UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

S+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

Seite 258 von 296
neuester Beitrag: 20.01.21 18:14
eröffnet am: 31.05.13 20:25 von: Klei Anzahl Beiträge: 7399
neuester Beitrag: 20.01.21 18:14 von: McFarlane Leser gesamt: 1922303
davon Heute: 1816
bewertet mit 26 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 256 | 257 |
| 259 | 260 | ... | 296  Weiter  

837 Postings, 7527 Tage königüber 20 Euro

 
  
    
05.11.19 11:09
Schaut gut alles aus!
Ich denke, der charttechnische Ausbruch aus dem Dreieck sollte diese Woche gelingen  

1344 Postings, 1823 Tage Werner01Hallo Matze

 
  
    
05.11.19 11:24
Das ist immer eine unübersichtliche Darstellungsweise in den Meldungen.
Ich versuche ich mal eine Interpretation.

A) direkt von MS gehalten:    522010      0,08%
B1) verliehen und kann zu jeder Zeit zurückgefordert werden:   4.563.020      6,90%
B2)  in längerlaufenden Instrumenten verborgen  ...   1.459.415   2,21%
Die  Summe ergibt dann die 9,19%

Was hinter B2) steckt ist mir nicht so ganz klar.
Falls jemand das besser versteht, könnte ich was lernen.





ISIN der Aktien Absolut direkt Absolut Direkt in % (§ Indirekt in % (§ (§ 130 BörseG indirekt (§ 133 130 BörseG 133 BörseG 2018) 2018) BörseG 2018) 2018) AT0000A0E9W5 0 52.201 0,00 0,08 Summe: 52.201 0,08 %

b.1. Finanzinstrumente / Sonstige Instrumente gem. § 131 Abs 1 Z 1 BörseG 2018
Art des Instruments Verfalldatum Ausübungszeitraum Stimmrechte Stimmrechte / Laufzeit absolut in % Rückforderungsanspruch at any time at any time 4.563.020 6,90 % aus Wertpapierleihe Summe: 4.563.020 6,9 %

b.2. Finanzinstrumente / Sonstige Instrumente gem. § 131 Abs 1 Z 2 BörseG 2018
Art des Verfalldatum Ausübungszeitraum Physisches Stimmrechte Stimmrechte in Instrum / Laufzeit oder Cash absolut % ents Settlement Equity From at any time Cash 1.459.365 2,21 % Swap 07.01.2020 to 21.10.2021 Retail From at any time Cash 50 0,00 Struktu 19.06.2067 riertes to Produkt 24.09.2068 Summe: 1.459.415 2,21 %


 

1949 Postings, 4895 Tage rotsSie muss jetzt aber auch mal nachhaltig über 200er

 
  
    
05.11.19 23:40

182 Postings, 1303 Tage Friedhelm.Buschi#

 
  
    
1
06.11.19 10:11
Also so richtig doll finde ich die Aussagen im Interview nicht.
Könnte sein, dass wir morgen unser blaues Wunder erleben und die LV`s zuschlagen.....  

1344 Postings, 1823 Tage Werner01@Friedhelm

 
  
    
06.11.19 11:50
Vom wording her muss ich Dir absolut Recht geben. Da habe ich schon wesentlich euphorischere Berichte gelesen. Ist aber ein reines Bauchgefühl.
Da HN bei den Übernahmen auf den Preis achtet, was natürlich grundsätzlich sehr positiv ist, bedeutet das aber auch, dass diese Zukäufe nicht zu selbstverständlichen Selbstläufern werden, zumindest nicht auf einer kurzfristigen Zeitschiene. Marktteilnehmer, die auf schnelles Wachstum spekulieren, könnten auch enttäuscht reagieren. Schwierig etwas für morgen zu prognostizieren, zumal die übergeordneten Märkte schon gut gelaufen sind. Wie gesagt, nur Bauchgefühl.


 

77 Postings, 3637 Tage funchaVor allem stören

 
  
    
06.11.19 13:29
mich die  2 Worte "zufriedenstellend" und "noch".  

182 Postings, 1303 Tage Friedhelm.Buschi#

 
  
    
06.11.19 15:54
Ich glaube, es handelt sich um eine sogenannte Bullenfalle.......
Werde aber gern vom Gegenteil überrascht..  

1086 Postings, 1987 Tage matze91Artikel zu Vorstandswoche

 
  
    
1
06.11.19 17:04
Ich finde den nachfolgend verlinkten Artikel aussagefähiger als den oben bereits verlinkten (blog).
Vor allem die 2. Hälfte des Artikel ist m.M.n. sehr interessant.

https://www.aktiencheck.de/exklusiv/...reichen_Aktienanalyse-10543492  

1222 Postings, 3169 Tage AgrartechnikAuszug aus Q3

 
  
    
2
07.11.19 07:16
Für das Jahr 2019 bestätigen wir unsere Ziele von etwa EUR 1,145 Mrd. Umsatz, wobei wir die geplante Marke von EUR 100 Mio. Profitabilität (EBITDA) übertreffen werden. Und auch unserem Mittelfristziel - den Umsatz im Rahmen der Agenda 2023 auf EUR 2 Mrd. zu verdoppeln - sind wir mit dem Anstieg des Auftragsbestandes wieder einen Schritt nähergekommen. Die S&T ist somit voll auf Plan mit ihren gesteckten Zielen!", resümiert Hannes Niederhauser, CEO der S&T AG. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

2335 Postings, 4002 Tage TamakoschyZahlen

 
  
    
1
07.11.19 07:33
Sehen auf den ersten Blick nicht schlecht aus. Mal sehen was der Kurs heute macht.

https://ir.snt.at/2019_Q3_S_T_AG.pdf  

115 Postings, 1160 Tage Nimmersatt78x#

 
  
    
3
07.11.19 07:38
Jetzt bei 21,5?


- Umsatzwachstum von 14?% auf EUR 753,2 Mio. (9M 2018: EUR 660,0 Mio.)
- EBITDA-Anstieg um 25?% auf EUR 71,7 Mio. Mio. (9M 2018: EUR 57,2 Mio.)
- Auftragsbestand steigt um 34?% auf EUR 815,2 Mio. (31. Dezember 2018: EUR 606,9 Mio.)
- Erste positive Effekte aus dem PEC Programm: Operativer Cashflow stiegt auf EUR 4,5 Mio. (9M 2018: EUR -19,9 Mio.)

Linz, 07.11.2019. Das dritte Quartal und die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2019 liefen bei der S&T AG (www.snt.at) bei Umsatz und Profitabilität voll nach Plan. Gegenüber dem Vorjahr konnte der Umsatz in den ersten neun Monaten 2019 um rund 14?% von EUR 660,0 Mio. auf EUR 753,2 Mio. und im dritten Quartal 2019 um rund 18?% von EUR 237,3 Mio. in 2018 auf EUR 279,4 Mio. gesteigert werden.

Besonders positiv entwickelte sich die Bruttomarge: Diese lag nach den ersten neun Monaten aufgrund des weiter gesteigerten Softwareanteils bei 37,2?% im Vergleich zu 35,7?% im Vorjahreszeitraum. Im dritten Quartal lag die Bruttomarge bereits bei 37,7?%, womit das Langfristziel der S&T von 40?% näher in Griffweite rückt. Die Basis hierfür bildet die seit Jahren verfolgte Strategie der S&T in Bezug auf die laufende Reduktion von niedrigmargigem Hardwaregeschäft - auch zu Lasten des Umsatzes - sowie die Investitionen in eigene Technologien als auch die getätigten wertsteigernden Akquisitionen.

Das EBITDA stieg, getrieben durch die positive operative Geschäftsentwicklung sowie IFRS 16-Effekte, in den ersten neun Monaten 2019 im Vorjahresvergleich um rund 25?% von EUR 57,2 Mio. auf EUR 71,7 Mio. und im dritten Quartal 2019 um rund 34?% von EUR 20,5 Mio. auf EUR 27,4 Mio. Der Gewinn je Aktie erhöhte sich im Berichtszeitraum des laufenden Geschäftsjahres trotz der gestiegenen Aktienanzahl auf 44 Cent (9M 2018: 40 Cent).

Die Vermögens- und Liquiditätslage der S&T AG konnte nach Ablauf des dritten Quartals 2019 weiter verbessert werden. Zum 30. September 2019 betrugen die liquiden Mittel EUR 261,0 Mio. (31. Dezember 2018: EUR 171,8 Mio.) und das Eigenkapital EUR 370,1 Mio. (31. Dezember 2018: EUR 367,3 Mio.). Die Sanierung und Integration der im Mai 2019 akquirierten Kapsch Railway Gruppe, mittlerweile firmierend unter Kontron Transportation, entwickelt sich besser als geplant. Die Restrukturierungen sollen bis April 2020 umgesetzt sein und nachfolgend keine weiteren Kosten mehr anfallen. Der Vorstand der S&T AG erwartet bereits für das Geschäftsjahr 2020 für Kontron Transportation bei einem Umsatz von rund EUR 100 Mio. eine EBITDA Marge von etwa 10?%.

"Die S&T AG ist dank der tollen Leistungen ihrer Mitarbeiter und ihrer treuen Kunden auch nach dem dritten Quartal 2019 voll auf Plan.", kommentiert Hannes Niederhauser, CEO der S&T AG. "Unser im Juli 2019 gestartetes Optimierungsprogramm PEC zeigte im abgelaufenen dritten Quartal 2019 bereits erste positive Effekte: Wir haben unsere Lagerbestände und Forderungen reduziert. Der operative Cashflow verbesserte sich, vor allem aufgrund der Maßnahmen aus dem PEC Programm, in den ersten neun Monate 2019 im Vorjahresvergleich deutlich und stieg von minus EUR 19,9 Mio. auf plus EUR 4,5 Mio. - davon wurden EUR 16,2 Mio. allein im dritten Quartal 2019 erwirtschaftet. Für das vierte Quartal 2019 rechnen wir mit weiteren Optimierungen."

Die S&T AG schaut zuversichtlich auf den Jahresendspurt und die weiteren Zukunftsaussichten der Gruppe.

"Für das Jahr 2019 bestätigen wir unsere Ziele von etwa EUR 1,145 Mrd. Umsatz, wobei wir die geplante Marke von EUR 100 Mio. Profitabilität (EBITDA) übertreffen werden. Und auch unserem Mittelfristziel - den Umsatz im Rahmen der Agenda 2023 auf EUR 2 Mrd. zu verdoppeln - sind wir mit dem Anstieg des Auftragsbestandes wieder einen Schritt nähergekommen. Die S&T ist somit voll auf Plan mit ihren gesteckten Zielen!", resümiert Hannes Niederhauser, CEO der S&T AG. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

1086 Postings, 1987 Tage matze91Gute Zahlen

 
  
    
4
07.11.19 07:46
https://ir.snt.at/news/...naten_voll_auf_Plan__Optimierungspr.de.html

         •§Umsatzwachstum von 14% auf EUR 753,2 Mio. (9M 2018: EUR 660,0 Mio.)
         •§EBITDA-Anstieg um 25% auf EUR 71,7 Mio. Mio. (9M 2018: EUR 57,2 Mio.)
         •§Auftragsbestand steigt um 34% auf EUR 815,2 Mio. (31. Dezember 2018: EUR 606,9 Mio.)
         •§Erste positive Effekte aus dem PEC Programm: Operativer Cashflow stiegt auf EUR 4,5 Mio. (9M 2018: EUR -19,9 Mio.)

Nach 9 Monaten voll auf Plan, Optimierungsprogramm PEC zeigt erste Erfolge

Besonders positiv entwickelte sich die Bruttomarge: Diese lag nach den ersten neun Monaten aufgrund des weiter gesteigerten Softwareanteils bei 37,2% im Vergleich zu 35,7% im Vorjahreszeitraum. Im dritten Quartal lag die Bruttomarge bereits bei 37,7%, womit das Langfristziel der S&T von 40% näher in Griffweite rückt. Die Basis hierfür bildet die seit Jahren verfolgte Strategie der S&T in Bezug auf die laufende Reduktion von niedrigmargigem Hardwaregeschäft – auch zu Lasten des Umsatzes – sowie die Investitionen in eigene Technologien als auch die getätigten wertsteigernden Akquisitionen.
Das EBITDA stieg, getrieben durch die positive operative Geschäftsentwicklung sowie IFRS 16-Effekte, in den ersten neun Monaten 2019 im Vorjahresvergleich um rund 25% von EUR 57,2 Mio. auf EUR 71,7 Mio. und im dritten Quartal 2019 um rund 34% von EUR 20,5 Mio. auf EUR 27,4 Mio. Der Gewinn je Aktie erhöhte sich im Berichtszeitraum des laufenden Geschäftsjahres trotz der gestiegenen Aktienanzahl auf 44 Cent (9M 2018: 40 Cent).
Besonders erfreulich ist die gute Entwicklung in Q3

Die Vermögens- und Liquiditätslage der S&T AG konnte nach Ablauf des dritten Quartals 2019 weiter verbessert werden. Zum 30. September 2019 betrugen die liquiden Mittel EUR 261,0 Mio. (31. Dezember 2018: EUR 171,8 Mio.) und das Eigenkapital EUR 370,1 Mio. (31. Dezember 2018: EUR 367,3 Mio.). Die Sanierung und Integration der im Mai 2019 akquirierten Kapsch Railway Gruppe, mittlerweile firmierend unter Kontron Transportation, entwickelt sich besser als geplant. Die Restrukturierungen sollen bis April 2020 umgesetzt sein und nachfolgend keine weiteren Kosten mehr anfallen. Der Vorstand der S&T AG erwartet bereits für das Geschäftsjahr 2020 für Kontron Transportation bei einem Umsatz von rund EUR 100 Mio. eine EBITDA Marge von etwa 10%.

„Die S&T AG ist dank der tollen Leistungen ihrer Mitarbeiter und ihrer treuen Kunden auch nach dem dritten Quartal 2019 voll auf Plan.“, kommentiert Hannes Niederhauser, CEO der S&T AG. „Unser im Juli 2019 gestartetes Optimierungsprogramm PEC zeigte im abgelaufenen dritten Quartal 2019 bereits erste positive Effekte: Wir haben unsere Lagerbestände und Forderungen reduziert.

Der operative Cashflow verbesserte sich, vor allem aufgrund der Maßnahmen aus dem PEC Programm, in den ersten neun Monate 2019 im Vorjahresvergleich deutlich und stieg von minus EUR 19,9 Mio. auf plus EUR 4,5 Mio. – davon wurden EUR 16,2 Mio. allein im dritten Quartal 2019 erwirtschaftet. Für das vierte Quartal 2019 rechnen wir mit weiteren Optimierungen.“
Die S&T AG schaut zuversichtlich auf den Jahresendspurt und die weiteren Zukunftsaussichten der Gruppe.

Auch ich bin mit der Entwicklung in Q3 sehr zufrieden und schaue recht optimistisch in die Zukunft!
 

1708 Postings, 3275 Tage jensosLäuft...

 
  
    
1
07.11.19 07:53
nach guten Zahlen jetzt Richtung Jahreshoch...wird es in 2019noch erreicht?  

10 Postings, 584 Tage A229197257Re Q3 Zahlen

 
  
    
07.11.19 09:51
Vielleicht hilft auch noch ein kleiner ShortSqueeze...  

34807 Postings, 7502 Tage Robinkracht

 
  
    
07.11.19 10:10
gerade ein und die holen Stoposs raus unter  ? 20  

482 Postings, 4509 Tage pinktrainerAber erst,

 
  
    
07.11.19 10:11
wenn wir die nächste Short-Attacke überstanden haben . . .  

182 Postings, 1303 Tage Friedhelm.Buschi#

 
  
    
07.11.19 10:13
Wahnsinn, wie viele Aktien die LV`s in kürzester Zeit auf den Markt werfen.
Ist schon ein umwerfendes Geschäftsmodell. Ich bin beeindruckt.  

689 Postings, 1808 Tage DawnrazorHauck & Aufhäuser belässt S&T auf 'Buy' - Ziel 30

 
  
    
07.11.19 10:47
Verrückte Welt  

239 Postings, 6572 Tage watchschlimm

 
  
    
07.11.19 10:47
einfach so lächerlich das ganze hier....macht doch keinen Spass mehr....top zahlen!!!  

499 Postings, 4368 Tage BergdocKirmes

 
  
    
07.11.19 10:55
ist nix gegen diese völlig irren Achterbahnfahrten! Kenne ich aus den letzten Jahren von Dialog S. auch zu Genüge... Nicht verunsichern lassen!!!  

34807 Postings, 7502 Tage Robinein Witz

 
  
    
1
07.11.19 11:04
die Shortler brauchen niedrige Kurse , um einzudecken  .  AUch gerade Kepler BUY  .  Prognose erhöht und Aktie bricht ein .
Da sieht man , dass hier alles  abgesprochen ist .  Sind doch kaum Käufer hier am Markt , deshalb ist es so leicht nochmal zu drücken , um günstig einzudecken  

34807 Postings, 7502 Tage RobinHauck

 
  
    
07.11.19 11:06
sagt Buy und DER AKTIONÄR : Tradingtipp S&T  . Hinzu kommt S&T war gerade aus Abwärtstrend ausgebrochen  .  

34807 Postings, 7502 Tage RobinAktionär

 
  
    
07.11.19 11:09
sagt die ? 20,4 muss geknackt werden , dann Ziel : Euro 21,5  bzw. 22 .  

689 Postings, 1808 Tage DawnrazorRobin

 
  
    
07.11.19 11:11
Link (Quelle)?  

Seite: Zurück 1 | ... | 256 | 257 |
| 259 | 260 | ... | 296  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben