UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

türkische Lira wieweit noch?

Seite 24 von 25
neuester Beitrag: 24.11.20 13:21
eröffnet am: 23.05.18 09:31 von: steve2007 Anzahl Beiträge: 615
neuester Beitrag: 24.11.20 13:21 von: floxi1 Leser gesamt: 216733
davon Heute: 230
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 |
| 25 Weiter  

809 Postings, 2021 Tage steve2007Abwertung Entwicklungsländer

 
  
    
09.10.20 08:30
Bin der gleichen Meinung Volkszorn. In unruhigen Zeiten wird nach vor der Dollar gesucht aber auch andere Währungen der Industriestaaten wie Euro, Schweizer Franken. Der Rest wertet ab, obwohl die Industrieländer gerne eine Abwertung nehmen würden. Komisch das jeder das kriegt was er eigentlich nicht will.
Die Türkei verdient sich die Abwertung allerdings redlich angeblich gefälschte Zahlen über die Wirtschaft und Inflation. Das machen allerdings alle insofern nichts besonderes, vielleicht die Dimension.
Nach wie vor ist die Türkei führend wenn es darum geht sich Freunde zu machen. https://www.fxstreet.de.com/news/...cht-neues-rekordtief-202010080640
Ich halte es aber für sehr gefährlich den Greatest zu reizen. Venezuela zeigt wie es einen Land ergehen kann wenn es sich gegen die USA stellt und zusätzlich Politiker hat die von 12 Uhr bis zum Leuten ihren großen Moment haben.  

18 Postings, 838 Tage DerStaubsaugerVer.@steve2007

 
  
    
1
09.10.20 14:55

Ich vermute, die Devisenreserven sind erschöpft, vor allem durch Corona (kaum Touristen).

Bspw. Brasilien hat irgendwann nicht mehr interveniert, die haben den Zins sogar gesenkt. Die Währung ist abgewertet (fast 50 % innerhalb 1 Jahres genauso wie türkische Lira). Wenn aber der Euro gegen fast alle Schwellenländer so steigt, dann sind ja die Zahlen der einzelnen Länder wohl egal??? Ich verstehe das System ehrlich gesagt nicht so ganz.

Mal was anderes:

Warum sind bspw. handelsübliche Elektrogeräte in der Türkei deutlich teurer als hier? Ich hab zum Spaß nach ein paar Modellen gesucht. Was hier online 220 € kostet, kostet dort ebenfalls online umgerechnet 350 €, selbst wenn 1 Euro = 10 TL sind, wären wir bei 330 €. Als der Kurs bei 1 € = 7 TL wären das sogar über 450 € gewesen. Vielleicht sind die Zollmadalitäten einfach zu schlecht. Aber gleichzeitig sollen die Importe ja durch die hohen Steuern gesenkt werden. Irgendwie ein Teufelskreis.




Der Realzins ist praktisch weltweit negativ (unter der Inflationsrate). Stimmt, es passiert genau das Gegenteil von dem, was man haben will. Die Exporte in die Türkei haben durch die Kursentwicklung extrem abgenommen. Die türkische Regierung hat nochmals die Steuern auf Autos kräftig erhöht, Neufahrzeuge aus Deutschland sind damit oberster Luxus.



Noch ein Tipp an alle, die in der Türkei Einkommen erzielen:

Die Regierung hat ihre Landsleute verraten. Das deutsche Finanzamt und möglicherweise auch das Sozialamt (Jobcenter) können ab 31.12.2020 automatisiert an Bankkonten, Grundbuchauszüge usw. in der Türkei drankommen.

Das können die Bankangestellten auch nicht mehr verhindern, da automatisiert. Überall herrschen die Leute, die keiner haben will. In Deutschland ja auch. Merkels Regierung hat Steuergelder ohne Ende verschwendet, gönnt sich trotz höherer Schulden ein neues Kanzleramt.


Durch die offenen Grenzen sind auch einige IS-"Kämpfer" gekommen. Es bleibt also gefährlich.

 

1535 Postings, 4326 Tage butschiCorona hilft der Türkei halt auch

 
  
    
1
25.10.20 18:54
nicht.

Die Richtung war ja absehbar und Händel mit allen Nachbarn anzufangen sowie intern Leute einzusperren, inspiriert die Leute halt nicht zum investieren. Wenn man übermorgen sein Unternehmen als angeblicher Gülenist los sein kann, wird man nur das investieren, was zeitnah erfolg bringt oder wenn man sich politisch sicher ist.

Die Devisen werden bald alle sein, dann muss man die Zinsen erhöhen oder sich Geld leihen. Das Handelsbilanzdefizit gibts ja schon seit X Jahren.

Irgendwann ist halt anderer Leuts Geld alle. Das ist überall auf der Welt so.

Mit einer gefragten Währung, wie in den USA und Japan dauert es halt länger. Mit einer Weichwähung geht es halt schneller.  

13 Postings, 110 Tage SandkaiserWenn Herr E.

 
  
    
1
26.10.20 09:19
weiter so gegen alle demokratischen Staaten der Welt und speziell Herrn M. poltert und sich meint , dadurch profilieren zu können, haben wir die 10 in einer Woche erreicht. Wie wird die Türkei diesen völlig weltfremden Despoten doch bloß los?  

13 Postings, 110 Tage SandkaiserDiplomatie ist

 
  
    
2
26.10.20 14:13
ein Fremdwort bei Herrn E. geworden. Er sollte sich lieber um die desolate Wirtschaft im Land kümmern.
Aber man muss es auch können. Und nicht nur Sprüche kloppen....  

1349 Postings, 4128 Tage gilbert10Xx

 
  
    
26.10.20 18:04
Es ist nicht so lange her als hier unsere türkischen Kollegen geschrien haben , das sich diese Bananenwährung bei 6,50 eingependelt habe .. wo sind die eigentlich ))  

913 Postings, 3760 Tage excellentbuyWunderschön.

 
  
    
2
27.10.20 22:26
Erwartungen mehr als verdoppelt bisher. Auf Erdo ist einfach Verlass. Top Mann.  

235 Postings, 217 Tage Dax SucksGefahr nicht unterschätzen

 
  
    
2
28.10.20 20:05
Während der Tourismus um sein Leben ringt und die Lira zusammenbricht, verwickelt Erdogan die Türkei in immer neue Konflikte. Die Gefahr eines Wirtschaftskollapses sollte man nicht unterschätzen. Man denke nur an das Türkei-Exposure der spanischen und italienischen Banken...  

3839 Postings, 934 Tage walter.euckenLöschung

 
  
    
30.10.20 16:08

Moderation
Zeitpunkt: 31.10.20 18:54
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

13 Postings, 110 Tage Sandkaiserda sind die 10!

 
  
    
2
03.11.20 15:01
Was macht Herr E. jetzt? Weiter auf ein Wunder hoffen oder sich endlich aml anschauen, wie man im Westen Wirtschaftspolitik betreibt und mit diplomatischen Mitteln das jeweilige Land oben hält?

Er kann ja Beides nicht und sollte endlich zurücktreten. Dann muss man als  West Tourist auch keine Angst mehr vor Inhaftierungen haben und die Urlauber kommen peu a peu zurück.

 

809 Postings, 2021 Tage steve200710.007

 
  
    
04.11.20 21:51
Da hat der britische Geheimdienst seiner Finger im Spiel bei diesem Höchstkurs  

1535 Postings, 4326 Tage butschiPöse, Pöse Mächte sind hier im

 
  
    
06.11.20 13:00
Spiel !

Und machen Etwas, Aber in welche Richtung.

Türken sind immer Opfer, die Besten und nie Schuld. Alles klar wer der Pöse ist.

Schon Rammstein sang, Bü..  

8592 Postings, 7695 Tage bauwiThe Trend is your friend

 
  
    
1
06.11.20 16:46
Und solange Herr Erdogan nix kapiert und den Islamisten in den Hintern kriecht, können wir noch locker auf den Zerfall der türkischen Währung setzen!  Was für ein leichtes Spiel - unfassbar!
Tja, Herr Erdogan, Kirche und Staat sollte man eben lieber getrennt halten!
Die Türkei war mal auf so einem guten Weg.......bis Herr E. kam!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

42 Postings, 1286 Tage Pontifex_MaximusBauwis Doppelmoral

 
  
    
06.11.20 21:51

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, das er nicht tun muss, was er nicht will.


Aber Erdogan soll tun müssen, was der Westen will, obwohl er das nicht will ? ¿


Welche Areale im Hirn müssen schon verkommen sein, um diesen Unsinn ungeniert in die Welt zu posaunen ?


Außerdem ist die Aussage: "Die Türkei war auf einem so guten Weg, bis Herr E. kam" äquivalent der Aussage "Apple war auf einem so guten Weg, bis Herr Jobs kam"


Apple wurde zu dem, was es Heute ist, nur durch den Erfindungsgeist und Glauben des Herrn Jobs. Olivetti hatte dieses Glück nicht.

Gleiches gilt für die einst in Inflation und Bildungsdefizit untergegangene Türkei, die Heute Dank Erdogan als auferstehende Großmacht täglich in euer Munde ist. 

Ich sehe täglich Menschen in der Türkei mit strahlendem Blick sagen:"Ne mutlu Türküm diyene, yaşasın Recep Tayyip Erdogan."

So etwas scheint im "Westen" verloren gegangen zu sein. Denn lächelnde Menschen sieht man nur noch auf Werbeplakaten. Wie schade aber auch. 

 

8592 Postings, 7695 Tage bauwi@ Pontifex_Maxi Deine Sicht der Dinge

 
  
    
06.11.20 22:25
kann ich sehr wohl akzeptieren. Doch war mein Blick nicht soziologisch bzw. gesellschaftlich ausgerichtet, sondern insbesondere wirtschaftlich.
Denn allein schon geschichtlich betrachtet, ist das Thema unermesslich und kompliziert.
Deshalb nochmal - die stetige Abwertung gegenüber dem Euro und dem $, sowie die Aufwendungen zur Stärkung des Militärs, bringen den türkischen Haushalt zunehmend in eine Schieflage.
Klar sind die politischen Ziele, insbesondere in Lybien, nachvollziehbar - doch genau deswegen scheint sich die Korrelation zum  ? nicht mehr umzukehren.
Nur darum ging es mir:  Auf den Verfall der türkischen Währung zu setzen, ist deshalb fast schon ein Kinderspiel. Ohne moralischen Beigeschmack oder andere Bezüge.
Wohlgemerkt: Ich bin nicht engagiert, da mein Schwerpunkt nicht auf Währungswetten liegt!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

42 Postings, 1286 Tage Pontifex_MaximusMoment

 
  
    
07.11.20 05:14

...die stetige Abwertung gegenüber dem Euro und dem $, sowie die Aufwendungen zur Stärkung des Militärs, bringen den türkischen Haushalt zunehmend in eine Schieflage...


Du hast zu schnell vergessen, was Trump über die Abwertung** der Lira getweetet hat.
Der Türkei eine wirtschaftliche Schuld zuzuspielen finde ich hier nicht fair, denn selbst Goldreserven haben keinen Einfluss auf den Börsenwert der Lira. Die Börse ist leider unter US-Kontrolle und die USA interveniert nach Lust und Laune überall auf der Welt, nicht nur mit der TRY. Erdogan hat doch schon so viele westliche Vorhersagen überdauert. Mit Erdogan sollten Europäer nicht "Rechnen", denn er kniet nur vor Allah nieder, sonst vor Nichts und Niemandem. 

** Vom Verfall spricht man erst wenn nur noch Depression und keine Progression in den Charts erkennbar sind, wie z.B der Venezolanische Boliviar Ende 2019, oder die andauernde Dekadenz in Deutschland unter Angela Merkel.

 

13 Postings, 110 Tage SandkaiserPontifex: noch Fragen?

 
  
    
07.11.20 10:00
Der Kurs spricht Bände. Nix mehr Großmacht.  
Angehängte Grafik:
6aeca543-054d-4114-9fb0-efa215b5d9e6.jpeg (verkleinert auf 45%) vergrößern
6aeca543-054d-4114-9fb0-efa215b5d9e6.jpeg

18 Postings, 838 Tage DerStaubsaugerVer.Notenbankchef entlassen

 
  
    
07.11.20 13:28
Der erst letztes Jahr eingesetzte Zentralbankchef wurde jetzt entlassen.

Wahrscheinlich hat er zu Erdogan gesagt: Ich muss die Zinsen erhöhen, unsere Wirtschaft ist sonst kaputt und wir sind pleite. Erdogan: Ok, verp.. dich, du bist entlassen.

Ich hatte folgendes Szenario im Kopf:
Der Kurs steigt noch 2 Wochen, dann gibt es eine Megazinserhöhung und die Abwertung ist gestoppt.


Ich bin strikt gegen die Sanktionen gegen Länder, weil das die Unbeteiligten trifft. Die Staatschefs aller Welt haben nur stabile Währungen auf ihrem Konto. Außerdem gibt es einen dicken Lohnplus für die Abgeordneten, die gehen also ziemlich verlustfrei fort.

Die Staatseinnahmen sinken massiv durch die - nach meiner Auffassung - künstlich niedrig gehaltenen Treibstoffkosten. Korrigiert mich, wenn das nicht so ist, aber ich glaube, der Staat verzichtet auf einen Großteil der Mineralölsteuer, weil Treibstoff schon immer auf dem Niveau der in Deutschland geltenden Preise war. Demnach müsste 1 Liter Diesel min. 9 - 9.50 TL kosten, ist aber aktuell bei ca. 6.50 TL.


Jetzt halte ich für einen Kurs von bis 12 TL nicht für unrealistisch. Sollte im nächsten Sommer die Pandemie vorbei sein, wird es wieder eine Aufwertung geben (Tourismus).

Wobei bei der letzten Entlassung und der Zinssenkung die Abwertung entgegen den Erwartungen gestoppt wurde.  

809 Postings, 2021 Tage steve2007Ganz traurig

 
  
    
1
08.11.20 20:16
Weil seine Gottheit nicht kapiert, dass jemand der sich kein Brot leisten kann sich über Tee nicht freut. Hut ab vor dem Mann seine Eminenz direkt anzusprechen. Leider ohne Effekt, die Türkei ist groß genug und ohnehin ein Agraand da sollten genug Lebensmittel für alle zu produzieren sein. Gelingt der Türkei wahrscheinlich auch, sollte aber solchen Koryphähen wie Erdo auffallen, dass die kleinen Leute kein Geld dafür haben. Sein Reaktion zeigt es ist ihm einfach scheißegal traurig. Für sein offensichtliche Blindheit ist er aber ganz alleine verantwortlich.

https://www.google.com/amp/s/m.faz.net/aktuell/...n-17037834.amp.html
 

18 Postings, 838 Tage DerStaubsaugerVer.@steve2007

 
  
    
1
08.11.20 21:09
Das mit dem Brotkaufen ist völlig übertrieben oder es ist anders gemeint. Man wird sicher auch viele in Deutschland finden, die das behaupten.

Der Schwiegersohn von Erdogan hat heute seinen Rücktritt erklärt, angeblich aus gesundheitlichen Gründen und das zufällig zeitgleich mit dem Austausch des ZB-Vorsitzenden....

Agrarland würde ich es nicht nennen, die Industrie ist in den letzten Jahren extrem gewachsen (natürlich nicht vergleichbar mit Deutschland, hier ist die Industrie jedoch am Abwandern ins Ausland). Die Kaufkraft der Lira ist extrem schwach, Grundnahrungsmittel, die im Inland hergestellt werden, sind für die dortigen Verhältnisse viel zu teuer (haben etwa das Niveau von Deutschland, wenn man umrechnet). Da dürften die importierten Güter wie Erdöl, Erdgas eine große Rolle spielen, da diese auch sehr teuer sind, momentan aber - zumindest für mich - künstlich niedrig gehalten werden.

Ich halte es für möglich, dass die Zentralbank oder der Staat als Notbremse den Dollar-TL Kurs als festen Wechselkurs festsetzen wird, zumindest temporär. Vielleicht könnte man damit die Inflation bekämpfen und dann die Zinsen senken. Vielleicht hätte eine Zinserhöhung auf 18 - 20 % die Abwertung gestoppt, mit der Zeit hätte jedes Land es wieder gesenkt.

Mit den aktuellen Gegebenheiten können auch die ausgetauschten Leute es auch nicht besser hinbekommen.

Biden ist ein Gegner von Erdogan und hat es auch offen gesagt. Der wird massiv Schritte einleiten, die negativ für die Türkei ist, was ich sehr unfair und schade finde, da man damit nicht den Verantwortlichen schadet.

Nach 18 Jahren sollte Erdogan in Rente gehen, seine Zeit ist abgelaufen. Fairerweise muss ich sagen, dass sein Nachfolger (auch von der Opposition) es sicher nicht viel besser machen kann.

Auch scheinen es nicht die Investoren zu sein, die ihr Geld abziehen, sondern eher ausländische Banken. Das ist zumindest meine Beobachtung, insbesondere bei spanischen Banken.  

809 Postings, 2021 Tage steve2007@ Staubsauger

 
  
    
1
08.11.20 23:18
Agrarland war von mir falsch ausgedrückt ich meine von der Fläche und der Geographie kann die Türkei mehr wie genug Nahrungsmittel für die eigene Bevölkerung produzieren.
Die wirtschaftliche Situation und der Druck auf die Währung mag verschiedene Gründe haben. Auch das es Deutschland Leute gibt die sich das nötigste nicht leisten können ist leider auch wahr. Absenkung des Rentenniveaus und zunehmende Suerpflicht der Rente. Man sieht es bei uns an den Pfandflaschensammlern auch traurig und politisch verursacht. Zum Glück haben wir genügend Stellen wo man Lebensmittel für ume bekommt. Nicht weil die Politiker da was machen, nein weil es bei uns viele gibt die sich selbstlos für bedürftige einbringen z. B bei den Tafeln egal. Wieso egal? Weil ich mir nicht vorstellen kann, das irgendein Politiker in Deutschland der in vorderster Front steht, jemanden der nach Brot fragt mit Tee meint bedienen zu können. Ich kann mich irren weil mich die deutschen Politiker immer wieder im negative Sinne überrascht haben. Es ändert nichts an meiner Aussage das jemand der nicht kapiert oder sieht das seine Bevölkerung hungert ein Vollpfosten ist.
Erinnert mich an 1929 wo in Amerika die Bauern ihre Milch auskippten, weil der Transport teurer gewesen wäre als der zu erzielende Preis. Der Preis war aber nur so niedrig weil die Leute keine Arbeit und kein Geld hatten. Der damalige Präsident Hoover kapierte das nicht und gab den Bauern Geld dafür das sie weniger produzieren. Er hat bestimmt von den Armenküchen gewusst, wahrscheinlich hat ihn aber niemand direkt nach Brot gefragt. Dann Tee zu bekommen und in der Zeitung was völlig anderes zu lesen wow.  

18 Postings, 838 Tage DerStaubsaugerVer.....

 
  
    
1
09.11.20 10:21
Ok, man entlässt 2 Leute und stabilisiert zumindest vorerst den Kurs, auch nicht schlecht. Was wollen die Nachfolger besser machen? Die MÜSSEN das machen, was Onkel Erdogan sagt. Eigentlich hätte sich Erdogan auch direkt sich selbst als Zentralbankchef ernennen können anstatt Marionetten einzustellen.

Alles, was die selbst ernannten "Experten" von Commerzbank usw. erzählen, ist Blödsinn.

Nach der Aufwertung erfolgt dann im übernächsten Jahr eine Megaabwertung von 50 - 80 %. Am besten ist man lässt die Währung abwerten und hat danach einen stabilen Kurs.  

1039 Postings, 1261 Tage BitboyAlternativ T.Lira

 
  
    
09.11.20 10:28
in Bitcoin tauschen, denn so retten die leute ihr geld und schützen dies vor entwertung.  ok aber nur meine denk und handelsweise.    

18 Postings, 838 Tage DerStaubsaugerVer.Irgendjemand

 
  
    
09.11.20 11:33
kann den Kurs steuern. Der neue ZB-Vorsitzende hat seine Arbeit noch nicht mal angefangen und schon gab es eine Aufwertung von 3,5%, äußerst unnatürlich. Zumindest ist es Quatsch, weil die Devisenexperten (die selbst ernannten) immer schreiben. Da gibt es sicher einige, die das im Griff haben und den Kurs selbst festlegen.  

809 Postings, 2021 Tage steve2007@ Staubsauger

 
  
    
09.11.20 21:50
Vielleicht ein paar Vorschusslorbeeren. Aber neben der Lira haben ja heute auch der Rubel und die norwegische Krone ca 2% gewonnen. Klar beides Rohstoffwährungen und Öl heute mit 7%. Die Indizes bis auf dem Nasdaq deutlich im Plus, die Edelmetalle deutlich im Minus. Sicher haben da ein paar Bankster ihre Finger im Spiel. Weil logisch und nachvollziehbar ist es nicht. Alles wegen des möglichen Antrags auf Zulassung für einen Impfstoff gegen Corona das muss man nicht verstehen.  

Seite: Zurück 1 | ... | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 |
| 25 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben