UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 1489
neuester Beitrag: 24.06.21 21:19
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 37219
neuester Beitrag: 24.06.21 21:19 von: SchöneZukun. Leser gesamt: 4725061
davon Heute: 1382
bewertet mit 38 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1487 | 1488 | 1489 | 1489  Weiter  

10418 Postings, 1795 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

 
  
    
38
07.09.17 11:26
Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1487 | 1488 | 1489 | 1489  Weiter  
37193 Postings ausgeblendet.

3649 Postings, 2043 Tage Winti Elite BNiemand kann mit Tesla mithalten .

 
  
    
24.06.21 08:54
Neuer Verkaufsschlager Tesla Model S ?

https://www.youtube.com/watch?v=1MPbPwGJ_h8

Tesla spielt in einer ganz anderen Liga !  

585 Postings, 702 Tage MaxlfWinti Taycan

 
  
    
24.06.21 09:25
Ich dachte immer man will mit Produktion und Autoverkauf Geld verdienen?
Porsche zeigt das, auch mit BEVs!  

585 Postings, 702 Tage MaxlfStreuen Automobil

 
  
    
24.06.21 09:29
So so, lächerlich!
Wie soll man dann die 1 Million Robotaxis 2020 bezeichnen?
Und die 1000 Solardächer pro Woche?
 

786 Postings, 4515 Tage andkosNoch eine gute Woche zu den Q2 Auslieferungszahlen

 
  
    
24.06.21 09:36
Eine gute Woche noch, dann gibts die Q2 Auslieferungszahlen. Hoffe die 200.000 werden ordentlich geknackt. Bin schon sehr gespannt, wieviele X&S es noch im Q2 zu den Kunden geschafft haben.  

3649 Postings, 2043 Tage Winti Elite BLöschung

 
  
    
1
24.06.21 09:40

Moderation
Zeitpunkt: 24.06.21 14:45
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage

 

 

585 Postings, 702 Tage MaxlfWinti

 
  
    
24.06.21 09:56
Ja ja, es kommt ja noch!
Das lese ich seitdem ich hier im Forum bin!
Ob ich das je erlebe?  

585 Postings, 702 Tage MaxlfWinti Heckteil

 
  
    
24.06.21 10:01
Ich habe schon von sehr hohen Ausschussquoten gelesen!
Die Reparaturkosten bei einem kleineren Crash werden in Richtung wirtschaftlicher Totalschaden gehen.
Sehe den Trend bei Tesla in Richtung Wegwerf-Autos, so wie bei TVs und weißer Ware!  

3649 Postings, 2043 Tage Winti Elite BMaxlf

 
  
    
1
24.06.21 10:04
Möchtest du bestreiten, das Tesla die ganze Autowelt verändert hat ?

Ich habe Tesla Aktien bei 40 USD gekauft und werde sie noch lange behalten.

Ich bin überzeugt das Tesla erst ganz am Anfang einer riesigen Entwicklung steht.

Du must ja keine Tesla Aktien kaufen, wenn du nicht daran glaubst.

Ich werde meine Positionen in den nächsten Jahren noch massiv ausbauen.

Dies ist keine Anlageempfehlung sondern nur meine Eigene Meinung.  

872 Postings, 378 Tage Micha01Ach Winti

 
  
    
24.06.21 10:20
...Tesla stellt fast die teuersten E Autos her und hat damit immer noch kein Geld verdient (glaube aber in Q2 wird das funktionieren). Model Y lässt sich tatsächlich gut mit anderen vergleichen, da es in der Klasse Wettbewerber gibt.

"aber davon ab Y ist echt teuer. 58k Basis für nen Y in D ist viel Geld... mit den Fahrassistenten 8k mehr!
ALLE anderen sind da mit den E Modellen günstiger und das mit Ihren Topmodellen - Enyaq mit 50k; ID4 GTX Start mit 50K... Audi ab 53k. kannst die Basis aber auch für um die 35k kriegen... bei VW/Skoda/Seat/Hyundai"

https://www.ariva.de/forum/...ie-chance-464294?page=3156#jumppos78914

was wird passieren, wenn das Angebot der anderen Hersteller weiterhin so steigt... und Tesla in einen Preiswettbewerb bei einem Massenmarkt muß?  

115 Postings, 80 Tage Mr. MillionäreTesla

 
  
    
24.06.21 10:29
Tesla ist eine Status-Marke .

Wer zeigen will das er es geschafft hat,  der fährt Tesla.

Da spielt der Preis -K E I N E - Rolle !  

872 Postings, 378 Tage Micha01@Winti

 
  
    
24.06.21 10:35
"Oder kennst du, irgend ein Autoproduzent, der es in den letzten 50 Jahren in die Massenproduktion geschafft hat ausser Tesla."

- Changan
- GWM
- Geely
- BYD
- Dongfeng
- SAIC
- BAIC

 

872 Postings, 378 Tage Micha01@Mr. Millionäre

 
  
    
24.06.21 10:36
klar doch im Massenmarkt, welchen Tesla besetzen möchte (mit 20Mio Fahrzeugen?) spielt der Preis keine Rolle...  

95 Postings, 154 Tage SMGYHeckteil

 
  
    
24.06.21 10:46
"Ich habe schon von sehr hohen Ausschussquoten gelesen!" - Quellen bitte  - außer Aussagen, dass der Prozess eine Herausforderung ist, habe ich da noch nichts entdeckt. Bei den Dronen-Videos, z.B. über Fremont, sieht man viele Blechteile. Wer kann schon sagen ob das Vorrat oder Ausschuss ist, oder auch gar nicht gepresst?

"Die Reparaturkosten bei einem kleineren Crash werden in Richtung wirtschaftlicher Totalschaden gehen." Ohne Beweise kann man das nur annehmen, oder? Inwiefern lässt sich denn eine Verbundkarosse besser oder kostengünstiger reparieren? Finde das sehr sehr spekulativ.

"Sehe den Trend bei Tesla in Richtung Wegwerf-Autos, so wie bei TVs und weißer Ware!"  Bitte mal genauer erklären. Geplante Obsoleszenz findet man doch durch die Bank bei allen Herstellern. Bei Tesla sehe ich das so gar nicht. Auch wenn die Qualität nicht immer die beste ist, aber der Fokus liegt auf Langlebigkeit.

Und was immer mal hilft, mal ein bisschen Tesla zu denken: Sicherheit hat immer noch oberste Priorität vor allem. Ziel der Assistenzsysteme ist es, die Unfallzahlen drastisch zu reduzieren. Tesla wird auch Versicherungsanbieter - wäre doch ziemlich dumm wenn man doch selbst weiß, dass im Crashfall hohe Kosten entstehen könnten und Kostendeckung nicht möglich wäre. Und Robotaxis machen auch keinen Sinn mit Fahrzeugen, die alle Nase lang liegen bleiben.

Daher bin ich zu 100% bei Winti

PS: Andere, aber auch die deutschen Hersteller haben bei den ein oder anderern Zukunftsvisionen ihre Versprechen nicht halten können. Und dagegen ist Elon Time noch schnell.  

10418 Postings, 1795 Tage SchöneZukunftDer Preis ist entscheidend

 
  
    
1
24.06.21 10:51
Und genau darum geht es bei Tesla. Und dazu muss man die Produktion hoch fahren um die Skalierungseffekte zu bekommen.

Im Moment ist das Model Y in Deutschland noch nicht sehr günstig, das stimmt. Die Autos müssen ja auch über die Weltmeere heran geschafft werden, plus Zoll usw. Und wozu die Preise jetzt schon senken wenn die Produktion noch so limitiert ist.

Wenn Grünheide erst mal voll produziert wird es nach meiner Überzeugung dann deutlich günstiger angeboten werden. Und zwar zu einem Preis zu dem keine Konkurrenz mehr mithalten kann. Und das bei gleichbleibend hohen Margen!

 

585 Postings, 702 Tage MaxlfSMGY

 
  
    
24.06.21 11:22
Timeline: Muss ich denn immer wieder die Robotaxis und Solardächer erwähnen?
Semi?
Roadster?
Beim Cyberfuck habe ich noch Hoffnung!  

585 Postings, 702 Tage MaxlfSMGY Sicherheit

 
  
    
24.06.21 11:29
Tesla und Sicherheit?
So leicht ließ sich noch nie ein Assistenzsystem übertölpeln! Erst jetzt wird der Innenraum kontrolliert?
Da wird getrommelt, wie gut der Autopilot ist, und wenn das richtig ausprobiert wird, oh oh, das darf man nicht!
Verantwortungslos!  

872 Postings, 378 Tage Micha01@SZ

 
  
    
2
24.06.21 11:58
Korrekt Tesla muß skalieren - hat dafür in meinen Augen zu wenig Modelle/Varianten.
3 und Y sind sehr ähnlich hier kann man skalieren und klar greift man das ab, was man abgreifen kann.

Das wird sich ändern wenn andere Hersteller Modelle in den Markt drücken.
Tesla will Massenhersteller sein und nicht gegen Mercedes/BMW antreten, sondern gegen Hyundai/Toyota/Renault/VW /PSA - ich stelle einfach die Hypothese auf, die können auch sehr günstig produzieren und Tesla wird keine überdurchschnittliche Marge erreichen.

3 und Y sind sogar eigentlich recht "alte" Modelle - Facelifts/Neuerscheinungen? die selbe Karosse wie zur Einführung...
Y tippe ich nicht mehr als 150k für EU/Jahr, da müssen noch andere Modelle/Varianten gebaut werden.
 

95 Postings, 154 Tage SMGYMaxlf

 
  
    
2
24.06.21 14:00
Diese Argumente bringst du bei jeder Gelenheit. Nicht sehr überzeugend. Immer die selbe Leier, wo ist dies, wo ist das... Wo ist OTA bei VW ? Wo ist der LVL3 von Audi, der seit 2018 da sein soll ?

Wenn der Autopilot so schlecht wäre, warum verkaufen sich dann Teslas immer noch ? Wenn die Assistenzen so schlecht sind, woher kommen dann die 5 Sterne ?





 

95 Postings, 154 Tage SMGY@Micha01

 
  
    
1
24.06.21 14:28
"Korrekt Tesla muß skalieren - hat dafür in meinen Augen zu wenig Modelle/Varianten.
3 und Y sind sehr ähnlich hier kann man skalieren und klar greift man das ab, was man abgreifen kann."

Ich bin froh darüber, dass man bei Tesla nur wenige Modelle und Varianten hat. Ich bin jedesmal frustriert, wenn ich Autos anderer Hersteller vergleichen möchte, aber die Varianten und Ausstattungen überhaupt nicht übersichtlich sind.

"3 und Y sind sogar eigentlich recht "alte" Modelle - Facelifts/Neuerscheinungen? die selbe Karosse wie zur Einführung...
Y tippe ich nicht mehr als 150k für EU/Jahr, da müssen noch andere Modelle/Varianten gebaut werden"

Das Model S z.B. hatte schon einen sehr guten cw-Wert. Und die Karosse selbst hat sich auch bewährt. Nehme mal an, dass ein Clean-Sheet Design ein zu großes Risiko und Aufwand bedeutet hätte. Für 3 und Y sehe ich das ähnlich. DIe Basis-Karossen sind doch auch schon ganz gut gelungen, bezüglich optik und cw wird es da schwer noch nachzubessern. Ich sehe nicht den Sinn in einer großen optischen Veränderung. Für Tesla wäre es m.M: nach wichtiger an der Qualität und Technik zu arbeiten. Und das macht Tesla doch auch: Doppelverglasung, Optimierung der Windgeräusche, Innenraum, Scheinwerfer, etc.... Und so alt sind 3 und Y auch noch nicht, dass man nach einem Facelift schreien muss.

Mal schauen, was die Zukunft so bringt...  

585 Postings, 702 Tage MaxlfSMGY OTA

 
  
    
24.06.21 15:43
Anscheinend macht sich hier immer wieder Vergessen breit, über die Ankündigungen  dieser Firma und ihres CEO!

Tesla hatte mit den Robottaxis Level5 versprochen.
Was ist dagegen Level3??
Hat Audi auch Robotaxis versprochen,  oder Fahrten von  Coast to Coast?
Gibt es eine Timeline bei VW wegen OTA?
 

10418 Postings, 1795 Tage SchöneZukunft@Maxlf: Ankündigungen von Musk

 
  
    
24.06.21 16:49
Das in Fremont keine 10T Model 3 pro Woche gebaut werden, dass der Semi später kommt, dass autonomes Fahren immer noch nicht fertig ist. Da wird gar nichts vergessen.

Richtig ist dass Musk viel zu oft viel zu ehrgeizige Ziele gesetzt hat.

Komplexe Entwicklungen lassen sich aber nicht genau vorhersagen, auch nicht von Musk. Allen außer den Bären war das immer klar.

Tesla ist da inzwischen viel besser geworden. Das Model Y kam früher als angekündigt, die Fabrik in Shanghai ist viel schneller produktiv gegangen als es sich selbst die Bullen erträumt hatten.

Alle Abweichungen von den Ankündigungen sind gut begründet. Viel wichtiger als das Erreichen irgend welcher Prognosen ist doch das was tatsächlich erreicht wird. Und die Fortschritte die Tesla beim autonomen Fahren gemacht hat sind enorm.

Und schon heute fahren 1 Million Teslas auf den Straßen die von der Entwicklung dann profitieren können da sie entweder schon die komplette Hardware haben oder sich leicht nachrüsten lassen.  

10418 Postings, 1795 Tage SchöneZukunft@Maxlf: Verantwortungslos

 
  
    
1
24.06.21 16:54
Dein Vorwurf ist doch an den Haaren herbei gezogen. Das was CR da gezeigt hat war verantwortungslos und völlig realitätsfern und nicht das was Tesla macht.

Die Assistenzsysteme retten heute schon täglich Menschenleben. Das geht nicht zuletzt aus den von Tesla regelmäßig veröffentlichten Berichten hervor. Es ist ein Segen dass Tesla daran arbeitet dass menschliche Fehler nicht mehr jede Tag Menschenleben kosten müssen.  

10418 Postings, 1795 Tage SchöneZukunft@andkos: Sensoren

 
  
    
24.06.21 19:21
Da hat mal wieder die sinnlose Meldewut zugeschlagen. Da ist nichts unbelegt daran. Der Vortrag von Karpathy war hier schon mindestens zweimal verlinkt:

Andrej Karpathys Vortrag auf der CVPR 21

Karpathy hat ja auch dargelegt woher das bisher größte Ärgernis bei den Assistenzsystemen kommt: das Phantombremsen.

Die Ursache liegt in den unzulänglichen Radardaten. Wenn der Verzicht auf die Radardaten dafür die Lösung ist, dann ist das ein großer Schritt für die bestehende Flotte. (Radar wird im Video ab 8:01:50 besprochen, speziell um Phantombremsen ab 8:16:00.)

Und wenn sie dann FSD zum fliegen bringen ist das sowieso nahezu Game Over für die Mitbewerber. Wie immer ist es bei Tesla sehr spannend.  

585 Postings, 702 Tage MaxlfSZ Verantwortung

 
  
    
24.06.21 20:52
Die Verantwortung für das leichte austricksen der Autopilotfunktion liegt klar bei Tesla! Sie hätten sich ja schlau machen können, wie richtige Autofirmen das machen.
CR muss auf Missstände aufmerksam machen!  

10418 Postings, 1795 Tage SchöneZukunft@Maxlf: Verantwortung

 
  
    
24.06.21 21:19
Das ist lächerlich. Was für ein Missstand denn? Das war von CR reine Effekthascherei kurz nach dem angeblich fahrerlosen Unfall in Texas. Das hat sich ja alles als Quatsch heraus gestellt, aber nicht zuletzt dank CR denken viele schlecht informierte immer noch das Auto wäre ohne Fahrer gefahren.

Es gibt mannigfaltige Möglichkeiten ein Auto zu missbrauchen. Diese theoretische Möglichkeit ist nun wirklich das kleinste aller Probleme.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1487 | 1488 | 1489 | 1489  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: TH3R3B3LL