UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Wirecard 2014 - 2025

Seite 2534 von 7063
neuester Beitrag: 28.11.20 00:42
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 176565
neuester Beitrag: 28.11.20 00:42 von: themick01 Leser gesamt: 30209124
davon Heute: 858
bewertet mit 185 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 2532 | 2533 |
| 2535 | 2536 | ... | 7063  Weiter  

837 Postings, 435 Tage Joel888und Analysten

 
  
    
21.10.19 13:05

170 Postings, 460 Tage JVXenCapri

 
  
    
1
21.10.19 13:08
Das mit den Anzeigen stimmt.
Ruf du doch auch mal bei den Redaktionen an und erzähle denen mal, dass die Frau zuletzt bei Index Ventures gearbeitet hat.

Vllt. kommen sie ja selbst auf den Titel:

Frau von Journalist­en, der letzten Dienstag für einen 4 Millarden Börsencras­h sorgte, hat mittelbar für den Konkurrent­en gearbeitet­.

 

264 Postings, 652 Tage FaktenTakten12Capricorno, ich verstehe die verschieden Gründe

 
  
    
1
21.10.19 13:13
für ARP sehr genau. Danke trotzdem für Deinen Link. Es ändert für mich aber absolut nichts daran, dass aus untermeerischer Sicht, ich gern die Anteile möglichst günstig in das Vermögen von Wirecard überführen möchte. Ein ARP macht für mich auch nur Sinn, weil zuviel Cash vorhanden ist und durch Softbank zum Wandlungszeitpunkt eine Verwässerung verhindert bzw. reduziert werden kann.  

774 Postings, 1569 Tage StrohimKoppUm 12:54:55 Uhr

 
  
    
21.10.19 13:16
hat jemand heute eine größere Menge bCa. 20.000 Stück.  Unmittelbar danach wurde eine größere Menge,  wieder zurückgekauft.

Kann mir jemand sachlich erklären, was man ggf. mit dieser Strategie bezweckt? War das ein 'fat finger' oder tatsächlich ein absichtlicher Deal?  

2661 Postings, 1218 Tage Stronzo1Cash Flow

 
  
    
1
21.10.19 13:18
ich orientiere mich am Cash Flow. Dieser paßt mit dem Profit zusammen und damit scheint mir das Risiko überschaubar.  

119 Postings, 548 Tage fluxkompensatorPssstttt

 
  
    
21.10.19 13:35
Mittagsruhe ?  

774 Postings, 1569 Tage StrohimKoppDer Stellungskrieg ...

 
  
    
21.10.19 13:39
... mit der Zermürbungstaktik der LV ist noch nicht vorbei.

Im Moment wird die Kursmarke von 120,- ? wieder deutlich unterschritten. Damit sollen beim nächsten Erreichen der 120er Marke einige unsichere Aktienbesitzer veranlasst werden, ihre günstig erworbenen Aktien auch wieder mit einem kleinen Gewinn herzugeben.

Ich mache da aber nicht mit.  

738 Postings, 474 Tage fanat1cZermürbung?

 
  
    
1
21.10.19 13:42
Ich schau am 7. November nochmal rein :P  

1078 Postings, 4220 Tage aurinWie wärs mit bissel CT?

 
  
    
7
21.10.19 13:43
Niemand hier an Board? Ich schrieb bereits am WE kurz am Rande etwas dazu und nun wo der "Schock" verdaut zu sein scheint macht es vielleicht tatsächlich ein kleinwenig Sinn was nun charttechnisch passieren KÖNNTE ohne das weitere und noch dreistere Fake-News-Attacken eingehen.

m.E. müssen die LV nun mindestens die 112-113er unten irgendwie heute noch verteitigen was sich allerdings ein kleinwenig schwierig gestalten dürfte. Also All in Shorties, strengt euch an, das wird scho' toi toi toi :) Blöd nur dass das  hin und hergeschiebe (wie es in der Vergangenheit ja ach so schön funktioniert hat) aktuell mit jeder Sekunde auch immer mehr echte Käufer zuschnappen lässt und zudem der ganz ganz Dicke Fisch namens WCD AR auch noch auf einen saftigen Happen lauert.

Wenn die LV es nun aber nicht schaffen mindestens die Freitagsmarke zu halten? Naja dann dürften die Retracements bei ca. 130 als erster Widerstand zurück nach oben an die 142, 155, 172, AZH ins Auge stechen. Wie schnell die ersteren davon  jeweils genommen werden vermag ich nicht zu beurteilen aber in diesem Fall würde ich mal mit dem Begriff "kurzfristig" ansetzen.

Habe leider nie gelernt wie man all die schönen Bildchen hier einstellt aber vielleicht gibts ja den ein- oder anderen CT-Freund der Lust drauf hätte das nochmal grafisch zu verdeutlichen. Gerne könnt ihr dann ab heute Abend ja noch die etablierten Kerzchen und sonstigen Indikatoren mit dazu nehmen ;)

Wünsche allen Investierten weiter ein gutes Händchen mit Wirecard und bleibt einfach eurer EIGENEN Meinung und eurem Instikt treu dann ist das Ganze Spielchen am Ende nichtmals halb so schlimm gewesen wie es versucht wird euch zu suggerieren.  

359 Postings, 1920 Tage tatort07Wirecard Kleingartenanlage

 
  
    
2
21.10.19 13:45

2284 Postings, 2452 Tage kohlelangNullnummer Sonderprüfung

 
  
    
1
21.10.19 13:58
KPMG wird schon alleine deshalb keine nennenswerten Unregelmäßigkeiten aufdecken, weil EY dann ihren Laden schließen könnten.
Der Reputationsverlust der gesamten WP-Branche wäre enorm.
Dieser wiegt schwerer, als das Vorführen eines Konkurrenten.
 

3392 Postings, 4220 Tage magmarotBernd Ziesemer

 
  
    
4
21.10.19 13:59
ist ein Dummkopf.  

157 Postings, 3806 Tage TommolliZu 63335

 
  
    
3
21.10.19 14:00
Ein Kleingärtnerverein namens Wirecard
Bernd Ziesemer ist Capital-Kolumnist. Der Wirtschaftsjournalist war von 2002 bis 2010 Chefredakteur des Handelsblattes,
Handelsblatt, das sagt doch schon alles.
 

478 Postings, 1713 Tage kavakavabzgl. Capital Artikel

 
  
    
7
21.10.19 14:02
Ich habe hier aufgehört zu lesen.
"Der Zahlungsdienstleister kündigt einen Aktienrückkauf an (immerhin bis zu 200 Mio. Euro), aber die Aktie schmiert ab. Der Grund: Viele Aktionäre halten die Aktion für einen verzweifelten Versuch, von den Bilanzproblemen des Konzerns abzulenken."
So ist es am Freitag gar nicht gewesen. Der Kurs wurde schon deutlich VOR 16 Uhr nach unten gedrückt. Um 16.04 Uhr kam die Meldung über das ARP. dannach hat sich der Kurs mit ein paar Zuckungen stabilisiert.

 

837 Postings, 435 Tage Joel888Und wenn wirecard vom Vatikan

 
  
    
1
21.10.19 14:05
geprüft werden würde und wirecard auch noch sämtliche Zahlungsverkehre des Vatikans abwickeln würde, dann würde auch manch einer behaupten, da könnte die Mafia dahinter stecken.


 

147 Postings, 1011 Tage ScharesJeder Mensch der in Deutschland etwas aufgebaut

 
  
    
10
21.10.19 14:11
hat, wünscht sich von Zeit zu Zeit auch einmal ein Analyst oder Zeitungsschreiber zu sein.

Man kann den ganzen Tag über andere meckern, braucht im Leben selbst überhaupt nichts zusammen zu bringen, wird von vielen für die - in der Regel - fast nur negative Berichterstattung auch noch gelobt und man glaubt jeden noch so an den Haaren herbei gezogenen Käse willigst.

Aber es gibt zum Glück auch die vielen anderen Tage, wo man sich seiner Stärken bewusst wird, auf das ganze "Gezogs" sch... (es sei mir verzeihen, aber teilweise dreht es einem den Magen um ob der Berichterstattung)  und seinen Weg weiter voran geht und mit ganz viel Energie und Beharrlichkeit sein Unternehmen weiter ausbaut und wie im Fall Wirecard an die Spitze eines ganzen Geschäftsfeldes führt.

Muss ich mich entscheiden, ob ich bei einer - von außen toll anzusehenden - Schaumschläger-Bude, die sich wunderbare Kommunikation nach außen betreibt, investieren will oder eher auf einen Techniker setze, der vielleicht nicht immer die am besten formulierte Antwort zum Besten gibt aber einfach weiß, wie das Geschäft läuft, brauche ich nicht nachzudenken.
Die Menschen vom Schlag eines Herrn Braun sind schwer zu finden im Berufsleben, von den anderen gibt es unendlich viele. Qualität wird sich durchsetzen und in 3 Jahren hat man bei Wirecard vermutlich auch einen ganz anderen Ansatz in der Kommunikation, im Umgang mit solchen Problemen - aber bis dahin hat Wirecard mit seinen stets so geächteten personellen Mitteln eine Marktposition erreicht, von der die meisten nur träumen können.  

230 Postings, 583 Tage ascim@tatort07

 
  
    
2
21.10.19 14:11
Ich zitiere aus dem Artikel (Achtung festhalten bitte :-):

"Vorstand und Aufsichtsrat von Wirecard bringen sogar das Kunststück fertig, freudige Nachrichten für ihre gebeutelten Aktionäre in eine Kommunikationsfiasko zu verwandeln. Der Zahlungsdienstleister kündigt einen Aktienrückkauf an (immerhin bis zu 200 Mio. Euro), aber die Aktie schmiert ab. Der Grund: Viele Aktionäre halten die Aktion für einen verzweifelten Versuch, von den Bilanzproblemen des Konzerns abzulenken."  

9855 Postings, 2872 Tage BÜRSCHENUm was gehts hier

 
  
    
2
21.10.19 14:20
Wie denn!  Wo denn! Was denn ! Völlig nutzlose Beiträge !!  

2151 Postings, 1864 Tage unratgeberdas

 
  
    
21.10.19 14:25
muss ein Spaß sein, ein total dummer Spaß. So amateurhaft für einen "Profi" kann nicht ernst gemeint sein. Selbst, wenn es inhaltlich richtig wäre (was es natürlich nicht ist), alleine der Text-Stil ist unter aller Sau meiner Meinung nach. Sowas schreibt jeder Sechstklässler besser.  

359 Postings, 1920 Tage tatort07Aufsichtsrat und Vorstand

 
  
    
21.10.19 14:25
Es macht den Eindruck ob Aufsichtsrat und Vorstand gegen einander Arbeiten
Klassisches beispiel war die einsetzung eines Sonderprüfers
Er kommt  - er kommt nicht - er kommt
Sowas klärt man Intern und erst dann wird es an die Presse /Pressesprecher weitergegeben
 

3724 Postings, 637 Tage Kornblume@Joel

 
  
    
21.10.19 14:27
Mit der Vatikanbank würde ich eher keine Geschäfte machen. Mehr kann ich leider nicht andeuten.  

20096 Postings, 6953 Tage lehna#42 ascim

 
  
    
21.10.19 14:29
Aber das ist doch momentan top für Wirecard.
Wenn die Papiere nicht groß steigen und man mit dem ARP sehr günstig zurückkaufen kann.
Das ist dann nur verdammt ärgerlich für Softbank, die ja mit 900 Millionen zu 130 einsteigen...
 

2209 Postings, 1285 Tage HamBurchDas nennt man Transparenz...

 
  
    
9
21.10.19 14:29
bei wirecard ist man sich halt nicht einig, ob mann zum Xten-Mal auf diesen FT-Schwachsinn mit einer externen Prüfung reagieren soll...  

2209 Postings, 1285 Tage HamBurchWiso läßt die FT...

 
  
    
2
21.10.19 14:33
nicht mal extern prüfen...Denn das die bestellte Kanzlei ihrem Auftraggeber nicht widerspricht,stand so wahrscheinlich schon im Vertrag...  

738 Postings, 474 Tage fanat1cDen Eindruck hat die Presse geschaffen...

 
  
    
7
21.10.19 14:34

tatort07 : Aufsichtsrat und Vorstand


  

    #63345

21.10.19 14:25

Es macht den Eindruck ob Aufsichtsrat und Vorstand gegen einander Arbeiten
Klassisches beispiel war die einsetzung eines Sonderprüfers
Er kommt  - er kommt nicht - er kommt
Sowas klärt man Intern und erst dann wird es an die Presse /Pressesprecher weitergegeben

Wulf hat ein Interview gegeben und seine Persönliche MEINUNG war:

Die Wirtschaftsprüfer des Konzerns machten ihre Arbeit anscheinend ordentlich, sagte Wulf Matthias der "Financial Times" (Samstagausgabe). Auf den ersten Blick sei die Untersuchung der Angelegenheiten durch EY ausreichend.

Die öffentliche Diskussion über mögliche Probleme in den Bilanzen von Wirecard sei ein Ärgernis, sagte Matthias weiter. Es gebe jeden Tag drei endlose Geschichten zum Unternehmen. Er habe sie sich nicht im Detail angeschaut. Man habe andere Dinge zu tun.


Das war die EINZIGE Aussage.... Und nicht: WIR MACHEN KEINE SONDERPRÜFUNG.

Und die Presse hat dies geteilt und anders Interpretiert und dann daraus am Sonntag (3 Tage nach dem Interview)  noch rumhantiert mit "WDI will keine Prüfung"....



 

Seite: Zurück 1 | ... | 2532 | 2533 |
| 2535 | 2536 | ... | 7063  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben