UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

K+S

Seite 9 von 723
neuester Beitrag: 04.12.19 13:51
eröffnet am: 04.03.14 18:32 von: Doc2 Anzahl Beiträge: 18058
neuester Beitrag: 04.12.19 13:51 von: bayern88 Leser gesamt: 3200420
davon Heute: 39
bewertet mit 50 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 723  Weiter  

2915 Postings, 2479 Tage neuhofen999GTR

 
  
    
07.03.14 16:05
also, wenn so etwas kommt, werde ich zwar kein Erdgas mehr haben,
muss ich wieder Brennmaterial ordern für den feststoffkessel
aber für K+S ist jede Sanktion gegen russland positiv  

15483 Postings, 4103 Tage BiJiDie Aktie hält sich

 
  
    
07.03.14 16:07
trotz geringen Kursverlustes verhältnismäßig gut!
Dax lässt sich erschüttern, in USA ists "grün"!  

718 Postings, 2506 Tage GTR750Nas

 
  
    
07.03.14 16:09
ist im Minus, dow gering im pos...Noch?
für mich ist das ganze gar nicht stabil.  

718 Postings, 2506 Tage GTR750Ich weiß

 
  
    
2
07.03.14 16:12
auch nicht , wie ich die Nachricht bezüglich der Refinanzierung von Uralkali von 500 Mio $ einordnen soll. Jedoch kann es kein Problem sein notfalls auf die Onexim bzw Uralchem Mitglieder zurückzugreifen, falls überhaupt notwendig.  

2915 Postings, 2479 Tage neuhofen999BiJi

 
  
    
1
07.03.14 16:16
Angst vor steigenden Zinsen, nach den arbeitsmarkt-daten
kurioserweise , wie immer , erst dow in andere Richtung.

Na, mal gespannt , ob die Rohstoff-Werte nicht doch diesmal auch
rettender Hafen sein können,  

718 Postings, 2506 Tage GTR750Geht man

 
  
    
3
07.03.14 16:19
davon aus , dass bei weiterer Dauer der Krise die Weizenpreise steigen, dann ist man davon angetan, zu denken, dass das K+S bzw den düngemittelherstellern zu gute kommt oder einfacher ausgedrückt steigt der weizenpreis steigt der kalipreis.
 

2915 Postings, 2479 Tage neuhofen999mhhh

 
  
    
1
07.03.14 16:21
wenn ich mir den dow so ansehe, könnte man meinen, alles ist in Lauerstellung
bis sich ein Guru meldet, wohin jetzt nach den Daten die richtung
geht  

718 Postings, 2506 Tage GTR750dow

 
  
    
1
07.03.14 17:02
geht in die Knie Jungs und Mädels  

15483 Postings, 4103 Tage BiJiNaja

 
  
    
07.03.14 17:09
in die Knie halte ich (vorerst) für übertrieben....  

63 Postings, 2483 Tage mercedesdaimlerEin Mercedes gibts nur einmal

 
  
    
07.03.14 17:23
Gibt es hier für MICH ja MICH ! eine Daseinsberechtigung?!? Ich meine ich fühle mich STOP Korrektur MICH ! wie ein Bub?.dem man seine Schaufel geklaut hat?..ich meine so gelbe Karte und schwarzer Stern und so??imho ;-)??ich will mal die wahrhaft treuen Worte des Clanführers titulieren "Weiterhin ist es hier nicht total streng.? ;-) das riecht nach guter Argumentation ?.wie immer ein typisches mercedesposting gelle ?!? ;-) IMHO    

212 Postings, 5850 Tage MastDafür,

 
  
    
07.03.14 17:58
dass heute politische Börse angesagt war, hat sie sich doch recht gut gehalten (knapp unter 25 geschlossen). Könnte am Montag wieder eine Gegenbewegung kommen.  

15483 Postings, 4103 Tage BiJiDas ist korrekt!

 
  
    
4
07.03.14 18:03
wie erwartet gab es heute einen leichten Rückgang, allerdings ist dieser schon fast lächerlich!
Stärkster Wert im Dax, falls ich jetzt nicht irre!
Ich würde da schon kaum von Gegenbewegung sprechen!
Aus meiner Sicht, gemessen am Gesamtmarkt, ein ganz starker Auftritt!  

5805 Postings, 3438 Tage thairatTD Economics: Cautious Optimism for Potash

 
  
    
07.03.14 18:10
TD Economics: Cautious Optimism for Potash Amidst Uncertainty

It might be awhile before the market sees a potash industry recovery. However, according to a special report from TD Economics, the road to recovery exists somewhere amidst the haze of uncertainty...

http://potashinvestingnews.com/...-market-price-supply-demand-td.html  

3500 Postings, 2640 Tage Doc2thairat

 
  
    
1
07.03.14 18:27
Was diese TD nur immer mit ihrer Vorsicht hat :). Gestern ein Bericht, heute einer. Alles kostenlos. Große Nächstenliebe. Das lobe ich mir :).

Mir ist es ja egal, aber die kostenlosen Berichte sind nett zum lesen, aber mit Vorsicht zu genießen. Aber es spricht sicherlich nichts dagegen, die Sache zur Kenntnis zu nehmen.  

9052 Postings, 3494 Tage noogmanBHP Billiton working with aboriginal community in

 
  
    
07.03.14 18:52
http://www.mysask.com/portal/site/main/...Tok=com.vignette.cachetoken

BHP Billiton working with aboriginal community in potash mine development
The Canadian Press Thu, 6 Mar 2014 20:19:00 CST

SASKATOON - An Australian mining company is focusing on creating stronger business ties with the aboriginal community in Saskatchewan.

Alex Archila, asset president for BHP Billiton (NYSE:BHP), delivered a keynote speech at the First Nations University of Canada this week.

The company is building the Jansen potash mine about 140 kilometres east of Saskatoon and recently signed an opportunities agreement for First Nation participation in the project.

That agreement encompasses several things including education, coaching and working with suppliers and contractors.

Archila says aboriginals are "disproportionally unrepresented" and so will be given preferential treatment when it comes to hiring at the mine.

Archila noted that although BHP Billiton is in Saskatchewan to make money, they can't make that money without being sustainable.

"You have to be part of the community needs and work with them in addressing those needs."

BHP Billiton is still in the early stage of the Jansen project, with 150 aboriginal employees out of 500 workers right now.

Archila expects that to grow to as many as 2,500 employees but wouldn't speculate on how many of those would be aboriginal.

"Hopefully by working today with the aboriginal community we'll build that capacity," he said.

The mining company plans to stay in Saskatchewan for the next 100 years according to Archila, who hopes to leave a big legacy.

"We will leave economic development, we'll leave royalties, we'll leave taxes, we'll leave education in the areas that we've worked."  

97 Postings, 2458 Tage Olli GarchErster Beitrag, Auswirkungen von Sanktionen

 
  
    
07.03.14 21:04
Hallo zusammen, habe schon im alten Thread "70 Euro..." seit dem Sturz unter 25 Euro mitgelesen. Bin seit damals investiert, mit EK bzw. Break even jetzt unter 22, und bin weiterhin recht zuversichtlich.
Mögliche Sanktionen der EU / USA und eventuelle Gegensanktionen durch Russland können ja eigentlich im Gegensatz zu den meisten anderen AGs für K+S nur positiv wirken. K+S hat ja nun wirklich noch nie was nach Russland verkauft, sondern mussten sich eher immer Sorgen machen über mögliche Billigimporte von dort bzw. von Uralkali. Das erklärt ja gerade die relative Stärke von K+S im DAX.
Dazu kommt die jederzeit (!) mögliche erneute Zusammenarbeit von Belaruskali und Uralkali. Die rechtliche Voraussetzung dafür ist ja gegeben durch die Abtrennung von Belaruskali aus dem weißrussischen Staatskonzern (da hatte einer noch im alten thread den link dazu geliefert, Dank dafür!).
Kann eigentlich bis zu den Zahlen am 13.03. nur aufwärts gehen, und auch danach noch etwas. Bis zum Options-Verfallstermin am 21.03. könnte es dann aber wieder etwas zurückkommen (grobe Richtungspeilung meinerseits).  

591 Postings, 2461 Tage Jens Jensen 2K+S wird wohl am 24.3.2014 aufgenommen

 
  
    
07.03.14 22:34

1976 Postings, 3673 Tage Geko2010Drittgrößte Atom macht: Ukraine

 
  
    
08.03.14 00:15
Gab ihre Waffen ab. Dafür sollte USA GB und Russland ihr Territorium schützen und respektieren.


en.m.wikipedia.org/wiki/Nuclear_weapons_and_Ukraine  

9052 Postings, 3494 Tage noogmanGuten Morgen

 
  
    
1
08.03.14 07:30
http://www.wsj.de/article/...24052702304554004579424971607467400.html

Freitag, 7. März 2014, 21:19 Uhr
Warum die Krimkrise die Rohstoffpreise ausschlagen lässt

Seit dem russischen Einmarsch in der Ukraine stehen die Preise für Öl, Gold und Weizen im Fokus der Anleger. Aber auch für andere Rohstoffe dürfte der Konflikt Folgen haben – etwas für Palladium oder Kali.

Auszug:

Kali, eine chemische Verbindung, die vor allem in Düngemitteln zum Einsatz kommt, gehört zu den Rohstoffen, die bisher nicht in den Blickpunkt gerückt sind – obwohl Russland einiges von wenigen Ländern ist, das Kali produziert.

Eine mögliche Angebotsknappheit sei "eine große Sorge, da fehlende Düngemittel das Wachstum des Ernteausstoßes begrenzt, das nötig ist, um die Nachfrage zu bedienen", sagt Sica.

Natürlich gibt es einige nicht-russische Kaliproduzenten, die davon profitieren könnten, falls Handelsbeschränkungen die russischen Kaliexporte bremsen würden. Die nordamerikanischen Unternehmen Potash Corp. of Saskatchewan, Mosaic und Intrepid Potash IPI +0,12% gehören ebenso dazu wie der deutsche Dax-Wert K+S.  

9052 Postings, 3494 Tage noogmanTragödie von Bischofferode

 
  
    
08.03.14 07:34
http://www.thueringer-allgemeine.de/startseite/...e-ausgesc-668204271

Tragödie von Bischofferode: Jeglicher Wettbewerb sollte für zehn Jahre ausgeschlossen werden
08.03.2014 - 01:30 Uhr

Artikel 20 des Kalifusionsvertrags ist der einzige Passus, den die Wettbewerbshüter der Kommission Ende 1993 für nichtig erklärt hatten. Sie hielten die Vereinbarung eines Wettbewerbsverbots zugunsten des zu gründenden Gemeinschaftsunternehmens für unvereinbar mit dem freien Markt.

Zum Hintergrund: Der Kalimarkt der frühen 90er-Jahre war durch weltweite Kartelle geprägt, die ihre Märkte gegeneinander abschotteten. Und so versprachen sich die Treuhandanstalt und K+S gegenseitig, keinem anderen Konkurrenten die Chance zu geben, in ihrem Interessentengebiet einen Wettbewerber aufzubauen.

Vom Wettbewerbsverbot ausgenommen war lediglich ein kanadisches Unternehmen. "Der Treuhand ist bekannt, dass K+S an der Potash Company of Canada Ldt. mit 50 Prozent beteiligt ist. Diese Beteiligung und die damit zusammenhängenden Aktivitäten gelten nicht als Verstoß gegen das vorstehend geregelte Wettbewerbsverbot", heißt es. "Potash" durfte also weiter in die abgeschotteten Gebiete liefern. Anderenfalls hätte sich K+S von der florierenden Firma trennen müssen.

Die damalige Entscheidung der EU ließ kaum Luft für Interpretationen. Man genehmige den Vertrag, urteilte die Behörde von Kommissar Karel van Miert. Einschränkend hieß es: "Diese Erklärung erstreckt sich nicht auf das in Artikel 20 des Rahmenvertrages über den Zusammenschluss enthaltene Wettbewerbsverbot.  

1976 Postings, 3673 Tage Geko2010Löschung

 
  
    
1
08.03.14 13:57

Moderation
Zeitpunkt: 09.03.14 21:49
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

4366 Postings, 2852 Tage reitz@noogmann

 
  
    
1
08.03.14 14:02
""""Tragödie von Bischofferode """"""

selten so einen wirren (verwirten) bericht über die Historie von k+s und den kalisektor gelesen.

der Autor hat scheinbar die Anekdoten der Vergangenheit oberflächlich gelesen und
-nichts verstanden!

gruß umbrellagirl  

591 Postings, 2461 Tage Jens Jensen 2Allen Frauen die hier im Thread

 
  
    
2
08.03.14 15:27
posten, aber auch allen Leserinnen die hier nur mal vorbei schauen:

----------------------- Herzlichen Glückwunsch zum Frauentag !-------------------------------

Gruß Jens  

3500 Postings, 2640 Tage Doc2Frauentag `?

 
  
    
1
08.03.14 17:35
Bei mir gibts Valentinstag. Wenn ich jetzt auch noch am Frauentag einfallsreich sein muss, wird das langsam schwierig :)).  

718 Postings, 2506 Tage GTR750doc2

 
  
    
2
08.03.14 19:04
Was soll ich da sagen? Bezogen auf Valentinstag und Frauentag bei 2 Frauen ?????? ;)  

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 723  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben