UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Auto- und Batterien-Herstellers BYD

Seite 308 von 327
neuester Beitrag: 15.01.21 16:31
eröffnet am: 30.09.09 10:05 von: micha1 Anzahl Beiträge: 8151
neuester Beitrag: 15.01.21 16:31 von: warren64 Leser gesamt: 2741380
davon Heute: 525
bewertet mit 29 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 306 | 307 |
| 309 | 310 | ... | 327  Weiter  

3930 Postings, 4128 Tage Thyron24Ich werde versuchen...

 
  
    
2
02.12.20 17:27
... unter 16 € nachzukaufen. Ob wir die Kurse sehen werden weiß niemand. Der Kurs wird von Bigplayern gemacht. Gut möglich, dass der Kurs nochmal ordentlich gedrückt wird, damit sie sich weiter eindecken können. Musste ein paar andere Aktien verkaufen um meine Nachkäufe realisieren zu können.

Weiß jemand, zu welchem Preis die neuen Aktien bzw die KE durchgeführt wird?  

126 Postings, 297 Tage EscalonaPreis

 
  
    
02.12.20 18:45
der neuen Aktien würde mich auch interessieren. Habe bislang noch nichts dazu gefunden. Der erste, der den Preis für die neuen Aktien herausfindet, bekommt zehn grüne Sterne :)  

457 Postings, 596 Tage thetom200Ja Ja der Aktionär

 
  
    
3
02.12.20 21:54
Gestern noch: "BYD is unter 20 immer ein Kauf und deutlich unterbewertet".

Heute "Auch das Chartbild hat sich nun deutlich eingetrübt". Anleger bleiben an Bord und beachten den Stopp bei 16 Euro.

Also bei 20 kaufen und bei 16 wieder verkaufen.

Tolle Strategie vom Aktionär.

Jetzt weiß ich auch warum der nicht vom Traden leben kann und die Newsletter - Youtube Sch**ss schreiben muß.  

209 Postings, 116 Tage WKN 0815verdammter mist

 
  
    
02.12.20 22:02

606 Postings, 4335 Tage bimmelbahnthetom

 
  
    
1
02.12.20 22:13
des Aktionärs Fähnchen flattert auch nur im Wind. Ist oft ein prima Kontraindikator. Geht´s hoch, wird gejubelt, um am nächsten Tag wieder zu warnen. Aber Tom, ist das nicht typisch für die Börse ? Ich meine ja. Hier wurde doch auch mehrfach gesagt "unter 20? - unwahrscheinlich".
Ich nehme das seit Wirecard alles nicht mehr so genau. Was dort alles versprochen und dann gebrochen wurde - man glaubt es nicht.

Was anderes: Eben an der NYSE: NIO mit über 5% Plus. Bin gespannt, ob die Damen und Herren Anleger in Hong-Kong sich vom Beispiel NIO inspirieren lassen. Hab´s ein paar mal beobachtet: Wenn´s  in USA gut/schlecht lief, wars auch Stunden später in Hong-Kong mit BYD gut/schlecht. Das kann aber auch Zufall gewesen sein. Jedenfalls glaube ich, dass BYD nicht steigt, wenn in der NYSE NIO eins auf den Deckel kriegt, denn man ist schließlich auf gleichem Terrain tätig.  

1209 Postings, 865 Tage MinikohleStimmt Bimmelbahn

 
  
    
1
02.12.20 22:43
Habe am 29.10. Ein drittel meiner BYD bei 17,115 verkauft um die hinterher billiger zu bekommen. Hat davor ja 2x gut funktioniert. Diesmal nicht.

BYD scheint mir von allen EVs die stabileren zu sein. Für mich stellt sich nur die Frage:

1. Ist der Hype nichts weiter als eine Blase?
2. Wenn ja, wann platzt die???
3. Wie tief geht's dann runter?

Zur Zeit reite ich die Welle. Bin bei NIO mit 39,50 ausgestoppt worden. Nicht traurig. Hab 400%.

BYD ohne stop. Wenn man beide Werte vergleicht, kommt NIO ohne KE auch nicht aus. Die sollten ihre Autos selber bauen oder eine Übernahme machen. Wie denn, wenn sie kein Geld verdienen?

BYD verdient. Hatte gehofft, bei unter 17 wieder nachkaufen zu können.

Die Blase wird platzen, meine Meinung. Bei BYD jedoch nicht. Nur Rücksetzer.  

83 Postings, 143 Tage share777@thetom200

 
  
    
03.12.20 07:44
ging mir genauso als ich die 16 gesehen habe, habe kräftig nachgekauft und bei 16 17 werde ich das auch tun.  

83 Postings, 143 Tage share777...

 
  
    
03.12.20 07:45
Stopp bei 16 ist total sinnlos, den Dip immer kaufen! (meine Meinung)  

913 Postings, 240 Tage BörsenbunnyByd Newsflow

 
  
    
2
03.12.20 08:26
Tesla-Konkurrent BYD: Erfolgsmeldungen am laufenden Band für eine saubere Zukunft
Von Marc Schmidt- 3. Dezember 20200

Bildquelle: Pressefoto BYD Europe
Die Aktie von BYD (WKN: A0M4W9 / ISIN: CNE100000296) hatte im laufenden Jahr einen beeindruckenden Lauf an der Börse. Dieser dürfte sich in den kommenden Wochen fortsetzen, denn der chinesische Elektroautobauer und Batteriehersteller konnte zuletzt immer wieder mit positiven Nachrichten aufwarten.

Neuer LKW-Auftrag aus den USA
So gab BYD vor kurzem bekannt, einen weiteren Auftrag aus den USA für die Lieferung von emissionsfreien Lastkraftwagen in trockene Tücher gebracht zu haben, die in Kalifornien zusammengebaut und auch betrieben werden. Demnach hat DHL, einer der weltweit führenden internationalen Express-Dienstleister, vier batterieelektrische LKWs von BYD in den USA in Auftrag gegeben. DHL plant, die neuen Lastwagen auf dem Los Angeles-Markt einzusetzen, um Waren zum und vom DHL LAX Gateway (Los Angeles Airport) und den örtlichen Service-Center-Einrichtungen zu transportieren.

Elektrobus-Auftrag aus Frankreich
Außerdem hat BYD zuletzt einen weiteren Auftrag aus Frankreich erhalten. So erhält der Großraum Paris den ersten Elektrobus von BYD. Ziel ist es dabei, die Treibhausgasemissionen in der französischen Hauptstadt zu begrenzen. Folgeaufträge sind hier sehr wahrscheinlich.

Profiteur des chinesischen Aufschwungs
Hoffnungsvoll stimmen auch die neuesten Konjunkturdaten aus China. Der vom Wirtschaftsmagazin Caixin berechnete Einkaufsmanagerindex für die Industrie verbesserte sich von Oktober auf November von 53,6 auf 54,9 Punkte. Wie das Wirtschaftsmagazin am Dienstag in Peking erklärte, war dies der höchste Wert seit fast zehn Jahren.

Starke Absatzzahlen im Oktober
Zu den Profiteuren der überraschend schnellen Erholung der chinesischen Wirtschaft dürfte BYD gehören. Das schlug sich auch bereits in den jüngsten Absatzzahlen des Konzerns nieder. So konnte der Absatz von E-Fahrzeugen und Plug-in-Hybriden im Oktober auf Jahressicht um 85 Prozent auf 23.217 gesteigert werden.

Gewinn vervierzehnfacht
Damit dürfte das laufende vierte Quartal an die positive Entwicklung des dritten Quartals 2020 anknüpfen. Hier erzielte BYD einen Umsatz von umgerechnet 5,7 Mrd. Euro, was gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein Plus von 40 Prozent bedeutet. Der Nettogewinn wurde auf Jahressicht auf 220 Mio. Euro mehr als vervierzehnfacht.

Neuer Erfolg im Bereich der Erneuerbaren Energien
Doch das ist noch nicht genug des Guten. Um sich unabhängiger vom Automobilmarkt zu machen, engagiert sich BYD zunehmend im Bereich der Erneuerbaren Energien. Hier wurde Ende November ein Erfolg bei Energiespeichern in den USA vermeldet, und zwar eine Partnerschaft mit Canadian Solar. Ziel der Kooperation ist die Bereitstellung von fortschrittlicher Batterietechnologie für die 100 MWac Mustang-Solaranlage in Kings County, Kalifornien. BYD liefert ein 75 MW-Energiespeichersystem als Nachrüstung der Anlage.

Der Newsflow bei BYD ist damit weiterhin hervorragend. Die E-Auto-Aktie bleibt nach wie vor aussichtsreich. Anleger, die von der Fortsetzung der Kurs-Rallye von BYD überzeugt sind, können mit einem Long-Zertifikat (WKN: MA3B0T / ISIN: DE000MA3B0T5) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren.  

4719 Postings, 1521 Tage dome89alles Glaskugel

 
  
    
1
03.12.20 08:26
wenn man sich die letzten Jahre anschaut ging es nach mehr wie Ben verdoppelter oft auf das ausgangs Niveau also hier so 10-12 Euro zurück. wenn Börse mal einbricht um 20 Prozent sind wir schnell bei 12. dort ist man auch relativ fair bewertet.  

526 Postings, 666 Tage AurorahiUnsinn :-))

 
  
    
03.12.20 08:52

913 Postings, 240 Tage BörsenbunnyBYD erhält US-Zertifizierung für Schnellladegerät

 
  
    
2
03.12.20 08:54
BYD erhält US-Zertifizierung für Elektro-LKW- und -Bus-Schnellladegerät
Elektromobilität: Elektrofahrzeuge und Batterie-Technologie
Mittwoch, 2. Dezember 2020 um 11:36
BYD DC-Charger Schnellladegerät
LOS ANGELES/ SHENZEN (IT-Times) - Der Elektroauto- und Batteriehersteller BYD entwickelt und produziert nicht nur Automobile, sondern auch Produkte im Bereich Batterien und Erneuerbare Energien.

Die vom legendären US-Investor Warren Buffett und seinem Fonds-Vehikel Berkshire Hathaway seit vielen Jahren finanziell unterstütze BYD Co. Ltd. hat in den USA die UL-Zertifizierung für das 150-kW-Gleichstrom-Steckladegerät erhalten.

BYD – die Abkürzung für „Build Your Dreams – hat ein Hochleistungs-Ladegerät entwickelt, das via 150-kW-Gleichstrom die Akkus von Bussen und Lastkraftwagen schnell wieder aufladen soll.

Das Schnellladegerät wurde nun vom Underwriters Laboratory (UL) in den USA zertifiziert, wodurch sich nun das Produktsortiment von BYD bei verfügbaren Ladelösungen in den USA erweitert.

Das Ladegerät kann von jedem batterieelektrischen Bus oder LKW mit CCS Type 1-Anschluss verwendet werden. Angeschlossen wird der Battery-Charger an eine Stromquelle.

Für den Raum Nordamerika hatte BYD zuletzt  eine Partnerschaft mit Canadian Solar Inc. vereinbart, um Batterietechnologie für Solaranlagen in Kalifornien zu liefern. BYD ist seit 2011 auf dem nordamerikanischen Energiespeichermarkt tätig. (lim/rem)  

2617 Postings, 2615 Tage warren64Sinnlose Diskussion

 
  
    
3
03.12.20 09:03
Eine Diskussion über den kurzfristigen Kursverlauf ist völlig sinnlos, da niemand diesen vorhersagen kann.
Ich hätte niemals gedacht, dass BYD dieses Jahr auf über 20 Eur steigen könnte, wir sind von 5 Euro gekommen, bei denen der Wert über etliche Jahre stand.
Oben war die Aussage zu lesen, dass 12 Euro ein 'fairer' Wert seien. Wer will das sagen und auf welcher Basis?
Verglichen mit dem Tesla-Irrsinn ist BYD sicherlich noch günstig, bezogen auf irgendwas wie KGV viel zu teuer.
Das ist ja genau das Problem mit Wachstumswerten in einem explodierenden Markt...niemand kann sie verlässlich bewerten und deswegen kann es leicht dazu kommen, dass viel zu großer Optimismus vorhanden ist. Es gibt unzählige Beispiele in der Börsengeschichte, wo dieser unberechtigte Optimismus dazu geführt hat, dass viele (Klein-)Anleger ihr Geld komplett verloren haben.

Bzgl. BYD gibt es durchaus mehrere Aspekte, die als Warnung dienen können:

1. Industrieunternehmen werden üblicherweise nicht mit einem hohen KGV bewertet, Autounternehmen schon gar nicht. Dies deswegen, weil Wachstum immer mit einem Einsatz von zusätzlichem erheblichen Kapital verknüpft ist (siehe aktuell KE).
2. Wer kann schon gesichert sagen, dass mit Batterien zukünftig wirklich viel Geld verdient werden kann? Man schaue sich den Solarmarkt an. Ich verfolge das nicht genau, aber ich glaube schon, behaupten zu können, dass mit Solarpanels/-anlagen schon lange (noch nie?) gutes Geld verdient worden ist. Sollten die Batterien zur reinen 'Commodity' verkommen, dann sind die Gewinnaussichten von BYD auch schnell wieder am Boden.

Umgekehrt betrachtet fühle ich mich bei BYD durchaus noch wohl, weil mein Gefühl :-) mir sagt, dass dieses Unternehmen sicherlich 60 Mrd Euro wert sein wird. Ob es sich weiter so entwickelt, dass nochmals deutlich höhere Kurse/Bewertungen berechtigt sind, das steht allerdings in den Sternen.

In diesem Sinne....  

606 Postings, 4335 Tage bimmelbahnwenn die Stimmung nicht

 
  
    
03.12.20 09:51
positiv ist, nutzen auch kiloweise positive Nachrichten nichts - wie man bei BYD die letzten Tage gesehen hat - wobei es sich meist um leichtgewichtige Nachrichten handelt, die den Kurs bestenfalls stützen aber nicht verbessern. Und man kann es wegreden wie man will, eine KE ist für die Anleger immer ärgerlich. Dazu noch die Erhöhung des sog. Depositvolumens. Ist für mich gut nachvollziehbar, dass etliche Anleger angesichts dieser für viele unübersichtlichen Gemengelage sagen: "da bin ich mal liebel volsichtig und gehe mal laus. Einsteigen kann ich immel noch spätel".  

2617 Postings, 2615 Tage warren64Korrektur des Beitrags oben

 
  
    
1
03.12.20 10:00
statt '...schon lange (noch nie?) gutes Geld...' muss es natürlich heißen

'...schon lange nicht mehr (noch nie?) gutes Geld...'  

73 Postings, 1368 Tage gwwndgwSALES NOV. 2020

 
  
    
6
03.12.20 11:18

3343 Postings, 3993 Tage Faxe27Genau wenn der Pessimismus

 
  
    
2
03.12.20 11:58
um sich greift-muss man kaufen ! So gestern geschehen-heute ebenfalls ne Tranche-und wenn´s noch ein wenig nachgibt-dann eben wieder.  Und sich in Geduld üben !  

2617 Postings, 2615 Tage warren64Klasse Zahlen

 
  
    
3
03.12.20 12:26
Bin überrascht, dass die Zahlen so früh draußen sind.
Fast 30% Steigerung von November 2019 auf November 2020.

Die 53T Stück pro Monat is ja deutlich über 600T Stück p.a. 'runrate'.
ich habe neulich mal irgendwo gehört, dass BYD ca. 1,5 Mio FZGe Kapazität in den Werken hätte.
Wenn das stimmt, wäre dann ja noch ordentlich Potential von der Werksseite vorhanden.

Auch Busse richtig stark, ca. 1000 pro Monat ist schon fast normal.
Und knapp 2 GWh Batteriekapazität in einem Monat, da sind deutlich über 20GWh p.a.

Geht alles in die richtige Richtung!

 

237 Postings, 118 Tage higher7Kurs

 
  
    
03.12.20 12:28
Reagiert kaum - zumindest in HK nur leicht im Plus  

606 Postings, 4335 Tage bimmelbahnFaxe27

 
  
    
03.12.20 12:46
dem "man muss kaufen wenn der Pessimismus um sich greift" steht aber die alte Börsenweisheit entgegen "man greife nie in ein fallendes Messer"  

2314 Postings, 1597 Tage sfoaLeute,

 
  
    
5
03.12.20 12:47
Zahlen sind sehr gut - das wird nicht abreißen und quartalsweise so weiter laufen. Dafür braucht man bei dem Unternehmen aus vielerlei Gründen keine Glaskugel!
Kurs bei ca. 18 Eu oder 17 oder... (von ca. 22 Eu kommend), das ist gerade eine Korrektur? Na klar ist sie das, vor allem bzgl. (Kurs-)Entwicklung sehr gesund (Daytrader können sich jetzt austoben!), aber für einen Wachstumswert mit dem Produktportfolio und Aussichten am Markt wie BYD einfach lächerlich (gut!). "Diese Korrektur" würden sich manch andere wünschen... Das Schöne an der Sache ist, daß eine Korrektur bei BYD so uninteressant wie ein Kropf ist, wenn man langfristig investiert sein will und von dem Kuchen irgendwann ein fettes Stück abschneiden will. Es fällt mir richtig schwer hier zu schreiben, daß es nur meine Meinung und KEINE Empfehlung ist... ;-) Longies, lehnt Euch zurück, geniest das Leben mit und ohne Börse und träumt von den kommenden BYD-Jahren.    

76 Postings, 1762 Tage schummelschumi77sfoa

 
  
    
03.12.20 12:49
Auch meine Meinung  

76 Postings, 1762 Tage schummelschumi77Und

 
  
    
3
03.12.20 12:50
Fallendes Messer trifft es in dem Zusammenhang nicht ganz.  

2314 Postings, 1597 Tage sfoa#7696 -

 
  
    
1
03.12.20 12:55
"fallende Messer" an der Börse sehen aber anders aus als gerade dieses gesunde "Korrektörchen" bei BYD von ca. 22 Eu auf 18,... Eu. Das ist für mich Bröckelei bei derzeit -15%....  Heißt nicht, daß es nicht noch "etwas" südwärts gehen kann, aber bei einem "fallenden Messer" da denke ich hier an "alte" Kurse von 14 Eu und tiefer. Und die erwarte ich nicht. Allerdings ist meine Erwartung auch keine Garantie für irgendetwas ;-)    

Seite: Zurück 1 | ... | 306 | 307 |
| 309 | 310 | ... | 327  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben