UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

* * SUPER NEWS ZU SOLARWORLD * *

Seite 608 von 611
neuester Beitrag: 24.05.12 10:46
eröffnet am: 13.04.07 19:44 von: Schlaubi Anzahl Beiträge: 15265
neuester Beitrag: 24.05.12 10:46 von: 12Analyse. Leser gesamt: 1978380
davon Heute: 26
bewertet mit 64 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 606 | 607 |
| 609 | 610 | ... | 611  Weiter  

377 Postings, 4528 Tage janst0rDas wird nix mit SW

 
  
    
1
19.09.11 10:01

Der Kurs fällt jetzt seit Sommer 2007 durchweg. Selbst als sich TecDax und Dax 2009 massiv erholt haben, hat SW nur noch gezuckt. Kann schon sein, dass SW nicht pleite geht oder dass sie übernommen wird. Aber solange gehts Richtung Pennystock.

Ich hab mit vor 2 Jahren wirklich viel mit SW, den Zahlen und dem Kurs beschäftig und so im Bereich 12-20 getradet. Auch da haben alle gesagt, dass der Kursn niemals unter 10 fallen wird. Naja, gut dass ich mich damals endgültig verabschiedet hab, anstatt die Dinger über Jahre liegenzulassen.

Ich würde zurzeit mein Geld wenn überhaupt nur in die dividendenstarke Bluechips stecken. SW ist höchstens noch eine Wette auf eine Übernahme gut, und warum genau sollte der Übernahmekurs dann so hoch (bei 10 oder so) liegen, wie hier ab und zu vermutet wird?

 

3321 Postings, 3803 Tage TrendsellerSW

 
  
    
19.09.11 10:08

86 Postings, 3266 Tage Dr GonzoRuhig Blut

 
  
    
19.09.11 10:42

Ob durch eine Übernahme, Neuwahlen oder Reaktorvorfälle - SW wird schon wieder steigen...

 

92 Postings, 3247 Tage GoldmanSucksdie werden aber Rundgemacht!

 
  
    
19.09.11 11:33
da halten sich andere EE-Aktien wie Nordex oder q-Cells viel viel besser!  

92 Postings, 3247 Tage GoldmanSucksZiemlich übel für SW

 
  
    
19.09.11 11:38

TecDax -1,9%

Centrotherm -1,4%

Nordex -1,4%

Q-Cells - 3,4%

SMA -4,7%

Solarworld -7,2%

 

Ist da was im Argen oder warum weichen die so stark nach unten ab?

 

2807 Postings, 3410 Tage PrivatanlegerDas geht doch nicht mehr mit rechten Dingen zu...

 
  
    
5
19.09.11 11:42
... ich behaupte, wir stehen kurz vor dem Platzen einer "Bombe" (Siemens?)- nochmal ordentlich den Preis drücken und dann richtig billig zuschlagen.

VG
Privatanleger  

92 Postings, 3247 Tage GoldmanSucks-8% jetzt sogar

 
  
    
1
19.09.11 11:43
da lob ich mir aber die relative Stärke von Nordex oder Centhrotherm!  

86 Postings, 3266 Tage Dr Gonzo

 
  
    
19.09.11 11:48

Die Neutral-Einstufung war ja schon am Freitag bekannt. SW reagiert immer unangemessen stark auf Branchennews (aktuell auf die SMA-Abstufung) - ist halt die mit Abstand bekannteste Solaraktie. Aber die Ausschläge finden ebenso extrem in die andere Richtung statt, wie bspw. nach Fukushima. Deswegen gehe ich auch davon aus, dass SW am lohnendsten ist, wenn es bspw. zu Neuwahlen kommt...

Sobald der Begriff Solar in positivem Zusammenhang in den Medien auftaucht, ist SW nunmal das Unternehmen, dass allen sofort in den Sinn kommt, wenn sie schnell am Boom teilhaben möchten. Nach den ersten Meldungen zum Zwischenfall in Frankreich ist SW von allen EE-Aktien prompt am deutlichsten hochgeschossen... auch wenn es nur ein Strohfeuer war, doch die Chancen sind hier gigantisch.

Die Talfahrt muss man halt einfach aussitzen, früher oder später wird Solar wieder in aller Munde sein und SW wird bis dahin sicher nicht vom Markt verschwinden.

 

190 Postings, 3295 Tage sonusfabersturz? sieht anders aus

 
  
    
19.09.11 11:51
das hier ist ein Absturz............  

92 Postings, 3247 Tage GoldmanSucksdie Trendwende kann auch erst bei

 
  
    
19.09.11 11:56
Kursen von 1-2 Euro einsetzen, wer weiß das schon?  

15765 Postings, 4339 Tage ulm000Hier werden gerade total miese Q3-Zahlen

 
  
    
9
19.09.11 12:15
eingepreist. Solarworld ist seit der Bekanntgabe Mitte August, dass aus heiterem Himmel das 250 MW große kalifornische Camarillo-Werk geschlossen wird und der Beichte vom Asbeck, dass Juli und August schlecht gelaufen sind, um 40% gecrasht (von 7 auf 4,15 ?).

Wenn man jetzt mal noch den Verkauf des Korea-Werkes heranzieht mit den doch sehr fadenscheinigen Begründungen vom lieben Herr Asbeck, dann ist das hier schon irgendwie nachzuvollziehen, dass Solarworld so absürzt.

1. Die Premiumstrategie von Solarworld hat in Asien nicht funktioniert. Sieht man an den Umsatzzahlen von Solarworld in Asien sehr gut und auch am Verkuaf des Korea Werkes. Jetzt kommen natürlich größere Zweifel auf, ob Solarworld in den USA ihre Premiumstrategie durchziehen kann. Kann Solarworld ihre Premiumstrategie nur in Europa halten, dann wird die mittelfristige Zukunft von Solarworld sehr schwierig werden. Zudem liest und hört man von Solarworld gar nichts mehr über technologische  Neuigkeiten, statdessen lenkt der Asbeck wieder ab wie z.B. mit dem Lithium-Abbau in Deutschland. Wie er das Bezahken möchte, das beantwortet der Asbeck natürlich nicht.

2. Da es bei Solarworld ganz offensichtlich nicht gerade rund läuft kommt zwangsläufig  die recht hohe Nettoverschuldung in den Fokus, die ja hier so gerne immer wieder unter den Tisch gekehrt wird. Jedoch ist es doch so, dass Solarworld durch die hohe  Nettoverschuldung von 770 Mio. ? schon deutlich begrenzt ist bei neuen Investitionen.

Das alles kann sich durchaus in Wohlwollen auflösen, dann wirds hier wieder schön hochgehen, aber es kann sich nicht in Wohlwollen auflösen, dann geht es weiter runter, denn alle Scheußlichkeiten sind in der Solarworld-Aktie meiner Meinung nach noch nicht eingepreist.

Ein Kurstalfahrt einfach aussitzen finde ich persönlich für einen totalen Quatsch. Gerade Solarworld ist ein sehr gutes Beispiel dafür wie wichtig es ist an der Börse mit Stopp Loss zu arbeiten.  

92 Postings, 3247 Tage GoldmanSucksmitterweile sind auch yingli und Suntech

 
  
    
19.09.11 12:19
Premiumanbieter oder etwa nicht?  

2272 Postings, 3867 Tage MoeMeisterMahlzeit Ulm!

 
  
    
3
19.09.11 12:20
Ich habe grad ein Deja Vu!  

6692 Postings, 4236 Tage butzerleZu den Schulden

 
  
    
1
19.09.11 12:30
Interessant ist auch die Entwicklung der Anleihe

XS0641270045

Von der Rendite ist Solarworld damit nicht mehr so weit von der ähnlich lang laufenden Portugal-Anleihe PTOTE6OE0006 entfernt.

Der Markt preist hier also durchaus ein mögliches Insolvenz-Szenario in die Kurse ein.  

2272 Postings, 3867 Tage MoeMeister@butzerle

 
  
    
1
19.09.11 13:51
Also lt. Finanzvorstand Koecke ist Solarworld bis Ende 2017 durchfinanziert.
Mal sehen, wer bis dahin von den Solaris noch da ist.
Der Markt wird neu aufgeteilt werden und ich bin echt gespannt, wie Solarworld das Jahr 2012 performen wird, bevor dann die Investitionen 2010 und 2011 (Qatar, RGS, Recycling) greifen werden.

Dein Insolvenz-Gebashe wäre dann doch eher bei Q-Cells, Conergy und Solon anzuwenden, als für Solarworld.

Nicht desto trotz bleibt die Lage prekär und ich hoffe, dass die schwachen nicht unnötig lange am Leben gehalten werden.  

15765 Postings, 4339 Tage ulm000Solarworld bis Ende 2017 durchfinanziert

 
  
    
19.09.11 14:17
MoeMeister kannst du mir das mal genauer erklären wie der Koecke das meinte. Was ist denn wenn Solarworld Verluste schreibt ?? Mit welchen Gewinnen bzw. Cash Flows hat denn Koecke gerechnet, dass Solarworld bis 2017 durchfinanziert ist. Das wäre wichtig zu wissen und nicht so eine lapidare Aussage "also lt. Finanzvorstand Koecke ist Solarworld bis Ende 2017 durchfinanziert". Die sagt im Prinzip nichts aus. Ich will weiß Gott nicht hier über Insolvenz schreiben, aber man sollte hier nicht immer die doch recht hohe Nettoverschuldung von 770 Mio. ? ignorieren.

Was mir bei Solarworld auch schon länger auffällt sind Meldungen über Modulneuheiten. Wenn man denn Premiumanbierter sein will, dann müssen auch die Produkte dafür da sein, aber wenn man mal ganz ehrlich ist, sticht Solarworld aus der Masse der großen Solaris mit ihren Modulen qualitativ nicht mehr heraus. Das war vor zwei Jahren noch anders. Auch so eine Sache die man durchaus kritisch betrachten kann, vielleicht auch muss.  

28 Postings, 3391 Tage myviewssw

 
  
    
19.09.11 15:08
ulm000: Hier werden gerade total miese Q3-Zahlen:

ich denke da hast du die sache ganz gut auf den punkt gebracht.
das mit der sl strategie fahre ich seit diesem jahr auch. leider war mein einstieg ende 2009.

ich setze aber bei sw auf einen trading sb. das ist in diesen zeiten eine gute methode wenn man günstig an aktien kommen will und der markt so volatil ist.  

28 Postings, 3391 Tage myviewsAlso lt. Finanzvorstand Koecke ist Solarworld bis

 
  
    
19.09.11 15:10
moe: hast du dazu eine quelle? das würde meine bewertung der aktuellen lage doch etwas ändern...  

2415 Postings, 3733 Tage Anti ZockerAktienrückkaufprogramm Starten

 
  
    
19.09.11 15:13

Das wäre doch mal eine Bestätigung, dass Solarworld an sich selbst glaubt.

Aber wenn man gar nichts unternimmt und den Kurs so verfallen lässt, dann ist Solarworld nicht mehr zu helfen.

Bald geht es unter 4 €. Aber aktuell spinnen eh Alle! Momentan wird alles verkauft egal ob Autowerte oder Versicherungen usw....

Was machen die Leute mit ihrem ganzen Geld, außer Gold kaufen? Sparbuch mit 0,5 % Verzinsung. Super!!!!!!

In Deutschland kennt man das Wort Risiko gar nicht, ansonsten würden jetzt alle Aktien kaufen. Mein Gott spinnen denn Alle?

 

15765 Postings, 4339 Tage ulm000Naja myviews

 
  
    
2
19.09.11 15:18
dass es bei Solarworld bis zu 4 ? runter eghet oder vielleicht noch weiter, das hätte ich nach den guten Q2-Zahlen auch nicht gedacht. Jedoch war die plötzliche Schließung des Camarillos-Werkes Mitte August alles andere als vertrauensfördernd. Zumal ja der Asbeck diese Werksschließung nie erwähnt hat. Auch nicht bei der Bekanntgabe der Q2-Zahlen, die ja nur zweo Wochen vorher waren.  

6692 Postings, 4236 Tage butzerleMoeMeister

 
  
    
19.09.11 15:25
... das ist kein Gebashe. Das ist schlicht der Markt.

Wenn die Rendite einer Portugal-Anleihe nur noch geringfügig über derjenigen von Solarworld steht, dann ist das nun mal Fakt.

Die Kurse mache schließlich nicht ich.....  

99263 Postings, 7453 Tage Katjuscha@AntiZocker, Aktien ja, aber wieso gerade

 
  
    
19.09.11 15:42
Solarwerte?

Man darf sich hier ja auch nichts vormachen. Es fallen eben nicht alle Aktien, sondern die besonders bedrohten Werte, und dazu gehören halt neben den Solarwerten die Finanzaktien oder Werte aus besonders zyklische Branchen (Autos etc.).
Gibt aber auch viele Aktien, die seit Anfang August nicht mehr fallen, teilweise schon wieder in die Nähe ihrer Verlaufshoch gehen.  

2272 Postings, 3867 Tage MoeMeister@Ulm000, @myviews

 
  
    
19.09.11 15:53
@Ulm00
Die "lapidare" Aussage "Bis 2017 durchfinanziert" stammt von einem Interview mit Koecke aus dem Börsenraido-Network- AG.
http://www.brn-ag.de/more.php?person=2248

@Ulm000
Du weisst genau, dass ich nicht genauer erklären kann was er damit meint und dass diese Aussage nicht von mir ist. Also was sollen die Spielchen?.


@myviews
Müsste eines von den Interviews sein, in welchem Koecke das sagt. Weiss aber nicht mehr welches.  

86 Postings, 3266 Tage Dr GonzoSchlussauktion

 
  
    
19.09.11 15:54

Am Ende des Tages wird vermutlich wieder jemand ein großen Batzen billig abgreifen, genau so wie in den letzten Tagen. Wenn es so kommt, komme ich mir langsam ein wenig verarscht vor, mal sehen...

Aber dann drehen wir den Spieß halt mal um und kaufen im Verlauf des Tages zu Tiefstwerten ein, um bei Börsenschluss abzusahnen!

 

10342 Postings, 4347 Tage kalleariBundeswehrhilfe für Solarfirmen wie China ?

 
  
    
1
19.09.11 16:11
aus shareribs.com

Solartitel weiter sehr schwach

Aber nicht nur die Goldproduzenten und Explorer gehören zu den Verlierern, trotz der eigentlich guten Aussichten. Auch die Solartitel liegen weiterhin unter Abgabedruck, die Branche steht nicht im Fokus der Investoren und es sieht derzeit nicht danach aus, als ob ein Boden gefunden wäre. Zwar wurde in den vergangenen Wochen immer wieder das stärkere zweite Halbjahr 2011 zur Beruhigung der Investoren herangezogen. Die Pleite von gleich drei Solarfirmen in den USA allein im August hat jedoch für weitere Unruhe gesorgt. Dabei war bereits vor der Kreditvergabe zu Gunsten von Solyndra, die mehr als 500 Mio. USD Staatskredite erhalten haben, klar, dass das Unternehmen im September 2011 pleite sein würde. Solyndra hatte Panels mit Kosten von 6 USD/Watt hergestellt. Verkauft wurden diese dann zu 3 USD/Watt. Dieses Geschäftsmodell war zum Scheitern verurteilt. Anhand von Solyndra wird der Wettbewerbsvorteil der chinesischen Solarfirmen deutlich. Diese können ihre Panels und Module zu einem Preis von rund einem US Dollar je Watt herstellen, während der weltweite Schnitt bei knapp zwei USD/Watt liegt. Und sie

senken die Preise weiter. Ein weiterer Wettbewerbsvorteil für die chinesischen Hersteller ist die jetzt in China eingeführte Einspeisevergütung. Derzeit machen die meisten chinesischen Firmen rund 95 Prozent ihrer Umsätze im Export. Dies dürfte sich nun ändern. Berichten zufolge wurden kurz nach Inkrafttreten der Einspeisevergütung im August in der westchinesischen Qinghai Provinz neue Projekte gestartet, die nur mithilfe von Soldaten realisiert werden können, da nicht genügend Arbeiter verfügbar waren. Dabei ist der chinesische Markt für die heimischen Produzenten bisher wenig interessant gewesen. Während 2010 Paneele und Module mit einer Kapazität von 10 GW produziert wurden, betrugen die Gesamtinstallationen innerhalb Chinas nicht einmal 1 GW. Ein Problem, welches sich für die chinesischen Solarproduzenten als gravierend herausstellen könnte, ist der mangelnde Netzausbau. Bereits die Windkraftversorgung muss in China künstlich gedrosselt werden, da die Netze nicht mit den natürlichen Schwankungen zurechtkommen. Ein Wissenschaftler der Universität Xiamen sagte kürzlich, dass die neue Einspeisevergütung den Unternehmen drei Jahre lang Wachstum bescheren solte. Dann aber könnte der mangelnde Netzausbau für das gleiche Szenario sorgen, wie bei der Windkraft.

Derweil dürften die Überkapazitäten und die geringere Nachfrage bei den Aktien der meisten Solarhersteller bereits eingepreist sein, denn nach den Kursverlusten der vergangenen Wochen sind die vor allem die chinesischen Hersteller billig, wie lange nicht. Zu den großen Verlierern gehörten YIngli Green Energy, die sich vergangene Woche um 15,2 Prozent verbilligten, und JA Solar, die 17,5 Prozent verloren. Outperformer waren LDK Solar, die um 4,0 Prozent stiegen, während Papiere des größten chinesischen Produzenten Suntech Power 10,4 Prozent verloren. Aktien des US Herstellers First Solar schafften ein Plus von 0,9 Prozent.  

Seite: Zurück 1 | ... | 606 | 607 |
| 609 | 610 | ... | 611  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben