Was haltet ihr von der Bco Santander

Seite 23 von 26
neuester Beitrag: 05.12.22 11:10
eröffnet am: 06.10.03 16:20 von: Spuk Anzahl Beiträge: 643
neuester Beitrag: 05.12.22 11:10 von: Kleine_prinz Leser gesamt: 209905
davon Heute: 257
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 20 | 21 | 22 |
| 24 | 25 | 26 Weiter  

Clubmitglied, 10252 Postings, 3189 Tage Berliner_-8%

 
  
    
7
26.04.22 13:03
bei den guten Zahlen! schon verrückt!  

1161 Postings, 4037 Tage sillyconhabe mich vor einigen tagen hier etwas engagiert.

 
  
    
07.05.22 12:06
spekuliere auf einen turnaround. der langfristchart ist ja gruselig. die divi auch nicht berauschend.
die zinsen werden steigen, das restrukturierungsprogramm greift bereits.
schaun mer mal...  

199 Postings, 1056 Tage stoamDiv

 
  
    
07.05.22 14:59
Wie hoch war den die Dividende?  

1161 Postings, 4037 Tage sillyconAm 28.04. Waren es 0,0515 euronen,

 
  
    
07.05.22 20:57
Santander ist eigentlich kein zuverlässiger divi zahler. Wenns gut läuft gehts auch auf 6-8 %.
Beim aktuellen kurs sind es ca 1,95 %  

364 Postings, 3767 Tage Audioman1,7% weniger Aktien. Was bedeutet es für den Kurs?

 
  
    
28.06.22 19:15
Banco Santander reduces its share capital by 1.7% to cancel the shares acquired in the share buy-back programme carried out between March and May 2022 in the context of the shareholder remuneration applicable to the results of financial year 2021.

The board of directors of Banco Santander has resolved today to implement the Bank's sha re capital reduction through a cancellation of own shares approved at the Bank's ordinary general shareholders' meeting held on 1 April 2022 on second call under item 7 C of the agenda (the "Capital Reduction").

It is hereby stated that, on 28 June 2022, the European Central Bank granted the authorisation required to implement the Capital Reduction in accordance with applicable regulations.

Banco Santander's share capital has been reduced by EUR 143,154,722.50 through the cancellation of 286,309,445  own shares, each with a nominal value of EUR 0.50. The share capital resulting from the Capital Reduction implementation has been set at EUR 8,397,200,792, represented by 16,794,401,584 shares with a nominal value of EUR 0.50 each, all of them of the same class and series.

The purpose of the Capital Reduction is the cancellation of the Bank's own shares, contributing to the remuneration of the Bank's shareholders by increasing the profit per share, a consequence which is inherent to the decrease in the number of shares. The Capital Reduction does not involve the return of contributions, since the Bank is the owner of the cancelled shares, having acquired them within the framework of the share buy-back programme, the beginning and termination of which Banco Santander properly notified to the market through the notice of inside information published on 14 March 2022 with registration number 1360 and the notice of other relevant information published on 6 May 2022 with registration number 16098, respectively.

A reserve for amortised capital has been funded with a charge to the share premium reserve for an amount equal to the nominal value of the cancelled shares (i.e. EUR 143,154,722.50), which may only be used under the same conditions as those required for the reduction of the share capital, in accordance with article 335 c) of the Spanish Companies Law. Consequently, in accordance with article 335 c) of the Spanish Companies Law, the Bank's creditors are not afforded the right of opposition referred to in article 334 of the Spanish Companies Law.

For purposes of the provisions of Section 411 of the Spanish Companies Law and in accordance with Additional Provision One of Law 10/2014 of 26 June on the organisation, supervision and solvency of credit institutions, it is hereby stated for the record that, as the Bank is a credit institution and the other requirements set forth in the aforementioned Additional Provision are met, the consent of the bondholder syndicates for the outstanding debenture and bond issues is not required for the implementation of the reduction.

The announcements of the Capital Reduction will be published in the Official Gazette of the Spanish Commercial Registry and on the Bank's corporate website ( www.santander.com ) in the coming days.

Thereafter, the public deed regarding the corporate resolutions on the Capital Reduction and amendment of the Bank's By-laws will be granted and subsequently registered with the Commercial Registry of Santander. In addition, the delisting of the 286,309,445  cancelled shares from the Spanish and foreign stock exchanges or stock markets on which the Bank's shares are listed, and the cancellation of the book-entry records of the cancelled shares before the competent bodies will both be requested.  

291 Postings, 734 Tage Value87dip

 
  
    
12.07.22 16:47
mitnehmen. Ich habe heute ebenfalls noch einmal banco bpm und intesa nachgelegt.  

364 Postings, 3767 Tage AudiomanKann ein guter Zeitpunkt sein....

 
  
    
1
13.07.22 13:00
mit einer Dividende von 15 C und einem Kurs von 2,4.
Auch wenn die Sondersteuer ca. 4-5% des Reingewinns abzwackt, wäre die Dividende max mit 1 Cent betroffen.
Aus meiner Sicht weiterhin ein klarer Kauf.....  

291 Postings, 734 Tage Value87absolut

 
  
    
13.07.22 21:08
dem kann ich nur zustimmen. Wenn die Geschäftsbanken in den USA morgen erste positive Signale hinsichtlich des Zuwachses im Zinsgeschäft senden, geht hier die Reise los. Beobachte den Kurs schon über ein Jahr, meist lagen wir bei 2,80- 3,20. Q1 2022 waren ja auch schon starke Zahlen, Substanz ist da und die setzt sich schon seit je her an der Börse durch..  

291 Postings, 734 Tage Value87@audiomann

 
  
    
13.07.22 21:09
banco bpm und intesa sind noch bessere top Picks..schau dir die Mal an, da haben wir auch historische Kurse...  

364 Postings, 3767 Tage AudiomanDanke.

 
  
    
22.07.22 12:39
@Value87, Danke für den Tipp. Habe mich von einem Teil meiner TelefonicaO2 getrennt und bin bei Intesa rein.
Die Dividendenaussichten als auch die Kursfantasie sind hier klar gegeben.  

291 Postings, 734 Tage Value87das freut mich

 
  
    
22.07.22 22:01
ich bin sogar der Meinung das bpm noch mehr Fantasie bietet. ich rechne hier in den nächsten 12 Monaten mit tollen Kursüberraschungen, die Credit Agricole könnte dabei eine Rolle spielen, sofern sie ihren Anteil weiter aufstockt.  

364 Postings, 3767 Tage Audiomanbpm?

 
  
    
25.07.22 08:56
@Value87, Du meinst die  IT0005218380?
 

291 Postings, 734 Tage Value87yes

 
  
    
25.07.22 22:26

291 Postings, 734 Tage Value87börse ist krank

 
  
    
28.07.22 09:40
klar es wird nur Zukunft gehandelt aber die Ergebnisse sprechen für sich.  

364 Postings, 3767 Tage Audiomanbin da fast bei dir

 
  
    
28.07.22 10:45
Gestern die Deutsche Bank mit einem wesentlich besserem Ergebnis als von den "Analysten" vorhergesagt. Und was passiert?
Wird zeitweise verprügelt und um 4% niedriger gehandelt.
Heute Santander, legt eine Punktlandung hin. da mehr Risikovorsoge betrieben wird, erfolgt eine Bestrafung....
Kaufkurse? Eigenlich schon, jetzt bräuchte man nur noch einen Gelddrucker.....
 

6048 Postings, 4974 Tage Kleine_prinzSantander Ziel von 13 % Rentabilität...

 
  
    
28.07.22 11:12

Santander verdient 4.894 Millionen, 33 % mehr, begünstigt durch niedrigere Restrukturierungskosten


Die Bank bekräftigt ihre 40-prozentige „Ausschüttung“ über Dividenden und Aktienrückkäufe sowie das Ziel von 13 % Rentabilität


https://www-eleconomista-es.translate.goog/...l=de&_x_tr_pto=wapp

 

6048 Postings, 4974 Tage Kleine_prinzGute aussichten..Gewinn nach geografischen Gebiete

 
  
    
28.07.22 11:27

Nach geografischen Gebieten trug Europa 1.839 Millionen (+38 %) zum ordentlichen Gewinn bei , Südamerika 1.946 Millionen (+7 %) und Nordamerika 1.578 Millionen (-10 %). Die Digital Consumer Bank wiederum steigerte den Gewinn um 16 % und platzierte ihn bei 572 Millionen. In einer Analyse nach Ländern verdiente Spanien 652 Millionen, 68 % mehr, teilweise dank einer Reduzierung der Kreditrisikovorsorge um 11 % und niedrigerer Kosten, wobei notleidende Kredite 3,83 % ausmachten. Im Vereinigten Königreich erhöhte sich der Nutzen um 6 % und belief sich auf 736 Millionen; während sie in Mexiko 546 Millionen (+32 %) und in Brasilien 1.365 Millionen (-1 %) einbrachte. 

Hinsichtlich der Bilanzqualität lag die Ausfallquote bei 3,05 %, was einem Rückgang um 17 Basispunkte entspricht; verbesserte die CET1-Quote für Spitzenkapital bei voller Belastung um 18 Basispunkte auf 12,05 %, im Einklang mit dem Ziel, sie über 12 % zu halten.

https://www-eleconomista-es.translate.goog/...l=de&_x_tr_pto=wapp

 

291 Postings, 734 Tage Value87@audioman

 
  
    
01.08.22 12:04
auch sehr interessant ist die mapfre aus Spanien, 10 Dividende und auf einem historischen tief, H1 Zahlen überragend und Rating A. kaufen und liegenlassen  

1161 Postings, 4037 Tage sillyconAlso diese nachrichten kann sich ariva

 
  
    
03.08.22 21:14
Sparen, ohne fundamentale news einfach schreibe  dass der kurs gestiegen ist. den kursanstieg sieht ja wohl jeder selbst.
 

9025 Postings, 4958 Tage kbvlerkleine Prinz

 
  
    
07.08.22 00:31
bin selbst investiert

hier in D meinen viele das ist eine spanisch europäische Bank.....das wie Telefonica SA viel Gewinn aus SÜdamerika daher kommt....wissen die wenigsten

Die rentabilität ist gut aber in meinen AUgen ein kleiner Abschalg

Durch RÜckkaufsprogramm kommt die auch dann zu Stande


MAg die meisten ARPs nicht...meist ein Ankerinvestor verlangt das vom VOrstand um den AKtienkurs nach oben zu treiben.

Dies ist bei Santander nicht der Fall!

Hier geht es darum beim ARP einen Gewinn zu machen!

Verstehen viele nicht


Ganz einfach....Wenn FIrma a ihre eigenen Aktien für 10 Euro am Markt zurück kauft und das Eigenkapital ro AKtie ist 11 euro

hast du bilanziell 1 Euro "gewinn"

macht ja SInn  

1161 Postings, 4037 Tage sillyconKbvler... So ist das leider nicht.

 
  
    
08.08.22 19:07
Das wäre ja eine super massnahme um die bilanzen einiger leichen aufzuhübschen.
Bilanzieren musst du immer den zeitwert.  

9025 Postings, 4958 Tage kbvlerSillycon doch

 
  
    
08.08.22 20:26
und du hast auch Recht mit deiner AUssage danach mit dem Zeitwert

Ich hatte auch so bewusst  "Gewinn" geschrieben.

Wenn Santander für 2,40 im Quartal nun eine AKtie kauft....und am 30.09.22 ist der Aktienkurs auch 2,40

hast du keinen Bewerutngsverlust oder Gewinn aus dem Kauf wie wir AKtionäre

aber das EK erhöht sich bei Santander dann trotzdem




 

9025 Postings, 4958 Tage kbvlerNachtrag

 
  
    
08.08.22 20:40
habe noch mal nachgeschaut......aber kurz........so sicher ist das nicht mit deinem Zeitwert

"Bei einem Aktienrückkauf kauft ein Unternehmen seine eigenen Aktien und verringert so die Anzahl der umlaufenden Stücke. Die zurückgekauften Aktien verbleiben in der Regel nicht im Vermögen, sondern werden gegen Eigenkapital gebucht, also "vernichtet"."

1. es gibt zig Buchaltungregeln, auch abweichende und jetzt nachschauen bei Santander nach welchen IFRS die buchen......sorry ist mir uviel eitaufwand

2. Siehe oben.......AG können aber auch eigene Aktien halten und werden nciht "vernichtet" zum Beispiel wenn eine Fusion mit Kreubeteiligung wie Renault Nissan kommt auch Teva hat alllergan damals mit 10% Teva aktien gekauft.......ergo muss es auch die Möglichkeit geben eigenen AKtien im "Bestand" zu haben "vernichtet" ist für mich eingezogen  

48 Postings, 673 Tage BrösiDividendenzukunft

 
  
    
09.08.22 17:16
Kann schon jemand etwas in der Glaskugel erkennen?  

9025 Postings, 4958 Tage kbvlerBrösi

 
  
    
09.08.22 19:41
meine ist milchig und deine?  

Seite: Zurück 1 | ... | 20 | 21 | 22 |
| 24 | 25 | 26 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben