UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.364 -0,6%  MDAX 32.935 -0,6%  Dow 34.168 -0,4%  Nasdaq 14.173 0,2%  Gold 1.810 -0,6%  TecDAX 3.360 -1,5%  EStoxx50 4.143 -0,5%  Nikkei 26.170 -3,1%  Dollar 1,1186 -0,5%  Öl 90,1 0,4% 

VW St - Zock STARTET

Seite 113 von 116
neuester Beitrag: 29.04.15 12:44
eröffnet am: 20.08.09 16:56 von: Kricky Anzahl Beiträge: 2894
neuester Beitrag: 29.04.15 12:44 von: Frank72 Leser gesamt: 312365
davon Heute: 23
bewertet mit 19 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 111 | 112 |
| 114 | 115 | ... | 116  Weiter  

5367 Postings, 6253 Tage atitlan...

 
  
    
01.10.10 09:10
"noch schlimmer ergeht es den Porsche Aktionären. Man schaue auf den 3 j- chart"

Zufällig habe ich mir da gestern einige im Depot gelegt.
-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibe (für Ausländer)

5367 Postings, 6253 Tage atitlanAm 17.12.2009

 
  
    
01.10.10 11:36
Wurde bekannt das die Stämme aus den Dax fliegen.
Welche Machenschaften bzw Kursdrückereien danach datt gefunden haben, hat jeder beobachten können.
Alleine am Xetra sind 67 Mio. Stück gehandelt worden, entsprechend 2,4 x Freefloat!

17.12.2009 als der Kurs auf 80,0 ? geschlossen ist, sind heute genau 200 Handelstage her.
Das bedeutet das wenn der Kurs über 80 ? bleibt, ab Morgen die 200-er Linie wieder steigt und die Staemme ihre Downtrend verlassen.

Es hat lange gedauert, aber ich meine die Charttechnik sieht derzeit hervoragend aus.
-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibe (für Ausländer)

428 Postings, 4391 Tage vwfan..das VW Gesetz ist der Schlüssel allen..

 
  
    
01.10.10 12:02
..Übels bei den VW Stämmen..die Sache steht immer noch zur letzendlichen Entscheidung beim EUGH auf der Agenda..siehe Wikipedia..die Regierung hat noch etwa 6 Wochen Zeit diese an EU Recht auszurichten..
meiner Meinung nach ist es nur eine Frage der Zeit bis sich die BRD dem EUGH unterwirft..vieviel Zeit kann ich nicht vorhersagen..jeder der in die Stämme investiert weis, das der Kursanstig auf 1000 ? nur zustande gekommen ist, weil Porsche die 75% an Stämmen übernehmen wollte-dies aber davon abhängig gemacht wurde-das die Regelung bezgl. der Sperrminorität an Europarecht ausgerichtet wird..sollte dies in naher Zukunft geschehen werden die Karten neu gemischt und die letzten 2% der Stämme unbezahlbar sein...
ist alles ureigenste Spekulation-soll keine Kaufempfehlung darstellen...  

5367 Postings, 6253 Tage atitlanAlso genau am Tag das

 
  
    
01.10.10 17:57
die 200 Tages Linie sich eindlich nach oben drehen konnte hat man mit ein stetige Abverkauf verhindert das solch eine Trendwende eintritt.

Eröffenung am Tageshoch, Schluss am Tagestief. Grösste rote Kerzen in 3 Monate!

Noch immer ein ganz faule Aktie!
-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibe (für Ausländer)
Angehängte Grafik:
vow_3_monate_bis__2010-10-01.jpg (verkleinert auf 75%) vergrößern
vow_3_monate_bis__2010-10-01.jpg

27 Postings, 4312 Tage allan10die rote Tageskerze ist kein Grund zum Sorgen

 
  
    
1
02.10.10 16:24

wegen der roten Tageskerze mache ich mir keine Gedanken . Shaut Euch mal die Umsätze, - viele Verkaufer gabe es gestern nicht, und die jenige die gestern für durchscnittlich €79 verkauften , haben den Grund zum Zittern, da meisten die über €80 gekauft haben (z.B. am 24.09) halten ihre Anteile und sind nicht in Panik geraten. Es war zu erwarten daß nach einem (relativ)  kräftigem Anstieg wollen manche Fonds Kasse machen, oder Banken verkauften Longs decken. Für langfriestiger Anleger, die schon €62 erlebt haben, und nicht vor €100 raus wollen, sehe ich keinen Grund sich zu ärgern. Für die Zocker, kann schon ärgerlich sein , denn die vor ein Paar Tagen besser aussteigen konnten. 

 

150 Postings, 4838 Tage S5RVic5VW: Allianz mit Suzuki

 
  
    
04.10.10 19:46
VW und Suzuki hatten im Dezember 2009 eine sogenannte Überkreuz-Beteiligung vereinbart, die Anfang dieses Jahres vollzogen wurde. Während die Wolfsburger mit rund 1,7 Milliarden Euro bei Suzuki einstiegen, investierten die Japaner 850 Millionen Euro in VW-Aktien. Der Deal markierte für VW eine weitere Etappe beim Ausbau des wichtigen Asiengeschäfts.

http://www.kfz-betrieb.vogel.de/wirtschaft/articles/285147/  

Weiß irgend wer,welche Aktien gemeint sind?  

433 Postings, 4633 Tage EvilGjetzt gehts ab...

 
  
    
08.10.10 15:49
Rakete nach Norden  

137 Postings, 4146 Tage start it upVW aufwärtstrend

 
  
    
21.10.10 05:32

Hi kann mir jemand von euch weiterhelfen bzgl. der VW St. Aktie. Wie hoch schätzt Ihr denn wert der Aktie bis ende dieses jahres ein.

ps:würde mich freuen über eure einschätzungen dazu

 

12254 Postings, 4640 Tage goldfatherlangsam aber sicher kommen die 100? wieder

 
  
    
1
21.10.10 15:31

13 Postings, 4116 Tage macshottyVW StA

 
  
    
3
21.10.10 18:17
Warum die Börsenkurse der VW StA (WKN 766400) um 10,00 ? und mehr über denen der
VW Vz (WKN 766403) stehen müßten.

VW-Meldung 8.10.2010 Stimmrechte = VW StA

    50,74% Porsche Automobil-Holding SE, Stuttgart
     2,37% Porsche GmbH, Salzburg
    20,01% Land Niedersachsen
    17,00% Katar Holding
     9,87% Weitere (freie Aktionäre)

1. Auch das neue VW-Gesetz zu Gunsten Land Niedersachsen, will die EU gerichtlich überprüfen
  lassen.
  Sollte das neue kippen, muß das Land VW StA nachkaufen, um den gleichen Status, Einfluß
  (Stimmrechte) wie mit 25% nach dem Aktiengesetz zu erhalten.
  Niedersachsen wäre schon politisch gezwungen, z.B. zum Erhalt der Arbeitsplätz im
  Land 5% StA nachzukaufen.
  Wenn keiner der genannten Großaktionäre abgibt, müßten 5% von den 9,87% der freien
  Aktionären erworben werden

2. Katar Holding könnte seinen 17%-Anteil bei den Erfolgen und der Bedeutung des Weltkonzerns
  auf 20 oder gar 25% erhöhen, um mehr Einfluß zu erlangen oder alternativ als Gesamtpaket
  gewinnbringend weiterzugeben.

3. Suzuki wollte aus dem Verkauf seiner Aktien an VW, 50% des Erlöses in VW-Aktien anlegen;
  bestimmt nicht in stimmlose Vz.
  Auch hier könnten die StA der freien Aktionäre gefragt sein.

4. Im Zusammenhang mit der Verschmelzung Porsche könnte VW ein öffentliches Kaufangebot an die
  freien St-Aktionäre richten. Dies evtl. in der Absicht, einen anderen (unerwünschten)
  Großaktionär (20 oder gar 25%) bei den Stimmrechten abzuwehren.

4a Schadensersatzansprüche aus den Rechtsstreitigkeiten und die geplante Kapitalerhöhung
  belasten bei Porsche die Vz-Aktien. So könnte evtl. ein Wertverlust bei der Verschmelzung,
  für die VW AG zu einer geringeren Belastung führen.
   
5. Es könnten somit die 9,87% Stimmrechte der freien Aktionäre ein "Zünglein" an der Waage zur
  Erlangung von Mitbestimmung, Einfluß bzw. einer bedeutenden Spekulation (Paketveräußerung) sein.

6. Die Begehrlichkeit, Nachfrage (auch bei den institutionellen Anlegern), Kursentwicklung bei
  den VW Vz beruhen in erster Linie auf große Erfolge unter dem Dach der VW AG.
  Die Börsenkurse der StA berücksichtigen nicht die zusätzlichen, vorgenannten Aspekte, die ein
  wesendlich höheres Potential in der Kursentwicklung bieten.

7. Die VW StA sind zur Zeit noch zu einem moderaten Kurs zu erstehen.  

1551 Postings, 6446 Tage KrickyUpdate

 
  
    
1
21.10.10 18:41
gutes posting, Macshotty

ich pers. habe heute die Reißleine gezogen, ich schau mir dieses Trauerspiel nicht länger an, bin komplett - mit Verlust  - raus.

Auf die Verknappung, auf verschmelzung, short-squezee usw. usw...warten wir hier schon 1. j.
Gar nichts passiert - null !

Der Freefloat bei den Stämmen wurde mehrfach komplett gedreht...hier wird beschissen, dass es nur so raucht, irgendjemand wirft stücke in den markt.

Wenn ich diesen widerlichen Piech nur sehe, wird mir übel. Dem ist der kurs scheiss egal, genug kohle zieht der aus VW , mit seinem "eingesetzten vorstandssprecher "

Volkswagen, und auch porsche lief nur, als ein Top-Mann, vom Schlage eines Dr. Wiedeking am Ruder war....
Unter Piech lief noch nie ein Wert.

Die VW vorstände scheren sich einen Dreck um die Aktionäre, die IR ist unter aller Kanone, intransparenz, Geheinmiskrämerei ohne Ende.

Wenn ich dieses debakel vor einem jahr geahnt hätte, hätte ich kein euro in den wert gesteckt. Tut mir wirklich leid für etl. mitinvestierte, dass das system hier einfach nicht greift, aber habe nach einem jahr ganz einfach die schnautze gestrichen voll.
Bin dann hier weg
Den wert faß ich nie mehr an.  

80 Postings, 4530 Tage Bangebüchse@kricky

 
  
    
2
22.10.10 10:21
uuups, so sang- und klanglos einfach ausgeklinkt,
da hatte ich nach dieser doch recht langen Zeit und den "Parolen" anderes erwartet.

Wie sagte Adenauer: Die Menschen sind so und wir müssen sie so nehmen, denn wir haben keinen anderen.  

150 Postings, 4838 Tage S5RVic5VW StA

 
  
    
1
22.10.10 12:57
VW-Finanzchef Hans Dieter Pötsch hatte zuvor angekündigt, dass VW die Auto-Vertriebsgesellschaft der Familien Porsche und Piech mit Sitz in Salzburg voraussichtlich 2011 übernehmen werde. Zuvor werde alles verkauft, was nicht zum Autohandelsgeschäft gehöre, sagte Pötsch. Die Salzburger Vertriebsfirma hält 2,37 Prozent der VW-Stämme

http://www.focus.de/finanzen/finanz-news/...aktionaer_aid_426320.html

Also auch die 2,37% VW-Stämme.

Das sind rund 6991801 VW stämme zu 82?
und zur Zeit 573327733?.
Vieleicht gehen die 2011 an Suzuki.  

5367 Postings, 6253 Tage atitlanVOLKSWAGEN AG: Zwischenbericht Januar-September 20

 
  
    
1
22.10.10 16:22
Zwischenbericht Januar-September 2010:
- Volkswagen Konzern setzt im Berichtszeitraum seine erfolgreiche  
 Geschäftsentwicklung fort
 
- Operatives Ergebnis fällt mit 4,8 Mrd. EUR um 3,3 Mrd. EUR höher aus  
 als im schwachen Vorjahreszeitraum
 
- Ergebnis vor Steuern steigt um 4,4 Mrd. EUR auf 5,4 Mrd. EUR; positive  
 Effekte aus at Equity Beteiligungen und aus stichtagsbezogener  
 Bewertung der Put-/Call-Rechte bezüglich der Porsche Zwischenholding  
 GmbH (863 Mio. EUR)
 
- Umsatzerlöse des Konzerns übertreffen mit 92,5 Mrd. EUR den  
 Vorjahreswert um 19,9 Prozent
 
- Cash-flow aus dem laufenden Geschäft des Automobilbereichs verbessert  
 sich um 2,3 Mrd. EUR auf 11,5 Mrd. EUR; Sachinvestitionsquote bei  
 4,0 (5,7) Prozent
 
- Netto-Liquidität des Konzernbereichs Automobile mit 19,6 Mrd. EUR  
 nochmals gesteigert  
-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibe (für Ausländer)

433 Postings, 4633 Tage EvilG@ kricky

 
  
    
22.10.10 17:26
Wie viele Stücke hattest Du denn im Portfolio?  

1290 Postings, 4535 Tage Leaubangebüchse

 
  
    
1
23.10.10 11:42

....wieso eigentlich sang- und klanglos ? Mit seinem Posting und der Aus/Ansage doch eher für Alle laut und deutlich !

Alle sind mit ihrem Latein inzwischen am Ende, m.M.  nach gibt es nichts, was in der Vergangenheit nicht überlegt, im Brainstorming und kritischen Auseinandersetzungen zusammengetragen wurde. Trotz aller positiven Nachrichten, Einschätzungen  (Gegebenheiten und Aussichten für einen positiveren Verlauf der ST waren und sind vorhanden), der Verlauf war nunmal leider, merkwürdigerweise, anders...weiß ja nicht wie es Euch so geht...aber " VWehchen " jetzt ohne Kricky ist nochmehr "anders" Hoffentlich ist die Freitagsrakete endlich mit vollem Tank gestartet!!

 

1551 Postings, 6446 Tage Krickyhallo

 
  
    
23.10.10 12:20
2812, bangebüchse (nein nick gefällt mir ) , ganz kurz, ich hatte und habe ganz einfach kein Nerv mehr auf diesen Wert und daher den kurzen spike nach oben zum Ausstieg genutzt. Tag später weiter hoch, "Glanzleistung " ich weiß...

Nach ca. 1 jahr haltedauer reicht es mir einfach mit Volkswagen.
Habe wohl 2 Fehler begangen

1.Fehler: Da VW mit 2 Aktiengattungen unterwegs (hatte ich vorher noch nie getradet) und ich nur bei den St. ein Kaufsignal hatte, war ich mir sehr sicher, das Ziel zu erreichen. Konnte mir nicht vorstellen, dass die vorstände es zulassen, dass das flaggschiff aus dem Dax fliegt. und nun gleich zum

2.Fehler: Konnte nicht ahnen, dass den Vorständen der aktienkurs der stämme offensichtlich fast egal ist. (Genug kohle ziehen sie ja jeden Monat aus VW) Schon die Meldung "suzuki" hätte IR mäßig ganz anders übermittelt werden können, wenn man will natürlich. Die wollten gar nicht, weiß der Teufel warum. Vorstand Winterkorn kritisierte vor tagen die Ex vorstände von porsche. Nur komisch, dass es unter Dr. W.W und seiner Truppe konitinuerlich lief.

Wie erwähnt, habe für VW keinerlei Nerv mehr, kann den Wert auch nicht mehr einschätzen und traue mir keine Prognose zu.
schreib hier nichts mehr zu, wünsche den Verbliebenen wirklich die richtigen Entscheidungen zu treffen  

13 Postings, 4116 Tage macshottyVW StA im Vorteil

 
  
    
1
23.10.10 19:49
Wenn Porsche GmbH, Salzburg seine 2,37% oder geringeren Anteil an Suzuki abgeben sollte, wäre ein höherer Börsenkurs (Erlös) für Porsche erstrebenswert.
Je höher der Kurs der StA, je schwieriger (teurer) sind Stimmrechte zu erlangen und nur die zählen wirklich.
Vz dienen doch in erster Linie der Kapitalbeschaffung (Emission und Kapitalerhöhungen bei den VW Vz!!!-auch bei Porsche Vz-) ohne Mitbestimmung. Zum "Trost" gibt es eine höhere Dividende.
Bei nur StA 9,87% der freien Aktionären könnte man bei VW schon mit einem "engen Markt" und größeren Kursschwankungen rechnen. Für Trader spannende, hoffentlich erfolgreiche Spekulationen.
Es gibt also Gründe dafür, daß die StA im Börsenkurs zu den Vz mehr als Aufholpotential haben, weil sie spätestens zur nächsten HV (a.o.HV?) gefragter sein können.  

150 Postings, 4838 Tage S5RVic5Golf, China, Weltmarktführer

 
  
    
23.10.10 21:20
Deutschlands größter Autokonzern Volkswagen hat sich vom Fast-Sanierungsfall mit Korruptionsskandal zum Angreifer auf den Weltmärkten emporgekämpft. Alles über das Bestreben von VW, zur globalen Nummer eins der Autobranche aufzusteigen, finden Sie hier.

http://www.manager-magazin.de/thema/volkswagen/

VW erwägt frühere Übernahme von Porsche

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/...il/0,2828,724193,00.html  

20 Postings, 4112 Tage karagiann23Dax Prognosen -live analysen die 100% eintreffenp

 
  
    
25.10.10 19:36
Dax Prognosen -live analysen die 100% eintreffen

Bin auf meiner Researche im Internett auf einer Seite getroffen ,wo ein Typ live den Dax beschreibt. Mit seinen Hindernissen und er hat es in sich mit seinen Prognosen.

Schaut doch mal hier rein:

http://savil-saraiz.blogspot.com/

UND LIEST ALLE SEINE ANALYSEN BISHER UND SIEHT SEINE TREFFERQUOTEN.

DER MANN HAT ES IN SICH  

147 Postings, 4621 Tage Quirin25damit hätte ich irgendwie nicht mehr gerechnet,

 
  
    
26.10.10 11:01

456 Postings, 4557 Tage NestbrutratteEs kommt immer anders und als man denkt :-)

 
  
    
26.10.10 11:44
Die Umsätze heute sprechen auf jeden Fall für uns ;)

Nur das hatten wir die letzten Wochen häufiger, gucken ob und wie lange das anhält!  

5367 Postings, 6253 Tage atitlanDa ist eine gewaltige Knappheit

 
  
    
26.10.10 12:02
am entstehen.
-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibe (für Ausländer)

456 Postings, 4557 Tage Nestbrutratte@atitlan

 
  
    
26.10.10 12:30
kannst Du uns das näher erläutern?  

5367 Postings, 6253 Tage atitlan@NBR

 
  
    
26.10.10 12:40
Ein Freefloat von nur 9,8%, diesen Umsätze, ich denke da kann man bald nur noch Aktien der Grossanleger kaufen.
Die haben daran eher kein Interesse.
-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibe (für Ausländer)

Seite: Zurück 1 | ... | 111 | 112 |
| 114 | 115 | ... | 116  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben