UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Wiederholt sich die Geschichte von Morphsys?

Seite 1 von 19
neuester Beitrag: 08.11.08 12:03
eröffnet am: 14.11.07 10:15 von: adriano25 Anzahl Beiträge: 473
neuester Beitrag: 08.11.08 12:03 von: adriano25 Leser gesamt: 47178
davon Heute: 10
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 19  Weiter  

5001 Postings, 5039 Tage adriano25Wiederholt sich die Geschichte von Morphsys?

 
  
    
3
14.11.07 10:15

Im Jahr 2000 hat es geheißen:
Es brauchte nicht mehr als eine simple Presseerklärung, um die Morphosys AG zu einem Börsenstar zu machen: "Es ist uns gelungen, verschiedene Antikörper zu finden, die Lymphom-Krebszellen in der Zellkultur effizient abtöten", ließ das Biotech-Unternehmen aus Martinsried bei München Mitte Februar verlauten - in wenigen Stunden stieg der Kurs der Aktie, die bis Januar zwischen 16 und 32 Euro gedümpelt hatte, um fast 30 Prozent auf 144 Euro. In den ersten drei Monaten des Jahres 2001 puschte die Kursrallye das Papier weiter nach oben. Die 3Sat-Börse - für reißerische Prognosen berüchtigt - propagierte sogar ein Kursziel von 1000 Euro. "Die Leute kaufen wie besoffen", kommentierte ein Frankfurter Händler die Anleger-Euphorie, als der Kurs auf 444 Euro explodierte.

Im Jahr 2003 rutschte die Aktie infolge des Börsencrachs auf unter 5Euro. Abgesehen davon hat man von den substanziellen Erfolgen von diesen Heilmitteln wenig bis gar nichts gesehen!

Im Jahr 2006 hieß es:
(pressebox) Martinsried/Planegg, 26.09.2006 - Die MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment, TecDAX) gab heute bekannt, dass ihre Geschäftseinheit AbD Serotec einen Auftrag als exklusiver Anbieter für ein Projekt im Bereich des Schutzes vor biologischen Waffen vom USAMRIID erhalten hat. Im Rahmen des Vertrags hat das USAMRIID, eine Organisation der Abteilung für Medizinische Forschung und Ausrüstung des US-Heeres und führendes medizinisches Forschungsinstitut für das US-Verteidigungsprogramm gegen Bioterrorismus, vollständig-menschliche, rekombinante Forschungsantikörper gegen fünf bakterielle Toxine angefordert. AbD Serotec wird diese mit Hilfe der HuCAL GOLD® Antikörperbibliothek von MorphoSys entwickeln. Finanzielle Einzelheiten des Vertrags wurden nicht bekannt gegeben.

Wieder blieben die Erfolge von diesem Wundermittel aus.


Die Biotech-Aktien leben eigentlich von den Meldungen und nicht von den Erfolgen.

Sind diese Aktien wirklich soviel Wert?
Wiederholt sich jetzt die Geschichte von Biotech-Aktien und sinken sie wieder in die Bodenlose?
Sehen wir bald Kurseinbrüche?
?????????????????..

Es gibt viele Fragen die zu beantworten sind!
 

440 Postings, 6719 Tage Lerauntwas ist das denn?

 
  
    
14.11.07 10:57
wie kann man denn eine einzige meldung 2000 die zum hype führte mit einer einzigen, unbeduetenden meldung 2006 vergleichen und daraus nun die frgae konsturieren ob hier bald kurseinbrüche folgen?! ..

welche intention steckt denn hinter diesem thread?

vielleicht sollte man zuerst mal eine grundanalyse der kennzahlen der firma durchführen ehe man solche gewagte thesen aufstellt..

 

5001 Postings, 5039 Tage adriano25Nicht nervös sein

 
  
    
2
14.11.07 12:32
Hier sind die wichtigsten Kennzahlen die als Basis für eine Grundanalyse dienen:




Verbindlichkeiten:§27 Millionen
Cashbestand:          §100 Millionen, mehr als die Hälfte davon durch Kapitalerhöhungen
Marktkapital:          §ca. 300Millionen, also ca. drei Fache des Cashbestandes

Folgende Kapitalerhöhungen wurden in den Vergangenen drei Jahren durchgeführt.


März 2005

Der höhere Bestand an liquiden Mitteln, gemessen vor der Akquisition von Serotec
im Januar 2006, resultiert vor allem aus höheren Mittelzuflüssen aus dem operativen Geschäft
sowie der erfolgreich durchgeführten Kapitalerhöhung im März 2005. Die Anzahl der Aktien im
Umlauf erhöhte sich von 5.408.790 Stück per 31.12.2004 auf 5.996.701 zum 31.12. 2005.


30. März 2006
Die MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment; TecDAX) hat erfolgreich 384.338 Aktien bei internationalen, institutionellen Investoren zu 44,50 Euro pro Aktie platziert. Die Kapitalerhöhung war mehrfach überzeichnet. Die Gesellschaft hat einen Bruttoemissionserlös in Höhe von rund 17,1 Millionen Euro erzielt und erhöht damit seinen Bestand an liquiden Mitteln auf rund 60 Millionen Euro. Die WestLB AG begleitete die Transaktion als Lead Manager zusätzlich unterstützt durch die DZ BANK AG als Co-Lead Manager.

9.Mai 2007
Die WestLB AG hat als Joint Lead Manager gemeinsam mit der Société Générale in einer Privatplatzierung insgesamt 652.188 Aktien der MorphoSys AG bei internationalen, institutionellen Investoren in Europa und den USA platziert. Janney Montgomery Scott hat die Transaktion als Selling Agent in den USA unterstützt. Bei einem Platzierungspreis von 50 ? je Aktie wurde ein Bruttoemissionserlös in Höhe von 32,6 Mio. Euro erzielt.


 

440 Postings, 6719 Tage Lerauntdas ist doch schonmal nen anfang..

 
  
    
14.11.07 12:37
.. würdest nun noch umsatzzahlen, mitarbeiter entwicklung, umsatzentwicklung, pipeline inkl. fortschritt, vertragspartner und zukünftige geschäftsentwicklungen mit berücksichtigen.  

51340 Postings, 7466 Tage eckiBin auch gespannt wo das hinführt?!

 
  
    
14.11.07 12:39
Steigende Gewinne seit 4 Jahren bei parallel ausgeweiteten Investitionen in F&E wäre auch ein interessanter Unterpunkt....  

5001 Postings, 5039 Tage adriano25Ich werde mich Mühe geben

 
  
    
14.11.07 12:41
Nur jetzt muss ich leider weg. Bis später  

100607 Postings, 7565 Tage KatjuschaEin wirklicher sehr witziger Thread

 
  
    
14.11.07 12:50
Wo in #3 ein Anfang zu erkenne ist, ...

Er vergleicht lediglich Cashbestand mit Börsenwert. 'gr'

Soll ich das mal mit allen Dax-Werten machen?  

5001 Postings, 5039 Tage adriano25Es heisst oben bei 6. Ich werde mir.....

 
  
    
1
14.11.07 16:03


Weitere Informationenmaterial über Morphosys

Das Unternehmen hat 7,3Millionen Aktien auf dem Markt.
Kapital 1: 6.526.623 EUR (2.175.541 Aktien)
Kapital 2:1.778.694 EUR (592.898 Aktien)
Kapital 3 (Wandelanl):4.806.375 EUR (1.602.125 Wandelanl)
Kapital 4 (Wandelanl): 1.720.248 EUR (573.416 Wandelanl)
Kapital 5 (Inhaberaktien): 732.840 EUR (244.280 Optionen)
Kapital 6 (Kapitalerhöhung): 588.000 Aktien im Wert von ca. 17   Millionen Euro. Stand vom 31.12. 2005.
Kapital 7 (Kapitalerhöhung): 384.338 Aktien im Wert von ca. 17 Millionen Euro. Stand vom März 2006
Kapital 8 (Kapitalerhöhung): 652.188 Aktien im Wert von ca. 33 Millionen Euro. Stand vom Mai 2007
Es fehlen noch ca. 300000 Aktien, die ich im Moment nicht finden kann.


Forschungsstand vom Jänner  2006, seitdem hat es nicht viel geändert:
Therapeutische Antikörper (derzeit 28?, davon 7 Präklinik und 1 Kliniktestphase). Werden für Pharmakonzerne entwickelt.

Wie viele davon es zur Medikamentreifen schaffen werden, ist ungewiss. Ebenso der Zeitpunkt, der von den großen Pharmakonzernen bestimmt wird.

Eigene Antikörperprojekte (MOR 102, MOR 202 u.a.)sind  seit 2005 in der Entwicklung. Die Kosten dafür schmälern die Gewinne.


Die nächsten bekannten Kooperationsauslauftermine

07/07 Novoplant
12/07 Centocor
09/08 Shionogi
05/09 Novartis
09/09 Eli Lilly
12/11 Pfizer


Morphosys hat im Jahr 2006,  53 Millionen Euro umgesetzt. Der Gewinn wurde mit 6 Millionen angegeben. Dieses Jahre wir der Gewinn wahrscheinlich auf die hälfte schrumpfen wenn man die Vergangenen Quartalzahlen Glauben schenken will.
Für diese Zahlen ist die Höhe des Marktkapitals von ca. 300 Millionen Euro nicht gerechtfertigt. Das ist meine Meinung. Daher ist die Aktie für mich überbewertet.

Alle diese Zahlen und Daten sind natürlich ohne Gewähr!

Daher würde ich mich sehr freuen wenn die Teilnehmer hier, ihre begründeten Meinungen darüber abgeben. Für Polemik ist hier kein Platz.
 

5001 Postings, 5039 Tage adriano25Gewinn- und Verlustrechnung

 
  
    
14.11.07 16:20
.....für das Geschäftsjahr 2006

Jahresüberschuss:           4.509.891§

Verlustvortrag aus dem Vorjahr -29.099.474

Bilanzverlust                    § -24.589.583

Weiter???.

http://www.morphosys.com/uploads/MOR_HGB-2006_d.pdf
 

100607 Postings, 7565 Tage KatjuschaKannst du mal zurAktienbewertung kommen? Danke!

 
  
    
14.11.07 16:31
Im Übrigen müsstest du mir mal vorrechnen, wie du auf die halbierung des Gewinns im Vergleich zu 2006 kommst! Auch dafür schon mal danke im voraus.

Aber ich finds ja ganz gut, wenn die Pessmisten mehr werden. Zu viele Optimisten sind nicht gesund.  

104 Postings, 4867 Tage avidyaadriano25

 
  
    
14.11.07 16:36
bevor du einen morph thread aufmachst,solltest Du Dich informieren!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! 2007 halbierter gewinn von 2006??????????ist 9 die hälfte von6?? sich selbst nicht zu wichtig sehen, ist manchmal mehr!!  

440 Postings, 6719 Tage Lerauntach du meine güte adriano..

 
  
    
1
14.11.07 16:44
.. dermaßen falsche zahlen hab ich nu echt nicht erwartet - das du aufgrund der zahlen die aktie für überbewertet hälst is ja ok..
problem: die zahlen sind gänzlich falsch!

frage mich ehrlich ob das absicht oder unwissenheit deinerseits ist!?
unglaublich  

51340 Postings, 7466 Tage eckiEcht witzig hier. Mitlauter Falschinformationen

 
  
    
14.11.07 16:50
bzw. absichltiche Lügen hier reinpacken und dann drunterschreiben keine Gewähr zu übernehmen.

Also so was dreistes ist mir ja schon lange nicht untergekommen. Warum hälst du dich nicht ein bischen an die Fakten?

Kleines Beislpiel:

Forschungsstand vom Jänner  2006, seitdem hat es nicht viel geändert:
Therapeutische Antikörper (derzeit 28?, davon 7 Präklinik und 1 Kliniktestphase).
Werden für Pharmakonzerne entwickelt.

Letzter veröffentlichter Stand (30.9.07) der Partnerklinik ist 48 Projekte, davon 20 Präklinik nd 4 in der klinischen P1.

Nicht viel verändert? Hahaha.

Und deine Gewinnhalbierungsphantasien sind ja so hanebüchen, dass sie fast schon witzig sind. Hart an der Grenze zur Strafbarkeit, was du hier treibst.
 

5001 Postings, 5039 Tage adriano25Mit der Halbierung vom Gewinn

 
  
    
1
14.11.07 16:55
..stimmt natürlich nicht. Eher umgekehrt, es wird leichter Plus beim Gewinn geben.
Ich habe die Zeile bei mir verwechselt. Entschuldigung.

Wer an die obengegebenen Zahlen zweifelt, sollte mir bitte die richtigen Zahlen und die Quellen dafür geben. Ich wäre dankbar dafür.

Was die Bewertung der Aktie betrifft: Für mich gibt es ein Faustregel:
Marktkapital = jährlicherumsatz X 3
So rechne ich.
Wenn ihr anders rechnet dann ist eure Rechnung.
Für mich sollte das Markatkapital nicht mehr als den dreifachen jährlichen Umsatz ausmachen. Ihr könnt euch bei andere vergleichbare Unternehmen umschauen.
Und somit würde ich die Aktie mit max. 25 Euro bewerten.  

51340 Postings, 7466 Tage eckiadriano, ganz schwach.

 
  
    
14.11.07 16:59
Schreibst einfach irgendwelche Zahlen auf, und dann sollen dir andere die richtigen bringen? Und dabei hast du deine Meinung vorgefertigt?

Also Bewertung = dreifacher Umsatz.
Wachstum egal?
Cashbestand von 15? je Aktie egal?
Gewinn egal?
Alles hängt nur vom Umsatz des laufenden Jahres ab, und das bei einem Biotec, das jetzt die Basis für Umsätze 2012 ff legt?

Habe nicht vor die zu überzeugen, aber bei Morphosys bist du komplett fehl am Platz. In dein Bewertungsschema wird MOR nie passen und du wirst dich wundern, warum das Ding immer jenseits deiner Bewertung bleiben wird.  

100607 Postings, 7565 Tage KatjuschaAls jetzt reichts

 
  
    
2
14.11.07 16:59
Du bewertest Aktien also ausschließlich nach dem KUV?

Ist das dein ernst?

 

5001 Postings, 5039 Tage adriano25Die Bewertung hat nicht mit Bioaktien zu tun

 
  
    
14.11.07 17:14
Natürlich wenn ein erfolgreiches Medikament von Morphosys erforscht und auf dem Markt verkauft wird, wird die Aktie explodieren. Aber wir müssen auch die Kehrseite betrachten.
Man muss auch die Ausgaben berücksichtigen. Schliesslich sind ca. 170 Mitarbeiter dort beschäftigt, und die Forschung kostet auch was! Die übrigbleibenden Gewinne sind nicht zu hoch für so ein Marktkapital.
Aber bei der Börse spielen natürlich auch die Großinvestoren und die Finanzierer(Banken) eine grosse Rolle.
Natürlich ist Morphosys ein erfolgreiches Unternehmen, aber die Aktie ist für mich überbewertet. Jeder hat die eigene Meinung.
 

15491 Postings, 7760 Tage preiswas issen dann mit bios ohne umsatz die nur

 
  
    
1
14.11.07 17:15
forschungskosten haben ? kriegt man dann geld wenn man die aktie kauft ?  

51340 Postings, 7466 Tage eckiadriano, sag halt du kannst Morphosys nicht leiden

 
  
    
1
14.11.07 17:19
Ist ja ok. Muss ja nicht jeder mögen.

Aber wenn du von Zahlen schreibst, dann informier dich wenigstens Größenordnungsmäßig.

Morphosys hat mittlerweile 300 Mitarbeiter, nicht 170.

Und Morphosys macht Gewinn, weil sie forschen. Sie verkaufen nämlich die Forschungsleistung an Big Pharma, weil es Sachen gibt, die Morphosys besser kann.

Also diese Forschung runterfahren, heißt Gewinne kürzen und Pleite gehen. MOR ist halt anders als andere Bios, die auf Risiko forschen.  

100607 Postings, 7565 Tage KatjuschaDie Bewertung hat nichts mit Bioaktien zu tun?

 
  
    
14.11.07 17:20
adriano, bewertest du etwa alle Aktien mit KUV von 3?

Dann freu ich mich ja schon auf die Ver8fachung von Analytik Jena. :)  

5001 Postings, 5039 Tage adriano25katjuscha, in dieser Hinsicht hast du recht

 
  
    
14.11.07 17:29
..Deswegen habe ich auch geschrieben, dass viele Unternehmen sehr überbewertet sind.
Es gibt sogar Kastenfirmen die noch wesentlich höher bewertet als analytik jena.
Wer gute Beziehungen zu den Investoren (Banken und Großaktönären)hat, hat auch Zugang zu den Börsenagenturen. Die Meldungen(ob falsch oder richtig) beeinflussen die Börse.
Die Börse ist nicht anderes als ein Spekulationsplatz.
Aber ich rede hier von gesunden Unternehmen und nicht von irgendwelchen.    

51340 Postings, 7466 Tage eckiAdriano, wie soll man da vernünftig diskutieren?

 
  
    
14.11.07 17:34
Wenn für dich KUV=3 gilt und fertig?

Dann kannst du MOR vergessen.

Dabei ist es dir egal ob eine Firma bei KUV =3 Verlust in Höhe des Umsatzes macht, oder 20% Nachsteuer-Gewinnmarge schafft.

Und ob die Firma den Umsatz jedes Jahr um 30% erhöht oder seit 10 Jahren nicht vorankommt?

Wenn du so eine einfach Börsenweltsicht hast, dann gibts halt keine Gesprächsgrundlage.  

5001 Postings, 5039 Tage adriano25ecki

 
  
    
14.11.07 17:39
Dann siehe dir die Daten von AT&S an. Das ist nur ein Beispiel von vielen.  

100607 Postings, 7565 Tage KatjuschaOh mann adriano, du kapierst es nicht

 
  
    
2
14.11.07 17:43
Analytik Jena ist nicht überbwertet, sonder nach deiner Ansicht dramatisch unterbewertet. Man hat nämlich ein KUV von 0,37.

Ein KUV haben die wenigsten Werte. Das sind meistens Biotechs, Internetaktien oder Solarfirmen. Das liegt entweder an hohen Margen der an hohem Wachstum, oder bei Biotechs an einen möglichen Blockbuster. Bei Morphosys liegt es an all diesen Dingen. Morphosys hat viel Cash (15 ? pro Aktie), wächst relativ schnell, hat viel Fantasie aufgrund der hohen Anzahl der Antikörper, und man macht zudem schon Gewinne (KGV08 von 25). Das alles macht MOR zu einem klaren Kauf.

Die allermeisten Aktien haben aber KUVs von 1 oder unter 1. Ich glaub im gesamten H-Dax findest du wahrscheinlich weniger als 10% der Aktien mit einem KUV von 3.


So langsam beschleicht mich das Gefühl, du willst nicht Morphosys bashen, sondern du hast einfach nur keinerlei Ahnung von Aktienanalyse. Ist nicht bös gemeint, aber mit derartig wenig Wissen sollte man sich nicht an der Börse bewegen!  

100607 Postings, 7565 Tage KatjuschaEin KUV von 3 haben die wenigsten Werte ..

 
  
    
14.11.07 17:45
sollte das heißen  

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 19  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben