UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Apple , das erste Billione-MK Unternehmen?

Seite 1444 von 1538
neuester Beitrag: 29.11.20 15:29
eröffnet am: 04.02.13 21:03 von: XL___ Anzahl Beiträge: 38426
neuester Beitrag: 29.11.20 15:29 von: Vaioz Leser gesamt: 4863102
davon Heute: 5
bewertet mit 43 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1442 | 1443 |
| 1445 | 1446 | ... | 1538  Weiter  

27774 Postings, 3197 Tage Otternase@XL__ Wie ubsb55 ... ;-)

 
  
    
04.01.19 22:30
Fehler nie zugeben, pampig werden, sich in den eigenen Aussagen verheddern, unsinnige Aussagen und Fehler verteidigen - und nicht das Format haben sich zu entschuldigen. Das erinnert mich in der Tat an jemanden.


Nein, wir haben uns missverstanden: der Artikel ist in weiten Teilen Bullshit, Du hast es nicht gemerkt, wurdest pampig, versuchtest das irgendwie zu retten, und am Ende ...

"okay, du hast natürlich recht und alle anderen sind blöd."

Ich habe ja nicht 'mit allen anderen' diskutiert, sondern mit Dir. Welche Schlüsse Du daraus ziehst, überlasse ich dann lieber Dir.

Schönen Abend noch.  

27774 Postings, 3197 Tage OtternaseBestätigt nur ..

 
  
    
04.01.19 22:32
... dass Du den Sinn von ARPen nicht kapiert hast, wenn Du das als 'Ausschüttung' an die Aktionäre ansiehst.

"immerhin wissen wir jetzt das der Aktionär vom ARP nichts hat. Milliarden verschenkt. Saftladen. Jetzt kaufe ich erst recht nichts dazu."

Tja.  

11579 Postings, 2859 Tage XL___..

 
  
    
04.01.19 22:36

Ich habe doch meinen Fehler eingesehen und erklärt das alle blöd sind, Markus Koch inkl. Und dank dir weiss ich jetzt : ARP kommt dem Aktionär nicht zugute, ich zitiere nochmal:

?Nein, Du kapierst das Prinzip des ARP anscheinend noch immer nicht. Die 76 Milliarden werden eben nicht 'ausgeschüttet' - und kommen somit nicht 'dem Aktionär zugute'.?



 

27774 Postings, 3197 Tage OtternaseHier, Basics ...

 
  
    
04.01.19 22:37
... und ob Markus Koch das tut, das solltest Du erst mal belegen:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Kurs-Gewinn-Verhältnis

"Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) (englisch Price-Earnings-Ratio (PER) oder P/E Ratio) ist eine häufig gebrauchte ökonomische Kennzahl zur Beurteilung von Aktien. Hierbei wird der Kurs der Aktie ins Verhältnis zu dem für einen Vergleichszeitraum bestimmten oder erwarteten Gewinn je Aktie gesetzt."

Von Cash steht da nix. Und es würde mich wundern, wenn Markus Koch das so handhaben würde. Das wüede nur meine skeptische Meinung über ihn bestätigen.

Aber solange Du keinen Beweis erbringst, hat Deine Aussage erst einmal nur eine theoretische Aussagekraft.  

11579 Postings, 2859 Tage XL___Achja,

 
  
    
04.01.19 22:37
ich bitte um Verzeihung. Und nein, du hast nicht mit allen diskutiert. Dann bin eben nur ich blöd. Und Markus Koch da er ähnlich rechnet. Ich werde ihm dann mal über Twitter oder FB schreiben das er sich in Sachen Börsensachen von dir beraten lassen soll.  

27774 Postings, 3197 Tage Otternase100% wie ubsb55

 
  
    
04.01.19 22:39
Schau doch mal in Dein Depot, und schau, ob neben der Dividende Dir etwas 'zugute' gekommen ist.

Eine Art von Ausschüttung? ;-)

Unglaublich, dass Du, obwohl Du seit Jahren das ARP abfeierst, noch immer nicht verstanden hast, wie es wirkt, wann es wirkt, und warum das gemacht wird.

Das erklärt, warum Du die Fehler in dem Artikel nicht bemerkt hast.

Basics.  

11579 Postings, 2859 Tage XL___..

 
  
    
04.01.19 22:39
Das Video ist auf seinem Facebook Account. Ich suche es aber nicht raus da du ohnehin Recht hast. Macht schlicht keinen Sinn.  

11579 Postings, 2859 Tage XL___@ Otter

 
  
    
04.01.19 22:41
?Schau doch mal in Dein Depot, und schau, ob neben der Dividende Dir etwas 'zugute' gekommen ist.?

Du hast Recht. Och sehe da nichts. Also ist es mir nicht zugute gekommen. Die schönen Milliarden sind einfach so verpufft. Ich frage mich jetzt nur wer davon etwas hat wenn nicht der Aktionär? Milliarden weg und keiner hat was davon.  

718 Postings, 1481 Tage StarlordArp vs Dividende

 
  
    
04.01.19 22:42
....was eine Argumentationsschlacht zu später Stunde...:-)

Arp= Aktienverknappung, also wird der angesetzte Dividendenbetrag  in Summe auf weniger Köpfe verteilt. Also profitiert man indirekt davon, das arp am sich ist aber keine Ausschüttung an die Aktionäre. Die würden evtl bei Verkauf nach steigenden Kursen Gewinn machen und profitieren.

Schönes Wochenende!

Starlord  

27774 Postings, 3197 Tage Otternase@XL__ Wenn Du diese Schlüsse daraus ziehst ....

 
  
    
04.01.19 22:42
... war ja Deine Formulierung, Du musst das schon wissen.

Ich hätte nur die Lehre daraus gezogen, dass es ungeschickt ist auf den zugefrorenen See zum Tanzen zu gehen, bevor man geprüft hat, wie dick das Eis ist. Und offensichtlich gibt es da noch Missverständnisse, was Ausschüttungen und ARPe betrifft. Nix, was sich nicht beheben ließe.  

11579 Postings, 2859 Tage XL___@ starlord

 
  
    
04.01.19 22:43
leider falsch. Lt. Otternase hat der Aktionär nicht davon.  

718 Postings, 1481 Tage StarlordApple hat ebenso etwas davon

 
  
    
04.01.19 22:44
....immer mehr Herr im eigene Haus, evtl sogar höher Dividende per Share auszahlbar, in Summe aber weniger, da es weniger Shares werden. Dazu höhere eps....  

11579 Postings, 2859 Tage XL___@Starlord

 
  
    
04.01.19 22:45
Die Aktionäre sind die Eigentümer und sind quasi (indirekt) die Herrn im Haus. Aber das Geld ist wohl nur verpufft, so zumindest der Experte Otternase  

27774 Postings, 3197 Tage Otternase@Starlord man profitiert ...

 
  
    
04.01.19 22:55
... wie Du richtig sagst, und das war ein Teil seiner Argumentation, weil man Dividenden spart. Aber die

Das erklärt aber nicht die Aussage, dass der Analyst daraus 90 Milliarden Dollar Ausschüttungen machte. Die 76 Milliarden, davon merke ich als Aktionär erst mal gar nix. Auch die Dividende wird nicht per se dadurch höher.

Daher ist diese Aussage m.E. auch nicht ganz richtig: die Dividende steht ja fest, und nur weil 1 Million Aktien weniger existieren, kriege ich keinen Cent mehr an Dividende.

Erst in zweiter Näherung, also wenn alles gut verläuft, könnte das später dazu beitragen, dass die Dividende steigt.

M.E. sind es vier Effekte: a. weniger Aktien in Umlauf, daher b. weniger Auszahlung an Dividenden, c. (hoffentlich) langfristig ein höherer Kurs, da bei gleicher Marktkapitalisierung und weniger Aktien der Kurs steigen sollte, und d. wird eine Aktie durch die stützende Wirkung des ARP (idealerweise) weniger volatil - was die Aktionäre beruhigt.

Wie wir in den letzten Monaten gesehen haben, hat das wenig gebracht, weil der Kursanstieg nur ein Bruchteil des Kursrückganges war. Die stützende Wirkung ist regelrecht verpufft, und hätte Apple nicht auf dem Weg abwärts für Milliarden Aktien zurückgekauft, sondern erst jetzt, würden sie für die selbe Summe viel mehr Aktien zurückkaufen können - und mehr Dividendenausschüttung 'einsparen'.

Am Ende werden wir nie erfahren wann Apple wieviele zurückgekauft hat. Ob erst jetzt, oder ob bereits im November etc.

Dass man indirekt davon profitiert, habe ich gleich zu Beginn geschrieben. Aber eben nur idealerweise und langfristig.

Schönen Abend!



 

27774 Postings, 3197 Tage Otternase@XL__ Jetzt wirst Du auch noch kindisch ...

 
  
    
04.01.19 22:58

"leider falsch. Lt. Otternase hat der Aktionär nicht davon."
und
"Aber das Geld ist wohl nur verpufft, so zumindest der Experte Otternase"

Je nachdem, wann Apple wieviele Aktien zurückgekauft hat, ist c. und d. verpufft. Das hast Du richtig erkannt.

Geht doch. ;-)  

27774 Postings, 3197 Tage OtternaseDu solltest Deine Unwissenheit ...

 
  
    
04.01.19 23:04
... nicht so zur Schau stellen:

"Du hast Recht. Och sehe da nichts. Also ist es mir nicht zugute gekommen. Die schönen Milliarden sind einfach so verpufft. Ich frage mich jetzt nur wer davon etwas hat wenn nicht der Aktionär? Milliarden weg und keiner hat was davon."

Wenn Du aufmerksam gelesen hättest, so habe ich das recht gut beschrieben: Du hast das sogar zitiert - wenngleich Du offensichtlich nicht verstanden hast, was ich meinte.

"Davon haben aber nicht 'die Anteilseigner' allgemein etwas, sondern nur die Aktionäre, die die Aktien an der Börse verkauft haben."

Es ist aber schlechter Stil Sätze aus dem Zusammenhang zu reisen - auch das eine Eigenschaft von ubsb55 - und dann zu behaupten, sie seinfalsch:

"Auch das ist knapp an der Realität vorbei: denn Apple hat mitnichten im Fiskaljahr 2018 90 Milliarden Dollar 'an die Anteilseigner' ausgeschüttet. Außer, er würde neben den 14 Milliarden Dollar Dividende auch das ARP hinzuzählen.

Davon haben aber nicht 'die Anteilseigner' allgemein etwas, sondern nur die Aktionäre, die die Aktien an der Börse verkauft haben. Und die haben eben den marktüblichen Preis erhalten - kein 'Benefit' von Apple."

Die haben also keinerlei 'Ausschüttung', oder wie auch immer Du irgendeinen Benefit nennen würdest, von Apple erhalten.

Richtig.  

27774 Postings, 3197 Tage OtternaseLangsam wird es aber wirklich peinlich ...

 
  
    
04.01.19 23:08

"Die Aktionäre sind die Eigentümer und sind quasi (indirekt) die Herrn im Haus. Aber das Geld ist wohl nur verpufft, so zumindest der Experte Otternase"

Meine Güte. Und ich bin der Fanatiker und Fundamentalist? Ui, ui.  :-)

Ich habe nun meine Sicht der Dinge beschrieben, und ich habe nachgewiesen, dass man beim P/E nicht den Cash Bestand herausrechnet.

Lies, oder lies nicht, it's up to you.  

27774 Postings, 3197 Tage Otternase@XL__ Und damit Du beruhigt schlafen kannst ...

 
  
    
04.01.19 23:18
... eine einfache Antwort auf eine sehr ernste Frage:

"Ich frage mich jetzt nur wer davon etwas hat wenn nicht der Aktionär?"

Die haben die Ex-Aktionäre, die Apple ihre Aktien verkauft haben. Nur wissen die das nicht, weil sie nicht erfahren werden wer ihre Aktien gekauft hat. Vielleicht Gilbertus, vielleicht Porstmann, vielleicht Du ... wer weiß das schon. Es spielt auch keine Rolle.

Die Auslandsgewinne sind teils ins ARP reingegangen, vielleicht hat Apple sich bereits im Oktober mit dem ARP zurückgehalten, als die Q4 Zahlen schon wacklig waren, vielleicht wurde viel, vielleicht wenig Geld verbraten. Das ist der Nachteil von ARPen. Sie funktionieren besser in ruhigen Märkten und bei steigenden Kursen. So einen Rückgang kann kein ARP abfangen.

Da die Aktionäre das ARP aber abgenickt haben, kann man niemandem einen Vorwurf daraus stricken. Man kann nur hoffen, dass sich das für die verbliebenen Aktionäre langfristig bezahlt macht. Und für neue Aktionäre.

Bitter, aber das ist die Realität.

Als Fanatiker und Fundamentalist weiß man so etwas. ;-)

 

11579 Postings, 2859 Tage XL___otter

 
  
    
04.01.19 23:20
es hat niemand behauptet das man beim P/E den cashbestand rausrechnet sondern das einige das PE minus Cashbestand zur Bewertung heranziehen. Aber wenn man mit hochrotem Kopf auf alles einschlägt was sich bewegt bekommt man solche Feinheiten nicht mit. Und jetzt behauptest du glatt man habe nur etwas vom ARP wenn man verkauft. Keine Ahnung was du rauchst, nimm weniger davon. Wenn der Kurs steigt und ich nicht verkaufe habe ich natürlich auch etwas davon, Buchgewinn ist auch ein Gewinn.Aber auch das wirst du besser wissen, da bin ich mir sicher.  

27774 Postings, 3197 Tage OtternaseDas meine ich ...

 
  
    
04.01.19 23:30
... herumwinden: exakt das hat er aber getan, und hat es 'P/E' genannt.

"es hat niemand behauptet das man beim P/E den cashbestand rausrechnet sondern das einige das PE minus Cashbestand zur Bewertung heranziehen"

vs.

"Fundamental wird es langsam wirklich interessant. Apple hatte zuletzt Cashbestände von 237 Mrd. und eine Marktkapitalisierung von 712 Mrd. USD.

Der Markt gesteht dem operativen Geschäft also noch einen Wert von 475 Mrd. USD zu. Dem steht ein Gewinn von zuletzt knapp 60 Mrd. USD gegenüber. Daraus ergibt sich eine P/E von 7,9."

Das Ergebnis ist dann kein P/E sondern irgend etwas, was der gute Mann so macht - aber dann sollte er das als 'Analyst' nicht so bezeichnen.

Das sieht mir aber nicht nach einem 'niemand hat behauptet' aus?

Wie würde es Dir gefallen, wenn ich irgendeine Rechnung mache, und das dann einfach 'Gewinn' nenne?

Cashbestand falsch
Ausschüttung sehr irreführend
Sehr irreführende P/E Zahl
Cooks Aussage bzgl. EPS wie seine eigene aussehen lassen

Warum verteidigst Du so einen Bullshit? Ich habe doch ganz offensichtlich mit jedem dieser Punkte recht.

Wer das liest, der denkt, düApple hätte 234 Milliarden Dollar Cash (falsch), würde 90 Milliarden Dollar an Akrionäre ausschütten (falsch), würde ein P/E von 7,9 haben - und dass der Autor schlaue Überlegungen angestellt hat, um ein steigendes EPS zu berechnen, ohne zu wissen, dasa Cook das in seinem Investor Letter exakt so geschrieben hat.

Das ist doch alles hochgradig unseriös. Und Du versuchst das schönzureden.

Ich verstehe das nicht.

 

11579 Postings, 2859 Tage XL___Outstanding shares

 
  
    
04.01.19 23:34
Um das mal einfach zu erklären:

https://www.macrotrends.net/stocks/charts/AAPL/.../shares-outstanding

Die Aktienzahl hat sich von 6,5 auf 5 Milliarden Aktien verringert. Dadurch steigt der Gewinn/Aktie und auch die Dividende je Aktie. Selbstverständlich hat der Aktionär etwas davon. Das Geld der Aktienröckkäufe kommt so - indirekt( wie auch beschrieben)- beim Aktionär an. Natürlich steht auf dem Depotauszug nicht ARP drauf, nicht das Otternase jetzt noch sucht oder mit hochrotem Kopf nach einem Beweis verlangt.  

27774 Postings, 3197 Tage OtternaseIch sehe nur ...

 
  
    
04.01.19 23:34
... so viele Erklärungen von mir, und Du hast es noch immer nicht kapiert:

"Aber wenn man mit hochrotem Kopf auf alles einschlägt was sich bewegt bekommt man solche Feinheiten nicht mit. Und jetzt behauptest du glatt man habe nur etwas vom ARP wenn man verkauft. Keine Ahnung was du rauchst, nimm weniger davon. Wenn der Kurs steigt und ich nicht verkaufe habe ich natürlich auch etwas davon, Buchgewinn ist auch ein Gewinn.Aber auch das wirst du besser wissen, da bin ich mir sicher."

Dass Du dann erneut ausfallend wirst, ist ein Armutszeugnis. Etwas nicht zu wissen oder zu verstehen, ist keine Schande. So eine Reaktion hingegen ist an Peinlichkeit kaum zu übertreffen.

Vielleicht ist es auch nur eine selektive Wahrnehmung.

"Und jetzt behauptest du glatt man habe nur etwas vom ARP wenn man verkauft."

Schlaf eine Nacht darüber. Lies meine Erklärungen erneut. Und dann wirst Du verstehen, wo Dein Fehler liegt.

Hint: Ausaagen verdrehen hilft Dir nicht weiter. Sie zu verstehen, schon.
 

27774 Postings, 3197 Tage OtternaseDu kapierst es nicht ...

 
  
    
04.01.19 23:36

"Dadurch steigt der Gewinn/Aktie und auch die Dividende je Aktie."

Schau in Dein Depot: hat sich heute Deine Dividende erhöht?

Hint: 90 Milliarden im letzten Jahr wurden ausgegeben - 14 Milliarden davon waren Dividenden.

Und nun denk mal scharf nach.  

11579 Postings, 2859 Tage XL___Doch otternase

 
  
    
04.01.19 23:40
Mit KGV minus Cash meint der Autor das ?operative Geschäft?. Das ist keine offizielle Kennzahl aber eben VEREINFACHT erklärt. Versteht jeder. Und mit INDIREKT meint man eben nicht direkt, sondern über Umwege kommt das dem Aktionär zugute. Muss man nicht Ausschüttung nennen, kann man aber in diesem Kontext.

Du hingegen behauptest ein Aktionär hätte nichts von ARP. Wenn das deine ?Basics? sind, oh weia.  

11579 Postings, 2859 Tage XL___Dividende

 
  
    
04.01.19 23:42
?Schau in Dein Depot: hat sich heute Deine Dividende erhöht?? Natürlich hat sich die Dividende über die Jahre erhöht. Da die Anzahl der Aktien um ca. 1,5 Milliarden abgenommen hat teilt sich auch die absolute Dividendenausschüttung auf weniger Aktien. Das sind auch Basics.  

Seite: Zurück 1 | ... | 1442 | 1443 |
| 1445 | 1446 | ... | 1538  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben