UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 14.462 1,6%  MDAX 29.750 1,1%  Dow 33.213 1,8%  Nasdaq 12.681 3,3%  Gold 1.854 0,0%  TecDAX 3.179 2,7%  EStoxx50 3.809 1,8%  Nikkei 26.782 0,7%  Dollar 1,0737 0,0%  Öl 118,8 1,0% 

Inside: THYSSEN

Seite 20 von 238
neuester Beitrag: 15.11.17 10:20
eröffnet am: 05.10.08 12:18 von: cv80 Anzahl Beiträge: 5950
neuester Beitrag: 15.11.17 10:20 von: Padre Pio Leser gesamt: 957070
davon Heute: 93
bewertet mit 25 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 17 | 18 | 19 |
| 21 | 22 | 23 | ... | 238  Weiter  

264 Postings, 4146 Tage gekko26@aussitzen

 
  
    
07.07.11 11:45

aussitzen führt langfristig zum totalverlust dies kann ich nur bestätigen...

wobei man nicht immer GLEICH das handtuch werfen sollte wenn dies heute der grund ist auszusteigen kommen wir in den nächsten tagen wochen denk ich nochmals zu besseren ausstiegen

 

4197 Postings, 4589 Tage silverfishIch versteh die negativen

 
  
    
1
07.07.11 12:04
Meinungen nicht so ganz:

Analysten zeigten sich in einer ersten Reaktion von der Größe der Maßnahme überrascht. Das sei eine "große Kröte", die zu schlucken den Markt wohl einige Tage beschäftigen dürfte, sagte einer. Vor allem hätten sie sich eine solche Maßnahme lieber von einem Wert gewünscht, der nicht bereits so gut gelaufen sei. ThyssenKrupp habe sich seit Anfang April um etwa 25 Prozent besser als der Konkurrent ArcelorMittal entwickelt. Er rechne damit, dass die Aktie in den kommenden Tagen fallen wird.


   Analyst Kartik Swaminathan von Goldman Sachs kündigte an, sein Kursziel zu überarbeiten. Den Schuldenabbau wertete er in einem ersten Kommentar aber als positiv. Thyssens Bilanz werde dadurch robuster. Außerdem halte das Management damit Wort, den Schuldenberg weiter abbauen zu wollen. Sauragh Kothari von der UBS zielte vor allem auf die Verwässerung beim Gewinn je Aktie ab, die im kommenden Jahr bei etwa sechs Prozent liegen dürfte. Gleichzeitig biete die zu erwartende kurzfristige Kursschwäche eine gute Einstiegsgelegenheit.


Abgesehen davon, wie man zu der Aktion steht ist es doch

1. positiv, wenn die Anteile bei einem hohen Kurs verkauft werden
2. entsteht doch keine Verwässerung beim Gewinn, es handelt sich doch nicht um eine KE

Kann mir das mal einer erklären?  

3054 Postings, 4839 Tage under-dogGekko

 
  
    
1
07.07.11 13:08
nicht heute aussteigen. Gestern musste man raus und jetzt wieder rein.
Jedenfalls habe ich es so gemacht......  

218 Postings, 4345 Tage kandaAussitzen!

 
  
    
1
07.07.11 13:38

Mal ehrlich... was ändert sich?! Der Markt wird im Prinzip von Thyssen geflutet, wodurch die Kurse einbrechen. Verändert sich die Bewertung der Aktie? Ja, aber eher zum positiven meiner Meinung. Dadurch das Schulden abgebaut werden und der Kurs sinkt steigt doch der Wert pro Aktie des Unternehmens deutlich. Es hat sich nichts am Geschäftsmodell, an Zielsetzungen oder sonst was geändert. Es ist kein fundamentaler Grund, sondern im Prinzip eine Art technischer Grund für den Kursverlust, der mittelfristig durch die günstige Bewertung neue Käufer zieht und durch eine dann gesenkte Schuldenquote sogar zum Kursgewinn führen kann.

Jetzt das Spiel mitzuspielen und seine Anteile mit reinzuwerfen, ist eine Spekulation darauf zu wissen, wann Thyssen selbst aufhört den Kurs zu drücken. Bejubeln würde ich es natürlich, wenn jetzt alle in Panik verfallen ihre Anteile verkaufen und der Vorstand in ihren Büros hockt, sich einen ablacht und anfängt die gerade verkauften Aktien wieder günstig zurückzukaufen.

Zusammengefasst, nur meine Meinung: Ich sehe wenig Gefahr beim Aussitzen. Man kann aber auch versuchen zu günstigeren Kursen wieder reinzukommen. Ich selbst werd es Aussitzen und später irgendwann nachkaufen.

 

21 Postings, 4673 Tage ew4700Eine Erfolgsgeschichte geht weiter...Thyssen Krupp

 
  
    
07.07.11 15:16

Wie sagt eine alte Börsenweisheit

Sell on good news and buy on bad news.

Jeder von Ihnen(Euch) hat sicher seine Meinung/Erfahrung zu den "Analystenmeinungen". Diese vollkommen neutralen Meinungen stellen immer die reale Situation bzw. ein mit hoher Wahrscheinlichkeit eintretendes Szenario dar. Alles zum Wohle der Anleger.

Ironie - schon etwas. Jeder von Euch verfolgt seine eigene Strategie und verfolgt den Markt mit seinen Facetten. Doch gerade heute zeigt sich wieder, wer auch die Schlüsse aus den Erfahrungen ziehen kann. Deshalb kann ich meinem Vorschreiber nur recht geben. Es hat sich nichts an der "Erfolgsgeschichte" geändert.

Auch ich werde mich zurücklehnen und die heute gekauften Anteile wachsen lassen.

"Panik ist der erste Schritt zur Ausschaltung der Logik und des Verstandes!"

 

74 Postings, 4281 Tage MathelMeldung von heute

 
  
    
07.07.11 15:25
Thyssen verkauft seine 49Mio Aktien..  

47 Postings, 4014 Tage Gonzo777Uuups zu schnell...

 
  
    
07.07.11 15:37
Es gibt auch eine Weisheit die sagt:
"Greife nicht in ein fallendes Messer!"  

3054 Postings, 4839 Tage under-dogMG

 
  
    
07.07.11 15:46
Du hast ein ernsthaftes Problem......  

3054 Postings, 4839 Tage under-dogKanda

 
  
    
1
07.07.11 15:59
wenn man langfristig orientiert ist, ist ein Gewinn durch Hopsen sicher zu vernachlässigen.
Kurzfristig gesehen, hat mir mein gestriges Aussteigen und heutiges Einsteigen einen Gewinn von ? 1,57 pro Aktie gebracht, den ich direkt wieder in neue Aktien investiert habe.
So sollte halt jeder seine eigene Handelsstrategie, sofern er überhaupt eine hat, verfolgen...  

16 Postings, 3978 Tage erik88Wie denn?

 
  
    
07.07.11 16:36

Kurze Frage: Woher wusstet ihr von dem Kursabfall gestern Abend? Der Kurs fiel vor 19:30 und erst 19:40 habe ich die News gelesen, dass TKA eigene Aktien verkaufen wird.

 

Übrigens: Die Aktie rutscht scheinbar nicht ganz so tief wie erwartet.

 

3054 Postings, 4839 Tage under-dogerik88

 
  
    
07.07.11 17:06
Um 19.23 Uhr kam die Adhoc von TK....  

218 Postings, 4345 Tage kanda@erik

 
  
    
07.07.11 17:25

Dass die Aktie nicht so tief rutscht, kann folgenden Grund haben: Da der Kurs fällt weil Thyssen selbst verkauft, können sie den Kurs genauso gut stützen, indem sie aufhören Aktien in den Markt zu werfen. Wir reden hier nicht von panischem Ausverkauf, sondern davon, dass ein Unternehmen seine Schulden abbauen möchte und das selbstreden nicht zu Ramschpreisen.
Ich gehe daher erstmal davon aus, dass wir für ein paar Wochen eine Seitwärtsbewegung haben werden, statt eines kurzen starken Downs. Thyssen wird über Wochen versuchen immer wieder zu guten Preisen verkaufen zu können, während Käufer die Aktie tendenziell aufwärts drücken wollen. Aber meistens kommts ja dann doch anders wie man denkt :)

 

54851 Postings, 5953 Tage Radelfan@kanda #487: Die Aktien wurden doch bereits

 
  
    
2
07.07.11 17:32
vollständig verkauft.

"Die knapp 50 Millionen Aktien wurden in einem beschleunigten Bookbuilding-Verfahren platziert. Käufer waren nach Konzernangaben vorwiegend deutsche und internationale institutionelle Investoren. Verkauft wurden die Papiere zu einem Preis von 32,95 Euro das Stück. ThyssenKrupp nutzte dabei auch die gute Entwicklung der eigenen Aktien in den vergangenen Monaten aus."

http://www.finanznachrichten.de/...aket-schuldenberg-abtragen-016.htm
-----------
Ihr ARIVA-Team aus Hamburg

3054 Postings, 4839 Tage under-dogRadelfan

 
  
    
1
07.07.11 17:41
Richtig. TK hat heute bereits um 13.00 den vollständigen Verkauf der Aktien gemeldet.  

218 Postings, 4345 Tage kanda@rade

 
  
    
07.07.11 18:41

Ah ok. Aber ganz nachvollziehen kann ich es nicht.

Aber nicht schlimm. Dann gehts ja bald wieder hoch :)

 

537 Postings, 4062 Tage luppolui30 %

 
  
    
07.07.11 20:12

... der Aktien sind noch bei den Banken (Deutsche Bank, Commerzbank und HSBC.

Thyssen hat sich von denen aber den Preis garantieren lassen. Sind eben nicht so doof wie Banker :)

 

-----

Unter 500.000 € findet man keinen fähigen Bank-Manager - fest steht: über 500.000 € erst recht nicht!

 

3054 Postings, 4839 Tage under-dogluppolui

 
  
    
1
08.07.11 06:58
Die Banken haben nur vermittelt.
Wieso schreibst du, dass die Aktien bei den Banken wären? Dies kann nicht sein, da so ein Berg Aktien meldepflichtig wäre......  

3054 Postings, 4839 Tage under-dogluppolui Nachtrag

 
  
    
1
08.07.11 07:08
ab 3 % Aktienanteil gilt die Meldepflicht. Also ist deine Behauptung schlicht falsch oder hat eine von den drei Banken diesbezüglich etwas gemeldet?  

38003 Postings, 7995 Tage Robinich denke

 
  
    
08.07.11 08:50
jetzt wird die Euro 32 getstet  

21 Postings, 4237 Tage Dusty911gtDenk ich nicht ...

 
  
    
08.07.11 10:32
Das geht jetzt erst ein bisschen seitwärts bis 33,4?
Und dann geht's recht bald ( tippe Mitte , Ende nächste Woche) mit aufwärts !  

218 Postings, 4345 Tage kanda30% bei banken

 
  
    
08.07.11 11:18

Das meint nicht, dass die Banken 30% der Aktien besitzen.
Thyssen hat Banken damit beauftragt die Aktien zu dem festgeschriebenen Preis von irgendwas knapp unter 33€ zu verkaufen. Es haben sich aber nicht genug Käufer gefunden. In Zahlen: 30% der Aktien die Thyssen verkaufen wollte, liegen noch irgendwo bei Banken rum. Klar ist dann, dass der Kurs die nächsten Tage immer sehr nah an dieser Marke liegen wird.

 

4197 Postings, 4589 Tage silverfish@kanda

 
  
    
08.07.11 11:25
< Thyssen hat Banken damit beauftragt die Aktien zu dem festgeschriebenen Preis von irgendwas knapp unter 33? zu verkaufen. Es haben sich aber nicht genug Käufer gefunden. In Zahlen: 30% der Aktien die Thyssen verkaufen wollte, liegen noch irgendwo bei Banken rum. Klar ist dann, dass der Kurs die nächsten Tage immer sehr nah an dieser Marke liegen wird.

Das ist so nicht ganz korrekt. Thyssen hat die Banken beauftragt ihre Aktien zu veräußern. Für den Preis von 34 gabs aber anscheinend nicht genug Interessenten bzw. die Banken haben Thyssen nur einen Preis von 32,95? gezahlt. D.h. aber nicht, dass die Banken 30% der Aktien halten. Die Transaktion läuft zwar über die Bank, aber die meisten Aktien dürften bereits auf die Investoren verteilt sein, sonst wäre beim beschleunigten Book Building ja nicht der oben genannte Preis entstanden.  

537 Postings, 4062 Tage luppolui.. für die Ungläubigen

 
  
    
1
08.07.11 17:08

 

... das ist der Text der Mitteilung via BNP:

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Platzierung von fast 50 Mio Aktien des  Stahlkonzerns ThyssenKrupp am Donnerstag ist laut einem Zeitungsbericht  teilweise gescheitert. Wie das "Handelsblatt" (HB - Freitagausgabe)  unter Berufung auf einen Frankfurter Investmentbanker berichtet, wurden  nur rund 70% der Aktien zum Preis von je 32,95 EUR an Investoren  weiterverkauft..

Auf den restlichen 30% der Anteilsscheine, deren Wert der Banker mit  700 Mio EUR beziffert, blieben die Banken zunächst sitzen, schreibt das  Handelsblatt weiter. Sie müssen damit die Kursverluste tragen, solange  sie die Papiere auf ihren Büchern haben.

Als Grund für die unter den Erwartungen ausgefallene Emission gibt das  Handelsblatt unter Berufung auf Branchenkreise ein zu aggressives  Veralten der Banken an. Sie hätten die Preisspanne von 32,95 EUR bis  33,95 EUR zu hoch angesetzt. ThyssenKrupp könne das egal sein, denn die  Abnahme der Aktien zum Preis von 32,95 EUR hätten die Banken vorab  garantiert.

Weder die drei beteiligten Investmentbanken Deutsche Bank, Commerzbank  und HSBC Trinkaus & Burkhardt noch ThyssenKrupp wollten den Bericht  kommentieren.

DJG/mgo/jhe

(END) Dow Jones Newswires

July 07, 2011 13:00 ET (17:00 GMT)

Copyright (c) 2011 Dow Jones & Company, Inc.

 



Quelle:   Dow Jones   07.07.2011 19:00:00

 

 

3054 Postings, 4839 Tage under-dogDie Aktie

 
  
    
08.07.11 18:38
schlägt sich heute sehr wacker, was mich für die Zukunft auch positiv stimmt

http://www.ariva.de/news/...-geht-zurueck-J-P-Morgan-Cazenove-3786238  

3054 Postings, 4839 Tage under-dogUnd noch eine positive Einschätzung

 
  
    
08.07.11 18:41

Seite: Zurück 1 | ... | 17 | 18 | 19 |
| 21 | 22 | 23 | ... | 238  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben