeutet ja nicht dass die fundamentalen Kursziele langfristig außer Kraft gesetzt werden (sonst wär ich wohl kaum investiert), aber dadurch müssen neue Trends ausgebildet werden, und die lassen halt nach dem Bruch von Trends und Unterstützungen einige Zeit auf sich warten.

Kapier endlich mal, dass ich überhaupt nichts gegen deine fundamentalen Ansichten habe! Kann mich auch nicht erinnern, jemals dagegen argumentiert zu haben. Nur kommst du ständig in meine Threads und erzählst mir wie blödsinnig doch meine Chartanalyse und meine Beachtung des Orderbuchs ist. Glaub mir einfach mal, dass ich dabei einige Erfahrung habe, und das Timing für mich wichtig ist! Ich hab bisher nie etwas zu deinen teilweise pushermäßig rüberkommenden Postings in deinem Fundamental-Thread gesagt, wo du ständig deine Empfehlungen nachträglich würdigst. Hab ich mir verkniffen. Aber du kannst ja scheinbar nicht anders, und gehst z.B. in meinen IBS-Thread, nur um mal zu fragen, wieso ich denn nochmal einen Thread aufmache und dafür auch noch Sterne bekomme, obwohl du ja alles schon mal in deinem Thread analysiert hattest. Sorry, aber ich glaub du hast irgendeinen Komplex.

Verdiene dir die Anerkennung, die du ja durchaus verdient hast, denn du gibst hervorragende Analysen ab! Aber dein nachhaken bei meinen Empfehlungen geht mir langsam echt gegen den Strich.  

6268 Postings, 5593 Tage Fundamental@Kaktus

 
  
    
04.04.06 17:11
übelnehmen ? Ich kann mit  k o n s t r u k t i v e r  Kritik sehr gut umgehen - und ausserdem gibt einem der Erfolg recht und niemand anders. Deswegen pflege ich hier mein Depot öffentlich, um den Erfolg meiner Strategie nachhaltig zu beweisen (stecken halt mal lockere 13 Jahre Berufserfahrung drin :-)) )

Ich will mich auch aus Prinzip nicht mit der Charttechnik auseinandersetzen, weil`s für mich einfach nicht logisch ist. Wenn ein Investment unterbewertet ist, dann beisst die Maus keinen Faden ab. Als Kriterium nehme ich dann immer den (konkreten !) positiven Ausblick, anstatt mich auf die Charttechnik zu verlassen.
However, habe ja auch nichts gegen eine charttechnische Analyse, aber alle paar Minuten etwas neuen "hinein zu interpretieren" ist dann irgendwann doch seltsam. Wenn jeder Kurs bei jedem charttechnischen Signal reagieren würde, wär`s ja auch plausibel - nur tut er`s in den meisten Fällen nicht ...

Eine Kritik hab ich aber doch noch: Neulich hast Du hier wie ein Rohrspatz auf Herrn Schröder rumgehackt - und heute sind`s schon wieder Deine "Schätzchen" ?!  

2076 Postings, 5463 Tage KaktusJones@Fundamental

 
  
    
04.04.06 20:04
Also was IBS angeht - Ich halte IBS zur Zeit für ein wirklich gutes Investment aber mit Schröder stehe ich auf Kriegsfuß. Ich bin einfach schon zu lange in IBS investiert und Schröder hat einfach schon zuviel Mist gebaut. Der Ausblick den er jetzt im Jahresbericht gebracht hat ist einfach nur ärgerlich aber nichts im Vergleich zudem, was er 2004 so gebracht hat.      

40022 Postings, 5369 Tage biergottmeine meinung @kat und @fundi:

 
  
    
1
04.04.06 21:41
habt euch net so affig.versteh euch beide, jeder is eigen. fundi is halt der tendentielle langfrister, der nur bei schlechten news rausgeht. und kat agiert viel flexibler, hat halt keine lust durchhänger auszusitzen. warum auch net mit dem freien geld neue chancen nutzen!

somit jedem sein´s! finds eh viel besser wenn ihr euch gegenseitig ergänzt!

so und nu mal noch was zur aktie. finde das riecht verdammt nach doppelboden! linke schulter anfang dezember. zudem ist der momentane bereich eh ne unterstützung wie von katjuscha bereits erwänht und auch der rsi spricht bände. wird echt spannend! leg nochmal nen abfischer auf 1,36 euro!

Prost!  
Angehängte Grafik:
catalis.gif
catalis.gif

100628 Postings, 7568 Tage Katjuscha@Fundamental

 
  
    
04.04.06 22:00
Ich will mich auch aus Prinzip nicht mit der Charttechnik auseinandersetzen, weil`s für mich einfach nicht logisch ist. Wenn ein Investment unterbewertet ist, dann beisst die Maus keinen Faden ab.

Du kannst ja gerne etwas gegen Charttechnik haben, und dich nicht danach richten, aber ob Charttechnik logisch ist oder nicht, bestimmst nun mal nicht du. Charttechnik mag ne Form von "selbsterfüllender Prophezeihung sein", aber es ist nun mal so, dass viele Anleger bei dem Blick auf einen Chart das Gleiche sehen, und wenn sie den Bruch einer Unterstützung sehen, gehts meist auch abwärts weil sie dann nämlich verkaufen. In so fern mag das für dich nicht logisch sein, weil es nichts mit der fundamentalen Seite zu tun hat, aber esnist äußerst logisch, wenn man von der psychologischen Seite ausgeht, und Börse ist nun mal viel Psychologie. Soll in dem Fall heißen, wenn jemand den Bruch von Unterstützungen als Erster sieht kommt er glimplich davon, nämlich bevor der nächste das erkennt. So löst er eine Kettenreaktion uas. Charttechnik ist also nichts anders als wenn jemand als erstes eine negative fundamentale News entdecken würde und verkauft. Kommt dann zur gleichen Kettenreaktion.

Wir können hier lange darüber diskutieren, ob das sinnvoll ist oder nicht. Fakt bleibt, dass sich viele Leute danach richten, vor allem liquidere Anleger. Als Catalis vor 3 Monaten das erte Mal unter 1,40 gefallen ist, war der folgende Fall auf 1,18 im Tief ganz klar charttechnischer natur. da beißt die Maus keinen Faden ab. Das ist Fakt. Vermutlich haben dort sogar einige Leute ein StopLoss gesetzt gehabt. Ist ja nochmal ein Thema für sich. Wo setzt man SLs? Meistens doch ach an bestimmten cahrttechnische Marken, ansonsten macht das ja keinen Sinn. Also scheint ja Charttechnik sogar bei der Depotabsicherung von fundamental orientierten Anlegern eine Rolle zu spielen.  

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 120  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben