UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.587 0,8%  MDAX 34.358 0,6%  Dow 35.295 1,1%  Nasdaq 15.147 0,6%  Gold 1.768 0,0%  TecDAX 3.726 0,4%  EStoxx50 4.183 0,8%  Nikkei 29.069 1,8%  Dollar 1,1601 0,0%  Öl 84,9 1,0% 

Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1513 von 1588
neuester Beitrag: 18.10.21 01:14
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 39697
neuester Beitrag: 18.10.21 01:14 von: Streuen Leser gesamt: 5323215
davon Heute: 513
bewertet mit 38 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1511 | 1512 |
| 1514 | 1515 | ... | 1588  Weiter  

1235 Postings, 493 Tage Micha01BMW macht es wie Daimler

 
  
    
2
21.07.21 09:00
und baut auf einer Produktionsstrasse Hybrid, Verbrenner, E Autos - soviel zur Produktionskompetenz

"Deshalb bauen sie den iX in Dingolfing in friedlicher Eintracht auf dem gleichen Band wie ihre traditionellen Oberklasse-Modelle mit Sechs- und Achtzylindern."
https://www.faz.net/aktuell/technik-motor/motor/...-vor-17444062.html

Model Y wird es sehr schwer in EU haben, die Fabrik von der Größe in Brandenburg, wird auch andere Modelle herstellen müssen.  

680 Postings, 5272 Tage ikaruzTesla scheint drastisch seine Logistik

 
  
    
2
21.07.21 10:19
Strategie zu ändern im Moment, es wurden nun schon 7 Schiffe aus China auf dem Weg zur EU gezählt in den ersten 20 Tagen dieses Quartals.

Im letzten Quartal gingen im gesamten Quartal nur 5 Schiffe von China nach EU.

Von US ist bisher nur 1 Schiff bekannt. US sales werden wohl spannend dieses Quartal u.U. bleibt fast die komplette US Produktionen dieses Quartal im Land.  

922 Postings, 817 Tage MaxlfIkaruz China

 
  
    
21.07.21 11:00
Das verstehe ich nicht, dass so viele Fahrzeuge in den Export gehen!
Schreiben TESLAMAG und Co nicht, das die Chinesen Tesla die Türen einrennen?
Unendliche Nachfrage sieht anders aus!
Es gibt bestimmt eine passende Erklärung!
 

10819 Postings, 1910 Tage SchöneZukunft@Micha01: BMW macht es wie Daimler

 
  
    
2
21.07.21 11:57
Ich sehe das wieder mal genau anders herum. Das zeugt nicht von Produktionskompetenz sondern von mangelnder Prioritätensetzung. Es ist toll wenn sie die Komplexität beherrschen, aber das erfordert immer auch Kompromisse und erzeugt Kosten.

Ich bin mir sicher dass das Model Y deutlich günstiger produziert werden kann als die Konkurrenzmodelle. Die Gründe dafür hatten wir hier ja schon ausführlich dargelegt:
- Innovatives Klimasystem, nur ein Bruchteil der Komponenten
- Innovativer Unterbau aus Druckguss, nur ein Bruchteil der Komponenten
- Innovativer Akku-Pack als strukturelles Element mit tabless 4680er Zellen, nur ein Bruchteil der Kosten
- Innovative Bord-Elektronik mit Software aus einer Hand, nur ein Bruchteil der Komponenten

Das Model Y aus deutscher Produktion wird billiger, leichter, schneller, effizienter und geräumiger sein als die Konkurrenz. Da bin ich mal gespannt wer da mithalten kann.  

1235 Postings, 493 Tage Micha01@SZ

 
  
    
21.07.21 12:14
na klar wird es deutlich günstiger produziert...
Eine Fabrik für ein Volumenmodell ohne Varianten und kaum Ausstattungsmöglichkeiten...

Zu der Aussage: "Das Model Y aus deutscher Produktion wird billiger, leichter, schneller, effizienter und geräumiger sein als die Konkurrenz." - nö, in dem Segment gibt es sehr viel Konkurrenz in der EU von ALLEN Herstellern. Model Y ist da nur einer von Vielen, gibt da schon genug Vergleichstests.

https://efahrer.chip.de/...=beliebtheit&offerType=all&typ[]=4 - such dir einen der über 100 E Suv´s Modellvarianten aus, der Markt wird bedient. z.b: der Enyaq - 44k mit 536KM Reichweite  

1235 Postings, 493 Tage Micha01ah korrigiere nur 61Varianten

 
  
    
21.07.21 12:15
aber do kommen ja noch welche dieses Jahr, wie z.B. der BMW.

https://efahrer.chip.de/...=beliebtheit&offerType=all&typ[]=4  

1235 Postings, 493 Tage Micha01btw den IONIQ5 zuletzt live gesehen

 
  
    
21.07.21 12:16
schon recht geil:/  

10886 Postings, 2229 Tage ubsb55Löschung

 
  
    
21.07.21 12:34

Moderation
Zeitpunkt: 21.07.21 14:13
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

335 Postings, 1259 Tage RainerF.@Micha01

 
  
    
1
21.07.21 13:26
"der Markt wird bedient. z.b: der Enyaq - 44k mit 536KM Reichweite"

Bei 10 Monaten Lieferzeit kann man nicht von Bedienen des Marktes sprechen.
Die Produktionskapazitäten für E-Autos im VW Konzern sind in Relation zu den Verbrennern sehr niedrig. VW ist ein Verbrenner Hersteller, das eigentliche Geschäft wird mit den Werkstätten und Ersatzteilen gemacht. E-Autos passen da nicht ins Geschäftsmodell. Sie werden die BEV Volumina niedrig halten solang es nur irgendwie geht. Sie brauchen die Verbrenner Flotte für die Profite.

https://www.youtube.com/watch?v=2_DZ0ee1aPM&t=965s



 

10819 Postings, 1910 Tage SchöneZukunftDie Lügen-Kartenhäuser brechen zusammen

 
  
    
21.07.21 14:49
Der Unsinn den man einen Herr Sinn oder Herr Koch hat verbreiten lassen, das E-Auto wäre angeblich nicht klimafreundlicher als Verbrenner, werden von immer mehr Studien widerlegt. Und nicht nur das, diese Erkenntnisse gelangen jetzt sogar in die Massen-Presse.

Der Unterschied ist jetzt schon riesig. Für einen Tesla, für den mit erneuerbarem Strom 4680er Zellen im Trockenbeschichtungsverfahren hergestellt werden wird der Unterschied noch viel größer werden.



Batterien werden besser, Strom wird sauberer: E-Autos schneiden laut einer Studie beim Klima inzwischen deutlich besser ab als Diesel- und Benzin-Pkw. Beim Wasserstoff trübt ein Bauteil die Bilanz.
 

10819 Postings, 1910 Tage SchöneZukunft@Micha01: nur einer von vielen

 
  
    
1
21.07.21 15:05
Und das ist auch gut so und höchste Zeit. Allerdings ragt das Model Y in allen von mir genannten Bereichen deutlich heraus. Es wird billiger, leichter, schneller, effizienter und geräumiger sein als die Konkurrenz.

Schau dir als Beispiel den Munroe Vergleich zwischen Model Y und Mach-E doch mal an. Und der Mach-E war besser als die VW.  Der Mach-E braucht für die gleiche Funktionalität alleine drei Mal so lange Schläuche, mehr als dreimal so viele Teile und alleine mehr als 13l mehr Kühlflüssigkeit. Das summiert sich zu Kosten, Platzverbrauch und Gewicht.

Für die Batterien gilt das gleiche in grün. Und von dem Druckgussverfahren ganz zu schweigen. Der Unterbau des Model Y wird aus zwei Teilen und dem strukturellen Akku-Pack bestehen. Wie viele Teile brauchen die alten Hersteller dafür? 400?

Und zum Gesamtpaket von Tesla kommt ja noch die Ladeinfrastruktur dazu. Und natürlich ein vernünftiges Navi das komplette Touren mit Ladestops zuverlässig und ohne Aufwand berechnet. Einfach rein setzten, Ziel nennen und losfahren ist nun mal nur mit dem Tesla so möglich.

 

4123 Postings, 2443 Tage EuglenoAfD Russland und Tesla

 
  
    
1
21.07.21 17:50
Bin gespannt, wie das Ergebnis der Nordstream 2 Vereinbarung zwischen Russland und den USA lautet.

Russland dürfte ein großes Interesse haben, die Elektromobilität mit allen Mitteln zu verhindern. Schließlich braucht Putin für sich, seine korrupten Oligarchen und sein Land Deviseneinnahmen aus dem Gas. Und das wird nichts, wenn sich die Elektromobilität durchsetzt.

Eine Möglichkeit wäre die Elektromobilität über die üblichen Wege solange madig zu reden und FUD zu streuen, dass der Endkunde verunsichert wird und möglichst wieder einen Verbrenner kauft. Noch lieber wäre Putin vermutlich die Umstellung auf H2. So könnte er sein dreckiges Gas wiederum an den Mann bringen. Bisher stellt dies die einzige relevante Option zur Erzeugung von H2 in größeren Mengen dar.

Verbündete hat er schließlich auch schon gefunden, wie ein Artikel schön beschreibt. Ich wüsste nur zu gerne welche Kanäle die vermeintlichen Schmiergelder nehmen. Wie bei Waidel, getarnt als Spendengelder über die Schweiz? Aber wer will das schon so genau wissen?

https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/...sland-naehe,SIhXrBe
 

1235 Postings, 493 Tage Micha01@RainerF

 
  
    
21.07.21 18:40
Nö VW ist jur in allen Fabriken schon über Monate ausverkauft... wie beschrieben von Q1 auf Q2 E Suto Absatz verdoppelt.und Preis- Leistung vom Enyaq ist schon Top.  

680 Postings, 5272 Tage ikaruzTesla öffnet das Supercharger Network für alle EVs

 
  
    
1
21.07.21 18:56
"Tesla CEO Elon Musk said Tuesday the company?s DC fast-charging stations, also known as the Tesla Supercharger network, will be open to other types of electric vehicles in 2021."

https://www.cnbc.com/2021/07/20/...rs-to-other-electric-vehicles.html

Das haben wir btw. den deutschen Autobauern zu verdanken die weinend und mit großen Geldkoffern zu Andi Scheuer marschiert sind, der seitdem Druck auf Tesla ausübt: https://www.manager-magazin.de/politik/...d84b-4b2f-8c77-28f99f51c2c7

Absolute Frechheit so ein Gebaren aber Tesla bleibt nichts anderes übrig als der Forderung nachzukommen, erst recht da sie auch immer noch auf die staatliche Genehmigung ihrer Fabrik warten, nennt man in Fachjargon auch einfach Erpressung.

 

922 Postings, 817 Tage MaxlfSZ Robottaxis

 
  
    
21.07.21 21:36
Ich befand mich zuletzt in der Mobilfunkdiaspora!
Es wurden nicht nur S und X, sondern auch 3 Modelle mit HW2.5 ausgeliefert ( Sommer 19).
Deine Argumentation mit 1 Millionen FSD fähigen TESLAs hast du ja schon revidiert! Nach deiner Logik werden es dieses Jahr erst 1 Million.
Dann gibt es ja in ein paar Jahren 2, 3 oder 4 Millionen Robotaxis, und keines fährt autonom!  

2750 Postings, 1309 Tage Streuenikaruz

 
  
    
21.07.21 22:06
Ich gehe vielmehr davon aus dass die Öffnung des Supercharger Networks eine schöne Zusatzeinnahme generiert und gleichzeitig eine prima Reklame für Tesla ist.

Und meine Erfahrungen mit der Kapazität ist inzwischen so positiv, dass ich mir keine Sorgen über blockierte Ladesäulen mache. Tesla hat gezeigt dass sie das Netz schnell genug bedarfsgerecht ausbauen können.

Ein Problem wird sein dass viele Autos den Ladeanschluss nicht vorne oder hinten haben sondern irgendwo wahllos an der Seite. Da werden die Kabellängen nicht ausreichen.

Schon verrückt wenn man sieht wie elegant die Lösung von Tesla ist und wie plump und klobig die meisten anderen ausfallen.  

1235 Postings, 493 Tage Micha01@ikaruz

 
  
    
21.07.21 22:59
Tesla hat nur 100Stationen in D laut link? Je Station 10 Ladepunkte sind 1000. Das soll der Mehrwert sein? Kleiner Tropfen auf heißen Stein... ist ja nur nen Bruchteil der bestehenden.

Keine Ahnung wie genau das hier ist:
https://lade.info/map/#6/51.263/10.347


Sind ca. 24k in D

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/...tschland-monatlich/


 

1235 Postings, 493 Tage Micha01Für die Vorbesteller des Y

 
  
    
21.07.21 23:15
Kommt nun kein US Modell sondern das chinesische, dafür wirds aber dann teurer;)

https://www.ntg24.de/Tesla-erhoeht-Preise-21072021-ME-Aktien  

2750 Postings, 1309 Tage Streuen24k in Deutschland

 
  
    
21.07.21 23:42
So etwas bekommt man oft von Leuten die keine Ahnung von E-Autos haben um die Ohren geschlagen.

Bei den SuperChargern geht es um das Schnellladen auf langen Strecken. Und an das Tesla-Netz kommt niemand auch nur annähernd heran.

Das hat nichts damit zu tun dass wir in Deutschland geschätzt 1 Milliarde Steckdosen haben mit denen man ein Auto aufladen könnte. Die nutzen einem nichts wenn man auf der Autobahn ist und weiter kommen will.

Einfach mal eins für die nächste Reise mieten und selbst Erfahrungen sammeln.  

680 Postings, 5272 Tage ikaruz@Micha01

 
  
    
1
22.07.21 02:09
Solltest vielleicht mal Scheuer erklären dass mit dem Tropfen auf den Stein, scheint anderer Meinung zu sein der gute Mann.

Gehe übrigens sehr stark davon aus dass man das auf keinen Fall in absehbarer Zeit freiwillig in den US freigibt, der Wettbewerbsvorteil durch die Ladeinfrastruktur ist dort noch wesentlich größer als hierzulande. Wäre imo. fatal diese so früh für die Konkurrenz freizugeben, gerade jetzt in diesem frühen Stadium kann Tesla von seinem Vorsprung massiv profitieren, Ladeinfrastruktur ist nicht zu unterschätzendes Kaufargument.

Deutschland hätte es einfach wie die US machen sollen, die lassen sich ihre Infrastruktur einfach von den deutschen Autobauern finanzieren, da sah die Strafe für die Abgasemissionsfälscher folgendermaßen aus:

?Sacramento will be the site of a $44 million rollout of electric vehicle infrastructure and mobility services by Electrify America, a subsidiary of Volkswagen Group of America, which is investing some $2 billion nationwide over the next 10 years into electric vehicle infrastructure?

Electrify America itself is an outgrowth of the Volkswagen Investment Fund, which was created in 2016 as part of a gigantic package of fees and fines imposed on the German automaker after the 2016 revelation that Volkswagen diesel engines were bypassing pollution controls. The organization is spearheading similar electric vehicle infrastructure projects across 40 states.?

https://www.govtech.com/fs/...e-ev-charging-infrastructure-a-lot-more

Bekommt man hierzulande halt nicht hin, hierzulande bekommen die Kriminellen stattdessen auch noch staatliche Hilfen ohne Ende reingeballert und Scheuer geht für sie anschaffen.

 

1235 Postings, 493 Tage Micha01@Streuen

 
  
    
1
22.07.21 07:13
Mir schon klar mit den Schnellladern, aber auch da hat Tesla nicht ne Alleinstellung, z.B. Hier und die haben schon mehr.

EnBw:
https://www.enbw.com/blog/elektromobilitaet/laden/schnellladen/

Ionity
https://de.chargemap.com/networks/ionity

Übersicht zum Stand:
https://www.autobild.de/artikel/...stung-kw-ladepunkte--10949481.html  

10819 Postings, 1910 Tage SchöneZukunft@Micha01: mir schon klar

 
  
    
22.07.21 09:20
Nein, offensichtlich nicht. Denn Schnellladen ist nicht gleich Schnellladen. Eine 50 kW Station bei Aldi ist zwar nett, hilft aber nicht viel wenn man quer durch Europa unterwegs ist.

Der Tipp selbst mal einen Urlaub mit einem E-Auto zu machen ist sehr gut. Man lernt kennen wie toll die E-Autos fahren und welche Probleme Nicht-Tesla-Fahrer haben.

Ionity und FastNet sind auf einem gute Weg, aber noch weit von Tesla entfernt. Dazu kommt dass Ionity extrem teuer ist.

Nicht Tesla Fahrer müssen sich ständig mit solchen Fragen herum ärgern: Welche Karte oder APP funktioniert wo zu welchem Preis? Funktionieren die Geräte und sind zugänglich? Wie lange braucht die Säule bis sie die erste Wh liefert?

Und über den großteils miserablen Zustand der eingebauten Navis, wenn es um die Ladeplanung geht, muss man auch reden. Stand heute, und eine Besserung ist noch nicht in Sicht, muss man vorab mit dem Handy oder dem PC die Planung machen. Es jederzeit und mit jedem Ziel spontan dem Auto zu überlassen funktioniert nur mit dem Tesla.  

10819 Postings, 1910 Tage SchöneZukunft@Micha01: nur 100 Stationen in D

 
  
    
22.07.21 09:28
Das ist bisher völlig bedarfsdeckend. Selbst mit meinem alten Tesla habe ich in Deutschland nie ein Problem dass ich rechtzeitig eine Ladesäule finde.

In Deutschland und den Niederlanden trifft das inzwischen weitestgehend auch für Ionity und FastNet zu. Aber was mache ich wenn ich in Süditalien oder Südfrankreich Urlaub machen will? Oder am Plattensee? Oder in Kroatien? Flugreisen sind nur mal out.

Und Tesla erhört nicht nur ständig die Anzahl der Stationen sondern auch die Anzahl der Ladepunkte pro Station. Dort wo die Konkurrenz vier oder acht hat, hat Tesla 20 oder 40.

Wer behauptet Tesla hätte bei der Ladeinfrastruktur keinen Vorsprung der hat schlicht keine Ahnung von der Praxis.  

680 Postings, 5272 Tage ikaruzJuni MIC Produktionszahlen sind bekannt

 
  
    
2
22.07.21 12:35
Tesla MIC Jun production at 30,896, +185.9% YoY
Model 3: 22,118
Model Y: 8,778
(GASGOO)

gerade mal 30.896 Fahrzeuge wurden produziert, kein Wunder also dass nur 33,155 MIC Fahrzeuge verkauft werden konnten im Juni, sieht alles nach einem Produktionsstopp für die Model Y line aus.

Model Y Produktion ist -42% MoM gefallen, im Mai waren es noch 15,169 Fahrzeuge. Hätten also locker 210k+ Fahrzeuge letztes Quartal sein können.  

1235 Postings, 493 Tage Micha01ich vermute Chipmangel

 
  
    
1
22.07.21 13:29
geht halt allen gerade so... die Weltwirtschaft zieht in allen Bereichen an. Brauch ja nur ein Zulieferer nicht liefern können, dann steht die Palette.  

Seite: Zurück 1 | ... | 1511 | 1512 |
| 1514 | 1515 | ... | 1588  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben