UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Deutsche Post

Seite 1060 von 1080
neuester Beitrag: 26.01.21 14:16
eröffnet am: 25.12.05 10:41 von: nuessa Anzahl Beiträge: 26986
neuester Beitrag: 26.01.21 14:16 von: DHLer 2020 Leser gesamt: 5403091
davon Heute: 2134
bewertet mit 42 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1058 | 1059 |
| 1061 | 1062 | ... | 1080  Weiter  

7299 Postings, 3568 Tage ChartlordKeine Bedeutung

 
  
    
4
10.11.20 00:05
Die Veränderung der Liefergewohnheiten bei der Post ist keine vorübergehende Angelegenheit.
Es ist und wurde schon vielfach bestätigt, dass das ein dauerhafter Anstieg ist. Menschen, die in Pandemiezeiten die neuen Liefermöglichkeiten kennen gelernt haben, werden auch nach der Pandemie Kunden bleiben und weiter online bestellen. Allerdings der richig große Irrtum liegt in der Beendigung der Pandemie :

Alleine zur Durchführung der weltweiten Impfung wird die Post noch weitere 12% bis 15% Sendungen im normalen Paketformat zum jetzigen Volumen bekommen. Aber nach vorsichitgen Schätzungen wird es mindestens 18 Monate benötigen um einen großen Teil der Bevölkerung zu impfen. Danach aber ist die Lieferung der Post längst nicht beendet. Da es keinen 100%igen Wirkstoff geben wird, werden auch mindestens 10% (eher20%) der zur Impfung benötigten Waren ständig in den medizinischen Einrichtuntgen vorrätig sein müssen.

Aber das Beste ist :

Auch wenn dieser Impfstoff unter Zimmertemperatur verabreicht wird, so müssen der Transport und die Lagerung gekühlt erfolgen. Die Folge davon ist, dass der normale Marktanteil, der bei der bisherigen Schätzung für die Post zu Grunde gelegt worden ist, nicht zutrifft. Die Post wird weltweit überproportinal den Versand und die Lagerung übernehmen. In vielen Teilen der Welt sogar ausschließlich.
Das erhöht aber nicht nur die Masse der Sendungen, sondern erst recht die Preise, weil die Sendungen nur gekühlt erfolgen können. Das können nur die wenigsten Logistiker anbieten.

Und unklar ist, ob nicht auich eine spätere Auffrischung der Impfung nötig ist.
Dann würde die Post zusätzlich dauerhaft riesige Mengen des Impfstoffes liefern müssen.
Und besonders die Reisebranche, die heute große Kursgewinne erzielte, wird noch kräftig kotzen, weil die pandemischen Zustände noch viele Jahre erhalten bleiben und die Ausbreitung der Pandemie erst bei vollständiger Impfung aller Menschen eingedämmt worden ist. Für viele jahre werden die AHA-Regeln weiter gelten. Nur weitere Lockdowns werden wegen der Verabreichung des Impfstoffes an Erkrankte nicht nötig sein.
Nach meinen Informationen wird von jetzt aus gesehen erst Ende 2022 genügend Impfstoff produziert sein um alle Menschen zu impfen. Das betrifft diesen sehr hochwertigen Impfstoff. Andere Sorten, die auch noch in der Entwicklung sind, sind weit weniger wirksam und müssten deswegen schon viel mehr und öfter verabreicht werden - natürlich auch wiederholt öfter.

Damit geht die Post ganz gespannt und konzentriert auf die nächsten Jahre der Geschäftsentwicklung entgegen. Alle bisher erwarteten Zahlen und Ziele werden klar übertroffen. Die Einschätzung des Marktes, dass das Ende der Pandemie und ihrer Auswirkungen bevorsteht, ist völlig neben der Realität. Das wird schon sehr bald zu spüren sein; besonders als erstes in den Zahlen der Reisetätigkeit, die nicht einmal ansatzweise in 2021 auf "normale" Werte zurückkehrt. Das bedeutet für die Post, dass zumindest die Luftfracht so erhalten bleibt, weil nicht genügend Flieger unterwegs sind, die die Pakete mitnehmen. Das Sendungsverhalten jedoch nimmt immer weiter zu, weil weltweit die Menschen immer mehr und öfter online bstellen. (Gerade die nächsten Jahre sind trotz weiter laufender Pandemie von besonderer Bedeutung für die Post, weil immer mehr Länder und Menschen an den Onlinehandel angeschlossen werden. Aber außer der Post ist kein Konkurrent weltweit für die Lieferung vorhanden, denn UPS und FedEx liefern nicht in Gebiete, jetzt noch Entwicklungsländer oder Schwellenländer sind.)

Die Expolsion des Onlinehandels steht erst noch bevor.

Alles Gute

Der Chartlord
 

2625 Postings, 2625 Tage warren64Zahlen sind gut

 
  
    
2
10.11.20 08:56
Die Performance 2020 der Post ist wirklich beeindruckend.
Besonders der Express Bereich verdient unglaublich gutes Geld.

Das einzige, was mir nicht gefällt, ist, dass der Ausblick auf den kumulierten Cash Flow 2020-2022 bei 6 Mrd Euro liegt, obwohl der Cash Flow 2020 bereits bei über 2 Mrd liegen soll. Warum geht die Post davon aus, dass der Cash Flow die beiden nächsten Jahre nicht weiter steigt?  

19339 Postings, 6374 Tage harry74nrwDie Post hat geliefert

 
  
    
10.11.20 08:57
Sehr gute Zahlen und Raum für die Zukunft.

Was will man mehr.  

19339 Postings, 6374 Tage harry74nrwJuni 2021 Call 42,5 erhöht

 
  
    
10.11.20 09:08
https://www.dpdhl.com/de/presse/...oup-konzernergebnisse-q3-2020.html

Mehr als 5.3 Milliarden für 2022 auf dem Ticker.

Grob 4,25 ? eps sind das....



 

19339 Postings, 6374 Tage harry74nrwSell on Good News....

 
  
    
10.11.20 09:12

ob wir wirklich im Minus schließen?....

 

1517 Postings, 2733 Tage LaterneDP

 
  
    
10.11.20 09:24
Obwohl gute Zahlen heute Abverkauf.
Bin gespannt wie tief es fällt.
-----------
Beste Grüsse
Laterne

2837 Postings, 3681 Tage TheodorSLaterne

 
  
    
10.11.20 09:27
"... ich warne davor, den Tag vor dem Abend zu loben."  

737 Postings, 235 Tage DannellWir haben auf so was gewartet

 
  
    
1
10.11.20 09:41
Eigentlich, wenn man den Umfeld herausnimmt, haben wir ein Wuenschszenario.
Ehrlich und wirklich.
Der Gewinn wirs sich am oberen Ende der Frank Appels Prognose (nicht von Anaulystenhaynies) wenn die Corona bewaeltigt wird. Bewaeltigung ist gut und im schnellsten Szenario allein die Medikamente und Bedarf wird intensiv die naechsten 2 Jahre transportiert.

Wir haben ein Wuenschszenario.
Was die Huetchenspieler mit dem Kurs machen soll uns nicht beirren.
Wir haben eine der wuenschenswerteren Aktien ueberhaupt.
Man will an die moeglichst billig rankommen.

Es gibt keine andere Wahrheit!  

250 Postings, 278 Tage wasserdichtfür uns Privatanleger...

 
  
    
1
10.11.20 09:50
.. bleibt der Markt und dessen Methodik eh nicht greifbar. Die "großen" handeln doch teilweise einfach willkürlich.

Ob "sell on good news" oder "heute ist Vollmond", Abverkauf ist nie so ganz rational erklärbar ;-)  

137 Postings, 3013 Tage ich willZitat von André Kostolany

 
  
    
1
10.11.20 09:50


An der Börse kommen erst die Schmerzen, dann das Geld.  

19339 Postings, 6374 Tage harry74nrwVielleicht später

 
  
    
10.11.20 09:56
noch ein Staffelkauf, Ratio ist das wirklich nicht wenn gute Zahlen bestätigt werden und noch bessere in Aussicht kommen. Das KGV ist ohnedies niedrig. Abwarten und DHL beim Pakete austragen zusehen;)

1+1 =2 ist spätestens seit Xetrahandel und Algos verschwunden, da werden chartmarken willkürlich nach unten und oben angesteuert.



 

1199 Postings, 496 Tage CiriacoLöschung

 
  
    
2
10.11.20 10:11

Moderation
Zeitpunkt: 10.11.20 11:29
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

2625 Postings, 2625 Tage warren64Grund für fallenden Kurs

 
  
    
1
10.11.20 10:16
Ich denke, dass nun weiterhin das 'Corona ist bald vorbei' Szenario gespielt wird und es davon ausgegangen wird, dass das schlecht für die Post ist. Ich denke aber auch, dass man darüber streiten kann.

Insgesamt denke ich, dass die Post sicherlich von einem Entspannungsszenario zwischen USA und China und von einem Wiedererstarken des Welthandels profitieren wird.
E-Commerce und Express scheinen sowieso zu laufen und vielleicht kommen die anderen Segmente auch wieder etwas besser ins Rollen, wenn der Welthandel wieder stärker zunimmt. Das Pricing in Fracht und Logistik zeigte im letzten Quartal ja schon einen sehr positiven Trend.

Die Tatsache, dass die Bundesregierung die Post offensichtlich in gewisser Weise protegiert, ist auch nicht von Nachteil ;-)

Ich denke, man kann die Post durchaus noch ein paar Jährchen halten, auch wenn die steuerfreie Ausschüttung seit diesem Jahr wohl leider Geschichte ist.  

19339 Postings, 6374 Tage harry74nrwWarren

 
  
    
10.11.20 10:22
Die Geschäftszahlen belegen ja das es hierbei um ?keine? Eintagsfliege ala delivery hero ect. handelt.

Umschichtungen erfolgen permanent, das Profis hier komplett abverkaufen um dann tui zu pushen bezweifele ich.
 

23 Postings, 162 Tage fünfgeradeDas ist Börse

 
  
    
10.11.20 10:27
Man denkt es kommt so und dann ist es doch ganz anders. Auf jeden Fall sind wir jetzt schlauer.  

1199 Postings, 496 Tage CiriacoStraack soloft

 
  
    
10.11.20 10:28

23 Postings, 162 Tage fünfgeradeDP

 
  
    
10.11.20 11:09
Na dann schauen wir und warten mal wie weit der Fahrstuhl noch  nach unten geht.  

1 Posting, 77 Tage JohnPerryKurz abwarten

 
  
    
10.11.20 11:18
Der Trend zum E-Commerce ist durch Corona extrem stark geworden. Die Zahlen stimmen in der Deutschen Post, die Infrastruktur ist da für Kapazitätenausbau, die deutsche Regierung schützt bei jedweder Krise & die Qualität stimmt. Die Gewinne sind soweit in Ordnung

Ich lade mir jetzt das Depot damit voll und sehe spätestens beim nächsten Earnings Call ein guten Gewinn.  

737 Postings, 235 Tage Dannell@ harry74nrw

 
  
    
10.11.20 11:36
So, mein Bayer ist mit kleinem Minus jetzt auch weg.
Ich wieder in DP und RWE rein.

Verdrehte Welt.  

737 Postings, 235 Tage DannellNachgekauft

 
  
    
10.11.20 11:47
DP und etwas mehr RWE sind jetzt dicker bei mir.
Wir werden sehen. Ich bin entschlossen.  

7299 Postings, 3568 Tage ChartlordDer Makt spinnt

 
  
    
1
10.11.20 11:54
Obwohl die Post fundamental den Ausbruch und die Erwartungen durch die Quartalszahlen bestätigt hat, nimmt der Markt den gestrigen Ausbruch, der intraday völlg ausreichend war und ist, zurück und kehrt zur Ausbruchsmarke der Bodenbildung bei 38,00 € zurück. Diese Bewertung ist und bleibt jetzt der Spielballl der Hochzocker, weil die jetzt merken, dass bei 38,00 € alle mittelfristigen und langfristigen Anleger ihre Nachkaufmarken gsetzt haben.

Keine Sorge, denn mit dem gestrigen Allzeithoch kam das Signal des weiteren Anstiegs, das bestätigt wurde, acuh wenn es nur kurz gewesen ist. Es bleibt aber zum weiteren Zocken erhalten, was bei inzwischen fast 20% ein richtig gutes Kursziel für Zocker ist, denn es ist das nächste Allzeithoch, das beim Wiederanstieg erreicht werden wird.

(Alle mittel- und langfristigen Anleger verkaufen nicht und alle Zocker sind bis 38,00 jetzt wieder ausgestiegen. Es ist wie ein leergeschossener Revolver, der nachgeladen werden muss und wird.)

Alles Gute

Der Chartlord

P.S. Die Aussage von Frank Appel ist wieder eine völlige Untertreibung, denn es ist eine dauerhafte Temperatur von unter minus 70 Grad Celsius für den Transport und die Lagerung des Coronaimpfstoffes notwendig. Wenn er sagt, dass die Logistikbranche genügend Kapazitäten frei hat, verwendet er die Post als ein inverses pars pro toto (= totum pro parte).  

621 Postings, 586 Tage NutzlosGibt es konträre Meinungen?

 
  
    
10.11.20 12:19
Ich habe mich von DB getrennt auf Grund der hohen Handelsvolumen. Gibt es Probleme in China?  Ist da etwas bekannt?  

1258 Postings, 3138 Tage MindblogKursentwicklungen

 
  
    
10.11.20 12:21
Bin vor einigen Wochen gerade noch rechtzeitig in die Allianz eingestiegen.
Habe dort ein Wechselbad erlebt: erst 10% minus (2. Lockdown),
jetzt plötzlich ca. 15% plus.
Dieses Plus entspricht jetzt ungefähr dem Minus bei der Deutschen Post.
Fazit: es ist vielleicht doch nicht so schlecht mehrere Aktien gleichzeitig zu haben.
Auf diese Weise können sich Gewinne und Verlust ausgleichen.  

737 Postings, 235 Tage DannellErklaerung

 
  
    
10.11.20 12:24
Ich denke jetzt steigen Anfaenger ein.  Oder werden einsteigen.
Nach dem Motto... ich kaufe Aktien die abgestraft sind. Ohne weiter zu ueberlegen.
Grosse Anleger antizipieren diese Situation. Oder haben Antizipiert.

Es sieht mir starkt danach aus. Wir koennen nur Ruhe aufbewahren und nachgiessen.  

671 Postings, 1841 Tage DHLer 2020Nachkaufen !

 
  
    
1
10.11.20 12:51
Sowas lasse ich mir nicht entgehen. Heute zu 37,99 nachgekauft, das sind ca. 14% unter ATH von gestern. Ein geiler Kurs, bei den guten Ergebnissen Q3 und diesen Aussichten.

Wer jetzt nicht handelt ist selber Schuld.

Grüße!  

Seite: Zurück 1 | ... | 1058 | 1059 |
| 1061 | 1062 | ... | 1080  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben