UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Allianz

Seite 1 von 106
neuester Beitrag: 20.01.21 21:38
eröffnet am: 24.12.05 11:58 von: nuessa Anzahl Beiträge: 2638
neuester Beitrag: 20.01.21 21:38 von: Gemeiner Bä. Leser gesamt: 919472
davon Heute: 790
bewertet mit 20 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
104 | 105 | 106 | 106  Weiter  

6858 Postings, 5787 Tage nuessaAllianz

 
  
    
20
24.12.05 11:58
WKN: 840400   ISIN: DE0008404005

Aktie & Unternehmen
Geschäft Versicherungsunternehmen
Homepage www.allianz.com
Aktienanzahl 395,9 Mio
Marktkap. 50.929,3 Mio
Indizes/Listen DAX (Per.), Eurostoxx 50, Prime Standard, HDAX, CDAX, Stoxx 50  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
104 | 105 | 106 | 106  Weiter  
2612 Postings ausgeblendet.

341 Postings, 273 Tage Adel.verpflichtetallianz

 
  
    
1
11.12.20 15:19
Gestern beim "dip" auf 194 recht gut getroffen, mit dem heutigen Tag natürlich nicht perfekt aber ich denke, dass die Allianz generell ein guter Hedge für steigende Kurse ist.

Das neugeschäft ist jedes Jahr rekordverdächtig und kurz vor Kartellmahnung (zumindest im Lebenumfeld).
Dividende bei den Kursen sehr interessant.
KGV extrem gesund, selbst im Vergleich zu anderen "langweilern" wie Basf und eon.  

1608 Postings, 2517 Tage Mister86Stimmrechtsanteile

 
  
    
2
15.12.20 14:47

Black Rock hat seine Stimmrechtsanteile an Allianz leicht erhöht:


https://www.dgap.de/dgap/News/pvr/...ide-distribution/?newsID=1413669

Insgesamt jetzt 6,53 Prozent, vorher 6,39 Prozent.

Was sagt uns das als Kleinanleger? Absolut garnichts. Diese Stimmrechtsmitteilungen nach Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) wurden einmal eingeführt, um Transparenz zu schaffen hinsichtlich der Eigentümerstrukturen von Kapitalgesellschaften mit handelbaren Stimmrechten. Insbesondere §33 WpHG (früher §21) gibt vor, dass beim Über- oder Unterschreiten bestimmter Meldeschwellen Pflichtmitteilungen zu veröffentlichen sind. Darüber hinaus können Anteilseigner jederzeit freiwillige Meldungen herausbringen auch ohne dass diese Schwellen berührt werden, wie jetzt hier geschehen.

Aber in der Praxis nutzen institutionelle Anleger dies nur zum Spammen. Weder kann man hier herauslesen ob institutionelle Anleger wirklich ihre Anteile aufstocken weil sie von steigenden Kursen ausgehen, noch sind Anteilsverringerungen ein sicheres Indiz dass es mit einer Aktie nach unten gehen wird. Noch dazu kommt, dass ein Großanleger selbst bei einer Pflichtmitteilung  nach einer erfolgten Stimmrechtsveränderung laut §40 drei Handelstage Zeit hat, die Mitteilung hierüber zu veröffentlichen. Mit anderen Worten, es kann sein, dass der Anteil längst schon wieder heruntergefahren oder erhöht wurde.

Im Fall von freiwilligen Mitteilungen muss sogar gar keine Folgemitteilung herausgegeben werden, solange nicht eine Meldeschwelle berührt wird. Black Rock kann also z.B. im Einklang mit §33 zwischen fünf und zehn Prozent frei nach Schnauze den Anteil jeden Tag hoch- und runterschrauben wie sie wollen, und immer nur dann eine Mitteilung machen, wenn es ihnen in den Kram passt.

 

10 Postings, 28 Tage MarrieraLöschung

 
  
    
24.12.20 14:47

Moderation
Zeitpunkt: 25.12.20 18:55
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Regelverstoß - Spam

 

 

2983 Postings, 27 Tage WinsloaLöschung

 
  
    
31.12.20 23:14

Moderation
Zeitpunkt: 01.01.21 10:33
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

1608 Postings, 2517 Tage Mister86Ausstieg vorbereiten

 
  
    
06.01.21 13:48

Schön, dass die Aktie jetzt doch wieder Gas gibt jenseits der 200.

Meine Zielmarke ist nach wie vor um die 215. Da dürfte sich ein Ausstieg erstmal wieder lohnen, denn auch Anfang 2021 werden die Bäume nicht in den Himmel wachsen, in der gegenwärtigen Situation.

An Gewinnmitnahmen ist noch niemand gestorben. wink

 

21 Postings, 387 Tage Dividendenaktien.netLöschung

 
  
    
06.01.21 13:57

Moderation
Zeitpunkt: 08.01.21 16:01
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Werbung

 

 

135 Postings, 181 Tage RizzibizziDividendenrendite

 
  
    
06.01.21 17:18
Ist schon bemerkenswert.Aber alleine der Kursanstieg heute von 5% überzeugt mich an der Aktie festzuhalten.  

2054 Postings, 1550 Tage Chaecka2021: Das Jahr der Versicherungen?

 
  
    
1
07.01.21 09:13
Ich halte es für gut möglich, dass 2021 das Jahr der Versicherungen an der Börse wird, vorausgesetzt, man bekommt das Virus in den Griff:
- Vergleichsweise niedrige Kurse
- Hohe Dividenden
- Solides Geschäftsmodell
- Stabile Gewinne

Allianz wird vorne mit dabei sein. Bisher hat sich diese Aktie deutlich besser geschlagen als sein französisches Pendant AXA.
Potenzial traue ich auch der niederländischen Aegon zu.
 

1937 Postings, 16 Tage ElezonnaLöschung

 
  
    
08.01.21 05:45

Moderation
Zeitpunkt: 08.01.21 08:18
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

1166 Postings, 3610 Tage KleinerInvestorSA Artikel

 
  
    
09.01.21 18:23
Hier mal eine guter SA Artikel über die Allianz:

https://seekingalpha.com/article/...nks-for-income-oriented-investors

Fazit des Artikels für die Lesefaulen :)
---
Die Allianz ist ein Qualitätsunternehmen innerhalb des europäischen Finanzsektors mit einem relativ stabilen Finanzprofil und einem guten Rentabilitätsniveau. Die Covid-19-Krise hat zu schwächeren Zahlen geführt, aber das Unternehmen hat immer noch eine gute Eigenkapitalrendite und eine starke Kapitalisierung, was es zu einem interessanten Income Play macht.

Die meisten US-Investoren suchen nach europäischen Banken auf der Suche nach Dividendenrendite, aber die europäische Regulierungsbehörde hat die Dividenden 2020 ausgesetzt und daher kann die Allianz eine gute Alternative innerhalb des europäischen Finanzsektors sein, da sie eine Rendite von fast 5% aufweist und eine Dividendenkürzung oder -aussetzung kurz- bis mittelfristig nicht sehr wahrscheinlich ist.
---  

1608 Postings, 2517 Tage Mister86schon richtig...

 
  
    
09.01.21 22:43
Ich halte die Allianz auch für eine Aktie, die sich dieses Jahr sehr lohnen wird.

Trotzdem werd ich bei ca. 215 Euro erstmal aussteigen. Dann werd ich nen ganz netten Kursgewinn haben, und aus meiner Sicht kann es auf so einem Niveau nicht schaden, erstmal wieder eine Kurs-Abkühlung abzuwarten. Und bis zur Dividendenzahlung ist es noch lange hin.  

1383 Postings, 14 Tage NatalesaLöschung

 
  
    
10.01.21 07:28

Moderation
Zeitpunkt: 10.01.21 11:55
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

1166 Postings, 3610 Tage KleinerInvestorHmm

 
  
    
1
10.01.21 11:12
Ein Ausstieg bei 215 würde mich auch reizen, aber dann müsste die Aktie mindestens unter 190 Eur fallen, damit ich nur wieder die gleiche Menge zurückkaufen kann mit dem netto Gewinn, da die Abgeltungssteuer ja 1/4 davon auffrisst. Ne die ALV bleibt ein buy&hold für mich.  

27 Postings, 468 Tage fbo|229215212Hallo Mr86

 
  
    
10.01.21 16:22

Ich lese Deine Einschätzungen zur Allianz gerne ebenso die von OGFOX. Ich frage mich nur wenn Du bei 215 € übers aussteigen sprichst
wirst Du dann komplett aussteigen oder dann nur anteilig? Ich will darauf hinaus wenn die 215 erreicht sind sagen wir Anfang Februar und
die Aktie kommt nicht zurück auf ca. 190 €  um dann wieder einsteigen zu können verzichtest Du doch evtl auf die Dividende,
Macht Dir das nichts aus und rechnest Du eh nie mit Dividendeneinnahmen? Ich verzichte sehr ungern auf Dividenden solange Sie denn
stabil gezahlt werden wie bei der allianz , da ist mir der Kurs erstmal egal und erfreue mich über die "Buchgewinne" und bei Zeiten kann ich dann
die erhaltenen Dividenden der letzten Jahre wieder re-investieren sollte der Kurs dann mal zurückkommen und ich den Mut habe dann zuzugreifen
und Du hast ja dann auch wieder das Risiko dem Kurs hinterherzuschauen wenn Du Pech hast und der Kurs hält sich dann über 200€

 

27 Postings, 468 Tage fbo|229215212Mr86 / KLEININVSESTOR....

 
  
    
10.01.21 16:26

...ich bin in dieser Hinsicht eher bei Kleininvestor mit der "buy&hold" strategie
Grüße vom kleinSTinvestor (Anlege-amoebe)

 

1608 Postings, 2517 Tage Mister86kommt drauf an...

 
  
    
11.01.21 18:04
kommt halt drauf an.

Quintessenz ist: ob es sich lohnt, zwischenzeitlich auszusteigen um auf tiefere Kurse zu warten und dabei Abgeltungssteuer zahlen zu müssen, hängt vom Einstiegskurs ab, und davon, wie sehr man bereit ist den abgeführten Betrag durch die verbleibende freie Cash-Liquidität des Depots zu ersetzen. Dadurch kann (!) sich auch die Risikostruktur des Depots verschlechtern. Andererseits sollte dies zumindest für den Fall einigermaßen vertretbar sein, dass man nicht alles auf eine Karte gesetzt hat, und nicht eine sehr große Position einer Aktie erworben hat . Oder eben dass man kaum noch Cash hält. Noch dazu kann man ganz einfach beim nächsten Mal einfach ein paar weniger Aktien kaufen, wenn man partout nicht mehr Cash investieren will.

Zuviel gezahlte Abgeltungssteuer bekommt man eh zurück, und selbst wenn man aufgrund der persönlichen Einkommenssituation die gesamte Abgeltungssteuer am Jahresende zurück bekommt, dann ist der Effekt immer noch der gleiche wie bei einer  zwischenzeitlichen sicheren Anlage mit 0 Prozent Zinsen, denn ich bekomme ja ganz sicher genau diesen Betrag am Ende von Finanzamt zurückgezahlt. Besonders im Marktumfeld der letzten Jahre sind in der gleichen Zeit rentablere Anlagen nur mit deutlich erhöhtem Risiko realisierbar.

Auch wenn man mehr als 26,375 Prozent Einkommensteuer und Soli zahlt, dann ist der entgangene Zinsgewinn durch die unterjährige Abgeltungssteuer-Vorauszahlung von der man nix zurück bekommt aus dem gleichen Grund eher gering. Anders sähe es eigentlich nur dann aus, wenn es wieder deutlich höhere Zinsen für sichere Anlagen auf den Kapitalmärkten gäbe.  

1221 Postings, 10 Tage MobiannaLöschung

 
  
    
13.01.21 02:12

Moderation
Zeitpunkt: 13.01.21 07:48
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

1253 Postings, 3133 Tage MindblogAllianz-Anleihe A0GNPZ

 
  
    
2
19.01.21 09:59
Gut, dass ich im letzten Jahr die Allianz-Anleihe A0GNPZ verkauft hatte,
denn nun ist sie von der Allianz gekündigt worden (womit man rechnen musste).
Mit dem frei gewordenen Geld hatte ich damals Allianz-Aktien gekauft,
das zu einem Preis von ca. 168 Euro.
Der Umstieg damals hat sich also gelohnt, die Dividende im Mai wird
in etwa dem Zinsertrag entsprechen, den ich mit der Anleihe erzielt hätte.  

2 Postings, 1 Tag Marco6395Allianz Aktie

 
  
    
20.01.21 11:40
Bin am überlegen, ob ich jetzt neu in Allianz investiere. Der Kurs bei 200? ist Fair. Was meint ihr?  

1608 Postings, 2517 Tage Mister86Neu einsteigen....

 
  
    
20.01.21 13:23
Neu einsteigen würde ich auf diesem Kursniveau nicht mehr. Den 5-7 Prozent Kurszuwachs die du da vielleicht im Frühjahr noch holen kannst steht die Tatsache gegenüber, dass die Aktie seit ihrem letzten Tief schon wieder sehr gut gelaufen ist.

Ich sehe hier noch Potential bis auf ca. 210-215 Euro, aber dann bin ich auch erstmal wieder raus. Gemessen an der Corona-Krise denke ich, dass wir den Bereich der momentanen fairen Bewertung so langsam nach oben hin hinter uns lassen. Bei KGV und Dividendenrendite ist bei der Allianz auf jeden Fall gegenüber den langfristigen Durchschnitten nicht mehr viel Luft nach oben. Das würde sich nur ändern wenn sich auch die Fundamentals ändern, aber darauf sollte man momentan wohl lieber nicht vertrauen.  

76 Postings, 3863 Tage NextBuffetEinstieg bei 200 Euro

 
  
    
1
20.01.21 14:09
Hallo zusammen!

Ich überlegte im März auch zu ca. 150 € nachzulegen. Die Dividendenrendite ist bei der Allianz ja recht gut, vor allem, da die Dividende eigentlich regelmäßig erhöht wird. Als Neuinvest könntest Du ja mit ner kleineren Menge rein und bei Kursrückgängen nachkaufen. So mache ich das in der Regel bei meinen Positionen. Dadurch erhöht sich dann auch nochmal die Dividendenrendite. Zum Zocken auf noch viel höhere (Verkaufs-)Kurse würde ich momentan nicht einsteigen. Das ist halt die Frage deiner Strategie. Ich verfolge seit Jahren strikt buy & hold, am besten zu günstigen Einstiegskursen. Schnäppchen klappen allerdings nicht immer. Die Allianz habe ich, so glaube ich, seit Herbst 2011 im Depot zu einem durchschnittlichen Einstiegskurs von 71,18 €. Hatte bisher noch nie das Verlangen, sie wieder zu verkaufen. :)
Ähnliches ist mir im März mit LyondellBasell gelungen. Aber wie gesagt, ich kaufe um zu halten und die Dividendenzahlungen meines Depots kontinuierlich zu steigern.

"Eine Meinungsumfrage ersetzt nicht das selbständige Denken." W. Buffett  

1253 Postings, 3133 Tage Mindblogjetzt neu einsteigen?

 
  
    
20.01.21 14:11
Da würde ich mich auch zurückhalten.
Die Aktien-Preise sind sehr hoch und beinhalten die Erwartung, dass es
im 2. Halbjahr eine kräftige wirtschaftliche Erholung geben wird.
Wer weiß das schon, ob es wirklich so kommt??  

1608 Postings, 2517 Tage Mister86Zocken...

 
  
    
20.01.21 15:32

Zocken sollte man eh nie. Denn je kürzer der Anlagehorizont, desto wahrscheinlicher werden Verluste. Schaut euch nur das tägliche Elend im Daytrader-Forum an. wink

Wenn man aber wirklich kurz- oder mittelfristig unterwegs ist, dann ist auf Sicht der nächsten zwei drei Monate eher ein Ausstieg als ein Einstieg angesagt. Ich glaube dass wir das Top bei der Allianz noch nicht gesehen haben, aber mehr als ein paar Prozent dürfte sie nicht mehr steigen vor der nächsten Korrektur.

 

2 Postings, 1 Tag Marco6395Langfristig

 
  
    
20.01.21 21:21
Ich würde es als langfristiges Investment sehen. Und die Dividende ist echt Top.  

1 Posting, 213 Tage Gemeiner BärenklauAllianz - Dividende bleibt 2021 wohl unverändert

 
  
    
20.01.21 21:38
Offizieller Vorschlag voraussichtlich am 19.2.2021 zur Bilanzpressekonferenz.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
104 | 105 | 106 | 106  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben