UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Deutsche Post

Seite 1112 von 1119
neuester Beitrag: 16.09.21 19:16
eröffnet am: 25.12.05 10:41 von: nuessa Anzahl Beiträge: 27955
neuester Beitrag: 16.09.21 19:16 von: Timo1990 Leser gesamt: 5980466
davon Heute: 1010
bewertet mit 42 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1110 | 1111 |
| 1113 | 1114 | ... | 1119  Weiter  

7522 Postings, 3802 Tage ChartlordGute Nacht - Wahrheiten

 
  
    
2
07.07.21 23:32
Ich gehe mal davon aus, dass der Schock richtig tief getroffen hat.
Die Post hat die Einschätzungen aller Analysten völlig verpulvert.
Deswegen werden die Analysten erst einmal die Nacht über schlafen, bevor sie ab morgen die Computer neu füttern werden, neue Einschätzungen ausposaunen und eben auch neue Kauforders ausgeben werden.

Da es bei der Post keinen Wermutstropfen sondern nur Nektar und Ambrosia gibt, stellt sich bei mir nur die Frage wie der Vorstand seine Rückkaufziele umsetzen will. Schon die gegenwärtigen Rückkaufzahlen sind von der Menge her so klein, dass sie schon selbst dabei ständig an ihre Grenzen stoßen und mehr gar nicht kaufbar ist. Wie soll das denn erst sein, wenn die Post entsprechend meines letzten Postings über 2700 Mio. € zur Verfügung hat ?

Die Frage nach den Luftfrachtkapazitäten stellt sich bei mir nicht, denn durch die Pandemie ist soviel Frachtraum in den Passagierfliegern vernichtet worden, dass das nur durch die Post dauerhaft ausgegleichen werden kann. Jeder weiss, dass die entsprechenden Pasagierflieger entweder abgebaut oder die Fluggesellschaften sogar den Betrieb ganz eingestellt haben. Hier geht der Trend dazu, dass die Post noch mehr Flugzeuge kaufen wird.

Und ein Ende der pandemischen Lieferungen ist nicht vor dem Ende von 2023 in Sicht. Das ist genau das Mindestmaß wielange die Post noch ihre Finanzverbindlichkeiten tilgen muss. Dann können ab dem Jahr 2024 die nicht mehr benötigten Tilgungsraten auch ausgeschüttet werden.

Gute Nacht

Der Chartlord  

752 Postings, 2075 Tage DHLer 2020@Chartlord

 
  
    
1
08.07.21 11:08
Mann oh Mann, am Dienstag Mittag hast Du noch geschrieben "es wird keine Überraschung" geben als ich ein AdHoc angekündigt habe. Und nun springst Du vor Freude fast aus der Hose...

Grüße!  

1634 Postings, 2967 Tage LaterneDhler

 
  
    
08.07.21 13:11
Das Leben findet in Wellen statt. Sonst würde es ja nicht vorwärts gehen.
Mal ist man unten mal ist man oben. Kennt doch jeder.
Also....das der Kurs heute so in die Knie geht hätte ich jetzt nicht gedacht.
Aber unterliegt wohl auch meiner Wellentheorie.
Danke an alle für Ihre tollen Berichterstattungen. Wird schon werden.




-----------
Beste Grüsse
Laterne

28 Postings, 159 Tage LucybWas ist das denn für eine Analyse

 
  
    
4
09.07.21 09:32
KEPLER CHEUVREUX stuft DEUTSCHE POST AG auf 'Hold'
FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die Investmentbank Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Deutsche Post nach Eckdaten zum zweiten Quartal auf "Hold" mit einem Kursziel von 38 Euro belassen. Der Logistikkonzern habe beim operativen Ergebnis (Ebit) die Markterwartung insgesamt erneut übertroffen, schrieb Analyst Andre Mulder in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Diesmal aber hätten nicht alle Sparten positiv überrascht, vielmehr habe der Unternehmensbereich Post & Paket enttäuscht./la/tih

Veröffentlichung der Original-Studie: 08.07.2021 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.
 

20963 Postings, 6608 Tage harry74nrwK C stuft

 
  
    
09.07.21 13:00
deren Erfolgsquote muss grottig sein, wer lust hat kann das im Internet nachlesen.

38 ?........soll ich lachen oder weinen :))  

328 Postings, 2443 Tage postkutsche1000 Streetscooter für je 8990 Euro zu verkaufen

 
  
    
10.07.21 14:51

1634 Postings, 2967 Tage LaterneDP

 
  
    
3
10.07.21 19:22
10.07.21 15:45
dpa-AFX

LEIPZIG (dpa-AFX) - Zahlreiche Gegner der Ausbaupläne des Flughafens Leipzig/Halle haben in der Nacht zu Samstag auf dem Airportgelände demonstriert.

Rund 50 Aktivisten der Initiative "CancelLEJ" hatten die Zufahrt zum Logistikzentrum von DHL blockiert, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Mehrere Lastwagen stauten sich vor der Einfahrt und mussten durch ein zweites Tor umgeleitet werden. Die Protestierenden fordern nach eigenen Angaben einen Ausbaustopp des Frachtflughafens, ein Nachtflugverbot und eine Verkehrswende.


DHL habe Anzeige erstattet, weil durch die Blockade einige Maschinen erst mit Verspätung abfliegen konnten und dadurch ein Schaden in Millionenhöhe entstanden sei, erläuterte der Polizeisprecher am Samstag. 52 Aktivisten seien auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft Leipzig zur Wache gebracht worden, um deren Identitäten festzustellen. Viele hatten die Nacht im Polizeigewahrsam verbracht. Die Proteste verliefen insgesamt aber friedlich.


Der Flughafen Leipzig/Halle soll erheblich ausgebaut werden. Unter anderem plant DHL die Erweiterung des Logistikhubs von 60 auf 100 Stellplätze. Das würde zu einer deutlichen Zunahme von Starts und Landungen führen. Der Airport ist inzwischen der zweitgrößte Frachtflughafen in Deutschland, hinter Frankfurt/Main. Im vorigen Corona-Jahr hatte der Airport mit 1,38 Millionen Tonnen Fracht ein Rekordergebnis erzielt und rechnet mit einem weiteren Wachstum. In Frankfurt waren es 2020 gut 1,9 Millionen Tonnen./fmü/jan/DP/zb
-----------
Beste Grüsse
Laterne

220 Postings, 1684 Tage Dau7hy1000 streetscooter fuer 8990?

 
  
    
1
10.07.21 20:34
Die Schlagzeile ließt sich wie eine Horror Meldung. Allerdings handelt es sich um die 1.Generation von 2016!

Wird schon seine Gründe haben warum die Post sich davon trennt.

Aber es ist auch Werbung für den Streetscooter, über 60% sind schon reserviert.
Kaum auszudenken - was ist wenn die Gewerbe Abnehmer großen gefallen an den alten Modellen finden... !?
Für mich ist die Story der Streetscooter noch nicht Ausgeträumt!

schönes Wochenende  

7522 Postings, 3802 Tage ChartlordAuch wenn die Katze bereits aus dem Sack ist,

 
  
    
3
11.07.21 04:53
so werden die genauen Zahlen nochmals richtig spannend.
Wird die Post (wie eigentlich alle erwarten) auch im zweiten Quartal die Tilgung ihrer Finanzverbindlichkeiten fortsetzen, und eine weitere Milliarde € an die Gläubiger zurückzahlen ? Faktisch wäre das die endgültige Bestätigung, dass die Zeitenwende bei der Post absehbar, weil abzählbar, eingeläutet wird. Spätestens mit dem vierten Quartal 2023 wäre die Post schuldenfrei und ab dem Geschäftsjahr 2024 würde ein weiterer Gewinnsprung einetzen.

Auch zum bisherigen Verlauf der Aktienrückkäufe sollte sich der Vorstand äußern.
Bis einschließlich zum 2.7. wurde nicht einmal für 220 Mio. € gekauft, was bedeutet, dass die Milliarde nicht mehr in diesem Jahr geschafft wird. Gut möglich, dass der Vorstand daraus seine Lehre ziehen wird und die Gewichtung der Ausschüttung etwas stärker auf die Dividende konzentrieren wird, um nicht auf dem Geld sitzen zu bleiben(!). Selbst bei der Goldmedallie des Tiefstapelns "droht" der Post ein Gewinn, der mehr als nur 2,0 Milliarden € bei nur 2,00 € Dividende pro Aktie beschert. Kommt es "noch schlimmer" als vom Chartlord prophezeiht, dann gewittern über 9000 Mio. € EBIT auf die Anleger, die dann in den Geldfluten fast schon ertrinken.

Ich male mal den Freizeitteufel der Post an die Wand, mit dem - nach meiner Berechnung - die Beschäftigten bereits bei vollem Gehalt ab ca. dem 10.12. in den wohlverdienten Weihnachtsstillstand geschickt werden, damit die vom Vorstand geschätzten rund 7,2 Milliarden € blos nicht übertroffen werden. Aber zum Glück für uns Anleger heisst es ja "mehr". Und wer weisss, vielleicht rechnet der Vorstand schon intern damit, dass die Post ab 2024 die nicht mehr benötigten Raten zur Tilgung ihrer Schulden in die Übernahme von T.... oder Z...... oder gar A..... verwenden kann. Wirtschaftlich passen würden alle drei. (T.... für die S............, Z...... für PeP, und A..... für alles zusammen)

Wie ging das Lied nochmal ? "Sweet dreams are made of this..." (by the Postrythmics?)

Der Chartlord  

7522 Postings, 3802 Tage ChartlordMehr als 7 Jahre

 
  
    
1
12.07.21 05:57
Aufgrund meiner schlechten Gesundheit bin ich über 7 Jahre vor meiner regulären Zeit in den Ruhestand getreten.
Eigentlich wollte ich noch vor dem Ruhestand meinen Alterswohnsitz (wie auch immer) errichtet haben. Das ist bislang völlig ausgefallen - Corona lässt grüßen. Wenigstens über meine finanzielle Entwicklung kann ich nicht klagen, nur muss ich jetzt bald zu Potte kommen, da die jetzige Wohnung nur meiner vormaligen beruflichen Tätigkeit angepasst ist und nicht meinen Vorstellungen vom Ruhestand entspricht.
Das Schlimme dabei ist, dass ich solange ich den Alterssitz nicht eingerichtet/ausgerichte habe, auch noch nicht wieder Postaktien nachkaufen kann.

Immerhin stehen jetzt neben Mietwohnung, Eigentumswohnung und betreutes Wohnen auch sogar ein Eigenheim (Haus) selbst als Neubau zur Debatte. Wegen der Pandemie werde ich nach den Sommerferien auf die Suche gehen. Hier in Berlin ist die Lage bekanntermaßen nicht so doll; außer in den gehobenen "Pflegeklassen". Da kann es sein, dass ich nicht mehr so häufig hier im Forum schreiben kann, denn ich werde mich vollständig neu einrichten. Möbel usw. wird die Post nicht schicken, Computer usw. lasse ich nicht schicken sondern vom Fachhändler meines Vertrauens zusammenstellen und mit der Anlage neu einrichten. Ich gehe davon aus, dass ich erst im nächsten Jahr umziehen kann. Ich hoffe, dass es nicht zu Verzögerungen kommt, denn ohne neue Computeranlage, zu der man eben auch die richtigen Chips benötigt, ziehe ich nicht um.
Hier in Berlin und Umgebung gibt es einige interesssante Angebote für Seniorenwohnungen, die für Leute wie mich quasi maßgeschneidert sind. Eigene Wohnung mit Reinigungspersonal im Hause, Portier, der ausdrücklich die Warensendungen der Post im Parterre entgegennimmt und sogar auch aufgibt! Auch wenn ich nicht im Rollstuhl sitzen muss, ist alles barrierefrei. Gerade die Anbindung an Lieferdienste und Restaurants ist für mich wichtig. Obwohl ich früher schon einmal in Brandenburg gewohnt habe, habe ich damals keine Erfahrung mit den Lieferdiensten der Post gemacht. Das war vor meiner Zeit als Postaktionär. Jetzt zählt für mich die zuverläsige Lieferung und nicht die schnelle.

Da meine Mobilität sehr eingeschränkt ist, geht bei mir alles über den kurzen Fußweg oder nur noch Taxi. Pakete an Sammelstellen abholen ist für mich kaum möglich. Daher muss mir die Post helfen meinen Ruhestand so angenehm wie möglich mitzugestalten. Helfende Hände und Füße kosten nicht die Welt, müssen nur buchbar und zuverlässig sein. Auch dafür wird meine Kapitalanlage bei der Post gut eingesetzt sein.

Alles Gute

Der Chartlord

 

87 Postings, 1360 Tage Cubes@chartlord

 
  
    
1
12.07.21 09:35
Alles Gute für die Zukunft !
Ich habe Ihre Beiträge sehr geschätzt, vielen Dank dafür  

1383 Postings, 3372 Tage MindblogChartlord

 
  
    
12.07.21 11:02
Das Thema "Alterssitz" beschäftigt mich als Rentner auch, da die Wohnung, in der ich jetzt (noch) wohne,
meinem früheren Arbeitgeber gehört. Der hat zwar noch keine Andeutungen gemacht, mich aus dieser
Wohnung entfernen zu wollen, aber rechnen muss ich schon damit, dass eines Tages "Eigenbedarf" angemeldet wird.
Der Erwerb von Eigentum ist da in der heutigen Zeit fast zielführender als die Spekulation auf eine günstige
altersgerechte Mietwohnung.
Aber das kostet seinen Preis, und den könnte ich (bei Eigentum) nur bezahlen, wenn ich meine Postaktien verkaufe.
Kredite bekommt man in meinem Alter nicht mehr und das Bausparen kommt auch nicht mehr in Frage.
Was tun? (Meine Postaktien will ich eigentlich nicht verkaufen)
Auf jeden Fall wünsche ich Ihnen alles Gute, gute Entscheidungen bezüglich des neuen Alterssitzes
und der Finanzierung!
Das, was ich aber im Alter am Wichtigsten finde, sind Gesundheit und Mobilität.
Hoffentlich können Sie gut mit Ihren Einschränkungen weiterleben (?)

Alles Gute wünscht Ihnen Mindblog
und vielen Dank für Ihre Offenheit in persönlichen Dingen!  

752 Postings, 2075 Tage DHLer 2020@Chartlord

 
  
    
1
12.07.21 11:51
In einem Punkt irrst DU: Die Post schickt auch Möbel und baut sie sogar auf. DHL Home Delivery GmbH betreibt ein 2-Mann-Handling.

Und wieder was gelernt über unseren Konzern..

Grüße!

 

1634 Postings, 2967 Tage LaterneChartlord

 
  
    
1
12.07.21 12:53
Man, Sie zeigen immernoch so viel Biss und Humor in Ihren
Berichterstattungen, das man kaum glauben kann, das es
Ihnen gesundheitlich nicht gut geht. Reicht es nicht, das Sie
beruflich kürzer getreten sind/mußten, müssen Sie jetzt auch
noch Ihre Kommunikation einschränken. Das ist nicht gut, schon
gar nicht für die Seele. Ist denn alles wirklich so ausichtslos ?
Und was wollen Sie (wenn sie alleine sind) in einem großen
Einfamilienhaus ? Sich mit den Wänden unterhalten ? Es sei
denn Sie holen sich jemanden der bei Ihnen ganztags wohnt.
Meine beiden Nachbarinnen haben bis 5 vor 12 in Ihren Häusern gelebt.
Wie oft mußte ich aus meinen Federn weil ich irgendwelche Hilfeschreie hörte,
weil die Damen entweder Herzbeschwerden hatten oder einfach umgekippt sind
und so unglücklich gefallen waren, das der Krankenwagen kommen mußte.
Mit Betreuungspersonen kamen sie nie zurecht und wollten nacher auch keine mehr,
bevor sie ins Altersheim kamen.
Vielleicht sollten Sie Freunde  mit ins Boot  nehmen und  eine WG gründen.
(Post WG, Zocker WG, Steuerumgeh.... WG....wie auch immer) Das ist doch viel spannender.
Kann natürlich auch Nachteile mit sich bringen.

Meine Schwiegerelten, beide schwer krank, haben gerade ihr Haus einschl. Ihrer
alten Möbel verkauft und sich eine altersgerechte Wohnung gemietet und neu eingerichtet Nicht gerade billig. Von 120 qm auf 60 qm runter ist schon eine Umstellung. Aber sie sind glücklich und zufrieden. Vor allem können sie auf Ihre letzten Tage noch etwas mit Ihrem Geld  unternehmen (kleine Reisen, Enkel verwöhnen, neues Auto etc) so weit noch machbar.
Bei einer Eigentumswohnung brauchen Sie " nur " die "richtigen"Nachbarn zu
haben (Musik, Lautstärke, Randalle etc.) Schon haben Sie den größten Ärger
am Hals. Ich denke auch oft über dieses Thema nach, weil ich weiß das ich in
den nächsten Jahren mich zwangsläufig damit auseinandersetzen muß.
Aber die oberste Priorität ist bei mir ersteinmal gesunde Ernährung und Fitness.
Tja, ich habe gut reden, mal sehen wie es kommen wird.
Auf jeden Fall vielen Dank, Chartlord, das Sie uns an Ihrem Leben/Problemen teilhaben lassen. Das macht/kann auch nicht jeder.
Ich hoffe inständig das Sie uns hier noch lange erhalten bleiben. Ich glaube ganz fest daran. Für Ihre Suche nach einem neuen Heim wünsche ich Ihnen viel Erfolg
und vorallem Gesundheit, Gesundheit und nochmals Gesundheit.

-----------
Beste Grüsse
Laterne

188 Postings, 164 Tage Mr. Millionäre@Chartlord

 
  
    
1
12.07.21 13:13
Aufbau des Alterssitzes ist wichtig, aber deine Kommentare hier sind genauso wichtig.  

147 Postings, 2811 Tage KASA23Forum Deutsche Post

 
  
    
12.07.21 14:10
Allein wegen des …empathischen…Forums ist die Postaktie ein muß!  

10 Postings, 207 Tage RastamannChartlord

 
  
    
12.07.21 15:11
Good Luck!
Alles gute für die bevorstehenden Änderungen in deinem Leben! Ich kann es ein wenig nachvollziehen,ich beziehe auch seit knapp 20 Jahren eine EU Rente, und das ist alles im Leben nicht so einfach!
Schreib einfach wenn du Zeit und Lust hast, deine Beiträge sind immer lesenswert!
Alles Gute CL  

28 Postings, 159 Tage LucybHallo Chartlord

 
  
    
12.07.21 17:31
Ich wünsche Ihnen für die Zukunft alles nur erdenkliche Gute , dass Sie es alles so einrichten , damit Sie sich absolut wohl fühlen.
Ich hoffe wir werden noch viel von Ihnen hören.
Viele Grüße,
aus dem Koblenzer Raum  

790 Postings, 3652 Tage primärson@ chartlord

 
  
    
12.07.21 22:06
ich lese gerne bei dir. alles gute ! und danke für die optimistischen, aber sehr gehaltvollen beiträge hier. ich hoffe, du findest ruhe und zeit, hier weiterhin zu posten. muss ja nicht 3 x wöchentlich sein. 2 x im monat reicht ja auch.
nochmals: alles gute !  

7522 Postings, 3802 Tage ChartlordVielen Dank an alle,

 
  
    
1
13.07.21 00:17
aber ich werde natürlich weiterhin hier schreiben.
Nur aufgrund meiner schlechten Mobilität sind alle Excursionen mit viel mehr Zeitaufwand verbunden als es früher der Fall war.
So würde aus einem mehrstündigem Ausflug zum Beispiel ins Berliner Umland mindestens ein Ganztagesausflug, wenn nicht sogar eine Mehrtagesreise werden, zu der ich auch eine Übernachtung benötigen würde. Da ist man automatisch "afk".

Übrigens vor den "richtigen Nachbarn" habe ich als Kind der Siebziger Jahre keine Angst.
Meine Musik wird immer härter und lauter sein als die meiner Nachbarn; gerade jetzt wo eine Renaissance meiner Lieblingsgruppe im vollen Gange ist. Beispiele :

https://www.youtube.com/watch?v=QHlAGt5rytc

oder

https://www.youtube.com/watch?v=-JgqG2PesY4

Ich bin zwar nicht gesund, aber seit dem 18.4.2018 um 40 Jahre jünger. Dem Auftritt im Velodrom sei Dank.
So habe ich genügend Zeit die Entwicklung der Post auch über den Kurs von 318 € hinaus mitzuerleben. hähä !
Gut möglich, dass wir es im Forum erleben, dass Theo eines Tages postet, dass er nicht mehr nur im Schwarzwald wohnt, sondern ihn auch gekauft hat ! Oder dass ich auf die schräge aber stilechte Idee komme, mir eine echte Taxe bestehend aus einer vierspännigen Postkutsche samt Stallungen und Personal zuzulegen. So dem Stammlokal oder dem Stammbordell vorzufahren hat bestimmt etwas Erhabendes.

Und weil ich fast immer nur alleine war, bin und vermutlich auch bleibe, sind meine 4 Wände eben meine, vor denen ich genau so wenig Angst habe wie vor meiner Kapitalanlage, bei der ich mir nicht reinreden lasse. Deswegen kommt der Kauf eines Hauses, das nicht nach meinen Wünschen/Erfordernissen entspricht, nicht in Frage. Da schon eher ein maßgeschneiderter Neubau, zumal Bauland und Neubau meist günstiger sind als "Gebrauchtimmobilien". Da hätte ich auch keine Berührungsängste, wenn ich in die Nähe von Großgewerbeimmobilien wie dem ausgebauten/auszubauenden Leipziger Frachtflughafen der Post ziehen müsste. Ins Ausland würde ich nur sehr ungern ziehen, weil meine Kapitalanlage eben hier im Inland ist und besser nicht ausländischen Zugriffen ausgesetzt werden soll. So würde ich politischem Neid vorbeugen.

Übrigens ist der Kursverlauf gegenwärtig mit den erfolgten Rückkäufen genau im Rahmen meiner Erwartungen, die trotz der überragenden und überzuegenden Zahlen der Post nicht gestiegen sind. Es ist die Vorbereitung eines Ausbruchs, zu dem nur wenige Aktien erforderlich sein werden, weil die gegenwärtig geringe Bereitschaft zu verkaufen von einer völligen Unverkäuflichkeit abgelöst wird. Alle, die wie ich langfristig unbefristet bei der Post investiert sind, werden weiterkaufen, egal, was die Post kostet, denn diese Anleger tun das wegen der bekannten Endlichkeit der Tilgung der Finanzverpflichtungen und dem dann zwangsläufig kommenden Gewinnsprung. Der zeitliche Abstand zu 2024, in dem dieser Gewinnsprung stattfindet, ist schon für langfristige Anleger ein sehr lohnendes Kursziel, das zwar noch nicht in Zahlen und im Abstand zum jetzigen Kurs genannt werden kann, aber so groß ist, dass er ein eigenständiges Kursziel darstellt.
(= Rund 4 Milliarden € mehr Nettogewinn ab dem Geschäftsjahr 2024)

Alles Gute

Der Chartlord  

1634 Postings, 2967 Tage LaterneChartlord

 
  
    
2
13.07.21 08:47
Man, wer so schreibt lebt ewig.
Die Musik werde ich mir schon mal für" gegenseitige Mißverständnisse" in der Nachbarschaft vorsorglich runterladen.
-----------
Beste Grüsse
Laterne

28 Postings, 159 Tage LucybHallo Chartlord

 
  
    
1
13.07.21 09:34
Ich freue mich schon auf den nächsten Ausbruch nach oben, der bestimmt nicht mehr allzu lange dauert.
Ich werde auf jeden Fall  noch ein paar Aktien nachkaufen und fühle mich wohl dabei.  

268 Postings, 2516 Tage LenovoFrage zu den Verbindlichkeiten...

 
  
    
13.07.21 11:16
Nach meinem Verständnis dürfte es für das Ergebnis der Post keinen allzu großen Unterschied machen ob die Post ein paar Milliardchen Schulden zum quasi-Nullzinz hat, oder eben nicht.

Sehe ich das richtig?

Gruß  

3183 Postings, 3915 Tage TheodorSJa, Lenovo

 
  
    
13.07.21 11:37
das siehst du vollkommen richtig......
Siemens zb hat letztes Jahr ne Anleihe verkauft, zu 101,Zins 0, Laufzeit länger als 5 Jahre.....
im Prinzip können solche Unternehmen Aktien zurückkaufen mit der Folge, dass die verbleibenden Aktien immer teurer werden.....

 

7522 Postings, 3802 Tage ChartlordEs geht doch

 
  
    
13.07.21 22:19
Die Schulden müssen zurückgezahlt werden. Und dann fehlt der Betrag in der Kasse.

Alles Gute

Der Chartlord  

Seite: Zurück 1 | ... | 1110 | 1111 |
| 1113 | 1114 | ... | 1119  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben