UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.604 -1,9%  MDAX 33.642 -2,0%  Dow 34.265 -1,3%  Nasdaq 14.438 -2,8%  Gold 1.834 0,0%  TecDAX 3.504 -2,4%  EStoxx50 4.230 -1,6%  Nikkei 27.522 -0,9%  Dollar 1,1347 0,3%  Öl 87,9 0,5% 

Inside: THYSSEN

Seite 19 von 238
neuester Beitrag: 15.11.17 10:20
eröffnet am: 05.10.08 12:18 von: cv80 Anzahl Beiträge: 5950
neuester Beitrag: 15.11.17 10:20 von: Padre Pio Leser gesamt: 941707
davon Heute: 74
bewertet mit 25 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 16 | 17 | 18 |
| 20 | 21 | 22 | ... | 238  Weiter  

1971 Postings, 5041 Tage ZockermausKurs gibt heute doch etwas nach

 
  
    
30.06.11 11:21
wird sich aber sicher wieder schnell erholen, denke ich.

Thyssen zieht Konsequenz

Der deutsche Stahlkonzern hat bereits seine Konsequenzen aus der Affäre gezogen und fast die komplette Geschäftsleitung der GFT Gleistechnik ausgetauscht.

s.

http://www.deraktionaer.de/aktien-deutschland/...bereich-16459589.htm





-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

1971 Postings, 5041 Tage Zockermausschon wieder eine Kursbremse

 
  
    
01.07.11 09:45
DJ ThyssenKrupp wird Blohm + Voss nicht los

08:35 01.07.11

DJ ThyssenKrupp wird Blohm + Voss nicht los

FRANKFURT (Dow Jones)--ThyssenKrupp kann das zivile Geschäft der Werft Blohm + Voss nicht wie geplant verkaufen. Die arabische Schiffbaugruppe Abu Dhabi Mar übernimmt anders als vereinbart nur das Zivilgeschäft der HDW-Werft und nicht auch das von Blohm + Voss, wie ThyssenKrupp am Freitag mitteilte. Auch die Zusammenarbeit im militärischen Überwasserschiffbau der Blohm + Voss Naval ist geplatzt.

Ursprünglich sollte im Rahmen einer strategischen Neuausrichtung des Konzerns das zivile Geschäft sowohl von HDW als auch von Blohm + Voss an das Unternehmen aus dem Emirat übergehen und gleichzeitig eine Zusammenarbeit militärischen Bereich vereinbart werden.

Laut ThyssenKrupp gehen beide Seiten nach zwei Jahre andauernden Verhandlungen davon aus, dass sich die kommerziellen Anreize für die Transaktion dermaßen abgeschwächt haben, dass "nunmehr anfänglich erwartete Geschäftschancen so nicht mehr tragfähig erscheinen." ThyssenKrupp muss sich nun nach einem anderen Käufer für die zivile Abteilung von Blohm + Voss umsehen.

Wie der Industriekonzern weiter mitteilte, ist der von der Türkischen Republik an ThyssenKrupp Marine Systems erteilte Auftrag über sechs U-Boote im Wert von rund 2 Mrd EUR mit einer Anzahlung in Kraft getreten.

s. http://www.ariva.de/news/...enKrupp-wird-Blohm-Voss-nicht-los-3780139
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

13396 Postings, 5448 Tage cv80Weitere Verhandlungen !

 
  
    
03.07.11 14:20
03.07.2011 10:31

ThyssenKrupp verhandelt mit neuem Investor über Blohm + Voss-Verkauf

Offenbar politische Ursachen hat der geplatzte Verkauf des zivilen Teils der Hamburger Werft Blohm + Voss an die arabische Schiffbaugruppe Abu Dhabi Mar. Offiziell hatte es beim Blohm + Voss-Mutter-Konzern ThyssenKrupp Marine Systems geheißen, geschwundene "kommerzielle Anreize" seien ausschlaggebend für das Scheitern des Deals gewesen, berichtet der "Spiegel". Beide Parteien verhandelten seit Herbst 2009.

Doch vor allem die revolutionären Umbrüche in der arabischen Welt hätten Abu Dhabi Mar davon abgehalten, den Schiffsneubau, das Reparaturgeschäft und eine Maschinenbausparte mehrheitlich zu übernehmen, heißt es bei ThyssenKrupp. "Bei der aktuellen politischen Lage wird kein Scheich sein Geld in millionenschwere Mega-Yachten investieren", so ein Manager. Blohm + Voss baute unter anderem die Yachten "Lady Moura" des saudi-arabischen Milliardärs Nassr al-Raschid und die "Eclipse" des russischen Oligarchen Roman Abramowitsch. Die Werft macht einen Umsatz von rund 476 Millionen Euro und beschäftigt 1440 Mitarbeiter. Obwohl das Unternehmen in den ersten beiden Quartalen des laufenden Geschäftsjahrs schwarze Zahlen schrieb, gilt das Yachtgeschäft als schwierig. Bei der "Eclipse" soll Blohm + Voss Verluste in dreistelliger Millionenhöhe gemacht haben. Auch das dürfte Abu Dhabi Mar letztlich von einem Kauf abgehalten haben. Inzwischen habe sich jedoch ein neuer ausländischer Investor bei ThyssenKrupp gemeldet und Interesse an Blohm + Voss bekundet.

© 2011 dts Nachrichtenagentur
-----------
Mit den Menschen ist es wie mit den Autos...
Laster sind schwer zu bremsen...

Heinz Erhardt

www.hre-squeeze-in.de

12 Postings, 3949 Tage chris12neue verhandlungen

 
  
    
03.07.11 17:32

danke für den post!

das sind doch wieder bessere aussichten

 

1971 Postings, 5041 Tage Zockermausaber immer noch Probleme

 
  
    
04.07.11 09:35
...Für den militärischen Bereich werde ein Verkauf dagegen deutlich schwieriger, schreibt das Blatt. Mögliche deutsche Partner wie die Lürssen-Gruppe hätten nach eigenen Angaben kein Interesse, bei den Thyssen-Werfen einzusteigen. Eine Fusion mit der französischen Staatswerft DCNS, für die Paris werbe, stoße bei der Bundesregierung und bei ThyssenKrupp auf große Vorbehalte. DCNS gilt dem Blatt zufolge als unrentabel./jha/wizs.

http://www.finanznachrichten.de/...aeufersuche-bei-blohm-voss-016.htm
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

1971 Postings, 5041 Tage Zockermausund schon wieder eine Kursbremse

 
  
    
1
04.07.11 15:12
http://www.ariva.de/news/...LB-senkt-ThyssenKrupp-auf-Neutral-3781768

ANALYSE-FLASH: WestLB senkt ThyssenKrupp auf 'Neutral'

14:38 04.07.11

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Die WestLB hat ThyssenKrupp von "Add" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel gestrichen. Nachdem das bisherige Ziel von 35,60 Euro fast erreicht worden sei, sehe für die Papiere des Stahlkonzerns kurzfristig keine Bewertungstreiber mehr, schrieb Analyst Ralf Dörper in einer Studie vom Montag. Die Erholung der US-Konjunktur schätzt der Experte nun vorsichtiger ein, was das Erreichen der operativen Gewinnschwelle bei der Tochter Steel Americas verzögern könnte./ag/edh/chs  
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

54413 Postings, 5827 Tage RadelfanMehr Erlös aus Edelstahlsparten-Verkauf?

 
  
    
1
05.07.11 09:07
Die Edelstahlsparte des Industriegüterkonzerns ThyssenKrupp könnte laut Kreisen mehr wert sein, als bisher gedacht. Wie die Nachrichtenagentur "Bloomberg" am Montagabend unter Berufung auf zwei mit den Vorgängen vertraute Personen berichtete, dürfte die Sparte mit bis zu vier Milliarden Euro bewertet werden. [....] Wie ein Börsianer sagte, sei am Markt bislang von rund drei Milliarden Euro ausgegangen worden. Den Kreisen zufolge wurden die Citigroup und die Deutsche Bank mit Planungen zum Verkauf der Sparte beauftragt. Das Unternehmen gab auf Anfrage der Agentur keinen Kommentar dazu ab. Laut früheren Angaben ist es das Ziel von ThyssenKrupp, die Trennungspläne bis zum Ende des kommenden Geschäftsjahres 2011/2012 (Ende September) abzuschließen./jha/wiz

http://www.finanznachrichten.de/...r-wert-als-bisher-erwartet-016.htm
-----------
Ihr ARIVA-Team aus Hamburg

1971 Postings, 5041 Tage Zockermaus@Radelfan #457

 
  
    
05.07.11 09:10
der Bericht wirkt sich schon positiv auf den Kurs aus. außerbörslich schon knapp über 35 ?.

Es ist wieder Hoffnung da.
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

1971 Postings, 5041 Tage Zockermausaber,das Ziel muß erst einmal geschafft werden

 
  
    
05.07.11 11:14
(Laut früheren Angaben ist es das Ziel von ThyssenKrupp, die Trennungspläne bis zum Ende des kommenden Geschäftsjahres 2011/2012 (Ende September) abzuschließen./jha/wiz )

der Kurs gibt wieder leicht nach

-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

13396 Postings, 5448 Tage cv80...

 
  
    
1
05.07.11 11:26
Independent Research hebt Ziel für ThyssenKrupp auf 38 Euro - 'Halten'

Independent Research hat das Kursziel für ThyssenKrupp von 36,00 auf 38,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Halten" belassen. Er habe das Ziel an die Sektorbewertung angepasst, schrieb Analyst Stefan Röhle in einer Studie vom Montag. Der gescheiterte Verkauf der zivilen Schiffsbauaktivitäten von Blohm+Voss an Abu Dhabi MAR habe nur geringe Auswirkungen auf das operative Geschäft und die Aktie. Insofern sollte der Kursabschlag infolge der Nachricht nach der guten Dreimonatsentwicklung nicht überbewertet werden.

AFA0002 2011-07-05/08:42

ISIN: DE0007500001

© 2011 APA-dpa-AFX-Analyser
-----------
Mit den Menschen ist es wie mit den Autos...
Laster sind schwer zu bremsen...

Heinz Erhardt

www.hre-squeeze-in.de

1971 Postings, 5041 Tage ZockermausZahlen kommen am 12. August

 
  
    
1
05.07.11 11:39
12. August 2011
Zwischenbericht 9 Monate 2010/2011 (Oktober - Juni)
Telefonkonferenz mit Analysten und Investoren

entscheidend für die weitere Kursentwicklung sind die kommenden Zahlen und die Reaktion nach der Telefonkonferenz.

meine Meinung
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

7 Postings, 3853 Tage milupa01Tendenz

 
  
    
06.07.11 11:56
Was meint Ihr, geht es eher abwärts als aufwärts?  

1971 Postings, 5041 Tage Zockermaus@milupa01

 
  
    
06.07.11 11:58
Zahlen abwarten, dann entscheidet es sich. meine Meinung!
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

3054 Postings, 4713 Tage under-dogAu weia

 
  
    
06.07.11 20:33
Jetzt wird es wohl erst einmal böse abwärts gehen......

http://www.ariva.de/news/...von-9-6-des-Grundkapitals-deutsch-3784063  

3054 Postings, 4713 Tage under-dogIch habe mich

 
  
    
1
06.07.11 21:04
von allen Aktien getrennt. Die Nachrichtenlage ( siehe News ) und die v.g. adhoc lässt
Schlimmes vermuten.....  

4152 Postings, 4834 Tage AkermannWer hat Put

 
  
    
06.07.11 21:19

4 Postings, 4586 Tage MatthiasGabbevon allen Aktien getrennt ??? Tztztztz ...

 
  
    
1
06.07.11 21:27
Goldene Regel: Nie eigene Aktien verkaufen - aussitzen. Wer sich das nicht leisten kann, sollte keine Anteile kaufen - meine Meinung.  

3054 Postings, 4713 Tage under-doggoldene Regel ???

 
  
    
2
06.07.11 21:33
Das ist keine goldene Regel, sondern deine, nicht mehr zeitgemäße Ansicht.
Es ist doch wesentlich intelligenter , wenn ein Ereignis fallende Kurse verspricht, auszusteigen
und wenn man dann will, später, zu deutlich günstigeren Kursen wieder einzusteigen.
Aussitzen ist unwirtschaftlich und bindet sinnlos Kapital.....  

13396 Postings, 5448 Tage cv80hmmm ...

 
  
    
06.07.11 22:07
Wirklich sooo schlimm ?

Wir werden es morgen sehen ....
-----------
Mit den Menschen ist es wie mit den Autos...
Laster sind schwer zu bremsen...

Heinz Erhardt

www.hre-squeeze-in.de

3054 Postings, 4713 Tage under-dogMG

 
  
    
06.07.11 23:36
außer mit witzig um sich zu werfen, fällt dir nichts ein?
Ist ganz schon blöd, wenn man sonst keine Argumente hat, oder ?  

1289 Postings, 3996 Tage Marshall Zhukovaussitzen

 
  
    
07.07.11 09:32
ist der beste Weg zum langfristigen Totalverlust im Depot, meine Meinung. Würde mir jetzt nen Put auf Thyssen zulegen !  

527 Postings, 4085 Tage Raffzahnwürde ich auch sagen..

 
  
    
07.07.11 09:57
wie weit fiele die bude denn rein rechnerisch. gesetzt keiner würde die pakete aufkaufen?  

1289 Postings, 3996 Tage Marshall Zhukov@raffzahn

 
  
    
07.07.11 10:09
die 49 Mio. Aktien sind etwas weniger als nen Monatsumsatz auf Xetra. Aus dem Bauch heraus würde ich sagen die 200er ist nicht unrealistisch, wenn sich nicht genug käufer finden !  

527 Postings, 4085 Tage Raffzahnherrje..

 
  
    
07.07.11 10:44
verweis auf grafik? :)
bin noch neu bei TK ;)  

351 Postings, 4111 Tage konigthyssenkrupp

 
  
    
1
07.07.11 10:45

laut satzung darf der vorstand bis januar 2012 ca 195 mio neue aktien durch kapitalerhöhung ausgeben. das ist ganz schön kurios. wenn thyssen an ihrer eigenen kapitalerhöhung nicht mitmachen will, muss sie erst mal die aktien, die sie selbst halten, verkaufen. da bekommt man glatt einen lachkrampf. naja könnte schon sein, dass einige gläubiger auf rückzahlung drängen. laut letzter zwischenbilanz hat thyssen ca 33 mrd schulden bei ca 11 mrd eigenkapital.

 

Seite: Zurück 1 | ... | 16 | 17 | 18 |
| 20 | 21 | 22 | ... | 238  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben