Colonia Real Estate,kauft ihr schon oder schlaft

Seite 46 von 52
neuester Beitrag: 06.02.15 21:06
eröffnet am: 15.08.07 08:28 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 1290
neuester Beitrag: 06.02.15 21:06 von: Stockkick300 Leser gesamt: 234478
davon Heute: 58
bewertet mit 19 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 43 | 44 | 45 |
| 47 | 48 | 49 | ... | 52  Weiter  

3777 Postings, 5184 Tage reanimatoreist schon was durchgesickert

 
  
    
30.07.09 12:17

5177 Postings, 6058 Tage albinoDas riecht stark nach bevorstehender Insolvenz....

 
  
    
1
30.07.09 12:48
nur meine Meinung.  Aber die desaströse Kursentwicklung spricht Bände.
Ein extremer Verkaufsdruck in den letzten Tagen, obwohl der Gesamtmarkt sich sehr positiv entwickelt hat.
Werde eventuell mal beim Amtsgericht Köln anrufen und fragen, ob die Colonia einen Insolvenzantrag eingereicht hat.  Ist normalerweise sofort Ad-Hoc-pflichtig.  

3726 Postings, 7596 Tage diplom-oekonom@ulm-null

 
  
    
1
30.07.09 13:24
ich sehe so kurse um "8,79" herum, da ja die Insolvenzgefahr gebannt ist.

Seit 10 Jahren immer wieder das Gleiche. - > siehe Intershop, Brokat, Datadesign etc.  

3777 Postings, 5184 Tage reanimatorealles Panik mache

 
  
    
1
30.07.09 13:49

3 Postings, 4940 Tage GinckoPanikmache?

 
  
    
30.07.09 15:57
Als neues Mitglied mit der CRE im Rucksack bin ich jetzt auf Euren thread gestoßen. Ich frage mich beim Beitrag von "albino", wie ich mit dieser Einschätzung umgehen soll und vor allem: welchen Hintergrund die hat. Sorry, ich will wirklich niemanden verdächtigen, aber so ganz ohne fundamentale Begründung riecht das dann doch ein wenig nach einem Fake, der Eigeninteressen dienen könnte. Wie geht Ihr hier im Forum mit so etwas um, einfach cool bleiben und ignorieren?  

2128 Postings, 7137 Tage thanksgivinrichtig, eigene Meinung bilden!

 
  
    
30.07.09 16:13
-----------
Hier wurde eine Signatur gelöscht...

3 Postings, 4940 Tage GinckoPanikmache

 
  
    
30.07.09 17:30
... und wie kommt dann "diplom-oeko" zu der Aussage "Insolvenzgefahr gebannt" - ist das dann auch nur eine "eigene Meinung"? Meine Meinung ist, dass ein Forum doch nur dann Sinn macht, wenn man diese Meinungen auch irgendwie begründet.  

178 Postings, 4964 Tage KwanChaiLöschung

 
  
    
2
30.07.09 18:10

Moderation
Zeitpunkt: 02.08.09 13:09
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: beleidigend

 

 

16977 Postings, 5251 Tage ulm000Insolvenz ist totaler Blödsinn

 
  
    
30.07.09 22:08
Ich habe nun wirklich nichts gegen verschiedene Meinungen und ich habe auch derzeit keine CRE-Aktien (werde erst bei einem nachhaltigen Kursanstieg über 3 ? einsteigen - nicht vorher), aber dass hier zwei User eine Insogefahr bei der CRE einfach so und ohne jegliche Bergründung in den Raum werfen, ist schon eine gandenlose Unverschämtheit. Zumal diese "Herren" das überhaupt nicht begründen können. CRE ist mittlerweile bis Ende 2011 durchfinanziert (das kann eine IVG beispielweise nicht von sich behaupten), deshalb ist hier nicht einmal ansatzweise von einer Insolvenz auszugehen.

Eigentlich sind diese zwei Postings von den zwei User viel zu hirnverbrannt um diese überhaupt zu kommentieren. Ein solcher gequirlter Unfug ist schon mehr als eine Frechheit.  

5177 Postings, 6058 Tage albinoHast Du noch keine Pferde vor der Apotheke.....

 
  
    
30.07.09 23:38
......kotzen sehen?

Heutzutage ist alles möglich und nicht ausgeschlossen.  Eine Insolvenz liegt durchaus im Bereich des möglichen, sonst wäre der Abstand zwischen  NAV und Aktienkurs nicht so dramatisch.
Eine Insolvenzgefahr ist eventuell in 2009 und 2010 nicht akut, jedoch ab 2011, wenn größere Zahlungsverpflichtungen anstehen, allemal.  Zumindest wird es schwer für das Colonia-Management die erforderlichen Mittel aufzutreiben.  

178 Postings, 4964 Tage KwanChaiMann oh Mann

 
  
    
3
31.07.09 00:24
"Heutzutage ist alles möglich und nicht ausgeschlossen."

Wenn das das Ergebnis deiner (gewiss extensiven) zeitgeschichtlichen Forschungen ist, kann es sich ja wirklich sehen lassen.

"Eine Insolvenz liegt durchaus im Bereich des möglichen"

Richtig, das ist bei allen Firmen so. Für Colonia schätze ich die Insolvenzwahrscheinlichkeit nach den letzten erfolgten Maßnahmen innerhalb der nächsten 3 Jahre bei etwa 5%. Mit diesem geringen Risiko kann ich nicht nur gut leben, es macht mich darüber hinaus geradezu euphorisch (weil sicher deutlich mehr eingepreist ist).

"sonst wäre der Abstand zwischen NAV und Aktienkurs nicht so dramatisch".

Das ist Quatsch.

Du bist wahrscheinlich einer der "der Markt hat immer Recht"-Verfechter. Falls das so ist, dann müsstest du folgerichtig akzeptieren, dass du niemals irgendwo irgendwelche chancenreiche Aktien findest, da ja demzufolge niedrige Kurse oder Bewertungen immer negative Entwicklungen antizipieren müssten.

Aber andererseits hättest du wahrscheinlich vor zwei Jahren Colonia bei 40 Euro gekauft, da ja damals aufgrund der den NAV deutlich übersteigenden Marktkapitalisierung jegliches Verlustrisiko hätte ausgeschlossen sein müssen. Einleuchtend?

"Zumindest wird es schwer für das Colonia-Management die erforderlichen Mittel aufzutreiben."

Colonia hat mitten in der finstersten Wirtschaftskrise erfolgreich eine kursnahe Kapitalerhöhung durchgeführt. Daraus schließe ich, dass sie nur dann Schwierigkeiten haben werden, das Geld aufzutreiben, wenn die Situation 2011 noch deutlich schlimmer ist als vor ein paar Monaten. Darüber kann man sicher verschiedener Meinung sein, aber ich gehe nicht davon aus.

Ruf einfach jede Woche mal beim Amtsgericht an und sag uns Bescheid.  

6 Postings, 5111 Tage maxquaxInsolvenz

 
  
    
31.07.09 09:50
Gleicher Schreibstill - gleichen Argumentation etc.

Ariva Form:  albino <ý wallstreet-online Forum costolani123

Der schreibt überall das gleiche  :-(  

2408 Postings, 5289 Tage Zweiflervielleicht

 
  
    
31.07.09 09:57
sollte die IR von CRE diese ID wegen übler Nachrede überprüfen lassen? ;-)

die Immos werden kommen....seht euch die Banken an.....waren alle schon klinisch tot, dem Chart nach....
was wurde da alles prognostiziert....Verluste bis in alle Ewigkeit.....und heute?.....fasdt keine bank die nicht         2-300% plus gemacht hat, in wenigen monaten.....mit den immos wirds gleich kommen....etwas später, aber sicher....diese Krise hat das management von CRE gerade noch rechtzeitig wachgerüttelt, das Bewertungsgewinne, und Wachstum um jeden Preis nicht alles ist.....

Sie haben viele viele Fehler gemacht....und geld beim Fenster rausgeworfen....doch nun, mit 12 mio Nebenkosten im Jahr, sind sie am richtigen Weg....die Substanz bleibt erhalten, und wir wieder zulegen....und in 1-2 Jahren wird es wieder grössere Verkäufe geben, und das assetmanagement wird auch wieder gefragter sein....und dann schauen wir mal wo CRE steht....Kurse um die 40 werdens wohl nie mehr werden....aber 2-Stellig sicher....  

16977 Postings, 5251 Tage ulm000der albino ist doch ein Fake

 
  
    
31.07.09 10:29
Eigentlich bringt es doch gar nichts auf dem seine doofen Postings einzugehen. Der Satz "Eine Insolvenzgefahr ist eventuell in 2009 und 2010 nicht akut, jedoch ab 2011" sagt doch alles. Vielleicht haben wir 2011 einen Weltkrieg, der Klimawandel hat große Teile der Welt Mitte 2011 zerstört oder die Schweinegrippe ist zu einer weltweiten Pest geworden oder die Weltwirtschaftskrise wütet immer noch weiter und viele Konzrne sind wegen der langen Verlustserie längst schon pleite.
Könnte auch alles zu treffen mein lieber Albino. Es ist eine Frage der Wahrscheinlichkeit. Aber wer heute auf eine Inos in 3 Jahren setzte, der hat sie ganz einafch nicht alle in der Birne. Ganz ehrlich Albino, mit deinen unbergründeten Aussagen einer CRE-Inso machts du dich doch nur lächerlich. Vielleicht willst du das ja nur erreichen, deshalb denke ich mal dass du ein Fake bist.

Übrigens Albino ist dir schon klar dass du dich rechtlich mit deinem Posting #1127 "Das riecht stark nach bevorstehender Insolvenz" auf einem sehr dünnen Eis bewegst. Auch im Internet kann man nicht alles behaupten was man will. Meiner Meinung nach kannst du durch diese Posting durchaus eine Strafanziege von der CRE bzw. von einem Aktionär erhalten. Dem Staatsanwalt würde überhaupt nichts anderes übrig bleiben als dem nachzugehen, denn deine Behauptung ist nichts anders wie eine üble Nachrede. Na mal sehen ob bei dir demanächst eine Schreiben vom Gericht bei eintrudeln wird. Ich wette ja.  

5177 Postings, 6058 Tage albinoMeine MEINUNG habe ich immer begründet und...

 
  
    
31.07.09 11:32
....deswegen kann man mir nicht unterstellen ich sei ein Fake oder Basher.

Der Abstand zwischen NAV und jetzigem Aktienkurs ist eklatant.  Das ist bedenklich.

Der Kurs der Anleihe ist ebenfalls bedenklich niedrig. Was sagt uns das denn?

Nach Abzug der Schulden beträgt das Nettovermögen der Colonia an die 300 Mio.
Die MK beträgt zur Zeit nur 75 Mio. Würde ein Investor ein Übernahmeangebot zum doppeltem Kurs von heute machen stünde die Aktie bei knapp 6 Eur und der Investore bekäme 300 Mio zu 150 Mio Kaufpreis.
Auf den ersten Blick ein Riesengeschäft. Warum findet sich den kein Investor, der dazu bereit wäre??

Das sind die Fakten. Und Fakten untermauern Meinungen.  Und fundierte Meinungen werden in einem Rechtsstaat nicht bestraft. Das gab es früher nur in der DDR. Aber vielleicht habe manche Anleger aus den neuen Bundesländern noch Nachholbedarf beim Thema Rechtstaatlichkeit.  

3 Postings, 4940 Tage GinckoStilfrage

 
  
    
31.07.09 11:41
Leute, jetzt lasst es doch mal gut sein! Persönliche Schmähungen und Verletzungen, die sich gegenseitig hochschaukeln, überlassen wir doch besser den Politikern (siehe Reaktion von Seehofer auf U.Schmidt). Bringt uns in der Sache sowieso nicht weiter. Und schließlich kann man nicht abstreiten, dass Prognosen immer etwas mit Sternenguckerei zu tun haben, siehe die armen Meteorologen ... :-)  

52 Postings, 5188 Tage tangoedalbino

 
  
    
31.07.09 11:49

" Nach Abzug der Schulden beträgt das Nettovermögen der Colonia an die 300 Mio."

Wie kann denn dann Insolvenzgefahr bestehen ?????

 

2408 Postings, 5289 Tage Zweifleralbino

 
  
    
1
31.07.09 11:55
warum war eine Pro sieben 90 cent wert, und kurz darauf wieder 5 Euro?
warum eine Gagfah 2 Euro und dann wieder 6 ?
oder eine Deutsche Wohnen 4 euro und 3 monate später wieder 16 Euro...

ich könnte sicher dutzende Werte anführen.....
Börse ist schon lange nicht mehr die Realität....schau den Dax an....und vergleich die Wirtschaftsmeldungen...
Börse ist zu 50% Manipulation und zu 50% Übertreibung....und hatte vielleicht vor Einführung von Computerhandelssysthemen noch was mit realer wirtschaft zu tun....
aber seis wies sei......jeder muss sich seine meinung bilden....

Substanz hat sich früher oder später immer noch durchgesetzt...
CRE hat viel Geld verbrannt...das ist unbestritten....aber genauso unbestritten ist, dass sie kurz davor sind operativ cash zu verdienen.....und es wird wieder eine Zeit kommen in der der NAV wieder in den Vordergrund tritt.....spätestens dann, wenn die Banken ihre Gewinne wieder sicher in Innos anlegen wollen...

CRe hat "gestresste" Immobilien gekauft....saniert, Leerstand wird abgebaut, Mieten erhöt, der wert der Imkos steigt....das ist fakt...und gerade Immos der "Mittelklasse" werden immer ihre mieter haben.....und wenn Harz 4 die Mieten bezahlt....

aber genug geschrieben.....am 13ten August wird CRE uns hoffentlich beweissen dass sie es können....
und wenn dem so ist, wirds endlich so richtig in die Höhe gehen....  

52 Postings, 5188 Tage tangoedTagesverläufe

 
  
    
1
31.07.09 13:00
die Kursverläufe der letzten Tage machen klar, das die Aktie gedrückt aber nicht erdrückt wird. Da wird günstig eingedeckt, ready for Lift Off...
 

2408 Postings, 5289 Tage Zweiflerausserdem

 
  
    
31.07.09 13:08
darf man nicht ausser acht lassen, wie mickrig die Umsätze sind....max 80.000 stk täglich bei vorhandenen 28 Mio.. und das schon seit Wochen....
Ich denke mir dabei dass zum einen viele Langfristanleger dabei sind, die darauf vertrauen, dass CRE sich wieder erholen wird, und zum anderen dass momentan niemand Interesse hat die Aktie hochzuziehen...
Der Kurs wird seit vielen Wochen wenn nicht Monaten, von Kleinanlegern gemacht....kurz vor dem Optionsgeschäft wurde auf über 4 hochgezogen, weill es notwendig war, damit die Optionen für 3 euro/Aktie an den Mann kommen....das wäre die Gelegnheit für "Aussteigwillige" gewesen....und hätte den Kurs nicht über 3 euro gelassen....doch dem war nicht so.....weil nicht so viele rauswollen wie manche hier glauben....

wenn der Kurs nach guten Q2 Zahlen anzieht, werden auch die Profis wieder gierig....und dann ist alles möglich...  

178 Postings, 4964 Tage KwanChaiDer folgende Artikel

 
  
    
1
31.07.09 16:42
dürfte für den zukünftigen Leerstand und die Preise des Colonia-Bestands relevant sein:

Mangelware Wohnung
Furcht vor neuer Wohnungsnot
von Reiner Reichel und Christian Hunziker

Laut Statistischem Bundesamt wurden im vergangenen Jahr 175 900 Wohnungen fertiggestellt - so wenig wie noch nie nach dem Krieg. Wohnungsverbände und Mieterbund fürchten, dass bald wieder Zustände wie vor 20 Jahren herrschen werden. Zu jener Zeit glich es zumeist einem Glückspiel, eine gut gelegene und preiswerte Mietwohnung zu ergattern.

www.handelsblatt.com/finanzen/immobilien/...uer-wohnungsnot;2439245;0  

16977 Postings, 5251 Tage ulm000Gibt es wirklich eine Wohnungsnot ?

 
  
    
1
31.07.09 17:56
Ich bin wegen des guten Marktumfeldes (niedrige Zinsen, Gefahr einer hohen Inflation in 12 bis 18 Monate) und des geringen Bewertungsniveau auf Immo-Aktie realtiv positiv eingestellt. Aber diese Mähr einer Wohnungsnot kann ich nicht mehr hören. Das kann man nun schon seit zwei, drei Jahre lesen. Also ich sehe diese Wohnungsnot zumindest in Süddeutschland überhaupt nicht. Die deutsche Bevölkerung nimmt nachweislich ab, ebenfalls werden die Singlehaushalte auch nicht mehr zunehmen eher im Gegenteil (dieses Argument muss ja oft herhalten für eine erwartete Wohnungsnot) und gerade die Auflösung der US-Kaserenen haben für sehr viel sanierten und bezahlbaren Wohnraum mit guter Lage gesorgt. Das wird auch nie bei einer solchen Diskussion erwähnt, denn da werden ja keine neue Wohnungen gebaut sondern meist nur saniert. Übrigens war ja ein Grund für das Wegstreichen der 10b Abschreibung das Überangbot an Wohnraum.
Außerdem ist vor allem die geografische Lage bei diesem Thema außerordentlich wichtig. In München ist der Wohraum durchaus knapp, aber sicherlich gibt es dort keine Wohnungsnot, sieht man ja auch an den Mieten, aber in Salzgitter bezweifele ich das.

Diese Diskussion wird den Immos sicherlich nicht weiterhelfen, denn die wird nun schon seit Jahren geführt, auch vom Miterbund. Das gehört ja schließlich zu seinen Aufgaben.  

2408 Postings, 5289 Tage Zweifleralles erholt sich

 
  
    
04.08.09 15:41
egal ob gute oder sclechte Quartalergebnisse....
nur die beschissenen Immowerte dümpeln dahin....
der DAX macht +17 oder 20%, und CRE.....wir werden hoffentlich nicht wiedereinmal antäuscht werden....langsam hab ich so meine Zweifel  

5177 Postings, 6058 Tage albinoWie Udo Lattek immer sagt "Thema durch, aus und...

 
  
    
04.08.09 17:38
...vorbe"   Eine erbärmliche Kursentwicklung einem sehr freundlichen Marktumfeld. Das wird wohl nichts mehr.  

Seite: Zurück 1 | ... | 43 | 44 | 45 |
| 47 | 48 | 49 | ... | 52  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben