UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.574 -0,7%  MDAX 27.773 -1,4%  Dow 32.706 -0,1%  Nasdaq 13.208 -0,8%  Gold 1.772 -0,2%  TecDAX 3.145 -1,7%  EStoxx50 3.725 -0,8%  Nikkei 28.264 0,3%  Dollar 1,0182 0,0%  Öl 95,5 0,9% 

SHS Viveon schafft den Turnaround

Seite 29 von 41
neuester Beitrag: 30.07.21 15:07
eröffnet am: 10.11.09 15:49 von: gvz1 Anzahl Beiträge: 1006
neuester Beitrag: 30.07.21 15:07 von: woroda Leser gesamt: 263686
davon Heute: 43
bewertet mit 17 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 26 | 27 | 28 |
| 30 | 31 | 32 | ... | 41  Weiter  

106199 Postings, 8182 Tage Katjuschaniedrige Bewertung?

 
  
    
29.11.16 16:35
Du setzt dabei immer voraus, dass es der Vorstand nach Jahren der Enttäuschung irgendwann mal schafft vernünftige Margen für diese Branche zu machen, aber die aktuelle Bewertung ist anhand der bekannten Fakten alles andere als niedrig. Was ist wenn der Vorstand deine Erwartungen an zukünftige Gewinne nicht erfüllt? Irgendwann werden die Aktionöre dann die Schnauze voll haben, und dann kann so eine Aktie auch durchaus mal auf 3-4 ? fallen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

6090 Postings, 5234 Tage simplifyUnternehmerische verbesserungen sind erkennbar

 
  
    
29.11.16 18:26
Katjuscha sicher kann die Aktie auf 3-4? sinken. Das ist kein kriterium, das solltest du besser wissen. Auch eine IVU kann auf 2? sinken. Ich differenziere hier zwischen dem Potential und dem gelieferten Ertrag. Der gelieferte Ertrag ist schwach. Auf Basis dieses gelieferten Ertrages bewerte ich die Aktie nicht. Für ein Softwareunternehmen und die möglichen Margen ist SHS Viveon eben nicht teuer. Klar frustriert die Langsamkeit wie sich hier im Zahlenmaterial Verbesserungen einstellen. Deshalb hat keiner Lust die Aktie zu kaufen und gerinste Volumen von ein paar Tausend Stück schicken den Kurs gleich mal 4% in den Keller. Das heißt naber nicht, dass man wirklich viel Stücke zu diesem Kurs bekommt. Der Kurs ist eher über Jahre nun ausgebombt. Der Kurs stand bei schlechteren Unternehmensleistungen ja schon deutlich höher. Ich mache mir da aber nichts vor, nur wenn ShS Viveon liefert dann steigt der Kurs. Dann können wir hier auch 40% an einem Tag theoretisch sehen. Bis dahin kann der Kurs aber auch auf 3? fallen.
Bei Betrachtung der Q 3 Zahlen sind zumidest deutliche Verbesserungen erkennbar. Auch die Kosten für Freelancer sollten nachhaltig geringer sein. War ja mal einer deiner Fragen. Einfach weil man einen margenschwachen nicht strategischen Bereich aufgegeben hat, wo man viel mit freelncern gearbeitet hat. Nachzulesen im Q 3 Bericht.
Bei fallenden Kursen werde ich hier aufstocken, da hier zumindest nicht die Substanz des Unternehmens angegriffen wird und unternehmerische Verbesserungen gegeben sind. Auch ddie Umstellung auf SaaS sind gut, auch wenn die Basis da noch schwach ist.  

997 Postings, 2678 Tage BerlinTrader96Scan!

 
  
    
29.11.16 19:07
Wo sind die Stützungskäufe unter 5EUR? ;-)  

15871 Postings, 6193 Tage ScansoftBin leider gerade woanders,

 
  
    
29.11.16 21:22
Finanziell engagiert. Aktuell gibt es ja auch kein nennenswertes Material unter 5 EUR.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

5245 Postings, 3971 Tage Der_Heldaktiv (nach)kaufen...

 
  
    
1
29.11.16 21:25
...bei Kursen unter 5 geht doch zur Zeit noch gar nicht. Briefkurse sind alle > 5; man müsste sich also ins Bid stellen und hoffen, dass jemand mal (wieder) paar Stücke wirft. Ob's das bringt?  

216 Postings, 3232 Tage Biotech4uSHS Vivieon und wie geht es weiter?

 
  
    
1
01.12.16 08:55
Ich denke nicht, dass wir hier Kurse von 3-4 Euro sehen werden; alle, die verkaufen wollten sind doch schon längst draußen und zum Traden ist der Wert nicht geeignet.

Ich stimme eher mit "Simplify" überein und sehe hier die Möglichkeit, dass bei guten Q-Zahlen die Aktie einen ordentlichen Sprung hinlegen kann, +20 - 30 %. Es würde auch genügen, wenn der Vorstand es schafft langsam aber nachhaltig die Profitabilität zu verbessern; die letzten drei Quartale zeigen da in eine gute Richtung und die angekündigten Sparmaßnahmen für 2017 werden den Trend verstärken.

D.h. auch die Aktie kann schon 2017 wieder nach oben gehen Richtung 10 Euro; mittelfristig ist jedoch viel mehr drin, wenn der Umsatz 10 %/Jahr steigt und die Profitabilität ebenfalls.
 
 

255 Postings, 5221 Tage wolfblum:-)

 
  
    
05.12.16 14:05
Heute wird die Sumpftiefe ermittelt.  

216 Postings, 3232 Tage Biotech4uSHS Viveon

 
  
    
1
05.12.16 15:41
Offensichtlich war die 5 Euro keine Haltemarke und wir steuern auf die 4 Euro zu...und keine Meldung nix kommt von der Firma.

Wer hier investiert ist braucht gute Nerven!!

   

216 Postings, 3232 Tage Biotech4uSHS rutscht weiter ab

 
  
    
05.12.16 18:10
Es sieht ganz so aus, als ob weitere Investoren nach dem, Bruch der 5 Euro Marke Ihre Positionen auflösen...anscheinend hat man sich für 2016 viel mehr erwartet, stattdessen rutscht der Kurs immer weiter ab und das Juli 7 Euro Hoch hat sich als Eintagsfliege (bis jetzt) entpuppt.

Das Unternehmen ist bei dem heutigen Stand nur noch 9,7 Mio Euro wert basierend auf 2,13 Mio Aktien.

Ein KBV von ca. 0,33 sagt einiges...aber aufgrund der schlechten Profitabilität auch nicht unterbewertet.

Der Aktienkurs ist der Schuss vor den Bug für das Management und besonders für den CEO
sich endlich zu bewegen!!

 

5999 Postings, 5516 Tage ObeliskNicht bewegen,

 
  
    
1
05.12.16 18:31
der soll zurücktreten.  

6090 Postings, 5234 Tage simplifyDilemma

 
  
    
05.12.16 19:41
Nun meine schlechteste Aktie im Depot. Sieht so aus, dass die Aktie verkauft wird, da nun doch tief gefallen. Jeder Verkauf führt hier selbst unter geringen Umsätzen zu noch tieferen Kursen, da sich kaum Käufer finden. Dann findet sich immer wieder einer der auch raus möchte. Mangels Käufer geht es dann noch tiefer. Absurd tief die Aktie. Auf der anderen Seite will die Aktie niemand haben. verrückt. Die Aktie sinkt, weil sie sinkt. Klar im Vorfeld gingen Jahre lange schlechte Umternehmensmeldungen voraus. Dennoch hat sich ja unternehmerisch eine Besserung abgezeichnet. Dies scheint den Investierten aber nicht auszureichen. Bei manchem scheint die Ekelschwelle überschritten. Hauptsache raus. Und SHS Viveon scheint mömentan zu hässlich zu sein, dass über den Preis genügend Käufer gefunden werden.  

15871 Postings, 6193 Tage ScansoftHilft nichts, man

 
  
    
05.12.16 20:47
muss hier auf 2017 warten. Vielleicht kommt ja noch ein Dummer und kauft den ganzen Laden.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

6090 Postings, 5234 Tage simplifyKPS

 
  
    
05.12.16 21:50
Würde doch hervorragend zu KPS passen.  

216 Postings, 3232 Tage Biotech4u@ simplify und SHS Viveon

 
  
    
3
06.12.16 09:28
Ich denke das Problem ist, dass es genügend Alternativen zu SHS gibt, die auch ordentlich wachsen / Renditen erzielen; die sogenannte 2.Reihe der IT-Unternehmen.

Adesso, DataGroup. USU Software, KPS, GK Software, NorCom IT, All-For-One Steeb;  etc etc

Viele dieser Unternehmen sind auch in 2016 ordentlich gewachsen und die Aktienkurse auch!!

Was mir bei SHS fehlt ist das Besonderes, die Nische, wo SHS besonders gut ist und etwas anbietet, was sonst keiner kann...die niedrige Marge deutet aber eher darauf hin, dass sie sich in einem sehr starken Wettbewerb befinden...Consulting macht jeder in der IT-Branche.

Es gibt auch keine Übernahmen, Erweiterungen des Geschäfts durch Kooperationen etc. etc., es passiert einfach nichts.  

Andererseits, wenn ich mir die Neukunden-Liste aus 2016 anschaue, sieht die nicht schlecht aus; da sind ja viele große Namen dabei:

Das sind die bisherigen Neukunden aus 2016:
- BMW: SHS VIVEONist „prefferedsupplier“ für Big Data (Analytics) und unterstützt aktuell bei der Entwicklung prognostischer Modelle zur Produktionsoptimierung. Bis dato wurden drei von insgesamt sechs Ausschreibungen gewonnen.
- BMW Financial Services: Upgrade von GUARDEANRiskSuite4 auf die neue RiskSuiteVersion 6. Diese neue Version soll in den kommenden Jahren europaweit eingeführt werden.
- CBReCommerce: Die CBR Fashion Group gehört mit ihren Marken Street One und CECIL zu den Top FiveAnbietern für Damenmode in Deutschland. SHS VIVEON unterstützt das Unternehmen im Bereich Kundenanalyse.
- Deutsche Kreditbank: Die DKB gehört zu den TOP-20-Banken Deutschlands. SHS VIVEON unterstützt das Unternehmen im Bereich Customer Management.
- HellenicBank: Die HellenicBank ist die zweitgrößte Bank Zyperns mit mehr als 60 Filialen und ca. 1.400 Mitarbeitern. SHS VIVEON unterstützt das Unternehmen im Bereich CreditScoring.
- Hyundai Capital Europe - Das Unternehmen setzt die GUARDEANRiskSuiteals Teil einer Full-Service-Lösung ein. Auch Hosting, Betrieb sowie ein bankenkonformes DWH werden über die SHS VIVEON Cloud als Service zur Verfügung gestellt.
- IS Inkasso -IS Inkasso ist Österreichs Marktführer für Inkasso Services mit mehr als 5.000 Unternehmenskunden. Das Unternehmen hat bereits die proofitBOXim Einsatz und hat sich jetzt für die Lösung RiskSuiteAnalytics entschieden.
- S-Kreditpartner - Der Dienstleisterfür die Sparkassen in Deutschland hat SHS VIVEONs Expertise im Bereich CRM Consulting beauftragt.
- Sixt - LeasingSixt Leasing ist international in den Geschäftsbereichen Flottenmanagement und -leasing für Privat-und Geschäftskunden tätig. SHS VIVEON unterstützt das Unternehmen bei der Einführung vom Microsoft DynmacisCRM.
- toom Baumarkt toom Baumarkt ist eine Tochter-Gesellschaft der REWE Group. SHS VIVEON unterstützt das Unternehmen im Bereich Customer Analytics.
- Vodafone Spanien SHS VIVEON unterstützt das Unternehmen bei der Erweiterung der SaaS-Lösung von ONO für das Mobilfunkgeschäft von Vodafone in Spanien.
- XING - Das soziale Netzwerk mit mehr als 10 Millionen berufstätigen registrierten Mitgliedern engagiert SHS VIVEON für die zielgerichtete Optimierung seiner Netzwerkinteraktion.
- Lebensmittel-Einzelhändler Das Unternehmen entscheidet sich für die Einführung der proofitBOX. Darüber hinaus unterstützt SHS VIVEON im Bereich Digital Marketing.

Kunden gibt es offensichtlich genug, also muss SHS Viveon sich so organisieren, dass sie eine EBITDA-Marge von 8-10 % schaffen, egal wie, nur das zählt.

- vielleicht braucht man ja auch keine 6 Standorte
- erst mal keine Dividende zahlen
- einen neuen CFO einstellen, der das alles profitabel aufstellt
- vielleicht sollten sich noch mal genauer anschauen, wo sie am meisten Geld verdienen (Big Data Analytics, RiskSuiteAnalytics, Credit scoring, Cloud as a Service, Digitales Marketing, Optimierung seiner Netzwerkinteraktion...

Mir scheint, als ob SHS auf wirklich vielen Hochzeiten tanzt, aber nirgendwo so richtig...sie machen das Gegenteil von vielen anderen IT-Firmen, die sich auf eine Nische spezialisieren. Ich würde Beratungs- und IT Angebote, die keinen Gewinn erwirtschaften nicht mehr anbieten und mich auf die fokussieren, bei denen die Marge stimmt.

 









   

6090 Postings, 5234 Tage simplify@Biotech4u

 
  
    
06.12.16 09:42
Vielen Dank für deinen Beitrag. Hervorragend. So wie ich im letzten Bericht gelesen habe, haben sie ja schon ein bisschen geschaut was sich rentiert und was nicht. Einen nicht so strategischen Bereich haben Sie ja deshalb aufgegeben und brauchen deshalb zukünftig weniger teuren Aufwand für Freelancer. Auf eine Dividende würde ich auch gerne verzichten, wenn das Unternehmen vorrankommt. Sollte Cash übrig sein, dann halte ich einen Aktienrückkauf eh für besser.  

216 Postings, 3232 Tage Biotech4u@ simplify

 
  
    
06.12.16 15:32
Danke für das Lob!

In diesem Sinne bleibe ich auch erst einmal investiert bei SHS Viveon und ändere an meiner Position nichts, die leider auch bei -20 % steht.

Man wird vermutlich erst in 2017 sehen, ob die verschiedenen Maßnahmen der Effizienzsteigerung greifen und die Marge langsam aber nachhaltig nach oben geht.

Was mir wichtig ist, dass das Management das Problem erkannt hat und daran arbeitet es abzustellen.
Vorstand (8%), Management (5%) und SHS Viveon (6%) halten zusammen 19 % der SHS Viveon Aktien und müssten auch sehr daran interessiert sein, dass die Aktienkurse wieder steigen!!


 

6090 Postings, 5234 Tage simplifyAktie völlig am Boden

 
  
    
15.12.16 14:36
Die Aktie frustriert eigentlich jeden. Ich bin nun 40% im Minus. meine schlechteste Aktie im Depot. Wenn jemand raus möchte geht dies aktuell mangels Kaufinteresse nur über den Preis. Wie heute, dann gehts halt nochmals ein Ruckerl nach unten. Die Aktie ist aus meiner Sicht deutlich mehr wert, nur will das aktuell eben auch keiner bezahlen, da ohne gute Zahlen im Unternehmen die Kurssteigerungen sehr beschränkt sind. Deshalb wird die Aktie eben unter Wert gehandelt. Aktuell kann man mit SHS Viveon eben nichts verdienen.  

106199 Postings, 8182 Tage Katjuschawie gesagt

 
  
    
1
15.12.16 15:07
Ich find nicht, dass das Unternehmen aktuell mehr wert ist. Das ist eher eine Spekulation darauf, dass es nicht schlimmer kommen kann und man ab sofort die Margen steigert. Die eigentlich Frage sollte doch aber sein, wieso SHS kein/kaum Umsatzwachstum erreicht. Wieso sollte man einem wachstumsschwachen Unternehmen eine deutlich höhere Bewertung zugestehen?
Letztlich müssen die neuen Produktlösungen einschlagen. Wenn das gelingt, hat der Kurs sicherlich Potenzial. Ich bleib aber auch dabei, dass der Kurs noch weiter sinken könnte, wenn SHS auch 2017 wieder enttäuscht. Wieso sollte man ein Unternehmen, dass dann von 2013 bis 2017 über 5 Jahre hinweg ständig nur leicht defizitär oder an der Nullinie herum wirtschaftet und ein Eigekapital von 3-4 Mio ? hat, denn weiterhin mit 9 Mio bewerten? Nur weil es ein Softwaretitel ist, der theoretisch 10% Ebit-Marge machen könnte? Man muss erstmal zeigen, überhaupt mal auf 5% dauerhaft zu kommen. Dann hätte man auch mal etwas Kurspotenzial.

Fazit: spekulativ kann man sich die Aktie sicherlich gering gewichtet ins Depot legen. Aber ich würd nicht behaupten, man wäre jetzt schon en echtes Investment, weil angeblich unter Wert gehandelt wird. Unter Wert kann man nur gehandelt werden, wenn die Zahlen das auch eindeutig aussagen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

6090 Postings, 5234 Tage simplifyIch sehe eine Unterbewertung

 
  
    
15.12.16 15:34
Warum kaufst du dann in deinem wiki?

Ich kaufe nur, wenn ich die Aktie unter Wert bekomme.

Und bei einem Softwareunternehmen basiert der eben nicht auf dem Eigenkapital. Ganz klar auf dem Potential zukünftig die Erträge zu steigern. Und wenn man da die Chancen höher sieht als dass es nicht gelingt, dann ist dies für mich unter Wert. Der Wert eines Softwareunternehmens hat sich noch nie nach dem Eigenkapital oder dem aktuellen Gewinn bemessen. Wenn SHS Viveon eine schwarze Null erwirtschaftet, dann ist das nicht toll, aber aus meiner Sicht ist dann das Unternehmen nach wie vor unter Wert. Einfach weil die Substanz dann nicht angefressen wird. Geht es an die Substanz dann wird es kritisch, siehe Seven Principles. Aber nur dann. Klar wenn SHS Viveon 2017 wieder total enttäuscht, dann kochen die Emotionen. Dann verkaufen einige aus Frust. Dennoch wird die Aktie dann noch mehr unter Wert gehandelt. Klar irgendwann reißt der Geduldsfaden. Neue Anleger sind da dann nicht so vorbelastet und hoffen, dass es zukünftig beser wird. Das Potential ist da. Wie Scansoft sagt muss dann im Zweifelsfall ein neuer Vorstand her, der es besser macht. Nicht jeder kann aus den gleichen Zutaten eine gute Speise generieren. Vielleicht ist nur der Vorstand unfähig oder sollte SHS Viveon unter das Dach eines größeren Players schlüpfen. Ich könnte mir da KPS vorstellen. Und die zahlen dann eben deutlich mehr als den aktuellen Kurs. Der Kundenstamm ist gut von SHS Viveon. Das sind dann die Optionen, die sich auftun.  

255 Postings, 5221 Tage wolfblumrichtig!

 
  
    
15.12.16 16:41
Es gibt Katjuschas und es gibt Träumer :)  

106199 Postings, 8182 Tage Katjuschasimplify, hab ich doch gesagt

 
  
    
15.12.16 16:55
spekulativ gering gewichtet kann man das Ding kaufen

Deshalb ist es gering gewichtet in meinem spekulativen wikifolio. Logisch, oder?

Das der Wert nicht auf dem EK basiert, ist doch völlig klar. Mir geht es nur darum, dass du immer so tust als müsste jeder Softwarewert schon allein deshalb höher bewertet werden weil es halt ein Softwaretitel ist. Nach dem Motto, was nicht sein darf, ist auch nicht. Es schafft halt einfach nicht jeder Softwaretitel. Vielleicht ist schlichtweg das Produkt nicht gut genug. Wäre doch die einleuchtenste Erklärung für die Umsatzstagnation der letzten Jahre.

Von welcher Substanz redest du eigentlich, die bei einem Nullergebnis nicht angefressen wird? Woran machst du denn die Substanz fest? Wieso liegt die deutlic über 10 Mio ??

Dass das Potenzial vorhanden ist, bezweifelt doch niemand, aber man macht sich doch was vor, wenn man nur von Hoffnung lebt. Die Zahlen der letzten 3-4 Jahre waren alles andere als gut. Ob Q3 da jetzt die Wende war, würd ich mal abwarten wollen. Kann ja auch am Umsatzmix gelegen haben, dass da mal temporär weniger Freelancer eingestellt werden mussten. Muss man mal über 3-4 Quartal beobachten. Wenn SHS nach 6 oder besser 9 Monaten des Jahres 2017 durchgängig deutliche Verbesserungen bei Gewinn und Cashflow zeigt, kann man von einem Investment reden. Bis dahin ist es ein Hoffnungswert.
-----------
the harder we fight the higher the wall

6090 Postings, 5234 Tage simplifywolfblum

 
  
    
15.12.16 17:58
Warum bin ich nun der Träumer? Ich bin Realist. Ich habe hier keine hohen Kursfantasien von mir gegeben. Habe den Istzustand beschrieben. Und unter bestimmten Umständen dauert oder verstärkt sich eine Unterbewertung eben auch. Genauso wie in der Euphorie es Überteibungen nach unten gibt. Habe Katjuscha nicht widersprochen, dass wir noch tiefere Kurse sehen können. Auch erklärt warum. Dann wird SHS Viveon eben noch weiter unter dem angebrachten Wert gehandelt. Im grunde sehe ich eben eine Unterbewertung, stimme aber zu, dass der Markt bei anhaltender Erfolgslosigkeit eben auch deutlich unter einen angebrachten Wert geht.
wolfblum wrum du mich da beleidigst und als Träumer bezeichnest verstehe ich nicht. Wenn ich träume, dann sage ich und denke ich was anderes. Ich habe hier auch nichts schön geredet.

Wenn ihr anderer Meinung seid, dann müsst ihr verkaufen.  

106199 Postings, 8182 Tage Katjuschamplify, werde doch mal bitte konkret!

 
  
    
15.12.16 18:01
Wie berechnest du den "angebrachten Wert" bzw. wieso ist die Substanz höher als der aktuelle Börsenwert? Wie genau hast du das berechnet?
-----------
the harder we fight the higher the wall

6090 Postings, 5234 Tage simplifyKatjuscha

 
  
    
15.12.16 18:22
Das was ich mit der Substanz meine, das ist doch klar. Ganz allgemein ein Unternehmen das Verlust macht lebt von der Substanz, da es dieses Geld ja nicht verdient hat. Wenn es genauso viel einnimmt wie ausgibt, dann bleibt die Substanz erhalten. Ganz grob.

Kann natürlich sein, dass SHS Viveon schlechte Produkte hat. Glaube ich aber nicht, da der Kundenkreis gut ist. Ich sehe grundsätzlich Potential da die Ecommercbranche die stark wachsendste Branche überhaupt ist. Bisher sagen die Zahlen die geliefert wurden was anderes, bin ja auch nicht blöd.

Dass man weniger Freelancer gebraucht hat liegt daran, dass man Randgebiete eingestampft hat die freelancerlastig waren. Warum stellst du da Vermutungen an? Das war klare Aussage bei den letzten Zahlen. Eine Aussage die vom Unternehmen kommt. Gut man kann sagen die lügen. Dann bleibt aber nicht mehr viel übrig zu analysieren.

Ich sehe eine Unterbewertung nicht weil es ein Softwaretitel ist, sondern weil Potential da ist und Softwareunternehmen eben nicht dafür bekannt sind ein niedriges KBV zu haben.

Hinzu kommt, dass SHS Viveon schon deutlich weniger geliefert hat, aber der Kurs höher stand. Einfach deshalb weil immer mehr gefrustete Aktionäre rausgehen. Also für jeden Preis verkaufen und sich trotz günstigem Preis keine Kaufinteressenten finden. So kommt die Unterbewertung eben zu Stande.

Und nochmals solange die Substanz nicht angegriffen wird besteht immer die Hoffnung, dass es besser wird. Ich definiere da Hoffnungswert anders. Eine Sevenprinciples war kein Hoffnungswert mehr, da es absehbar war, dass sie in die Insolvenz gehen. Einfach weil sie hohe Verluste schrieben und der Cash immer weniger wurde.
Das was du sagst ist etwas anderes. Das sind die Anzeichen, das sich die Hoffnungen bewahrheiten.



Wenn ein Hoffnungswert nach meiner Definition aber nicht liefert sinkt der Kurs stetig. Ich träume hier absolut nicht. .

Dennoch besteht Hoffnung, da es ja besser werden kann. Auch durch einen neuen Vorstand oder eben durch Einverleibung in ein größeres Unternehmen wie KPS das dann auch noch potentielle zusätzliche Kunden mitbringt.

Ansonsten gewichtet man auch nur spekulativ wenn man die Chancen höher sieht als die Risiken. Also in der Summe begrifflich eine Unterbewertung sieht.  

Ich sehe uns aber nicht so weit auseinader. Im Grunde haben wir ähnliches nur anders gesagt.  

6090 Postings, 5234 Tage simplifyKatjuscha

 
  
    
15.12.16 18:38
Ich bin da anders als du. Du hast deine Zahlen, wie bei Ecotel. Finde deine Tabellen durchaus gut.Ich habe dir beschrieben an was ich die Unterbewertung ausmache. Verlange jetzt nicht von mir dies mathematisch zu berechnen. Katjuscha das mache ich niemals. Natürlich schaue ich mir die Bilanz und GuV an. Lese die Berichte. Schaue ob bei anhaltenden Verlusten die Insolvenz droht.
Klar ist, dass SHS Viveon liefern muss. Schon ein kleiner Gewinn für den Anfang wäre ausreichend. Ich kann auch nicht einsehen, dass eine SHS Viveon nicht erfolgreich sein kann in einer Zeit wo immer mehr Warenumsatz von den Läden ins Internet wandert. Zumal die Kunden sehr namhaft sind. Die Unterbewertung basiert auf dem Potential, den namhaften Kunden, der Position eines Schaufellieferanten für eine extrem wachsende Branche, der geringen Marktkapitalisierung und dem langen Atem den das Unternehmen hat, da sie eben kein extremer Cashburner sind. Und auch dem Fakt, dass sie ja durchaus auch schon temporär geliefert haben, aber eben nicht konstant. Auch sollte eine SHS viveon für größere Player interessant sein die bereits mit anderen Produkten Kunden aus dieser Branche haben. Zum Beispiel eine KPS. Auch kommt allmählich die SaaS Schine in Gang, die hohe Margen hat. Nur ist die Umsatzbasis sehr klein, auch wenn die Steigerung dieser Basis prozentual durchaus hoch ist.

Katjuscha  ist diese Antwort O.K. für dich?  

Seite: Zurück 1 | ... | 26 | 27 | 28 |
| 30 | 31 | 32 | ... | 41  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben