UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.309 1,5%  MDAX 27.365 1,5%  Dow 31.501 2,7%  Nasdaq 12.106 3,5%  Gold 1.839 0,6%  TecDAX 2.959 1,4%  EStoxx50 3.578 1,3%  Nikkei 26.871 1,4%  Dollar 1,0585 0,3%  Öl 113,3 0,1% 

Spieltaganalyse und Kaderdiskussion

Seite 25 von 787
neuester Beitrag: 20.05.22 21:23
eröffnet am: 25.08.13 11:43 von: cyrus_own Anzahl Beiträge: 19653
neuester Beitrag: 20.05.22 21:23 von: aramed Leser gesamt: 2887644
davon Heute: 383
bewertet mit 22 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 22 | 23 | 24 |
| 26 | 27 | 28 | ... | 787  Weiter  

10246 Postings, 4664 Tage Astragalaxiaperfekte saison

 
  
    
10.05.14 17:22
ueberragend sogar, angesichts der dauer-ausfaelle diese saison...ganz grossen glueckwunsch an kloppos team...

 

24603 Postings, 3129 Tage Galearisgeht Hön. erst nach Meisterfeier i. d. Knascht ?

 
  
    
10.05.14 17:27

10246 Postings, 4664 Tage Astragalaxia3. beste saison der vereins-geschichte

 
  
    
3
10.05.14 17:28
goil...ich erinnere nur an den in der winterpause prophezeiten absturz des bvb-huehnerhaufen laut mini...dafuer haben sie nich schlecht gegackert...mit grossem vorsprung 2.

hummels scheint nich so dolle verletzt zu sein...auwechslung war wohl eher nur vorsichtsmassnahme...reuss weiss ich nich...
 

1156 Postings, 3019 Tage halbprofi87reus kann spielen laut klopp

 
  
    
10.05.14 19:17

498 Postings, 3598 Tage Moppo11Er trifft und trifft und.....

 
  
    
1
11.05.14 16:02

1674 Postings, 3206 Tage Mr.Turtledie Gelbrote stört auf den ersten Blick

 
  
    
11.05.14 18:07
aber in Italien wird kleinlicher gepfiffen und vort der Gelbroten nicht so gezögert, wie bei einem gewissen Pepe in einem CL Spiel neulich :P
im Vergleich zur BL gehen in Italien AFAIK 2 bis 3 mal so häufig Mannschaften zu zehnt vom Platz.  

1156 Postings, 3019 Tage halbprofi87Bekenntnis schön und gut,

 
  
    
12.05.14 09:47
die Ausstiegsklausel hat er aber immer noch. Und über die Saison 15/16 hat er nichts gesagt.

Meinte Watzke nicht, dass man die Ausstiegsklausel bis zum Pokalfinale abkaufen möchte?  

276 Postings, 3379 Tage StefanQEs steht

 
  
    
12.05.14 11:41
ja geschrieben, dass die Verhandlungen andauern und Reus die Verhandlungen seinen/m Berater/n überlässt. So würde ich es zumindest interpretieren.  

866 Postings, 3253 Tage YoniReus

 
  
    
1
12.05.14 11:44
Wie ich hier schonmal geschrieben habe, für Reus macht ein Wechsel in 2014 überhaupt keinen Sinn - richtig Kasse könnte er dann im nächsten Jahr machen, egal was in diesem Jahr für Angebote reinkommen. Insofern kommt dieses "Bekenntnis" so gar nicht überraschend.

Der Abkauf der Ausstiegsklausel ist doch letztendlich auch noch eine mediale Nebelkerze, letztendlich damit Watzke 2015 beteuern kann, dass man alles versucht hat. So gerne ich aus Investorsicht darauf hoffen möchte, dass Reus zu meinen Gunsten auf viel Geld verzichtet - so richtig vorstellen kann ich mir das nicht.

Ich vermute, im Kurs ist schon lange eingepreist, dass Reus 2015 zu 35 Mios wechselt und ersetzt werden muss - von etwas anderem kann man als rationaler Investor eigentlich nicht ausgehen, obwohl natürlich hier im Forum meiner Einschätzung nach überproportional viele an Watzkes Lippen hängen bzw. in erster Linie Fans mit einer anderen Perspektive sind.

Wie gesagt, ich lasse mich gerne vom Gegenteil überraschen - aber wenn es eine gemeinsame Basis für einen Abkauf geben würde und Reus hier seine mittelfristige Zukunft sehen würde, hätte man die Dinge wohl bereits wie sonst auch immer hinter verschlossenen Türen geregelt, ohne viel mediales Tamtam drumherum.  

1674 Postings, 3206 Tage Mr.TurtleEingepreist

 
  
    
12.05.14 12:32
ist lediglich der Markenwert. Stadion, Kader, Perspektive gibt es gratis dazu. Bei Dingen, die über ein Jahr in der Zukunft liegen bei der Gesamtlage von eingepreist zu reden, ist quatsch.
Wenn Reus schlau ist, lässt er seinen Manager die Sache langsam angehen lassen. Dann geht das Angebot hoch und irgendwann nimmt er es an. Man hat zu oft gesehen, dass Talent nicht frei transferierbar ist und Stars zu Bankdrückern wurden. Dazu kommt der Umzug ins Ausland, wieviel ist da im Gegenzug die Bequemlichkeit wert, wenn man finanziell eh ausgesorgt hat?
Entweder nach der WM verbimmeln und wieder die 300 Millionen locker sprengen, oder er bleibt für immer und kriegt 8 Millionen im Jahr. Wenn man sich etwas einschränkt, kommt man damit hin.
Nächstes Jahr werden wieder die nationalen Titel angegriffen, da stehen weder in England noch in Spanien seine Chance besser und in der CL ist man mit Lostopf zwei auch für die KO-Runde gebucht. Viel mehr geht einfach nicht!  

11017 Postings, 4165 Tage halbgotttYoni

 
  
    
12.05.14 12:33
"im Kurs schon lange eingekreist"

das halte ich für Unsinn. Ob Reus nächstes Jahr wechselt oder nicht ist spekulativ. Eingepreist ist hier natürlich nur das, was wirklich sicher ist.

Darüberhinaus ist auch nur das eingepreist, was innerhalb der nächsten 6 Monate stattfindet, so wie immer an der Börse.

2015/16 bekommt Borussia Dortmund deutlich mehr Geld von der Auslandsvermarktung, zusammen mit den erhöhten Geldern vom Hauptsponsor Evonik macht das Champions League Niveau aus. Eingepreist ist davon gar nichts.

Wenn dann auch noch 35 Mio für Reus hinzukommen, bewegt sich Borussia Dortmund rein umsatzmäßig in ganz anderen Sphären, gewinnmäßig wäre man dann das fünfte Jahr in Folge europaweit absolute Spitze, eingepreist ist davon natürlich rein gar nichts.

Da das mögliche Geld für Reus in neue Spieler investiert würde, würde auch der Buchwert der Aktie sehr sehr deutlich steigen, der liegt momentan laut CFO Treu bei 2,96

Da die Analysten sich ausdrücklich auf den Buchwert plus stille Reserven berufen, würde ein Reus Transfer ziemlich sicher zu deutlich steigenden Kursen führen. Oder gehst Du davon aus, daß die BVB Aktie erstmalig seit 15 Jahren unter dem Buchwert gehandelt werden würde? Wieso denn?? Wieso tat die BVB Aktie das nicht schon lange vorher?

Ja, ist alles spekulativ, kann auch alles ganz anders kommen. Nur der Satz "ist alles eingepreist" für Ereignisse die erst im Jahr 2015/16 ergebniswirksam werden würden und noch nicht sicher sind, ist eben falsch.  

11017 Postings, 4165 Tage halbgotttMr Turtle

 
  
    
1
12.05.14 12:39
richtig.

Markenwert 260 Mio Dollar
Stadionwert 200 Mio Euro
Kaderwert 300 Mio Euro

Operativ ist man schuldenfrei.

Die BVB Aktie wird seit 14 Jahren gehandelt, davon war sie fast 11 Jahre lang nicht oder nicht wesentlich unterbewertet. Die meiste Zeit war sie sogar sehr deutlich überbewertet.

Jetzt wird hier unterstellt, daß die Aktie bis zum St. Nimmerleinstag unterbewertet sein wird, demnächst sogar noch viel deutlicher als derzeit, das ist Quatsch mit Soße.

Ein paar Marktteilnehmer waren von der Performance mit +400% in vier Jahren überfordert, so etwas führte dann im Zusammenhang mit der Fahnenstange im Jahr 2011 zu einer deutlichen Unterbewertung. Aber diese kann man nicht ewig fortschreiben, Yoni unterstellt sogar, daß die Unterbewertung jegliches Maß überschreitet.

 

866 Postings, 3253 Tage Yoni...

 
  
    
1
12.05.14 12:56
Nunja, hier habe ich mich tatsächlich etwas missverständlich ausgedrückt: Ich wollte natürlich damit nicht sagen, dass das derzeitige niedrige Kursniveau angemessen ist, da Reus ja 2015 deutlich unter dem Marktwert wechselt.  

Eher dass es niemanden vom Hocker hauen wird, wenn er dann 2015 für 35 Mios wechselt. Ein Götzeknick im Kurs - den es offensichtlich gegeben hat - wird aus meiner Sicht ausbleiben, da das Ganze diesmal sehr absehbar ist.  

866 Postings, 3253 Tage Yoni"offensichtlich gegeben haben SOLL"

 
  
    
12.05.14 13:17
nicht "offensichtlich gegeben hat" - habe es nicht überprüft sondern habe nur wiedergegeben, was ich hier im Forum in einem der Threads gelesen hatte.

Aber da ihr ja sogar davon ausgeht, das der Kurs nach einer Nachricht über den Verkauf 2015 zu 35 Mios sogar steigen wird, scheint das ja ohnehin kein Thema zu sein.  

11017 Postings, 4165 Tage halbgotttYoni

 
  
    
2
12.05.14 17:55
Erstens: Den Götze Knick beim Aktienkurs gab es gerade mal für 2 Tage, -5%, 2 Tage später +5%, macht +/-0

Zweitens: Derlei Volalität gibt es nicht nur, weil der Markt so negativ überrascht ist, sondern weil die Aktie vom 7.6. bis zur Bekanntgabe des Götze Transfers um satte 50% zugelegt hat, dazu die Dividende. Eine derartige Performance in 10 Monaten ist nicht schlecht, da sind Gewinnmitnahmen aber auch jederzeit möglich.

Davon kann aber z.Z. überhaupt nicht die Rede sein.

Du unterstellst quasi, daß der Kurs auch noch in 12 Monaten bei 3,80 steht, weil ein Reus Transfer bereits jetzt eingepreist wäre.

Ich unterstelle, daß bei diesem Aktienkurs gar nichts eingepreist ist, so wie jedes Jahr in den Monaten April - Juni/Juli.  

2733 Postings, 4115 Tage hot_rodwir haben auch schon Probleme

 
  
    
2
12.05.14 21:22
brint reus jetzt 50 millionen nach der wm, oder 35 millionen in einem jahr, oder kauft man ihm die ak ab und er spielt für 8 millionen p.a. bei uns sind natürlich bei der absolut unterirdischen rendite des bvb dem praktisch nicht vorhandenem buchwert und eigenkapital, der total verkorksten saison und den vollkommen indiskutablen aussichten schon gründe warum man den bvb mit einer mk von 231 millionen euro als fair bewertet betrachten muss. *ironie aus*

mit wieviel steht reus in den büchern? wen hat man noch so in der hinterhand, manchmal könnte man echt meinen die leute suchen nach den haaren in der suppe, das macht einen echt irre, den einen reicht ramos nicht, aber imobilie ist zu teuer als torschützenkönig in der serie a mit 24 jahren.

da möchte man schon den ein oder anderen fragen was wollt ihr eigentlich, wasch mir den pelz aber mach mich nicht nass. ehrlich da scheisst man sich in die hose wie schon bei götze, der teuerste bundesliga transfer aller zeiten und es wird gejammtert das man nicht NOCH mehr rausgeholt hat, der höchste gewinn den je ein fußballclub erwirtschaftet hat und die talente stehen schon wieder schlange.

aber reus....ich kanns echt nicht mehr hören, zahlt doch bitte erst mal den preis für die ansprüche ich würde sagen beim einen oder anderen sollte der preis pro aktie da bei 6-10 euro liegen.
ihr zahlt momentan für die ansprüche die ein hsv oder herta hat.  

11017 Postings, 4165 Tage halbgottthot_rod

 
  
    
12.05.14 21:41
ja man sollte echt diesen Leuten nicht die Deutungshoheit geben, das ist wirklich völlig unterirdisch.

Demnächst ist auch sportlicher Erfolg schon Jahre im voraus eingepreist, weil allen Leuten bekannt ist, daß dieser BVB auch nächstes Jahr ein Top Favorit für die Champions League Plätze ist.

Die BVB Aktie steigt von 2,09 im Juni 2012 auf heute 3,80, aber jetzt ist Schluß, weil alles eingepreist ist. Wie absurd ist das denn?

Die TV Inlandseinnahmen werden weiter jedes Jahr steigen, alles eingepreist.

Die TV Auslandseinnahmen steigen dramatisch, einfach so eine Verdreifachung, alles eingepreist.

Die Sponsoren Einnahmen werden laut Watzke ungeahnte Höhe erklimmen, alles eingepreist.

Borussia Dortmund erreicht zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte viermal hintereinander die Champions League, EGAL. Ist ziemlich wahrscheinlich, daß sie die CL fünfmal hintereinander erreichen, alles eingepreist

Und wenn man bei einem Reus Verkauf wieder mal einen europaweit höchsten Gewinn überhaupt erzielt, dann ist das natürlich auch alles eingepreist
 

866 Postings, 3253 Tage Yoni@halbgottt

 
  
    
1
12.05.14 21:43
"Du unterstellst quasi, daß der Kurs auch noch in 12 Monaten bei 3,80 steht, weil ein Reus Transfer bereits jetzt eingepreist wäre."

??
Siehe dazu #614
Nochmal, das Wort "eingepreist" sollte nicht darstellen, dass ich das derzeitige Kursniveau für gerechtfertigt halte. Ich wollte darauf hinaus, dass ich keine negative Kursreaktion erwarte, wenn Reus für 35 Mios wechseln wird - auch wenn Watzke versucht falsche Hoffnungen zu wecken.
 

11017 Postings, 4165 Tage halbgotttYoni

 
  
    
12.05.14 22:26
Du hast ganz konkret geschrieben:

"Ich vermute, im Kurs ist schon lange eingepreist, dass Reus 2015 zu 35 Mios wechselt und ersetzt werden muss - von etwas anderem kann man als rationaler Investor eigentlich nicht ausgehen, obwohl natürlich hier im Forum meiner Einschätzung nach überproportional viele an Watzkes Lippen hängen bzw. in erster Linie Fans mit einer anderen Perspektive sind."

Die Erläuterung in post #614 ist eigentlich überflüssig. Schon lange eingepreist, heißt schon lange eingepreist.

Ich behaupte das Gegenteil.

Der BVB Aktienkurs wird schon vor Beginn der Saison 2014/15 deutlich steigen, weil er immer vor Beginn der Saison steigt und Fussballfans sich nicht um "eingepreist" scheren, bzw. seriöse Investoren wissen, daß NICHTS eingepreist ist. Bei einem halbwegs normalen Verlauf der Saison wird der Kurs dann sehr deutlich steigen, auch weil NICHTS eingepreist ist.

Exakt so wie in dieser Saison: Nach dem verlorenen CL Finale gab es die BVB Aktie zu 3,05

Dann hatte Borussia Dortmund einen denkbar einfachen Saisonauftakt, man hatte nur scheinbar einfache Gegner. Niemand ist überrascht, wenn man gegen Braunschweig, Bremen, Augsburg oder den HSV gewinnt. Alles eingepreist, weil man seiner haushohen Favoritenrolle gerecht wurde? Mitnichten. Der Kurs stieg innerhalb kürzester Zeit auf über 4 Euro, nichts war eingepreist.

Anschließend gab es dramatische Verletzungen, Niederlagen usw.

Das führte zu Gewinnmitnahmen, weiter nichts. Dennoch war der Aktienkurs gegenüber der Vorsaison kein einziges Mal im Minus.

Wenn es sich in der nächsten Saison ähnlich entwickelt, dann natürlich nicht weil man überraschend gegen Paderborn gewinnt, sondern weil die eklatanten Steigerungen bei den TV Einnahmen, dem Sponsoring und auch der zu erwartene deutliche Gewinn aus Transfererlösen mitnichten schon lange eingepreist ist.


 

866 Postings, 3253 Tage Yoni@halbgottt

 
  
    
2
13.05.14 00:26
Du willst also besser wissen, was ich mit meinem Posting gemeint habe... Gratulation, vielleicht eine Nummer für den Zirkus!

Ich habe jetzt bereits zweimal das Wort "eingepreist" inhaltlich richtig gestellt - gerne noch ein drittes Mal für dich: Aus meiner Sicht wird kein Investor enttäuscht sein, wenn Reus 2015 zur AK wechselt - auch wenn Watzke öffentlich die Möglichkeit auf einen besseren Ausgang suggeriert (durch Abkauf der AK).

Ziemlich unkontrovers eigentlich.  

1156 Postings, 3019 Tage halbprofi87Fairer Wert der BvB-Aktie

 
  
    
3
13.05.14 09:16
Alle, die sich in letzter Zeit mit dieser Aktie beschäftigt haben, dürften sich einig darüber sein, dass die Marktkapitalisierung von 230 Mio ? einfach nur ein schlechter Witz ist. Selbst die Analysten sehen mindestens 300 Mio ? als fair an, was auch ein schlechter Witz ist. Forbes sieht 600 Mio $ als fair an, was schon sehr nahe am aktuellen realen Wert ist. Als fairen Wert könnte man aktuell 500 Mio ? ansetzen. Dies entspreche mehr als einer Verdoppelung des aktuellen Kurses.

Die kritischen Diskussionen, die hier geführt werden, beschäftigen sich damit was das Management künftig für Entscheidungen treffen muss, um in Richtung Unternehmenswert 750 Mio ? zu maschieren. Wir sind also mit unseren Diskussionen der Aktie schon Lichtjahre enteilt. Wenn hier jemand Kritik übt, dann meint er sicherlich nicht damit, dass der aktuelle Kurs gerechtfertigt ist. Kann mir das bei keinem serösen Kritiker vorstellen.

Vlt sollten wir die Diskussion dahin lenken, was das Managment tun sollte, um überhaupt mal den aktuell fairen Wert an der Börse zu erreichen. Aktienrückkaufprogramm, klarere Bekenntnisse von Watzke zur Aktie, privater Kauf von BvB-Aktien durch Watzke (er verdient genug, um mal für 0,5 Mio ? Aktien zu kaufen, wäre auch ne lohnende Geldanlage für ihn). Was ich für sehr wichtig halte, ist auch der neue Evonik-Deal. Hier muss Watzke liefern. Und so wie ich das in Interviews von ihm verstanden habe, wird er auch liefern. Die Bayern kassieren von der Telekom 30 Mio ?. Ich hoffe sehr, dass Evonik in Zukunft zumindest 25 Mio ? zahlen wird. Das verstehe ich unter "internationalen Ansprüchen" gerecht werden, wie Watzke meinte.  

11017 Postings, 4165 Tage halbgotttYoni

 
  
    
13.05.14 09:43
Du kannst noch zig Mal das Wort "eingepreist" erläutern, das ändert nur nichts an der Tatsache, daß ich gänzlich anderer Meinung bin.

- An der Börse sind stets nur Ereignisse "eingepreist" die sicher innerhalb der nächsten 6 Monate stattfinden.

- Ausgangspunkt der Diskussion ist grundfalsch. Es wäre nicht negativ, wenn Reus weit unter Wert wechselt. Oh je. Die doppelte Negation, die zum Null Event führt. Das ist einfach komplett schwachsinnig.

Erstens, es ist positiv, daß er nächste Saison für Borussia Dortmund spielt und nicht schon jetzt zum fairen Preis wechselt. Zweitens, es ist positiv, daß er danach entweder bleibt weil er einen neuen Vertrag unterschrieben hat, oder aber zur festgelegten Ablöse wechselt.
 

11017 Postings, 4165 Tage halbgottthalbprofi87

 
  
    
13.05.14 09:57
"Vlt sollten wir die Diskussion dahin lenken, was das Managment tun sollte, um überhaupt mal den aktuell fairen Wert an der Börse zu erreichen."

Ich würde sagen, man sollte die Diskussion dahin lenken, was das Management richtig gemacht hat und von diesem positiven Ausgangspunkt aus diskutieren, statt immer und immer wieder den negativen Ausgangspunkt zu wählen um von dort aus zu diskutieren.

Zum Beispiel Lewandowski. Hier gab es tausende postings zum Thema, monatelang. Ausgangspunkt war der angebliche Fehler vom Management, nämlich Lewndowski nicht zu verkaufen. Ausgangspunkt hätte ja auch ein anderer sein können. Stattdessen muss man hier ständig das Management verteidigen, völlig absurd.

Lewandowski war auch in dieser Saison einer der Garanten für eine sehr erfolgreiche Saison, man hat in der Bundesliga 5 Punkte mehr geholt als letztes Jahr, ist im Pokal sehr viel weiter gekommen und hatte im Viertelfinale der Champions League eine Glanzleistung abgeliefert, die nicht durch krasse Fehlentscheidungen des Schiedsrichters begünstigt wurde. Im Vorjahr war gegen den Underdog Malaga quasi Schluss, auch weil Götze total versagt hat, er hätte nach eigenen Aussagen mindestens 2 Tore schiessen müssen.

Da es in dieser Saison horrormäßig viele Verletzte gab, war der Verbleib von Lewandowski umso wichtiger.

Na klar, das kann man vorher nicht wissen und im Nachhinein ist es immer müßig es zu benennen.

Ich finde es aber dennoch reichlich bizarr, daß man hier ständig das Management überhaupt verteidigen muss.  

1156 Postings, 3019 Tage halbprofi87halbgott

 
  
    
4
13.05.14 10:14
Ich sehe das ähnlich, im sportlichen wie auch wirtschaftlichen Bereich wurde seit 2008 nahezu alles richtig gemacht, was man richtig machen kann. Und das mit vergleichsweise sehr geringen Mitteln.

Trotzdem gibt es immer noch an der ein oder anderen Stelle Potenziel nach oben. Das ist halt nun mal Kritik auf sehr, sehr hohem Niveau u. insgesamt auch ein gutes Zeichen. Die Tatsache, dass man hier nur noch über Luxusprobleme diskutiert, zeigt doch, wie weit oben der BvB schon angekommen ist. Die HSV-Fans wie auch Investoren wären froh wenn sie solche Themen diskutieren könnten.

In den nächsten Jahren geht es vor allem um eins: Nachhaltigkeit!

Dafür sind vor allem auch Sponsoren-Deals, Wachstum im Merchandising u. weiterer sportlicher Erfolg wichtig. Der Ausrüstervertrag mit Puma ist leider stark unter Wert. Das Wachstum im Merchandising ist dafür sehr gut, könnte man vlt aber noch beschleunigen mit einer Asien oder Amerika-Reise. Jetzt gilt es nachzulegen, mit einem sehr guten Evonik-Deal. Die TV-Einnahmen werden sowieso stark zulegen. Das Feld ist quasi bestellt.  

Seite: Zurück 1 | ... | 22 | 23 | 24 |
| 26 | 27 | 28 | ... | 787  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben