UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.564 0,6%  MDAX 34.804 0,3%  Dow 35.603 0,0%  Nasdaq 15.490 0,7%  Gold 1.794 0,6%  TecDAX 3.804 0,6%  EStoxx50 4.194 0,9%  Nikkei 28.805 0,3%  Dollar 1,1641 0,1%  Öl 85,0 0,3% 

IVU - sachlich und konstruktiv

Seite 212 von 350
neuester Beitrag: 21.10.21 12:17
eröffnet am: 08.01.15 20:16 von: AngelaF. Anzahl Beiträge: 8728
neuester Beitrag: 21.10.21 12:17 von: piri Leser gesamt: 2339304
davon Heute: 783
bewertet mit 48 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 210 | 211 |
| 213 | 214 | ... | 350  Weiter  

4119 Postings, 4526 Tage AngelaF.BLS-Szenario

 
  
    
1
25.09.19 12:34
Selbst wenn es (einmalige!) negative Folgen für IVU haben sollte, gilt danach für IVU ...

Aufstehen, Krone richten, weitermachen.

Und für die IVU-Aktionäre ...

Beruhigen, die Hängematte entern, weiterschaukeln.


 

103799 Postings, 7892 Tage Katjuschaokay, ich kann mal leichte Entwarnung geben

 
  
    
24
25.09.19 13:37
Herr Steck hat mir auf meine Fragen geantwortet. Ich weiß nicht, ob ich die komplette Mail hier veröffentlichen darf, aber inhaltlich kann ich sagen, dass es wohl keine Pflichtmeldung benötigt, denn

1. die Auswirkungen auf die 2019er Zahlen werden sehr gering sein. Da fallen ein paar Dienstleistungen in Q4 weg, aber man wird dafür die freien Ressourcen in anderen Projekten einbringen können. Für 2020 ist man optimistisch, dass durch den hohen Auftragsbestand kompensieren zu können. Ob das nun trotzdem heißt, dass sich das Wachstum in 2020 verlangsamt, sei mal dahingestellt, aber zumindest ist kein Umsatzrückgang zu befürchten. IVU wird Wachstumsunternehmen bleiben.

2. Der Umfang des BLS-Projekts spielt keine Rolle, für die Gründe des Teilabbruchs. Hier verweist Herr Steck auf das ähnlich oder etwas größere Projekt mit Trenitalia, das bereits sehr erfolgreich und für den Kunden zufriedenstellend läuft. Daher erwartet man bei IVU auch keine Auswirkungen auf andere Kunden. Man wies nochmal daraufhin, dass es sich wirklich nur um den Bahnbereich handelt, und alles andere bereits produktiv läuft (Bus, Schiff). Zum Grund für den Abbruch sagt Steck allerdings auch nur "projektspezifische Gründe".

Insgesamt scheint man das bei IVU wirklich so gelassen zu sehen wie die meisten User hier im Thread. Es ist ein einzelnes Problem bei BLS und "lässt keine Aussage zum Standardprodukt zu".
Herr Steck hört sich auch nicht so an als würde es noch eine gesonderte Meldung geben. Jeder Aktionär müsste dann also bei Bedarf extra bei der IR nachfragen, wobei man das jetzt eigentlich auch lassen kann, auch falls Cosha dann noch eine Antwort bekommt und sie mit uns teilt.

Fazit: Für 2019 werde ich meine bisherigen Prognosen nur minimal reduzieren, zumal ich vorher schon konservativer war als andere User bei der Ebit-Schätzung. Für 2020 werde ich etwas stärker kürzen, aber ich erwarte immer noch starkes Wachstum von mindestens 5% im nächsten Jahr. Damit sollte man weiter zumindest rund 10 Mio Vorsteuergewinn in 2020 erzielen können, bei rund 32 Mio Nettocash.

Gruß
-----------
the harder we fight the higher the wall

1230 Postings, 2262 Tage matze91Projektstopp bei BLS

 
  
    
4
25.09.19 13:38

BSL = Chaos-Unternehmen!

Meine Worte vom 24.09.19 18:45

"Auch finde ich die einleitenden Formulierungen zur Begründung für den Projektstopp etwas seltsam. Das komm bei mir so an, als ob vor Ort evtl. ein gewisses Chaos vorgelegen hat oder noch vorliegt....."

Im GB 2018 habe ich auf Seite 78 folgendes gefunden:

"Die Position „Übrige“ enthält Risikovorsorgen
für spezifische Vertragsrisiken in Höhe von
1.564 T€ (2017: 34 T€) und Wertberichtigungen
auf Vertragsvermögenswerte in Höhe von
455 T€ (2017: 0 T€)."

Näher konkretisiert sind des Aufwendungen nicht. Man kann daher nur "spekulieren" über deren Zweckbestimmung. Also rd 2 Mio. EUR Aufwand, Vj TEUR 34.
 

353 Postings, 1872 Tage Dualis_777Sollten wir nochmal unter 9 Euro

 
  
    
25.09.19 13:56
gehen, dann steht für mich fest, dass ich nachkaufen werde, die Chance lass ich mir nicht nochmal entgehen.
 

541 Postings, 5803 Tage schibamAlles sehr schlüssig

 
  
    
25.09.19 14:06
die Auflistung von Katjuscha beziehungsweise von Herrn Steck.
Ich habe jetzt unter 10 noch mal zukaufen können.
Jetzt hoffe ich auf die Rückkauf-welle, so egoistisch das auch sein mag. ;-)  

666 Postings, 2143 Tage Tiefstseetaucher@Dualis_777

 
  
    
1
25.09.19 14:23
Dann hoffe ich doch mal, dass es Dir beim Warten auf die Nachkaufkurse so gehen möge, wie den Herren Estragon und Wladimir.   (Ganz egoistisch meinerseits gedacht)  ;)

Hoffen wir mal, dass das Ganz sich jetzt doch schnell als Sturm im Wasserglas herausstellen wird. Möchte eigentlich in Ruhe weiterschlafen, was meine IVU-Aktien angeht.  

2497 Postings, 2192 Tage unratgeberBLS

 
  
    
7
25.09.19 14:32
wenn man sich die Bewertungen von ehemaligen Mitarbeitern so durchliest, dann bekommt man einen kleinen Eindruck, was für eine Kultur in diesem Unternehmen vorherrscht: https://www.kununu.com/ch/bls/kommentare - und in diesem Klima ist halt dann ein Projekt gescheitert.  

384 Postings, 2644 Tage carpediemoggiManchmal ist es echt besser, sich die Kurse nicht

 
  
    
2
25.09.19 14:58
jeden Tag anzusehen. Erspart unnötige Aufregung und Lebenszeit.
 

61 Postings, 4621 Tage rüpelchenKurs

 
  
    
25.09.19 15:20
Die weitere Kursentwicklung dürfte nun nicht mehr von Einfluss des BLS Projektstopps geprägt sein.

Vielleicht spielt hier der Gesamtmarkt in den nächsten Tagen und Wochen eine größere Rolle.

Insgesamt und langfristig gesehen dürfte aber alles weiter im Lot sein.

Keine Verkaufsgründe in Aussicht.  

4289 Postings, 4307 Tage Juliette4investors: Nachfrage bei CEO Müller-Elschner

 
  
    
10
25.09.19 16:50
Ähnliche Äußerungen von Müller-Elschner, wie oben bei Katjuschas Kontakt mit der IR:
https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=136696  

14960 Postings, 5903 Tage ScansoftSo geht man profesionell

 
  
    
3
25.09.19 16:55
mit der Sache um. Super Reaktion . IVU ist jetzt endgültig am Kapitalmarkt angekommen. Wo sind die KOs?:-)
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

4289 Postings, 4307 Tage JulietteJa, wo eigentlich?

 
  
    
25.09.19 17:01
Vielleicht ist morgen ja auch schon wieder Dienstag:-)  

4119 Postings, 4526 Tage AngelaF.Interessant

 
  
    
3
25.09.19 17:17
finde ich den letzten Satz des Interviews. Dieser Satz zeigt mir, dass es da anscheinend (noch) andere Dinge gegeben hat außer der IVU-Software, die für den Abbruch verantwortlich sind.

Wer weiß schon, welche BLS-interne Dinge da abgelaufen sind.

Hunderte zufriedene Kunden. Und ein unzufriedener Kunde ... deutet für mich daraufhin, dass das Problem eher beim unzufriedenen Kunden liegt, als bei der IVU-Software.  

4326 Postings, 1529 Tage CoshaYo

 
  
    
2
25.09.19 17:27
die IR hat doppelt geantwortet, alle offenen Fragen werden durch das Interview beantwortet und geklärt.
Die Kommunikation die früher nicht zu Unrecht bemängelt wurde hat sich auffallend verbessert und muß wirklich gelobt werden.  

103799 Postings, 7892 Tage Katjuschasehr schön. Genauso hab ich mir das mit so einem

 
  
    
2
25.09.19 17:35
Interview vorgestellt.

Genau SO muss man das unabhängig vom Inhalt als Unternehmen dieser Größe im Kapitalmarktauftritt machen. Punkt!
-----------
the harder we fight the higher the wall

Clubmitglied, 1947 Postings, 2949 Tage seitzmannFast 10 Prozent Minus auf Xetra

 
  
    
25.09.19 17:53
das ist schon eine Hausnummer.............  

30 Postings, 783 Tage unicumJa, die Kommunikation hat sich tatsächlich

 
  
    
25.09.19 17:54
gegenüber den Vorjahren verbessert. Danke, Katjuscha für die vorangegangene Einstellung Deiner Infos. Der Fall deutet für mich darauf hin, dass:

1.) Das Problem bei BLS sehr wahrscheinlich ein internes Problem ist, kein Problem von IVU.rail,
2.) IVU weiterhin ein sehr hochwertiges Kundenportfolio hat,
3.) Projektrisiken weiterhin, wie schon immer, in der Natur der Sache liegen,
4.) Ich weiterhin nicht an eine nachhaltige Skalierbarkeit der IVU-Produkte, hoch auf Rohertragsmargen deutlich über dem 2019er Niveau, glaube.

Weiters ist mir immer noch nicht klar, wo IVU technologisch im Wettbewerb steht. Sicher relativ weit vorne, aber sicher nicht allein. Das ist hier auch nicht geklärt und einen Vergleich mit SAP finde ich schwierig.

Rund 10 Euro sind mir immer noch a bisserl zu viel für die Aktie. Angesichts der fundamentalen Bewertung, der jetzt wieder ins Bewusstsein kommende Vorhandensein von Projektrisiken und der Überbewertung des Sec-Sektors im Vergleich zu seiner operativen Performance, bleibe ich deshalb interessiert an der Seitenlinie, da ich für die nächste Zeit keinen Raum für Kurspotential sehe. Bin aber in Summe langfristig von IVU überzeugt.

 

4289 Postings, 4307 Tage Julietteseitzmann, fast 100% Plus auf Xetra

 
  
    
5
25.09.19 17:58
seit Anfang des Jahres
Das ist schon eine Hausnummer............  

103799 Postings, 7892 Tage Katjuschaunicum, nix für ungut, aber das haben wir doch bei

 
  
    
2
25.09.19 18:03
w:o alles mehrfach durchdiskutiert. Auch Syrthakihans hat dir umfassend geantwortet, wieso die Aktie eben nicht bei 10 ? zu hoch bewertet ist, und der hat bereits sehr große Abschläge in der Bewertung durch Projektrisiken vorgenommen, was ich ziemlich heftig finde.

Ich weiß jedenfalls echt nicht was an einem EV/EBT von gerade mal 14 fürs kommende Jahr eine Bewertung sein soll, die kein Spielraum nach oben mehr zulassen soll.

Und was die Skalierbarkeit betrifft, ist sie einfach offensichtlich. Auch die habe dir bei w:o bereits erläutert. Man hat die letzten Jahre nicht nur das Rohergebnis, sondern auch die Marge gegenüber dem Rohergebnis stetig gesteigert. Und aus meiner Sicht wird sich das durch die Cloud-Umsätze noch verschärfen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

30 Postings, 783 Tage unicumHallo Katjuscha,

 
  
    
25.09.19 18:19
ja, Du hast mir Deine Sichtweise erläutert. Aber ich muss ja Deine Einschätzung nicht zu 100% teilen.

"Mein" EV/EBIT für 2020 liegt bei 14,9.

Korrektur:
Nicht "Sec-Sektor" war gemeint sondern Tec-Sektor.  

4326 Postings, 1529 Tage CoshaUnd der seitze

 
  
    
3
25.09.19 18:24
will ein paar Groschen günstiger rein,alles erlaubt und legitim.
Eine sachliche Begründung für den Kursrutsch gibt es aber spätestens mit der Stellungsnahme nicht mehr, es war reine Panik.
Die Kurse zuvor sollten in Kürze wieder zu sehen sein, Ende November ist dann mit den 9 Monatszahlen und dem Ausblick die Zeit gekommen um eine Prognose zu wagen was 2020 so sein wird.
 

103799 Postings, 7892 Tage Katjuschahab ja nicht gesagt, dass du meine oder Syrthakis

 
  
    
1
25.09.19 18:27
Meinung teilen musst.

Ich finde nur Diskussionen dann ermüdend, wenn ich mir die Arbeit mache jemandem beispielsweise Dinge zur Wettbewerbssituation, zur Margenentwicklung zum Bewertungsvergleich mit anderen vergleichbaren Aktien über mehrere Posting in ellenlangen Absätzen zu erläutern, mit Zahlen und Quellen, aber du dann Tage oder Wochen später wieder auftauchst und die gleichen Fragen oder sagen wir Bedenken äußerst.
Wie gesagt, ich hab nie ein Problem mit anderen Meinungen. Ich finde es auch sogar wichtig, wenn in bullishen Foren auch mal negative oder zumindest vorsichtige Kommentare gegenüber der Aktie geäußert werden. Aber ich kann dann keinen Mehrwert mehr an der Diskussion erkennen, wenn ich Dinge erläutere, aber der Diskussionspartner dann weiter darauf besteht, dass es angeblich keine Skalierung gäbe, dass meine Erläuterungen zum Wettbewerb möglicherweise nicht stimmen, oder das eine Bewertung zum 14er oder von mir aus auch 14,9er Multiple teuer oder zumindest ausreichend wäre. Mir ist das mit der Bewertung deinerseits ein Rätsel, wenn ich mir den Aktienmarkt anschaue. Da ist ja IVU sogar günstiger bewertet nach EV/EBT als ein durchschnittlicher, schwerfälliger Dax-Wert.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

103799 Postings, 7892 Tage Katjuschageschweige das was man im TecDax oder

 
  
    
25.09.19 18:29
bei vielen kleineren Wachstumswerten an Bewertungen vorfindet.

Also entweder muss der Markt solcher Wachstumstitel mal 30-50% runter, oder IVU muss deutlich hoch.
-----------
the harder we fight the higher the wall

30 Postings, 783 Tage unicumJa, der Markt für "Wachstumstitel" muss in der Tat

 
  
    
25.09.19 18:42
30-50% runter. Bei vielen Werten sind wir ja auch schon dabei.

Wo finde ich Deine Erläuterungen zum Wettbewerbsvergleich, Produktvergleich, zukünftige Margenherleitung  etc?  

1998 Postings, 4358 Tage GegenAnlegerBetru.schweiz, israel

 
  
    
4
25.09.19 18:58
warum ivu  in innovativen ländern mit starkem it umfeld probleme hat ?

bericht könnte folgen    

Seite: Zurück 1 | ... | 210 | 211 |
| 213 | 214 | ... | 350  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben