UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1011 von 1058
neuester Beitrag: 02.12.20 08:23
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 26447
neuester Beitrag: 02.12.20 08:23 von: na_sowas Leser gesamt: 5575103
davon Heute: 3052
bewertet mit 67 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1009 | 1010 |
| 1012 | 1013 | ... | 1058  Weiter  

116 Postings, 167 Tage Danone2408@Prof.Rich

 
  
    
2
22.10.20 09:39
da gebe ich dir recht das sie eventuell überbewertet sind. Aber 0.67? halte ich für übertrieben. 1? kann ich mir aber durchaus vorstellen.  Persönlich bin ich aber eher long investiert.  Also rede hier bei Bedarf auch von 10 bis 20 Jahren. Man weiß nie was kommt. Hätte mein alter Herr vor 30 Jahren Apple Aktien gekauft wie er eigentlich vor hatte wäre er jetzt 625 Millionenfacher Millionär. Hatte sich aber damals für Nokia entschieden und ist trotzdem mit 59 Jahren in Rente gegangen. :)  

849 Postings, 195 Tage BörsenbunnyNicht zu vergessen kommt noch

 
  
    
1
22.10.20 09:50
der Börsengang der Nelbeteiligung.  

20 Postings, 296 Tage uk10Immer wieder

 
  
    
1
22.10.20 10:04
der Blick in die Glaskugel..tz,tz,tz  

98 Postings, 258 Tage klopf_klopf_handwe.NEL und SHELL H2 Station Niederlande

 
  
    
22.10.20 10:37
Het is een wetmatigheid: de dansvloer blijft gegarandeerd leeg als niemand een eerste pasje durft te wagen. Dit principe geldt ook voor de ontwikkeling van autovervoer op waterstof in Nederland. Er zijn pioniers nodig die een eerste stap zetten. Fabrikanten die waterstofauto?s bouwen. Automobilisten  ...
Wir freuen uns, die Inbetriebnahme und Installation von a #hydrogen Tankstelle für @Shell_Nederland
... die allererste H2Station ? in den Niederlanden für Nel & Shell! Lesen Sie den Artikel von Shell (auf Niederländisch) für weitere Informationen:

 

9 Postings, 286 Tage AntoninioByblos

 
  
    
22.10.20 11:30
lass bitte Deinen Schwachsinn in deinem Wirecard beste Aktie Forum ab .  

186 Postings, 320 Tage CarwoodAn alle

 
  
    
2
22.10.20 11:52
Die Angst haben vor was auch immer. Verkauft einfach und lasst uns andere einfach in Ruhe mit den ganzen Welt Untergang Szenarien. H2 ist nicht auf zuhalten und zu Corona kennen die meisten mitleser meine Meinung. Also Arsch backen zusammen kneifen, schlechte Tage aushalten und später freuen. Carwood  

186 Postings, 320 Tage CarwoodTanke in Holland

 
  
    
22.10.20 11:54
https://twitter.com/nelhydrogen/status/1319193027479539714?s=19
Sorry Wenn schon bekannt oder gepostet. Carwood  

673 Postings, 546 Tage RudiKimmer

 
  
    
3
22.10.20 12:03
Das gleiche riesen Gejammer wenns mal nach Süden läuft und dann rennen viele dem Kurs nach Norden hinterher.

NEL wird in Zukunft viel neues Potential erreichen.  

12 Postings, 44 Tage krahwirt_1@Prof.Rich

 
  
    
4
22.10.20 14:49
besser es geht unter 39 Cent, dann würde ich meinen Bestand auf 300.000 Shares erhöhen.

Wünsche haben manche Leute, dass sind genau die Gleichen, die im SB Markt Klopapier hamstern. Echt fürn´n Arsch wirklich.  

247 Postings, 178 Tage FS001@krah.irt_x

 
  
    
3
22.10.20 15:17
Moin krach.irt_x,

Du bist neu hier im Forum: Herzlich Willkommen. Und seit 3 Tagen angemeldet. Deine Beiträge sind recht kurz und nichts sagen wie von "krahwirt". Seit Ihr dieselbe Person?

https://www.ariva.de/forum/...ten-in-norwegen-562512?page=0#jumppos24
https://www.ariva.de/forum/...ten-in-norwegen-562512?page=0#jumppos25

Und ob Du deine NEL-Anteile auf 300.000 Aktien erhöhst oder ob Du froh bist deine 380.000 "Goldaktien" los zu werden,  ist durchaus interessant für Dich aber ohne irgendwelchen Informationsgehalt für das jeweilige Forum.


 

62 Postings, 125 Tage Steinmätzchen@RudiK

 
  
    
1
22.10.20 18:36
"  22.10.20 12:03
Das gleiche riesen Gejammer wenns mal nach Süden läuft und dann rennen viele dem Kurs nach Norden hinterher.

NEL wird in Zukunft viel neues Potential erreichen. "

Nö, darum geht's gar nicht. Wenn ich fast ein halbes Jahr nach dem Einstieg mit weniger da stehe als zu Beginn, aber hier täglich Jubelmeldungen lese a la wir fallen niiiiieeeee mehr unter 2 Euro, die ganze Welt sei quasi im H2 Fieber etc. - dann klingt das für mich jetzt wie Hohn. Es ist eben ein Unterschied, ob man bspw. 10k Aktien bei 30 Cent gekauft und von einem Hype profitierte, der den Kurs bis 2,19 ansteigen ließ, oder man bei 1,66 einstieg und seither in der Schwankungsbreite des Kurses im Kreisverkehr festsitzt. Letzteres wäre nicht einmal schlecht, würde ich das ausgenutzt und zyklisch verkauft und zurückgekauft haben. Leider war ich so doof und habe mich doch von dem Gepusche beeindrucken lassen und auf diverse Gewinnmitnahmen verzichtet, andernfalls wäre das Invest von 17k Euro bereits wieder drin. Verstehst du, was ich sagen will ? Um diese 17k jetzt zu holen, müsste bei sturem long bleiben der Kurs erst einmal bis auf 3,36 (!) steigen. Und das passiert mit Sicherheit nicht, bevor reale Umsätze / Gewinne erwirtschaftet werden, die der derzeitigen Marktbewertung entsprechen.  

1119 Postings, 1034 Tage sailor53SCHAEFFLER und MAHLE skeptisch ggü BEV?s

 
  
    
1
22.10.20 19:23

272 Postings, 381 Tage maik0107VW fordert Abkehr von E-Fuels und Wasserstoff

 
  
    
1
22.10.20 19:29

6067 Postings, 1016 Tage na_sowasHydrogenskip

 
  
    
1
22.10.20 19:56
Baut das weltweit erste wasserstoffbetriebene Frachtschiff!

https://www.tu.no/artikler/...endrevne-frakteskip/501401?key=KzpRI7uC  

6067 Postings, 1016 Tage na_sowasUnter Strom - Mobilität von morgen

 
  
    
22.10.20 19:58

142 Postings, 581 Tage Silver15Weiß jemand dazu was ?

 
  
    
22.10.20 20:19

590 Postings, 179 Tage JB_1220@maik

 
  
    
2
22.10.20 20:31
ist so klar das VW da jetzt drauf pocht. Die sind nämlich komplett am Ende und haben alles auf Batterie gesetzt. Ich denke es gibt kein Geld mehr um in eine zweite Richtung zu entwickeln. Pech gehabt würde ich sagen.... selbst Schuld... wäre der Skandal nicht gewesen, wäre noch Geld über. Somit hat VW ein richtig großes Problem. Nicht aber, wenn dich das nur auf VW bezieht. Audi will ja Waserstoff und Porsche so wie es scheint auch so in die Richtung.  

6067 Postings, 1016 Tage na_sowasNEL News

 
  
    
6
22.10.20 21:15
Nel ASA: Erhält Bestellung für einen 1,25 MW containerisierten PEM-Elektrolyseur von NREL

(Oslo, 22. Oktober 2020) Nel Hydrogen US, ein Geschäftsbereich von Nel ASA (Nel, OSE: NEL), hat vom National Renewable Energy Laboratory (NREL) eine Bestellung für einen Protonen-PEM®-Elektrolyseur mit 1,25 Megawatt (MW) erhalten.  zur Installation in der ARIES-Forschungsinitiative auf dem NREL-Campus in Boulder, CO.

?Dieses Projekt wird eine aufregende Zusammenarbeit zwischen Nel und NREL ermöglichen, indem eine fortschrittliche und flexible Elektrolyseurplattform für die integrierte Energiesystemforschung auf dem Flatiron-Campus von NREL in Boulder bereitgestellt wird?, sagt Steve Szymanski, Vizepräsident für Vertrieb und Marketing bei Nel Hydrogen US.

?Das ARIES-Projekt ist eine erste Forschungsplattform dieser Art, die der Komplexität des modernen Energiesystems gerecht werden und integrierte Forschung betreiben kann, um die Entwicklung bahnbrechender neuer Energietechnologien zu unterstützen.  Nel ist stolz darauf, eine wichtige Technologiekomponente für das Projekt bereitzustellen, um die Flexibilität und Nützlichkeit von Elektrolyseuren bei der Integration in erneuerbare Energiesysteme zu demonstrieren ?, schließt Szymanski.

NREL wird das Elektrolyseursystem auf dem Flatirons Campus installieren und testen und angewandte Forschung zur Anwendung von Wasserstoff für verschiedene Anwendungsfälle in der ARIES-Systemplattform durchführen.  Das gelieferte Elektrolyseursystem bietet einzigartige Fähigkeiten und Flexibilität, einschließlich der Möglichkeit, es in Zukunft auf 2,5 MW zu erweitern.

Nel wird auch kollaborative Forschungsunterstützung für das installierte System bereitstellen, was einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung technischer und finanzieller Modelle für Power-to-Gas-Geschäftsfälle leistet.  Weitere Informationen zur Forschungsinitiative ?Advance Research on Integrated Energy Systems? (ARIES) finden Sie unter https://www.nrel.gov/aries/

Die Bestellung hat einen Wert von rund 2 Mio. USD und das Elektrolyseursystem wird 2021 ausgeliefert.  

6067 Postings, 1016 Tage na_sowasLink dazu

 
  
    
22.10.20 21:19

6067 Postings, 1016 Tage na_sowasVolvo-Direktor:

 
  
    
1
22.10.20 21:22
?Wasserstoff ist die Zukunft der Stromerzeugung?


Airbus und Volvo befürworten bei der Europäischen Kommission die Entwicklung einer umweltfreundlichen Wasserstofftechnologie für den Antrieb von Lastkraftwagen und Flugzeugtriebwerken.

?In Zukunft werden alle Lkw und Busse mit Wasserstoff betrieben. Dies glauben wir ?, sagte Thierry Hours, Technischer Direktor der Volvo Group, kürzlich bei einem Treffen mit hochrangigen Vertretern der Generaldirektion Forschung, Innovation und Verkehr der Europäischen Kommission .

Diese Aussage ist bemerkenswert, weil ein Direktor einer anderen Volvo-Abteilung Anfang dieses Jahres sagte, er glaube nicht an Wasserstoff als Energiequelle für elektrische Personenkraftwagen.

Die Europäische Kommission hatte Hours eingeladen, seine Vision zur Zukunft des Verkehrs während der Forschungs- und Innovationstage der Europäischen Kommission zu teilen. Stunden sagten, dass es wichtig ist, dass Wasserstoff mit grüner Energie erzeugt wird. Wenn bei der Erzeugung von Wasserstoff, der nach der Elektrolyse in Energie umgewandelt wird, CO2 freigesetzt wird, ist die Verwendung von Wasserstoff seiner Meinung nach von geringem Nutzen. Volvo arbeitet mit Daimler in einem Joint Venture bei der groß angelegten Entwicklung von Brennstoffzellen für Wasserstoff-Lkw zusammen.

Nur grüner Wasserstoff
Anders als im letzten Jahr diskutierten die Teilnehmer an der Verkehrsdiskussion nicht explizit, welche Forschung sie mit Geldern aus dem Horizon-Fonds für Forschung und Innovation finanzieren wollten. Es ist jedoch klar, dass die Erzeugung und Nutzung von grünem Wasserstoff zur Energiegewinnung Aufmerksamkeit erfordert.

Wie schon im vergangenen Jahr nahm der technische Direktor des Flugzeugherstellers Airbus, Grazia Vittadini, an der Sitzung zum Thema Transport teil. Und genau wie damals sprach sie leidenschaftlich über die Zukunft der Erde. Unser Ziel, das Klima zu schützen, hat sich durch den Ausbruch der Pandemie nicht geändert ?, sagte Vittadini. ?Wie haben wir das geschafft? Wir haben gerade das Tempo beschleunigt, mit dem wir unsere Ziele erreichen wollen. Unsere ersten elektrischen Flugzeuge sollten 2035 verfügbar sein ?, fügte sie hinzu.

Flugzeuge sollten auch mit Wasserstoff betrieben werden
Auch sie sieht darin nur dann eine Zukunft, wenn die Triebwerke des Flugzeugs mit Wasserstoff betrieben werden. ?Zu diesem Zweck haben wir kürzlich drei Modelle vorgestellt. Wir sind noch nicht da. Die Forschung muss zeigen, welche Lösung dafür die beste ist. ?

Wenn die Pandemie eines gezeigt hat, sind große Veränderungen erforderlich, um die Klimaziele von Paris zu erreichen, sagte der dritte Diskussionsteilnehmer, Alan McKinnon, Professor für Logistik an der Universität Kühne und ehemaliger Vorsitzender des Beratenden Ausschusses der Europäischen Kommission über den Transport bei Verwendung von Horizon-Mitteln. Während der Sperrung wurde ein großer Teil der Industrie geschlossen. Infolgedessen sanken die CO2-Emissionen um 30 Prozent. Der Verkehr ist für 23 Prozent der CO2-Emissionen verantwortlich. Und wenn sich nichts ändert, werden sich die Emissionen aus dem Verkehr bis 2030 verdoppeln.

"Die Lösung liegt auch im Verhalten der Menschen"
Angesichts der langsamen Entwicklung der Technologie und der Kosten, die in der Anfangsphase anfallen werden, ist es wichtig zu erkennen, dass ein Teil der Lösung im Verhalten der Menschen liegt. Während der Pandemie haben wir gesehen, dass die Wahrscheinlichkeit geringer ist, dass Menschen einkaufen gehen, weil sie sich nicht anstecken wollen ?, sagte Hours. Die Produkte gelangen dann über Online-Einkäufe an ihre Heimatadresse. Transportströme im Zusammenhang mit dieser Änderung, Stunden angegeben.

Die Leute kaufen bereits online ein, aber dieser Trend hat sich jetzt verstärkt. Sie arbeiten auch viel häufiger zu Hause, damit sie ihr Auto in der Garage stehen lassen können. ?Es ist wichtig zu erkennen, dass die Lösung des Klimaproblems nicht nur in der Verbesserung der Technologie besteht. Wir können auch unser Verhalten ändern ?, sagte McKinnon, der ursprünglich Sozialwissenschaftler war. Wenn Sie auf dieser Linie weitermachen würden, würde dies bedeuten, weniger zu verbrauchen, zu fahren und zu fliegen.

Ein Forschungsfonds der Europäischen Kommission in Höhe von mehreren Milliarden Euro
Inwieweit diesbezüglich geforscht wird, bleibt abzuwarten. Industrieunternehmen wie Airbus und Volvo haben ein Interesse an der Entwicklung einer Technologie, die CO2-freies Fahren und Fliegen ermöglicht. Dies kann durch die Entwicklung der Wasserstofftechnologie erfolgen. Es besteht daher eine gute Chance, dass sie Forschungsvorschläge für Subventionen aus dem Horizon Fund einreichen, der in den nächsten sieben Jahren fast 100 Milliarden Euro enthalten wird.

https://innovationorigins.com/...is-the-future-for-energy-generation/  

590 Postings, 179 Tage JB_1220Das ZDF

 
  
    
22.10.20 21:33
Video ist echt richtig interessant!
Das müsste aber von 2019 sein, wobei das Daten auf der Seite aktueller ist....  

6067 Postings, 1016 Tage na_sowasMehr über die Forschungsplattform ARIES

 
  
    
1
22.10.20 21:42
ARIES: Fortgeschrittene Forschung zu integrierten Energiesystemen
Advanced Research on Integrated Energy Systems (ARIES) ist eine Forschungsplattform, die der Komplexität des modernen Energiesystems gerecht werden und integrierte Forschung durchführen kann, um die Entwicklung bahnbrechender neuer Energietechnologien zu unterstützen.

ARIES stellt eine erhebliche Erweiterung der Experimentierfähigkeit bestehender Forschungsplattformen dar und ermöglicht Forschung auf dem 20-MW-Niveau. Die Größe der Plattform wird durch eine virtuelle Emulationsumgebung erweitert, die mit dem 8-Petaflop-Supercomputer von NREL betrieben wird.

ARIES wird es ermöglichen, die Auswirkungen zu verstehen und den größten Nutzen aus den Millionen neuer Geräte wie Elektrofahrzeuge, erneuerbare Energieerzeugung, Wasserstoff, Energiespeicher und netzinteraktive, effiziente Gebäude zu ziehen, die täglich an das Netz angeschlossen werden.

Die Größe der Plattform wird es auch ermöglichen, Chancen und Risiken angesichts der wachsenden gegenseitigen Abhängigkeiten zwischen dem Stromnetz und anderen Infrastrukturen wie Erdgas, Verkehr, Wasser und Telekommunikation zu berücksichtigen.

Forschungsgebiete
ARIES vereint Forschungskapazitäten auf mehreren Ebenen und branchenübergreifend, um eine Plattform zum Verständnis der vollständigen Auswirkungen der Integration von Energiesystemen zu schaffen. ARIES befasst sich mit den Risiken und Chancen einer umfassenden Integration in fünf Forschungsbereichen.

Energiespeicher
ARIES verbindet mehrere einzelne Energiespeicheranwendungen mit einer Perspektive auf Systemebene. Die Kopplung von Speichertechnologien im Maßstab - wie Batterien + Thermik oder Batterien + Wasserstoff - wird wesentliche Schritte zur Validierung von Energiesystemmodellen und -steuerungen unterstützen. Mit dem Übergang der Speichertechnologien vom Labor auf das Multimegawatt-Niveau wird ARIES den Systemen helfen, der Leistung und den mit der Skalierung verbundenen Schnittstellenproblemen immer einen Schritt voraus zu sein.

Leistungselektronik
Das anhaltende Wachstum der Leistungselektronik schafft ein neues Paradigma für den Betrieb von Stromversorgungssystemen. ARIES hilft dabei, die grundlegenden Unterschiede zwischen leistungselektronischen Geräten und herkömmlichen Geräten sowie die Grenzen zu beseitigen, die überwunden werden müssen, um ein höheres Maß an erneuerbarer Energieerzeugung zu ermöglichen. Durch die Integration neuer leistungselektronischer Technologien und Systemarchitekturen wird ARIES ein zukünftiges Netz mit einem stabilen und flexiblen Betrieb unterstützen.

Hybride Energiesysteme
Da künftige Energiesysteme voraussichtlich Millionen verteilter Energieanlagen enthalten werden, kann die ARIES-Forschungsplattform die verschiedenen Zeitskalen, physikalischen Skalen und Technologien dieser hybriden Energiesysteme auf einzigartige Weise reproduzieren. ARIES führt eine realitätsnahe Umgebung mit physikbasierten High-Fidelity-Echtzeitmodellen ein, die die Verbindung zwischen Hunderten von realen Hardwaregeräten und zig Millionen simulierten Geräten erleichtern. Dieser Forschungsbereich wird die Grundlagenforschung zur Echtzeitoptimierung und -steuerung großer Energiesysteme vorantreiben.

Zukünftige Energieinfrastruktur
ARIES unterstützt die Innovation, die für Energieinfrastrukturlösungen der nächsten Generation erforderlich ist. Der zukünftige Forschungsbereich für Energieinfrastrukturen betrifft Übertragungs- und Versorgungsnetze für eine Vielzahl fortschrittlicher Brennstofftypen und -infrastrukturen, die den Sektoren Energie, Verkehr, Gebäude und Industrie zugrunde liegen. ARIES wird Tests an Netzkonstruktionen ermöglichen, die Mikronetze bis hin zu Hochspannungs-Gleichstromübertragungsnetzen umfassen, sowie an Management- und Steuerungssystemen, die die Stromversorgung für verschiedene Kraftstoff- und Technologietypen optimal integrieren.

Internet-Sicherheit
ARIES hilft dabei, die Sicherheitslücken auf Systemebene zu schließen, die sich aus der Integration unterschiedlicher Hardware und Software ergeben. Die ARIES-Plattform umfasst die Visualisierung, Überwachung und Datenverarbeitung für ARIES-Forschungsressourcen und deren Verbindungen. Durch die Schaffung eines digitalen Zwillings aus Clustern von Forschungshardware kann ARIES Angriffe auf Kommunikations- und Steuerungssysteme simulieren und erkennen, die sich noch weiterentwickeln, wodurch die allgemeinen Schwachstellen in Energiesystemen verringert werden.



https://www.nrel.gov/aries/  

1465 Postings, 3626 Tage krahwirtEs ist schon bemerkswert,

 
  
    
1
22.10.20 22:19
Wie schnell sich Volvo und Daimler plötzlich positiv zu Wasserstoff äußern. Hab noch gut den Olle Zetsche in Erinnerung, dass bei Daimler keine Brennstoffzelle vom Band läuft.

Jetzt locken die fetten Fördergelder der EU. Vllt., wenn man ausreichend klappert auch für den Automobilbereich daß Betankungsnetz gestellt.

@FSOO7 bin bestimmt schon 9 Jahre hier unterwegs.

Aber unter 40 Cent stell ich mein Körbchen ganz bestimmt auf. Nur bei einem 1 Euro kaufen wär mir ein bisserl zu teuer. Hab meine Shares schon 2017 eingesammelt, Mal sehn wie es kommt.

Ach noch was, von der Goldbude hab ich im Wahn schon mal 1,3 Mio Stück gehalten  - war eine böse Falle..    
Aber hier fühle ich mich wohl  .... nix für Ungut. LG  

849 Postings, 195 Tage BörsenbunnyDie Bestellungen häufen sich :)

 
  
    
22.10.20 23:01
und mit Everfuel bin ich wirklich gespannt, wie oft die solche Meldungen dann noch sehen und hören werden in Zukunft :)
Natürlich werden die Gewinne noch auf sich warten lassen, aber nach dem investieren kommt kassieren :)  

107 Postings, 315 Tage Frankenbeuteltoller Bericht über NIKOLA

 
  
    
2
23.10.20 07:36
Eurotransport TV hat eine schöne Reportage über den NIKOLA TRE bei IVECO in Ulm veröffentlicht. Das tolle ist, man sieht nicht nur neue Bilder des TRE, sondern hört auch Mitarbeiter von IVECO den Zeitplan und die Ziele bestätigen. Männer von der Basis sind immer glaubwürdiger als das Management ;-)

https://www.eurotransport.de/video/...l-und-lkw-styling-11170255.html

Ca. ab Minute 11.10  

Seite: Zurück 1 | ... | 1009 | 1010 |
| 1012 | 1013 | ... | 1058  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben