UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Firma verlässt Rehabiliation - Warren Buffet Alarm

Seite 1 von 104
neuester Beitrag: 24.09.20 20:19
eröffnet am: 21.07.17 11:09 von: USBDriver Anzahl Beiträge: 2580
neuester Beitrag: 24.09.20 20:19 von: USBDriver Leser gesamt: 244741
davon Heute: 119
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
102 | 103 | 104 | 104  Weiter  

7120 Postings, 1307 Tage USBDriverFirma verlässt Rehabiliation - Warren Buffet Alarm

 
  
    
6
21.07.17 11:09
Es gibt nur 2 aktive Firmen die aktiv Geschäfte in diesem Bereich machen dürfen. Die eine gehört Warren Buffet und der Name ist bekannt: Berkshire Hathaway (Warren Buffet)
und die andere ist Assured Guaranty Corp. Nun kommt die Dritte wieder an den Markt und verdient fast jedes Jahr 100% von dem was sie kostet.

BESTE AKTIE Meldung von Gestern aus USA

Ein Anleihversicherer verlässt die Rehabiliation. Behörde OCI genehmigt den EXIT. Gerichtstermin im Dezember ist nur noch pro-Forma.
Firma meldet neue Bilanz. Alle aktuellen Versicherungsrisiken (Ausfälle) sind zu 100% mit Kapitalreserven abgedeckt, auch wenn Versicherungsschäden niedriger als 100% ausfällen, so ist dies die Auflage für das Ende der Rehabiliation der OCI Behörde.
Aktuell gibt es nur 2 Versicherer im Markt die neue Geschäfte in dem gleichen Geschäftsfeld betreiben wie diese Versicherung AMBAC Financial Group. Nach der Rehabiliation darf diese neue Geschäfte tätigen. Die Firma versichert Anleihen, die von öffentlichen Unternehmen, sowie Staaten vergeben werden. Im Falle einer solchen öffentlichen Unternehmensinsolvenz darf die Versicherung nach CH8 die Kontrolle übernehmen und die FIrmensanierung begleiten.
Geschäftsmodell ist, dass die Firma ein besseres Rating als die z.B. Kommunen hat, wodurch die Kommunen mit Versicherung sich auf den Kapitalmarkt günstiger refinanzieren können.

Gestern war der Kurs von $18 Dollar hochgesprungen, weil ihr nach Firmendaten $36 sicher erhaltet. Die Firma verdient pro Jahr um die $700 bis 800 Millionen bei nur 45 Millionen Aktien, d.b. jedes Jahr ca. noch mal $18 pro Jahr dazu und Prognose steigend durch neue Geschäfte.

Firmenpräsentation von Gestern: files.shareholder.com/downloads/...HAB_EXHIT_7_19_17_FINAL.pdf

Firmenhomepage: www.ambac.com
!!!! WARRENBUFFET ALARM!!!!!!!!!!! in den USA

DIES IST KEINE KAUFEMPFEHLUNG, SONDERN EINE MELDUNG AUS DEN NACHRICHTEN VON GESTERN!!!!!!!!!! DAS IST KEIN FAKE!!!!!!!!! Prüft es alle selbst.

P.S. Ich bin dann mal wieder im Urlaub. Die Meldung erreichte mich Gestern und meine die muss man weitergeben.


 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
102 | 103 | 104 | 104  Weiter  
2554 Postings ausgeblendet.

3436 Postings, 2206 Tage DrZaubrlhrlingWieso

 
  
    
31.07.20 07:54
ist das eigentlich so eine neverendingstory, eigentlich war und sollte alles.lnunter dach und fach sein, dann kamen diverse Unstimmigkeiten und Einsprüche etc. Meinst das wird in PR jemals geklärt werden. Das kann ja jetzt wieder Jahre dauern bis etwas in der Sache PR entschieden ist oder?  

7120 Postings, 1307 Tage USBDriverDas ist die ultimative Klage für die Versicherer

 
  
    
03.08.20 11:50
gegen die Banken und so wie die Richterin Swain in der Vergangenheit geurteilt hatte, geht es recht schnell, da sie ja nur für Puerto Rico abgestellt wurde.

Die Versicherer können sich nach den Urteilen von Frau Swain Hoffnung machen, dass die Schadensersatzansprüche von den Anleihen prüfenden Banken getragen werden müssen.

Richterin Swain scheint eine sozialistische Einstellung zu haben. Ich verweise auf die Autobahnmaut und die Autobahnanleihen mit Einnahmengarantie. Die entsprechende Autobahnfirma von Puerto Rico erzielt Gewinne und Überschüsse nach Steuern und Zinsen, aber zahlt keine Zinsen. Die Richterin hatte das damit genehmigt und begründet, weil man nicht wissen, ob in der Zukunft man das Geld für Reparaturen benötige. Also muss man ein ganzes Jahr weiter warten und erhält dann 1 Jahr verspätet als Versicherer das Geld von der Firma zurück, welches über war. Die Versicherer müssen das 1 Jahr immer überbrücken und wissen dann nicht, was sie zu viel bezahlen würden oder nicht.

In diesem Fall haben die Banken Puerto Rico Finanzstatus manipuliert, damit sie Anleihen verkaufen konnten.

In den USA ist vom Gesetz her geregelt, wie viele Schulden ein Staat machen darf und wie man das berechnet. In dem Fall von Puerto Rico hätten keine weiteren Anleihen ausgestellt werden dürfen. Die 25% Schuldenquote wurde überschritten. In den 25% sind die Schulden des Bundesstaates, inklusive öffentlicher Träger wie Pensionskasse und öffentliche Stromversorgung etc. enthalten.



 

3436 Postings, 2206 Tage DrZaubrlhrlingServus zusammen

 
  
    
06.08.20 07:35
wir haben eine neue homepage.
übersichtlicher war die alte. Moderner frischer die neue. Heute after market close kommen zahlen. Ich hoffe CleB klärt endlich mal auf was er vor hat.  

7120 Postings, 1307 Tage USBDriverJup. Hinweise zu PR Kosten und PROMESA

 
  
    
06.08.20 10:41
Hast schon gesehen, dass die auf der neuen Homepage jetzt Everspan mit aufführen?
Guck mal unter Investments: INVESTMENT SCHEDULE OF AMBAC ASSURANCE CORPORATION AND EVERSPAN INSURANCE COMPANY


MBIA ist ja nun fast Geschichte. Die müssen wohl in Rehabilitation bei MBIA INC oder in die Abwicklung unter Staatsauflagen, weil die nur noch $300 Millionen Eigenkapital haben.
AMBAC hat höhere Einnahmen als Ausgaben im Gesamtjahr bezogen auf Puerto Rico, aber MBIA hat weniger Einnahmen als Ausgaben bezogen auf Puerto Rico.

Dann wären nur noch AMBAC und AGO (Assured Guaranty) über.

Positiv ist zu sagen, dass die Versicherer ja Geld von den Banken für die falschen Liquiditätsprüfungen von Puerto Rico zurückerhalten sollen.

Gut für AMBAC ist, dass AMBAC nicht mehr viel in Puerto Rico versichert hat. Vor allem nicht den Energieversorger PREPA versichert hat, was wohl MBIA das Genick gebrochen hat.
Zum Vergleich AMBAC MBIA Zahlungen für Puerto RIco:

- AMBAC 62,1 Millionen für 2020  https://s1.q4cdn.com/967481927/files/...1Q20-Puerto-Rico-Exposure.pdf
- MBIA 233,8 Millionen für 2020
https://www.nationalpfg.com/pdf/SelectedExposure/SelectedExposures.pdf

Hier noch die Jahre 2021 und 2022 an möglichen Kosten im Fall Puerto Rico:
AMBAC:
2021 $ 53,5
2022 $ 50,8

MBIA:
2021 $ 179,3
2022 $ 117,1

Man sieht, dass mit $ 300 Millionen MBIA in die Rehabilitation gehen sollte, auch wenn Sie Einnahmen generieren.

MBIA nicht AMBAC meldete Gestern:
Der Nettoverlust für das zweite Quartal des Jahres 2020 war hauptsächlich auf Aufwendungen und Aufwendungen zur Verlustanpassung im Zusammenhang mit Nettoverlusten zurückzuführen
Von der National Public Finance Guarantee Corporation versicherte Anleihen aus Puerto Rico
(?National?) und reduzierte Rückforderungen von Versicherungsschäden aus besicherten Schuldverschreibungen versichert durch MBIA Corp.

Hinweis PROMESA:

Das Gericht hat PROMESA bestätigt.
Während der Oberste Gerichtshof die Gültigkeit des Aufsichtsgremiums und seiner Ernennungen bestätigte, bleiben andere Herausforderungen bestehen. Tatsächlich hat erst vor einigen Wochen ein Versicherer bestimmter puerto-ricanischer Anleihen eine Beschwerde eingereicht, in der er die Verfassungsmäßigkeit des PROMESA-Statuts selbst anfechtet.5 Diese Vom Anleiheversicherer Ambac Assurance erhobene Anfechtung behauptet, dass das PROMESA-Statut gegen die Einheitlichkeitsanforderungen der Verfassung in Bezug auf das Konkursrecht verstoße. Die Beschwerde argumentiert, dass die Verfassung zwar dem Plenum die Befugnis gibt, Gesetze zum Thema Konkurs zu erlassen, diese Gesetzgebung aber einheitlich sein muss und keinen bestimmten Schuldner wie die PROMESA-Schuldner begünstigen darf. Ob dieser jüngste Angriff bei der Richterin des Bezirksgerichts Laura Taylor Swain an Fahrt gewinnen wird, bleibt abzuwarten, aber Praktiker und Interessierte sind klug, weiterhin aufmerksam auf das laufende Verfahren zu achten, das den PROMESA-Prozess und die ProMESA-Struktur in Frage stellt. https://www.skadden.com/insights/publications/...-financial-oversight
 

3436 Postings, 2206 Tage DrZaubrlhrlingseeehr geil

 
  
    
06.08.20 15:31
und ausführlich! Ja habe ich gelesen! Mich wundert das mbia eh Noch am leben ist.. bin gespannt. aif jedenfall scheint die neuausrichting voll im gange! yheute abend mehr  

3436 Postings, 2206 Tage DrZaubrlhrlingwarten auf Call

 
  
    
07.08.20 10:17

7120 Postings, 1307 Tage USBDriverJa endlich NEU Everspan eigenständig Neue Einnahme

 
  
    
07.08.20 10:23
Neue Einnahmequelle wurde von AMBAC errichtet.

Everspan war vorher unter der Tochterfirma AAC eingegliedert und durfte keine Dividenden an die Holding zahlen. Dies hat sich nun geändert. Everspan wurde in der Vergangenheit von AMBAC mit einer eigenen Versicherungslizenz gekauft und fungiert nun als eigenständige Tochterfirma unter der Holding.
AMBAC kann von Everspan jederzeit frei Dividenden (also Gelder) an die Holding nun überweisen.
Diese wird neue Geschäfte tätigen.

In diesem Beitrag und im folgenden seht ihr die Veränderung der Firmenstruktur.

Hinweis zum Quartalsergebnis: + $ 1,47 pro Aktie hat sich das Eigenkapital erhöht und es ist davon auszugehen, dass die kommenden Quartale der AAC ebenso erfolgreich sein werden, denn nur aus diesem Grund hat die Versicherungsbehörde AAC die Genehmigung erteilt gehabt, dass Everspan von der AAC zur Holding AMBAC abgetrennt wurde.

 
Angehängte Grafik:
ambac_neue_struktur_everspan_und_aac.jpg (verkleinert auf 43%) vergrößern
ambac_neue_struktur_everspan_und_aac.jpg

7120 Postings, 1307 Tage USBDriverZum Vergleich die alte Firmenstruktur

 
  
    
07.08.20 10:25
nur 1 Quartal vorher noch bestand.

 
Angehängte Grafik:
ambac_alte_firmenstruktur_bis_q1_2020.jpg (verkleinert auf 44%) vergrößern
ambac_alte_firmenstruktur_bis_q1_2020.jpg

7120 Postings, 1307 Tage USBDriverGerichtsprozess um $ 1,7 Milliarden

 
  
    
07.08.20 10:41
ohne Zinsen die AMBAC von der Bank of America wieder zurück haben will ist am 22.2.21.
Mit Zinsen verlangt AMBAC $3 Milliarden von der Bank of America zurück.

Das ist der nächste Turbo für die Aktie. Das sind $66 pro Aktie.

Hinweis: Das oberste US Gericht der Supreme Appeal Court hat das Verfahren im mehrheitlichen Richterbeschluss angenommen, nachdem die Bank of Amerika 4 von 5 Vorentscheidungen in Präzedenzfällen verloren hatte und nur 1 gewinnen konnte.
AMBAC liegt also 4 zu 1 vorne gegen die Bank of America.
 

3436 Postings, 2206 Tage DrZaubrlhrlingyeah aber was

 
  
    
07.08.20 13:51
genau everspan macht geht nicht dtaus hervor hast du eine ahnung?  

7120 Postings, 1307 Tage USBDriverEverspan hat 52 Lizenzen in den USA für

 
  
    
07.08.20 16:00
Verschiedene Versicherungsbereiche in denen sie tätig werden dürfen.  

7120 Postings, 1307 Tage USBDriverHatte ich ganz vergessen

 
  
    
07.08.20 16:11
Everspan erhielt im Juni die Genehmigung der OCI.

Nach dem Business-Plan finanziert sich Everspan durch den Verkauf von 2 Milliarden an je zu 250 Dollar Anleihen.

Das sind Surety Bonds.  

7120 Postings, 1307 Tage USBDriverDas Prinzip ist ganz einfach

 
  
    
07.08.20 16:19
Surety Bond funktioniert hier so, dass die AAC mit 2 Milliarden als Bürge für Everspan einspringt. Everspan erhält also 2 Milliarden indirekt aus der Kasse von AAC.
Everspan verdient dann sein eigenes Geld. Zahlt Zinsen und wenn das Geld von der BoA kommt, dann zahlt man die Surety Anleihen ab.

Man hat eine nicht belastete neue Versicherung damit am Markt.

Ambac kann Anleihen selber herausgeben.  

7120 Postings, 1307 Tage USBDriverAmbac looks for live opportunities

 
  
    
1
13.08.20 16:50

7120 Postings, 1307 Tage USBDriverIllinois steht nicht vor dem Konkurs

 
  
    
1
13.08.20 17:20
Illinois hat nur eine Klage zur Ausgabe neuer Anleihen von einer Privatperson gegen sich, damit nicht alte Schulden dadurch ausgeglichen werden. Der Streit ist vor dem Gericht.

Der Markt reagiert aber völlig über. Sollte Illinois tatsächlich den Fall x annehmen, dann müsste AMBAC in den nächsten 10 Jahren insgesamt zwischen 18 und 24 Millionen aufbringen.

Eine Tabelle von 2015 https://assuredguaranty.com/about-us/...statement-on-chicago-illinois  

7120 Postings, 1307 Tage USBDriverPuerto Rico Schuldenschnitt könnte platzen

 
  
    
12.09.20 09:03
PROMESA ist es nicht gelungen, die Zustimmung eine der 3 Gruppen und 2/3 der Anleihen hinter sich zu versammeln, damit der geplante Schuldenschnitt durchgeführt werden kann.
Am 3 November soll es bei Neuwahlen Veränderungen in PROMESA führen. Mindestens 3 Mitglieder müssten neu bestellt werden.

Die Richterin Swain kann nun androhen, dass sie eine Deadline setzt. Wenn diese überschritten werden sollte, kann Sie das Verfahren um den Schuldenschnitt beenden und Puerto Rico muss den ganzen ausstehenden Betrag zu 100% von $ 35 Milliarden bezahlen.

https://fixedincome.fidelity.com/ftgw/fi/...a-af7e-7ea7c00c0001_110.1

By Robert Slavin
The more than three year process of negotiating a new Puerto Rico central government $35 billion debt deal has reached a turning point.

On Tuesday the Puerto Rico Oversight Board submitted a status report to the court overseeing the bankruptcy that said ?only a brief respite is required? to determine if the board could reach a deal with creditor parties.

It said it expected to know by Oct. 25 whether it had completed a new deal. It told bankruptcy Judge Laura Taylor Swain that it would report back to her by then.

With the board having filed for Title III bankruptcy for the central government over three years ago, on May 3, 2017, it is possible that Swain will put a deadline on the board to reach an agreement to submit to the court, Long said. Swain could say if the deadline isn?t met she will dismiss the case, leaving Puerto Rico to pay the whole $35 billion.

https://s1.q4cdn.com/967481927/files/...uerto-Rico-Exposure-FINAL.pdf

 

3436 Postings, 2206 Tage DrZaubrlhrlingdas wird eine never ending story.. ;D

 
  
    
12.09.20 20:11
ich hoffe aus endlich ablaufendem geschäfft aus everspan! Klingt vielveprechend die Plattform Ambac kann da player in einem riesemmakrt mit viel konlurenten werden  

7120 Postings, 1307 Tage USBDriverDie Zukunft ist Everspan. Richtig erkannt DrZbr

 
  
    
12.09.20 21:33
Aber die alte Versicherung AAC ist damit auch nicht tot. Der Deal war ja schon in Puerto Rico von allen Seiten abgesegnet worden und dann wollte PROMESA noch einmal weniger zahlen und dann noch einmal weniger zahlen. Am Ende will PROMESA (Finanzaufsicht für Puerto Rico) nur 3% zahlen und dem wird Niemand mehr zustimmen.
Sogar die Richterin Swan hat erkannt, wie korrupt es auf der Insel zugeht. Die schwimmen im Geld aus den Schadensersatzforderungen und sind nicht einmal bereit 1/3 davon für ihre Schulden auszugeben,  obwohl das Geld aus Washington dafür stammte und nicht mal von Puerto Rico selbst.

Das Ding fährt voll gegen die Wand.
Wie kann man auch nur wie bei der Wasserversorgung oder Autobahn immer behaupten, man müsse hunderte von Millionen pro Jahr für Arbeiten zurücklegen, die dann doch nie ausgeführt werden. Das Geld steht den Gläubigern als Pfand zu. Also soll die Firma doch in die Insolvenz geschickt werden. Die müssen dann eh bei Gewinnen monatlich Zinsen auf Anleihen zahlen. Die ganze Korruption in Puerto Rico stinkt zum Himmel.

Die ganzen Schwindel dürfen am Ende die ausstellenden Banken bezahlen. Die bekommen die Rechnung vorgelegt. Die Richterin Swain hat dies erlaubt.

Richterin Swain wird am 30 September über die Erleichterungen für die Gläubiger die Sitzung aufnehmen. Darauf hat sie selber hingewiesen.

Und dann muss man sich einmal den Energieversorger PREPA als Beispiel nehmen. Angeblich verdienen die kein Geld und dann wird eine außenstehende Firma als Betreiber bestellt und diese erklärt, dass sie Gewinne machen wird. Wie kann das sein? Ich vergaß, dass die Firma nicht korrupt ist.

Warum wird dem ehemaligen Gouverneur nicht der Prozess wegen Korruption gemacht, wenn er deswegen zurücktreten musste?

Die ganzen Milliarden an Hilfsgeldern aus Washington sind wo? Wo sind die $ 94 Milliarden Dollar hin?
Die müssen doch nur $ 35 Milliarden für die letzten Schulden auszahlen.

Wo sind die hohen Steuereinnahmen, wenn Betriebe 94 Milliarden Dollar für Baumaßnahmen wirklich erhalten hätten, dann müssten doch Milliarden an Steuern zurückgeflossen sein. Also wo ist das ganze Geld?

Das FBI sollte mal Puerto Rico untersuchen.  

7120 Postings, 1307 Tage USBDriverPuerto Rico erhält 13 Milliarden Hilfsgelder

 
  
    
20.09.20 18:56
Davon sind 10,5 Milliarden für die Energieversorgung. Damit sind deren Schulden komplett von Washington bezahlt.

https://www.reuters.com/article/us-usa-puerto-rico-idUSKBN26924B  

3436 Postings, 2206 Tage DrZaubrlhrlingwer hat interesse

 
  
    
20.09.20 22:53
soviel geld in PR zu pumpen sind jetzt 100 mrd?  

7120 Postings, 1307 Tage USBDriverEs steht weniger als 35 Milliarden aus

 
  
    
1
21.09.20 09:22
Go-Anleihen und COFINA haben schon von den 120 Milliarden 72 Milliarden ausgemacht gehabt.
Die Pensionen sollen um 20% gekürzt werden. Stehen noch die 35 Milliarden aus. Davon muss man nun 12,8 Milliarden noch einmal abziehen.
Die Wasserversorgung zahlt ihre Zinsen komplett.

Eigentlich ausstehend sind:
Highway: Highway-Gewinne werden zurückgehalten für Investitionen zurückgehalten. Durch die Hilfsgelder sollte sich das erledigt haben.
Conventioncenter: Wurde beschädigt und durch Corona kaum genutzt. Die Hilfsgelder gleichen die Kosten für die Reparatur aus.
Energieversorger PREPA: Mit 9,8 Milliarden Schulden völlig ausgeglichen durch Hilfsgelder.

Das sollte Puerto Rico ermöglichen die Anleihen zu 70-100% (je nach Fall) der öffentlichen Unternehmen kompensieren zu können.
 

7120 Postings, 1307 Tage USBDriverIst alles wegen dem Wahlkampf in den USA

 
  
    
1
21.09.20 09:30
Biden will als Sieger Puerto Rico helfen. Trump hatte die Hilfsgelder nicht überwiesen und jetzt macht Trump einen Buy-out für Puerto Rico.  

7120 Postings, 1307 Tage USBDriverGrund

 
  
    
22.09.20 20:49
für Ambac Financial Group Forum   12,31 $ +7,70% +0,88 $

Washington bezahlt den Wideraufbau der Infrastruktur von Puerto Rico und AMBAC hatte dies versichert.  

3436 Postings, 2206 Tage DrZaubrlhrlingwitzig sollte

 
  
    
22.09.20 21:07
ich dich heute morgen noch fragen... :D noce  

7120 Postings, 1307 Tage USBDriverInfo zu Hjghway Anleihen

 
  
    
24.09.20 20:19
http://www.gdb-pur.com/investors_resources/...sportation-highway.html

Security
Highway Revenue Bonds are payable from gross revenues derived from Commonwealth of Puerto Rico gasoline and other fuel taxes, highway tolls, and certain license fees. Pledged taxes must be used to provide for debt service on the Commonwealth's general obligations and guaranteed debt if and to the extent that other Commonwealth revenues are insufficient for such purpose. However, such other revenues have always been sufficient. The Authority is required to accumulate and maintain a debt service reserve equal to the lesser of the maximum annual debt service on its Highway Revenue Bonds or 10 percent of the principal amount of the bonds outstanding.

Transportation Revenue Bonds are payable out of the excess proceeds after payment of Highway Revenue Bonds plus proceeds derived from an Excise Tax on certain petroleum products of $9.25 per barrel up to a maximum of $120 million annually, in addition to any toll revenues on the Authority's traffic facilities that were not financed with Highway Revenue Bonds.

Gedächtnisstütze  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
102 | 103 | 104 | 104  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: MarketTrader, Salat19