Heidelberg Pharma AG

Seite 74 von 75
neuester Beitrag: 30.11.21 14:41
eröffnet am: 26.10.17 19:55 von: BICYPAPA Anzahl Beiträge: 1864
neuester Beitrag: 30.11.21 14:41 von: NullPlan520 Leser gesamt: 519019
davon Heute: 265
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 |
| 75 Weiter  

10 Postings, 109 Tage SpacefrogNa dann,

 
  
    
06.10.21 15:52
hoffen wir mal, daß das alles auch so eintrifft !
Mit der Geduld ist das halt immer so 'ne Sache !  

10 Postings, 109 Tage SpacefrogVerschlafen

 
  
    
06.10.21 15:54
Man möchte ja, bei aller Geduld, die eventuellen Warnschüsse nicht überhören !  

4949 Postings, 2784 Tage Guru51space....

 
  
    
06.10.21 16:41
morgen kommt ein bericht.  

3121 Postings, 1980 Tage Mogli3Bericht

 
  
    
2
07.10.21 10:11
Der Quartalsbericht ist sehr gut. Der Kursverfall ist völlig ungerechtfertigt. Die die nicht draus kommen bei Heidelberg Pharma haben einfach kalte Füße bekommen und werden sich bei dem bevorstehenden Anstieg in den Arsch beissen. Wie hier schon einige das Totenglöcklein gehört haben wollen heißt nur dass diese sogenannten Investoren keinen blassen Schimmer vom Biotech-Bereich haben.  

1155 Postings, 2187 Tage St.Martin@ Mogli

 
  
    
07.10.21 10:54
Da gebe ich dir uneingeschränkt Recht !

Dennoch müssen in den nächsten 6 Monaten hohe Einnahmen folgen; sonst haben wir die nächste Kapitalerhöhung vor der Türe.

Und dann wird es noch schwieriger; auch wenn die Aussichten hervorragend sind.

Anleger wollen halt auch Kurssteigerungen sehen; und viele sind wesentlich höher eingestiegen. Selbst unsere Kapitalgeber haben um die 6,-€ je Aktie bezahlt.



 

1909 Postings, 2945 Tage BICYPAPAUpdate HPHA zum 7.10

 
  
    
11
07.10.21 13:30
Analyse Heidelberg Pharma zum 7.10.2021

Es hat doch einige Verzögerungen durch Corona und andere Gründe gegeben. Sehr wahrscheinlich werden wir noch eine weitere Maßnahme benötigen. Ich komm jetzt nach dieser kurzen Zeit nicht mehr umhin, eine neue Prognose und ein neues Kursziel zu erarbeiten. Auch wenn die Kurszieländerungen marginal sind, möchte ich doch eine gewisse Aktualität gewährleisten.
Es werden langsam die Fortschritte bei HDP-102 und HDP-103 sichtbar. Dorthin ist viel von den Maßnahmen gegangen und verleiht der eigenen HPHA Pipeline mehr Sicherheit und eine enorme Breite. Es ist gut jetzt schon für die weitere Entwicklung vorzusorgen und so die Grundsteine zu legen.

Ich habe in meiner letzten Analysen beschrieben, dass alle 6 Teilgebiete bei einer entsprechenden Reife auch eine Bewertung jenseits der Milliardengrenze verdient hätten. Ich versuche für den jetzigen Stand mal eine Einschätzung abzugeben und führe die Punkte noch mal einzeln auf. Nach diesem Modell wird die jetzige erreichte Entwicklungsstufe bewertet.  Der Höchstwert liegt dabei bei voller Ausschöpfung aller Ziele  bei 100 Punkten. Jenseits der Milliardengrenze in den einzelnen Segmenten kann der Punktsatz aber auch höher liegen. Dies wird aber erst tatsächlich eingepreist, wenn dies dann durch die entsprechende Umsätze nachgewiesen wird und man sich nicht mehr im spekulativen Bereich befindet.

1.  30% bei Telix und TLX -250 bei Nierenkrebs
Auf Jahresfrist steht hier Zulassung und Vermarktungsstart an. Bis Rekrutierungsende der  ersten Zentren sind es jetzt nur noch einige Wochen/Monate. Deshalb vergebe ich hier 30 Entwicklungspunkte aufgrund der glänzenden Aussichten und Prognose. Bei erfolgreichem Studienabschluss dürfte hier die Bewertung sprunghaft ansteigen. Coronabedingt einige Verzögerungen. Therapeutische Studien sind gestartet. Sie sind aber zeitmäßig gegenüber der Veröffentlichungen verzögert.

2.   20 % bei Telix mit TLX-250 mit Radionukliden.
Ende Juni 2021 hat Telix den Start einer Phase 1 Studie mit TLX-250 bei Blasenkrebs gemeldet. Es wurde gleich die Ausdehnung auf mehrere weitere mögliche Indikationen angekündigt. Genannt wurden  Eierstockkrebs, Pankreaskrebs, TNBC, Darmkrebs, Lungenkrebs Kopf und Nackenkrebs, Blasenkrebs. Damit erhöht sich der mögliche Umsatz für Telix auf 4-5 Milliarden ?. Die mögliche Umsatzbeteiligung für HPHA nur für die Diagnostik dürfte sich dann etwa um die Milliardengrenze einpendeln.
Bei TNBC läuft schon eine kleine Phase 2 Studie, bei der schon im August die Ergebnisse anliegen sollen.
Man ist also in dem gesamten Projekt nun doch schon sehr weit fortgeschritten. Die Aussichten für Telix und HP sind so gigantisch, dass ich sie kaum in meinem Bewertungschema berücksichtigen kann.
Zusätzlich käme dann die Behandlung mit den Radionukliden, die noch mal in etwa Umsatzbeteiligungen in gleicher Höhe bedeuten können.  Die Milestonezahlungen für Girentuximab werden wohl langsam steigernd ab Ende des nächsten Jahres oder kurz danach beginnen. Doch die Möglichkeiten für Girentuximab sind nach den letzten  Meldungen von Telix gigantisch geworden und gehen wohl über den Milliardenbereich für HPHA hinaus, ohne das HPHA noch einen einzigen Cent investieren müsste. Die Tragweite dieser Meldungen wurde vom Börsenmarkt noch nicht zur Kenntnis genommen. In dem Segment mit den Radionukliden erhöhe ich den Punktwert auf 20 Punkte.
Allgemeines:
Die Entwicklung bei Telix schreitet trotz der Verzögerungen prächtig voran. Man befindet sich jetzt mit mehreren Phase 2 Studien in der Theranostik, Diagnostik und Therapeutik in der Entwicklung.

3.  15% Eigenpipeline HDP101.
In den nächsten Tagen wird die Rekrutierung des ersten Patienten erwartet.
Die Genehmigung zum Studienstart durch die FDA liegt vor. Gleichzeitig wird  dadurch auch die Genehmigung für  Magenta jetzt viel wahrscheinlicher. Erhöhung der Wertigkeit auf 15%. Erste Hinweise auf den Wirkstoff werden wahrscheinlich gegen Mitte nächsten Jahres anliegen.

4. 10% bei Partnerpipeline Takeda und Magenta .
Ich vergebe jetzt zum augenblicklichen Stand 10 Entwicklungspunkte.  Bei Magenta sind wir auch kurz vor Klinikstart. Die Milestonezahlungen nehmen jetzt auch in Höhe zu und der dritte Kandidat von Magenta steht zur Lizensierung an. Der Studienstart wurde angekündigt und auch hier sollen erste Hinweise zum Wirkstoff gegen Mitte nächsten Jahres vorliegen.
Magenta seinerseits hat dieses erste Molekül MGTA-117 ebenfalls an zwei weitere Biotechfirmen auslizensiert, die ebenfalls bald den Start in die klinische Erprobung planen. HPHA würde auch hier durch eine Umsatzbeteiligung und Verkauf von Materialien zur Erprobung profitieren.

Takeda ist noch eine Unbekannte, da hierzu keine neuen Veröffentlichungen vorliegen. Neuere Äußerungen sprechen hier von Aktivitäten, die nicht weiter spezifiziert wurden

5.  5 % TP53 Biomarker.
Hier erst mal eine Punktzahl von  5 %, da es keinen langen Zulassungsprozess gibt und die Regularien einfach schneller ablaufen. Bei entsprechendem Vermarktungsstart auch eine sprunghafte Bewertungsanpassung. Ich setze hier nun die Bewertung auf 10%, da sich ebenfalls in der Indikation Brustkrebs ein riesiges neues Zielgebiet abzeichnet. Bei weiteren größeren Anwendungsgebieten ist hier aber auch eine enorme Steigerung möglich. Bei den Krebserkrankungen zeigen etwa 40-50% je nach Erkrankung dieses TP-53 Merkmal. Weltweit gibt es etwa 18 Millionen neue Krebserkrankungen jährlich. Es bleibt einfach abzuwarten, inwieweit die Behandlung dieser Gruppe auch die erhofften Erfolge zeigt. Die Zielgröße könnte dann auch für die Bewertung enorm ansteigen. Es ist gut möglich, dass der zweite Teil der HDPA Studie schon mit diesem Biomarker separiert wird.

6. 5 % RHB-107 (Mesupron) mit Partner Redhill
Im Februar wurde durch den Partner Redhill die Phase 2/3 Studie gestartet. In der Studie sollen Patienten mit symptomatischem, diagnostisch bestätigtem COVID-19 aufgenommen werden, die keine stationäre Behandlung benötigen. RHB-107 wird 14 Tage lang einmal täglich verabreicht, wobei die Patienten acht Wochen lang ab der ersten Verabreichung nachbeobachtet werden. Die primären Endpunkte werden die Zeit bis zur Genesung von der symptomatischen Erkrankung im Vergleich zum Placebo sowie die Sicherheit und Verträglichkeit von RHB-107 sein. Mehrere sekundäre und exploratorische Endpunkte werden ebenfalls bewertet. Im Erfolgsfall zeichnet sich hier ebenfalls riesige Möglichkeiten ab und ich starte hier mit einer Bewertung von 10%, um diese Chancen für HPHA abzubilden. Dazu kommt noch, dass HPHA für die Entwicklung dieses Projektes kein Geld mehr zu zahlen hat und durch eine bis zu 30% ige Umsatzbeteiligung profitieren würde. Die Studienzentren wurden ausgebaut und das Ende der Rekrutierung und erste Ergebnisse werden wohl in Q3 22 vorliegen

7.  120 Millionen ?  Pauschalbewertung
für das "Brot und Buttergeschäft" mit glänzenden Aussichten, Expertise und vorbildlichen Entwicklungsvorsprung und patentrechtliche Absicherung, die bei großen Erfolgsaussichten noch mal extra eingewertet werden müssen. Dazu zählen dann auch die zusätzlichen Projekte. Bei Bedarf wird die Liste dann oben ergänzend und einzeln aufgeführt.
Dazu zählen dann die folgenden Punkte.

Diese Pauschalbewertung beinhaltet folgende Aspekte.

Etwa zur Zeit  5 Millionen Jahresumsatz an eigenen Produkten
Beteiligung und Pipelineprojekt Nectin-4
Eigene Wirkstoffentwicklung HDP102
Eigene Wirkstoffentwicklung HDP 103
Chancen aus der Brustkrebsveröffentlichung mit der Universität Indiana
Alle Möglichkeiten zu neuen Partnerschaften
Hervorragenden Alleinstellungsmerkmale und Patentabsicherung

Die Wertigkeit von HDP 102 und HDP 103 hat sich durch die Entwicklung stark gesteigert und es ist gut möglich, dass ich sie in extra Gruppen eingliedern werde.

Ich lege die Aktienanzahl zum Dezember 22 mit etwa geschätzt 43 Millionen Stücken fest, da Zahlungen der Lizenznehmer noch nicht in größerer Höhe in 2021 klar ersichtlich sind. Eine Ausnahme dürfte hier Telix sein, die kurz vor Fertigstellung der Phase 3 mit TLX-250 stehen. Auch Magenta käme noch für Zahlungen in Frage. Dievini Hopp finanziert die Studien und ein Gang an die Nasdaq halte ich nach den Ergebnissen von HDP-101 für wahrscheinlich. Neuerdings engagiert sich auch eine US Adresse im größeren Umfang.  Augenblicklicher Besitz von Hopp etwa 75% des Aktienbestandes und zusätzliche Finanzierungszusagen.

Diese Liste sollte man variabel gestalten und bei Bedarf anpassen. Bei positiver Weiterentwicklung kann man die % Zahl langsam erhöhen oder auch nach unten korrigieren, bis die Bewertungsgrenze dann auch tatsächlich erreicht ist.  So lautet mein Kursziel bis Dezember 22 ohne Risikoabschlägen auf das optimale Szenario etwa 850 Millionen ? Börsenbewertung für die einzelnen Segmente von 85 Entwicklungspunkte. Bisherige coronabedingte und andere  Verzögerungen habe ich nun berücksichtigt und habe deswegen mein Jahresziel bis Dezember 2022 ausgeweitet. Es ist gut möglich, dass noch weitere Verzögerungen auftreten und Auswirkung auf die Zeitspanne des Kurszieles haben könnten.
Dazu kämen dann einmalig 120 Millionen ? für das  Stammgeschäft, Patente usw. und weiteren Entwicklungsmöglichkeiten. Ich halte demnach eine Bewertung bis etwa Dezember 22 von 970 Millionen ? für realistisch und angemessen.
Weitere Finanzierungen werden durch eine Erhöhung der Aktienzahl werden auf etwa 43 Millionen Stück berücksichtigt  Das bedeutet für mich eine realistische Bewertung von etwa 22?  für HPHA auf Jahresfrist. Der Kurs beinhaltet demnach eine weitere Maßnahme und die bisherige Verzögerung durch Corona und anderweitige Geschehnisse.
Es ist mein grobes Schema HPHA aufgrund seines Entwicklungsstandes unter Berücksichtigung der zukünftigen Chancen  zu bewerten. In regelmäßigen Abständen kann man den Stand der Entwicklung anhand dieser Liste anpassen und entsprechende Korrekturen vornehmen. Das wäre mein Update zum 7.10.2021
Alles Gute und viel Erfolg  

3121 Postings, 1980 Tage Mogli3Zahlen

 
  
    
4
07.10.21 15:51
Empfehlenswert ist doch das Interview von CEO Jan Schmidt-Brand auf Börsenradio Network anzuhören, dauert 9 Minuten.    

3121 Postings, 1980 Tage Mogli3Kurs

 
  
    
2
07.10.21 16:11
Der Kursrückgang ist völlig irrational. Die beiden Studien haben 3-4 Monate Verzögerung, das ist alles. Hier wird schließlich das giftigste Pilzgift Amanitin in den Körper gespritzt. Da haben die amerikanischen Behörden zusätzliche Vorsicht walten lassen. Magenta liefert die Meilensteinzahlung nicht jetzt sondern eben erst im Januar. That?s it.  

262 Postings, 395 Tage Nicolas95Vorstandsinterview

 
  
    
4
07.10.21 16:21
Heidelberg Pharma: "Schritt von einem reinen Forschungsunternehmen zu einem Entwicklungsunternehmen"

https://www.brn-ag.de/39490-Heidelberg-Pharma-Vorstand-Zahlen-Zukunft  

951 Postings, 3530 Tage FederalReserve@clinicle hold

 
  
    
08.10.21 08:34
Für welches Projekt gab es das clinicle hold von dem Herr Schmidt spricht, und aufgrund welcher Ursache wurde es ausgesprochen?  

20 Postings, 431 Tage TobyvanderFeldEs gab

 
  
    
08.10.21 09:45
kein clinical hold. Es gab nur ein Patienten/Rekrutierungsengpass in der Coronahochphase in US bei einem Zentrum. Deshalb jetzt aktuell der Start von Phase I.  

3121 Postings, 1980 Tage Mogli3Fed

 
  
    
2
08.10.21 09:46
Es ging einzig und allein um den technischen Ablauf wie in der Klinik das Gift Amanitin verabreicht wird. Es geht um den Schutz von Patient und Personal dass da nichts passiert. Dieses ?Closed System? ist jetzt aber angenommen und es kann mit den Patienten los gehen.  

4949 Postings, 2784 Tage Guru51zu den drei vorstehenden beiträgen

 
  
    
1
08.10.21 11:31
aus der meldung von gestern zu den ersten 9 monaten des GJ 2021.
gleich im zweiten absatz sagt dr. jan schmidt-brand, sprecher vorstand, diesbezüglich:
"........  und wir blicken nun dem einschluss des ersten patienten gespannt entgegen. "  

79 Postings, 663 Tage goldfischregen#1836 Clinicle hold

 
  
    
2
08.10.21 12:04
?war auf den Partner Magenta bezogen, nicht auf HDP selbst, wurde aber gelöst?dadurch hat sich Magenta etwas nach hinten verschoben?
VG  

3121 Postings, 1980 Tage Mogli3Gold

 
  
    
08.10.21 15:17
Es gab bei 101 ja auch ein ?hold? allerdings nicht durch die FDA wie bei Magenta sondern durch die Kliniken. Das hat ca 3 Monate gekostet.  

20 Postings, 431 Tage TobyvanderFeldHeidelberg Pharma positiv erwähnt:

 
  
    
2
14.10.21 17:20

3121 Postings, 1980 Tage Mogli3Toby

 
  
    
14.10.21 20:40
Nur der deutsche Anleger merkt das leider noch nicht !!  

700 Postings, 2932 Tage BigBen2013off topic.#1277 Zaptec 11.12.20jetzt Wonderfi Tech

 
  
    
1
15.10.21 09:24

Moin,
natürlich bin ich bei Heidelberg long und longer;) dank BICYPAPA! Verschließe zum Glück meine Augen wie bei Zaptec nicht vor anderen Möglichkeiten # 1277 vom 11.12.20.

Bin gestern in Wonderfi Tech A3C166 eingestiegen, vielleicht ist es etwas für euch?
Mega interessante Aktie im Anfangsstadium ..?!
DeFi Markt wächst rasant, eine App die Alles in Einem mit einfachen und sicheren Funktionen zum Kryptohandel einläd wäre revolutionär?!
Das tägliche Handelsvolumen von Wonderfi an der Heimatbörse in Kanada ist deutlich höher als in Deutschland. Somit ist`s keine Luftbude wie eins ENERGULF RESOURCES und Co? Bin gestern rein..mal schauen?Lg

de.investing.com/equities/wonderfi-technologies

www.coindesk.com/business/2021/10/14/...iggest-crypto-market/

 

79 Postings, 663 Tage goldfischregenMogli

 
  
    
15.10.21 09:29
Das wollen Bryan Garnier ja ändern?dass es eben auch deutsche Investoren/Anleger verstehen?  

48 Postings, 692 Tage DoWaFinanzierung

 
  
    
17.10.21 20:20
Hallo zusammen, bin auch auf die Aktie aufmerksam geworden. Was mich etwas irritiert ist die Aussage: "Die Finanzierungsreichweite des Unternehmens ist auf Basis der
aktualisierten Planung sowie einer bestehenden Finanzierungszusage der Hauptaktionärin dievini
unverändert bis Mitte 2022 gesichert."
Das bedeutet dass die Finanzierung für gesamt 2022 nicht gesichert ist, richtig? Wie ist das zu sehen?

Gruß  

3093 Postings, 4149 Tage nuujSo ist es.

 
  
    
17.10.21 22:31
Nicht unüblich bei den kleinen Biopharm, dass die Reichweiten recht kurz sind. Die Phasen verschlingen viel Geld und man weiss nie, wie sie ausgehen. Das ist ein Teil des Risikos bei derartigen Aktien. HP hat den großen Vorteil das Dievini, eine Beteiligungsfirma von Hopp. Das ist allemal besser, als irgendwelche "Heuschrecken" zur Finanzierung.  

700 Postings, 2932 Tage BigBen2013Im November 4 Konferenzen mehr!

 
  
    
1
18.10.21 10:15
#1844 Dilettant, danke für den schwarzen, das bestätigt mich das du bei WonderFi nicht eingestiegen bist.

#1782 Moin,
für November sind nochmals 4 Konferenzen mehr eingeplant. Bis Ende November 6 Konferenzen, könnte einige Investoren anlocken;) hoffe bis dahin auf die Rekrutierungen der ersten Patienten?Lg

https://heidelberg-pharma.com/de/...r-und-praesentationen/konferenzen  

262 Postings, 395 Tage Nicolas95Nochmal die Meldung

 
  
    
28.10.21 12:58

72 Postings, 1798 Tage JohannesWildHDP als Aktienidee

 
  
    
2
02.11.21 13:53

Hallo,

Unser folgendes Video enthält eine Kurzanalyse zu Heidelberg Pharma (ab Minute 20).

Viel Spaß beim Schauen!

https://www.youtube.com/watch?v=oQxi30ynahw


Gruß,

Johannes  

Seite: Zurück 1 | ... | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 |
| 75 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben