UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.697 -1,5%  MDAX 27.648 -1,6%  Dow 34.152 0,7%  Nasdaq 13.635 -0,2%  Gold 1.771 -0,3%  TecDAX 3.152 -0,8%  EStoxx50 3.766 -1,0%  Nikkei 29.223 1,2%  Dollar 1,0162 -0,1%  Öl 92,4 -0,4% 

K+S wird unterschätzt

Seite 2457 von 2498
neuester Beitrag: 17.08.22 15:07
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 62444
neuester Beitrag: 17.08.22 15:07 von: 229397681v. Leser gesamt: 11637899
davon Heute: 7519
bewertet mit 42 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 2455 | 2456 |
| 2458 | 2459 | ... | 2498  Weiter  

124 Postings, 113 Tage HalloHallo2022Aber so richtig im plus

 
  
    
24.06.22 17:48
3/4%, beachtlich nach gestern 8% runter :D  

9891 Postings, 6300 Tage pacorubiobrauerei66

 
  
    
24.06.22 18:07
meinst Du heute sind viele stopp los der kleinanleger gerissen?  

1309 Postings, 1088 Tage Brauerei 66K+S ist wie immer ein Spielball der Großen

 
  
    
24.06.22 18:12
Die Shortis beherrschen das Spiel, sie nutzten die Schwäche um 0,5% der Aktien zurückzukaufen. Jetzt noch 3,8% Short.

      Glück der Ukraine und allen Investierten  

1309 Postings, 1088 Tage Brauerei 66pacorubio

 
  
    
1
24.06.22 18:16
Auf jeden Fall, sind viele Raus, als vorne die 21;XX gestanden hat .

        Glück der Ukraine und allen Investierten  

531 Postings, 1094 Tage Trader2022@Brauerei

 
  
    
25.06.22 08:56
"Nach Veröffentlichungen der Mai Zahlen hatte ich schon gestern damit gerechnet. Mosaic hat bei Kali gegenüber dem Vorjahr ein Umsatzplus von ca.120% "

Der Kurs ist bei Veröffentlichung der Zahlen am Mittwoch gesunken und dann am Donnerstag gecrasht. Das die Preise weit über VJ lagen hat jeder erwartet, aber warum ist das Verkaufsvolumen so stark zurückgegangen? Das widerspricht jeder Logik der Berichterstattung über die fehlenden Mengen aus Belarus und Russland. Mosaic hat nämlich im Mai 2022 nur 774 k t verkauft. Im Mai 2021 waren es noch 891 k t und selbst 2020 waren es 810 k t.

Das gibt zu denken, wenn trotz angeblich leeren Lägern in Indien/China, den fehlenden Mengen aus Belarus und Russland, Mosaic so viel weniger verkauft. Ist die Nachfrage wirklich so schlecht? Der Fokus liegt jetzt auf den Mengen bei den nächsten Q-Präsentationen. Eigentlich müßten alle westlichen Lieferanten am Anschlag produzieren und liefern. Dem scheint aber nicht so zu sein.

https://investors.mosaicco.com/press-releases/...Volumes/default.aspx  

124 Postings, 113 Tage HalloHallo2022Bei den Preisen

 
  
    
25.06.22 09:03
Wird nur das nötigste eingekauft und sich mut alternativprodukten weitergeholfen. Diese sind zwar nicht so effektiv aber so lange nicht klar ist, ob man für die Ernte tatsächlich den Düngerpreis kompensiert bekommt, wird die Nachfrage geringer ausfallen. Daher wäre es wohl besser wenn der Preis für Kali sinken würde, dann wäre auch wieder mehr Nachfrage und am Ende mehr Umsatz/Gewinn.
 

1309 Postings, 1088 Tage Brauerei 66Montag mit Hoffnung

 
  
    
25.06.22 09:05
Die Schlussauktion bei Xetra auf Tageshöchststand, die Kalipreise immer noch auf Jahreshöchststand mit über 50% Zuwachs zum Jahresbeginn ( Europa) . Alle ? Altverträge ? mit Russland müssen laut Embargo jetzt abgewickelt sein . Die zweite Jahreshälfte kann beginnen. Zum Vergleich , Juni 2021 / Kali 40% = 250?/t ; Juni 2022/Kali 40%=620?/t .

      Glück der Ukraine und allen Investierten  

1438 Postings, 2766 Tage ooo111oooEinschätzung

 
  
    
1
25.06.22 09:08
1. Aufgrund wieder massiv angezogener erdgaspreise wird die stickstoffdünger Produktion wieder runtergefahren. Das war auch schon bei den letzten quartalszahlen ein Grund für die mindermenge.

2. Die Landwirte glauben nicht dass die hohen Preise zweiten halbjahr Bestand haben und ordern nicht. Hier kann es sein dass sie sich verzocken.

3. Mein stickstoffdünger zu teuer ist und weniger Stickstoff ausgebracht wird braucht man auch weniger Kali.

4. Keiner weiß wie die erdgasversorgung in Europa zukünftig aussieht und spätestens dann wenn der Paragraph 24 ausgerufen wird, wird es für K+S sehr teuer.

5. Zusammenfassend gab es bis zum Ende der letzten Dinger Saison ausschließlich positive Nachrichten und die Voraussetzungen für hohe Gewinne waren gut, weil die Kosten niedrig waren. Mittlerweile gibt es an jeder Ecke Risiken und das wird eben immer mehr eingepreist. Die Größe Rückgänge von Mosaik vorgestern sind schon beachtlich und zeigen dass es nicht so rosig aussieht oder zumindest Investoren schlechtere Zeiten kommen sehen.  

656 Postings, 6922 Tage Mickymirandasehe

 
  
    
1
25.06.22 09:22
ich ähnlich. Die Einschätzung der Börse kann hierzu aber auch schnell drehen.  Es können ja auch andere Schlussfolgerungen gezogen werden.
Beispiel, trotz Mindermengen wird hervorragend verdient. Alles was jetzt weniger gedüngt oder gekauft wird, wird zu einem Nachholeffekt führen.  Preise werden so dauerhaft oben bleiben. Gaspreise werden nicht über mehrere Jahre oben bleiben....,  

1309 Postings, 1088 Tage Brauerei 66Trader2022/ Hallo Hallo 2022

 
  
    
1
25.06.22 09:36
Ja die Mengen sind gesunken, wir sind von Tiefstständen gekommen 2020 und als 2021 die Preise leicht anzogen haben die Händler sich die Bunker voll gehauenen. ( hätte Deutschland mit dem Gas ebenfalls machen sollen, aber die schlauen Politiker haben die Speicher an die Russen verkauft und diese waren zu 27% gefüllt) . China/ Indien haben ihre strategischen Düngerreserven freigegeben und damit Exportverbote verbunden, was auch Sinn macht. Trader 2022 wenn man 2020 als normal annehmen kann dann wurde im Mai 2021 80 kt  zu noch relativ günstigen Preisen eingelagert, da haben die Händler einen schönen Reibach gemacht . Trotzdem wurden im Mai 2022 ?nur? 40 kt weniger verkauft als 2020 . Nutrien, Mosaic und K+S wissen nach 30 Jahren wie der Hase läuft und die Chefs sprechen gut deutsch. Wenn dann von im Jahr 2023 moderat sinkenden Preisen gesprochen wird , heißt das nicht dass der Umsatz sinken muss, denn dann sollten die Mengen wider steigen.
Wie sonst sind 52? für K+S zu rechtfertigen .

      Glück der Ukraine und allen Investierten  

531 Postings, 1094 Tage Trader2022Brauerei

 
  
    
25.06.22 09:46
"Wenn dann von im Jahr 2023 moderat sinkenden Preisen gesprochen wird , heißt das nicht dass der Umsatz sinken muss, denn dann sollten die Mengen wider steigen."

Das Risiko ist doch für diese These, daß Belaruskali und Rußland bis dahin dann auch Wege gefunden haben ihr Kali zu exportieren bzw. die Exportmengen geg. 2022 stark zu erhöhen, was dann auch wieder auf den Preis wirkt. Im Moment haben die westlichen Lieferanten einen Vorteil, der wird mit der Zeit aber immer weniger werden.  

531 Postings, 1094 Tage Trader2022Fertilizer Week schreibt gestern Abend

 
  
    
25.06.22 12:33
"Brazilian demand will be the deciding factor for the short-term direction of global #potash prices, which remain historically high as tight supply offsets limited buying interest. "

Siehe auch Chart von MOP, DAP und Urea - Preisen

https://twitter.com/FertilizerWeek1/status/...xt=HHwWhoCwoebKtOAqAAAA  

531 Postings, 1094 Tage Trader2022Und Belarus gibt Gas

 
  
    
25.06.22 12:57
Die Uhr läuft für Belaruskali und gegen den Westen. Artikel von gestern Abend:

"24 JUNE 2022, 18:19
Belarus plans to redirect 20m tonnes of cargo to St Petersburg ports

ST PETERSBURG, 24 June (BelTA) ? We have plans to redirect some 20 million tonnes of cargo to the ports of St Petersburg, Belarusian President Aleksandr Lukashenko said as he met with St Petersburg Governor Alexander Beglov on 24 June, BelTA has learned.
...
As BelTA reported earlier, the use of the Russian seaport infrastructure for the transshipment of Belarusian cargo was discussed at the meeting of Aleksandr Lukashenko with Leningrad Oblast Governor Alexander Drozdenko in Minsk in early June. ?I am going to lift the curtain a bit because I am not ready and don't have the right to tell you the details for now. We discussed a mixed option. Belarusian specialists have already examined the land plots where Belarusian port structures can be built. A very tight construction schedule was mentioned. And the existing terminals can be used meanwhile. We mentioned some of the terminals, which are ready to sign the paperwork now and go as far as possibly handing over some of the territory, some of the port facilities to the Belarusian side in order to start shipments today,? Alexander Drozdenko told the media on 2 June."

https://eng.belta.by/president/view/...g-ports-announced-151304-2022/  

145 Postings, 100 Tage 229397681vörtnerf.wenn

 
  
    
25.06.22 13:09
das kommt werden die Kurse wieder einstellig.Als hätte es mein Onkel gerochen!!  

656 Postings, 6922 Tage MickymirandaIn

 
  
    
25.06.22 13:19
West und Mitteleuropa werden 6 Mio Kali gefördert und gleichzeitig auch benötigt. Russland und Belarus dürfen nicht und Nutrien und Mosaic wollen nicht wegen Transport. Also ist K+S in der besten Situation von allen Wettbewerbern.  

1309 Postings, 1088 Tage Brauerei 66Ja St. Petersburg

 
  
    
25.06.22 14:54
Da hatten die Weißrussen früher einen Zugang und dann haben Sie Putin so richtig in den Allerwertesten getreten und die Preise und das Konsortium wurden mit Markigen Worten Zerstört. Jetzt sind Sie ?Freunde? , den Preis möchte ich Sehen den Weißrussland bezahlen muss. 20 Millionen Tonnen Getreide sind ein Problem aber 20 Millionen Tonnen Kali nicht? Das sind Russen , die vergessen nicht und keine Goldlöffel Grünen , die vergessen haben das Eigenversorgung und Opportunismus keine Fremdwörter seien dürfen .

       Glück der Ukraine und allen Investierten  

73 Postings, 3110 Tage Investor_Dan@hugo

 
  
    
1
25.06.22 19:08
wie sind denn die Meinungen im Sportelheim zu der Situation und die Erwartungen für den Rest des Jahres so?
Viele Grüße und ein schönes Wochenende noch.
Gruß ins Forum
Investor_Dan  

1236 Postings, 4739 Tage sun66Nachfrage Preise kali

 
  
    
25.06.22 20:56
Selbst wenn die Menge sinkt wird bei K&S in den nächsten Jahren sehr gut verdient…
Das Energie Problem haben nahezu alle produzierenden Betriebe…
Und die Landwirte müssen bei schlechten Erträgen irgendwann wieder düngen…
Und selbst der größte Vorrat ist irgendwann aufgebraucht…

Hört deshalb auf die k&s Situation schlecht zu reden.
Die Meisten Rohstoffe wurden in den letzten Wochen runtergeprügelt… Das wird sich wieder ändern wenn die q2 Ergebnisse der Firmen bekannt werden,Dann werden sich die Investoren auf die Firmen stürzen, die in dieser schwierigen Zeit noch Geld verdienen und dazu noch nicht übermäßig hoch bewertet sind….

Und da gehört mMn K&S in jedem Fall dazu…. Auf Jahre

NUR MEINE MEINUNG KEINE HANDLUNGSEMPFEHLUNG
 

594 Postings, 1384 Tage hugo1973@Investor_Dan

 
  
    
25.06.22 21:29
Die Meinungen am Werk sind durchwachsen: Langsam lösen junge selbstbewusste  Manager und Ingenieure auch die alte Garde ab, die ausser Nicken nichts so viel hinbekommen hat. Absatz läuft gut und es bleibt die Frage wie lange der Agrarboom an hält, dass die Bauern auch das hohe Düngerpreisniveau zahlen können. Die nächste ganz große Frage ist die Gaslieferung. Das Werk Werra hängt ja an einem Müllkraftwerk, da wird es zu keinem Stillstand kommen. Das Werk Neuhof - Ellers könnte stehen. Das Salzwasserthema wird auch nicht einfacher, wenn Impulse kommen sollen, dann müssen die aus Legacy kommen. Dort ist das Gas auch noch bezahlbar. Aber wenn man sich die Dollarentwicklung ansieht und jetzt noch den Durcheinander in Litauen, dann kann man sagen das Geschäft bleibt die nächsten 5 Jahre schon stabil, was man im Moment am Kurs jedoch nicht sieht. Der hat noch gut Luft nach oben.  

73 Postings, 3110 Tage Investor_Dan@Hugo

 
  
    
25.06.22 23:24
Danke für die Infos Hugo.
Ich sehe eigentlich auch Luft nach oben.
Die Entwicklung lassen meine Ziele jedoch etwas schmelzen.
Von meinem Ziel 52 habe ich mich auf Kursziel 42 Euro hinunter begeben. Allerdings wird das sicher noch etwas Zeit und ein paar entspannende Nachrichten brauchen.
Was meinst Du?
Dir und allen im Forum schon mal einen schönen Sonntag!
Gruß ins Forum
Investor_dan  

531 Postings, 1094 Tage Trader2022Treffen Putin mit Lukashenko gestern

 
  
    
26.06.22 08:49
"25 JUNE 2022, 21:02
Highlights of Lukashenko's meeting with Putin in St Petersburg
...
Logistics and construction of a Belarusian port

Aleksandr Lukashenko was made familiar with progress of construction of the Belarusian port in Bronka in the first half of the day on 25 June. He raised the matter during the meeting with the Russian leader, too: ?I've been to Bronka where we intend to build the Belarusian port. Thank you for support. You've approved that construction project. I looked around. I was very pleased to see what Kronshtadt is. To encounter it face to face. The dam which construction was completed with your huge assistance. And I wanted to see other places. I wanted to see what St Petersburg is from water. It was very important for me. And useful from the point of construction of port facilities.?

The president added: ?We are satisfied with the location you have earmarked and supported. A good place. We have already started loading small amounts of mineral fertilizers over there. I think it will be the most powerful port over there. Its capacity may not even be enough for us. But as we've agreed, we will wait and see whether we need to expand it.?

https://eng.belta.by/president/view/...-in-st-petersburg-151324-2022/  

177 Postings, 2215 Tage Falkone3"highlights.. meeting Lukaschenko /Putin"

 
  
    
26.06.22 12:18
Mehr Propaganda geht nicht.! Jetzt, da es das G7 Treffen gibt, müssen die Herren Diktatoren auch etwas bieten.  

594 Postings, 1384 Tage hugo1973@Investor_Dan

 
  
    
2
26.06.22 16:55
Da die Politik grundsätzlich nie das Volk verunsichert und deshalb im unklaren lässt, ist die Lage schlechter als viele glauben, denn entweder friert das Volk oder die Wirtschaft steht. Selbst wenn Gas da ist kann es zu Lieferausfällen bei Zulieferern kommen und das alles wird das Ergebnis dämpfen. Die russischen Kaliproduzenten werden aber auch sehr gehemmt am Markt agieren können, so dass das Preisniveau konstant bleiben wird. Weshalb dann auch Kurse um 40 - 50 ? sehr realistisch sein werden. Ich hatte auch mal geglaubt wir schaffen noch die 60.  

1309 Postings, 1088 Tage Brauerei 66hugo 1973

 
  
    
2
26.06.22 17:46
Ich sehe nicht so düster wegen dem Gas, denn die ?alte Garde? denkt auch so und verlässt sich nicht auf Politische oder Russische Versprechungen. Daher meinte Lohr auch das die Umstellung auf Öl kein so großes Problem darstellt. Bahnhof und Kesselwagen sind vorhanden der Transport ist in eigen  Regie möglich , alles noch da . So wie ich das verstanden habe wird auch ein Ausgleich für Gas gezahlt.
Dazu sollte sich der Vorstand mal äußern und Alternativen aufzeigen. Zu früh ist es nie . Mal hören ob sich da was in der PR Abteilung einer rührt.

         Glück der Ukraine und allen Investierten  

594 Postings, 1384 Tage hugo1973Update Medienversorgung

 
  
    
3
26.06.22 20:47
Es ist teilweise in den Werken noch eine vollständige Ölbefeuerung möglich. Habe mich da mal informieren lassen. Man sollte von einem Gasausfall nicht allzuviel merken. K+S wird durchlaufen.  

Seite: Zurück 1 | ... | 2455 | 2456 |
| 2458 | 2459 | ... | 2498  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben