UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.706 -0,3%  MDAX 35.011 -0,3%  Dow 35.491 -0,7%  Nasdaq 15.598 0,3%  Gold 1.800 0,2%  TecDAX 3.814 -0,9%  EStoxx50 4.221 -0,1%  Nikkei 28.824 -0,9%  Dollar 1,1605 0,0%  Öl 82,9 -1,6% 

Clan-Kriminalität - Die Hohenzollern

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 25.04.21 10:26
eröffnet am: 31.07.19 09:46 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 25.04.21 10:26 von: Monikattmla Leser gesamt: 1073
davon Heute: 2
bewertet mit 2 Sternen

103824 Postings, 7898 Tage KatjuschaClan-Kriminalität - Die Hohenzollern

 
  
    
2
31.07.19 09:46
Forderung der Hohenzollern - Deutschlands erster Clan

https://www.monopol-magazin.de/hohenzollern-clankriminalitaet

Ein Familien-Clan, der über 1000 Jahre die mitteleuropäische Geschichte mit Kriegen, Vetternwirtschaft und Katastrophen heimgesucht hat, kommt nach den letzten beiden totalen Niederlagen wieder angelaufen und klagt auf die Aushändigung seines kriminell zusammengerafften Reichtums. Sollte es jemals bei den Clans, die sich selbst gerne Adel nennen, so etwas wie Scham, Ehre oder gar Seelenadel gegeben haben, die aktuelle Generation der Hohenzollern ist gänzlich bar davon.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

11076 Postings, 4899 Tage badtownboyaber Chuzpe haben sie

 
  
    
1
31.07.19 10:15
man muß dem eine Absage erteilen:
-  die Hohenzollern haben der Nazidiktatur Vorschub geleistet
- die Vermögenswerte wurden durch Untertanen erarbeitet ,  sie
waren Teil der ausufernden und dekadenten höfischen Infrastruktur  wie auch heute noch ähnliche Relikte in unserer Republik- halt nur im verhältnismäßigen und vernünftigen Rahmen-,
wenn es um Repräsentation geht,  wie öffentliche Kunst, Sammlungen , Staatsfeste etc. durch Steuergelder finanziert werden,  hat kein einzelnes Individuum darauf irgend welche Ansprüche.
Es ist reines Staatseigentum.

Man hätte besser die Hohenzollern für die Kriegskosten des ersten Weltkrieges und die der Opfer haftbar machen sollen.

Die Novemberrevolution von 1918 ist halt auf halben Wege stecken geblieben,  mit Restauration der alten Eliten in den Folgejahren bis hin zu den Nazis und auch heute fangen Sie wieder an.  

   Antwort einfügen - nach oben