UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 15 von 11127
neuester Beitrag: 30.11.20 00:09
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 278156
neuester Beitrag: 30.11.20 00:09 von: himself81 Leser gesamt: 37774700
davon Heute: 201
bewertet mit 263 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 12 | 13 | 14 |
| 16 | 17 | 18 | ... | 11127  Weiter  

29 Postings, 1112 Tage BW-20-ASSteinhoff International

 
  
    
2
15.11.17 16:51
Hallo,
Bitte gestattet mir, noch folgendes mitzuteilen:

Der Aktienkurs von Steinhoff ist nicht seit einem Jahr, sondern ca. seit 24.08.2017 rückläufig. Ansonsten ist der Kurs mit dem Markt gegangen.  

Bilanzfälschung ist ein schlimmes Wort, aber liegt so etwas überhaupt vor? Nach Mitteilungen von Steinhoff wurden alle Transaktionen richtig ausgeführt. Nehmen wir an, die Bilanz 2015/2016 müsste korrigiert werden, was würde dann dabei herauskommen? Gemäß Berichten würde unter dem Strich vermutlich kein oder kein signifikant verändertes Ergebnis stehen. Panik ist deshalb nicht angebracht.
Dennoch ist die Frage richtig, warum der Aktienkurs derzeit überproportional nur den Weg nach unten kennt, und das hat für mich einen tieferen Grund. Es wird "Mächte" geben, die viel Geld investieren, um den Aktienkurs und damit die "Marktkapitalisierung" an der Börse nach unten zu bringen. Generell sind solche Machenschaften nicht seriös und deshalb kann man nur hoffen, dass sich solche Personen gewaltig die Finger verbrennen.
Eine andere Frage wäre, warum sich Anleger von schlechten Gerüchten nervös machen lassen sollten, zumal derzeit m. E. keine Beweise vorliegen. Haben nicht andere Unternehmen erhebliche Strafzahlungen geleistet?  Wer sich jetzt fragt, was ich genau meine, sollte z. B. über die Situation bei der Deutschen Bank, oder bei Volkswagen nachdenken. Und was ist dann passiert (nichts!). Dabei ist bei Steinhoff, wie gesagt, m. E. noch gar nichts nachgewiesen. Man muss sich also fragen, warum Steinhoff jetzt dermaßen verprügelt wird? Ich bin auch nur ein Anleger, und muss mich auf die Berichtslage beziehen, und mal ganz ehrlich, wer sagt, dass Steinhoff sich nicht äußert, bzw. nicht geäußert hat, hat die Nachrichtenlage nicht oder nicht vollständig verfolgt. Steinhoff hat sowohl die Bilanzfälschung (möglicherweise liegen hier nur  unterschiedliche Auffassungen über Buchungsvorgänge bzgl. der Umsätze in den o. g. Jahren vor, die als Bilanzfälschung wiedergegeben werden), als auch die Meldung, dass Steinhoff größere Transaktionen nicht veröffentlich hat, dementiert bzw. mit eigenen Angaben ausführlich widerlegt. Was anderes kann man nicht machen, und was anderes haben m. E. die o. g. Unternehmen und/oder andere Unternehmen (teilweise lagen sogar Beweise vor) in ähnlicher Lage auch nicht gemacht. Die o. g. Mächte bauen im Übrigen darauf, dass Anleger nervös werden, und ihre Aktien auch mit  Verlust verkaufen. Daher  sollte man sich gut überlegen, ob man wirklich bereit ist, solche Machenschaften zu unterstützen.


 





 

1283 Postings, 3191 Tage riverstoneAuf jeden Fall...

 
  
    
15.11.17 17:06
haben wir heute zum ersten mal seit langen, seit den Mittagsstunden, eine stabile Seitwärtsbewegung - aber ich will es nciht schon wieder verschreien :-)
Abr ist zumindest mal ein winziger kleiner Ansatzpunkt für die erste Bodenbildung - ganz winzig!
Aber wenn wir uns heute noch halten in den letzten Stunden, dann könnte es morgen erstmals wieder grün werden - hoffentlich!!!  

1706 Postings, 1115 Tage Klaas KleverBald Boden gefunden ?

 
  
    
15.11.17 17:31
Also erstmal freue ich mich über die rege Beteiligung an diesem Forum (das ist bei Steinhoff im Vergleich zu anderen Foren nicht üblich), denn derzeit kann/darf und muss man sich Sorgen machen um den Kursverlauf dieser Aktie. Wie schon geschildert hab auch ich massiv unter den Kursverlusten zu leiden, da ich seit Ende Mai hier kräftig investiert bin und (im nachhinein leider) häufig kräftig nachgekauft habe - viel zu teuer und viel zu viel. Nochmal nachkaufen kommt für mich nicht in Frage, weil ich zum einen einfach kein Geld mehr habe und zum zweiten irgendwann wirklich Schluss sein muss mit "verbilligen". Meinen Schnitt konnte ich wie schon geschildert zwar von 4,75 auf 4,12 drücken, doch was nützt das schon, wenn der Kurs mittlerweile über 1 Euro weiter abgesackt ist ? Zudem hätt ich bei einem jetzigen Panikverkauf horrende Verluste, die ich mir schlicht und ergreifend nicht leisten kann. Bei mir regiert deshalb das Prinzip Hoffnung, dass es nicht ewig so weiter gehen kann. Also muss ich diese sehr unangenehme Situation aussitzen. Meine Meinung zu diesem monatelangen "Kursrutsch" ist, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass das noch was mit dieser eventuellen (?!) Bilanzfälschung zu tun hat. Bei anderen Unternehmen gab's doch auch schon mehr als genug Skandale, und dort wurde der Kurs vielleicht 2-3 Tage runtergeprügelt, erholte sich aber dann meist recht schnell wieder. Nicht so bei Steinhoff. Also muss das andere Gründe haben. Ob's mit Leerverkäufen oder dergleichen zu tun hat, kann ich nicht beurteilen. Aber es ist definitiv nicht mehr normal, wenn eine Aktie ohne Meldung (außer dem wiederaufgewärmten Thema Bilanzfälschung) sich innerhalb von einem halben Jahr von 5,29 auf 3,07 fast schon halbiert. Dieser Absturz ist erschreckend. Dazu kommt die Tatsache, dass man meines Wissens recht gute Zahlen vorgelegt hatte und auch der Börsengang der südafrikanischen Tochter gelungen ist.
Zum heutigen Tag: wie erwartet konnten wir uns nicht gegen den Markt stemmen und sind wieder im roten Bereich. Knapp oberhalb von 3 € scheint es momentan eine Unterstützung zu geben, aber ob das schon zur viel erhofften Bodenbildung wird, muss man abwarten. Zumindest stürzen wir heute nicht überproportional ab, wie zuletzt sonst immer. Ich kann mich dennoch an den letzten "grünen" Steinhoff-Tag kaum noch erinnern .....  

861 Postings, 3248 Tage schnuffel77Steinhoff

 
  
    
15.11.17 17:36
Und morgen dann +15% als sei nie etwas gewesen.
So günstige Kurse locken immer Fressfeinde an die sich den Leckerbissen nicht entgehen lassen.

Nachkaufen? Ins fallende Messer greifen? Warum nicht auf 2 Euro spekulieren?
Wenn wir morgen bei 3,5 stehen war man mal wieder zu feige oder zu gierig.
 

315 Postings, 1677 Tage BMCBIKER1Ein Trost bleibt.

 
  
    
15.11.17 19:29

Man ist mit Verlusten nicht alleine.  Nur ist es schwer zu ertragen wenn innerhalb 1 Woche mal so 5000 Euro Verlust 

angezeigt werden. 

Gut, es ist noch kein Richtiger Verlust, könnte aber einer werden. 

Da ich schon etwas länger an der Börse bin und schon erlebt habe das in 2 Tagen 20000 Euro weg sind und 

dann andersrum in 2 Monaten 20000 Euro verdient werden.

Nur das sind Einzelfälle. Ansonsten sind es so um die 100 Euro die das Depot rauf und runtergehen. 

Es sind noch andere Aktien als Steinhoff drin.

 Nur wie gesagt wenn mehr als 5000 Euro Buchverlust entsehen können die Hände anfangen zu zittern.

Und eine Fehlentscheidung (Verkauf mit richtigem Verlust) ist dann oft fatal.

Denn auch das habe ich gelernt. 

Fallen tun die Aktien ganz schnell. Aber steigen dauert wieder Monate. Schei..... Spiel.

Nur Aufhören ist auch keine Option denn dann entstehen zum heutigen Tag Reale Verluste und keine Buchverluste.

 Also alles Aussitzen und auf bessere Zeiten hoffen bzw. warten.

Allen ein weiteres gutes Handeln und ein gutes Händchen für steigende Aktien.

BMCBIKER1 

 

359 Postings, 1346 Tage GamrigHallo Steinhoff - "Fans"

 
  
    
15.11.17 19:43
Ich hatte erst auch gedacht,die 3? gehen heute zu Bruch.Aber nochmal Schwein gehabt.Ich liege etwa bei minus 4800 ?,also hoffe ich auf bessere Zeiten.Verkaufe nicht bei 3? wie mal gesagt.Ich will die Sauerei des Kurses bis zum Ende mitmachen.Habe beschlossen ab januar 18 nachzukaufen,damit ich den Verlust (oder bei Drehung) den Gewinn nach diesen "Kotzzeiten"bewerkstelligen kann.Also ich halte durch! Sagt mal,wie ist das mit der Dividende bei Steinhoff?Hab ich nicht ganz verstanden. Abschlag?wann war der Termin der Berücksichtigung?Und wieviel erhält man pro Schein?Na dann bis morgen zum nächsten BIBBERN.....  

1706 Postings, 1115 Tage Klaas Klever# 355

 
  
    
15.11.17 19:45
@BMCBIKER1: 5000 € in 1 Woche ... wollen wir tauschen ?  ;-))  Davon kann ich ja nur träumen... Ich hab durch mehrmaliges Nachkaufen einen deutlich sechsstelligen Betrag in Steinhoff investiert, weil ich dachte, das ist ne seriöse Firma, das wird bald wieder. Das hoffe ich im übrigen immer noch. Aber meine derzeitigen Buchverluste sind im mittleren fünfstelligen Bereich... was meinst Du wie unruhig ich derzeit schlafe. Also Du bist definitiv nicht alleine. Wenn es hier allerdings mal richtig "up" gehen sollte (über 5 Euro) und ich alle Aktien halten würde, hätt ich recht schnell ein mittleres Vermögen zusammen. Würd ich aber niemals tun, da ich mich schon davor von einer beträchtlichen Anzahl an Steinhoff-Aktien wieder trennen würde (sobald sie halbwegs wieder im Plus sind). Denn nochmal möchte ich sowas nicht mitmachen. Andersrum wenn es noch weiter runter geht, kann ich mir bald den Strick nehmen. Tja, gefangen in der "Steinhoff-Falle" nennt man sowas wohl ....  

861 Postings, 3248 Tage schnuffel77@klaas

 
  
    
15.11.17 22:13
An deiner Stelle würde ich mich entspannt zurücklehnen.
Mit Aktien hast du die Zeit auf deiner Seite.
In einem Jahr lachst du drüber. Kurs steht bei 9 Euro und du hast 6-stellige Gewinne.

Kannst dir meinen Text ausdrucken und dich in einem Jahr daran zurück erinnern.

Alles nur meine Meinung.  

1706 Postings, 1115 Tage Klaas Klever@schnuffel77

 
  
    
16.11.17 03:58
Danke Schnuffel für Deine stets fairen und auch immer wieder mal Mut machenden Beiträge. Ich denke die Taktik die Du vorschlägst wär sicher nicht verkehrt, vielleicht halte ich sie ja durch ;-) Was ich mir auf jeden Fall fest vorgenommen habe: mit Verlust verkauf ich keine einzige Steinhoff-Aktie. Mehr denn je glaub ich daran, dass das Unternehmen derzeit krass unterbewertet ist. Es kommen auch wieder andere Zeiten, vielleicht erst nach den Zahlen am 6.12., vielleicht ja auch schon eher. Eine baldige Kurserholung auf 3,50 € wär schon ein gutes Signal. Unter 3 € muss es jetzt aber wirklich nicht mehr gehen.

@Gamrig: zu Deiner Frage nach einer möglichen Dividende möchte ich auf den Beitrag #277 (13.11. um 10:18 Uhr) von Schnuffel77 verweisen, da wurde es ziemlich gut erklärt. Heuer scheint es jedenfalls keine weitere Dividendenzahlung mehr zu geben. Ist für den Kurs vielleicht auch besser so  ;-)  

Allen Investierten kann ich weiterhin nur viel Erfolg (und Geduld) wünschen !  

359 Postings, 1346 Tage GamrigVerlust

 
  
    
16.11.17 07:24
Guten Morgen,ich hatte meinen Verlust bei Steinhoff mit 4800 ? angegeben,da will keiner tauschen,denn bei ADVA bin ich auch mit 3500? in den Nassen.Aber ich werde hier auch die Füße still halten.Analysten hin und her,die schreiben oft in ihrem Interesse.Heute ist Asien ja grün und die lockere Geldpolitik wird sowieso in Europa weitergehen müssen,der DAX wird sich anpassen in Zeitabständen.Schnuffel77 ist so ein nicht lanweiliger Schreiber,lese das gerne und überhaupt in der Gruppe hält man einiges mehr aus.Hatte im Sommer mal 17000? Nasse bei Evotek und habe gewartet und bin,ängstlich wie ich war bei etwas über 0 raus und dann lief das Ding über 22?.Man hat ja Chancen,aber .........Ich werde,wenn das sich hier normalisiert,meine zukünftigen Investments  bei 1 % Verlust begrenzen,denn 10 Investments x 1 % Verlust ist je Tag unwahrscheinlicher als diese Abbrüche,wie wir diese bei  Steini" so erlebt haben.Aber wenn keiner mehr "Steini" verkauft,dann ist das doch auch gut - für "unsere" Truppe und Leidensgenossen....Dann heute auf ein neues und denkt daran die Fonds usw. haben Druck zum Jahresende sich nochmal in gute Positionen zu bringen auch für 2018,"Steini" könnte dabei provitieren,wenn der 6.12. gut ankommt.Teu,teu,teu  

918 Postings, 1588 Tage RO-DoktorVorbörslich +1,2% grün

 
  
    
16.11.17 08:19
3,1255 ?, sieht doch heute tendenziell mal nach einer leichten Erholung aus.
Hoffen wir mal, dass wir den Boden gefunden haben. Sollte sich ein Aufwärtstrend etablieren werde ich meine Position wieder erhöhen.  

4709 Postings, 2631 Tage ForeverlongHab gerade meine Verlustabschreibung aufs Konto

 
  
    
16.11.17 09:04
bekommen, da sieht es schon wieder etwas besser aus. Immerhin über 25 % reduziert. Kann auch befreiend sein, sich mal von einer Grotte zu trennen. Ich habe ja auch noch Pro7 im Depot. Da wird, im Gegensatz zu Steinhoff, ein bisschen viel geredet. Auch nicht gut. Naja ich werde das hier weiter beobachten und hoffe für euch, das sich das alles im positivem Sinne auflöst.  

17 Postings, 1112 Tage I bimsAktien Auskenner

 
  
    
16.11.17 10:36
Ich bin ja sehr frisch bei Euch dabei und lese mir Eure Kommentare mit viel Interesse durch. Vielleicht kann mir der eine oder andere "alte" Hase hier sogar ein bisschen auf die Sprünge helfen. Bin noch nicht eingestiegen, bei der momentanen Talfahrt, für ein nach außen gut dargestelltes Unternehmen, bekomme ich bei den Nachrichten über das Unternehmen aber schon Muffensausen. Habe versucht mich durch verschiedene Seiten zu informieren, allerdings scheinen die Informationen seitens St. sehr mager. Denkt ihr das die Berichte über Bilanzfälschung, Durchsuchungen, Gerichtsverfahren usw keinen Einfluss auf das Unternehmen haben werden ? zufällig stieß ich auch bei den Panama und Offshore leaks auf St.. Wie sieht es damit aus ?
 

861 Postings, 3248 Tage schnuffel77#363

 
  
    
16.11.17 11:24
Du fragst mich nach meiner Meinung:
Einstieg.
Steig jetzt ein. Nächste Woche steht der Kurs bei 2 oder bei 4 Euro. Nimm doch die heutigen 3 euro. Günstig ist es alle Mal.

Bilanz
Die angebliche Bilanzfäschung aus November 2015 wird sich als falsch ausgewiesene Transaktion herausstellen. Wirtschaftlich alles sauber nur eben eine Transaktion hätte anderes gekennzeichnet werden müssen. Medien versuchen jedesmal pompöse Schlagzeilen zu verbreiten.

Panama
Jedes großes Unternehmen ist in panama ansässig. Meist sind es legale steuerschlüpflöcher. Apple, Amazon, einfach alle. Hat für uns keine relevant.  

361 Postings, 4591 Tage Hader 19Hallo Leute,

 
  
    
2
16.11.17 13:43
auch ich bin jetzt Steinhoffaktionär und bin um die 3.23? eingestiegen.

Ich habe über die Jahre meine Erfahrungen an der Börse gesammelt und möchte Euch darüber berichten.Ich habe damals mit Q-Cells ein finanzielles Desaster erlebt, gekauft, nachgekauft...und alles verloren und damit Lehrgeld bezahlt.

Was ich gelernt habe ist, dass es wichtig ist, ein Money Management zu besitzen und ausreichend zu difersifizieren. Das meint kontret:

Nicht alles auf eine Karte setzen und im richtigen Depotverhältnis agieren. Es gibt doch so viele aussichtsreiche Unternehmen und wenn man viele Unternehmen im Depot hat, ist auch die eine oder andere Rakete dabei und miese Aktienperformance wird ausgeglichen.

Sich voll und ganz nur auf ein Unternehmen zu konzentrieren wird dem weltweiten Streben nach Umsatz und Gewinn nicht gerecht. In dem Zeitraum wo Steinhoff abschmierte, stiegen andere munter weiter. Und das tut auch psychisch weh. Und sollte der gesamte Markt wirklich mal 20% abschmieren, seht ihr die billigen Aktien, könnt aber nicht kaufen, weil Euch die Liquidität fehlt.

Also mein Rat, habt in jeder Marktphase Liquidität und lasst Steinhoff nur eine kleine Position von vielen in Eurem Depot sein.

Heute habe ich ein ausgewogenes Depot und bin solide im Plus unterm Strich. Und wenn Steinhoff noch weiter fällt, so auf 2,80? oder tiefer, würde ich nur noch 1x verbilligen. Denn es gibt auch einen Spruch: "Werfe gutes Geld keinem schlechten hinterher!".

In dem Sinne mit freundlichem Gruß
Hader 19  

487 Postings, 1421 Tage OlliCashSo langsam

 
  
    
16.11.17 13:54
decken sich die Leute wieder ein.
Nur noch 3 Wochen bis zu den Zahlen, schätze aber richtig steigen wird die Aktie ein paar Tage vor den Zahlen. Da will jeder mit ins Boot  

5615 Postings, 2082 Tage Taylor1Schrott bleibt schrott basta.

 
  
    
1
16.11.17 13:57

487 Postings, 1421 Tage OlliCash@Taylor1

 
  
    
1
16.11.17 14:14
Warum ist die Aktie Schrott?
Das Unternehmen steht fundamental super da.
Oder machst du alle Aktien schlecht um günstig reinzukommen?
Hab mir deine Posts mal durchgelesen  

1706 Postings, 1115 Tage Klaas KleverEs geht aufwärts

 
  
    
1
16.11.17 14:19
Fast schon eine "Steinhoff-Selbsthilfegruppe" inzwischen hier  ;-)  
@Hader 19: das ist völlig korrekt was Du da schreibst. Habe genau diesen Fehler bei Steinhoff leider gemacht, viel zu viel Geld hier investiert (ca. 75% meines Depots) und bin auf Gedeih und Verderb darauf angewiesen, dass die Aktie sich wieder erholt. Wenn ich hier halbwegs "ungerupft" (wie passend für Klaas Klever ...grins) rauskomme, würde ich das nicht mehr tun (also nicht mehr so viel in einen einzelnen Wert investieren). Was für Dich Q-Cells war, war für mich Nordex (auch wenn die Firma nicht pleite ist). Habe dort mehrfach investiert, und immer nachgekauft und jedes Mal ging's nur noch runter, und ich habe zum Schluss immer panisch verkauft. Ergebnis: ca. 40 T Verlust. Auch für mich sehr sehr viel Geld, dem ich immer noch hinterher trauere. Das wollt ich mir über Steinhoff jetzt wieder holen. Ob's klappt, wird die Zukunft zeigen. Momentan noch fett im Minus. Heute ist nach gefühlt mehreren Wochen endlich mal wieder ein Tag, der Anlaß zu Hoffnung gibt. Wichtig für mich ist, dass die Aktie die psychologisch wichtige 3 Euro-Marke nicht auch noch nach unten durchbricht. Es wäre zu schön, wenn heute der 1.Tag eines nachhaltigen Rebounds wäre.  

315 Postings, 1677 Tage BMCBIKER1Klaas Klever

 
  
    
1
16.11.17 15:02
Ja, der Volksmund sagt lege nicht alle Eier in einem Korb.

Bei mir macht Steinhoff nur 15,6 % des Depot aus mit -12% zur Zeit.
Das sind aber noch andere Baustellen.
Nordex mit 2,5% Anteil    mit -48%
Gerry Weber mit 21% An. mit -20%
Gazprom 12,6% Anteil     mit-3,6%
The Naga Group 0,6% Anteil mit -35%
Porsche mit 34% Anteil bei +19,5%.

Nur jetzt besteht das folgende Problem. Wo kaufe ich nach wenn kein Geld mehr da ist.

Denn Nordex, Gerry Weber, und Steinhoff würde ich gerne nachkaufen um den EK zu senken.

Du siehts bei nur einer Aktie oder 2 Wäre das Problem nicht.
Und ich überlege auch in diese Richtung zu gehen.
Denn dann wird ein kleiner Stock gebildet  und wenn die Aktie in die falsche Richtung läuft
immer in kleinen Mengen nachkaufen. Dann sollte in Zukunft das Problem gelöst sein.

Aber bei vielen Aktien verzettelt man sich wenn die Richtung nach unten zeigt.
Da lobe ich mir im Moment die Porsche Aktien.
Ansonsten würde ich alles drangeben. Da alle anderen im Minus.

Dennoch allen ein gutes Handeln und das du mehr Glück hast als ich.

Mit der ersten Million ist es am schwersten.
Bei der zweiten solle von ganz alleine gehen habe ich mir sagen lassen.
:-)  

5615 Postings, 2082 Tage Taylor1OlliCash ist weg

 
  
    
1
16.11.17 15:40
Was meinst du wie hoch hier der Kurs geht??
deine erwartungen es ist schrott für 0,30cent rendite brauch ich kein geld anlegen da lasse ich es
lieber auf meinem sparkonto!.Wenigstens ist das geld sicher.....  

487 Postings, 1421 Tage OlliCashMein Ziel

 
  
    
1
16.11.17 16:21
sind bis zum 22.12.17 die 4?.
Dann hab ich 20% +. Wenn der Ausblick sehr gut ist, spekuliere ich nächstes Jahr auf 5?. Außer ich finde eine Aktie mit mehr Potential.
Meine Positionen sind momentan.
1.Aurelius
2.Steinhoff
3.Palatin.
Ich glaube die ersten beiden überzeugen schon durch Ihre Unternehmensgewinne.
Die Dritte ist mehr so ein Spaßzock  

487 Postings, 1421 Tage OlliCashPs alles nur meine persönliche Meinung

 
  
    
16.11.17 16:22

17 Postings, 1112 Tage I bims@schnuffel77

 
  
    
1
16.11.17 17:48
Danke für Deine Einschätzung, habe eben noch zwei Artikel gefunden, unter fraudanwalt.de stehen St. auf der Warnliste und im Finance-Magazin.de wird auf die neue Leasingbilanzierung nach IFRS 16 hingewiesen, da wird in der Bilanzierung auch was passieren da steht St. auch ziemlich weit vorne auf der Liste. Ich sehe das nicht so rosig und lasse es. Euch viel Glück  

120 Postings, 4458 Tage CoriolisEin gutes Zeichen ist...

 
  
    
16.11.17 18:26
...KIKA/Leiner, die zur Steinhoff-Gruppe gehören, bauen gerade in meinem Nachbarort ein neuer Service- und Dienstleistungszentrum für €13 Mio. Ein kleiner Lichtblick...  

Seite: Zurück 1 | ... | 12 | 13 | 14 |
| 16 | 17 | 18 | ... | 11127  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben