UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Gazprom 903276

Seite 1710 von 2185
neuester Beitrag: 01.12.20 23:34
eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 54608
neuester Beitrag: 01.12.20 23:34 von: kg84 Leser gesamt: 11228379
davon Heute: 1670
bewertet mit 115 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1708 | 1709 |
| 1711 | 1712 | ... | 2185  Weiter  

8612 Postings, 1531 Tage raider7Kommt so langsam Leben in die Bude

 
  
    
24.10.19 14:25
hat wahrscheinlich schon mit Dänemark zu tun denn frage ist,, wo bekommen die ersatz Gas her

von Gazprom bestimmt nicht..

Hoffe nicht dass die Dänen diesen Winter Kalt da sitzen dann würde nähmlich die Stimmung umschlagen und andere würden das Sagen haben in Dänemark.!?

https://www.finanzen.net/schaetzungen/gazprom_pjsc

Menschen dort können einem Leid tun dass die von solchen US-Schleimern Regiert werden,, alles diesen Versagern zuzuschreiben diese Situation.!?  

412 Postings, 1300 Tage tricky_70ich denke, da kauft einer ein

 
  
    
24.10.19 15:24
vor ein paar Tagen gab es im Rubel -Chart zwei große Eisberge. Dänemark kann nich ewig schweigen, sonst werden sie verklagt. Außerdem wird im November neue Dividenden-Politik vorgestellt, da wird der Kurs bestimmt deutlich anziehen.  

808 Postings, 3708 Tage jameslabrie6.74

 
  
    
1
24.10.19 16:14
sieht gut aus  

8612 Postings, 1531 Tage raider7Gazprom muss mehr Gas liefern als im Winter

 
  
    
24.10.19 17:00
2018/19, da die Gasförderung Dänemarks auf fasst Null gefallen ist.!?

https://translate.google.com/...6,15700259,15700262,15700265,15700271

1 1/2 Mio Dänische Haushalte müssten mit Erdgas versorgt werden, frage ist wo das Gas herkommen soll..!?

Winter steht vor der Tür und die Dänischen Politiks wissen nicht was tun um an Gas zu kommen,,, sie könnten ja mal bei ihren guten Freunden den USA nachfragen nach Gas auf die schnelle.!?

denke mir aber dass das eine absage kommen wird,,, denn auch Polen muss laut Vertrag bis 2022 warten auf Gas.

Da aber die US-Gasreserven voll (nach eigener meldung) sind müssten die aber was übrig haben für ihre Vasallen..

Mal sehen wie es weiter geht,,,, falls die USA aber nix liefern dann weiss jeder dass ihre angaben zu Reserven falsch sind..!?  

2157 Postings, 3403 Tage xraiGasreserven USA

 
  
    
24.10.19 17:10
glaube auch dass die nicht stimmen, weil ein paar Tanks über den Erdrand gefallen sind......  

8612 Postings, 1531 Tage raider7hi xrai,,, infos zu Dänemark

 
  
    
1
24.10.19 17:19
https://nordschleswiger.dk/de/.../daenische-gasfoerderung-eingestellt

falls die US-Reserven voll sind dürfte es ja kein Problem sein die paar Dänen mit Gas zu versorgen...

denn Dänen zur Zeit OHNE GAS:!?  

437 Postings, 826 Tage DocMaxiFritzhier f.... sich Trump ins Knie

 
  
    
25.10.19 04:25

6,78 +0,19 (RUB)
Gazprom: Hier schießt sich Washington ins eigene Knie!
Von Marco Schnepf -24. Oktober 2019
2901 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Es ist längst kein Geheimnis mehr: US-Präsident Donald Trump ist die russische Vormachtstellung im Energiesektor ein Dorn im Auge. Vor allem die von Gazprom angeführte Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 geriet zuletzt immer wieder ins Visier des Weißen Hauses, das wiederholt Sanktionen gegen daran beteiligte Unternehmen angedroht hatte.

Kurios: Laut einem Bericht des Portals „Sputnik-News“, der sich auf einen Artikel der US-Fachzeitschrift „The National Interest“ stützt, hat Trump mit seiner aggressiven Handelspolitik Russland bislang eher geholfen als geschadet. Die US-Publikation sieht hierfür zwei Faktoren verantwortlich.

US-Handelskonflikte stärken beiläufig Russland

Zum einen seien da die US-Sanktionen gegen Venezuela und den Iran. Jene Strafmaßnahmen hätten die ehemaligen Käufer iranischen und venezolanischen Öls dazu gebracht, stattdessen russischen Brennstoff zu kaufen, so „The National Interest“. Damit sei Moskaus Stellung auf dem Energiemarkt gestärkt worden.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Gazprom?

Zum anderen verwies die Zeitschrift auf den Handelskonflikt zwischen Washington und Peking. Dieser helfe ebenfalls Russlands Energiebranche. Der Grund: Nachdem China amerikanischen LNG-Produzenten einen Vergeltungszoll auferlegt hatte, erwarben staatliche chinesische Energiekonzerne Anteile an russischen Flüssiggas-Projekten in der Arktis.

Gazproms Macht in Europa nach wie vor ungebrochen

Auch in Europa kann Russland laut dem Bericht Erfolge verzeichnen, trotz der angespannten Beziehungen infolge der Krim-Annexion und des Ostukraine-Konflikts. So sei der russische Gasexport in Europa gestiegen. Gazproms Gasexportzahlen und dessen Anteil am europäischen Markt erreichten demnach im Jahr 2018 Rekordhöhen.  

502 Postings, 6964 Tage gandalf012Dividendenpolitik

 
  
    
3
25.10.19 09:38
Ich könnte mir vorstellen, dass der jetzige Lauf mit der schon feststehenden Erhöhung der Dividende Ende November im Zusammenhang steht. Es gibt immer einen Personenkreis, der über Informationen dieser Art im Vorfeld verfügt....Also noch knapp einen Monat durchhalten ;)  

7439 Postings, 1370 Tage USBDriverEU muss BREXIT wegen Gaskrise verschieben

 
  
    
2
25.10.19 11:47
Wenn keine Einigung erzielt wird und der Vertrag ausläuft, kommt es zu einem Preisschub an den europäischen Gashubs.
Das Vereinigte Königreich verfügt über eine Importkapazität für Flüssigerdgas von 51 Mrd. m³ und kann bei vollem Rückfluss über die Querkanalverbindungsleitungen mindestens 20 Mrd. m³ pro Jahr nach Kontinentaleuropa liefern.

Gas crisis may give EU a reason to grant UK a longer extension

On January 1 2020 at 10am Moscow time the 10-year-old Russian-Ukrainian gas supply contract will expire. In 2018 the Russia-Ukrainian supply route along the Brotherhood pipeline network through Ukraine carried 80 bcm of gas into the EU (close to total German 2018 consumption).
https://www.ft.com/content/c41d7456-f649-11e9-9ef3-eca8fc8f2d65

If there is no agreement and the contract does expire there will be a price surge on European gas hubs..
The UK has 51 bcm of liquefied natural gas import capacity and can on full reverse flow on the cross-channel interconnectors provide at least 20 bcm per year to continental Europe.




 

8612 Postings, 1531 Tage raider7hi USBDriver

 
  
    
6
25.10.19 12:17
Europa verbraucht ja 450-470 Mrd m3 Gas

davon liefert Gazprom 200 Mrd m3

würde gerne mal wissen wer die die anderen 250 Mrd m3 Produziert + liefert

Fakt ist dass sogar Norwegen immer weniger liefern kann

Niederlande fördern nur noch bruchteile ihrer früheren Produktion..

Nun ist sogar "Dänemark der Selbsversorger" selber unter die Räder gekommen und ist auf Russisches Gas angewissen.!?

Und England ist dabei einen grossen teil seiner förderplattformen zu verschrotten,,,, sogar die 3 Riesigen Brent Plattformen gibt es nicht  mehr alles muss angerissen werden...

https://www.n-tv.de/wirtschaft/...erkulesaufgabe-article16826436.html

Deshalb,,,,rechne selber noch dieses Jahr mit einem Aktienkurs von 8-9? oder mehr

Wird wohl wieder so gehen wie im Frühjahr als ich auf Mallorca weilte ging es von 4,30 auf 7 hoch+++++ und da ich am Montag wieder für 1 Monat in Mallorca bin rechne ich wieder stark mit stramm steigenden Gazpromaktienkursen..  

8612 Postings, 1531 Tage raider7Hat sich alles Komplett gedreht

 
  
    
1
25.10.19 12:29
In der grössten Krise seiner geschichte Russlands+++++ machte Gazprom mit China den Vertrag zum Bau der Power of Siberia Pipline..

Heute sind 50 Mrd$ investiert + Bezahlt+++++ und die Pipline ist fertig gebaut.

Dann die Türk Stream, gleiches Zenario,,,,, Gazprom Baute + Bezahlte (( ALLEINE 7 Mrd$ )),, heute ist sie fertig gebaut und schon lange Bezahlt.. Jupppiii

Dann die NS2 Pipline,, ist bis auf paar km fertig und schon fasst fertig bezahlt...

Dann das grosse Gasverarbeitungswerk AMUR,,,,, von 6 Linien sind schon 2 Einsatzbereit und der grösste Teil der gesammtkosten Bezahlt + Gebaut..

denke mir dass Gazprom nunRiesengewinne einfahren wird weil nun all diese grossen Investition  wegfallen werden,, rechne nun mit Gazprom-Gewinnen weit über 30 Mrd$  

8612 Postings, 1531 Tage raider7Nordsee Komplett ausgefördert

 
  
    
3
25.10.19 12:42
es müssen ((( 470 Öl - Gasplattformen ))) abgerissen + Verschrottet werden.!?

5000 Quellen müssen versiegelt werde.!?

10000sende Km Piplines müssen zurückgebaut werden.!?

https://www.tagesanzeiger.ch/wissen/natur/...n-Tropfen/story/29174966

Das ist der letzte Rest vom ehemaligem Gas + Öl Boom in Europa

es bleiben nur noch Reste zu fördern.!?  

3877 Postings, 942 Tage walter.euckenja gandalf

 
  
    
25.10.19 13:15
ja gandalf, einige wussten schon länger, dass die dividende schrittweise auf 50% der gewinns angehoben wird.  weil das schon lange so kommuniziert wurde von gazprom, seit jahren, und zwar ganz offiziell.  

mann muss sich halt richtig informieren und nicht nur oberflächliche gratis-börsenblättchen lesen...

 

3877 Postings, 942 Tage walter.euckenps

 
  
    
1
25.10.19 13:28
diese 50% ausschüttungsregel gilt übrigens für alle unternehmen, an denen der russische staat die mehrheit hat. gazprom wurde bisher lediglich eine ausnahme gewährt wegen derr enormen investitionen in die neuen pipelines nach china, türkei und deutschland. und  diese ausnahmegenehmigung läuft jetzt aus.  

2157 Postings, 3403 Tage xraiDie Dänen können auch anders

 
  
    
2
25.10.19 14:15

7439 Postings, 1370 Tage USBDriver@raider langsam vervollständigt sich das Bild und

 
  
    
1
25.10.19 14:22
Dabei wissen wir noch gar nicht, wie wichtig Gazprom für die Zukunft sein kann. Wir erfahren aber nach und nach wie sehr Europa auf Gazprom angewiesen ist und welche Möglichkeiten es zur Kompensation hat. Gerade dein Artikel von 2016 über den Abbau von 470 Ölplattformen in der Nordsee zeigt, wie wichtig Nordstream2 und russisches Gas für die EU sind.
 

57526 Postings, 4060 Tage meingottuiuiui

 
  
    
25.10.19 15:59
vistel: Ghul 24.10.19 14:24#42725  
Du hast Recht, die Rechnung ist schon bezahlt. Die Kosten werden auf Jahre aufgeteilt und vom Gewinn abgezogen.
Das heißt auf das Konto landet mehr Geld als, als Gewinn ausgewiesen wird.
Und dieses Geld ist auch Steuer frei, da es vorher investiert wurde.
--------------------------------------------

lol..Mehr Geld als Gewinn am Konto.....das zahlt dann sicher raider drauf  loool

So alle 10 Tage in den Profithread hier genügt auch schon wieder  

8612 Postings, 1531 Tage raider7Dänemark genemigt die Polen Pipline.!?

 
  
    
1
25.10.19 18:54

Aber nun dürfte Dänemark grossen Ärger ins Haus stehen wenn Gazprom beim Transit Treffen nein sagen würde zu weiterem Transit durch die Ukraine...

Denke mir dass Gazprom nein sagen wird denn sonst wäre die NS2 überflüssig.!?

https://de.sputniknews.com/wirtschaft/...bau-ostsee-gasleitung-polen/

Übrigens wäre nun der richtige moment für Gazprom stärke zu zeigen indem man das ganze gewurzel des Westen zerstören würde indem man einfach keinen Abzocktransit mehr zulässt.!?

Fakt dürfte aber sein,,, dass nun sehr viel Fantasie in der Gazpromaktie steckt, hoffe dass es bis ins nächste Jahr nach oben geht.winksmile

 

182 Postings, 4585 Tage fenerbace13raider

 
  
    
25.10.19 18:57
Großartige Analyse ...

Investitionen wirken sich in der Investitionsphase nicht auf den Gewinn aus, da sie "aktiviert" werden. Vereinfacht bedeutet das:  Geld geht vom Unternehmenskonto ab, dafür kommt ein Investitionsgut, hier eine Pipeline, im selben Gegenwert dazu. Erfolgs- bzw. gewinnwirksam wird es dann über die gewinnmindernden Abschreibungen, die sich über die Nutzungsdauer verteilen.  

502 Postings, 6964 Tage gandalf012Ja walter ja walter

 
  
    
25.10.19 19:35
Weil es eben seit Jahren kommuniziert wurde aber nie durchgesetzt wurde. Ankündigen kannst du viel... nur die Umsetzung zählt.... Herr Oberlehrer  

437 Postings, 826 Tage DocMaxiFritzQ3-Zahlen 2019

 
  
    
1
25.10.19 20:43
werden am 16.11.2019 erwartet.  

7439 Postings, 1370 Tage USBDriver4,5 oder 6 werden wir nie wieder sehen

 
  
    
25.10.19 21:48

437 Postings, 826 Tage DocMaxiFritzVom polnischen "Biznes Alert"

 
  
    
25.10.19 22:10
Merkwürdige Info, deren Übersetzung ich euch nicht vor enthalten möchte:

"Naftogaz-Sieg. Das Gericht hat die Anteile des Betreibers Turkish Stream eingefroren
Naftogaz
Hauptsitz von Naftogaz in Kiew / Foto: Piotr Stępiński BiznesAlert.pl
Am 29. Oktober 2019 bestätigte das Bezirksgericht Amsterdam die Entscheidung, hundert Prozent der Anteile an der South Stream Transport BV von Gaz Stream, dem Betreiber der Turkish Stream-Gaspipeline, einzufrieren. Dies ist die nächste Stufe der Forderungseinziehung, die das Schiedsgericht in Stockholm der ukrainischen Gesellschaft zuerkannt hat.

Naftogaz sagte in einer Erklärung, dass der russische Monopolist sich immer wieder geweigert habe, den gewährten Betrag von 2,56 Mrd. USD einschließlich Zinsen zu begleichen. - Gazprom hat bereits Maßnahmen ergriffen, um die Vollstreckung des Schiedsspruchs zu verhindern, einschließlich der Übertragung von Vermögenswerten wie Anteilen an South Stream Transport BV. Aus diesem Grund leitete Naftogaz ein separates Verfahren vor dem Amsterdamer Bezirksgericht ein, in dem die Rechtswidrigkeit der Handlungen von Gazprom nachgewiesen wurde. Jetzt sind die Aktien von South Stream Transport BV eingefroren - lesen wir in einer Pressemitteilung des ukrainischen Unternehmens.

Im Dezember 2017 und Februar 2018 entschied das Stockholmer Schiedsgericht über Streitigkeiten zwischen Gazprom und Naftogaz in Bezug auf die Lieferung von Gas in die Ukraine und den weiteren Transit, die zugunsten eines ukrainischen Unternehmens entschieden wurden. Er verpflichtete das russische Unternehmen, Naftogaz insgesamt 4,63 Milliarden US-Dollar für Gaslieferungen zu zahlen, die unter dem im Transitvertrag angegebenen Volumen lagen. Von diesem Betrag konnte das ukrainische Unternehmen 2,1 Mrd. USD physisch zurückerhalten, was gemäß der Entscheidung über das Transitabkommen als Zahlung für Gas galt, das von Gazprom in den Jahren 2014 bis 2015 an Naftogaz geliefert wurde. Im Rahmen der Ausführung des Restbetrags gelang es Naftogaz, nicht nur die oben genannten Vermögenswerte von Gazprom in Großbritannien und den Niederlanden zu beschlagnahmen. aber auch das Schweizer Vermögen des russischen Monopolisten in der Nord Stream AG und der Nord Stream 2 AG. Naftogaz wollte auch Aktien einfrieren), Gazprom Achim BV, Gazprom EP International BV, Gazprom Finance BV, Gazprom Sachalin Holdings BV, Blue Stream Pipeline Co. BV (Betreiber der Blue Stream-Gaspipeline) und Gazprom Holding Cooperatie UA Derzeit versucht Naftogaz, die Vermögenswerte von Gazprom in den USA zu beschlagnahmen.

Naftogaz / Piotr Stępiński"  

26 Postings, 466 Tage stksat|22920690229.Oktober 2019

 
  
    
1
25.10.19 22:24
Der kommt erst noch, weiß die Zeitung jetzt schon mehr?  

437 Postings, 826 Tage DocMaxiFritzMoldau-Polen-GP Gas

 
  
    
1
25.10.19 22:34
Aus dem polnischen Biznes-Alert:

"Jakóbik: Gas und die politische Krise. Eine moldauische Lektion für die Baltic Pipe
Moldawisches Parlament
Moldauisches Parlament. Fig. Offizielle Website der Republik Moldau
Russische Interfax berichtet, dass sich der Bau der Gasverbindung Rumänien-Moldau verzögern wird. Dies ist ein Problem für ein Land, das seine Abhängigkeit von Gas aus Russland, das sich derzeit in einer politischen Krise befindet, verringern will, sowie eine Lehre für Polen, das Baltic Pipe rechtzeitig bauen will - schreibt Wojciech Jakóbik, Chefredakteur von BiznesAlert.pl.

Politische Krise und Gas
Die Gasverbundleitung Rumänien-Moldau wird erst im August 2020 fertiggestellt. Inzwischen läuft Ende 2019 der Vertrag für Gaslieferungen von Gazprom aus. Die Republik Moldau wünschte sich eine rasche Gasverbindung mit Rumänien, um ihre Verhandlungsposition bei den Gesprächen über ein neues Abkommen mit den Russen zu verbessern. Wenn die Interfax-Informationen bestätigt werden, müssen die Moldauer im Einvernehmen mit Gazprom nach einer weniger ehrgeizigen Lösung suchen, aus der sie derzeit 98 Prozent des Gases importieren (2 Milliarden Kubikmeter für das linke Ufer und 1 Milliarde Kubikmeter pro Jahr für Transnistrien unter teilweiser Kontrolle Russlands). Verbindung mit Rumänien mit einer Kapazität von 1,5 Milliarden Kubikmetern. Jährlich würde sich die Möglichkeit ergeben, sogar die Hälfte des Gases aus dem Ausland zu importieren.

Eine Verzögerung der Gasverbindung kann diese Pläne für die Dauer des neuen Vertrags mit Gazprom ruinieren, der beispielsweise wie der vorherige Vertrag ab 2016 für die nächsten drei Jahre gelten kann. Hinzu kommt, dass Moldawien derzeit Gas aus Russland über die Transbalkan-Pipeline aus der Ukraine bezieht. Ohne Verbindung zu Rumänien ist Chisinau bei Problemen mit Lieferungen durch die Ukraine nach dem Ende des bis Ende 2019 geltenden Naftogaz-Gazprom-Übertragungsvertrags den Russen ausgeliefert.

Die Probleme der Gasverbindung Moldau-Rumänien können die Verfassungskrise in diesem Land weiter verschärfen. Obwohl eine neue Regierung gebildet wurde, unterzeichnete der scheidende Premierminister im September Dekrete zur Auflösung des Parlaments und Neuwahlen. Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Polen und Schweden unterstützten das moldauische Parlament. Vielleicht kann Gazprom den Verlauf der Ereignisse beeinflussen, wenn die Verbindung mit Moldau nicht rechtzeitig hergestellt wird. Dies bedeutet, dass sich der Einfluss dieses russischen Unternehmens erneut in den politischen Einfluss Russlands in der Geschichte niederschlagen könnte.

Schlussfolgerungen für Polen
Die potenziellen Probleme der Republik Moldau sind eine Lehre für Polen, das bis Oktober 2022 eine Gaspipeline aus Norwegen namens Baltic Pipe bauen soll, um die Verhandlungsposition bei Gesprächen über Gaslieferungen aus Russland nach dem Ende des Jamal-Vertrags Ende 2022 zu verbessern. Baltic Pipe mit einer Kapazität von 10 Milliarden Kubikmetern. Jährlich könnten potenziell Importe aus Russland von bis zu 8 Milliarden Kubikmetern ersetzt werden. für ein Jahr. Es muss jedoch rechtzeitig erstellt werden. Obwohl es derzeit keine Signale für die Verzögerung gibt, werden die Polen kein Risiko eingehen.

Plan B, der aufgrund der wachsenden Gasnachfrage in Polen unabhängig vom Schicksal der Baltic Pipe umgesetzt werden kann, sieht vor, den schwimmenden Gashafen FSRU mit einer vorgesehenen Kapazität von 4 bis 8 Milliarden Kubikmetern in den Golf von Danzig zu bringen. für ein Jahr. Im Falle einer positiven Investitionsentscheidung könnte diese bis 2021, d. H. Ein Jahr vor Ablauf des Yamal-Vertrags, getroffen werden. Andererseits kann die kombinierte Kapazität beider Projekte möglicherweise die Inlands- und möglicherweise die Auslandsnachfrage decken, wenn es diejenigen gibt, die bereit sind, LNG oder Gas aus Norwegen zu liefern.

Derzeit besteht in Polen ein politischer Konsens über die Diversifizierung der Gasversorgung. Es gibt keine Streitigkeiten, die sich auf die Parlamentswahlen im Jahr 2019 oder in den Jahren vor dem Start der Baltic Pipe auswirken könnten. Es lohnt sich jedoch, an die Lehre aus Moldawien zu erinnern, die ein weiteres Beispiel dafür ist, wie sich die Abhängigkeit von Gazprom in politischen Effekten niederschlagen kann."

Meine Beurteilung ist - die können machen, was sie wollen, GP sitzt immer am längeren Hebel und hat viele neue Absatz-Alternativen.
Selbstverständlich kann jeder Dummkopf viel zu viel für etwas Wichtiges bezahlen, nur, weil er zu stolz ist, den Fehler zuzugeben. Jedem - das Seine.
Wir aber haben die Aktien günstig erworben und können ruhig zuschauen, wie sie wächst und gedeiht.

 

Seite: Zurück 1 | ... | 1708 | 1709 |
| 1711 | 1712 | ... | 2185  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben