UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.516 0,3%  MDAX 34.590 0,6%  Dow 35.457 0,6%  Nasdaq 15.411 0,7%  Gold 1.770 0,3%  TecDAX 3.742 0,5%  EStoxx50 4.167 0,4%  Nikkei 29.216 0,7%  Dollar 1,1632 0,0%  Öl 85,1 1,1% 

Cegedim (WKN:895036)

Seite 186 von 199
neuester Beitrag: 19.10.21 07:38
eröffnet am: 30.11.16 19:05 von: vinternet Anzahl Beiträge: 4969
neuester Beitrag: 19.10.21 07:38 von: aramed Leser gesamt: 1004887
davon Heute: 75
bewertet mit 20 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 184 | 185 |
| 187 | 188 | ... | 199  Weiter  

27 Postings, 385 Tage Aias TelamonidisHalbgott

 
  
    
01.06.21 10:32
...gib mir Mana, damit ich nun dir blindlings folgen kann.
Aber bitte nicht auf französisch, ich nix verstehen....

Unsachlich? Ja klar, so wie dein posting...  

86 Postings, 813 Tage SEAVRAchtung: "Dont feed the troll"

 
  
    
01.06.21 11:17

5548 Postings, 4942 Tage simplifyCegedim auf der Watchlist von halbgott

 
  
    
2
01.06.21 12:54
Schon auffällig die langatmigen und stetig wiederkehrenden Wiederholungen von halbgott mit denen er die Aktie schlecht redet. In gewissen Abständen sagt er im Grunde jedes Mal mehr oder weniger das Gleiche.

Die Intention kann ja nur sein, dass halbgott auf einen günstigen Einstieg hofft. Rein inhaltlich bringt er ja nichts Neues. Als Nichtinvestierter wohlgemerkt! Wir Investierte befinden uns natürlich in einer Warteschleife, die sich hoffentlich spätestens in 2022 auflöst. Warum dies so sein könnte, wurde kürzlich ja erst  dargelegt.  

68 Postings, 3649 Tage DesignatedsponsorWer verkauft denn auf dem Niveau?

 
  
    
01.06.21 15:24
Jeder Erholungsversuch wird aktuell unmittelbar wieder runter auf 24 Euro abverkauft. Positives Marktumfeld hin oder her. Frustrierend.  

5548 Postings, 4942 Tage simplifyJa genau

 
  
    
01.06.21 15:31
Der Aktie helfen nur gute News aus dem Unternehmen. Aktuell frustrierend. Genau der Nährboden, wo halbgotts ständiges Bashen auf fruchtbaren Boden fällt. Das weiß er als Profi.

Bei 20? würde viele ins Cegedim Boot einsteigen. Ich glaube dann würde da auch ein halbgott drin sitzen.  

14946 Postings, 5901 Tage ScansoftCegedim bewegt sich

 
  
    
01.06.21 18:05
in der von Katjuscha genannten Tradingrange. Als Cegedim Investor ist es sehr wichtig Werte zu besitzen, die den Karren aus dem Dreck ziehen :-). 2022 dürften die Franzosen auch wieder "normal" zum Arzt gehen, dann wird es spannend zu sehen, wie stark Cegedim in dieesem normalen Umfeld wächst. 5% organisches Wachstum sehe ich hier als Mindesmaß an. Wenn 2022 bei allen wesentlichen Kennziffern (Umsatz, gewinn, Aktienkurs) nicht den Durchbruch bringt, dann kann man hier auch endgültig ein Ei draufschlagen.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

103774 Postings, 7890 Tage Katjuschazu viel Gewalt hier im Thread

 
  
    
5
01.06.21 18:18
Erst Auto abfackeln, nun Ei draufschlagen.

Das kann ja nicht gutgehen. :)



Aber im ernst. Dass die Aktie in positivem Marktumfeld fällt, dürfte eine Art selbsterfüllende Prophezeiung sein. Eben weil die Aktie seit Wochen/Monaten den Markt underperformed, fragen sich sicherlich täglich die gleiche Sache wie DesignatedSponsor oben. Und irgendwann sagen sie sich, dass eben alles rundherum steigt und ich auf so einem Rohrkrepierer sitze. Und dann verkaufen sie halt, um mit Trendaktien schnelle Gewinne zu machen. Guckt sich ja nicht jeder Anleger die Sache so lange an wie Scansoft und meine Wenigkeit.
Das heißt, der Kurs stagniert bzw. fällt, weil er stagniert/fällt. Typische psychologische Spirale an der Börse. Ich kan gut verstehen, wenn die Leute verkaufen. Aber ich war schon immer antizyklisch unterwegs und werde das auch bleiben, zumindest mit einem Teil meines Depots. Wichtig ist halt, dass man auch genug andere Aktien im Depot hat, die unterschiedliche Strategien bemühen. Cegedim bleibt aber für mich eine Aktie mit einem der besten CRVs. Meine fundamentale Meinung ändert sich ja nicht nur, weil der Kurs nicht so läuft wie gewünscht.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

103774 Postings, 7890 Tage KatjuschaCompugroup kauft Grönemeyer

 
  
    
1
01.06.21 18:52
na ja, Firma nicht vom Sänger sondern vom Bruder/Arzt.

https://www.ariva.de/news/...medical-bernimmt-visus-health-it-9539832


die Preise sind immernoch recht staatlich, die da aufgerufen werden.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

5548 Postings, 4942 Tage simplifyMan sieht was möglich wäre

 
  
    
01.06.21 19:10
Extrem stattliche Preise. Da ist im Vergleich unsere Cegedim an der Börse mit einem warmen Händedruck bewertet.  

9602 Postings, 3915 Tage halbgotttTradingrange?

 
  
    
02.06.21 17:05
@katjuscha "die Tradingrange bis zum Spätsommer die ich vorgestellt hatte, entspricht etwa der, die ich beim BVB erwarte."

Nö. Die Tradingrange, die Du bei BVB nanntest, war viel riesiger. 4,20 - 6,90. Hätte man das ernstgenommen, dann hätte BVB zwar eine größere Chance gehabt, aber auch ein ungleich höheres Risiko. Nun hattest Du diese Tradingrange mehrmals bestätigt, auch nach der erneuten CL Qualifikation. Macht überhaupt keinen Sinn, denn die 4,20 wurden damals durch drei leerverkaufende Hedgefonds herbeigeführt und waren der totalen Coronakrise geschuldet. Es gibt sehr viele Chartanalysen beim BVB, keiner nennt die 4,20 als Unterstützung, das ist endgültig passe.

Daher hatte ich mich über Dein Verhalten gewundert, denn die 6,90 am oberen Rand der Tradingrange stellte ein viel größeres Kurspotential dar, während ich die Risiken als extrem geringer angesehen hatte. Es ging beim absoluen Tief nur um Corona. Die erstmalige Erwähnung des Impftoffes brachte das größte Intraday Plus aller Zeiten, in dem Moment als es sportlich deutlich haperte, stand die Aktie dennoch 20% höher, eben weil die größten Risiken wegen Corona vorbei sein müssten.

@simplify. Du fandest mein posting zu lang? hm, das lesen dauert deutlich weniger als eine Minute. Finde ich deutlich sinnstiftender als kurze postings übers Auto abfackeln. Du glaubst, ich würde bashen wollen, um günstiger einzusteigen? Keiner in einem dt Forum kann eine große französische Aktie pushen oder bashen, das sind schmutzige Kleinstanlegerphantasien. Wenn die Aktie tiefer notieren sollte, dann ist sie erst Recht kein Kauf. Ich schreibe immer dasselbe? Hm, ich fand die postings über das Bilden einer Aktionärsvereinigung hochinteressant, auch das Anlagevermögen von über 3 Mio. Ich habe über diese Neuigkeiten geschrieben. Was man mit der Aktionärsvereinigung vorhat und hier aufschreibt, finde ich aberwitzig dilletantisch, es ist für mich eine Neuigkeit und eher ein Beleg dafür, daß die Cegedim Aktionäre nicht wirklich einen Plan haben.  

14946 Postings, 5901 Tage Scansoft@halbgottt

 
  
    
02.06.21 17:14
nix für ungut, aber du bist wirklich in jeder Hinsicht spassbefreit und - was noch viel schlimmer ist - extrem blasiert. Es wäre zudem nett, wenn du das Posten hier unterlassen könntest, zumal du ja in jedem Beitrag hier betonst nicht investiert zu sein. Bald beginnt ja wieder die Transferperiode, dann ist dein Sachverstand natürlich gefragt.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

103774 Postings, 7890 Tage KatjuschaErzähl keinen Unsinn!

 
  
    
02.06.21 17:16
Ich hatte geschrieben dass ich nach CL Quali ein Anlaufen an die obere Seite der Range erwarte und ein Überwinden der 6? Marke.

In den letzten 1-2 Wochen hatte ich zusätzlich geschrieben, dass die BVB Aktie oberhalb 5,6-5,8? bullish aussieht.

Aber diese Diskussion über Chartanalyse zu führen, bringt ja seit Jahren nichts, da du nicht verstehst, dass sich Chartsignale eben erst ergeben müssen und sich daher meine Einstellung zur Aktie auch ändert, genauso wie man als Fundamentalanalyst sich beispielsweise anschaut wie wahrscheinlich die CL Quali ist. Natürlich war ich bei der BVB Aktie bei Kursen von 5,4 ? skeptischer als man in der Tabelle hinter Frankfurt stand als 2-3 Wochen später als man wieder auf Platz 4 stand und der Kurs den Bereich 5,6-6,0 ? überwunden hat.

Ich kann nichts dafür dass du dich als reinen antizyklischen Fundamentalanalysten betrachtest, und ich auch andere Dinge einfließen lasse, wie Chartsignale oder gewisse Wahrscheinlichkeiten auf CL Teilnahme. Im Übrigen ist dein Krieg gegen mich langsam echt nur noch lächerlich. In wie vielen Threads zu meinen Depotwerten willst du eigentlich noch auftauchen? Da hab ich deine Art und Weise andere Anleger als dumm beim Trading zu bezeichnen mal lange Zeit kritisiert, und seitdem hast du nichts besseres zu tun als mir bei meinen Depotwerten auf den Wecker zu fallen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

9602 Postings, 3915 Tage halbgottt

 
  
    
1
02.06.21 17:37
Du hattest am 17.5. erneut die völlig sinnentstellte Tradingrange bei 4,20 - 6,90 genannt. Am 17.5. war die erneute Cl Qualifikation sehr wahrscheinlich geworden. Das untere Ende dieser Tradingrange hat mit der CL Qualifikation NICHTS zu tun, das waren Kurse Richtung Insolvenz, die den absoluten Horrorcase Corona abbildeten. Drei Hedgefonds hatten die Aktie mit Leerverkäufen runtergeprügelt, bei Vorstellung des Impfstoffes ging es aber zweistellig hoch und blieb immer zweistellig oben. Am 2.11. stand der Aktienkurs bei 4,19 und BVB stand punktgleich mit den Bayern auf Platz 2. Danach hat sich die sportliche Situation klar verschlechtert, durchgehend bis zum Schluss und der Aktienkurs stand 20% höher als die erneute CL Qualifikation nur noch eine Wahrscheinlichkeit von 25% hatte.

Eine Tradingrange beginnend bei 4,20 zu nennen ist völlig aberwitzig und unprofessionell. Punkt.

Hier im Cegedim Thread fand ich die vorgestellte Tradingrange bei weitem nicht so attraktiv. Am unteren Ende der Tradingrange zwar relativ wenig Risiko, das sah ich bei der BVB Aktie aus oben genannten Gründen aber auch und am oberen Ende deutlich weniger attraktiv.

Mir zu unterstellen, ich würde mich für Charttechnik nicht interessieren, ist völlig schwachsinnig. Bei der BVB Aktie gibt es mir um eine sehr entscheidende Besonderheit, die Du jahrelang ignorierst:
Charttechnik hat während der Spielzeit keine so große Bedeutung wie in den spieltagsfreien Zeiten. Eben weil es alle drei Tage zu negativen oder positiven Überraschungen kommen könnte.

Dafür ist die Charttechnik in der spielfreien Sommerpause durchaus interessant. Unter anderem deswegen hat die BVB Aktie 12 Jahre durchgehend ein positives Performancemuster, was Du 12 Jahre durchgehend in Abrede gestellt hast und mit Deiner Tradingrange beginnend bei 4,20 bestätigt hattest. Im Sommer knallt die BVB Aktie nie runter, weil sie da schon unten ist, jedes Jahr das Gleiche.

Hier ein Video von einem Charttechniker, der sagenhafte 51.900 Abonnenten hat. Das Video wurde nach 4 Tagen 11 Tausend mal angeklickt. Um die BVB Aktie geht es ab Minute 1:50
Der Trader sagt, daß die BVB Aktie in der Spieltagszeit für ihn nicht geeignet wäre, weil alle drei Tage irgendwas passieren könnte, was den Chart zerstören würde. Im Sommer hingegen wäre das völlig anders.

https://www.youtube.com/watch?v=yq9s1D3LTl8  

103774 Postings, 7890 Tage KatjuschaDie Seitwärtsrange ist nicht sinnentleert, sondern

 
  
    
02.06.21 17:50
Fakt.

Habe ich dir im anderen Thread in dem du über den gleichen Unsinn mit mir diskutierst, schon erklärt.

Die Seitwärtsrange ist nunmal Fakt. Dass man innerhalb dieser Range oberhalb 5,6-5,8? trotzdem bullish ist, wie von mir die letzten Tage gepostet, widerspricht dem nicht, genauso wenig wie die Tatsache, dass man bullishe Signale erst abwartet. Das ist nämlich der Sinn und Zweck der Chartanalyse, Signale zu traden und an Unterstützungen und über Widerständen zu kaufen, bzw. An Widerständen und unter Unterstützungen zu verkaufen.

Aber gut, eh lustig wie du plötzlich die Charttechnik für dich entdeckt hast, nachdem es ein paar bullish Kommentare zur charttechnischen Lage des BVB gab. Vorher warst du jahrelang Chefkritiker der Chartanalyse.  ... na ja, Fakt ist, es gibt eine Seitwärtsrange zwischen 4,2 und 6,9?, innerhalb derer Kurse oberhalb 5,6-5,8 ? bullish zu werten sind. Richtig bullish wird es aber eben erst mit Bruch des Bereichs 6,9-7,0?. ... heißt für mich weiterhin bei 5,8-6,1 ? auf der Käuferseite zu sein. Eigentlich recht einfach zu verstehen, wenn man denn analytisch will, statt jetzt seit Wochen mal wieder dein persönliches Süppchen zu kochen. Kannst dir Angriffe gegen andere Personen wohl einfach nicht verkneifen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

9602 Postings, 3915 Tage halbgotttMeinung nicht mit Fakt verwechseln

 
  
    
02.06.21 18:12
Du stellst die Seitwärtsrange zwischen 4,20 und 6,90 als Fakt dar, es ist aber lediglich Deine Meinung und kein  Fakt. Und Du bist übrigens der Einzige, der diese Meinung vertritt. In dem wunderbaren Tradingvideo ab Min. 1:50 wird glasklar beschrieben, es gab eine V-förmige Formation und danach eine Seitwärtsbewegung, da ist der Ausverkaufskurs 4,17 selbstverständlich nicht drun.  Ist auch für den Laien extrem simpel mit bloßem Auge zu erkennen.

Ich habe keineswegs die Charttechnik entdeckt, wie Du behauptest, sondern habe zu diesen Dingen seit 25 Jahre die gleiche Meinung und das gleiche Wissen. Bei jeder Aktie nehme ich es als einen wichtigen Nebenaspekt war, es ist nicht besonders wichtig, es ist aber ein Nebenaspekt, deswegen dieskutierte ich hier über die Seitwärtsrange bei Cegedim und im Westwing Thread ebenso über charttechnische Aspekte. Das tue ich ganz grundsätzlich bei fast allen Aktien seit vielen Jahren überall.

Einzig bei der BVB Aktie ist es deutlich anders. Während der Spielzeit macht dort Charttechnik NULL Sinn. Einfach NULL und Punkt. Und genau das beschreibt auch der Trader mit seinen 51 Tausend Abonnenten. Traden  mit der BVB Aktie während der Spiele macht keinen sonderlichen Sinn. Aber umso mehr in der Sommerpause und genau das ist der Grund für die besondere Kursentwicklung in der Sommerpause, die Du jahrelang in Abrede stelltest.

Hier geht es zum Video, Seitwärtsrange lange nach dem V-förmigen Ausverkaufskurs 4,20, ab Min 1:50
https://www.youtube.com/watch?v=yq9s1D3LTl8  

2268 Postings, 6230 Tage soyus1Schlusspfiff

 
  
    
1
02.06.21 18:33
Mehr als 90min (mit) BVB (Video) gespielt.

Jetzt geht es wieder/hier um Cegedim.

Diese wird steigen. Warum: Weil meine Stimmungsrange angesprochen hat. Schlimmer kann die Stimmung hier kaum werden und das CRV bei 23,x? kaum besser sein. Bin somit heute wieder rein in Cegedim :D
-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1

103774 Postings, 7890 Tage KatjuschaIst halt Fakt

 
  
    
1
02.06.21 19:00
Ich kann nichts dafür, dass du Seitwärtsrange mit der Aussage verwechselst, ob man sich in dieser Range zukünftig bewegen wird.

Aber wie gesagt, mit dir über Charttechnik zu diskutieren, ist eh unsinnig, weil du Chartanalyse erstens seit Jahren ablehnts (nur jetzt wo sie bullish ist plötzlich nicht mehr), und du sie zweitens in ihrem Sinn und Zweck geschweige ihrer Handhabung verstehst. Wie auch, wenn man sich abhlehnt? dann beschäftist du dich ja auch nicht damit.

Ich werde jetzt hier aber nicht anfangen, im Cegedim-Thread Chartbilder vom BVB zu posten. das habe ich im BVB-Thread schon seit 1-2 Jahren getan, und dir den Bruch des langfristigen Aufwärtstrends dokumentiert. Seitdem ging es nie unter 4,2 und nie über 6,9 ?. Demnach Seitwärtstrange dazwischen. Ist nunmal Fakt und keine Meinung.
Eine Meinung ist, ob ich zukünftig erwarte, dass wir uns in dieser Range noch lange bewegen. Das glaube ich nicht. Und genau das sagts du letztlich ja auch. Dir gehts aber halt nicht um Chartanalyse, sondern darum dich in Threads meiner Depotwerte aufzuhalten und über die BVB-Aktie zu diskutieren. Machst du ja sei Jahren so, und ist genau das was alle User so an dir nervt. Ich stelle dir nachher extra für dich nochmal ein paar Chartbilder zum BVB in den BVB-Thread. Vielleicht bist du ja dann irgendwann mal in der Lage deine ganzen persönlichen Belange zu meinem Tradingverhalten endlich zu beenden und dich in Threads aufzuhalten, wo du auch investiert bist.
-----------
the harder we fight the higher the wall

103774 Postings, 7890 Tage KatjuschaLink zur Chartanalyse im BVB-Thread

 
  
    
02.06.21 19:31
Hoffe, damit hat sich das hier erledigt.

https://www.ariva.de/forum/...ent-in-bvb-441453?page=901#jumppos22532

kat
-----------
the harder we fight the higher the wall

14946 Postings, 5901 Tage Scansoft@soyus,

 
  
    
1
02.06.21 19:49
den Punkt habe ich schon vor 2 Jahren erreicht,weiss daher nicht ob dies ein guter Indikator ist. Aber in den letzten 2 Jahren gab's immer einen Wert,der mein Portfolio aus dem Dreck gezogen hat. Letztes Jahr war es GFG, dieses Jahr CTT, hoffe nächstes Jahr dann Cegedim. Wenn die nächstes Jahr 10% Ebitmarge erzieken, wovon ich fest ausgehe, wird auch eine Cegedim in der Nähe eines KUVs von 1 bewertet werden müssen. Aber mal Abwarten bislang hat es die Firma geschafft mich immer wieder neu negativ zu überraschen.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

103774 Postings, 7890 Tage Katjuschawobei vor zwei Jahren es eigentlich gerade

 
  
    
4
02.06.21 20:29
deutlich besser wurde. Ende 2018 sah es eher meis aus, aber dann kamen ja mehrer gute Quartale von Cegedim hintereinander und der Kurs ging vor 18-24 Monaten auch stark rauf. Insofern passt das mit dem Indkator ja auch bei dir Scansoft. Der Kures stieg danach auf 32 ?.

Dann kam halt Corona und machte die bis dahin verbesserte Entwicklung wieder kaputt, plus der Sonderabschreibung von Pulse letztes Jahr.

Eigentlich ist also die Entwicklung in den letzten 2-3 Jahren operativ nicht so schlecht wie sie gemacht wird. Lässt man die beiden Sonderabschreibngen in USA und UK mal außen vor, kann man sich nicht groß beschweren. cegedim hat sich da nicht schlechter geschlagen (teils sogar viel besser) als viele anderen Unternehmen in diesen Coronazeiten.
Aber das Problem bleibt natürlich, dass oberflächlich betrachtet die Kennzahlen einfach schwach aussehen, wenn man aufs KGV für 2020 schaut. Geht man ins Detail, sehen operative Gewinne und Cashflows ganz gut aus und KCV und KGV alles andere als teuer. Man kann eben nur hoffen, dass sich das 2021/22 dann auch mit oberflächlichen Blick zeigen wird. Ebit-Marge von 9-10% kann ja eigentlich nicht das große Problem im nächsten Jahr sein. Man kann recht schnell das KGV von 30 auf 10-12 drücken, ohne allzu groß wachsen zu müssen. 4-5% in diesem Jahr und 7-8% im nächsten Jahr im Umsatz zulegen, dabei margenstärkere Bereiche, die unter Corona gelitten haben, voranbringen, und dann mal ohne diese größeren Sonderanschreibungen, und schon hat man ach nach klassischen Kennzahlen den mit Abstand günstigsten Branchenwert.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

14946 Postings, 5901 Tage ScansoftSchön ist jedenfalls, dass

 
  
    
2
02.06.21 20:59
der margenstärkste Bereich Data in diesem Jahr stark wachsen wird. Hier hat Cegedim eine sehr gute Marktstellung, jedenfalls dürfte es die zukünftige Margenentwicklung positiv beeinflussen.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

14946 Postings, 5901 Tage ScansoftGB ist jetzt

 
  
    
4
02.06.21 22:42
endlich auf Englisch verfügbar. Interessant ist wie immer Seite 2, Maiia mit 10 Mill. Verlust bei 2,6 Mill. Umsatz. Ertragsperlen sind Gers Data, Cegedim CLM, SRH, Resip und Cetip mit einem kumulierten Nettoergebnis von 28 Mill.

Wenn Cegedim doch nur aus diesen 4 Unternehmen bestehen würde.... Seufz....
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

14946 Postings, 5901 Tage ScansoftMuss heissen S. 230

 
  
    
02.06.21 22:43
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

103774 Postings, 7890 Tage Katjuschayepp, das ist ja der Kern der Debatte

 
  
    
1
03.06.21 00:47
Wenn Cegedim keine Verlustbringer hätte, sondern diese zumindest ausgeglichen arbeiten würden, läge der Überschuss schon für 2020 schon bei deutlich über 40 Mio ?.

Kann man jetzt natürlich drüber streiten, ob man daran etwas ändern kann/will, oder ob man damit in dem Geschäft leben muss, also ob Maiia beispielsweise immer nur notwendig aber defizitär bleiben wird, um in anderen Bereichen die Kunden zu halten. Aber generell zeigen die Segmente/Töchter schon, wieso wir theoretisch so einen großen Hebel für zukünftige Gewinne haben.


Um nochmal die technische Seitwärtsrange zu zeigen. Unter genau genommen 22,0-22,8 (könnte man soga als inverse SKS sehen), und oben 27,6-28,4 ?.

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
ceg2ja.gif (verkleinert auf 63%) vergrößern
ceg2ja.gif

23 Postings, 682 Tage Krankus1989@katjuscha @halbgott

 
  
    
03.06.21 08:09
würdet Ihr bitte euren kleinkrieg als Direktnachrichten austragen. Es wird langsam peinlich. Ich achte euch beide. Aber dieser Kleinkrieg schadet euch beiden. Und ist ausserdem unnütz.  

Seite: Zurück 1 | ... | 184 | 185 |
| 187 | 188 | ... | 199  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben