Softing AG - Die M2M Company

Seite 11 von 420
neuester Beitrag: 13.09.22 14:17
eröffnet am: 31.03.11 21:49 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 10493
neuester Beitrag: 13.09.22 14:17 von: allavista Leser gesamt: 1489410
davon Heute: 201
bewertet mit 28 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 420  Weiter  

3763 Postings, 5881 Tage allavistaIm Kommentar EamS wird aber auch ein Jahres-

 
  
    
31.07.11 19:06
ergebnis von über 4 Mio. für möglich gehalten und damit käme man schon an 50 Cents Ergebnis ran.
Im letzten Jahr hat man bei einem Umsatzzuwachs von 8 Mio. das Ebit um 4 Mio, gesteigert, wenn man das Verhältnis halten kann, würde das auch passen. Kontron könnte auch dieses Jahr schon dazu beitragen. Beim letzten Quartal, lagen die Flüsterschätzungen ziemlich gut.

Maschinenbau brummt, da scheint mir auch beim Umsatzwachstum noch Luft nach oben zu sein. Nur wird wohl die Prognose eher Schrittweise angepasst werden, meine Befürchtung.  

106684 Postings, 8241 Tage Katjuschaist doch sogar besser, wenn sie schrittweise

 
  
    
31.07.11 19:13
angehoben wird. Das bedeutet mehrfach positive News, anstatt nur ein Mal.
-----------
lieber Gras rauchen als Heuschnupfen

16002 Postings, 6252 Tage ScansoftIch finde 2011 ist sehr gut mit 2008

 
  
    
31.07.11 19:15
vergleichbar und dort gab es jedes Quartal eine Steigerung beim Umsatz und Ergebnis, allerdings war damals der Bereich IA äußerst stark. Diese Stärke hat er noch nicht wiedergefunden, dies wird wohl erst 2012 passieren. An eine schrittweise Anhebung glaub ich auch, da es softingtypisch ist. Die werden nicht mit einer 4 Mio Ebit Erwartung rausgehen, sondern wohl eher auf Risiken hinweisen. Die tatsächliche Musik spielt aber erst 2012 und für dieses Jahr ist auch Softing optimistisch, schätz mal der Markt wird noch eine Weile brauchen, bis er dieses mittelfristige Potential beginnt einzupreisen.
-----------
Der dicke Hintern hat an der Börse stets mehr Geld gebracht  als der schnelle Finger

3763 Postings, 5881 Tage allavistaQ2 Bericht wird wirklich sehr spannend

 
  
    
31.07.11 21:48
Cashflow etc. und im GB wurde auch verwiesen, daß man im Bereich AE kurz von der Vergabe mehrerer vielversprechender Ausschreibungen von Großkunden steht, bislang gabs hierzu keine Meldung.
Im übrigen habe ich nichts gegen eine schrittwrise Erhöhung der Prognose, finde nur, daß man nicht extrem konservativ prognostizieren sollte, denn ich möchte ja auch eine halbwegs brauchbare Grundlage für meine Unternehmensbewertung haben und zum Zeitpunkt der Prognose dürfte das Ergebnis Q1 schon klar gewesen sein.  

106684 Postings, 8241 Tage Katjuschawären doch eh nur noch 2 Schritte

 
  
    
1
31.07.11 22:43
Jetzt mitten im 3.Quartal dürfte man schon etwa wissen, wohin die Reise geht und daher durchaus deutlich die Prognose erhöhen. Aber die letzte Sicherheit hat man halt erst im November, und dann wird man wie die meisten anderen Unternehmen auch noch mal die letzte Feinjustierung vornehmen. Find ich jetzt nicht ungewöhnlich.

Wenn man also jetzt in die Nähe der Konsensschätzungen geht, die so in den Foren und bei Analysten rumschwirren, aber sich noch etwas Luft lässt, ist das absolut richtig so. Man muss sich ja nicht unnötig irgendeinem Druck aussetzen.

Und eine brauchbare Grundlage für die eigene Analyse ist doch eh nicht abhängig von Vorstandsprognosen. Darauf hab ich mich noch nie verlassen. Manchmal bin ich bei eigenen Analysen zu optimistisch, aber dafür kann dann der Vorstand ja nichts. Hier bei Softing bin ich mir ziemlich sicher, dass meine 42 Cents EPS mindestens erreicht werden, aber viel höher würde ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht herangehen, da noch ein paar Fragen zu den Segmenten und damit Margen offen sind. Nach Q2 wissen wir mehr, aber ich bleib dabei, das auch der Vorstand sicher nicht alle Karten auf den Tisch legen wird/sollte.
-----------
lieber Gras rauchen als Heuschnupfen

16002 Postings, 6252 Tage ScansoftUnabhängig davon ob Softing

 
  
    
01.08.11 00:04
beim EPS zwischen 0,4 bis 0,65 (meine maximalschätzung im idealszenario, wleches jetzt aber mit der doch deutlichen Konjunktureintrübung sehr unwahrscheinlich geworden ist), leidet Softing wohl weitehin unter den Zyklik Malus. Der markt hat nicht vergessen, dass Softing vom  2008 binnen einen halben Jahr einen Totalabsturz hatte. Dies kann natürlich auch 2012 drohen bei einer Eskalation der Schuldenkrise. Softing hat mit der Messtechnik und Kontron zwar jetzt zwei Trümpfe in der Hand, die sie 2009 nicht hatten, aber keiner weiß, welches potential diese Chancen tatsächlich entfalten können. leider hat Softing kein Wartungsgeschäft, welvhes regelmäßige Einkünfte generiert und der große Vorteil von anderen Softwareunternehmen ist.

Ich bin aber deswegen sehr stark in Softing investiert da ich glaube dass:
1) ein Einbruch wie 2009 eher ein singuläres Ereignis war und wir wenn überhaupt eine normale zyklische Rezession erleben werden
2) Die zukünftige Ertragsqualität durch Kontron/Messtechnik zugenommen hat und das geschäft stabiler ist
3) Selbst bei einem erneuten Einbruch sollte Softing aufgrund seiner Bilanz und Finanzstärke als gewinner hervorgehen
4) Das Geschäftsmodell Softing hat das Potential zu sehr hohen Skaleneffekten (ausgelagerte Produktion usw), die im Falle einer stabilen Konjunktur 2012 voll zum tragen kommen
5) Fazit: Nach meiner Bewertung besteht hier immer noch ein sehr gutes CRV  
-----------
Der dicke Hintern hat an der Börse stets mehr Geld gebracht  als der schnelle Finger

106684 Postings, 8241 Tage Katjuschadeutliche Konjunktureintrübung?

 
  
    
01.08.11 01:33
Hab ich was nicht mitgekriegt? Reden nicht alle (zumindest für Deutschland) noch von einem Boom?!

Ansonsten volle Zustimmung zu deinem Posting.
-----------
lieber Gras rauchen als Heuschnupfen

16002 Postings, 6252 Tage ScansoftIch meinte die Weltkonjunktur, USA

 
  
    
01.08.11 10:46
kommen nicht zurück in die Spur und auch die Schwellenländer gehen langsam zurück, dass wird man wohl auch im zweiten Halbjahr in Deutschland spüren. Allerdings gibt es bei Softing auch viele interne Faktoren, die äußerst positiv wirken können. Den Blick auf die Konjunktur darf man bei softing aber nie verlieren, dies gilt aber für die meisten Aktien
-----------
Der dicke Hintern hat an der Börse stets mehr Geld gebracht  als der schnelle Finger

106684 Postings, 8241 Tage Katjuschana ja,

 
  
    
01.08.11 11:58
In den USA wird lediglich von Wachstumsabschwächung gesprochen, was nach 3% auch normal ist, wenn es jetzt auf 1,5-2,0% zurück geht. In China reden wir von nem Rückgang von 10% auf 6-7%, und in Lateinamerika gehts auch noch um 3-4%.
Das war nach dem starken Basiseffekt nach der Rezession auch irgendwo normal. Erst gabs Ende 2008, Anfang 2009 rund 5% BIP-Rückgang, dann 3-5% Aufschwung und nun pendelt es sich auf Normalmaß ein. Jetzt wirds halt spannend, wie es 2012 weitergeht. Normalerweise könnte der Konjunkturzyklus noch locker zwei Jahre weitergehen. Im US-Wahljahr kann ich mir zudem auch keine größeren Einschnitte oder Steuererhöhungen vorstellen. Die großen Veränderungen in den USA dürften und müssen erst 2013 kommen. Das wird sehr interessant wie man den Spagat aus Schulden reduzieren, Wachstumsdogma und dringend notwendiger Investitionen in die Infrastruktur hinbekommen will.
-----------
lieber Gras rauchen als Heuschnupfen

16002 Postings, 6252 Tage ScansoftIst ja auch nicht dramatisch, auch in

 
  
    
1
01.08.11 12:15
einem normalen Konjunktur Zyklus gibt es schwache und starke Phasen, ich sehe dass realtiv gelassen, sonst hätte ich hier auch nicht 50% meines Nettovermögens hier platziert. Ich glaube dies ist sowieso der Fluch des Internetzeitalters mit seiner Informationsflut, da gibt es zu jedem ollen Statistik Index eine Flut von Kommentaren und Vorhersagen die alle nutzlos sind und quasi nur eine ABM Maßnahme für BWLer darstellen. Die Kunst des Investierens im Internetzeitalter ist es sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Good business, good company und good price. Soweit ich es beurteilen kann stimmen die drei Voraussetzungen bei Softing. Der Rest ist eh spekulativ.
-----------
Der dicke Hintern hat an der Börse stets mehr Geld gebracht  als der schnelle Finger

5883 Postings, 6915 Tage tafkareine 4 vor dem komma? das hieße 0,70 je aktie

 
  
    
02.08.11 14:39
na ja, träumen darf man ja.  

106684 Postings, 8241 Tage Katjuschaalso 4,0 Mio Ebit würden wohl eher 0,50-0,55 ?

 
  
    
02.08.11 14:54
EPS bedeuten. Die 1,8 Mio bzw. nun vielleicht 4 Mio beziehen sich ja aufs Ebit.

Trotzdem ist die Bewertung natürlich abartig niedrig, wenn man von einem KGV von 7-8 ausgeht und dazu noch der hohe Cashbestand kommt. Sollte es nicht zu einer extrem starken Inflation kommen, wäre Softing damit eher ein Profiteur einer Konjunkturabkühlung.
-----------
lieber Gras rauchen als Heuschnupfen

5883 Postings, 6915 Tage tafkarok, nächstes mal les' ich genauer

 
  
    
02.08.11 15:06

16002 Postings, 6252 Tage ScansoftSofting ist ja nicht gezwungen

 
  
    
1
02.08.11 15:15
zuzukaufen, da das organische Wachstum ziemlich hoch ist. Laut Herrn Dr. Trier hat man ja schon 2010 mehrere Unternehmen geprüft und aus Qualitätsgründen aussortiert. Zum Höhepunkt des zyklischen Aufschwungs zu kaufen ist auch meistens äußerst wertvernichtend.Wie Katjuscha schon sagte könnte es bei einer Konjunkturabschwächung so laufen, dass Softing weiter Cash ansammelt und die potentiellen Target immer günstiger werden. Die letzte Übernahme INAT hat man ja auch in so einer kritischen Phase erworben für weniger als 1 Mill. Wenn die Banken wieder restriktiver werden, komme viele kleine Konkurrenten in Finanzierungsnöte und die ganz Softing dann in Ruhe einsammeln. Ich bleibe dabei, dass der Nettocashbestand von Softing am Ende des Jahres bei 9 - 10 Mill. EUR liegen wird. Der Darlehensvertrag mit Dr. Trier läuft ebenfalls aus, so dass noch einmal 875 T Cash hinzukommen.

 
-----------
Der dicke Hintern hat an der Börse stets mehr Geld gebracht  als der schnelle Finger

16002 Postings, 6252 Tage ScansoftNeuer Vorstand, er kommt von der

 
  
    
02.08.11 15:19
ehemaligen Inat. Klingt ja so, als wolle Softing noch einmal einen Gang höher schalten und Herr Dr. Trier noch intensiver operativ tätig sein. Hoffentlich verbessert sich jetzt auch die IR
-----------
Der dicke Hintern hat an der Börse stets mehr Geld gebracht  als der schnelle Finger

5883 Postings, 6915 Tage tafkarNeuer Vorstand bestellt - ausführlicher

 
  
    
02.08.11 15:20
News

DJ DGAP-Adhoc: Softing AG: Neuer Vorstand bestellt
Dow Jones


                
§
Softing AG  / Schlagwort(e): Personalie

02.08.2011 15:15

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

=-------------------------------------------------

Der Aufsichtsrat der Softing AG hat heute Herrn Maximilian Prinz zu
Hohenlohe-Waldenburg zum Vorstand bestellt. Er übernimmt die Ressorts
Finanzen und Personal. Die Gesellschaft reagiert damit auf das anhaltend
starke Wachstum des Geschäfts. Durch die Neubestellung erhält der bisherige
Alleinvorstand und Vorstandsvorsitzende, Herr Dr. Wolfgang Trier, mehr Zeit
zur Führung der operativen Segmente 'Industrial Automation' und 'Automotive
Electronics'.

Über Softing:
Softing ist ein weltweit agierender Anbieter von Hard- und Software für
Industrielle Automatisierung sowie für Fahrzeugelektronik. In enger
Kundenbeziehung werden technologisch hochwertige Standardprodukte sowie
individuelle Lösungen realisiert.
Der Unternehmensbereich Industrial Automation hat sich als Spezialist für
Feldbustechnologien sowie als kompetenter Partner für die Vernetzung von
Automatisierungssystemen etabliert. Softing erstellt für seine Kunden
Lösungen, um Sensoren,  Steuergeräte und Systeme im Datenaustausch zu
verbinden und zu diagnostizieren.


02.08.2011 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

=-------------------------------------------------

Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  Softing AG
             Richard-Reitzner-Allee 6
             85540 Haar
             Deutschland
Telefon:      +49 (0)89 456 56-333
Fax:          +49 (0)89 456 56-399
E-Mail:       InvestorRelations@softing.com
Internet:     www.softing.com
ISIN:         DE0005178008
WKN:          517800
Börsen:       Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
             in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service

=-------------------------------------------------

(END) Dow Jones Newswires

August 02, 2011 09:15 ET (13:15 GMT)


Diese Seite drucken
          §Quelle: Dow Jones   02.08.2011 15:15:00  

16002 Postings, 6252 Tage ScansoftSchönes Zitat

 
  
    
02.08.11 15:21
Die Gesellschaft reagiert damit auf das anhaltend
starke Wachstum des Geschäfts
-----------
Der dicke Hintern hat an der Börse stets mehr Geld gebracht  als der schnelle Finger

3763 Postings, 5881 Tage allavistaVielleicht klappts aber auch schon mit einem Deal

 
  
    
02.08.11 15:46
etwas schneller, wenngleich die aktuelle Wirtschaftslage keine Eile gebietet.
Wenn der Preis etc. stimmt, warum nicht. Könnte auch mit ein Grund für diese Personalentscheidung sein.
Naja, warten wir noch 10 Tage, dann wissen wir mehr. Die Lage an den Märkten gefällt mir aktuell gar nicht, Softing kann sich die letzten Tage dem entziehen, dauerhaft würde es auch bei Softing Spuren hinterlassen.  

16002 Postings, 6252 Tage Scansoft@allavista

 
  
    
02.08.11 15:59
wie ich 2008 leider selbst bitter erfahren musste ist das Geschäft von Softing zyklisch, allerdings hat sich Softing für 2012 schon ein gewisses Geschäftsvolumen gesichert und noch geht es in Deutschland nur um eine Konjunkturabflachung aber nicht um eine Rezession. Diese Abflachung ist auch notwendig, damit die Inflation nicht aus dem Ruder läuft, da in vielen bereichen schon die Kapazitätsgrenzen erreicht wurden.

Ich finde die Personalentscheidung positiv, da sie deutlich macht, dass sich Softing langsam in Richtung 50 Mill. Umsatz - Unternehmen entwickelt und ein solches ist nicht alleine zu führen zumal man noch die Belastung mit der Börsennotierung hat. Anscheinend stehen im operativen Geschäft eine Vielzahl von strategischen Entscheidungen an, welche vollen Personaleinsatz erfordern. Um eine Sanierung geht es bei Softing jedenfalls nicht. Es wird wohl bald weitere positive Nachrichten geben.  
-----------
Der dicke Hintern hat an der Börse stets mehr Geld gebracht  als der schnelle Finger

3763 Postings, 5881 Tage allavistaScansoft, die Personalentscheidung sehe ich

 
  
    
02.08.11 16:31
auch positiv und eine verstärkte IR arbeit wünsche auch ich mir.

Die Märkte stehen auch in Amerika auf der Kippe (Charttechnisch und ich möchte nicht wissen, welche Computerprogramme, bei einem kräftigen abtauchen unter die 200 Tagelinie, alles auf die Verkaufsseite treten)und sollte der Markt noch mehr wie 5% abtauchen, kann ich mir auch eine Panik an den Märkten vorstellen. Die Anleger sind zermürbt von den andauernden Horrorszenarien und die Regierungen haben sich großer Handlungsspielräume beraubt. Sollte die Stimmung weltweit kippen, können wir wie 2008 eine Kettenreaktion (Bestelrückgänge, zurückhalten von Projekten etc.) sehen, dann gute Nacht.

Softing steht auf jedenfall besser da als 2008, man hat sich neu ausgerichtet, neue Geschäftsfelder angegangen, lang laufende Verträge geschlossen und Cash aufgebaut.

Ich bin noch großteils investiert und auch voll in Softing, hoffe wir kriegen die Kurve. Ich bin Optimist.  

16002 Postings, 6252 Tage ScansoftIch sehe es ähnlich wie du, natürlich

 
  
    
02.08.11 17:12
kann Softing wieder in eine Strudel hinabgerissen werden. Allerdings sind Unternehmen dynamische Assets, die sich immer recht schnell anpassen können. 2009 hat Softing 2 Quartale gebraucht um die operativen Verluste zu begrenzen. Gleichzeitig wurde weiter massiv in die Weiterentwicklung investiert. Entsprechend positiv verläuft nun die Erholung. Bei der derzeitigen Bilanzstruktur kann Softing locker noch einmal ein zweites 2009 wegstecken. Die anschließende Erholung wird dann noch intensiver werden weil viele kleineren oder schwach finanzierten Konkurrenten einen zweiten exogenen Schock nicht mehr erleben werden. Eine Gefahr wäre es, wenn Softing in sterbenen Branchen tätig sein würde. Aber Industrieautomation und Autoelektronik sind noch auf Jahre interessante Wachstumsmärkte.

Für uns Aktionäre würde ein Absturz wie in 2008 bedeuten, dass Softing wieder in der Nähe des Cashbestandes bewertet werden würde (ca. 2.5). Ich bin bereit solche Buchverluste zu tragen, da ich eine hohe Meinung vom Management habe. Dr. Trier hat Softing aus dem Tal der Toten geholt und bis auf einige Rückschläge (v.a. das Autosegment 2006) vieles richtig gemacht. Es gibt keinen Grund daran zu Zweifeln, dass es ihm in den nächsten Jahren nicht ebenso gelingen wird.

Zu den Aktienmärkten: Klingt zwar seltsam, aber ich finde die gegenwärtige Stimmung gesünder und angenehmer als Euphorie und ständig steigende Märkte. Nun haben wir wieder eine wall of worry an der die Kurse hochklettern können.  
-----------
Der dicke Hintern hat an der Börse stets mehr Geld gebracht  als der schnelle Finger

3763 Postings, 5881 Tage allavistaSieht mir leider z.Zeit nach einer Wall of Panic

 
  
    
02.08.11 21:22
aus.
Auf jedenfall sitzt Hr. Trier mit uns im Boot (hat allerdings auch billig eingekauft).

MAl schaun wie die Woche weitergeht.  

106684 Postings, 8241 Tage Katjuschaso viel Panik ist gar nicht, wenn man sich mal

 
  
    
1
02.08.11 21:34
die US-Märkte anschaut. Nur haben diese US-Märkte eben noch keine so deutlichen Verkaufssignale geliefert wie der Dax. Hier beim Dax hat man richtig gespürt, wie nach hier charttechnisch orientierte Verkaufsprogramme den Dax in wenigen Minuten stark gedrückt haben, obwohl Dow und Nasdaq zum selben Zeitpunkt kaum gefallen waren.
Es bleibt dabei. Solange der Dow über 11860 bleibt, siehts nicht so schlecht aus. Er muss halt dort wieder drehen. Dann sollte auch der Dax die Kurve kriegen.
-----------
lieber Gras rauchen als Heuschnupfen

16002 Postings, 6252 Tage ScansoftAnscheinend hat Allavista recht mit

 
  
    
03.08.11 11:57
der Panik (zumindest in Deutschland). Allerdings hat die Börsenreaktion auch nachvollziehbare Gründe. Bei vielen Zyklikern wird jetzt die Luft abgelassen, da auch die Basiseffekte verschwinden. Zweistellige Wachstumraten gehören der Vergangenheit an, die Zuwächse werden sich nun wieder am BIP orientieren. Preisdruck durch Rohstoffe usw. wird zunehmen. Aus meiner Sich wird das Bild an der Börse nun realistischer. Trotzdem ist es übertrieben bei der USA eine Rezession einzupreisen. Im Wahljahr 2012 wird es nicht passieren. Das Wachstum in den USA wird aber über mehrere Jahre im Bereich von 1 - 2 % bleiben. Die Schuldenparty ist halt jetzt vorbei. Willkommen in Japan....
-----------
Der dicke Hintern hat an der Börse stets mehr Geld gebracht  als der schnelle Finger

Seite: Zurück 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 420  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben