UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.257 -4,2%  MDAX 33.850 -3,3%  Dow 34.899 -2,5%  Nasdaq 16.026 -2,1%  Gold 1.793 0,2%  TecDAX 3.822 -1,3%  EStoxx50 4.090 -4,7%  Nikkei 28.752 -2,5%  Dollar 1,1320 1,0%  Öl 72,9 -11,4% 

Warum die Corona-Seuche in 8 Wo. bewältigt ist

Seite 1 von 146
neuester Beitrag: 26.11.21 17:28
eröffnet am: 18.03.20 10:13 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 3637
neuester Beitrag: 26.11.21 17:28 von: Sturmfeder Leser gesamt: 368406
davon Heute: 289
bewertet mit 37 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
144 | 145 | 146 | 146  Weiter  

70252 Postings, 6415 Tage Anti LemmingWarum die Corona-Seuche in 8 Wo. bewältigt ist

 
  
    
37
18.03.20 10:13
Wenn das, was ich im folgenden recherchiert und errechnet habe, stimmt, dürfte die Seuche in wenigen Wochen verschwunden sein!

-------------------------------------

Die tatsächliche Zahl der Infizierten könnte mindestens zehn Mal höher liegen als die offiziellen Zahlen, womöglich sogar 1000 Mal höher (Grafik unten).

D.h. heißt dann aber auch, dass die Letalität mindestens zehn mal kleiner ist. Bei einer Dunkelziffer von Faktor 10 läge sie - statt der in China ermittelten 2,3 % - bei nur 0,23 %. Corona wäre damit nur etwa doppelt so "tödlich" wie eine normale Grippe. Schon bei einer Dunkelziffer von Faktor 20 wäre Corona nur genauso schlimm wie eine normale Grippe - mit 0,1 % Letalität.

-------------------------

Die SZ zitiert einen auf die Ausbreitung von Epidemien spezialisierten Mathematiker, von dem auch die Grafik unten stammt.

www.sueddeutsche.de/gesundheit/...elziffer-pandemie-1.4847259

...."Ich halte es durchaus für plausibel, dass die realen Fälle um einen Faktor zehn oder mehr über der offiziellen Statistik liegen", sagt Thomas Götz, der als Mathematiker an der Universität Koblenz-Landau die Ausbreitung von Epidemien erforscht. "Aber wie groß die Dunkelziffer wirklich ist, lässt sich schwer abschätzen, die Unsicherheiten sind sehr groß."

-------------------------

A.L.: In Italien zeigt der schwarze Punkt (Grafik unten) die ermittelten Infizierten (31.500 nach heutigem Stand). Die Spannbreite der geschätzten Dunkelziffern zeigt das blaue Band. Sie reichen von knapp einer Million bis zu ca. 40 Mio. (Achtung, die Skala ist logarithmisch). Der Mittelwert der Dunkelziffer (oranger Punkt) liegt bei etwa 10 Millionen.

Italien hat aber nur 60,5 Mio. Einwohner. Wenn der Mittelwert der Dunkelziffer von 10 Mio. korrekt wäre, würde dies bedeuten, dass bereits ein Sechstel (knapp 17 %) aller Italiener infiziert sind. Eine Seuche mit dem Ansteckungsgrad von Corona (ein Infizierter steckt im Schnitt 2,3 weitere an) hat aber ein natürliches Ende, wenn etwa zwei Drittel (66 %) der Bevölkerung verseucht ist.

Warum? Weil diejenigen, die die Infektion (unbemerkt und ohne große Symptome) überlebt haben, gegen die Seuche immun sind. Ein Infizierter trifft dann nicht mehr auf genügend "Nicht-Immune", um die Seuche weiterzureichen.


FAZIT: Corona könnte schneller vorbei und weniger tödlich sein, als viele Leute aktuell annehmen. Es fehlen in Italien womöglich nur noch zwei Verdoppelungen, dann kämen wir von jetzt 17 auf 68 %.

Legt man die Zahl der per faktischem Corona-Test nachgewiesenen Fälle zugrunde, wäre die Seuche in Italien beendet, wenn die offizielle Infiziertenzahl bei ca. 120.000 liegt  - unter der Voraussetzung, dass die Dunkelziffer im gleichen Tempo mitwächst (tatsächlich wächst die Dunkelzimmer wohl etwas langsamer, weil es immer mehr genesene Infizierte gibt, die auf natürliche Weise gegen das Virus immun geworden sind). Dann wären faktisch 2/3 aller Italiener infiziert und die Seuche liefe sich tot.

Sollte die max. Dunkelziffer von 50 Mio. stimmen, wäre die maximale Zahl der Neuinfizierten bereits jetzt schon fast erreicht. Dann wäre es noch schneller vorbei, und dies ganz ohne Impfstoff und weiteres Zutun.  
Angehängte Grafik:
hc_2877.jpg (verkleinert auf 75%) vergrößern
hc_2877.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
144 | 145 | 146 | 146  Weiter  
3611 Postings ausgeblendet.

1262 Postings, 620 Tage SturmfederAnstatt mir die Doppelimpfung zu geben

 
  
    
1
22.11.21 11:30
habe ich gerade die zweite Maschine Wäsche auf die Leine gebracht, als Booster einen Sauerteig aus Krümelsauer für Morgen angesetzt und, man muss ja auch wieder an die herzerwärmerenden Monate eines Jahres im Kreise solidarisch begabterer Mitmenschen denken, für heute Nachmittag den Ansatz von zwei Likörchen (Hagebutte und Schlehdorn) geplant. All dies interessiert nun wirklich kaum eine Sau.

Doch zwischendurch habe ich noch das weitere Vorgehen im Kriminalfall Impfpflicht geplant. Nix, aber auch garnix kann mich dazu bewegen, mir dieses Zeug einzupfeifen. Dabei ist es mir herzlich egal, ob an den Vermutungen die Brühe könne gefährlich sein irgendetwas dran ist oder nicht. Seit Ende März dieses Jahres und der davor liegende intensiven Beschäftigung mit der Thematik, steht für mich zweifelsfrei fest, an der Nummer ist nichts dran. Nicht mehr und nicht weniger, als jeder von uns in den kälteren Monaten schon mitgemacht hat. Und wer wird schon gegen seine innere Überzeugung handeln?

Von daher wird die Nummer bis zum bitteren Ende durchgezogen. Jetzt nicht mehr primär aus Überzeugung, sondern aus purem Trotz. Alle rechtlichen Mittel dagegen einlegen und die Vollstreckung des Bußgeldbescheids (mehr dürfte es nicht werden) ersatzweise gar im Knast absitzen. Die Erfahrung steht zwar nicht auf meiner To-do-Liste, aber warum nicht mitnehmen, wenn sich so einfach dafür eine Gelegenheit bietet? Und die Chancen stehen doch heute gar nicht so schlecht, dabei sogar auf einen so illustren Gast wie z.B. den Schuhbeck zu treffen.  

1262 Postings, 620 Tage Sturmfeder#WirwollenKarl

 
  
    
23.11.21 16:32
Wir vom Fanclub "Freunde von Fachkraft Karl" finden, dies ist die beste Aktion seit der Erfindung von Jesus Christus. Wenn einer zu Höherem berufen ist und den Weg zurück ins Paradies finden kann, dann ist es doch wohl unser Virenfuchs Karl. Macht alle mit!  

1262 Postings, 620 Tage SturmfederWas ich ja ganz schlimm finde ist,

 
  
    
1
23.11.21 17:10
dass die Berichte über negative Folgen der Impfung immer mehr ins Kraut schießen. Und noch viel schlimmer muss die Ungewissheit darüber sein, denn nach Ablauf einer so kurzen Zeitspanne kann doch nun noch wirklich niemand genau sagen, was am Ende auf der Rechnung steht. Ich persönlich hoffe ja für all meine geimpften Freunde, dass außer der gesteigerten Aggressivität, die nun mal bei Tieren sowieso ein Verhaltensmuster zur Bewältigung potenziell gefährlicher Situationen darstellt, nix weiter im Anmarsch ist.  

5578 Postings, 1408 Tage FernbedienungGesteigerten Aggressivität bei Geimpften?

 
  
    
1
23.11.21 17:18
Genau das Gegenteil ist der Fall. Die Ungeimpften ziehen keifend durch die Strassen und durch die I-Net-Foren.  

1262 Postings, 620 Tage SturmfederWohin das noch alles führen wird?

 
  
    
2
23.11.21 17:57
Klar ist, wenn die einen mit der Panik glänzende Geschäfte machen, dann wollen andere auf diesen Zug aufspringen und am Boom teilhaben. Klar ist aber auch, dass nach den unbefriedigenden Ergebnissen der im großen Stil angewendeten Experimentalimpfstoffe die Fragen und Antworten lauter werden bei denen, die nach den Gründen und Zusammenhängen für das ausufernde Geschehen forschen.  

1262 Postings, 620 Tage SturmfederErschreckend auch zu hören und zu lesen,

 
  
    
2
23.11.21 18:02
wie platter die Erklärungsversuche bei den Verantwortlichen werden. Da erinnert so manches schon an Durchhalteparolen gepfiffen aus dem letzten Loch. Eine Impfung noch und der Sieg wird unser sein.  

10 Postings, 5 Tage casly1945Löschung

 
  
    
23.11.21 20:15

Moderation
Zeitpunkt: 24.11.21 14:25
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam-User

 

 

1262 Postings, 620 Tage SturmfederKarl macht keine halben Sachen

 
  
    
1
24.11.21 09:07
Der Karl will nämlich in einer "riesigen Evakuierung" mit Bundeswehr-Flugmaschinen die Triage abwenden. Quasi eine Art Luftbrücke mit Corona-Bombern. Ich schrieb schon weiter oben, wer auf die Triage hofft, der unterschätzt die ungeahnten Möglichkeiten, welche in unser aller Land stecken und muss in Erwartung eines großen Spektakels jetzt den Kopf gen Himmel recken. Vielleicht hat er ja Glück und kann was entdecken?  

1262 Postings, 620 Tage SturmfederWas mir zur Zeit auch viel Kummer bereitet

 
  
    
3
24.11.21 09:19
ist Opa Kretschmann aus Baden-Württemberg. Der erinnert in seiner Wandlung doch recht stark an den Otto Schily. Irgendwie scheint den Grünen das Altwerden nicht zu bekommen. Und überhaupt muss man sich über sein Bundesland doch sehr wundern. Obwohl mehrheitlich grün regiert treiben es die Schnupfenviren da so dolle, als wäre es eine regionale AfD-Hochburg.  

1262 Postings, 620 Tage SturmfederNicht nur der Nasenfluss hat Konjunktur,

 
  
    
1
24.11.21 09:36
auch die Umfragen jagen durchs ganze Land, als gäbe es kein Halten mehr. Die Impfpflicht hat ja nun viele begeisterte Anhänger gefunden, aber auch der Lockdown hat weiterhin seine Fangemeinschaft. Karl macht Schule. Da ich mal davon ausgehe, dass auch hier - wie sollte es auch anders sein - wieder mal die Geimpften die Nase ganz weit vorn haben, frage ich mich, wie die den Ruf nach persönlichen Vorteilen und das Bedürfnis nach Weggeschlossen sein unter ihren Papphut kriegen. Das erinnert doch sehr stark an einen Hardcorephysiker, der an den Gott der Bibel glaubt.  

1262 Postings, 620 Tage SturmfederNur noch einen Monat

 
  
    
1
24.11.21 10:06
und die Planung für das große Fest gehen in die Endphase. Wir werden wohl im kleinen Kreis mit 5 Ungeimpften aus 2 Haushalten den heiligen Abend verbringen. Soll ja, da sind wir uns einig, gemütlich werden  

1262 Postings, 620 Tage SturmfederUm der drohenden Impfpflicht zu entgehen

 
  
    
4
24.11.21 21:05
besteht neben der Totalverweigerung ja auch immer noch die Möglichkeit sich die höchste Auszeichnung, die dieses Land momentan zu vergeben hat, auf legalem Weg zu besorgen. Dieser Weg ist natürlich mit Schwierigkeiten gepflastert. Zum einen weiß man nicht, ob einen dieses todbringende Virus ohne jeglichen Hinweis auf sein Vorhandensein nicht längst schon befallen hat und damit alle weiteren Bemühungen in diese Richtung zunichte gemacht sind, zum anderen muss man sich die ernsthafte Frage stellen, weshalb dieser Wicht, der einen 23 Monate nicht mit dem Hintern angeschaut hat, nun, nur weil man ihn gut gebrauchen kann, auf Zuruf angetanzt kommt?

Um diesen Widrigkeiten zu entgehen haben junge Menschen ihren Vorteil voll ausgespielt und unter dem Stichwort irgendwas mit "Leberkas" Ansteckpartys organisiert. Hier merkt man wieder einmal deutlich, dass man ab 30 schon zum alten Eisen gehört ohne die hierfür eigentlich nötige Patina angesetzt zu haben und/oder charakterlich zum Mecker-Opa mutiert zu sein.

Nun gehöre ich - nach eigener Einschätzung - eher zu den Menschen, denen immer irgendetwas Brauchbares bei der Überwindung von kleineren Schwierigkeiten einfällt, doch es fehlt trotz blendender äußerer Bedingungen hierfür in meinen Umfeld weiterhin an Netzwerken, Schwarzmärkten und Tauschbörsen, die entsprechendes bieten könnten.

Ernstzunehmende Hinweise, Vor- und Ratschläge wie dieses Problemchen nun wunschgemäß aus der Welt zu schaffen wäre sind daher herzlich willkommen.  

1262 Postings, 620 Tage SturmfederAus Garmisch

 
  
    
2
25.11.21 09:14
können die Ungeimpften weiteren Erfolg melden. So liegen wir jetzt nicht nur wieder unter 500, sondern wir konnten auch die Papphutträger aus München abhängen. Insgesamt muss festgehalten werden die Anstrengungen haben sich gelohnt und wir nähern uns mit riesigen Schritten dem ganz normalen bundesweiten Wahnsinn an. Bis die Schneeflocken so richtig rieseln, sollten wir dann pünktlich zu "Ski und Rodel gut" mal wieder zum Besten gehören, was der sonnenverwöhntere Teil der Republik zu bieten hat.

Betten satt, alkoholische Heißgetränke ohne weihnachtsmarktlichen Firlefanz und Tannenbäume so groß und stark, dass Stadtkinder regelmäßig ins Schwärmen geraten, sind ja nur ein ganz kleiner Ausschnitt aus dem bärigen Programm, welches auch immer wieder mal echte Zottelpelze aus Italien anlockt. In einem ausgewiesenen Luftkurort ist zudem ein Schnupfen schneller auskuriert und die vielfältigen Möglichkeiten zur körperlichen Ertüchtigung stärken das Immunsystem sowieso ungemein.

Auch wenn man jederzeit damit rechnen muss, dass von außerhalb Ungemach droht, so gönne ich mir zur Feier des heutigen Tages mal eine Wuhan-Suppe.  

1262 Postings, 620 Tage SturmfederVieles ist momentan nebensächlich geworden,

 
  
    
3
25.11.21 12:21
die Frage, die das Land bewegt lautet: Wie steht es um Joshua? Läuft alles glimpflich ab oder tropft ihm schon die Nase? Karl sagt, das Risiko im Fall Kimmich sei unbeherrschbar. Wenn es ganz dumm läuft, dann könnte der FC Bayern im schlimmsten Fall seinen Superstar gar an ein Hospital in Mailand, Barcelona oder Liverpool verlieren.  

1262 Postings, 620 Tage SturmfederDie Welle

 
  
    
2
25.11.21 13:12
Es ist immer schade, wenn die Worte ihren Sinn verlieren. Heute zählt nur noch hoch und gewaltig. Früher einmal wurde so die Ausbreitung einer Epidemie beschrieben. Da war noch die typische wellenförmige Dynamik drin. Von einer Keimzelle ausgehend, brach sie sich Bahn über das Umland und während sie dann im Laufe der Zeit immer weiter entfernte Punkte erreichte, flachte das Geschehen im Ursprung wieder ab.

Der modernen Infektionswelle mangelt es sogar an den typischen Kennzeichen. Von der Stadt mit ihrer dichten Besiedelung und den vielen Schnittstellen hin zum trägen und kontaktarmen Land. Im Zentrum eher kurz und heftig, in der Landschaft eher milder und länger anhaltend. Das alles war einmal und so eine Schwingung verharrt heute eher großflächig auf der Stelle und reckt sich gen Himmel.

Aber so konnten wenigsten auch mal Flecken im eigenen Land ins Rampenlicht rücken. Da wo Fuchs und Hase noch eine gute nachbarschaftliche Beziehung pflegen, Grund und Boden noch bezahlbar sind und sich außer Schnupfenviren niemand  freiwillig hin verirrt.  

1262 Postings, 620 Tage SturmfederDer Nebel

 
  
    
25.11.21 13:32
Der Nebel des Grauens lastet weiterhin bleischwer auf dem Land. Was anfangs nur einige dazu veranlasste auf Sicht zu fahren, hat heute schon viele auf dem rechten Auge blind gemacht. Und wenn die Vernebelung erst auch das linke Sehorgan erfasst hat, dann ist damit zu rechnen, dass die nun vollends Erblindeten auch noch den vorhandenen Rest niedertrampeln werden.

Mögen mehr beherzte Nießer außerhalb der Armbeuge den Nebel vertreiben und die Halbblinden zurück in die Welt der dreidimensionalen Wahrnehmung führen.  

70252 Postings, 6415 Tage Anti LemmingNeue Covid-Variante Variante B.1.1.529 in

 
  
    
3
26.11.21 10:04

14421 Postings, 5614 Tage gogolund nun eine Impfpflicht !!

 
  
    
1
26.11.21 10:55
wenn sich die Politik klar ist ..........gegen welche Corona Variante .......
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

70252 Postings, 6415 Tage Anti LemmingDie Trockengebiete im Südosten

 
  
    
1
26.11.21 11:03
der Republik werden mit Inzidenzen von teils über 1000 inzwischen zu "Dunkeldeutschland" auf der Covid-Karte (unten).

Hingegen ist z. B. Schleswig-Holstein kaum betroffen von der Seuche. Das liegt an den starken, regenreichen Winden, die von der Nordsee zur Ostsee weiterziehen und von den dazwischen liegenden 100 km Flachland kaum gebremst werden. Die Viren werden einfach aus der Luft gewaschen oder weggeblasen. Erhöhte Gefahr gibt es nur für Fußpilz wegen der ewigen Gummistiefel.
 
Angehängte Grafik:
2021-11-26_10__23_corona-....jpg (verkleinert auf 86%) vergrößern
2021-11-26_10__23_corona-....jpg

1262 Postings, 620 Tage SturmfederDes einen Freud, des anderen Leid

 
  
    
26.11.21 12:51
Karl sein befristeter Vertrag wurde um weitere 6 Monate verlängert und Annalena Schmunzelbacke kann sich den Aufbruch hin zum ultragrünen Deutschland erst einmal wieder von den Pumps wischen.  

1262 Postings, 620 Tage SturmfederDer arme Karl

 
  
    
26.11.21 13:04
Nicht nur, dass ihn die neue Kollektion aus dem Hause Corona in hellste Aufregung versetzt, jetzt macht ihn ein Teil der Medienmeute zum Bauernopfer. Wegen der Quote. Kann man so sehen, aber den Wortteil "opfer" hätte sie auch weglassen können. Der Karl hat zwar wenig Ahnung, weiß aber gut Bescheid. Nachdem seine Aussagen lässt sich immer wunderbar die eigene Uhr stellen.  

1262 Postings, 620 Tage SturmfederHeute gab es wieder clever zu lesen

 
  
    
26.11.21 16:58
Wenn du Corona hast, dann bist du gut dran. Quasi eine Art Privatpatient, der bevorzugt behandelt wird, weil Vergiftungen, Herzinfarkte, Stromunfälle oder anderer Kleinkram außen vor bleiben.

Sagt RTW-Mann Manfred in der Notaufnahme zu Schwester Bertha: "Habe hier einen, der hat Herzkammerflimmern!"
Sagt Schwester Bertha: "Hatta kein Corona, legste ihn ins Wartezimmer rechts neben die andern."

Das sind diese Tage der Triage, wo die Stephen Kings einpacken können, weil der Michel Zeitung liest.  

1262 Postings, 620 Tage SturmfederIch als Ungeimpfter kann es kaum noch

 
  
    
26.11.21 17:06
erwarten, bis die neue Ware aus Südafrika eingeflogen wird. Eben noch Staatsfeind Nr. 1 und kurz davor zum Impfen verdammt zu werden und ehe du dich versiehst, biste auf ganz natürlichem Wege wieder gleichgestellt.  

1262 Postings, 620 Tage SturmfederWer hätte auch damit rechnen können,

 
  
    
26.11.21 17:21
dass Nr. 2 aus Südafrika abermals ein gutes Stück gefährlicher daher kommt? Dabei sollte man meinen, dass ein Virus, welches seinen Wirt tötet einfach die schlechteren Karten auf dem Arbeitsmarkt hat. Ein Wirt, der nicht mehr atmet, so einen kannst du als Arbeitgeber nur schlecht gebrauchen. Selbiges gilt für den bettlägrigen Mundschenk, dem mangels Bewegungsfreiheit die so dringend benötigten Kontakte für das angestrebte Vermehrungswerk abhanden gekommen sind.

Das Drum und Dran rund um Corona ist wider die Natur. Klar, dass Karl und Konsorten sich so schwer damit tun.  

1262 Postings, 620 Tage SturmfederWenn natürlich die Impfstoffe

 
  
    
26.11.21 17:28
nur die Guten unter den Bösen beseitigen, dann hat man wohl den Teufel mit dem Beelzebub ausgetrieben. Aber wird sind ja in einem Aktienforum und da verbietet es sich zu spekulieren.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
144 | 145 | 146 | 146  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Coronaa, deuteronomium, gnomon, iBroker, POWWOW, sue.vi