UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Was meint Ihr, lohnt sich der einstig hier?

Seite 16 von 584
neuester Beitrag: 06.01.14 23:40
eröffnet am: 10.03.09 10:59 von: brunneta Anzahl Beiträge: 14593
neuester Beitrag: 06.01.14 23:40 von: Spaetschicht Leser gesamt: 1851584
davon Heute: 47
bewertet mit 48 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 13 | 14 | 15 |
| 17 | 18 | 19 | ... | 584  Weiter  

2867 Postings, 4201 Tage thomasd22nachbörslich

 
  
    
20.10.10 18:57
steigt der spread und somit sind nur geringe umsätze nötig um den kurs volatil zu bewegen.
hat nix mit manipultion zu tun. haupthandelsplatz ist london und wenn die umsätze fehlen braucht man nur wenige marktteilnehmer für kursschwankungen. daher sieht man auch oft die große divergenz vom nachbörslichen schlusskurs und dem ersten kurs im direkthandel am nächsten morgen.  

5805 Postings, 4129 Tage Kleine_prinzNiemand verschenkt mehr seine Aktien

 
  
    
21.10.10 10:24

Das finde ich klasse ;-)

 

 

683 Postings, 3659 Tage Win10GEDULD

 
  
    
21.10.10 11:43
ist hier angesagt, auch wenn es schwer fällt.
Alle Warten auf News und langsam wird es auch Zeit :-)  

604 Postings, 4025 Tage DukeLondon83Wirtschaftswachstum Irland 2011 : 2,3%

 
  
    
21.10.10 15:43

 Der Internationale Währungsfonds sorgt sich um den Aufschwung Europa. Die Erholung sei zu schwach, zu langsam und zu zaghaft. Die deutschen Unternehmen und die Bundesregierung sind da ganz anderer Meinung.

Europas reiche Staaten schleppen sich aus Sicht der Internationalen Währungsfonds (IWF) nur im Schneckentempo aus dem Krisental. Problemländer wie Griechenland und Irland seien in Sachen Schuldenabbau zwar auf einem guten Weg, wie der IWF in seinem am Mittwoch in Wien vorgelegten Wirtschaftsausblick für Europa erläutert. „Trotz der jüngsten Stärke wird der Aufschwung verglichen mit früheren Erholungsphasen schwach ausfallen“, befindet der Fonds mit Blick auf Europas Industrienationen. Im Schnitt sei für diese Länder in diesem Jahr ein mit einem Wachstum von gerade einmal 1,7 Prozent zu rechnen, für 2011 rechnen die Experten mit einem Plus von 1,6 Prozent.

Besonderes Augenmerk lag bei der Prognose auf den Sorgenkindern der Eurozone. Für kommendes Jahr sieht der IWF die Wirtschaft Griechenlands nur noch um 2,6 Prozent schrumpfen, nach vier Prozent in 2010. Irland wird 2011 mit einem prognostizierten Plus von 2,3 Prozent wieder auf den Wachstumspfad einschwenken, nach einem Minus von 0,3 Prozent 2010.
 
Gruß
 

5805 Postings, 4129 Tage Kleine_prinzLöschung

 
  
    
21.10.10 16:19

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 22.10.10 21:56
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Löschung auf Wunsch des Verfassers

 

 

5805 Postings, 4129 Tage Kleine_prinzEndlich die Wende :-))

 
  
    
21.10.10 16:21

Wenn Irland wieder auf den Wachstumspfad ist, das haben wir schon eine grundbasis :-)

Würde auch Zeit ;-))

 

58 Postings, 4038 Tage Gewinner000Tolle News!

 
  
    
21.10.10 16:56
-----------
Durch eigenes Reden lernt man nichts. Um wirklich zu lernen muss man zuhören!

5805 Postings, 4129 Tage Kleine_prinzEigentlich haben...

 
  
    
22.10.10 11:00

wir bei BOI nicht mehr schlechtes zu ewarten und ich hoffe das wir bald diese 0,60er

bereich verlassen und nie wieder betretten ;-)

Was mich an meisten geärgert hat, ist das BOI nur wegen schlechte News andere Banken darunter leiden müsste.

Sonst wären wir jetzt in ein ganz anderen bereicht..

BOI hat das Potenzial ein starker Turnarounder zu werden,

weil bist jetzt mehr die Angst, als der realen Wert der Bank

Regiert hat..

Schönen WE Prinz :-)

 

 

 

 

656 Postings, 4481 Tage Marketmanwas ist passiert?

 
  
    
22.10.10 11:44

innerhalb von 1 Sekunde on 60 auf 62 cents??

 

604 Postings, 4025 Tage DukeLondon83Was passiert ist ?

 
  
    
22.10.10 11:58
Der Kurs ist gestiegen.

;-) ;-)  

656 Postings, 4481 Tage Marketmanahhhh ok danke!!

 
  
    
22.10.10 12:01

5960 Postings, 3807 Tage RembrandtBoI

 
  
    
1
22.10.10 14:28
Fundamental gesehen kann es in Irland nur besser werden. Zwar hinkt Irland im Moment in seiner wirtschaftliche Entwicklung noch stark hinterher, aber mit einem prognostizierten
Plus von 2,3 Prozent wird es wieder auf den Wachstumspfad einschwenken, nach einem Minus von 0,3 Prozent 2010.
Auch charttechnisch gesehen geht es langsam wieder aufwärts. Das Tief dürfte überwunden sein.
Erstes Ziel 0,68 ?, mit Erreichen des 38,2% Fibo´s, danach hoffentlich schnell weiter nach oben.
Meiner Meinung nach hat die BoI in den nächsten 1 - 2 Jahren ein riesen Potential nach oben. Ich denke 2 bis 2,50 ?uro auf längere Frist gesehen sind keine unrealistische Träumerei.  
Angehängte Grafik:
boi.png (verkleinert auf 69%) vergrößern
boi.png

2867 Postings, 4201 Tage thomasd22nö nö

 
  
    
1
22.10.10 15:13
also diese kursziele muss man mal relativieren, denn immerhin gibt es seit der kapitalerhöhung fünf mal mehr aktien als vorher, sprich bei einem kurs von 2,50? wäre die bank über 12 mrd. ? wert. das scheint mir angesichts der hohen verschuldung sowie dem abbau gewisser geschäftszweige mehr als zweifelhaft. das entspricht einem alten kurs von ca. 12?. das war die aktie zu ihren besten zeiten wert und alles was darüber hinaus ging war teil der spekulationsblase.  

683 Postings, 3659 Tage Win10der Käufer

 
  
    
1
22.10.10 18:57
in Stuttgart scheint das aber anders zu sehen :-)))
Nee, Spaß beiseite...also ich denke ein Kurs von 1,20 Euro ist realistisch.
Kurzfristig sollten wir die 0,90 Cent drin sehen und langfristig sehe ich die 1,20 Euro  

5960 Postings, 3807 Tage Rembrandtna ja

 
  
    
25.10.10 14:15
die Aktie war ja nach der Kapitalerhöhung schon bei 0.89 ? ,
Ich denke viele werden darauf warten, was die Allied Irish Bank macht und wie sich die Aktie nach der Kapitalerhöhung im November entwickelt.
Das von mir o.g Kurziel von mind 2,50? ist keineswegs zu hochgegriffen. Wie ich schon sagt, die Irisch Konjunktur und vor allem die Banken befinden sich ja noch voll in der Rezession. Die Erholung muss ja erst einsetzten und in Schwung kommen. In dem von mir genannte timeframe von 1 - 2 Jahren, bin ich sicher, dass die Aktie die 2,50 ? erreichen kann. Eine Garantie gibt es nicht, aber zu besten Zeiten war die Aktie über 18 Euro (ohne Kap. erhöhung) was mit der derzeitigen Aktienzahl immerhin fast 4 ? entsprechen würde. Da bin ich mit einem Kursziel von 2,50 immer noch immer 40 % unter den Höchtständen. Außerdem suchenh viele Investoren immer noch nach Investments die noch nicht gut gelaufen sind. Bei dt. Aktien z.B. ist das Potential schon ziemlich oben angelangt, bei irischen eben noch nicht, da steht der Aufschwung ja noch bevor...  

5805 Postings, 4129 Tage Kleine_prinzJa das Stimmt

 
  
    
1
26.10.10 13:50

das wir nach der Kapitalerhöhung schon bei 0.89 Euro waren..

Desto ärgerlischer Jetziger Stand und das ohne schlechte News bei BOI...

Habe mal eine wenig infos über BOI gesammeln,

damit   jeder eine vostellung machen kann um welchen Werte es bei BOI geht :-)))

Aktueller Stand soweit ich erkennen könnte 11 Aug 2010

http://www.bankofireland.com/includes/investor/...p_overview_2010.pdf

http://www.bankofireland.com/includes/investor/...esentation_2010.pdf

Daran kann man ersehen  wie unterbewertet BOI zur Zeit ist..

Wenn alles gut klapp wird es aber ein sehr starker Turnarround geben.. :-))

Denke es dürfte nicht mehr lange dauern.. :-))

 

 

 

5805 Postings, 4129 Tage Kleine_prinzEs scheint das wir die 0,50

 
  
    
27.10.10 12:02

Testen werden...

In China ist ein Sack Reis umgefallen... ;-)))

 

564 Postings, 3921 Tage thowewäre charttechnisch schlecht....

 
  
    
28.10.10 22:29
heute wurde exakt auf dem letzten Tief vom 29.09. aufgesetzt. Sollte morgen eher UP als down gehen.....falls nicht, dann wäre der nächste Halt 0,44 (Unterstützung vom 30.03.2009) bevor dann das Allzeittief von 0,12 vom 05.03.2009 kommen würde.

Denke aber 0,12 wäre sehr krass und überhaupt nicht nachvollziehbar.  
Angehängte Grafik:
bir.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
bir.png

564 Postings, 3921 Tage thowehmm .... könnte man das jetzt

 
  
    
29.10.10 11:32
als halten der 0,53 (bis jetzt) werten oder ist der nächste Halt nun 0,44?  

564 Postings, 3921 Tage thoweerledigt - Kurs bei 0,50...

 
  
    
29.10.10 13:18
...... hohe Wahrscheinlichkeit, dass der Kurs die nächsten Tage weiter bis 0,44 abgibt.  

314 Postings, 3585 Tage nuller12Kursziel 1,20 Euro

 
  
    
29.10.10 14:27
Unterstützung: : 0.48 / 0.55 / 0.57  

683 Postings, 3659 Tage Win10ich brauche

 
  
    
29.10.10 14:28
unbedingt ein paar neue Nerven...das haut einem ja echt um was da heute
abgeht...  

5805 Postings, 4129 Tage Kleine_prinzKeine Angst das ändert sich jetzt

 
  
    
29.10.10 17:04

wieder schnell wir sind nicht die einzige die an Boi Glauben

Mein  kursziel bleibt bei 1,10 Euro :-))

US 'activist' investment firm snaps up 60 million BoI shares

By Laura Noonan
 

Wednesday October 27 2010

US investor fund Harris Associates has returned to the market as a buyer of Bank of Ireland shares, snapping up another 60 million in recent days.

The transaction sees Harris's shareholding in the bank rise from 3pc to 4pc, making it BoI's second-biggest shareholder after the National Pension Reserve Fund. Harris has been buying into Bank of Ireland since late 2008, when it quickly amassed a 9pc stake.

The buying spree triggered speculation that Harris was preparing to take an active interest in BoI's strategy, since the fund has built up a name as an 'activist' investor.

Since then, Harris stake in the bank has fluctuated. The fund is understood to have a "normal" level of contact with BoI's investor relations team, with no inference of activism.

Harris has tended to buy the stock when it is cheap and take some profit when it becomes more expensive.

The fund's website stresses that Harris is "dedicated to delivering long-term investment performance", viewing "every stock purchase. . . as if we were buying a piece of a business".

Harris chief investment officer David Herro has previously described BoI as one of the best banking franchises in the country.

Shares in Bank of Ireland closed down almost 2pc yesterday, at 59c, mirroring falls across the other Irish financials.

- Laura Noonan

Irish Independent

http://www.independent.ie/business/irish/...n-boi-shares-2395961.html

 

314 Postings, 3585 Tage nuller1225.10.2010

 
  
    
31.10.10 10:31
News & Artikel/
News/
Übersicht
State Street Global Advisors übernimmt Bank of Ireland Asset Management
25.10.2010

State Street Global Advisors (SSgA), der Investment-Management-Zweig der State Street Corporation plant, die Bank of Ireland Asset Management (BIAM) für einen Kaufpreis von rund 57 Millionen Euro zu übernehmen, einschließlich des geschätzten Nettovermögens von BIAM in Höhe von 14 Millionen Euro. Eine entsprechende Vereinbarung zur Übernahme sei Ende letzter Woche vereinbart worden, wie SSgA vermeldet.



Vorbehaltlich der regulatorischen Genehmigung durch die Behörden und weiterer Abschlussbedingungen soll die Transaktion spätestens im ersten Quartal 2011 oder früher abgeschlossen sein. State Street erwartet aus der Übernahme bereits 2011 eine leichte Gewinnsteigerung, abzüglich der durch Transaktionskosten verursachten Einmaleffekte. Nach Abschluss der Transaktion wird der Betrieb der BIAM in Dublin an die State Street Global Advisors Ireland Limited übergehen.



Mit rund 26 Milliarden Euro an verwaltetem Vermögen (AuM) für mehr als 500 Kunden per Ende September 2010 gilt die BIAM als einer der Marktführer in Irland mit einem breiten Spektrum an Investmentlösungen für institutionelle Investoren und Intermediäre. Abgedeckt werden dabei unter anderem die Bereiche weltweites Aktienmanagement nach dem fundamentalen Ansatz, festverzinsliche Wertpapiere, Cash, Asset Allocation, Immobilien und Mischfonds. Es wird erwartet, dass mit Abschluss der Transaktion mehr als 120 BIAM-Mitarbeiter zu SSgA in Dublin kommen werden.



?Diese Akquisition ermöglicht SSgA die Erweiterung des eigenen Investment Know-Hows um das aktive, fundamentale Wertpapiermanagement?, so Scott Powers, President und CEO von State Street Global Advisors. ?Unsere Kunden suchen verstärkt lösungsorientierte Investmentmanagement-Strategien entlang des gesamten Risikospektrums. Mit der Eingliederung dieses Teams und seiner Fähigkeiten können wir diesem Wunsch noch besser entsprechen. Ähnlich wie bei SSgA basiert auch die Anlagephilosophie der BIAM auf einem disziplinierten, teambasierten Ansatz mit starkem Track Record und hervorragender Performance. Wir freuen uns, auf diesen Erfolgen aufzubauen und diese Fähigkeiten unseren Kunden weltweit anzubieten?, führt Powers weiter aus.



Im Zuge der Akquisition wird Dublin das zehnte Global Investment Center von SSgA, in dem Investment-Teams Kundenvermögen verwalten. Hierfür stellt SSgA ein breites Angebot an Anlagelösungen bereit, das sämtliche wichtigen Anlageklassen, Kapitalisierungsgrößen, Regionen und bevorzugte Anlagestile abdeckt. Chris Johns, gegenwärtig Interim CEO und Chief Investment Officer bei BIAM, wird bei SSgA die Rolle des Chief Investment Officer für Fundamental Active Equity übernehmen und an Rick Lacaille, den Global Chief Investment Officer von SSgA, berichten.



State Street verfügt bereits seit 1996 über eine Präsenz in Irland. Seither ist das Unternehmen zu einem der größten irischen Fondsverwalter und Verwahrer von Sondervermögen geworden. State Street beschäftigt in Irland rund 2000 Mitarbeiter in Büros in Dublin, Drogheda, Kilkenny und Naas. Die Eröffnung des neuen irischen Hauptsitzes mit einer Fläche von 15.000 Quadratmetern am Sir John Rogerson?s Quay in Dublin konnte bereits zu einem früheren Zeitpunkt dieses Jahres bekannt gegeben werden. (ir)
Quelle: FONDS professionell

http://www.fondsprofessionell.at/redsys/...r=&kat=&sid=529911  

Seite: Zurück 1 | ... | 13 | 14 | 15 |
| 17 | 18 | 19 | ... | 584  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben