UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.587 0,8%  MDAX 34.358 0,6%  Dow 35.295 1,1%  Nasdaq 15.147 0,6%  Gold 1.768 -1,6%  TecDAX 3.726 0,4%  EStoxx50 4.183 0,8%  Nikkei 29.069 1,8%  Dollar 1,1601 0,0%  Öl 84,9 1,0% 

Drillisch AG

Seite 1071 von 1074
neuester Beitrag: 14.10.21 15:47
eröffnet am: 23.07.13 13:31 von: biergott Anzahl Beiträge: 26837
neuester Beitrag: 14.10.21 15:47 von: crunch time Leser gesamt: 6703572
davon Heute: 694
bewertet mit 76 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1069 | 1070 |
| 1072 | 1073 | ... | 1074  Weiter  

12 Postings, 73 Tage CramerJim_Milchmädchenrechnung

 
  
    
06.08.21 00:13
Die Rechnung macht ja mal gar keinen Sinn. Und "unmissverständlich" war der Satz auch nicht, wie man sieht hast du ihn ja nichtmal verstanden. Dass Rakuten keine Hardware aktiviert und damit Capex übernimmt ist doch völlig klar. Aber das nur am Rande.

500 Millionen Standortmiete ist ja völlig Banane. GD-Towers und Deutsche Funkturm ist ja ein Moloch mit diversen anderen Aktivitäten, das kann man nicht einfach so runterrechnen. Die machen in Fernsehtürmen, BEV-Ladestationen, Anbindung/Wartung, wenn man das nur mal auf die Funkmasten betrachtet:

"Je deutschem Turm setzt die Deutsche Telekom schätzungsweise 21.000 Euro um. Die hiesigen Funktürme gelten als besonders profitabel, weil sich hier wesentlich höher Mieten erwirtschaften lassen als etwa im süd- oder osteuropäischen Ausland. Vor allem stößt mit Drillisch bald ein weiterer Mieter an den Markt, wenn die beginnen, ihr 5G-Netz auszubauen."  

Und schon gar nicht werden die Mietkosten alle auf einmal fällig, sondern erst schrittweise mit dem Netzausbau. Bis man soweit ist dass alle 12.000 Antennen stehen, würde man durch das Kunden- und Volumenwachstum sicher deutlich mehr als 800 M? pro Jahr an TEF zahlen.

Wenn man dann davon ausgeht, dass die 21.000 für diverse Antennen verschiedener Anbieter ist - davon ja auch von der Telekom meist mehr als eine für verschiedene Standards (LTE usw.), dann kostet das pro zusätzliche Antenne vermutlich irgendwie um die 10.000 EUR im Jahr.

 

4648 Postings, 4597 Tage DiskussionskulturDer Opa hat Recht

 
  
    
06.08.21 03:04
RD braucht DRI, deren Kleinaktionäre wären, so sie denn nicht ewig leben, mit Telefonica D vermutlich besser gefahren. WESENTLICH.

Manche Postings hier lese ich nur noch amüsiert, z.B. eines von heute, nach dem man, wenn man schnelles Geld will, "woanders investieren" soll (26750).

Entweder wird die Aktionärssicht hier noch nach veraltetem Lehrbuch eingenommen, als es steuerfreie Kursgewinne nach bestimmten Haltefristen gab, oder sie besteht rein rhetorisch, denn welchen Sinn sollen dann die 30 Zeilen überhaupt haben? Das Posting bringe ich dann besser eine Woche, bevor die Chance beginnt und nicht mitten in der Wüste der Zeit. Es wird ja nicht an Coronamedikamenten gearbeitet, wo kleine Nachrichten plötzlich große Kurse machen könnten.

Den Thread braucht im Grunde keiner mehr.  

12 Postings, 73 Tage CramerJim_Frust

 
  
    
1
06.08.21 09:02
Was soll das ganze frustrierte Gequassel? Ihr müsst ja hier nicht investiert sein, ich bin es auch nur noch mit einem geringen Teil. Aber redet doch bitte über Inhalte und nicht über euren eigenen Frust oder wie sehr ihr euch über die eigenen Fehlentscheidungen ärgert, was dann auf RD projeziert wird.

Im aktuellen Zustand der Teilnehmer hier braucht es diesen Thread wirklich kaum noch - wenn er dir nicht gefällt, dann schreib doch einfach woanders.

Das ist hier keine BioTech Bude oder Bitcoin, es ist ein langfristiges Invest, mit einem langfristig orientierten Ankerinvestor. Wem das nicht passt, der ist hier seit gut 5 Jahren falsch.  

36365 Postings, 5242 Tage börsenfurz1CramerJim

 
  
    
06.08.21 09:11
Warum schreibst du hier überhaupt in diesem kleinen Forum......ein Thread der eigentlich schon lange beeredigt wurde.....was willst du dir hier eigentlich beweisen.....das hier ist nur noch eine Tochtergesellschaft von U.I. mit deren Plünderung sich R.D. seine Träume erfüllt....mehr nicht!!

40182 Postings, 5687 Tage biergottOfftopic: die arme Heike...

 
  
    
1
06.08.21 09:56
Die frühere Commerzbank-Analystin Heike Pauls kann möglicherweise mit einer Abfindung von knapp einer Million Euro rechnen, wie die "WirtschaftsWoche" unter Berufung auf die Arbeitsrechtlerin Kaja Keller berichtet. Die Commerzbank hatte Pauls Anfang des Jahres gekündigt, nachdem bekannt geworden war, dass die Analystin Informationen eines Hedgefonds mit Wirecard geteilt hatte. Pauls war vor dem Zusammenbruch mit sehr optimistischen Analysen zu Wirecard aufgefallen. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

113 Postings, 140 Tage Opa_Hotte@CramerJim

 
  
    
06.08.21 09:56
wir werden es sehen, wer am ende recht behalten wird. Es ist auch klar, dass die Mietkosten langsam steigen, meine Rechnung bezog sich auf die Endausbaustufe (im übrigen habe ich 100Mio p.a. Abschreibung für die Frequenzen vergessen). Und wie um alles in der Welt kommst du immer auf deine 12.000 Antennen? Alle 3 Tower-Anbieter suchen neue Standorte da 5G bedeutend mehr Antennenkapazitäten benötigt (Physik, da hilft auch kein Oran), klar, vieles wird mit KLeinstantennen realisiert, aber deine 12.000 Antennen sind schlicht weg für ein 100%-5G-Netzwerk viel zu wenig. Aber der Zauberkünstler RD wird das schon hin bekommen. Schau dir bitte immer parallel Rakuten an, das gleiche wird auch hier passieren (nich unbedingt die massive Kostenexplosion, deshalb hat man sich ja Rakuten geholt um nicht die gleichen Fehler zu machen), u.a. dass man da drüben mitlerweile über doppelt so viele Antennen benötigt wie ursprünglich geplan (und es ist ungewiss, ob es schon reicht). Und bitte nicht wieder dein Argument "da gibt es mehr Berge"... das war den schlauen Ingenieuren auch vorher bekannt.

Ich bleibe dabei: die jährlichen Kosten eines 5G-Netzes werden in meinen Augen bedeutend teurer als die Miete über z.B. o2. Hier geht es nur um das Ego vom Sonnenkönig und das Eingeständnis, dass seine Idee nicht die schlauste war. Eventuell hat er sich nur verzockt und wollte einfach nur gute Konditionen raus handeln.

Ach so, die nächste Auktion steht 2023 an, ich hoffe, dass dann noch genügend Geld vorhanden ist.  

2401 Postings, 5389 Tage micjagger.............

 
  
    
1
06.08.21 22:33

smileihr vergesst einen wichtigen Faktor...mit den INVESTITIONEN wird auch ein bedeutsamer Mehrwert der Firma geschaffen....

 

2401 Postings, 5389 Tage micjagger.............

 
  
    
1
06.08.21 22:34
und der dürfte zügig eingepreist werden...  

2465 Postings, 1776 Tage Roggi60Aktienrückkauf UI

 
  
    
1
06.08.21 23:42

in Höhe von bis zu 160 Mio Euro. Was soll ich denn davon halten? https://www.sbroker.de/sbl/mdaten_analyse/...3D1908&ioContid=1908

 

36365 Postings, 5242 Tage börsenfurz1Mehrwert von was?

 
  
    
07.08.21 09:12

36365 Postings, 5242 Tage börsenfurz1Eben Roggi

 
  
    
07.08.21 09:14
Drillisch dient nur noch als Melkkuh!!!!!!!!

2401 Postings, 5389 Tage micjaggerLöschung

 
  
    
1
07.08.21 10:08

Moderation
Zeitpunkt: 08.08.21 21:11
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

36365 Postings, 5242 Tage börsenfurz1jagger

 
  
    
07.08.21 10:35
was für ein Witzbold bist du den.....

2401 Postings, 5389 Tage micjaggerexplomifibikation

 
  
    
1
08.08.21 07:55

smileputs dürften jetzt zügig pulverisiert werden....

 

918 Postings, 2899 Tage weisvonnixKein GSM Netz als Basis fur Telefonie

 
  
    
2
08.08.21 09:32

794 Postings, 4071 Tage josselin.beaumontKapialmassnahme die Zweite....

 
  
    
09.08.21 10:48

2020 Postings, 5766 Tage muppets158Nabend

 
  
    
4
09.08.21 21:07
na hier ist ja eine Stimmung wie auf einer Beerdigung.

Letztendlich gibt es 2 Gruppen, die erste glaubt an die Story, dass man ein Netz günstiger bauen kann, als es zu mieten und die 2., die vor den gewaltigen Anstregungen Angst haben. Aber dafür muss man sich nicht gegenseitig beleidigen. Ist zumindest meine Meinung.

Die Q2-Zahlen  war zumindest mal ein Schritt in die richtige Richtung:

Ich vergleich mal mit meiner Prognose:
Art                                                                      Prognose                                          Tatsächlich
Umsatz                                                             970 Mio.                                             957 Mio
Service-Umsatz                                            780 Mio. (Excel 779,2)                  779,6 Mio.
Hardware                                                         190 Mio.                                             177,4 Mio.
EBITDA                                                               172                                                      173,2 tatsächlich (operativ 168,2)
Kunden Telefon                                             +180 K                                                170 K
Kunden DSL                                                    -10 K                                                   -30 K
EBIT                                                                     134 Mio                                            133,7 Mio  
JÜ                                                                          93,7 Mio bzw 0,53 EUR              93,6 Mio bzw 0,53 EUR pro Aktie

Also Prognose getroffen. Prognoseerhöhung ist gut, zeigt, dass wir wieder wachsen und Werbung sollte weiteres Wachstum bringen.

Wermutstropfen. Im EBITDA sind 5 Mio. extra für das Vorjahr drin für die Gutschrift für 2020. Statt 34,4 sind es jetzt 39,4 Mio. Dadurch ist das operative EVITDA nur 168 Mio. und nicht 173 Mio. Aber ich habe die zusätzlichen Mio. für Dortmund und die F1 in H1 vergessen.

Ansonsten muss ich bei Gelegenheit mal den CC anhören (hatte letzte Woche Urlaub)... Fortschritte in Sachen Netzaufbau sind zumindest mal eine Ansage.

Und das es erst 2023 mit dem Netz losgeht war ja, wenn man die letzten CC's angehört hat, ja eigentlich klar. Hatte ich ja auch schon mal gschrieben. Insofern nichts neues.

Gruß und schöne Woche
Muppets  

4648 Postings, 4597 Tage Diskussionskultures gibt

 
  
    
3
11.08.21 06:25
keine zwei (oder x) gruppen, sondern den kontostand auf dem konto.

aktien sind doch kein hobby.

es ist zu 99,99 % ausgeschlossen, dass das - gemessen auch an der kaufkraft des geldes - je aufgeholt werden kann, was altaktionären an dividenden und kurs fehlt.

ein gemälde kann einen ästhetischen mehrwert haben und dir auch gefallen, wenn der markt für den künstler gefallen ist. für eine beteiligung an einer firma mit netz kannst du dir nichts kaufen, wenn der kurs die investitionen nicht widerspiegelt.

ich würde dieser fraktion mal empfehlen, sich telekoms anzugucken, ob capex langfristig im kurs und nicht nur im EV (also mit schulden) abgebildet wird.  

113 Postings, 140 Tage Opa_HotteHier wird auch keiner beleidigt,

 
  
    
3
11.08.21 16:56
in einer Diskussion darf man auch unterschiedliche Meinungen haben. Das ist generell ein Problem in der heutigen Zeit: jedwede Diskussion darf nicht existieren, es gibt für manche wirklich nur ein "richtig".

Und in der Wirtschaft ist bei börsennotierten Unternehmen der Grad der "Richtigkeit" eben der Aktienkurs und der ist seit der 1&1 Übernahme desaströs, nach der Ankündigung ein eigenes Netz zu bauen noch schlimmer. Einfach den Chart mit einem vergleichbaren Peer (freenet) übereinander legen und schon erkennt man, was der Markt von RD's Spielchen hält. Drillisch bzw. 1&1 ist bzw. war ein wunderbares Unternehmen mit konstanten Wachstumsraten, mit einer wunderbaren Dividende und einer tollen Zukunft. Die Bundesregierung hätte die Freigabe von 5G schon durchgedrückt, alleine schon wegen dem Wettbewerb. Jetzt aber verlieren fast alle (Verbraucher, Freenet) aber ganz besonders 1&1. Wie kann man ohne auch nur 1 cent ins Netz investiert zu haben (ok, die Frequenzen) solch eine Performance an den Tag legen.

Was soll z.B. die Übertragung von 560Mio von 1&1 an United Internet?

"Die Forderungen gegen nahestehende Unternehmen erhöhten sich von 400,9 Millionen Euro zum 31. Dezember 2020 auf 564,0 Millionen Euro zum 30. Juni 2021 und betreffen mit 560,0 Millionen Euro (31. Dezember 2020: 400,0 Millionen Euro) überwiegend Forderungen aus der kurzfristigen Anlage freier liquider Mittel bei der United Internet AG."

Ende q1 lag der Wert im übrigen noch bei 500 Mio Euro. Und jetzt möchte United Internet eigene Aktien i.H.v. 160 Mio zurück kaufen (lustig ist, dass sich UI seit Anfang des Jahres genau diese 160 Mio Euro hat überweisen lassen.... aber alles nur ein Zufall) , Dividende gibt es auch noch bei United Internet...  

Stört das denn niemanden? RD ist der Kurs von 1&1 komplett egal.

Also es stehen riesige Investitionen an aber anscheinend werden das dann die 1&1-Aktionäre bezahlen. Hier geht es nicht um "manche glauben an ein Netz, andere nicht" ... selbst wenn das Netz ein Erfolg werden sollte (was in meinen Augen ausgeschlossen ist) wird 1&1 meiner Meinung nach nix damit verdienen,  United Internet hat genügend Möglichkeiten (Versatel) da gut zu abzuschöpfen. Die alten Zeiten sind vorbei, leider. 1&1 hatte die außergewöhnliche Position dank der Fusion von O2 und EPlus einen Zugang zum Netz bis zum Sankt Nimmerleinstag zu bekommen, die Kartellbehörde hätte dafür bei nur 3 Netzen in Deutschland gesorgt. Jetzt wird es wirklich schwierig da die "großen" im Prinzip ab 2030/35 (oder so) niemanden mehr einen Zugang erlauben müssen. Die Großen freut es da der Sonnenkönig in meinen Augen auch Freenet langfristig mit in den Abgrund gerissen hat. Die machen aber noch gutes Geld und werden wenigstens bis o.g. Zeitpunkt über die Dividende gut entlohnt.

Aber alles nur meine Meinung
 

2020 Postings, 5766 Tage muppets158Nabend Diskus und Opa Hotte

 
  
    
5
11.08.21 20:37
"es gibt keine zwei (oder x) gruppen, sondern den kontostand auf dem konto." Der ändert sich aber bei mir nur durch den Verkauf. Für eine Aktie habe ich nur einen Kontostand (meine AK). Die Hilfswerte, was das Depot gerade Wert ist, ist Makulatur. Sehe wir am Rückgang des Kurses von 72 auf 24.

Ich habe schon mehrfach geschrieben, dass es im Nachgang besser gewesen wäre bei 72 auszusteigen.

Aber hätte wäre Fahrradkette. Das kann ich im Nachgang nicht mehr ändern. Bei anderen Aktien bin ich ausgestiegen, die dann weiterliefen. Wie man es macht, macht man es verkehrt, wenn man so rum argumentiert. Ich erfreue mich an meine tatsächliche Gewinnen (sowohl bei den anderen Aktien, als auch bei DRI). Mein IZF für DRI ist deutlich über 15% p. a. kann sich also sehen lassen. Außerdem habe ich meinen Einsatz über Dividenden und mitgenommenen Gewinn komplett raus. Es läuft also nur noch der Gewinn.

Und die Leute, die z. B. Ende 2008 hier mit 10 K EUR und 10 K Aktien eingestiegen sind haben Rückflüsse von über 5 EUR pro Aktie bereits bekommen also mehr als 50.000 EUR bereits in der Tasche. Und das Depot von 10 K ist immer noch 250 K wert. Solche Leute soll es auch geben. Die haben dann wie gesagt eine halbe Mio. von 720 TEUR auf 250 TEUR verloren.

Ansonsten der BW sind aktuell 28 EUR und der Kurs steht drunter. Aber das macht er auch bei anderen Aktien.

Wie hoch der Capex sein wird, wie hoch die Verschuldung ist, wenn wir mit dem Netz fertig sind, wissen wir aktuell nicht. Ich gehe jedoch die Wette ein, dass es sich auf für 1&1 Aktionäre lohnen wird und bleibe daher investiert.

Mit dem Start des Netzes können wir mittels 5G in den Ballungszentren umkomlizierten Ersatz für DSL oder das teure Glasfaser bringen. Wenn ich 1 Mio. Kunden für 40 EUR im Monat mit 5G statt DSL bei der Telekom versorge habe ich 500 Mio. zusätzliche Einnahmen. Da liegt meine Erachtens eine große Chance. Ich habe für meinen Ort gerade das Angebot für Glasfaser im Briefkasten 1 GBit als Anschluss soll 70 EUR im Monat kosten dazu 10 EUR für die Telefonflat. Das sind 80 EUR bzw. 67 EUR ohne Mehrwertsteuer. Da kannst du Konkurrenz machen. Und auch die aktuellen Glasfaser-Verluste ausgleichen.

@Hotte:
"Die Forderungen gegen nahestehende Unternehmen erhöhten sich von 400,9 Millionen Euro zum 31. Dezember 2020 auf 564,0 Millionen Euro zum 30. Juni 2021 und betreffen mit 560,0 Millionen Euro (31. Dezember 2020: 400,0 Millionen Euro) überwiegend Forderungen aus der kurzfristigen Anlage freier liquider Mittel bei der United Internet AG."

Natürlich stört mich das als DRI-Aktionär.

Aber wir legen es zu 0 % bei der Mutter an, die damit eigene Schulden spart und haben dann genug Cash, wenn der Netzausbau mit Capex startet. Wie hoch der Capex ist (TEF D liegt da bei 18%) wissen wir aktuell noch nicht. Wenn ich von 20% Capex am Anfang ausgehe (wir haben ja aufzuholen und das wäre dann 800 Mio bei 4 Mia. Umsatz) habe ich den Capex für 1 ganzes Jahr zusammen und da wir uns für den Netzaufbau verschulden müssen sind also 2,4 Mia. und somit  evtl. Capex für 3 Jahre zusammen und in den 3 Jahren kommt wiederum einiges an neuem Cash rum. Wenn ich sehe, dass bereits 150 Mio. als langfristige Aufwendungen zum 30.06.21 abgegrenzt wurden und an wen auch immer gegangen sind, könnten wir auch locker bei 700 Mio. oder mehr stehen.

Ich halte weiter und so lange wir Gewinn machen steigt auch das EK und wenn der Gewinn thesauriert wird, ist er nicht weg. Der kann später immer noch ausgeschüttet werden.

Das sehe ich übrigens bei meiner Arbeit (@Diskus Aktien sind tatsächlich nur mein Hobby) immer wieder. Gelder, die in Unternehmen bleiben und vernünftig angelegt werden, geben regelmäßig weitere Rendite. Die kann man hier aktuell noch nicht sehen. Aber ich glaube daran, dass man mittels 5G und Glasfaser DSL ablösen kann und Wachstum sowohl bei Telefon als auch bei "DSL/Glasfaser" hinbekommt. Und damit meine ich nicht nur Kunden, sondern auch Umsatz, EBITDA und insbesondere Ergebnis. Wobei das letztere wegen der NR-Kosten am längsten dauern wird.
 

1309 Postings, 5950 Tage HerrmannLange Analysen von muppetts & Opa_ Hotte

 
  
    
1
12.08.21 11:22
Vielen Dank für die große Mühe, die ihr euch mit den Analysen und Aussagen zu 1&1 und UI gemacht habt.
Auch ich bin bereits seid vielen Jahren in beiden Werten investiert und habe seid ca. 3 Jahren keine Freude mehr an der Entwicklung (Kursverluste, Ausfall, bzw. Reduzierung der Dividende) . Daher mache ich mir schon Gedanken über die zukünftige Performance der beiden Aktien und ob ich investiert bleibe, oder  den Verkaufserlös in andere Werte stecke.
Wie seht ihr die Entwicklung / Chance in 1 - 3 Jahren??  Vielen Dank.
 

2020 Postings, 5766 Tage muppets158Hallo Herrmann

 
  
    
3
12.08.21 21:47
auf Jahressicht erwarte ich keine Veränderung. Es sei denn der RD kommt, wie im CC angekündigt, mal mit News zu Capex, OPEX, ersparte Miete bei TEF D etc. mal über den Tisch. Spätestens wenn er Cash von der Bank braucht um Capex zu finanzieren muss er ja mal Hosen runterlassen. Und an einem fallenden Kurs, wird er da wohl kaum Interesse haben. In 3 Jahren (2024) sollte das Netz gestartet sein und da man aktuell nicht weiß, wie sich dann Umsatz und Gewinn entwickeln ist ein Kurs nur schwer zu prognostizieren. Da musst du dich noch etwas gedulden...  

113 Postings, 140 Tage Opa_HotteHi Hermann,

 
  
    
3
12.08.21 22:31
und ich bin raus was eine Prognose angeht.

Aber etwas anderes lustiges: ich höre mir gerade den "Deutsche Telekom's Q2 2021 investor conference call" an (https://www.youtube.com/watch?v=k3nIXpfgsXA).

Hört mal ab Minute 52:51 bis 57:30 hin, Tim sagt direkt zu 1&1 sowie RDs ORan-Traum etwas. Ein FunFact ist mir noch gar nicht aufgefallen:  Hat RD nicht gesagt, dass sich der Ausbau mit der Infra so verspätet hat weil sich die Verhandlungen über National Roaming hingezogen hätten? Na ja, doof nur, dass das eine wirklich Null mit dem anderen zu tun hat, man hätte ja schon parallel starten können, gerade, wie RD bzw. 1&1 behaupten, dass die beiden Netze absolut keine Verbindung haben werden.
 

36365 Postings, 5242 Tage börsenfurz1Man sieht es ja an den Analysten ....die Luft ist

 
  
    
1
13.08.21 07:45
hier raus......durchschnitt liegt hier bei 28,10 Euro.... es wird doch Zukunft gehandelt......ich sehe hier nur Unwägbarkeiten und Kosten.....warum soll sich das ein Aktionär antun.....?

Vor allem wenn es noch Jahre dauert......und eben der Weg dorthin nicht mal mit einer Dividende versilbert, die Ihren Namen verdient!

Seite: Zurück 1 | ... | 1069 | 1070 |
| 1072 | 1073 | ... | 1074  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben